K+S wird unterschätzt

Seite 1 von 2603
neuester Beitrag: 28.01.23 14:09
eröffnet am: 28.01.14 12:31 von: Salim R. Anzahl Beiträge: 65052
neuester Beitrag: 28.01.23 14:09 von: k und s fre. Leser gesamt: 13123002
davon Heute: 4166
bewertet mit 43 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2601 | 2602 | 2603 | 2603  Weiter  

28.01.14 12:31
43

96 Postings, 4597 Tage Salim R.K+S wird unterschätzt

Als ich im August 2013 über die Aktie K+S eine Analyse unter dem Titel „Alle Krähen hacken auf K+S“  schrieb, lag ihr Preis zwischen 17€-18€. Es war die Zeit in der viele Analysten über K+S nur negatives geschrieben haben. Als ich die Fakten studierte, stellte ich fest, dass es eine unbegründete Angst ist, die die Aktie herunterzog. Die Spekulation um niedrigen Kalipreise war das Hauptargument. Es schien mir schon damals unlogisch, dass ein tiefer Kalipreis für alle Kaliproduzenten langfristig sinnvoll wäre. Es lag auf der Hand, dass um Kalipreis letztendlich einen vernünftigen Kompromiss geben muss.

Wie ist die Lage jetzt?
Nun seit August letzten Jahres ist eine Menge geschehen. Der Vorstandschef von Uralkali Baumgartner wurde in Ukraine verhaftet. Der Milliardär und Großaktionär von Uralkali, der den Preiskampf wollte, hat auf Druck von Putin seine Anteile verkaufen müssen. Das politische Verhältnis zwischen Russland und Ukraine verbesserte sich enorm. Es stellte sich heraus, dass Kaligeschäft für die Ukraine ein wichtiger Devisenbringer ist.  
Da der russische Präsident Putin seinen guten Verhältnis zum Nachbarland Ukraine weiter stärken und ausbauen will, fällt mir schwer zu glauben, dass er mit einem Kalipreiskampf weiter machen wird. Meine Schlussfolgerung ist: Der Kalipreis wird wieder steigen!

Wie steht es mit K+S?
Das erste, was mir sofort auffiel, war das gute Management von K+S. Ich habe den Eindruck, dass hervorragende Personen an der Leitung von K+S tätig sind. Sie haben sofort ihre Hausaufgaben gemacht. Es wurde ein Sparprogramm in Höhe von 500 Millionen Euro in den nächsten drei Jahren auferlegt. 150 Millionen davon werden im Jahr 2014 zu realisieren sein. Der Kauf von Kali Mine in Kanada wurde klugerweise mit Ausgabe von Anleihen finanziert und nicht Bankkrediten, da in einer problematischen Situation man mit Anleihenbesitzern besser verhandeln und gute Kompromisse schließen kann. Mit den Banken wäre das nicht ohne weiteres möglich.
Der andere Vorteil ist: Sollte, aus welchen Gründen auch immer, der Kurs der K+S-Anleihen fallen, könnte K+S ihre Schulden billiger zurück kaufen. Die Kalimine im Kanada, die 2016 in Produktion geht, wird das Produzieren von Kali viel billiger machen. Das bedeutet mehr Gewinn für K+S.  

Wie ist die Bewertung der Aktie?
In meinem Beitrag von August letzten Jahres „ Alle Krähen hacken auf K+S“ sah ich die faire Bewertung der Aktie bei 30€. Diese Bewertung fand in einer Zeit statt, als noch Spannungen zwischen Russland und Ukraine gab. Baumgartner posaunte täglich die Abwärtsspirale des Kalipreises aus. Das Sparprogramm von K+S war noch nicht verkündet worden.
Heute ist die Situation anders: Der Kalipreis wird wieder ansteigen. Der Gewinn von K+S wird sich erhöhen (Sparprogramm, Kalipreisanstieg, Salzgeschäft). Zukunftsvisionen des Managements im Bereich Seltene Erden werden einen positiven Wachstumsschub auf langer Sicht ermöglichen.  Ich sehe aktuell die faire Bewertung der Aktie zwischen 50-60€.
Diese Bewertung habe ich sehr konservativ und fast pessimistisch berechnet. Wenn der brutto Gewinn des Unternehmens für 2013 bei 600 Millionen Euro liegt, und das netto Gewinn ca. 280 Millionen beträgt, dann hätten wir für 2013 einen netto Gewinn von 1,46€ pro Aktie.
Nehmen wir pessimistisch an, dass dieser Gewinn in den nächsten drei Jahren auf diesem Niveau bleibt. Dazu kommt durch das Sparprogramm ein brutto von 500 Millionen Euro hinzu. Netto wäre das wahrscheinlich 280 Millionen. Geteilt durch drei Jahre hätten wir pro Jahr 93 Millionen oder 0,49€ pro Aktie zusätzlich. Also 1,46€ + 0,49€ = 1,95€ pro Jahr pro Aktie. Bei den Kursen von 50€ - 60€ hätte die Aktie eine Gewinnrendite von 4% bzw. 3,2%.
Dieser Prozentsatz ist Momentan bei vielen Aktien gar nicht ungewöhnlich!
Und wie hoch ist der aktuelle Preis der Aktie? Nur 23€!
Meiner Meinung nach ist eine Verdopplung bzw. eine Verdreifachung des Aktienkurses nur eine Frage der Zeit und Geduld.
Alle Forum Lesern wünsche ich viel Erfolg und gute Gewinne!
Salim R.
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2601 | 2602 | 2603 | 2603  Weiter  
65026 Postings ausgeblendet.

26.01.23 10:17
2

620 Postings, 1386 Tage AnderbrueggeK+S erwirbt Mehrheit an Vertriebspartner

in Südafrika.

K+S übernimmt 75 % des Düngemittelgeschäfts der südafrikanischen Handelsgesellschaft Industrial Commodities Holdings (Pty) LTD ( ICH) ....
 

26.01.23 11:03
3

75 Postings, 310 Tage NessitrelliK+S Prognosen

https://www.onvista.de/aktien/kennzahlen/K%20S-Aktie-DE000KSAG888

Wenn man sich die Gewinnprognosen für K+S anschaut, scheinen einige Experten für 2024 und besonders 2025 einen regelrechten Crash der Kalipreise zu sehen. Wahrscheinlich dachten sie an eine Rückkehr von Belarus und Russland auf die Märkte von K+S. Dies scheint mir nach der Zusage der Panzerlieferungen ziemlich ausgeschlossen. Ich denke, dass K+S weiterhin sehr gute Ergebnisse einfahren wird und deshalb gute Investitionen tätigen kann.  

26.01.23 11:48

1584 Postings, 1252 Tage Brauerei 66Nessitrelli

Da schreiben Sie auch noch Fundamentaldaten darüber ! Ohne jeden Bezug , den darunter zur „ Erklärung“ nur — Striche, nichts mit Fundamental.
Für solchen Stuss von onvista , wird man in diesem Forum schon mal gelöscht. ( unbelegte Aussage)
Du hast recht Nessitrelli, wenn Du das anzweifelst . Nur es ist nicht wahrscheinlich und schon gar nicht nachgedacht.
Tausende Kinder , Frauen und „ Zivilisten „ abgeschlachtet , dazu 100 tausende Soldaten und der „ Westen“ hat nichts besseres zu tun als diese Schlächter durch Handel mit Devisen zu versorgen , um die Rüstung zu verstärken , denn wie sie den Menschen (ver) achten sehen wir gerade .
So etwas kann aber immer noch als schlechtes Beispiel dienen.
Danke für diesen Artikel

         Glück der Ukraine und allen Investierten  

26.01.23 12:05

303 Postings, 163 Tage k und s freundK und S

auch in Südafrika pro aktiv.
Da kann man nur staunen aber so ist das eben wenns mal läuft dann aber richtig!!
Und dann wäre da noch der vorausgesagte POLARWINTER BEINAH WELTWEIT!!
Kann sich jeder selbst ausrechnen was da benötigt wird!!

Ich sag mal Daumen hoch für die Aktie(wer jetzt noch kauft hat später mehr Gewinn in der Tasche).  

26.01.23 12:11

191 Postings, 2379 Tage Falkone3Südafrika

Dazu fällt mir nur Steinhoff ein. Nix gut. :-)  

26.01.23 12:53
1

740 Postings, 7086 Tage MickymirandaIch

würde jetzt nicht schon 2024 und 2025 politisch für den Krieg einschätzbar halten, aber im Bezug auf Belarus,  kann es nur negativ laufen. Krieg findet kein Ende, weiterhin Sanktionen. Szenario Frieden wird die Ukraine am Ende als westlich demokratisches Land entstehen lassen. Damit wird der Druck auf Lukaschenko noch größer. Es könnte zu noch mehr Unterdrückung kommen, da die Belarusen ähnliches für möglich halten. Bei diesem Szenario wird Belarus sehr lange nicht mit dabei sein.  

26.01.23 16:45

7581 Postings, 542 Tage Highländer49K+S

K+S-Aktie +3,5%: Prächtige Dividenden in Aussicht?
https://www.finanznachrichten.de/...ge-dividenden-in-aussicht-486.htm  

27.01.23 09:32

3465 Postings, 5540 Tage DerLaie@ Eisbaer1

Sehr guter Beitrag!

Ich fürcht nur, Sie haben damit einige Nicks hoffnungslos überfordert(!)  

27.01.23 09:47
1

93 Postings, 73 Tage Panda1234Was

Sagt ihr zu dem Artikel?
https://www.agrarheute.com/markt/duengemittel/...t-freien-fall-602800

Den Kurs beeindruckt es aktuell wenig ! Was gut ist :)  

27.01.23 12:46

75 Postings, 310 Tage NessitrelliEine neue Investition

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...r-schritt-20325399.html

Afrika wird in Zukunft mehr Dünger brauchen, da die Bevölkerung weiter wachsen wird.  

27.01.23 14:16

303 Postings, 163 Tage k und s freundda irrt der Eisbähr

wenn er glaubt dass K und S nicht aus der jetzigen Range von 22-23 raus gekauft wird.
Es wird schneller passieren als wie eine Nicks hier bis 3 zählen können.
K und S ist beinah schuldenfrei und die Prognosen auf die nähere und weitere Zukunft sind vielversprechend.

Warum also sollte die Aktie nicht die alten Höchstkurse sehen bzw.neue generieren??

Ich bin weiter positiv gestimmt und rate allen jetzt noch zu günstigen Kursen zu kaufen!





Frieden der Ukraine und den Aktionären neue Höchstkurse  

27.01.23 14:20
1

1475 Postings, 3546 Tage conteSüdafrika und Co

ich poste ja nur noch selten, da dieses Forum ja inzwischen im wesentlichen die Spielwiese von Leuten, die tagsüber rein gar nichts anderes zu tun haben als zu ks zu posten , selbstredend in verklärter Begeisterung und die inhaltichen postings von usern wie laie, patentkali meistens schnell gelöscht werden aus in aller regel völlig unerklärlichen Gründen. Immerhin konnte ich noch den wirklich guten Betirag von eisbär lesen, der wie ein Wunder nicht alsbald wegmoderiert wurde.

damit aber zum Theama wie betreff. Da ich Südafrika selber gut kenne und gerade aus dem südlichen Afrika zurückkomme nur soviel. Südafrika ist im Ausnahmezustand.  Wer da Leistungsträger ist, verbarrikadiert sich im Haus, Wachen, Bodyguards. Riesen Mauern ums Haus. In einigen anderen afrikanischen Staaten sieht es nicht besser aus. Botswana ist okay, mit Abstichen auch Namibia, aber da gibts auch 40 prozent Arbeitslosigkeit und unter den arbeitenden viele, die pseudojobs arbeiten. Das ist afrikanische Realität.

Afrika, in Süden und Zentralafrika ist Welten von Europa, Asien, USA entfernt. Und die Rohstoffe , die es da gibt, da sitzten inzwschen fett die Chinesen drauf. Soviel zu der Region.

ich erinnere mich im übrigen, dass ks vor jahren wohl schon mal ein investment in Afrika hatte. Wurde mE auf einer zurückliegenden hv thematisiert, und schon bald hört man nie mehr etwas davon. ich denke, die leute, die hier von pförtner betreut werden oder hier Finanzkommunikaton für ks im Aktienforum betreiben, werden wissen, worum es da ging. keine lust, da noch hinterzurecherchieren.

ist so ähnlich wie mit den Algen. Das war auch ein zukunftsfeld, und inzwischen wohl auch unter Geldvernichtung zu verbuchen.

persönlich habe ich heute meine vermutlich erst mal für längere zeit letzte tradingposition verkauft, schöner Gewinn, hat die letzten Reisen vollständig bezahlt. War wie die tradings zuvor ein Treffer und das erstaunlicherweis- jedenfalls für unsere pushergemeinde, weil ich definittiv nicht auf die idee käme, bei Katastrophenmanagement und im peer-group-vergleich viel zu hohen KOsten die Aktie längerfirstig zu halten.
Aber als kurzfristzock war die Aktie druchaus ertragreich. Allerdings finde ich, dass mit 22.50 E ein niveau erreicht ist, wo die Risiken mindestens so hoch sind wie die Chancen.

Weil man aber hier bei kritischern Beiträgen ja immer sofort als basher bezeichnet wird, immerhin die wohl schon in meinem letzten Beitrag erwähnte Aussage, dass mE bis zur HV kaum ein sehr deutlicher Rückgang zu erwarten ist und ggf mit Aktienrückkaufprogramm für diejenigen, die jahrelang durchgeahltne haben, ein ganz gutes Ausstiegsszenario möglich sein sollte.

Ansonsten einfach mal schauen, wie es vor der von putin und lukaschenko bedingten kalihausse bei ks aussah. knapp 10 E Verlust pro Aktie, wenn ich es recht erinnere. Sicher, das wird nicht über nacht geschehen, aber vielleicht schneller als man denkt. Jeder , der halbwegs ratinal denkt, wird nach jeden Tag kalihausse drüber nachdenken müssen, dass diese Sondersituation sich vermutlich weder dauerhaft fortsetzten wird und im schlimmsten Fall abrupt endet. Und dann kommt ja früher oder später auc h bhp auf den Markt. Und da sie sowas wie die microsoft monetär unter den rohstoffkonzernen sind, können die sich ggf auch einen brutalen Verdrängungswettbewerb leisten.+

ich habe aus dem Verkauf heute grosse Standardwerte gekauft, die es auch noch zu halbwegs akzeptablen Kursen gibt. Und da das Marktführer gibt, wird es die in 10 Jahren auch noch geben. Vielleicht gibt es ks dann auch nicht, sicher wäre ich da nicht- aber ich bin sicher, wenn die kalipreise so tief fallen wie vor der Superhausse, machen die wohl wieder Verlust.  Also erfreut euch alle an den aktuellen KGVs, der Markt ist - wie man ja sieht doch deutlich realistischer. Oder vielleicht lesen sie hier nicht mit, von den Experten wurden ja schon drei, ja sogar vierstellige Kurse ausgerufen.

ps- übrigens fand ich lustig, welchen kurs ks als fairen preis nunmehr ansetzt. Aber gut, genügend drüber geschmunzelt

So schönes Wochenende und ich drücke denen, die auf etwas höhere Ausstiegskurse hoffen, die Daumen.  

27.01.23 14:50
glaube dass sich hier fast niemand über AUSSTIEGSKURSE Gedanken macht der in K und S investiert ist.

Das Umfeld ist mittlerweile so gigantisch gut dass jeder froh ist diese Papiere zu besitzen.Keiner wird diese Papiere für einen Apfel + ein Ei her geben sprich unter ca.50€ und das ist auch richtig so.  

27.01.23 16:09
1

40 Postings, 45 Tage AF10Ausstieg

Das sehe ich etwas anders. Ich denke bei den meisten geht es nur darum den richtigen Zeitpunkt zu finden um endlich diese Aktie für immer aus dem Portfolio zu nehmen. Das Ziel ist mit möglichst geringem Verlust raus zu kommen und da gibt es einige die Analysten, dem Vorstand und sonstigen Schreiberlingen vertraut haben  

27.01.23 16:37

303 Postings, 163 Tage k und s freundnein da irren sie sich

hätten sie das vor 2 jahren geschrieben könnte ich ihnen da volgen aber JETZT doch nicht mehr bei dem(und da muss ich mich wiederholen)Umfeld.....
Halten sie ihre Aktien oder besser noch kaufen sie dazu,sie werden es mir danken da bin ich sicher!!!!  

27.01.23 17:38

93 Postings, 73 Tage Panda1234Kann die

Moderation vielleicht KuS Freund mal an die Hand  nehmen? Danke  

27.01.23 17:51

303 Postings, 163 Tage k und s freundO.K.

die jenigen die das riesige Potenzial der Aktie nicht sehen,denen kann ich leider auch nicht helfen.

Und die,die wirklich noch in den Miesen stehen weil sie damals gekauft haben brauchen doch nur abzuwarten und die,die  schnell reich werden möchten oder einfach nur raus wollen aus den Miesen brauchen doch nur nach zu kaufen.

Glaube dass das jeder versteht denn einfacher gehts nicht!  

27.01.23 18:49

1584 Postings, 1252 Tage Brauerei 66Wenn die Erdgaspreise so weiter machen

Dann hat  K + S doch noch zu viel bezahlt für das Gas 2023/24 .
Heute Morgen wurden Artikel und Beispiele gepostet die auf Weltweit fallende „Düngerpreise“ verweisen . Dies betraf aber alles technisch hergestellte Produkte an Dünger . Für Bergbaulich gewonnenes Kali wurde dort sogar anziehende Preise in Brasilien und stabile Preise in Europa genannt. Viel mehr interessiert bei K+S aber nicht , auch nicht Südafrika.
Die Frage wie lange das so anhält mit den Preisen bei Kali stellt sich eigentlich jeder , für Mich ist da ebenfalls BHP ab 2027 relevant.

     Glück der Ukraine und allen Investierten  

27.01.23 23:38

1584 Postings, 1252 Tage Brauerei 66Produktion und Überschüsse in der Ukraine

Das was 2022 Exportiert wurde , wurde in 2021 Geerntet . Im Jahre  2022 ist die Ernte um 40% gesunken und in 2023 wird  die Ernte auf 18% des Volumens  von 2021 geschätzt. ( Amerikanische Agrar Behörde)
Überschüsse/ Preissenkungen? Schaut auf Eure eigene Rechnungen.
Für Mich ist K+S eine Sonderstellung und deshalb etwas übergewichtet.
Jeder für sich, „Absolut“ (40%) keine Empfehlung .
Nach diesem Spaß , diese Millionen Tonnen der Ukraine müssen erst mal ersetzt werden .
Also welche Preise sinken ?
Und für K und S Schnee ab 800 Meter in Spanien ( das sagt sogar der DWD ) Streusalz nach Spanien und vorsichtshalber auch gleich nach Südafrika. Man kann ja nie wissen.

      Glück der Ukraine und allen Investierten






 

28.01.23 07:49
1

1428 Postings, 640 Tage investadvisorKurs

bis gestern immer noch in der Range seit Juli 2022...also weiterhin seitwärts...
aber....aber....K S nähert sich mEn immer mehr einem Ausbruchsversuchs.
falls keine externen Schocks (dagegen hilft auch die beste Chartanalyse nichts), aber auch keine internen Schocks (bei diesem Management weiß man ja nie) passieren, müsste nach Überwinden der 22,90 (Schlusskurs) der Weg frei sein bis zumindest 25.
nicht vergessen: es werden in dieser Zone - nach monatelangem Seitswärtsverlauf - einige Stop-Buy-Orders liegen (Vermutung meinerseits), die dann zügig den Kurs nach oben treiben können.  

28.01.23 08:02
1

1428 Postings, 640 Tage investadvisorGD Chart

der EMA50 ist (bald) daran, den EMA200 (auf Tagesbasis) von unten zu (durch)kreuzen...auch ein positives Signal (falls man Long positioniert ist)!  

28.01.23 13:01

3465 Postings, 5540 Tage DerLaieErschreckend

Was ist nicht alles passiert, nach dem unanständigen Angebot von Potash im Sommer 2015:

Vorstände wurden gestern noch in den Himmel gelobt, um dann kurzfristig gefeuert zu werden,
K+s hat sich von dem lästigen gewinnbringer US Salz getrennt,
sich von der Prognose 2010 verabschiedet,
sich von der Prognose 2013 verabschiedet, dafür das Projekt Wera hervorgehoben und gar dafür einen fairen Wert im Jahr 2060 (!) ermittelt,
Mrd.-en von Schulden abgebaut,
die Bilanz um ebenfalls Mrd.en nach unten wertberichtigt,
der Preis für Kali ist auf ein Allzeithoch geklettert, ein Preis wie nie zuvor in der Geschichte von K+s.

Nur, hat das den Aktienkurs beeindruckt? Mitnichten (!)
Der Kurs von K+s liegt immer noch satte 47 % unter den 41 Euro, welcher das unmoralischen Angebot von Potash unverhandelt beinhaltet hat.


 

28.01.23 13:13

3465 Postings, 5540 Tage DerLaieHatte ich eigentlich

schon gepostet was seit 2015 konstant geblieben ist?!

Nun, Nicks die seit 2015 K+s vom Markt nicht fair bewertet sehen,
Informanten die aus ersten Hand, ob nun Pförtner, Kantine oder Tenisclub, oder der Tochter eines Freundes die bei K+s als was auch immer arbeitet, genau wissen, das in Kürze die Kursrakete zündet oder besser zünden muss. Wenn nicht jetzt, dann spätestens im nächsten oder übernächsten Jahr. Übrigens, die Jahreszahlen zu dieser Aussage darf der geneigte Leser seit 2015 getrost fortschreiben.

Was ist noch konstant geblieben?
Ah ja, dass sich jene user die sich mit K+s und deren Geschäftsmodell kritisch auseinandersetzen stets keine Ahnung haben, so zumindest die obigen Nicks, und selbstredend nie in die Zukunft schauen und die tollen Perspektiven von K+s sehen wollen und das immerhin seit 2015; weil schon damals - so auf der homepage von K+S nachzulesen - K+S breiter und besser aufgestellt ist als die Wettbewerber. Weshalb wahrscheinlich auch US Salz verkauft werden musste und 2 Mrd. Euro wertberichtigt wurden, usw... (siehe obiges posting).  

28.01.23 13:16

3465 Postings, 5540 Tage DerLaieÜbrigens

habe ich in diesem Forum gerüchteweise gelesen, das der Vorstand den fairen Wert heuer bei 41 Euro sieht.
Ich habe das mal nachgerechnet und bin zu dem erstaunlichen Ergebnis gekommen, das entspricht exakt dem unverhandeltem Angebot von Potash....
 

28.01.23 14:09

303 Postings, 163 Tage k und s freundwarum???

immer so zünisch und negativ bezüglich K und S.

Dazu gibst doch gar keinen Grund.
Die Firmal steht "heuer" so gut wie noch nie da man kann fast sagen dass sie zur Zeit eine Perle im M Dax ist.
Wer da nicht spätestens jetzt Papiere erwirbt,der wird es bitterlich bereuen.



Frieden der Ukraine und gute Kurse den Aktionären  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
2601 | 2602 | 2603 | 2603  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben