SMI 11?941 -0.6%  SPI 15?310 -0.6%  Dow 33?290 -1.6%  DAX 15?448 -1.8%  Euro 1.0944 0.2%  EStoxx50 4?083 -1.8%  Gold 1?764 -0.5%  Bitcoin 32?860 -5.9%  Dollar 0.9221 0.5%  Öl 73.3 0.4% 

Sieg für Seehofer, Dobrindt & Stoiber

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 03.07.18 13:02
eröffnet am: 02.07.18 23:42 von: Jack_USA Anzahl Beiträge: 39
neuester Beitrag: 03.07.18 13:02 von: sfoa Leser gesamt: 2954
davon Heute: 1
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  

02.07.18 23:42
5

6538 Postings, 4357 Tage Jack_USASieg für Seehofer, Dobrindt & Stoiber

Söder hat vermutlich erst hinterher kapiert, was los ist.

Seehofer hat sich zu 99,9% durchgesetzt. Merkel musste nachgeben.  
Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
13 Postings ausgeblendet.

03.07.18 09:58
1

6538 Postings, 4357 Tage Jack_USABayrischer Asylplan

Sollte aber dann mal zu Potte kommen, der Herr Söder.
Bayern beschließt Asylplan - Abschiebungen in Eigenregie - SPIEGEL ONLINE
Ankerzentren und eigene Abschiebeflüge: Das bayerische Kabinett hat den sogenannten Asylplan verabschiedet. Ministerpräsident Markus Söder erklärte sein Bundesland zum Vorbild in Deutschland.
 

03.07.18 10:13
2

30122 Postings, 5908 Tage ScontovalutaMarionetten!

03.07.18 10:15
3

5086 Postings, 2302 Tage manchaVerdeIch denke es gibt 3 Anreize

für Migranten nah Deutschland zu kommen:

1) Die schon mehrfach skizzierten, im internationalen Vergleich,  besten Sozialleistungen.

2) Die hohe Attraktivität durch den Bekanntheitsgrad von Deutschland in der Welt und der boomenden Wirtschaft.

3) Bereits existierende Communities von Landsleuten/Verwandten.

Unsere Wirtschaft wird zwar nicht ewig boomen aber an Punkt 2) werden wir in naher Zukunft nicht viel verändern können. An Punkt 3) sogar noch weniger, zumal die  Disporas durch anhaltenden Zuzug eher noch weiter wachsen werden. So bleibt nur Punkt 1). Wobei ich befürchte das selbst eine radikale Kürzung oder Verschärfung der Leistungen kaum eine echte Abschreckung darstellen dürften.  

03.07.18 10:15
1

30122 Postings, 5908 Tage Scontovaluta... der AfD!

03.07.18 10:19
4

34605 Postings, 3890 Tage Nokturnal#17 Wenn man die Kürzungen auch ordentlich

Weltweit bewerben würde, wäre das schon mal ein Anfang.  

03.07.18 10:21
1

6538 Postings, 4357 Tage Jack_USAEin großes Problem ist auch die Zuständigkeit der

Länder bei der Abschiebung. Die müsste natürlich beim Bund gelagert sein.  

03.07.18 10:23
3

9129 Postings, 7904 Tage bauwiDiesen Erfolg hat die CSU wohl Edmund Stoiber zu

verdanken, der weiß offensichtlich weiß, wie Frau Merkel zu knacken ist!
Im Gegensatz zu Waigel, nimmt Stoiber seinen Job immer noch sehr ernst!
Die selbstgefällige CDU musste sich endlich mal ein bißchen bewegen.
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

03.07.18 10:24
3

45677 Postings, 4891 Tage RubensrembrandtDer größte Anreiz für Migranten

nach Deutschland zu kommen ist: Merkel. Merkel hat z. B. den Unsinn verkündet, Asyl sei
in Deutschland unbegrenzt, hat sich in Selfies medienwirksam mit Flüchtlingen ablichten
lassen und verkündet die Irrsinns-Ideologie der offenen Grenzen, die von keinem anderen
EU-Regierungschef geteilt wird. Merkel hat nach dem Immigrationswissenschaftler Collier
die Flüchtlingskrise überhaupt erst geschaffen. Ohne Merkel und vor Merkel hätte es das
Problem überhaupt nicht gegeben. Deshalb kann man davon ausgehen, dass das Flüchtlings-
problem erst nach dem Sturz oder Rücktritt Merkels gelöst werden könnte. Alles andere könnte nur
Illusion sein.  

03.07.18 10:44
3

51196 Postings, 2583 Tage Lucky79Gauland u. Weidl ziehen die Fäden...

Söder und Seehofer tanzen...
auch Merkel scheint sich schon zu bewegen...  ;-)

tolles Video...

 

03.07.18 11:01
3

5360 Postings, 1463 Tage ShitovernokheadDa ist Horst wohl wirklich All In gegangen

03.07.18 11:11
1

42181 Postings, 7369 Tage Dr.UdoBroemmeViel ist das ja nicht bei ihm

-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

03.07.18 11:12

19485 Postings, 3025 Tage WeckmannSeehofer - Seehofers Glaubwürdigkeit 0:0.

Er ist die Inkonsequenz in Person. Und offenbar hat die CSU keine guten Leute mehr. Sonst hätten die ihn nicht so zum Bleiben gedrängt.  

03.07.18 11:24
2

9129 Postings, 7904 Tage bauwi@Weckmann - Der Blickwinkel trifft's nicht!

Die CSU hat genug Personal, weswegen diese Annahme schon mal nicht zutrifft.
Nein - sehen wir's mal so: Endlich hat diese Partei sich hinter den Vorsitzenden gestellt und Geschlossenheit visualisiert.  Inhalt ist sich die CSU in dem Punkt sowieso einig.
Die CSU hat  hierdurch in Bayern ganz sicher gepunktet!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

03.07.18 11:27
1

42181 Postings, 7369 Tage Dr.UdoBroemmeGanz bestimmt

Wenn man drei Wochen den Krawallbruder gibt, nur um dann als Ergenbis etwas zu präsentieren, was man schon seit drei Jahren im gemeinsamen Programm stehen hat.
Das kommt sicher supergut bei den Wählern an.
-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

03.07.18 11:37
1

6538 Postings, 4357 Tage Jack_USAPersonal ist da, im nächsten Kabinett ist Müller

wohl nicht mehr dabei:

Auch Gerd Müller, der Entwicklungshilfeminister, der also nicht nur Kabinettsmitglied ist, sondern auch inhaltlich mit Fluchtursachen zu tun hat, ist nicht eingeladen. Auch er machte in den vergangenen Tagen aus seiner Kritik am Kurs der Parteispitze keinen Hehl. Weber und Müller sollen sich am Sonntag in der Aussprache gegen Seehofer, Söder und Dobrindt gewandt haben.

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/...kehrt-zurueck.html

Gut, dass am Sonntag jeder zu Wort kam.

 

03.07.18 11:39
2

5360 Postings, 1463 Tage Shitovernokheadnatürlich kommt das gut an

Denn nun gibt es eine Kettenreaktion, die Angelam nicht schmecken wird.
Sukzessive werden alle Grenzen nach Süden erheblich besser gesichert.
 

03.07.18 11:41
1

5360 Postings, 1463 Tage ShitovernokheadHoffentlich gibt es nun für jedes Land

individuelle Lösungen und -Handlungen.
Brüssel handlungsunfähig...
 

03.07.18 12:01

6538 Postings, 4357 Tage Jack_USA"La Montagne": Merkel mit einem Knie auf dem Boden

Während Merkel mit einem Knie auf dem Boden die Stellung hält, würden manche sie gerne dazu bringen, auch das zweite Knie abzusetzen. Weil danach alles möglich wäre. Danach könnte man die Ära der geschlossenen Grenzen ausrufen. Denn Merkel anzurühren, bedeutet auch, (den französischen Präsidenten Emmanuel) Macron zu treffen und den europäischen Motor trocken zu legen.


?La Montagne? (Frankreich)

Wochenlanger Streit, nächtelange Verhandlungen, Horst Seehofers Rücktrittsdrohung vom Sonntagabend ? und am Ende gibt es einen Kompromiss: Es soll künftig Asylzentren an der deutschen Grenze
 

03.07.18 12:03
1

34605 Postings, 3890 Tage Nokturnal@Klemmi....

ich finde die Aussage interessant....Zitat: Denn nun gibt es eine Kettenreaktion, die Angelam nicht schmecken wird.

Das suggeriert mir das Murkel weiterhin Alles und Jeden ins Land lassen wollte.....warum wollten sie das , Hast du nen Ansatz...?  

03.07.18 12:10
2

5360 Postings, 1463 Tage ShitovernokheadJa: fehlende Liebe und die Sehnsucht

nach Exotischem.
Sprich, Joachim hackt sich nicht mehr.

Deine Chancen stünden nicht schlecht...

mfG
Der Hauspsychologe
 

03.07.18 12:15

5360 Postings, 1463 Tage ShitovernokheadJoachim hackt SIE nicht mehr...

muss es oben lauten.  

03.07.18 12:15
1

34605 Postings, 3890 Tage NokturnalAndrea würde schimpfen....

und ich bin doch so sensibel .  

03.07.18 12:19
1

5360 Postings, 1463 Tage ShitovernokheadDann muss der Trump ran

03.07.18 12:46
5

2596 Postings, 1753 Tage sfoa#12 / @Nokturnal -

Du hast damit den Nagel auf den Kopf getroffen! Ohne das deutsche Leistungssystem für Asylantragsteller/Flüchtlinge jeder Art gäbe es keinen Grund durch zig sichere europ.äische Länder bis nach Deutschland weiter zu reisen. Ähnliche, aber nicht so komplexe(!) Leistungen und alle Möglichkeiten zu langen Klagewegen gibt es nur noch in in den nordischen Staaten (mit extremen Einschränkungen zu den Möglichkeiten bei uns!) und auch abgespeckter in Österreich (hier wird es aktuell nur noch in Richtung Sachleistungen und keine Kohle). In den südlichen Ländern, wo die meisten Flüchtlinge ankommen, werden sie fast komplett sich selbst überlassen. Muss man nicht gut finden, ist aber so! Nach 15 Monaten und Arbeitslosigkeit  auf Mindestsicherung sein, von kostenfreien/bezuschusstem Wohnen etc. abgesehen, das gibt es in den südl. Ländern gar nicht bzw. in extrem abgespeckter Form.
Darum gilt eigentlich: eine Vermeidung von "Asyltourismus", wie das Durchreisen innerhalb Europas von Flüchtlingen durch einige CSU- , CDU- und FDP-Politiker  genannt wird, ist nur möglich, wenn die EU ein EU-einheitliches Leistungssystem vereinbaren würde (natürlich auf der Basis der jeweils wirtsch. Gegebenheiten in den einzelnen EU-Staaten!).
Ein einheitliches EU-weites Asylrecht mit einem einheitlichen Leistungskatalog würde viele Probleme in D, A, S etc. lösen. Aber das bedeutet, dass die ganz grosse Mehrheit der Staaten von Deutschland etwas einfordern würde (Senkung der Standards!), was umgekehrt nicht möglich ist. Nach den Linken, Grünen und Teilen in der SPD geht das gar nicht... Und Organisationen wie "Pro Asyl" erst... Ohne Flüchtlinge wären solche Organisationen überflüssig, oder bräuchten eine Geschäftsstelle mit paar wenigen Leuten. Deshalb wäre jedes europäische Hick-Hack überflüssig, wenn es EU-einheitliche Regelungen zum Asylrecht inkl. Leistungskatalog und Klagemöglichkeiten geben würde. Und warum das nicht kommt, weil es bei 27 Staaten auch gleich 27 verschiedene Meinungen gibt, kann sich jeder selbst ausmalen.
Das wäre mal was, worum sich Mutti kümmern könnte, sie redet doch 24 Stunden am Tag von
"gemeinsame, einheitliche europäische Lösungen"! Bei einem einheitlichen Asylrecht inkl. Leistungskatalog und eingeschränktem Klagerecht könnte man auch ganz schnell feststellen, was Kriegsflüchtlinge oder Flüchtlinge nach Genfer Fl.-Konvention sind und was "Wirtschafts-Flüchtlinge" sind. Bei den 0-Chancen würden sich die meisten Wirtschaftsmigranten nicht auf den Weg machen, wo sie teilweise ihr gesamtes Erspartes auf's Spiel setzen. Weil sie wissen, sie sind ruck-zuck wieder raus. Ein vernünftiges Einwanderungsgesetz, wo es weltweit gute Beispiele gibt, wäre eine Lösung für  diese Menschen.    

03.07.18 13:02
4

2596 Postings, 1753 Tage sfoa#28 - Dr.UdoBroem. mit Trump-Avatar -

falsche Aussage! Die jetzt zu installierenden "Transitzentren" mit all seinen Umsetzungen waren zwar schon immer ein Wunsch der CSU, standen aber in keinem "gemeinsamen Programm". Da tust Du der CDU und der SPD, von anderen ganz zu schweigen, Unrecht. Die CSU wollte diese Transitzentren zwar für ALLE Flüchtlinge, was jetzt so nicht gekommen ist. Aber ein wichtiger Erfolg für die CSU ist es schon, weil sich ALLE anderen Parteien dagegen gesperrt hatten. Nun kommen diese "Transitzentren" zwar in einer abgespeckten Form, nicht ALLE Asylrufenden betreffend, aber es bleibt, dass jetzt etwas kommt, was bis vorgestern undenkbar war, zumindest für alle ausser der CSU ;-)

..."das kommt sicher saugut bei den Wählern an"... da hast Du recht ;-)  in meiner Nachbarschaft in Bayern schon! Das wird aber trotzdem keine absolute Mehrheit in paar Monaten bringen... Das hat so viele Ursachen, die nicht nur im Streit um die Migration liegen. Das wissen aber nur die Bayern selber am besten, die hier leben. Und das Leben für uns im schönen Bayern besteht nur zu einem kleinen Teil aus dem "Migrationsproblem"! Wir haben hier noch viele andere Probleme zu lösen, vor allem regional... Also, ausserhalb von Bayern sollten viele nicht schlauer sein als die hier Lebenden selbst. Take care.  

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben