Thyssen, gute Chancen, einige Risiken.

Seite 1 von 293
neuester Beitrag: 03.08.20 12:20
eröffnet am: 24.09.08 22:51 von: TGTGT Anzahl Beiträge: 7320
neuester Beitrag: 03.08.20 12:20 von: Aktienvogel Leser gesamt: 751390
davon Heute: 927
bewertet mit 27 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
291 | 292 | 293 | 293  Weiter  

24.09.08 22:51
27

3873 Postings, 4370 Tage TGTGTThyssen, gute Chancen, einige Risiken.

Thyssen Krupp ist deutschlands größter Stahlhersteller. Trotz deutlich positiven Zahlen,  einem an sich gutem Ausblick und vieler Aufträge, besonders aus Osteuropa und Asien, hat die Aktie die letzten Monate drastisch an Wert verloren.
Aber ist dieser Rückgang gerechtfertigt und setzt er sich fort, oder sehen wir bald wieder 45 Euro?
Jeder der seine Meinung dazu äußern möchte, soll dies hier bitte tuen.

MfG
TGTGT  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
291 | 292 | 293 | 293  Weiter  
7294 Postings ausgeblendet.

28.07.20 15:29
2

9595 Postings, 2755 Tage BÜRSCHENJeden Tag das Gleiche Gelaber

Haupt und Hebelschein immer die selben Inhaltslosen Dauerbrenner Dumpfbackenkommentare !

Zum kotzen !  

28.07.20 15:47
2

990 Postings, 3281 Tage G.MetzelHaupt

hat angeblich sogar ein Buch geschrieben. Kaum zu fassen. Wenn das Milchbubi da denselben Stil verwendet wie in den "Nachrichten" die er auf Börsenseiten publizieren lässt, dann ist die Chance hoch, dass man nach dem Lesen des Buches an multiplen Hirn-Aneurysmen leidet. Dagegen klingt ja sogar die Bildzeitung seriös.  

29.07.20 10:17

9595 Postings, 2755 Tage BÜRSCHENLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 30.07.20 13:49
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unbelegte Aussage

 

 

29.07.20 14:29
1

4209 Postings, 5640 Tage 123456a@Pusher&Basher....

wer wird wohl Recht behalten? Oder doch etwas Mittendrin?
Auch wenn mir die Kursziele des Pushers besser gefallen würden, sollte man für sich selbst, beide Seiten beleuchten.
Ich hoffe der Pusher wird das Battle gewinnen, da ich selbst investiert bin ;-)  

29.07.20 19:26

4209 Postings, 5640 Tage 123456aAm Freitag ist das..

Closing.
DEKA Investment macht wohl Druck, was ich auch nicht so schlecht finde. Hatten ja auch genügend Zeit.

Die Verkaufspläne des Grobblechwerks in Duisburg-Hüttenheim werden vom Betriebsrat ?aktiv mitbegleitet?. Große Hoffnung: ?grüner Stahl?.  
 

29.07.20 19:31

1374 Postings, 1372 Tage Top-AktienTime Is Money


Für die Monate April bis Juni sei im schlimmsten Fall in den fortgeführten Geschäften ein bereinigter operativer Verlust (EBIT) von gut 1 Milliarde Euro nicht auszuschließen, teilte der kriselnde Stahl- und Industriekonzern aus Essen bei Vorlage der Halbjahresbilanz mit.

https://www.finanzen.at/nachrichten/aktien/...tten-quartal-1029190139



Eisenerzpreis  =  107 US/t
Warmbreitband   =   405  EUR/t

Bei gleichbleibenden Marktbedingungen sind die 17 Milliarden Euro in 4 Jahre versenkt.

 

30.07.20 10:34

433 Postings, 332 Tage AusnahmefehlerLangsam wirds spannend

die Märkte beschleunigen langsam die Korrektur, wo es endet wissen die Glaskugelleser.

TK hält sich bis jetzt ganz gut, am Freitag ist der Verkauf abgeschlossen. Eigentlich sollte alles im Kurs enthalten sein. Bei den Vorabveröffentlichungen der Zahlen zu TK kann es einem nurch noch grausen.

Wäre es mein Unternehmen und ich würde in der Schnelligkeit Geld verbrennen würde ich mich vermutlich aufhängen. Die Presse wünscht sich langsam aber sicher mal endlich deutliche Aussagen mit was man hier nun Geld verdienen will und ich auch. Bin nun erstmal endgültig draussen. Diejenigen die tapfer halten sollten sich die Vorabzahlen mal in Ruhe anschauen.

Ebenfalls Sinn machts wenn man sich noch mal die 17,2 Mrd. anschaut die Netto Finanzschulden und den Betrag der für die Pensionsrückstellungen abzieht überlegt wieviel Milliarden investiert werden müssen um irgendeinen Geschäftsbereich zum laufen zu bringen und dann noch im Hinterkopf hat das die Nettofinanzschulden nicht den kompletten Verschuldungsgrad des Unternehmens wiederspiegeln.

Möglicherweise ist aber alles schon im Kurs ;-)

ich drück allen Investierten die Daumen. Vielleicht gibts ja eine kurzfristige Lösung für den größten Cashburner im Unternehmen.Ich rätsele aber immer noch warum sich jemand in diesen Zeiten einen Betriebsrats und IG Metall verseuchten Haufen mit Investitionsstau antun sollte.

Da müsste schon jemand ein sehr großes Abschreibungsbedürfnis haben.

Alles Gute vielleicht kann ja die Matina Merz doch Wunder vollbringen  

30.07.20 15:39

9595 Postings, 2755 Tage BÜRSCHENLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 30.07.20 16:06
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 30 Tage
Kommentar: Beleidigung

 

 

30.07.20 15:47

2090 Postings, 1270 Tage AktienvogelBÜRSCHEN

..danke, es wird alles gut!!  

31.07.20 09:10

4795 Postings, 5100 Tage brokersteveHeute closing der 17,2 Mrd. Euro

Stimme zu.

Meine Meinung ist Auge, dass schon alles im Kurs eingepreist ist und dr Kurs wieder nach oben drehen dürfte, wenn die ersten Restrukturierungsmeldungen kommen.

Ein Zusammenschluss mit SSAB oder ein Verkauf an boesteel wäre eine solche Meldung, ebenso Zusammenschlüsse mit anderen Partnern in den anderen Geschäftsfeldern.  

31.07.20 10:50

48 Postings, 298 Tage Keep calm and hol.Pressemitteilung

Eine Pressemitteilung zum Closing wäre heute ganz nett. Aber kann man das von thyssenkrupp erwarten?  

31.07.20 14:15

392 Postings, 196 Tage poet83Kurs 10

Normalerweise müsste der Kurs auf 10e springen..

Aber die Analysen sind ja immer so negativ.  

31.07.20 15:48

1374 Postings, 1372 Tage Top-AktienClosing

-
Das Finanzamt ist größter Profiteur, ohne erfolgreiche Restrukturierung von Thyssenkrupp wird der Aktienkurs nicht nachhaltig steigen.

 

31.07.20 18:12

433 Postings, 332 Tage AusnahmefehlerTop Aktien ich dachte immer das Finanzamt

profitiert an Gewinnen ??

Ein großer Teil des Verkaufs gleicht erstmal die Verluste in diesem Jahr aus. Dann gibt es in einer AG auch viele Möglichkeiten die Zahlung steuer mindernd zu schieben.

Also die Steuerzahlungen sehe ich nicht so dramatisch, korrigiere mich wenn ich falsch liege.

Allerdings wird es höchste Zeit das nun mal veröffentlicht wird mit was man Geld verdienen will.

Ausser netten Sprüchen und Träumereien kam noch nicht viel zur neuen Ausrichtung  

31.07.20 18:18
1

4521 Postings, 3132 Tage FD2012warten auf die Chart Fuzzis

Keep calm and hol.: bei 15,4 MRD Euro Zugang beim Eigenkapital von ThyssenKrupp.

Siehe Mitteilung von Dow Jones vom 31.07.20 um 13:35 Uhr. Die bisherige Nettoverschuldung
verwandelt sich in ein Nettoguthaben. Bemerkenswert, wirkt ja auch sofort!        FD2012 .  

31.07.20 19:35

4209 Postings, 5640 Tage 123456aAlso der Tag...

war schonmal für die Füße ;-)
Bin mal gespannt, wann der User brokersteve Recht behält???  

31.07.20 19:43
1

1552 Postings, 1515 Tage Korrektor#7313

Niemals. Alle werden an Corona sterben - so ist offenbar die Einschätzung der Analystenbande.  

01.08.20 09:43
2

4795 Postings, 5100 Tage brokersteve4 Mrd marcetcap und 17,2 Mrd cash

Nach Abzug aller Schulden ....hohe nettocashposition.
Muss jeder selbst entscheiden, ob das eine angemessene Bewertung ist. Zumal die umstrukturierung schon deutlich vorangestritten ist und hier bald Nachrichten kommen werden.


Essen Der kriselnde Thyssen-Krupp -Konzern hat den 17,2 Milliarden Euro schweren Verkauf seines Aufzugsgeschäfts endgültig in trockene Tücher gebracht. ?Die Erlöse in Milliardenhöhe geben uns Rückenwind für den Umbau von Thyssenkrupp?, sagte Konzernchefin Martina Merz am Freitag. Die Transaktion führe unmittelbar zu einem deutlichen Rückgang der Verschuldung hin zu einem Netto-Guthaben. Gelder der staatlichen Förderbank KfW müssen die Essener in der Corona-Krise nun nicht aufnehmen, eine entsprechende Kreditlinie wurde nicht gezogen.
 

02.08.20 08:00

1107 Postings, 1379 Tage summerrainsLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 03.08.20 12:33
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

02.08.20 09:05
1

201 Postings, 167 Tage Schatteneminenz7315

die Frage ist, was wird Thyssenkrupp wenn all das profitable Tafelsilber unter den Hammer kommt.
die 17,3Mrd. schmelzen weg solange Corona grasiert.  

02.08.20 09:19

4209 Postings, 5640 Tage 123456a@Schattenemin

Genau die selbe Frage werden sich auch Deka Investoren stellen. Deswegen drängen diese auch auf eine schnelle Entscheidung.  

03.08.20 11:26
1

1552 Postings, 1515 Tage KorrektorMan kann wirklich nur wieder

attestieren, das die Börsen KOMPLETT verrückt geworden sind.

Eine Delivery Hero ohne jede konkret fassbare Gewinnerzielungsabsicht verdoppelt ca. in 2020 ihren Verlust und hat immer noch eine EBITDA-Verlustmarge von fast 30 %. Trotz großen Umsatzanstieg - ein Beweis, das das Geschäftsmodell strukturell nicht funktioniert. Eigenkapital unter 2 Mrd. Euro. Wie lange der Cash noch reicht, das ist unklar. Börsenwert an die 20 Milliarden Euro. Weil irgendwelche völlig durchgeknallten Analysten und Fondsmanager den Kurs hochkaufen.  Fast 30 % EBITDA-Verlustmarge!!!

Und dann schaut man hier auf die Fakten von ThyssenKrupp. Erstes Halbjahr 2020 15,9 Milliarden Euro Umsatz mit 1,3 Mrd. Euro Nettverlust. Das war nur ca. ein Viertel der Verlusthöhe die Delivery Hero eingefahren hat. Und die machen das praktisch ständig - bie ThyssenKrupp ist es der negative Höhepunkt auf dem Weg der grundlegenden Restrukturierung.

Börse ist für einen intelligenten Menschen wie mich zutiefst abstoßend geworden. Ich habe das Gefühl, das die Kurse nicht mehr von realstisch denkenen Investoren, sondern von "Doofen", "Idioten", "Drogenkranken" gemacht werden. Ich hoffe bald den Absprung von dieser pervesen Veranstaltung zu schaffen und mich schönen Dingen des Lebens widmen zu könnne.  

03.08.20 12:20

2090 Postings, 1270 Tage AktienvogelKorrektor

Danke! Genau so ist es!  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
291 | 292 | 293 | 293  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben