Steinhoff Informationsforum

Seite 1 von 2688
neuester Beitrag: 31.01.23 12:11
eröffnet am: 18.11.21 15:55 von: LdPTdK Anzahl Beiträge: 67183
neuester Beitrag: 31.01.23 12:11 von: Elbnah Leser gesamt: 33342350
davon Heute: 98831
bewertet mit 123 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2686 | 2687 | 2688 | 2688  Weiter  

18.11.21 14:14
123

255 Postings, 1895 Tage DEOLSteinhoff Informationsforum

So liebe Steinhoff Gemeinde,

da der Thread von BackHandSmash leider komplett gestorben und unleserlich geworden ist und alle die etwas zu Steinhoff beitragen konnten und wollten in der Versenkung verschwunden sind, versuche ich mal einen neuen Thread zu eröffnen.

Ich weiß, dass das schon einige versucht haben, aber ich hoffe, dass ich etwas erfolgreicher bin damit.

Threadstart ist der 18.11.2021 und der Kurs liegt bei 0,1221 €.
Hoffen wir einfach mal, dass der Kurs in der Zukunft öfters darüber wie darunter liegt,
denn die Basher kommen ja oft damit den Kurs, wenn er darunter liegt, gleich damit schlecht zu reden wie zum Beispiel Steinhoff seit Threadstart – 91,456 % usw.

Im Januar 2022 wird es wieder sehr spannend, aber zu denken Steinhoff wäre bis dahin tot, halte ich schlicht für falsch. Nehme man nur den heutigen Tag.
Von 8:37 – 8:58 Uhr gab es 5.468.970 Aktien Umsatz zu 0,1221€, die sich jemand zueigen machte, um sie dann zwischen 9:05 – 9:07 Uhr wieder zu verkaufen. Zumindest gab es da 3.400.000 Aktien Umsatz. Ein nettes Tradingsümmchen.
Dass aber der Kurs trotz der großen Stücke auf 0,1221 festgetackert war, war definitiv beeindruckend. Wäre interessant zu wissen wer das war.

Nun zu den Threadregeln !!!

1.) Wir sind Menschen und alle Menschen sollten gleich behandelt werden.
Bitte KEINE Anfeindungen, kein Spott, keine Häme, keine Diskriminierungen und BITTE versucht normal miteinander umzugehen. Schimpfwörter kann man sich im Kopf denken und im Raum, wo man gerade steht raus schreien, aber bitte nicht hier, da es gesittet zugehen soll.
2.) Wir sind alle hier, um Geld zu verdienen und Börse ist ein Haifischbeckenn wie viele leidvoll erfahren mussten, aber BITTE nicht um jeden Preis!!! Daher wird Lug und Betrug, Falschinformationen und Verunsicherung nicht geduldet und sofort gemeldet.
Sich kriminell bereichern geht gar nicht und viele sind einfach nicht lang genug an der Börse, um schlechte Nachrichten von bewusst gewählten Falschinformationen zu unterscheiden und genau solche Leute verlieren dann viel Geld und dass ohne Grund.
3.) Ein Forum soll dem Informationsaustausch dienen und nicht, um sich selber zu feiern, andere Aktien zu empfehlen oder Dinge, die nicht Steinhoff betreffen kundzutun.
4.) Steinhoff ist ein perfektes Beispiel dafür, dass es nicht nur POSITIVE Nachrichten gibt, sondern auch NEGATIVE. Was ich damit sagen will ist, dass man auch kritische Äußerungen akzeptieren muss, wenn sie angebracht sind und dass positives Geschreibsel unangebracht ist, wenn gerade die Nachricht raus kommt zum Beispiel, dass Jooste betrogen hat und es keine Einbildung war. Nur so kann man für sich selber ein Bild im Kopf kreieren, ob man bei 0,1221 € Potential sieht , weil es sich gerade eher positiv entwickelt oder die Risiken überwiegen und man eher denkt, dass günstigere Kurse kommen könnten.
Viele wollen ja negative Aussagen nicht hören, da solche natürlich klar schlecht sind, wenn man investiert ist, aber Augen zu und RACKETE, BOOM und Morgen 1,49 € hören sich gut an, aber werden im Fall einer negative Entwicklung so schnell nicht kommen.
Dasselbe gilt für die Basher Fraktion. Wenn Steinhoff gute Fortschritte erzielt kann man sich Kommentare, wie morgen 4 Cent, Insolvenz oder Delisting sparen.
Hatten wir alles schon und weder Inso noch 1,49 € sind bisher eingetroffen.
Bitte diskutiert gesittet und vor allem mit Niveau und keiner muss gelöscht, gesperrt oder sonst was werden.
5.) Rtyde, DirtyJack, Jackson Coleman und wie sie alle heißen liefern Informationen, die 95 % der Forenteilnehmer niemals eigenständig erlangen könnten, da den meisten die Quellen und das KnowHow fehlt. Also bitte zollt solchen Foristen bitte etwas Respekt. Sie werden nur gefeiert, wenn Steinhoff mal wieder zweistellig im Plus liegt, aber kommen kritische Meldungen und Äußerungen von diesen Personen, dann werden diese oft angefeindet und Sprüche wie bist wohl ausgestiegen usw. an den Kopf geworfen
Genau davon lebt doch unser Forum oder?!
Informationen verarbeiten, analysieren und dann bewerten.
Positive wie auch Negative.
Und selbst im besten Stall gibt es nicht nur gute Pferde.
6.) Ich weiß, dass es unmöglich sein wird, die Störenfriede davon abzuhalten auch hier Mist zu posten, um an günstigere Kurse zu kommen oder einfach, um die Zahl der Beiträge hochzuhalten, aber ich hoffe, dass etwas Vernunft auch in diesen Personen vorhanden ist, um hier wieder halbwegs sinnvoll über Steinhoff zu diskutieren.

Auf eine rosige Zukunft mit Steinhoff und dass es weiter bergauf geht, denn dann wird diese Aktie ein sehr gutes Beispiel sein, dass man selbst in der aussichtslosesten Position das Ruder herumreißen kann.

DEOL  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2686 | 2687 | 2688 | 2688  Weiter  
67157 Postings ausgeblendet.

31.01.23 10:20

437 Postings, 544 Tage MilezÜbermorgen

sind wir alle ein gutes Stück schlauer und können Fakten diskutieren.
 

31.01.23 10:22
3

231 Postings, 43 Tage SteinbeuleGrußwort an Aufsichtsrat und Vorstand

Corporate Governance

„Aufsichtsrat und Vorstand sind Gutsverwalter, nicht Gutsherren.“

(Prof. Dr. Klaus Tolksdorf)  

31.01.23 10:25

374 Postings, 1090 Tage WallnussJosemir

dann wäre ja die Aktie bereits schon immer 20% von was auch immer gewesen. Ist sie aber nicht. 4Mrd. Aktien sind 100% SH im Freiverkehr. Es werden ja erst 20% vom "Neuen" was auch immer.

So verstehe ich das

LG

der Wallnuss  

31.01.23 10:25

613 Postings, 65 Tage Ms100Prozent#67157 - bei einer wesentlichen abweichung

"...dass die tatsächlichen Ergebnisse oder Ergebnisse wesentlich von diesen abweichen..."

reicht mir die ankuendigung/die garantie! im cvr,  dass die aktie in 2026 mind. €1 wert sein wird, eher €1,49! und natuerlich zu diesem preis an den steinhoffnachfolger verkauft werden kann!  

31.01.23 10:26

1729 Postings, 236 Tage newsonnun geht der Rest schnell und gut

Im Geschäftsjahr 2022 kaum Schulden abgebaut

Dem Tag, an dem Steinhoff seine testierten Jahreszahlen vorlegt, fiebern die Aktionäre des Konzerns nicht gerade entgegen, da ihnen in den Berichten allem voran das Ausmaß des Schuldenbergs in Erinnerung gerufen wird. In der am Freitag veröffentlichten Bilanz für das Geschäftsjahr 2021/22 (per Ende September) rangiert die Auflistung der Verbindlichkeiten erneut ganz vorne, auf Seite 4 des 287-seitigen Dokuments, während die Ergebnisse erst ab Seite 23 behandelt werden.

Auch wenn die Einzelhandels-Gesellschaft durch ihre Schulden-Umstrukturierung im Dezember dem Konkurs vorerst entgangen ist, so hat sich gegenüber dem Vorjahr unterm Strich wenig verändert: Die Südafrikaner stehen immer noch mit über 10 Milliarden € in der Kreide.

https://www.sharedeals.de/...tie-ein-letztes-todesroecheln-vor-tag-x/  

31.01.23 10:28
1

3638 Postings, 3022 Tage SanjoWas mich wundert

Ist das die Aktionäre hier jetzt damit beginnen die EQS vom 15.12  zu analysieren. Es war doch klar das der Kurs den Supergau vorweggenommen hat. Zudem war auch klar das die Sache nur mal so in den Raum geschmissen wurde, also nicht bindend. Somit sollte doch jedem klar sein dass  alle diese Trolle hier nur verunsichern wollten mit immer den gleichen Gebetsmühlenartigen Parolen. Ich hoffe ihr habt eure Papiere noch!
Schöne Tage und viel Erfolg.
Long und Plopp  

31.01.23 10:38

613 Postings, 65 Tage Ms100Prozentso etwas waere auch was fuer steinhoff gewesen

https://www.ariva.de/news/...olt-sich-ber-wandelanleihe-eine-10524693

wollte aber weder das management und schon gar nicht die glaeubiger, imho!  

31.01.23 10:40
2

4728 Postings, 2083 Tage gewinnnichtverlustZielgerade

Also ich komme mir bei Steinhoff irgendwie vor wie auf der Zielgeraden, es muss doch so langsam ein Ende der Steinhoff-Story in Sicht sein.

Der Kurs war noch niemals zuvor so tief wie heute.

Die meisten Aktionäre haben die Aktien weiterhin in den Depots liegen und die Verluste sind gigantisch.

Wenn mir jemand vor 5 Jahren gesagt hätte, dass die Aktie nach überaus erfolgreichen Sanierungsmaßnahmen bei 2,5 Cent herumgammelt, dann hätte ich mir diese Papiere niemals in das Depot gebucht.

Ich bin immer noch sehr positiv gestimmt, dass die Aktionäre mit einem halbwegs blauen Auge aus dieser Sache rauskommen werden.

Am Anfang wurde schon in den Foren geschrieben, dass am Ende nur wenige überbleiben werden. Jetzt denkt mal zurück wie viele Foristen wir bei Steinhoff schon verloren haben in diesen 5 Jahren. Nur die Foristen, welche nur negativ schreiben, die sind wir in 5 Jahren nicht los geworden. Aber die interessiert auch nicht wirklich jemand.

Ich vergönne es jedem, der dieses miese Spiel mitmachen musste, dass am Ende ein anständiger Betrag übrig bleiben wird. Es hätte sich jeder verdient und ich hoffe sehr, dass dies nicht nur ein Traum bleiben wird. Am Donnerstag wissen wir eventuell mehr.

Wir hätten uns ein anständiges Ende verdient.  

31.01.23 10:41

231 Postings, 43 Tage SteinbeuleProf. Dr. Klaus Tolksdorf

Der Kandidat für diese Fallstudie.
Seine Studenten werden ihm den Fall aus den Händen reißen :-)
Einfach einmal diesen Fall Steinhoff an den guten Mann und seine Studenten schicken.
Wir haben hier einen klassischen Fall von Gutsherrenherrschaft bei Steinhoff.
Täuschung,Nötigung,Sittenwidrigkeit usw. lieber Aufsichtsrat,Vorstand und Gläubiger.
Wer möchte da schon gerne ein Fall für die angegehenden Volljuristen und deren Lehrenden werden.
So viel Öffentlichkeit würde sich so manch ein Film-,TVsternchen wünschen.
Das ist das was zu  befürchten ist:(für Aufsichtsrat,Vorstand und Gläubiger)
Juristischer Sachverstand, Aufarbeitung der Gerichtsverhandlungen in SA durch fleißige Studenten und Volljuristen.
Öffentlichkeit welche sich potenzieren läßt.  

31.01.23 10:44
1

412 Postings, 1633 Tage SilverfoxboyGehts gut?

Ich habe ja jahrelang vor dem Schrott gewarnt.
Jetzt habt ihr den Salat.
Ihr werdet alles verlieren. Ist ja sowieso schon fast alles weg.
Keiner wird hier was gewinnen.
Ich habe aber kein Mitleid. Vor allem nicht mit den Dummpushern und Dummzockern.  

31.01.23 10:49
1

3 Postings, 0 Tage Rotznase02newson

absoluter Bullshit und dann der link zum Käseblatt

Schulden sind gleich...stimmt
aber es ist ein tragbarer Konzern entstand, welcher Stand gestern die Zinsen bereits zahlen kann.
Sprich läuft der Laden weiter und wird noch grösser geht es in eine andere Richtung  

31.01.23 10:54

3 Postings, 0 Tage Rotznase02und an

alle Anderen

Vorsicht.
Heute fehlen die Anderen des Mehrfach Accounts, aber neu aufgeschlagen hat wieder unser blablabla newson.
Also derjenige, der gestern noch der Andreas, oder der silverfreaky oder war es doch eher der Inlflu.
Ach irgendein Psycho der hier schon länger hier bei Ariva grossen Druck auslöst und unbequeme Geister schnell sperren lässt.
Vielleicht sind diese Gestalten ja auch Angestellte von Ariva.  

31.01.23 10:54

3 Postings, 0 Tage Rotznase02und an

alle Anderen

Vorsicht.
Heute fehlen die Anderen des Mehrfach Accounts, aber neu aufgeschlagen hat wieder unser blablabla newson.
Also derjenige, der gestern noch der Andreas, oder der silverfreaky oder war es doch eher der Inlflu.
Ach irgendein Psycho der hier schon länger hier bei Ariva grossen Druck auslöst und unbequeme Geister schnell sperren lässt.
Vielleicht sind diese Gestalten ja auch Angestellte von Ariva.  

31.01.23 11:03
1

17164 Postings, 3761 Tage H731400wird bald sehr ruhig

keine Börsennotierung mehr, eventuell 1 mal im Jahr Zahlen, keine Übersicht über den Wert der Aktie bzw Beteiligung, und so gut wie gar keine Chance zur Veräußerung. Eh nichts wert !

SH verschwindet konplett aus der Öffentlickeit und wird dann irgendwann ganz leise abgewickelt. Den Hedgefonds gehören dann die Töchter.

Vorstand + Aufsichtsrat haben nie eine Aktie gekauft, kein Wunder oder Kollegen ?

Ich kenne gar keine andere AG an der der Vorstand und / oder Aufsichtsrat 0 bzw keine Aktien haben !  

31.01.23 11:07
1

180 Postings, 928 Tage breezbo21...

Wisst ihr was lustig wäre.... wenn SH durch die Ankündigung so dermaßen geshortet wurde oder absichtlich von Hedgefonds und den Gläubigern gedownerd wurde sodass viele raus sind und am Donnerstag wird der Vorschlag komplett erklärt und der wäre gut und der Kurs steigt auf das hoch von 2022 ... wie die leute kotzen würden....

Nmm  

31.01.23 11:16

3638 Postings, 3022 Tage SanjoBrezzebo21

Was sie noch vergessen hatten in ihrer Glaskugel ist der Kurs springt auf den Kurs des möglichen Squeeze out Angebotes und alle die nicht drin sind bleiben auch draußen.!
Long und Plopp!  

31.01.23 11:18

1729 Postings, 236 Tage newsonHallo @Rotznase02

wieso nennst Du hier meine anderen Accounts, ? das darf man laut Regel nicht nennen und ich bin nicht bei Ariva angestellt sondern bei Wallstreet online AG , dass nur zu Klarheit , bitte in Zukunft beachten

Steinhoff ist aber auch damit vermutlich nicht zu retten

https://www.finanznachrichten.de/...off-international-holdings-nv.htm  

31.01.23 11:22

928 Postings, 1985 Tage timur87weiß einer

ob SdK schon kontakt mit den "Big Players" aufgenommen hat?
Also Frankfurter Vermögen AG, BlackRock, Invesco etc.  

31.01.23 11:28

112 Postings, 1565 Tage dare81timur87

der letzte Stand war das die sdk hier noch keine Rückmeldung hatte, werden wir wohl am 2.2 oder danach erfahren, sobald die sdk hier wieder informiert
 

31.01.23 11:29

1056 Postings, 7217 Tage guni#67176 Ehrlich jetzt? :-)

Die von Dir angesprochenen Gesellschaften brauchen die Hilfe der SDK nicht, die sind bestens informiert und brauchen keine Unterstützung.
-----------
when nothing goes right... go left!

31.01.23 11:33

928 Postings, 1985 Tage timur87@guni

ehrlich jetzt? hab ich jemanden gefragt ob die die Hilfe der SdK brauchen?
Lies meine Frage noch mal durch wenn du es brauchst.
Der Feind meines Feindes ist mein Freund. Es ist nicht ungewöhnlich, dass sich Parteien mit gleichen Interessen verbünden wollen und sollten.
 

31.01.23 11:47

1056 Postings, 7217 Tage gunitimur87: nichts für ungut..

Wenn hier alle Beteiligten( z.B. BlackRock)  "gleich" behandelt würden, bräuchten wir nicht so zittern.
Gerade BlackRock würde, und da bin ich mir sicher, bei Ungereimtheiten einen kurzen Prozess mit dem Vorstand machen.
Die lassen sich sicher nicht die Butter vom Brot nehmen.

-----------
when nothing goes right... go left!

31.01.23 11:53

4747 Postings, 6530 Tage martin30smDie Butter vom Brot geben wir auch nicht her....

31.01.23 11:53
2

112 Postings, 1565 Tage dare81guni

geht hier nicht um Unterstützung, es reicht der sdk aus für was die größeren Beteiligungen stimmen werden. Alleine das wissen reicht aus, sich zu positionieren und um ggf. Druck zu machen. Kann alles gut oder schlecht reden, sehen wir hier jeden Tag mehrfach. Die nächsten Infos der sdk, werden den Weg weisen.... Fakt ist, wir sind nicht Wirecard, bei SH ist was zu holen und in Zukunft noch mehr, sonst wäre hier schon lange Ende. Warum sonst die ganzen Steps und dieser Zirkus, es wäre schon längst vorbei. Alle müssen hier hart um ihren Anteil kämpfen, die HFS geben nichts freiwillig her. Diese werden auch Step 2 bezahlt haben, warum nur 1,5mrd ausgeben, weil nichts zu holen ist? :-)  

31.01.23 12:11
1

242 Postings, 4408 Tage Elbnahdas haben sie nicht

sondern damit bewußt das EK geschwächt um an Ihr Ziel zu kommen.
Der Weg führt über den Beweis, dass das alles mit Step 1 schon vorbereitet wurde.
Mit der Begründung das Step 3 dann reine Verhandlungssache sei, ob Zinssenkung, Dept to share oder Ähnliches.
Von die Tatsache, dass man weiterhin die hohen Zinsen und den ganzen Laden als Geschenk will, wurde aufgrund der Stillschweigen Vereinbarung nichts gesagt.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2686 | 2687 | 2688 | 2688  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben