Ubisoft sehr fest - Prognose angehoben.

Seite 1 von 11
neuester Beitrag: 23.08.23 11:10
eröffnet am: 14.12.07 11:10 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 258
neuester Beitrag: 23.08.23 11:10 von: Highländer49 Leser gesamt: 121865
davon Heute: 14
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8 | 9 | 10 | 11 | 11  Weiter  

14.12.07 11:10
2

17100 Postings, 6911 Tage Peddy78Ubisoft sehr fest - Prognose angehoben.

News - 14.12.07 11:03
AKTIE IM FOKUS : Ubisoft sehr fest - Prognose angehoben

PARIS (dpa-AFX) - Aktien von Ubisoft  haben am Freitag deutlich von der Anhebung ihrer Prognose profitiert. Gegen 10.45 Uhr legten die Titel 7,48 Prozent auf 63,83 Euro zu. Der CAC-40-Index  gewann unterdessen 0,36 Prozent auf 5.611,13 Zähler.

Der Videospiel-Hersteller hat wegen starker Umsätze seines Titels 'Assassin's Creed' seine Gesamtjahresprognosen für Umsatz und Gewinn angehoben. Nach Einschätzung von Analysten von Natixis Securities dürfte Ubisoft im Weihnachtsgeschäft trotz des starken Wettbewerbs dank seines breites Portfolios und der Präsenz auf allen Konsolen Marktanteile hinzugewinnen. Sie bestätigten die Titel mit 'Accumulate' und einem Kursziel von 66 Euro.

Arkeon Fincance hoben ihr Kurszile von 48 auf 54 Euro und nannten Ubisoft die einzige sichere Aktie in der Branche im kommenden Jahr. Die Empfehlung bleibe jedoch 'Reduce', da die Aktien bereits sehr gut bewertet sein./FX/gr/ag

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
CAC 40 5.610,15 +0,34% Paris
UBISOFT ENTERTAIN 63,72 +7,29% Paris
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8 | 9 | 10 | 11 | 11  Weiter  
232 Postings ausgeblendet.

20.01.22 12:45

662 Postings, 6794 Tage Tageswertdie Spiele sind eröffnet....

https://www.reuters.com/markets/asia/...rope-extra-powers-2022-01-19/

Auszug:
The Europeans look cheap, too. Ubisoft and Sweden’s Embracer are both valued far below the 18 times this year’s EBITDA at which Microsoft is acquiring Activision. Take Ubisoft: its shares were trading at 41 euros before last week’s dealmaking kicked off. A 45% premium values the French firm at $9 billion including debt, just 8 times the EBITDA it’s expected to make in the year to next March, according to analyst forecasts compiled by Refinitiv.

Sony (6758.T) could be one potential acquirer read more . The PlayStation maker, which already offers cloud gaming, is also working on its own subscription service, according to Bloomberg. Chinese behemoth Tencent (0700.HK), which bought 5% of Ubisoft in 2018, may be another contender. Big Tech outfits like Amazon.com and Alphabet (GOOGL.O) might even enter the ring. As content wars and the cloud give classics a new lease of life, the Europeans are emerging at the top of the  

28.01.22 10:48

662 Postings, 6794 Tage TageswertRainbow Six Extraction ballert sich an die Spitze

Spielecharts: Rainbow Six Extraction ballert sich an die Spitze der PlayStation-5-Charts
Rainbow Six Extraction ballert sich an die Spitze der PlayStation 5 Spielecharts.Rainbow Six Extraction ballert sich an die Spitze der PlayStation 5 Spielecharts.
Ubisoft landet mit Tom Clancy's Rainbow Six Extraction einen absoluten Volltreffer in den Games-Charts für die Sony PlayStation 5. Gegen Rainbow Six Extraction haben der Verkaufsschlager FIFA 22 von EA Sports und auch Call of Duty Vanguard von Activision in Kalenderwoche 3 des Jahres 2022 keine Chance.

https://www.notebookcheck.com/...r-PlayStation-5-Charts.595966.0.html  

28.01.22 10:51

662 Postings, 6794 Tage Tageswertwar jetzt nicht unbedingt mit zu rechnen...

Rainbow Six Extraction: Über drei Millionen Spieler nach nur einer Woche


Rainbow Six Extraction: Über drei Millionen Spieler nach nur einer Woche
39
Autor: FUNky MCloud, 27. Januar 2022 um 13:00 Uhr in News / Rainbow Six Extraction

Eine Woche nach Veröffentlichung haben sich über drei Millionen Spieler dem Kampf in Rainbow Six Extraction angeschlossen.

Vor genau einer Woche veröffentlichte Ubisoft den Koop-Shooter Rainbow Six Extraction für Xbox Series X|S, Xbox One, Playstation 4|5 und PC. Das Spiel ist außerdem im Xbox Game Pass enthalten.

Wie der Publisher und Entwickler jetzt mitteilte, konnte der Shooter nach nur einer Woche über 3 Millionen Spieler im Kampf gegen eine parasitäre Bedrohung anziehen.

Und in den nächsten Tagen dürften sich noch weitere Spieler anschließen. Denn heute wird der Buddy Pass für alle Spieler von Rainbow Six Extraction freigeschaltet, mit dem sie Freunde für 14 Tage ins Spiel einladen können.
Quelle:
https://www.xboxdynasty.de/news/...onen-spieler-nach-nur-einer-woche/  

02.02.22 16:15

662 Postings, 6794 Tage TageswertStückzahlen

da gehen aber gerade richtig große Pakete über die Ladentheke bei Gettex - sehr interessant!  

04.02.22 16:40

662 Postings, 6794 Tage TageswertBranchen Konsolidierung wird wohl weitergehen...

https://www.gamesindustry.biz/articles/...t-analysts-on-consolidation

Da hat wohl kein Anteilseigner etwas dagegen, wenn wir hier einen 50-60% Aufschlag bei Übernahme sehen werden. Die aktuellen Spekulationen federn den Kurs nach unten hin ab und lassen Raum für kommende Kurssteigerungen.  

18.02.22 11:05

662 Postings, 6794 Tage TageswertUbisoft Q3

https://staticctf.akamaized.net/8aefmxkxpxwl/...les_PR_English_vf.pdf

Third fiscal quarter: Net bookings of €746.1 million, in line with the target range

Interessant war dire TelKo in soweit, dass hier auf die Frage einer möglichen Übernahme bzw. Angebotes auf die Stärke von Ubisoft hingewiesen wurde, aber man sich die Angebote gerne im Sinne der Anteilseigner anschauen würde. Dies ist für Ubisoft ungewöhnlich, weil es meiner Meinung nach eine klar andere Haltung ist, die das Management noch vor ein paar Jahren hatte in Bezug auf Übernahmen. Für mich stellt es sich so da, dass Ubisoft seine Vorzüge alle präsentiert hat - im Bericht, sowie auch in der TelKo, und beim passendem Angebot nicht Nein sagen würde. Das lässt wieder Raum für Spekulationen, persönlich würde ich eine Übernahme durch Amazon oder Tencent sehen. Microsoft wird sich wohl zurückhalten, damit sie die Übernahme von Activision behördlich nicht gefährden.  Sony oder Netflix wären ebenfalls eine Möglichkeit, müssten sich aber gewaltig strecken, da der Aufschlag sicherlich in dem aktuellen Marktumfeld  60-80% auf den jetzigemn Kurs sein wird.

Alles ist aktuell in der Branche möglich, nach den großen Übernahmeankündigungen in dem noch jungen 2022.  

21.04.22 16:49

199 Postings, 3765 Tage X5anderÜbernahme

So langsam würde es mich wirklich wundern, wenn hier nicht bald eine Übernahmeidee kommt. Warum übernimmt Microsoft Bethesda für 7,5 Mrd. Euro und hat jetzt kein Interesse an Ubisoft? Für vermutlich weniger würde ich im Moment Ubisoft kriegen (und da ist dann schon ein dicker Aufschlag auf den aktuellen Kurs dabei).  

17.06.22 08:39

4159 Postings, 5898 Tage HotSalsaAbonnements sollten bald alle platziert sein

laut der Pressemitteilung von Ubisoft

Am 23. Juni geht es nun auch in Europa los.

https://staticctf.akamaized.net/8aefmxkxpxwl/...oft_Press_Release.pdf  

04.08.22 12:43

9 Postings, 7592 Tage taugtdaswasÜbernahmeangebot??

was ist denn heute mit dem Kurs los? gibt es Neuigkeiten die hier noch nicht veröffentlicht sind in USA?  

04.08.22 13:00
1

326 Postings, 8854 Tage rocketTencent

möchte größeres Aktienpaket erwerben.  

07.09.22 15:12

237 Postings, 8400 Tage casinoHeute -20%!?

Weiss jemand, was den heutigen Kursrutsch ausgelöst haben könnte? Die Nachrichten in letzter Zeit waren ja durchweg positiv oder deute ich da was falsch?  

07.09.22 19:12

1391 Postings, 4854 Tage KleinerInvestorKursrutsch

08.09.22 10:35

199 Postings, 3765 Tage X5anderUbisoft

scheinbar ist die Börse der Meinung, dass sich Ubisoft da zu günstig verkauft hat. Wenn man die Kaufpreise für Bethesda oder Activision Blizzard sieht, kann man das Gefühl auch nicht ganz loswerden, aber gut. Der Absturz ist natürlich trotzdem übel.  

08.09.22 10:54

460 Postings, 1649 Tage tromelBörsenmeinung

Die Börse meint evtl nicht, dass die Guillemots zu günstig verkauft haben, sondern dass es bis auf weiteres kein gesteigertes Interesse mehr geben wird, nachdem dieser Punkt einmal erledigt ist. Zu einer Bieterschlacht um die Kontrolle von Ubisoft wird es wohl nicht kommen. Für Ubisoft ist das so aber vermutlich gar nicht schlecht, weil neue Möglichkeiten in China etc.  

08.09.22 11:40

199 Postings, 3765 Tage X5ander@Tromel

gut da könntest du auch recht haben. Bei den aktuellen Fantasien (bspw. Amazon kauft Electronic Arts), hatten da einige möglicherweise auf ein besseres Angebot gehofft. Der Markt in China ist natürlich eine Chance, wobei die chinesische Regierung eben kein allzu großer Videospielfreund ist. Zumindest dürfen Jugendliche doch nur noch Fr., Sa. und So. je 1 Stunde spielen. Wobei das meine ich nur Oniinespiele sind.

Könnte hier aber nichts desto trotz dann bei dem starken Abschlag eine Einstiegschance sein.  

12.01.23 11:20

199 Postings, 3765 Tage X5ander20 Euro

Wahnsinn, jetzt sind wir unter 20 Euro. Das ist schon heftig. Naja Pleite gehen wird der Laden schon nicht. Wundert mich aber wirklich langsam, dass bei dem Kurs nicht bald ein Übernahmeangebot kommt. Ist eben die Frage, wie Tencent das dann sieht. Aber die Marken von Ubisoft haben ja doch eine gewisse Strahlkraft, die so im Kurs aus meiner Sicht nicht drin sind.  

12.01.23 12:17

70 Postings, 1990 Tage Conelly90.

Ich habs natürlich geschafft gestern vor der Ad-hoc einzusteigen, aber na ja ...
Zumindest Abschreibungen sollten keine größeren mehr kommen, ansonsten ist die Aktien (auch wenn sich alles um ein Jahr verschiebt) relativ günstig und die Bilanz sieht gut aus.  

12.01.23 12:35

21793 Postings, 1049 Tage Highländer49Ubisoft

Ubisoft verprellt Anlager und Gamer - Aktie fällt 22 Prozent
https://www.ariva.de/news/...rprellt-anlager-und-gamer-aktie-10500497  

04.03.23 14:42
2

27 Postings, 520 Tage Mr.AktienSieht erstmal gut aus

Ich glaube mit den ca. 20€ haben wir einen Boden erreicht. Ich habe die Tage die Aktie und zahlen analysiert (falls es jemanden interessiert: https://youtu.be/0imSBOn-uoM)
Das Problem ist, dass die Spiele, die sie herstellen nicht unbedingt gut sind und meistens Ewigkeiten brauchen und dabei richtig viel Geld verschlucken. Ich bin Mal gespannt, was wir erwarten können, wenn man sich etwas mehr auf den mobile Markt konzentrieren möchte.
Bei weiteren Kursanschlägen kann ich mir vorstellen, dass irgendwann das Ding für übernahmen interessant wird , da die Franchise spiele schon Bekanntheit und Beliebtheit haben.
Tencent ist ja glaube ich erstmal gesperrt, wenn ich das richtig gelesen hatte.  

22.08.23 11:16

8277 Postings, 8292 Tage gvz1Vereinbarung umfasst die gesamte Palette!

Ubisoft gab heute die Unterzeichnung einer Vereinbarung bekannt, die Ubisoft Cloud-Streaming-Rechte für Spiele wie Call of Duty und mehr gewährt und mit dem Abschluss der Übernahme von Activision Blizzard durch Microsoft in Kraft tritt. Die Vereinbarung umfasst die gesamte Palette aktueller Activision Blizzard-Spiele sowie alle neuen Titel, die in den 15 Jahren nach dem Abschluss der Übernahme von Activision Blizzard durch Microsoft auf den Markt kommen. Die Spiele werden auf Ubisoft+ landen und Ubisoft gleichzeitig die Möglichkeit geben, sie an Cloud-Gaming-Unternehmen, Dienstanbieter und Konsolenhersteller zu lizenzieren.

Mit einem einzigen Abonnement für Ubisoft+ Multi Access können Spieler bald ihre Lieblingsspiele von Ubisoft und Activision Blizzard auf mehreren Plattformen spielen, darunter PC, Xbox-Konsolen und Amazon Luna, sowie auf der PlayStation-Plattform über Ubisoft+ Classics. Die Vereinbarung bietet Spielern noch besseren Zugang zu einer großen Bibliothek beliebter und klassischer Titel sowie der neuesten Veröffentlichungen, alles über Cloud-Streaming.

Cloud-Gaming ermöglicht den Zugriff auf eine Vielzahl von Inhalten auf einer Vielzahl von Geräten und bietet Spielern so noch mehr Möglichkeiten, auf einer breiteren Palette von Hardware mit weniger Hindernissen zu spielen. „Wir sind bestrebt, unseren Spielern fantastische Erlebnisse zu bieten, wo auch immer sie spielen möchten“, sagte Chris Early, Senior Vice President, Strategic Partnerships and Business Development, Ubisoft. „In den letzten 15 Jahren haben wir unser Online-Dienstleistungs- und Vertriebsökosystem zu einem der umfassendsten der Branche aufgebaut und verfeinert. Der heutige Deal bietet Spielern noch mehr Möglichkeiten, auf einige der größten Marken im Gaming-Bereich zuzugreifen und diese zu genießen.“

Ubisoft wird mehr darüber bekannt geben, wie und wann Activision Blizzard-Titel in Zukunft zu Ubisoft+ und anderen Cloud-Gaming-Plattformen hinzugefügt werden.

-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

22.08.23 11:29

8277 Postings, 8292 Tage gvz1Ubisoft als lachender Dritter

Kann Microsoft mit diesem neuen Vorschlag endlich punkten? Nachdem die britischen Aufsichtsbehörden den ursprünglichen Vorschlag von Microsoft für die Übernahme von Activision Blizzard abgelehnt hatten, legte der US-Technologieriese am Dienstag ein neues Angebot vor und machte Zugeständnisse. Bereits im Januar 2022 hatte Microsoft die Übernahme im Wert von 69 Milliarden Dollar angekündigt und seitdem mit regulatorischen Herausforderungen in den USA, Europa und Großbritannien zu kämpfen gehabt. Die britische Wettbewerbs- und Marktaufsichtsbehörde CMA bestätigte am Dienstag die Blockade des ursprünglichen Geschäfts, teilte jedoch mit, dass Microsoft und Activision einer neuen, umstrukturierten Vereinbarung zugestimmt haben.
Plötzlich ist Ubisoft im Spiel.
Diese wird nun von der CMA bis zum 18. Oktober geprüft. Microsoft-Präsident Brad Smith geht davon aus, dass die Prüfung bis zu diesem Zeitpunkt abgeschlossen sein wird. Im Rahmen der neuen Vereinbarung wird Microsoft keine Cloud-Rechte für bestehende PC- und Konsolenspiele von Activision oder für neue Spiele erwerben, die in den nächsten 15 Jahren von Activision veröffentlicht werden. Stattdessen werden diese Rechte vor der Übernahme von Activision durch Microsoft an den französischen Spieleverlag Ubisoft Entertainment veräußert. Die CMA hatte Bedenken hinsichtlich des Wettbewerbs auf dem aufstrebenden Cloud-Gaming-Markt geäußert. Cloud-Gaming ermöglicht es, Spiele auf Abonnementbasis zu streamen, ähnlich wie Filme oder Serien auf Netflix, ohne die Notwendigkeit teurer Konsolen. Die Regulierungsbehörden befürchteten, dass Microsoft wichtige Spiele wie Call of Duty exklusiv für seine Xbox-Plattformen anbieten könnte. Um diese Bedenken auszuräumen, hat Microsoft lizenzfreie Lizenzen für Cloud-Gaming-Plattformen zum Streamen von Activision-Spielen angeboten, wenn ein Verbraucher diese erworben hat. Die Europäische Union hatte den Deal im Mai genehmigt.
CMA muss entscheiden
Damals lehnte die CMA ähnliche Maßnahmen von Microsoft ab, da sie befürchtete, dass das Unternehmen damit die Bedingungen für den Markt für die nächsten zehn Jahre festlegen könnte. In den USA fand ein Rechtsstreit zwischen der Federal Trade Commission und Microsoft statt, bei dem es um die Übernahme von Activision ging. Ein Richter blockierte den Versuch der FTC, die Übernahme rückgängig zu machen, und öffnete somit den Weg für den Deal in den USA. Nur wenige Stunden später erklärte die CMA, dass sie bereit sei, alle Vorschläge von Microsoft zur Umstrukturierung der Transaktion zu prüfen und somit die Bedenken der Regulierungsbehörde auszuräumen.
Das umstrukturierte Geschäft sieht vor, dass ein unabhängiger Drittanbieter die Cloud-Rechte von Activision erhält und somit die Spieleinhalte an alle Anbieter von Cloud-Gaming-Diensten, einschließlich Microsoft selbst, liefern kann. Ubisoft erhält die Möglichkeit, Activision-Inhalte im Rahmen verschiedener Geschäftsmodelle, darunter auch Abonnementdienste, zu lizenzieren. Darüber hinaus verpflichtet sich Microsoft, Versionen von Spielen für andere Betriebssysteme als Windows anzubieten. Diese Vereinbarung soll sicherstellen, dass der Markt fair bleibt und alle Beteiligten die gleichen Chancen haben.

Aktien von Microsoft und Ubisoft als Profiteure?
Diese Zugeständnisse könnten nun tatsächlich den Weg frei machen für Microsoft. Auch wenn das ein teurer Erfolg ist, dürften die langfristigen Perspektiven nach wie vor sehr gut sein. Hinzu kommt, dass die französische Ubisoft ebenfalls damit eine neue Perspektive erhalten könnte. Der Publisher hatte ja in den vergangenen Jahren so seine argen Probleme, sich im Wettbewerb zu behaupten und galt auch lange Zeit als Übernahmekandidat. Wer weiß: Vielleicht wird durch die Übernahme der Cloud-Lizenzen Ubisoft noch interessanter. So wird beispielsweise Sony ein Interesse für eine Übernahme nachgesagt. Wir würden jedenfalls sowohl in Microsoft als auch bei Ubisoft engagiert bleiben.

-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

22.08.23 12:06

8277 Postings, 8292 Tage gvz1Alles spricht für UBISOFT!

Werden wir in Zukunft unsere Videospiele streamen, anstatt sie herunterzuladen? Und wenn das passieren sollte, ist Microsoft dazu bestimmt, die allmächtige Kraft bei Videospielen zu werden?
Das sind die beiden Fragen, die im Mittelpunkt der Entscheidung der CMA stehen, das Angebot von Microsoft, Activision Blizzard zu kaufen, zu blockieren. Und auf beide Fragen gibt es keine eindeutige Antwort.
Im Moment streamen die Leute keine Spiele. Nicht wirklich. Aber ein Blick auf Fernsehen und Musik deutet darauf hin, dass es etwas sein könnte, das passieren könnte.

Neuer Deal zwischen Microsoft und Activision wird in Großbritannien untersucht, da Cloud-Gaming-Rechte an Ubisoft verkauft wurden.
Sollte diese Zukunft eintreten, lässt sich nicht leugnen, dass Microsoft in der besten Position wäre, sehr gute Ergebnisse zu erzielen. Es verfügt über eine leistungsstarke globale Cloud-Infrastruktur, einen riesigen Spielekatalog, ein großes Portfolio an Entwicklern von Spielen, ein beliebtes PC-Betriebssystem und natürlich Xbox.
Aber könnte es den Markt dominieren? Die aktuellen Daten deuten darauf hin, dass dies der Fall sein könnte, aber das liegt daran, dass Microsoft der einzige Anbieter ist, der über ein Spieleangebot verfügt, das auch nur einen Bruchteil wert ist und in diesem Bereich tatsächlich etwas Bedeutendes leistet. Wären die Daten dieselben, wenn Sony seinen Cloud-Streaming-Dienst verbessern und vorantreiben würde? Oder wenn Nintendo anfangen würde, seine Spiele zu streamen?
Es handelt sich um einen Markt, der nicht wirklich existiert, daher sagen uns die verfügbaren Daten nicht wirklich etwas. Dennoch wurden die Regulierungsbehörden schon früher gestochen. Sie haben Entscheidungen getroffen, die auf dem Papier gut schienen, nur um später nicht umgesetzt zu werden. Ich verstehe, warum sie vorsichtig und skeptisch sind. Ich verstehe auch, warum sie sagen: „Wir sind zu 95 % sicher, dass das in Ordnung ist, aber für den Fall, dass das nicht so ist, sagen wir nein.“
Microsofts Antwort auf die Streaming-Bedenken bestand darin, das Activision Blizzard-Angebot im Rahmen von 10-Jahres-Verträgen an andere Streaming-Dienste zu vergeben. Wie könnte der Kauf von Activision es ihnen ermöglichen, das Streaming zu dominieren, wenn alle anderen die gleichen Spiele haben? Dies war ein Schritt, der letztendlich die EU beschwichtigte. Der Einwand der CMA dagegen ist, dass Microsoft immer noch die Kontrolle über die Activision Blizzard-Spiele habe. Es legt die Bedingungen fest, es legt die Preise fest und es kann die Angebote zurückziehen oder ändern.

Daher ist die heutige Nachricht, dass Microsoft die Streaming-Rechte der Spiele von Activision Blizzard verkaufen wird, einschließlich derjenigen, die in den nächsten 15 Jahren veröffentlicht werden, bedeutsam. Das bedeutet, dass sie darüber keine Kontrolle mehr haben. Es wird Ubisoft gehören und von diesem verwaltet, dem die Konkurrenten von Microsoft vertrauen und das seit langem mehrere Cloud-Dienste unterstützt, darunter Google Stadia und Amazon Luna.
Auch 15 Jahre sind ein beachtlicher Zeitraum. Man könnte argumentieren, dass die 10-Jahres-Verträge, die Microsoft unterzeichnet hat, möglicherweise nicht lang genug sind. Wie lange würde es dauern, bis Cloud-Streaming ein bedeutender Markt wird? Aber 15 Jahre sind in Videospielen ein Leben. Es sind zwei komplette Konsolengenerationen. Vielleicht haben wir bis dahin sogar ein neues Grand Theft Auto.
Der Nachteil ist, dass die CMA dies nicht als Änderung des ursprünglichen Vorschlags betrachtet, sondern als eine neue Umstrukturierung, die den gesamten Prozess noch einmal durchlaufen muss. Eine Situation, von der ich mir ziemlich sicher bin, dass sie niemand will. Das Interessanteste für mich ist, was dies über die Einstellung von Microsoft zum Game-Streaming aussagt. Wenn das Unternehmen glaubt, dass die Zukunft der Spiele in der Cloud-Distribution liegt und dass es beim Kauf von Activision Blizzard darum geht, sich in dieser Zukunft eine marktbeherrschende Stellung zu sichern ... wäre das überhaupt eine Option gewesen? Es ist fast so, als ob es bei dem Deal zum Kauf von Activision Blizzard wirklich um Mobilgeräte und PC ginge.

-----------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

23.08.23 11:10

21793 Postings, 1049 Tage Highländer49Ubisoft

Was steckt hinter dem Kurssprung des französischen Computerspielanbieters?
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...-ubisoft-aktie-lachende  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
8 | 9 | 10 | 11 | 11  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben