Nach 1000 % Kursgewinn jetzt die nächsten 200 %

Seite 13 von 20
neuester Beitrag: 20.10.22 13:40
eröffnet am: 11.07.14 13:27 von: Bankdirektor Anzahl Beiträge: 486
neuester Beitrag: 20.10.22 13:40 von: Investor Glo. Leser gesamt: 164614
davon Heute: 48
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 | 16 | ... | 20  Weiter  

18.06.19 10:15

1430 Postings, 3206 Tage KnightRaineralso ca. 9 Prozent mit "Berlin-Bezug

wobei Adler bisher auch nicht als Miet-Hai mit ständigen Mieteröhungen gilt.
Nur wenn Regelungen kommen sollten wird es sich der ein oder andere Vermieter überlegen jetzt noch die Mieten zu erhöhen, auch wenn er das bisher gar nicht geplant hatte.  

18.06.19 15:01

393 Postings, 3744 Tage FrankeninvestorAdler RE - zu Unrecht abgestraft

Aktuell kämpft der Kurs um die 12 Euro.
Dies erscheint mir fundamental nicht gerechtfertigt, die Aktie notiert deutlich unter NAV.
Leider scheint momentan das Wort Immobilienaktien auszureichen, um bei Investoren Panik zu verursachen.
Der Chart ist definitiv nicht bullish, erscheint mir aber im Bereich bei 11,50 gut unterstützt.
Da ich langfristig denke und handle, hab ich heute bei 12,04 nochmals ein paar Stücke gekauft.
Hoffentlich beruhigt sich diese politische Diskussion bzgl. der Mietenthematik zeitnah.
 

19.06.19 09:05

747 Postings, 1713 Tage Dat wedig nichDas sehe ich ganz genau so...

...nachkaufen werde ich allerdings nicht.  

19.06.19 10:18

393 Postings, 3744 Tage FrankeninvestorARE - Abschlag zum NAV übertrieben

Oddo BHF hat ein update der Research-Einstufung veröffentlicht.
Das Kursziel bleibt bei 15,91 Euro - aber die Einstufung wurde von neutral auf BUY geändert, hauptsächlich weil der Kursabschlag nicht gerechtfertigt sei.
"Bei Adler Real Estate sei der Abschlag auf den Nettovermögenswert übertrieben, woraus sich eine Kaufgelegenheit ergebe. "

Damit kommt der erste Analyst mit der selben Einschätzung ums Eck, auf welche ich hier bereits mehrfach hingewiesen habe. Weiter so...  

26.06.19 13:18

747 Postings, 1713 Tage Dat wedig nich....Tja

Man fragt sich wirklich, welche Deppen zu diesem Kurs noch verkaufen...  

26.06.19 22:31

476 Postings, 3365 Tage worodana ja

nach 6 roten Tagen wäre mal wieder Zeit für einen grünen Tag.  

27.06.19 10:14

893 Postings, 5107 Tage andkosWas übersehe ich?

Ich möchte mir gerne ein paar Aktien im Immobiliensektor kaufen und da haben die letzten Monate einige Kurse ordentlich nachgelassen. Adler Real Estate war ehrlich gesagt nicht weit oben auf der Liste.

Ins fallende Messer möchte ich ungern greifen und steige wahrscheinlich erst mit einer sehr sehr kleinen Position ein. Wenn ich mir die Zahlen so ansehe, dann passt hier doch alles oder übersehe ich was? Wie seht ihr so die Entwicklung in den nächsten 3-4 Jahren. Moderates Wachstum halte ich bei solchen Aktien für völlig ausreichend, gibts irgendwelche Kostenpositionen die unvorhergesehen ansteigen könnten?
Von was für einer Dividendenentwicklung geht ihr in den nächsten Jahren aus? Sind die teilweise sehr positiven Prognosen realistisch?

Die Verunsicherungen aufgrund einer sich ändernden Gesetzteslage in Berlin halte ich für etwas übertrieben.  

27.06.19 11:22

247 Postings, 3108 Tage Equity InvestorAktie kaufen?

Hi Andkos,
der Kursverfall der Adler-Aktie in den letzten Wochen/ Monaten ist geradezu beängstigend.

Von den Eckdaten stimme ich vollkommen zu, bzw. ich selbst betrachte auch Adler real Estate aktuell als wahrscheinlich den Immobilienwert mit den höchsten Kurschancen und der moderatestens Bewertung im deutschen Raum.
Größte Risikopunkte m.E. ist der Zustand der Gebäude / strategische Ausrichtung auf B-und C-Lagen sowie die hohe Verschuldung.
Beide Risiken hat das Management die letzten Jahre hervorragend in Griff bekommen.
Ältere Bestände wurden saniert, es wurde für die Vermarktung der Gebäude inhouse-Kompetenz aufgebaut  was sich auch an den kontinuierlich zurückgehenden Leerstandsquoten zeigt (und gleichzeitig auch Kosten gespart) und ganz schwer vermittelbare Immobilien wurden teilweiße in Flüchtlingsheime umgewandelt und mit 10 Jährigen Mietverträgen an die öffentliche Hand vermietet. (die danach vermutlich teilweiße auch noch Instandsetzungen / Renovierungen der Gebäude übernehmen müssen). Aus Aktionärssicht ist das das wünschenswerteste Vorgehen.
Gleichzeitig hat die hohe Verschuldung natürlich eine unglaubliche Expansion und EK-Verzinsung erlaubt. Immerhin ist Adler in weniger als 7 Jahren von wenigen Immobilien zum fünftgrößten Vermieter (Wohnungen) in Deutschland aufgestiegen. Und dem Management ist es bisher extrem gut gelungen, die Zinskurve zu reiten und die hochverzinslichen Kredite sukzessive abzubauen und durch Umschuldungen eine kontinuierliche Verbesserung der Zinskosten zu erwirken.  

Die Frage einfach ist: was übersieht man bei der Analyse / Warum macht sich das im Kurs nicht bemerkbar? Im letzten Jahr gab es einige Transaktionen, aus denen noch nicht klar ersichtlich ist, ob sie wirklich für die Aktionäre von Vorteil sind oder einzelne Aktionäre übervorteilen. Außerdem sind im Reporting Widersprüche entstanden, die ein mulmiges Gefühl hinterlassen.
Die Kernfrage ist tatsächlich: Die Eckdaten sind so gut, die Bewertung absolut attraktiv. Bleiben die Zinsen jetzt tatsächlich niedrig, wird kein Immobilienwert so stark profitieren wie Adler. Wer verkauft jetzt bei diesen Kursen und haben diese Verkäufer einen Wissensvorsprung?
 

28.06.19 09:48

893 Postings, 5107 Tage andkosZeit...

""Die Kernfrage ist tatsächlich: Die Eckdaten sind so gut, die Bewertung absolut attraktiv. Bleiben die Zinsen jetzt tatsächlich niedrig, wird kein Immobilienwert so stark profitieren wie Adler. Wer verkauft jetzt bei diesen Kursen und haben diese Verkäufer einen Wissensvorsprung?""

Ja, das gilt es wohl zu beantworten oder anders gesagt, die Zeit wird es zeigen. Bin mit einer Mini-Position von 100 Stk. drin und werde gegebenenfalls (wenn sich der Abwärtstrend ändert) aufstocken.  

01.07.19 12:58

1430 Postings, 3206 Tage KnightRainer..........

ADLER Real Estate AG: Verkauf von Gewerbeimmobilien im Wert von EUR 141,1 Millionen DGAP-News: ADLER Real Estate AG / Schlagwort(e): Verkauf/Immobilien ADLER Real Estate AG: Verkauf von Gewerbeimmobilien
am meisten gefällt mir an solchen News die versprochene Senkung des LTV.  

02.07.19 22:49
2

393 Postings, 3744 Tage FrankeninvestorAdler RE als Tipp im aktuellen Heft

von Focus Money (26/2019).  Darin werden alle hier bereits besprochenen Punkte aufgeführt.

FAZIT: Deutliche Unterbewertung im Vergleich zu anderen Wohnungsfirmen.  Selbst wenn man aufgrund der aktuell noch etwas höheren Verschuldung einen Kurs-Abschlag einrechnet, bestehe ein Erholungspotenzial von ca. 50 Prozent.

 

10.07.19 07:16

476 Postings, 3365 Tage worodadie Immobilienaktien

bewegen sich anscheinend wieder Richtung Norden. Nur die ARE hinkt leider noch etwas hinterher.  

24.07.19 13:32

747 Postings, 1713 Tage Dat wedig nichna endlich mal..

...wurde auch Zeit.  

02.08.19 12:51

893 Postings, 5107 Tage andkosChart hält

Chart hält auch im schlechten Marktumfeld, hab mal vorsichtig aufgestockt.  

14.08.19 08:49

799 Postings, 1855 Tage TomXXHalbjahresergebnis

Moin,

na also sieht doch ganz gut aus. Mal sehen was der Markt draus macht...  

14.08.19 09:09

747 Postings, 1713 Tage Dat wedig nichDem schließe ich mich an....

20.08.19 14:29

247 Postings, 3108 Tage Equity InvestorZahlen

Hm, die Zahlen waren gut aber auch weitestgehend innerhalb der Erwartung würde ich sagen.

Interessant ist die Telefonkonferenz, die anschließend stattgefunden hat. Hier hat das Management zwischen den Zeilen deutlich optimistischer geklungen. Glaube auch, dass Adler wahrscheinlich aktuell im besten Zustand seit der Neuausrichtung seit 5 Jahren ist - sich dies aber offensichtlich noch nicht im Kurs wiederspiegelt.
Auch auf den Kurssturz wird (indirekt) eingegangen - zumindest interpretiere ich das so. Die EPRA scheint Adler aus ihrem Index genommen haben, da Adler plötzlich mit dem BCP-Kauf als Investmentholding betrachtet wird und nicht (mehr) als Immobiliengesellschaft. Das war aber auch schon vor dem BCP-Kauf der Fall (Westgrund, Accentro) - EPRA hat nur plötzlich die Betrachtungsweise geändert. Dieser Sachverhalt wird aktuell im offenen Dialog ausgetauscht - ich könnte mir vorstellen, dass die EPRA ihre kürzliche Einschätzung wieder revidieren wird, da sie sonst eingestehen, dass sie Adler jahrelang falsch eingeordnet haben.
Sobald die Entscheidung gefallen ist, sollte es auch wieder zu einer erhöhten Nachfrage nach der Aktie durch den Index und alle Investoren die sich daran orientieren ergeben....  

20.08.19 14:59

893 Postings, 5107 Tage andkosZahlen

Ja, Zahlen waren innerhalb der Erwartung, einer guten Erwartung!

Die Entwicklung von Leerstand, Schulden, etc... ist auch gut (schneller ist besser, aber dennoch gut). Im aktuellen Marktumfeld gibt es hohe Volatilitäten. Hab hier auch etwas zu teuer nachgekauft, anstatt mal den Ball flach zu halten. Aber ist ja noch nicht viel passiert.  

20.08.19 21:18

799 Postings, 1855 Tage TomXXMoin

das war ja heute nix mit dem Urteil... Also weiter geduldig sein. Solche Meldungen sind ja in der Regel schnell wieder unbeachtet.

Mal was anderes, hat von euch jemand die Zahlen von FCR Immobilen angeschaut. Die sind ja echt Hammermässig, trotzdem hat es den Kurs um fast 48% verschmiergelt

https://fcr-immobilien.de/...taetigt-sehr-gute-halbjahreszahlen-2019/

Mich würd mal interessieren was da passiert ist?  

26.08.19 08:47

6386 Postings, 6018 Tage brokersteveDer Wahnsinn geht weiter, nicht betroffen von

Der Mietendeckelung, da überhaupt nicht in Berlin und die Durchschnittsmiete im Bestand bei unter 6 Euro liegt, so dass die 8 euro je qm Adler real Estate nur sehr sehr gering, wenn überhaupt treffen dürfte.

Echt Wahnsinn.  

26.08.19 09:20

6386 Postings, 6018 Tage brokersteveKeine einzige Wohnung nur annähernd bei 8 Euro

Und zudem nur ein Mini Bestand von Wohnungen in Berlin.

Das Ganze wird immer lächerlicher und Adler real Estate für mich zum  klären Übernahmekandidat, gerade für die Gesellschaften, die in Berlin stark investiert sind und noch wersteigerungspotential suchen, dh Vonovia, Deutsche Wohnen und LEG.

Quell der Standorte und mieten:

https://adler-ag.com/portfolio/top-20-standorte/  

26.08.19 09:21

6386 Postings, 6018 Tage brokersteveÜbernahme durch Vonovia, Dt Wohnen oder LEG

ME steht die kurz bevor, jetzt nach dem Mietendeckel in Berlin umso wahrscheinlicher.



 

26.08.19 09:51

1920 Postings, 1917 Tage Teebeutel_Neues Jahrestief

Nice, hätte ich mal bei 18€ verkauft ...  

26.08.19 10:35

6386 Postings, 6018 Tage brokersteveDer Kurs ist irrational und völlig unterbewertet..

Deswegen cool bleiben, Adler real Estate wird immer mehr zum Übernahmekandidaten, jetzt haben die anderen big player noch größere schmerzen mit ihrem immobestand in Berlin.

Ich rechne mit einer Übernahme in Kürze zum NAV , dh 18 Euro.  

26.08.19 10:56

799 Postings, 1855 Tage TomXXMoin,

wenns nicht so traurig wäre könnte man drüber lachen.

Ich denke wenn sich das beruhigt hat, sind das gute Kurse zum Nachkaufen.

An solchen Dingen sieht man wohin der Sozialismus schon wieder führt...

 

Seite: Zurück 1 | ... | 10 | 11 | 12 |
| 14 | 15 | 16 | ... | 20  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben