Sick man of Europe - Wettangebot

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 25.01.15 23:28
eröffnet am: 25.01.15 22:12 von: al_sting Anzahl Beiträge: 18
neuester Beitrag: 25.01.15 23:28 von: potzzzblitz Leser gesamt: 2463
davon Heute: 1
bewertet mit 4 Sternen

25.01.15 22:12
4

388 Postings, 2563 Tage al_stingSick man of Europe - Wettangebot

The sick man of the euro | The Economist
THE social-market economy devised in Germany after the second world war, with its careful blend of market capitalism, strong labour protection and a generous welfare...
Na, wer erinnert sich noch an diese Schlagzeile anno 1999?
Damals hat die angelsächsische Presse, hier the exonomist, Deutschland als "sick man of europe" bezeichnet und mit dem nie wieder genesenen osmanischen Reich verglichen. Die Schröderschen Reformen würden nichts bringen, Deutschland wäre eine Belastung für Europa und den Euro, viel zu schwach...

Wenige Jahre später hat sich das Blatt komplett gedreht, Deutschland wurde weltweit für seine Industrie bewundert, ist plötzlich zu stark für Europa und den Euro.
Südeuropa und insbesondere Griechenland hingegen ist "sick man of europe", unrettbar, und der Euro eh kaputt.

Ich wette, dass wir in spätestens 5 Jahren reihenweise Lobartikel auf die Auferstehung des extrem wirtschaftsstarken Südeuropas lesen werden, die Tigerstaaten am Mittelmeer oder so. Und dass die Wahl von Tsipras, der als erster von den Griechen selber entwickelte Reformen einführte und durchsetzte, als Punkt der Änderung zum Besseren gesehen wird. So wie heute die Wahl von Rot-Grün und die Reformen der Schröder-Regierung als entscheidende Faktoren zum neuen Aufbruch Deutschlands anerkannt werden, während Schwarz-Geld zuvor nur jahrzehntelangen Stillstand verwaltete.

Wer hält dagegen?
Mein Wetteinsatz wäre ein Kasten Bier, einzulösen beim Schiedsrichter Katjuscha in Potsdam.
(Sofern Kat den Schiedsrichter machen würde. :-)  

25.01.15 22:13
1

6666 Postings, 2143 Tage RasenmähenHahaha...

"...Und dass die Wahl von Tsipras, der als erster von den Griechen selber entwickelte Reformen einführte und durchsetzte, als Punkt der Änderung zum Besseren gesehen wird..."

Besser als die Witze vom Satyr.

Oder nee, eigentlich Realsatire  

25.01.15 22:13
2

4930 Postings, 4308 Tage Tiefstaplerwürde ich gegenhalten

aber Potsdam ist mir zu weit.  

25.01.15 22:14
2

55843 Postings, 4741 Tage heavymax._cooltrad.mein Gottle gibts denn Ariva in 5J überhaupt noch?

LOL
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

25.01.15 22:15
2

388 Postings, 2563 Tage al_stingNachtrag

Falls sich zu viele Interessenten für die Wette finden (mehr als drei Kisten brauche ich nicht), kann der Schiedsrichter mit seiner jahrelangen Menschenkenntnis der Arivaner (oder nach Befragung seines Würfelbechers) entscheiden, welche Kontraparteien für die Wette angenommen werden. ;-)  

25.01.15 22:17
5

55843 Postings, 4741 Tage heavymax._cooltrad.und dann kostet der Kasten wohl min.50 Euro

wegen der Draghi´schen galoppierenden Inflation via Billionen Notenpresse..

oh Mann, hoffentlich gewinnt die AfD die nächste Wahl und es rettet uns bis dahin der Nordeuro oder gar die gute alte DM..
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

25.01.15 22:19
1

388 Postings, 2563 Tage al_sting@ Tiefstapler

Ach, Potsdam ist immer eine Reise wert. Wir können die Wettauszahlung auch in den Sommer verlegen, mit Grillen und See oder so.
Am dritten oder vierten Tag so eines Urlaubs lohnt sich vielleicht sogar ein kurzer Besuch des Nachbarstädtchens im Nordosten. :-)  

25.01.15 22:21
1

26724 Postings, 3945 Tage hokaiAl_sting falls Dir zu viele Wetten eintrudeln

würde aushelfen und Deine Wette mit 3 Kasten puffern.
Live is a roller coaster, so wie zB. Portugal & Irland vor einigen Jahren abgeschrieben wurden, wird auch Griechenland jetzt einen Weg finden.
-----------
"born free"

25.01.15 22:28
3

4930 Postings, 4308 Tage Tiefstapler@Heavymax

kommt selten vor aber heute stimme ich Dir zu: Ariva verliert an Reiz und fünf Jahre sind eine lange Zeit. Bald posten hier sowieso nur noch Braune. Ein Forum, in der die Splitterpartei AfD eine satte Mehrheit hätte.

Ariva dürfte neben den Kommentarspalten der Welt das einzige nicht von Rechtsradikalen gegründete Forum im deutschsprachigen Internet sein, in dem so viele Braunen ihren volksverhetzenden Müll loswerden können. Obwohl ich mir bei Springer nicht so sicher bin. Glaub der Online-Chef war mal bei der National-Zeitung.  

25.01.15 22:32
3

99015 Postings, 7425 Tage Katjuschaokay, ich würd den Schieri machen

aber erstmal gucken, was die Gegenwette und wer der Wettgegner ist.

also es gibt 2-3 Leute hier, die will ich in Potsdam nicht sehen. :)  

25.01.15 22:43
2

388 Postings, 2563 Tage al_stingAusgezeichnet, der Schieri steht!

Danke Kat! Als unparteiischer Schieri sollst du ja genau genau diese Auswahl der Kontrahenten (und sonstiger Bedingungen) treffen, damit die Wette wie auch eines Tages die Wetteinlösung sauber und fair verläuft und wir dann hoffentlich einen schönen Abend verbringen und auf Griechenlands Wohl anstoßen können!

Nach meinen drei Kästen hat Hookai dankenswerter Weise um weitere drei Kästen erhöht - den Durst könnten wir also besiegen. :-)

Jetzt müssen sich nur noch bis zu sechs Kontrahenten melden, hier oder direkt an mich per PM. Ich leite dann an Katjuscha weiter...
Bisherige Anmeldungen:
- Tiefstapler (muss nur noch die Schönheit und Reisewürdigkeit Potsdams erkennen)  

25.01.15 22:59
1

26724 Postings, 3945 Tage hokaiAl_sting, vermute die einzelnen Mitglieder

der anonymen Blaskapelle " Jammern, Stöhnen und Klagen" werden sich schwerlich positionieren, aber wer weiss vielleicht gründen die ja eine Tippgemeinschaft:-)
-----------
"born free"

25.01.15 23:11
1

388 Postings, 2563 Tage al_stingTippgemeinschaft

Ach, nur stöhnen ist mir zu langweilig. Darum dachte ich, zur Feier des Tages, dass die Griechen sich endlich für ihren eigenen Weg entscheiden, mit allen Problemen, die noch vor sich liegen, biete ich auch Einsatz und Risiko.

Sind Börsianer nicht alle ein Stück weit Zocker, die regelmäßg (hoffentlich gut durchdachte) Wetten wagen? Wenn die Trauer-Fraktion den Niedergang Griechenlands wirklich für so wahrscheinlich hält und nicht nur jammern und paulen will, müssten ja die Kontrahenten nur so Schlange stehen.
Aber von mir aus können sie sich auch gerne erst Mut antrinken, bevor sie sich an eome Positionierung wagen. :-)

Und falls sie sich nicht hierher trauen sollten, aber trotzdem weiterjammern, habt ihr in den nächsten Monaten ein weiteres gutes Argument, sie als feige und unehrlich zu verspotten. ;-)  

25.01.15 23:16

21410 Postings, 2531 Tage potzzzblitzMich juckt es schon, dagegen zu wetten

Ich sehe die Boomstaaten eher in Südamerika und Südost-Asien. Der Zug für Südeuropa ist angesichts der schwerfälligen und egoistischen EU-Bürokratie abgefahren.

Die EU arbeitet nicht im Sinne der Bürger, sondern für Globalkonzerne. Letztere brauchen nicht den Wohlstand aller Europäer, um günstig für internationale Märkte produzieren zu können. Im Gegenteil: sie wollen intellektuelle Leistungen möglichst billig erhalten. Deshalb müssen die Gesellschaften ein vernünftiges Bildungssystem mitsamt Lohndumping aufweisen. Der Zustand soll so lange wie möglich erhalten bleiben und kann nur einen Teil der Gesellschaft zufriedenstellen.  

25.01.15 23:23

1089 Postings, 7343 Tage supermax# 1 und 8 Der Witz des Jahrhunderts

Werden die Griechen bis dahin wohl 100000000 mal soviele Zitronen verkaufen wie heutzutage? Jetzt ist mir auch bewusst, warum ich bei euren Beiträgen immer laut lachen muss.  

25.01.15 23:23

21410 Postings, 2531 Tage potzzzblitzLöschung


Moderation
Moderator: Zwergnase
Zeitpunkt: 26.01.15 17:48
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Beleidigung

 

 

25.01.15 23:25

26724 Postings, 3945 Tage hokaipotzz, dann Butter bei de Fische

ein verbindlicher 6Pack sollte drin sein.
-----------
"born free"

25.01.15 23:28
1

21410 Postings, 2531 Tage potzzzblitzIch hab keine Ahnung, ob ich in fünf Jahren

noch hier sein werde.

Das ist ne lange Zeit.  

   Antwort einfügen - nach oben