"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 13034
neuester Beitrag: 28.05.23 16:15
eröffnet am: 10.11.16 01:24 von: andrej683 Anzahl Beiträge: 325826
neuester Beitrag: 28.05.23 16:15 von: Invest 2.0 Leser gesamt: 38877357
davon Heute: 8233
bewertet mit 372 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
13032 | 13033 | 13034 | 13034  Weiter  

02.12.08 19:00
372

5878 Postings, 5674 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
13032 | 13033 | 13034 | 13034  Weiter  
325800 Postings ausgeblendet.

24.05.23 08:50
1

215 Postings, 1026 Tage PrussiaWer weiss...

Vom großen Big Bang sind wir wohl noch etliche Jahre entfernt.  Alles deutet eher auf einen schleichenden Prozess hin.  Also noch genug Zeit sich eventuell drauf einzustellen.  Aber richtig ist, man sollte die Entwicklung aufmerksam verfolgen.
Und dabei nicht  immer nur aufs Gold gucken!
 

24.05.23 13:26
2

120 Postings, 1092 Tage Paulchen0#802

Der "Big Bang" steht vor der Tür und klopft schon.
Der "schleichende Prozess" schleicht schon seit 15 Jahren (2008).
Es gibt noch Zeit bis es knallt und die ist kurz.
Wer jetzt nicht handelt, wird in Kürze behandelt.  

24.05.23 14:39
4

656 Postings, 2970 Tage Igel 69Ich glaube an keinen Knall

die Bevölkerung wird einfach nur verarmen das ist alles. Nur wer sich selber helfen kann kommt noch voran. Von der Arbeitsleistung bleiben nach Steuern noch 40 Prozent und das treibt die Preise in die Höhe. Es muss doch der Dümmste begreifen, wenn die Staatseinnahmen seit 2010 jedes Jahr um ca. 7% ansteigen und die Wirtschaft um 1,5% bis 2%, dass dies Auswirkungen auf die Preise der Waren hat. Die Staatseinnahmen werden dann sinnfrei und ideologisch zum Fenster hinausgeworfen  und es muss sich keiner dafür verantworten. Wenn der Bürger dies seit Jahren zulässt ist er an diesen Umständen selber Schuld. Jedes System (Gesundheit, Bildung, Rente und ...)in Deutschland ist von unserer Politik kaputt-gespart oder verordnet worden.    

24.05.23 15:59
8

120 Postings, 1092 Tage Paulchen0#804

Ich gebe Dir recht.
Allerdings ist für mich, als versierten Normalbürger, der "Knall" seit mindestens 15 Jahren zu hören.

Die Okkupationsverwaltung der Staatssimulation "BRD" folgt doch immer ihrem Treueschwur gegenüber dem deutschen Volk, welches  "....... seinen Nutzen mehren........"  wird.
(Die deutsche Sprache ist eine der präzisesten Sprachen der Welt).

Also werden wir be-nutzt.
Besonders seit der Annexion der DDR, ist die Beute noch größer geworden.

Das Abwickeln (letzer, vollständiger Raubzug) gehört doch zur Agenda.
Das die halbwegs vernünftigen Marionetten der Vergangenheit jetzt gegen völlig Verblödete ersetzt wurden, liegt doch nur an den notwenigen aggresiven Maßnahmen für die vollständige Abwicklung.

Ich warte nur auf den Punkt, wann die kritische Masse der Bevölkerung erreicht ist.
In Mitteldeutschland ist man da schon weiter.

Dann kommt der für mich (und für die Marionetten) interessante "Knall". :-)  

24.05.23 16:01

120 Postings, 1092 Tage Paulchen0Sorry, "gutem Deutsch, ist viel Gewöhnung"!

24.05.23 17:11
2

7716 Postings, 3329 Tage Robbi11Sorry " gutes deutsch "

ist ein Ideal wie ebenso die Präzision.  Deutsch ist meine Muttersprache ,welche ich wie ein kleines Kind in meinen   Armen wiegen kann.  Ohne Sprache kein Volk.
Deswegen sprachlos ob unserer Verwaltung ist wie eine Selbstaufgabe.
Die Amis haben einen Militärhaushalt von 750 ? Milliarden Dollar plus 500 ? Für Geheimdienste.
Wenn " befreundete " und andere keine Staatsanleihen kaufen, dürfte die Finanzierung schwierig werden. Zur Not ist das Militär gezwungen, für die Finanzierung zu sorgen. Ein anderes kommt hinzu :
Können die Zinsen bezahlt werden von den USA ?  Ansonsten sind ja Schulden wichtiger als Zinsen,weil diese ein Machtmittel sind.   Eine Verbindung Westeuropas mit R  wäre für beide Seiten nicht nur das Naheliegenste sondern  das Fruchtbarste  für ganz Europa Incl R.   Möegen sie den 3. Wk für unumgänglich halten, auf lange Sicht wird sich das Vernünftige durchsetzen. Daher ist alles andere ein Krampf. Ein solcher verhindert die Prosperität überall.  Freiheit bedeutet ,Grenzen zu überwinden anstatt aufzurichten. Die aufgerichteten Lautsprecher sind nicht nur dumm sondern auch gefährlich.
Im Übrigen sind die anderen Menschen außerhalb der 350  nicht nur auch intelligent sondern in der Mehrzahl. Deswegen ist die gegenwärtige Us Politik nicht nur größenwahnsinnig sondern weltfremd.
Auch wenn die USA bisher alle (angezettelten) Kriege gewonnen haben.

 

24.05.23 17:31
4

4646 Postings, 275 Tage JohnLawJPMorgan Prognose

JPMorgan fordert seine Kunden auf, ihre Bargeld- und Goldpositionen auf Kosten von Aktien und Anleihen aufzustocken.
https://www.ariva.de/forum/...er-eurozone-472954?page=321#jumppos8040  

24.05.23 19:03

3747 Postings, 1211 Tage ScheinwerfererZur hölzernen Hütte

vom Händler latschen und den sich selbst gedruckten Reichtum umtauschen. Mehr war nicht verlangt. Aber Ich gebe Ihnen recht darauf muss er oder sie erst kommen.05  

24.05.23 22:10

3747 Postings, 1211 Tage ScheinwerfererSilber und die Minen

schon fast wieder beim Kellerer angelangt. Nun wird’s spannend.  

24.05.23 22:14
1

3747 Postings, 1211 Tage Scheinwerfererab 2013 gültig

nicht vorher.  
Angehängte Grafik:
8c659346-b98b-4da0-a3cd-82f3312eb065.jpeg (verkleinert auf 76%) vergrößern
8c659346-b98b-4da0-a3cd-82f3312eb065.jpeg

24.05.23 23:09

19392 Postings, 6753 Tage pfeifenlümmelzu #808

Bevor ich mich hier sofort blitzschnell wieder verabschiede, möchte ich Dir meinen Respekt zollen.
Beiträge mit Gehalt.
Weiter kein Kommentar.  

24.05.23 23:21
2

3747 Postings, 1211 Tage ScheinwerfererEiner aus der Vergangenheit

JL soll ruhig hier bleiben bis zum Finale und nicht abhauen.  

25.05.23 10:18
7

113 Postings, 37 Tage FirtlGestern las ich in einem anderen Thread

dass die Medien nicht mehr die 4. Gewalt sind, sondern alle Gewalten im Staate lenken und leiten, also alle Gewalt von außen kommt. Niemand kann sich der Medienmacht entziehen, man spricht oft davon, sich dem Druck der Medien zu beugen u.ä. Dies gilt sogar für die Ampel, nur ist da die Frage, warum nur Personalien sich beugen, aber keine Gesetze, sprich, warum muss Graichen gehen, nimmt aber sein verfilztes Heizungsgesetz nicht gleich mit? Also Bauernopfer der dümmsten Art. Normalerweise stolpert man über seine Fehler, die dann umgehend beseitigt werden und wenn man zuviel Unheil angerichtet hatte, muss man weg.  Hier nicht. Wieder eine neue Finte gelernt. Die Medien werden aber auch irgendwo von irgendwem gelenkt, oder?

Die Sprache, vor allem die deutsche, ist manchmal doch ein Hindernis der Manipulation, weil sie sehr einfach, aber glz. sehr präzise ist und komplexe Begriffe durch Zusammenfügen einfacher allgemein verständlicher Wörter erschafft.
Die Sprache ist nicht mehr verräterisch, wenn sie diesen einfachen Sinn verloren hat und die Begriffe nur noch auswendig gelernt werden, wie die zahlreichen Fremdwörter aus den romanischen Sprachen, deren ebenfalls zusammengesetzte Wörter für uns keinen Sinn mehr versprühen.

Nur Gold ist Geld, habe ich gehört, aber heute brauchen wir anderes Geld, um Steuern zu bezahlen, deren Verwendung wir nicht steuern können.

Bitte diesen Beitrag als einen der zahlreichen Beiträge ohne Gehalt einstufen.  

26.05.23 09:51
8

11443 Postings, 5861 Tage 1ALPHA"Thanks to Sanctions, the US Is Losing Its Grip on

Thanks to Sanctions, the US Is Losing Its Grip on the Middle East"
https://mises.org/wire/thanks-sanctions-us-losing-its-grip-middle-east

Ja es geschieht Extremes um den US $. Und was die Erhöhung der Verschuldung angeht, ist die eben NICHT mehr vergleichbar mit früheren Erhöhungen, denn bisher finanzierte die USA den Import von rund 25% der Weltproduktion durch den inflationierten Anteil des US Dollars als Weltreservewährung.

Je mehr Verschuldung, desto mehr Dollars existierten und erzeugten die gesteuerte Inflation.

Das ist jetzt zunehmend vorbei. Jetzt möchte ich mal sehen, welche Waren die USA demnächst als Ersatz exportiert, wenn jetzt auch noch künstlich erzeugte Konflikte zurückgehen und dadurch auch der Absatz einfacher - aber hohe Gewinne bringender - Waffen sinkt.

Der hier Lesende frage sich selbst, wie hoch der Anteil an US Produkten in seinem Umfeld ist.

Meine Ansicht ist klar: Sanktionen schädigen auch den Sanktionsmacher - wirken aber nur wie gewünscht, wenn der Sanktionierte weit kleiner ist. Dummerweise hat Rußland soviele Rohstoffe, dass sie damit jetzt zurücksanktionieren - und unseren Wettbewerbern diese Rohstoffe billiger verkaufen.
Ergebnis Rezession, obwohl global gerade ein Aufschwung läuft.

Und die Sanktion im Bereich Notenbank, Börse, Geldtransfer läuft damit auch ins Leere, wofür schon die Käufer der verbilligten Rohstoffe sorgen, denn Geld findet immer seinen Weg.

Und was die Zeiträume angeht. Schaut auf die französische Revolution, die sich langsam über Jahrzehnte aufbaute und trotzdem für die Guillotinierten zu plötzlich kam.

Tja - und die Bildung + Weisheit der West-Politiker salzt auch noch.

Ansicht gedeckt durch den Artikel 5 Abs. 1 GG (verkürzt): „(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten […] Eine Zensur findet nicht statt





 

26.05.23 10:05
4

7716 Postings, 3329 Tage Robbi11" erlebe das grüne Wirtschaftswunder "

5% Rezession plus 10% ? Inflation  ergibt einen Rückgang von 15% . Der Wirtschaftsleistung.
Das Wirtschaftswunder kann man dagegen bei den Grünen und deren Filz beobachten. Nicht erwähnt wurde bisher, daß Philipp im Aufsichtsrat einer holländischen Grünen Bank saß.
" wenn es kein Brot gibt, sollen sie Kuchen essen "  ?  

26.05.23 13:30
2

113 Postings, 37 Tage FirtlEin Blick auf Rohstoffe

und Explorer legt die Vermutung nahe, dass zumindest im Westen bereits seit Mitte Q1 Rezession herrscht, weil seitdem die Preise und Aktienbewertungen massiv gefallen sind. Beispiele BHP, Glencore, amerikanische Rohstofffirmen wie Antero etc. und Industriemetalle.
Im Energiebereich vor allem Gas deflationär. Man hat oft den Eindruck, dass die Konzepte in Deutschland als pure Kontraindikation genommen werden können, also weg von Gas und Öl, weil das viel zu billig ist, hin zu teuren Erneuerbaren.
Einem Ökonomen ist aber immer klar, dass der Preis für eine Energieform auch die Energie zur Erschaffung und zum Unterhalt wiederspiegelt, d.h. wenn diese Erneuerbaren-Techniken so teuer sind, sind sie auch entsprechend umweltschädlich in der Herstellung.  

26.05.23 17:26
2

7716 Postings, 3329 Tage Robbi11Wer kauft Usanleihen ?

Je weniger Nachfrage, desto höher die Zinsen.  desto rarer das Geld ( auch für Aktien und Gold ) .
Es sei denn , daß jeder aus Verzweiflung ,nicht zu wissen wohin damit,  trotz immer geringerer Aussichten auf Erfolg trotzdem investiert. Im Übrigen, wenn man Geld sinnvoll investieren kann, wird es von Überflüssigem abgehoben. Hier bildet sich ein gewisser Spagat. Er wird entweder durch eine Katastrophe oder eben durch Investitionen aufgelöst. Letztere gibt es in D fast nicht mehr. Bzw immer weniger. Es ist halt nicht besonders klug, in ein Auto mit einem besoffenen Fahrer einzusteigen.
Aber die USA haben es in ihrem Interesse gut gemacht, um jede Konkurrenz abzuschütteln, besoffene zu engagieren.  Einem Hungernden sind sowas wie Antiamerikanismus ziemlich egal. Er fängt zu laufen an,
bis er was zu essen findet. Gestaltungsfreude wird zu einem Luxus in unserer Geschichte .
Die Eisenbahnlinienien für den Zug ins Verderben hatte Frau Merkel gelegt. Man erinnere das Buch auch von O.Fischer " Risiko Deutschland " . Da steht alles drin, was heute Tat -Sache geworden ist.
Es gibt m.M keinen Fortschritt in despotischem Rahmen.  Aber welcher Besen kehrt den Unsinn hinweg ?
Zurück zu oben: calls zu früh.    

26.05.23 18:26

7716 Postings, 3329 Tage Robbi11Als besoffen

Halte ich die Zerstörung unserer Industrie mit Verbrennungsmotor, deren Luftzufuhr schlechter als der Auspuff ist , aber andererseits die Errichtung von Kohleverbrennungsanlagen, deren CO2 Ausstoß mengenmäßig überhaupt nicht mit der geringen der Autos vergleichbar ist.  Ich erwähne das, weil das auch der dümmste kapiert. Aber für einen besoffenen ist es wohl schwer ,in seinem Kopf eine Energiewende hinzubekommen.  

26.05.23 20:33
2

7716 Postings, 3329 Tage Robbi11Heute im Focus : "

" der dubiose Verein stellt den menschengemachten Klimawandel in Frage " das ist erstens nicht richtig, so wie ich die Vorträge dort verfolge , sondern ist auch eine Verleumdung. Ist es nicht einmal möglich, Nachrichten ohne Wertung zu verbreiten ?   Dubios heißt zweifelhaft . Das Wort wird mit einer Wertung verbunden.  Eigentlich sollte ein neugieriger Mensch in der Lage sein, alles anzuzweifeln, um selbst unabhängig zu einer Wertung zu gelangen.  Die vorgekaute Moral schmeckt nicht.
Die bei Eike gehaltenen Vorträge von Wissenschaftlern  eröffnen einem die Komplexität bei der Betrachtung  klimatischer Vorgänge.   An deren Rhythmen und Grafiken kann. niemand vorbeireden. , ebenso nicht an angesprochenen Ursachen. Wie groß der Einfluß des Menschen an unserem Erdgeschehen ist, kann in einem Satz nicht beantwortet werden. Nur ein Beispiel: welche Konsequenzen hat die zunehmende Bewässerung der Felder in Indien , Betr. Klima, Polverschiebung ?   Diese Propagandamaschine bei Lanz ist unerträglich, wenn auch manchmal amüsant.  

26.05.23 20:52
2

4646 Postings, 275 Tage JohnLawUS credit rating downgraded after Fitch warning

US Credit Rating Cut by Fitch Possible Even With a Debt Deal, TD Says
https://www.bloomberg.com/news/articles/...ith-a-ceiling-deal-td-says
US debt-ceiling: Chinese agency first to downgrade US credit rating, after Fitch warning
https://www.scmp.com/economy/china-economy/...ing-after-fitch-warning
Chinese Rating Agency Downgrades US To AA+ Citing High Inflation, Debt Ceiling: “Deterioration in fiscal strength and frequent breaches of the debt ceiling continue to erode the credit base of the US dollar,” it added
https://www.zerohedge.com/markets/...ting-high-inflation-debt-ceiling  

26.05.23 22:09
1

2095 Postings, 3729 Tage 4GoldZu #820

"Flattert ein Schmetterling in Brasilien, beeinflusst er dadurch die Atmosphäre und kann damit zu einem Wirbelsturm in Texas beitragen: Dieses Phänomen ist als Schmetterlingseffekt bekannt. Der Begriff stammt von Edward Lorenz, dem Wegbereiter der Chaostheorie."


Quelle: www.ardalpha.de/wissen/geschichte/...stheorie-chaosforschung-100.html


Schöne Pfingsten - 4Gold

 

26.05.23 22:57
3

113 Postings, 37 Tage Firtldie großen Lücken

werden durch kleinere Lücken überdeckt.
Nur die kleineren Lücken dürfen wir sehen, um die großen nicht wahrzunehmen.
Die großen sind meist 20-30 Jahre alt und wurden damals durch massive Propaganda in die Öffentlichkein getragen. Beispiel ZehOhZwei durch einen ehrenwerten Mann, der die USwahl verloren hatte, und einen neuen Job brauchte. Er brachte die Sache ins Rollen.
Streicht man diese Lücke weg, brechen die Erneuerbaren wie ein Kartenhaus zusammen.
Die kleinen Lücken, die wir heute sehen dürfen, sind zB dass die vielen Kohlekraftwerke, die unsere AKWs ersetzen ja mehr von dem Treibstoff ausstoßen, aus dem die feuchten Träume der Kleber bestehen.
Dass es völlig egal ist, wieviel der Mensch davon hinausposaunt, sagt niemand, aber die Pflanzen wissen es.  

27.05.23 17:09
3

7716 Postings, 3329 Tage Robbi11Pfingsten

ist ein Frühlinsfest ,bzw. das Bewußtwerden eines Heiligen Geistes,der sich über die ganze Erde verbreitet. .  Die von der Regierung gewünschte Registrierung . der Hautfarben und sexuellen  Vorzügen in den Betrieben  ( Raue ) hat mit Pfingsten wohl nichts zu tun. Eine solche ist genauso pervers wie ein Arierausweis in vergangenen Zeiten. Wie kommt es, daß Leute solche Ideen auch noch mit  Selbstbewußtsein vortragen ?     In welcher Käseglocke leben diese ?    Was sich da im Kopf entwickelt scheint vom übrigen Körper vollkommen getrennt zu sein.  Eine solche Trennung ist ein Zeichen  wuchernder
Dekadenz.   Körper und Geist sollten eine Einheit bilden . Pfingsten : Hingabe und heiliger Geist .
Nach dem Krieg in D gab es keine Spinnerei sondern nur Anpacken . Heute wollen Spinner befehlen, wie ich zu leben habe , möglichst allesfür einen Krieg bereit zu stellen, der mich nichts angeht ?       Ein
Kunstwerk  entsteht aus der Mitte des Körpers, welche in höchster Anspannung  das mathematische Denken kontrolliert.  Es ist nicht irgendwo in Sphären entwichen, sondern fordert allerhöchste körperliche Anstrengung. . Es gibt ein chinesisches Sprichwort : wer nicht 7x am Tag schwitzt , ist ein Schwein . Von Menschen,denen das fremd ist, möchte ich nicht " zu meinem Besten ? " regiert werden.
Na ja , bin kein Schriftsteller.  Die Zinsen werden wohl eher steigen als fallen , zumal nach einer Haushaltseinigung neue Bonds auf den Markt drängen. Abgesehen von Inflation. Ur  Laub  ist auch ein schönes Wort .
 

28.05.23 12:51
1

3747 Postings, 1211 Tage ScheinwerfererDer Fiat Zauberer wedelt mit dem Stab

Alles scheint schön und gut. Aber recht hat er schon denn welcher Depp schleppt sein Geld ,,des König in Gold, Silber des Edelmannes“ schon selbst den Berg und zur Sonne Haben hinauf.

Deal gegen Zahlungsausfall
Einigung im Streit über US-Schuldengrenze

https://amp.n-tv.de/politik/...US-Schuldengrenze-article24152101.html







 

28.05.23 16:15

204 Postings, 931 Tage Invest 2.0die Edelmetall Kurse

stehen ja ziemlich hoch, alle Minenaktien in meinem Depot, Ausnahme Rio Tinto, sind dick rot.

Sollte man da aussteigen oder aussitzen?
(Syrah resources, golden Minerals, first majestic)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
13032 | 13033 | 13034 | 13034  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben