Sarrazins gesammelte Werke

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 13.10.09 08:28
eröffnet am: 12.10.09 18:46 von: banal Anzahl Beiträge: 8
neuester Beitrag: 13.10.09 08:28 von: banal Leser gesamt: 2271
davon Heute: 3
bewertet mit 5 Sternen

12.10.09 18:46
5

393 Postings, 4005 Tage banalSarrazins gesammelte Werke

Das ein oder andere wirkt eher ein bischen dämlich, so das man sich fragt ob Bundesbehörden sich ihr Personal nicht von vornherein etwas sorgfältiger aussuchen sollten.

http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-47442.html  

12.10.09 18:56
1

3309 Postings, 4502 Tage kirmet24kann kein einziges entdecken

das dämlich wirkt.
-----------
Waschen und Rasieren sie sich, dann finden sie auch einen Job.

Ja genau dich meine ich!

12.10.09 19:00
2

393 Postings, 4005 Tage banalMag sein,

aber dann sollte man sich mal fragen ob es einem nicht genauso geht wie Herrn Sarrazin.  

12.10.09 19:26
4

491 Postings, 7595 Tage salingerWenn ein Herr Erdogan folgendes sagt:

"Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.
Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten."

... dann sollten wir Herrn Sarrazin langsam ein wenig mehr Beachtung schenken!

Quelle:
http://www.sos-abendland.de/Zitate.htm  

12.10.09 19:32
3

4951 Postings, 4387 Tage Tiefstaplerund wenn in China zehn Säcke Reis umfallen

wird mir dieser Profilneurotiker auch nicht sympathischer...  

12.10.09 19:45
1

491 Postings, 7595 Tage salingerKlar hat er eine Profilneurose...

und sympathisch ist er mir auch nicht - leider hat er jedoch in vielen seiner Aussagen recht.
Eben der Dieter Bohlen der Bundesbank....  

12.10.09 20:17

10765 Postings, 5289 Tage gate4shareSolche Leute haben gefehlt , meine ich!

Die auch mal, gut, vielleicht auch zu direkt, "sagen was Sache ist!"

Wir sind doch inwischen eher soweit , dass Politiker derPartei A nichts anderss  ssagt als der der Partei B und C.
Alle reden irgendwas und dagen doch nichts aus, damit man  ja nicht zitiert oder gar kritisiert werden kann.

Da stechen solche direkten Aussagen schon etwas hervor!

Meiner Meinung nach, ist etwas nie rassistisch, wenn  es sachliche Beschreibungen sind.

Ohne Zweifel geht es aber nicht darum Türken und Araber jetzt als schlechte "Ausländer" oder "Eingewanderte" zu bezeichnen.
Wir müssen sehen, dass wir auch diese Gruppe mehr integrieren können.

Und damit meine ich auch, dass  wir tendenziell eher viel zu viel Verständnis gezeigt haben!
Bevor überhaupt ansatzweise über Koranunterricht, oder Türkisch in den Schulen geredet werden kann, muss erst mal das Deutsche klar sitzen!

Es ist ja nicht so, dass bestimmte türkische Familien besonders gern, ihre türkische Kultur unbedingt behalten wollen und es deshalb passiert, dass die Kinder keine Chance auf dem Arbeitsmarkt haben.

Es ist nicht viel anders, als mit den deutschen Familien,  wo die Eltern selber nichts gelernt haben, nicht können, keine Perspektive sehen, und so auch die Kinder meistens den Eltern, nacheifern, auch deshalb weil die Eltern nun gar nicht tun um die Kinder zu fördern.

Mag sein, dass sich Asiate oder auch  christliche Einwanderer eher schneller der Kultur anpassen. Aber das heisst nicht, dass Türken irgendwie "schlechter" wären!
-----------
Ich als Jüdin sage: Israels Besatzungs- und Siedlungspolitik ist unerträglicher und verabscheuungswürdiger Staatsterror"    Evelyn Hecht-Galinski

http://zmag.de/artikel/Machen-Sie-den-Mund-auf

13.10.09 08:28

393 Postings, 4005 Tage banalErdogan Zitat

Bitte beachten: Erdogan und Sarrazin entstammen voraussichtlich aus verschiedenen Kulturen. Erdogan ist meines Wissens kein Mitteleuropäer und Sarrazin kein Osmane.
UND genau aus diesem Grund hat eine Person die mitteleuropäische Kultur nicht gelernt hat,nicht pflegt und nicht beherrscht in der Bundesbank sowie anderen weitestgehend stabilen Organisationen in Mitteleuropa oder sagen wir "Konsens Europa" nichts zu suchen. Diese Struktur steht für eine lange Friedensphase sowie eine unerreichte wirtschaftliche Stabilität, in der Personen wie Sarrazin die ihre Öffentlichkeit scheinbar auch für private Meinung missbrauchen fehl am Platze sind.
Erste kulturelle Probleme zeigen sich ohne Zweifel ja jedem, der die jüngste EU Erweiterung verfolgt.  

   Antwort einfügen - nach oben