"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 13110
neuester Beitrag: 16.07.24 11:14
eröffnet am: 02.12.08 19:00 von: maba71 Anzahl Beiträge: 327749
neuester Beitrag: 16.07.24 11:14 von: Robbi11 Leser gesamt: 43227759
davon Heute: 14750
bewertet mit 377 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
13108 | 13109 | 13110 | 13110  Weiter  

02.12.08 19:00
377

5878 Postings, 6089 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
13108 | 13109 | 13110 | 13110  Weiter  
327723 Postings ausgeblendet.

12.07.24 15:55
1

337 Postings, 292 Tage enrgGestern war wieder ein Fakier unterwegs

vor allem Silberausbruch Fake, heute über 2.5% minus.
EM hätten heute durchziehen müsen, sonst kommt größere Korrektur unter die alten Supports Gold 2280 Silber 28  

15.07.24 13:12
3

11660 Postings, 6276 Tage 1ALPHAWird sich nach dem gescheiterten

Attentat auf Präsident Trump auch in Deutschland die Hetze reduzieren?
Zeit würde es ja, denn das Ausgrenzen Andersdenkender ist eine Sackgasse.
https://www.radioberg.de/artikel/...ttentat-fuer-einheit-2043403.html

Ansicht gedeckt durch den Artikel 5 Abs. 1 GG (verkürzt): „(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten […] Eine Zensur findet nicht statt



 

15.07.24 17:29
1

8344 Postings, 3744 Tage Robbi11" Sackgasse"

Kann man nicht vornehmer ausdrücken.  Im Übrigen braucht man deutschen keine Demokratie beizubringen. Hier gibt es Traditionen seit Jahrhunderten .
Wenn der Anschlag kein Hollywood war , sollte man nicht aufhören, nach wahrer Demoktatie zu suchen.  

15.07.24 18:00
1
Ich glaube ganz fest, dass der 3. Weltkrieg nicht mehr lange auf sich warten lässt. Irgendwie ahne ich nicht gutes in den nächsten Jahren. Gold hat heute nochmal so einen Sprung nach oben gemacht, da weiß jemand mehr als wir. Wenn Rüstung und Edelmetalle im ATH sind, wird bald darauf Öl nach oben springen. Dann Gnade uns Gott. Dann geht die Börse baden, mehr Indikatoren braucht es nicht.  

15.07.24 21:19
1

961 Postings, 4937 Tage acmisWuchtigeBert.

Sicher kann es noch schlimmer kommen. Wie im US Wahlkampf kann ein solches Ereigniss für Vernunft sorgen, wie auch in der Ukraine.  Es war wie immer:  Zwei Sturköpfe wollen nicht nachgeben. Das Verheizen von Bauern in der Hoffnung es könnte eine Dame werden , die Freiheit im Überlebenskampf finden ist keine gute Strategie.  Ein Patt ist noch die komfortabelste Endung. Die Hoffnung in die Nato zu kommen um alle Bedrohung zu lösen und Minsk nicht zu ratifizieren waren mit der nationalen Sicherheit der anderen Seite nicht vereinbar.
Aber am Frieden verdient sich nicht so viel.  

16.07.24 10:45
1

11660 Postings, 6276 Tage 1ALPHA#327727 Der Trump Vize J.D.Vance

hat drastisch klare Worte bei verschiedenen Interviews gesagt. Zusammengefasst: keinen Cent mehr für den Ukraine Krieg, keinen Cent mehr für "sogenannte Verbündete", keinen Cent mehr für "Kindermörder", keinen Cent mehr für "US-Gegner". Fördern und ausbauen des "US-Populismus", fördern von US-Arbeitsplätzen,  u.s.w., u.s.w. Bitte selbst durchlesen.

Scholz+Co. steht damit fast alleine im Ukraine Krieg an der Seite von Selensky, denn GB+Frankreich haben sich ja auch schon aus dem Spiel genommen. Tja was machen sie jetzt? Schröder schicken, um zu retten, was zu retten ist - oder durchhalten bis zum erkennbaren Ende?

Was meinen denn andere hier? Wie reagiert Europa jetzt nach dem gescheiterten Anschlag und der Wahl von J.D.Vance, der erheblich weiter rechts steht als Präsident Trump?

Meine Meinung ist: das kostet viel Geld, was Gold+Silber weiter steigen läßt, Öl+Gas und was sonst kommt wieder aus Rußland. Rechte Parteien werden in Europa und global stark zulegen.
Der Zeitgeist erzeugt eine echte Zeitenwende.

Ansicht gedeckt durch den Artikel 5 Abs. 1 GG (verkürzt): „(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten […] Eine Zensur findet nicht statt



 

16.07.24 11:14

8344 Postings, 3744 Tage Robbi11Wir bekommen

meist nur Oberflächliches mit.   Daß die USA  neben ihren Sanktionen fleißig Uran uns Sonstiges aus R beziehen,, läßt mich immer wieder Fragen stellen.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
13108 | 13109 | 13110 | 13110  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben