Solarworld, Idee des Jahres oder übergeschnappt?!?

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 28.04.09 11:19
eröffnet am: 19.11.08 13:06 von: V.Broker Anzahl Beiträge: 43
neuester Beitrag: 28.04.09 11:19 von: beppodax Leser gesamt: 11976
davon Heute: 1
bewertet mit 4 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  

19.11.08 13:06
4

112 Postings, 6489 Tage V.BrokerSolarworld, Idee des Jahres oder übergeschnappt?!?

Neues Forum bezgl. der aktuellen Opel-Offerte:

Solarworld ist ja immer wieder für Überraschungen gut...dass sie jedoch in solche Dimensionen vorstoßen würden, damit hätte wohl niemand gerechnet...wohl auch nicht die Börse. Deren Meinung zu dieser Entwicklung stellt sich jedoch eher negativ dar (sh. Aktienkurs).

daher einige grundlegende Fragen:
- was ist Opel wirklich wert???
- wie groß ist die Dimension dieses Deals???
- wie stellt sich die Situation bezgl. GM dar???
- wie steht der Deutsche Staat zu diesem Angebot???

Es gibt sicher viele weitere Punkte zu diskutieren.

Ich freue mich auf alle interessanten und konstruktiven Beiträge zu diesem Thema

Viele Grüße
V.Broker  
Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
17 Postings ausgeblendet.

19.11.08 15:10

4930 Postings, 6616 Tage RöckefällerAsbeck bereits in Berlin zu Gesprächen!

Solarworld-Chef zu Gesprächen über Opel-Pläne in Berlin
Mittwoch, 19. November 2008, 13:05 Uhr

Berlin, 19. Nov (Reuters) - Solarworld(SWVG.DE: Kurs)-Chef Frank Asbeck ist zu Gesprächen über sein Übernahmeangebot für die deutschen Opel-Werke in Berlin eingetroffen. Asbeck sagte Reuters TV am Mittwoch auf dem Flughafen Tegel, er habe mehrere Gespräche in der Bundeshauptstadt geplant. Er wolle aber nicht sagen, mit wem. Die Regierung hatte sich zuvor überrascht von dem Angebot gezeigt, für das Asbeck eine Bundesbürgschaft von 750 Millionen Euro erhalten will. Asbeck unterstrich, sein Angebot sei ernst gemeint und er warte nun auf eine Reaktion des Opel-Mutterkonzerns General Motors(GM.N: Kurs), der eine Milliarde Euro "Mitgift" zahlen solle. Solarworld verfüge selbst über eine Liquidität von einer Milliarde Euro, wolle aber dennoch die Bundesbürgschaft, um seine eigenen Aktionäre abzusichern.

(Reporter: Matthias Bähr; geschrieben von Carsten Lietz; redigiert von Alexander Ratz)
-----------
Cu
Röckefäller

19.11.08 16:00

22764 Postings, 5385 Tage MaxgreeenGM dick im Minus, der Kaufantrag von Opel

kommt nicht so gut im Amiland an. Jetzt geht es ans Eingemachte bei GM. Die können ja nicht sagen Opel macht Verluste aber wir verkaufen nicht, oder Opel macht Gewinn aber wir brauchen Geld.  
-----------
Wenn die Menschen nur über Dinge reden würden, von denen sie etwas verstehen – das Schweigen wäre bedrückend...
Robert Lembke

19.11.08 16:03
1

174 Postings, 5489 Tage solarheiniElektroauto ein gute Idee...

...leider scheinen hier nur kurzfristige Zocker unterwegs zu sein. Der Ansatz von Asbeck grenzt zwar an puren Größenwahn ist aber konsequent zu der Diskussion, die aktuell im Bereich Solartechnologie geführt wird als Megazukunftsmarkt...

Ausserdem wird Opel durch die Abwertung von GM jetzt umso billiger... ;-)  

19.11.08 16:08

4691 Postings, 7742 Tage calexaZu Posting 11:

Wenn man denn "good news" hat...

Gruß Carsten  

19.11.08 16:10

21532 Postings, 6139 Tage JorgosAsberk ist absolut übergeschnappt und

vernichtet für seine Aktionäre unnötig Kapital. Die Aktionäre können sich über den Kursverlust dank Schnapsidee freuen !  

19.11.08 16:11

659 Postings, 5776 Tage geldissimusasbeck

herr asbeck denkt einfach zuende. wann kommt man so preiswert an eine autofirma wie
in diesen tagen. er wird wohl schon länger an die entwicklung und produktion von elektroautos
gedacht haben.
wäre doch nicht übel, und irgendwie die zukunft.  

19.11.08 16:12

12328 Postings, 7000 Tage .Juergenwas gibt es eigentlich über sone schwachsinnige PR

zu diskutieren?

SW will 1 mrd. zahlen...

aber nur 250 mio aus eigener tasche dazu !
+ staatsbürgschaft von 750 mio
und dann noch 40 tsd.€ pro mitarbeiter
also mögliche absicherung für entlassungen bis 1 mrd.€... *lol*

die wollen also die bude nicht nur plus minus null schlucken
sondern unterm strich noch mit einer dicken draufgabe....

ehrlich gesagt,
man muß schon ganz schön schräg sein überhaupt solch einen vorschlag zu machen

naja die aktionäre haben dafür heute -14% als dankeschön erhalten... ;-(

was sind das eigentlich für unternehmer?
der eine verzockt mit vw ne mrd. und will vom staat ne bürgschaft
und jetzt dieses....
deutschland im jahr 2008
die senile regierung wird nur noch von dummen und dreisten großkapitalisten getoppt...  

19.11.08 16:13

22764 Postings, 5385 Tage MaxgreeenGM denkt nicht an Verkauf


General Motors Corporation Says European Opel Brand Not For Sale-DJ
9:07am EST

Dow Jones reported that General Motors Corporation, responding to surprise announcement from a German solar energy company that it's looking to buy the Company's European Opel brand, said the unit is not for sale. SolarWorld AG, a maker of solar energy equipment, said it intends offer around $1.3 billion in cash and credit lines to take over Opel and develop the first green European car company.


Der Jäger SW muss warten bis seine Beute nicht mehr laufen kann und dann zuschlagen. Bin schon gespannt auf die Stellungnahme von OPEL.  
-----------
Wenn die Menschen nur über Dinge reden würden, von denen sie etwas verstehen – das Schweigen wäre bedrückend...
Robert Lembke

19.11.08 16:14

13648 Postings, 8307 Tage Timchenda Asbeck selbst um 700 Mio. Umsatz macht

und kein eigenes Geld in den Deal stecken will,
erübrigt sich wohl jedes Gespräch mit ihm.
Ein reiner Marketinggag, der nur zum tragen kommt, wenn ein anderer das Risiko übernimmt und die Zeche zahlt,
zumal Opel locker das doppelte wert ist.  

19.11.08 16:33

301 Postings, 5127 Tage SharyWird SW jetzt zum "Gemischtwarenladen" ?

Ob durchsetzbare Vision oder Spinnerei, dieser Schritt von SW wäre vom Marketing her unklug. Wir wissen doch alle, dass Unternehmenserfolge heute eher durch Spezialisierung (Nischenpolitik) und nicht durch Fremdsortimente
bestehen. Aber vielleicht sehen wir ja bald die ersten Entwürfe vom photovoltaisch angetriebenen "Solar Car" ...  

19.11.08 21:26
1

22764 Postings, 5385 Tage MaxgreeenIn ein paar Monaten wird man sich an das gute

Angebot von Solarworld erinnern und sich fragen warum man damals nicht verkauft hat.

-----------
Wenn die Menschen nur über Dinge reden würden, von denen sie etwas verstehen – das Schweigen wäre bedrückend...
Robert Lembke

19.11.08 21:35

274 Postings, 5374 Tage rivaMaxgreen

Witzig, hatte eben begonnen, ein posting zu verfassen - plötzlich spielt mein Compi verrückt und alles ist verschwunden...
Ja - man wird sich das fragen, ganz meiner Meinung!
Im übrigen zahlen eh (@Timchen) andere die Zeche - ja auch jetzt sowieso für Opel...
Und auch Angie wird es nicht verhindern können - so sie mal wieder ein paar Millionen oder mehr "freimacht" - dass diese in ungewünschte Richtungen fließen - "wir - sprich Bürger mit ihren Steuergeldern" zahlen eh alles!!!  

19.11.08 22:16

22764 Postings, 5385 Tage MaxgreeenSolarworld treibt den Keil zwischen GM und Opel

ich kenne zwar keinen bei Opel, aber ich glaube die Mitarbeiter freuen sich wenn sie die Amis loswerden. Schlimmer kann es doch gar nicht mehr werden.
-----------
Wenn die Menschen nur über Dinge reden würden, von denen sie etwas verstehen – das Schweigen wäre bedrückend...
Robert Lembke

20.11.08 09:36

28 Postings, 5154 Tage shaegar@1- eindeutig letzteres

Solarworld macht sich gerade einen Namen in der Welt: die Firma aus Deutschland mit dem Größenwahnsinnigen an der Spitze!!

wirklich toller PR-Gag!!! - oder kann mir bitte mal einer erklären was das soll, ein Angebot zu unterbreiten, bei dem man 1 Mrd. zahlt aber hintenherum 1 Mrd. haben will? Mit anderen Worten Solarworld will Opel von GM geschenkt bekommen - hähhh????? versteh ich nicht.

also bis auf weiteres werde ich um diese Aktie einen großen Bogen machen.  

20.11.08 11:13
1

77 Postings, 5485 Tage faulerpilotSolarworlds Paukenschlag verpufft

Blitzschnell ging es durch alle Medien: Solarworld will Opel übernehmen – zumindest die deutschen Standorte. Opel soll mit Hilfe von Solarworld langfristig zu einem „grünen“ Autokonzern weiter entwickelt werden.

Anfangs hielt ich es für einen Scherz, doch statt Dementis kam aus dem Hause Solarworld die Bestätigung des Interesses an Opel. Branchenfremde Übernahmen sind in Deutschland zwar nicht ungewöhnlich. Denken Sie an die Wandlung des Bergbauunternehmens Preussag zum führenden Reisekonzern TUI durch zahlreiche Zukäufe. Auch das ein deutlich kleineres Unternehmen einen größeren Rivalen schluckt, kommt vor - Porsche/VW ist das beste Beispiel. Doch beides zusammen erscheint mir kaum machbar.
http://www.sharewise.com/news_articles/2146-Solarworld-Opel  

20.11.08 11:18
1

15373 Postings, 5277 Tage king charlesHerr Asbeck

hatte beim Casting bei Dieter Bohlen nicht geschafft

da hat er gedacht, ich erzähle ich kaufe Opel

und siehe da, es hat geklappt und kam ins Fernsehen

ja, manchmal ist es so einfach

-----------
Grüsse King-charles

20.11.08 11:19
1

17 Postings, 5127 Tage frixDer Crash wird weiter gehen!

Die Amerikaner haben noch keinen Boden gefunden, nein der S&P hat sogar ein neues Tief erreicht.

Der Dow Jones könnte noch seinen langfristigen Trend testen, der sich bei ca. 6000 Punkten befindet.

Die alternativen Energien haben durch Obama nach dieser Krise die besten Chancen, jedoch sollte man derzeit nur Teilkäufe tätigen.

Geht der Dow jones wirklich auf 6000 Punkte runter, hat man noch die Möglichkeit nachzukaufen um beim neuen Aufschwung schnell wieder im Gewinn zu sein.  

20.11.08 12:31
1

22764 Postings, 5385 Tage MaxgreeenHerrn Lohrke kann ich nur zustimmen

http://www.ariva.de/Sonnenkoenig_vor_Opel_Kroenung_c2823947

Auszug:

Heute ist in riesigen Anzeigen der Opel Deutschland GmbH unter der Überschrift „Opel sichert die Zukunft“ zu lesen, dass Opel „finanziell solide aufgestellt und als Marke und Unternehmen nicht gefährdet sei.“ Es wird erläutert, dass eine Staatsbürgschaft „einen Schutzschirm bilden und den Zugang zum Kreditmarkt eröffnen würde.“ Opel werde dadurch „nicht subventioniert“ und „es flößen auch keine Steuergelder“ wird in einer Unterüberschrift getönt.  Der Gipfel ist die Feststellung, dass darauf verwiesen wird, dass man in Sachen Zuverlässigkeit, Langzeitqualität und Kundenzufriedenheit der beste deutsche Automobilhersteller sei. Angesichts dieser Anzeige fragt man sich, wieso Opel denn dann von uns Staatsbürgern überhaupt eine Garantie braucht. Wenn man so gut aufgestellt ist, wie die Anzeige suggeriert, dann könnte sich das Unternehmen auch in diesen schwierigen Zeiten ohne Probleme über den Markt finanzieren. Offensichtlich klappt dies aber nicht. Also, wieder einmal alles Lüge.  In der Fachwelt scheiden sich derzeit die Geister. Die einen halten das Vorgehen von Asbeck für einen reinen Marketinggag. Andere sind von der Ernsthaftigkeit des Unterfangens überzeugt. Viele jedoch, wissen nicht so recht, wie sie mit dieser Offerte umgehen soll. Die Bundesregierung und die betroffenen Landesregierungen werden wohl mit ihrer Vergabe einer Staatsbürgschaft in Höhe von 1,8 Mrd. Euro an die Adam Opel GmbH das Vorhaben von Asbeck zu Grabe tragen.

-----------
Wenn die Menschen nur über Dinge reden würden, von denen sie etwas verstehen – das Schweigen wäre bedrückend...
Robert Lembke

06.12.08 12:11

10 Postings, 5394 Tage fer2ksolange

solange die bundesregierung nicht weiss wie man die imensen steuerausfälle anders wieder reinkriegt, wird sie "alles" dafür tun, um eine serienproduktion von reinen "strom-autos" zu unterbinden...

denn die technik, die in den schubladen der firmen liegt, ist längst schon so weit, blos sie darf halt noch nicht raus und warum? weil es (noch) nicht wirtschaftlich ist...

schade aber nur, dass es hier um einen deutschen autobauer geht, der in amerikanischer hand liegt...

würde zb. porsche opel haben wollen, würde die bundesregierung dies garantiert unterstützen...

 

10.01.09 19:31
1

969 Postings, 5585 Tage windy k.torElektroauto soll Funke&Will AG retten

Der Name des Investors wird nicht genannt, aber da kann ja fast nur SolarWorld dahinterstecken:

"Ein strategischer Investor beteiligt sich an der krisengeschüttelten Firma in Großenhain. Er setzt auf einen alternativen Fahrzeugantrieb. Der krisengeschüttelte Großenhainer Fahrzeugbauer Funke&Will AG ist durch den Einstieg eines strategischen Investors vorerst gerettet. Nach SZ-Informationen hat sich ein Unternehmen aus der Solarbranche eingekauft."

http://www.sz-online.de/nachrichten/...sp?ausgabe=104&etag=09.01.2009  

27.04.09 13:45

28 Postings, 5154 Tage shaegarwirklich unseriös

wo bleibt denn nun Herr Asbeck beim Kampf um Opel?????  

27.04.09 13:59
1

15689 Postings, 5082 Tage RoeckiAus welchem Loch ...

bist Du den gerade herausgekrabbelt? Winterschlaf vorbei?  

28.04.09 10:33

569 Postings, 5386 Tage gono48Solaranlage + Energiespeicher

28.04.09 11:19

37 Postings, 4971 Tage beppodaxInvestition in erneuerbare energien??

Dann habe ich einen Tipp für euch alle hier in SolarWorld investierten.

Schaut euch mal A0MVL8 an, da gehts ab und das Papier hat meiner Meinung nach mehr Zukunft wie die SolarWorld!!

 

wie gesagt, nur ein Tipp meinerseits!!

 

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben