Pipestone Energy

Seite 1 von 18
neuester Beitrag: 11.10.23 15:34
eröffnet am: 22.01.19 10:50 von: Buntspecht5. Anzahl Beiträge: 450
neuester Beitrag: 11.10.23 15:34 von: Rost123 Leser gesamt: 177323
davon Heute: 35
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
16 | 17 | 18 | 18  Weiter  

22.01.19 10:50
1

6342 Postings, 5627 Tage Buntspecht53Pipestone Energy


das große warten auf News, irgendwie ist der Wurm drinn.
Moderation
Zeitpunkt: 04.07.19 10:58
Aktion: Forumswechsel
Kommentar: Sonstiges

 

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
16 | 17 | 18 | 18  Weiter  
424 Postings ausgeblendet.

13.08.23 11:06

6342 Postings, 5627 Tage Buntspecht53Rost hat alles gesagt

der Markt will derzeit für Pipe nicht mehr bezahlen auch wenn die Rohstoffpreise steigen. Bis zur Übernahme wird sich im Kurs der Aktie nicht viel tun, leider.  

13.08.23 19:57

62 Postings, 3072 Tage GiftstoffSchlucken

Habe leider nur schlechte Erfahrungen mit übernahmen. Denke wir werden wirklich hier ne böse Überraschung sehen. Außer der Öl Preis und Gas Preis wird die nächsten 2 Monate up gehen. 40 Dollar für eine Aktie wird kaum ein Normalo ausgeben.  

18.08.23 13:29

6342 Postings, 5627 Tage Buntspecht53Da bin ich 100% davor mit diesem User

Kommentar von uwebb429am 17.08.2023 17:03 Uhr
54 Aufrufe Beitragsnummer 35593774
RE: Die Erdgaspreise in Alberta fallen erneut
Der AECO-Erdgasmarkt ist zu dieser Jahreszeit überversorgt. Die Bohrungen werden fortgesetzt, damit sich die Unternehmen auf die Eröffnung von LNG Canada vorbereiten können, aber bis dahin sind es noch 18 Monate. Bis dahin könnte der Preis für AECO-Erdgas niedrig bleiben. Ein weiterer warmer Winter wäre nicht gut.  

Der Schwerölmarkt sieht deutlich stärker aus. Die erweiterte TMX-Pipeline könnte noch in diesem Jahr zur Auslieferung bereit sein. Strathcona wird mit der Kondensatversorgung von PIPE in einer hervorragenden Position sein, die Produktion zu erweitern und die Vorteile von TMX zu nutzen.

Sie und andere hier schauen sich hauptsächlich die heutigen BoE-Zahlen an und kommen zu dem Schluss, dass PIPE durcheinander geraten ist. Kurzfristig könnten Sie Recht haben. Das lässt sich allerdings erst sagen, wenn Strathcona mit dem Handel beginnt. Sechs Monate nach Abschluss der Transaktion könnten die PIPE-Aktionäre mit den Ergebnissen sehr zufrieden sein.

Die Mehrheitsaktionäre von PIPE denken langfristig. Es macht durchaus Sinn, Teil eines großen Schwerölunternehmens mit langlebigen Reserven sein zu wollen. Große Schwerölunternehmen werden bewertet und mit einem viel höheren Multiplikator gehandelt als ein kleines, auf Erdgas ausgerichtetes Unternehmen wie PIPE.

Wenn die Experten, die vollen Zugriff auf alle Zahlen haben, zu dem Schluss gekommen sind, dass dieser Deal für beide Parteien fair ist, werde ich ihre Meinung akzeptieren. Ich sehe keinen Sinn darin, zu verkaufen, bis weitere Informationen veröffentlicht werden oder bis Strathcona mit dem Handel beginnt. Aus Angst vor dem Unbekannten zu verkaufen, ist normalerweise keine gute Idee.  

PIPE befindet sich nicht in einer schrecklichen finanziellen Lage, in der es gezwungen wäre, den ersten angebotenen Deal anzunehmen. Der einzige Grund für die Zustimmung der Großaktionäre zu diesem Deal besteht darin, dass sie davon ausgehen, dass sie langfristig finanziell davon profitieren werden.


Erdgaspreise fallen, siehe Diagramm:
https://www.gasalberta.com/gas-market/market-prices  

21.08.23 13:48

6342 Postings, 5627 Tage Buntspecht53Die Meinung zweier User

Kommentar von Pierrelebelam 19.08.2023 12:18 Uhr
85 Aufrufe Beitragsnummer 35596293
RE: Erklären Sie mich bitte...

Riverstone Holdings besitzt 38 % von Pipestone Energy.

Riverstone hat klar zum Ausdruck gebracht, dass sie kein anderes Angebot prüfen oder annehmen werden. Da für die Annahme einer Übernahme 66,67 % der Stimmen erforderlich sind und Riverstone mit seinen 38 % der Anteile gegen jedes potenzielle neue Angebot stimmt, ist das Angebot von Strathcona in jeder Hinsicht beschlossene Sache .

Für Minderheitsaktionäre (uns) sind viele Fragen unbeantwortet, da derzeit keine Finanzinformationen über Strathcona verfügbar sind. Diese Informationen standen Riverstone und dem Vorstand zur Verfügung, als sie das Angebot annahmen und empfahlen.

Die Leute, die Riverstone kontrollieren und verwalten, sind schlau und wissen, wie man Geld verdient (nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit und überprüfen Sie ihren Hintergrund). Sie sehen diesen Zusammenschluss positiv. Ich vertraue darauf, dass alle PIPE-Aktionäre irgendwann belohnt werden.

Hier ist Geduld gefragt , bis weitere Informationen vorliegen – in ein paar Wochen. Wer seine Aktien zu den aktuell niedrigen Kursen verkauft, wird es höchstwahrscheinlich bereuen.

#####################

Kommentar von not4anymoream 19.08.2023 12:53 Uhr
74 Aufrufe Beitragsnummer 35596319
RE:RE:Bilden Sie mich bitte weiter....
GMT (18,9 %) und Mubadala (11,1 %) haben sich nicht dazu geäußert, wie sie abstimmen werden. Daher liegen 30 % in den Händen zweier Großaktionäre, die mit den bisher angebotenen Konditionen möglicherweise nicht zufrieden sind. Einzelhandelsabstimmungen könnten also in Zukunft eine wichtige Rolle spielen!  

28.08.23 14:12

6342 Postings, 5627 Tage Buntspecht53News zur Fusion


https://stockhouse.com/companies/bullboard/t.pipe/...?postid=35607711

Nachricht   Pressemeldungen
Pipestone Energy Corp. und Strathcona Resources Ltd. geben Erhalt einer vorläufigen Anordnung und Einreichung eines Managementinformationsrundschreibens im Zusammenhang mit der geplanten Vereinbarung mit Strathcona Resources Ltd. bekannt.
T.ROHR | Vor 37 Minuten
CALGARY, Alberta, 28. August 2023 (GLOBE NEWSWIRE) – (PIPE – TSX) Pipestone Energy Corp. ( „Pipestone“ ) und Strathcona Resources Ltd. („ Strathcona “) gaben heute gemeinsam bekannt, dass Pipestone und Strathcona eine vorläufige Bestellung erhalten haben des Court of King's Bench am 25. August 2023 und Pipestone hat ein Management-Informationsrundschreiben (das „Rundschreiben“ ) vom 25. August 2023 sowie zugehörige Sitzungs- und Stimmrechtsunterlagen im Zusammenhang mit der vorgeschlagenen Vereinbarung gemäß dem Business Corporations Act (Alberta) eingereicht. (die „Vereinbarung“), die unter anderem den Erwerb aller ausgegebenen und ausstehenden Stammaktien von Pipestone durch Strathcona gemäß der Vereinbarung zwischen Pipestone und Strathcona mit Wirkung zum 31. Juli 2023 vorsieht. Die Sitzungsunterlagen werden an die Stammaktieninhaber verschickt Die Aktien ( „Aktionäre“ ) von Pipestone sind am 25. August 2023 eingetragen. Das Rundschreiben ist im SEDAR+-Profil von Pipestone unter www.sedarplus.ca verfügbar .
Für Informationen zu Strathcona und der Vereinbarung werden Aktionäre gebeten, das Rundschreiben zu lesen. Weitere Informationen sind auch auf der Website von Strathcona verfügbar, darunter eine aktualisierte Präsentation zur Unternehmensübersicht und eine neue Präsentation zur Transaktionsübersicht unter www.strathconaresources.com .

PIPESTONE SONDERVERSAMMLUNG DER AKTIONÄRE

Eine Sonderversammlung der Aktionäre wird am 27. September 2023 um 10:00 Uhr (Calgary-Zeit) (die „Versammlung“ ) in einem rein virtuellen Format abgehalten, das per Live-Audio-Webcast durchgeführt wird, der unter https://web zugänglich ist. lumiagm.com/218234565 . Der einzige Zweck der Versammlung besteht darin, dass die Aktionäre die Vereinbarung prüfen und, falls dies für ratsam erachtet wird, genehmigen. Weitere Einzelheiten zur Versammlung sind im Rundschreiben aufgeführt.

Der Vorstand von Pipestone hat der Vereinbarung zugestimmt und empfiehlt den Aktionären, auf der Versammlung FÜR die Vereinbarung zu stimmen.

WIE MAN ABSTIMMT

Allen Aktionären wird empfohlen, vor der Versammlung durch einen Bevollmächtigten abzustimmen, unabhängig davon, ob ein Aktionär beabsichtigt, persönlich (virtuell) an der Versammlung teilzunehmen oder nicht. Einzelheiten zur Stimmabgabe finden Sie im Rundschreiben unter „Informationen zur Stimmabgabe“.

Pipestone hat Kingsdale Advisors im Zusammenhang mit der Versammlung als seinen strategischen Aktionärsberater und Stimmrechtsvertreter beauftragt. Aktionäre können sich bei Fragen gerne per E-Mail oder unter einer der folgenden Nummern an Kingsdale Advisors wenden:

Nordamerikanische gebührenfreie Nummer: 1-877-659-1824

Außerhalb Nordamerikas: Rufnummer für R-Gespräche: 416-623-2514

E-Mail: contactus@kingsdaleadvisors.com

Um Informationen zum Stimmrecht für Ihre Pipestone-Aktien zu erhalten, besuchen Sie bitte www.pipestonestrathcona.com .

Zukunftsgerichtete Informationen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen (zusammen „ zukunftsgerichtete Informationen “) im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze, die auf den aktuellen internen Erwartungen, Schätzungen, Prognosen, Annahmen und Überzeugungen von Pipestone basieren. Zu den zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung gehören der Zeitplan für die Versendung des Rundschreibens und zugehöriger Versammlungsmaterialien sowie Informationen in Bezug auf die Versammlung und die Vereinbarung.

Pipestone ist der Ansicht, dass die Erwartungen, die in den zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung zum Ausdruck kommen, angemessen sind, es kann jedoch nicht garantiert werden, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen, und die Leser sollten sich nicht übermäßig auf solche zukunftsgerichteten Informationen verlassen. Die zukunftsgerichteten Informationen stellen keine Garantie für zukünftige Leistungen dar und unterliegen einer Reihe bekannter und unbekannter Risiken und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass tatsächliche Ereignisse oder Ergebnisse erheblich abweichen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, dass die Versammlung verzögert oder vertagt werden kann und es kann zu Verzögerungen beim Versand der Tagungsunterlagen kommen. Solche zukunftsgerichteten Informationen gelten zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung und Pipestone übernimmt keine Verpflichtung, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftige Ereignisse oder sonstiges, es sei denn, dies ist durch geltende Wertpapiergesetze vorgeschrieben. Die hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen werden in ihrer Gesamtheit ausdrücklich durch diesen Warnhinweis eingeschränkt.

Die auf der Website von Strathcona verfügbaren Informationen wurden von Strathcona erstellt, nicht unabhängig von Pipestone überprüft und Pipestone übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit dieser Informationen.

Kontakte der Pipestone-Firma

Dustin Hoffman, Chief Operating Officer und Interim President und Chief Executive Officer
(587) 392-8423
dustin.hoffman@pipestonecorp.com

Craig Nieboer, Finanzvorstand
(587) 392-8408
craig.nieboer@pipestonecorp.com

Dan van Kessel, Vizepräsident Unternehmensentwicklung
(587) 392-8414
dan.vankessel@pipestonecorp.com

Kontakte des Strathcona-Unternehmens

Rob Morgan, Präsident und Chief Executive Officer
(403) 930-3003
rob.morgan@strathconaresources.com

Connor Waterous, Senior Vice-President und Chief Financial Officer
(403) 930-3004
connor.waterous@strathconaresources.com

Über Pipestone Energy Corp.

Pipestone ist ein Öl- und Gasexplorations- und -produktionsunternehmen, das sich auf die Entwicklung seiner großen zusammenhängenden und kondensatreichen Montney-Anlagebasis im Pipestone-Gebiet in der Nähe von Grande Prairie konzentriert. Pipestone ist bestrebt, einen langfristigen Wert für unsere Aktionäre zu schaffen und dabei die höchstmöglichen Umwelt- und Betriebsstandards einzuhalten sowie ein aktives und beitragendes Mitglied der Gemeinden zu sein, in denen das Unternehmen tätig ist. Pipestone hat die Zertifizierung seiner gesamten Produktion aus seinem Montney-Werk nach dem Equitable Origin EO100TM-Standard für verantwortungsvolle Energieentwicklung erhalten. Pipestone-Aktien werden unter dem Symbol PIPE an der Toronto Stock Exchange gehandelt. Weitere Informationen finden Sie unter www.pipestonecorp.com .

Über Strathcona Resources Ltd.

Strathcona ist einer der am schnellsten wachsenden Öl- und Gasproduzenten Nordamerikas, dessen Aktivitäten sich auf Thermoöl, verbesserte Ölförderung und flüssigkeitsreiches Erdgas konzentrieren. Strathcona basiert auf einem innovativen Wachstumsansatz, der durch die Konsolidierung und Entwicklung langlebiger Öl- und Gasanlagen erreicht wird. Weitere Informationen über Strathcona finden Sie unter www.strathconaresources.com.


 

31.08.23 09:41

6342 Postings, 5627 Tage Buntspecht53Wenn das keine guten Argumente zum bleiben sind

Beitrag von uwebb429am 31. August 2023 02:57 Uhr
44 Aufrufe Beitragsnummer 35613212
PIPE vs. SRL boe/d
Zeit, die realisierten Preise zu vergleichen, die PIPE und Strathcona für das von ihnen geförderte Öl und Gas erzielen.

PIPE Q2 2023
33.143 boe/d

Erdgas = 59 %
Kondensat = 28 %
NGL-Flüssigkeiten = 12 %
Rohöl = 1 %

Q2 Realisierte Preise pro boe (CDN $)

Erdgas = 15,66 $
Kondensat = 93,06
$ NGL-Flüssigkeiten = 34,20
$ Rohöl = 89,78 $

PIPE erzielte im zweiten Quartal einen Umsatz von 2,61 $/mcf für sein Erdgas. Bei dem standardmäßigen Umrechnungsverhältnis von 6:1 sind das erbärmliche 15,66 $/boe. AECO-Erdgas wird weiterhin zu diesem Preis gehandelt. Können Sie jetzt verstehen, warum der Vorstand von Riverstone und PIPE daran interessiert ist, in eine andere Richtung zu gehen?

Strathcona produziert 110.000 Barrel Schweröl. WCS wird heute bei 62,50 US-Dollar gehandelt, was 84,50 CDN entspricht. Die Hälfte dieser Produktion ist Cold Lake-Schwergut, das mit einem Aufschlag an WCS gehandelt wird, nachdem Strathcona es auf einen ihrer Züge verladen und an die Golfküste verschifft hat.

Vergessen Sie den Vergleich von boe/d. Der Cashflow pro Aktie treibt Öl- und Gasunternehmen in die Höhe. Für Strathcona steigt der WCS weiter. Die WCS-WTI-Differenz wird sich verbessern, wenn sich die TMX-Expansion zwangsläufig öffnet.

Vergleichen Sie das mit PIPE. Ungefähr 59 % der Produktion von PIPE werden für nur 15,66 $/boe verkauft. Weitere 12 % der Produktion sind NGLs, die im Vergleich zu einem Barrel WCS etwa 40 % mehr Cashflow einbringen. Die Vermögenswerte, die PIPE bei dieser Transaktion einbringt, sind ein Witz. Strathcona muss verzweifelt auf der Suche nach einer neuen und zuverlässigen Kondensatquelle sein. Dieses Kondensat wird es SRL ermöglichen, seine Schwerölproduktion weiter auszubauen. Da ist das Geld.

PIPE-Aktionäre müssen aufwachen. Hoffentlich ändert Strathcona seine Meinung nicht. Dieser Deal ist die beste langfristige Lösung für PIPE.  

16.09.23 15:51

12 Postings, 319 Tage Rost123Es tut sich was

Liebe Pipestone Aktionäre,

GMT hat sich gegen den Deal ausgesprochen. Da sie 20 % von Pipestone besitzen, wird die Abstimmung deutlich knapper. Die 66, 6% werden eher NICHT erreicht!

Ich habe auch mit Nein gestimmt, da in meinen Augen wir über den Tisch gezogen werden sollten....

Ich denke es wird dann auf Augenhöhe nachgebessert, so dass wir ein besseres Umtauschverhältnis haben (eher Richtung 15 %) - oder ein anderer kommt, oder wir bosseln weiter alleine (eher unwahrscheinlich)....
Es wird nun spannend!

LG
Rost
 

16.09.23 15:51

12 Postings, 319 Tage Rost123Es tut sich was

Liebe Pipestone Aktionäre,

GMT hat sich gegen den Deal ausgesprochen. Da sie 20 % von Pipestone besitzen, wird die Abstimmung deutlich knapper. Die 66, 6% werden eher NICHT erreicht!

Ich habe auch mit Nein gestimmt, da in meinen Augen wir über den Tisch gezogen werden sollten....

Ich denke es wird dann auf Augenhöhe nachgebessert, so dass wir ein besseres Umtauschverhältnis haben (eher Richtung 15 %) - oder ein anderer kommt, oder wir bosseln weiter alleine (eher unwahrscheinlich)....
Es wird nun spannend!

LG
Rost
 

17.09.23 11:38

6342 Postings, 5627 Tage Buntspecht53Hey Rost

habe dir eine Boardmail geschickt.  

18.09.23 09:59

6342 Postings, 5627 Tage Buntspecht53Jetzt wird es richtig interressant

https://stockhouse.com/companies/bullboard/t.pipe/...?postid=35640713

Nachricht   Pressemeldungen
Pipestone gibt bekannt, dass ISS und Glass Lewis den Aktionären empfehlen, „für“ den vorgeschlagenen Zusammenschluss mit Strathcona zu stimmen, um einen führenden kanadischen Energieproduzenten zu schaffen, und stellt die fehlerhaften und irreführenden Argumente von GMT klar
T.ROHR | 5 Stunden zuvor
Der Zusammenschluss mit Strathcona ist dem Status quo überlegen, da er den Pipestone-Aktionären die Möglichkeit gibt, am Aufwärtspotenzial eines viel größeren, diversifizierteren Produzenten teilzuhaben, der von der Größe, längeren und besser positionierten Reserven sowie einem verbesserten Zugang zu Kapital profitieren wird eine potenziell positive Neubewertung durch die Märkte
Im Rahmen des umfassenden strategischen Überprüfungsprozesses von Pipestone wurden alle Pipestone zur Verfügung stehenden Alternativen berücksichtigt, einschließlich der von GMT vorgebrachten Argumente und Alternativen, und es wurde festgestellt, dass der Zusammenschluss mit Strathcona Resources im besten Interesse von Pipestone und den Pipestone-Aktionären liegt
Die Bemühungen von GMT, eine wertschöpfende Transaktion zum Scheitern zu bringen, basieren auf fehlerhaften Annahmen und irreführenden Argumenten und schaffen Risiken
CALGARY, Alberta, 17. September 2023 (GLOBE NEWSWIRE) – (PIPE – TSX) Pipestone Energy Corp. („ Pipestone “ oder das „ Unternehmen “) gab heute bekannt, dass die führenden Stimmrechtsberatungsfirmen Institutional Shareholder Services („ ISS “) und Glass, Lewis & Co., LLC („ Glass Lewis “) haben beide den Aktionären empfohlen, FÜR die vorgeschlagene Vereinbarung (die „ Vereinbarung “) mit Strathcona Resources Ltd. („ Strathcona “) zu stimmen, die dazu führen würde, dass Pipestone von Strathcona übernommen würde, um eine solche zu schaffen der größten Energieproduzenten Kanadas.

Pipestone möchte außerdem die fehlerhaften Annahmen und irreführenden Argumente klarstellen, die die in Atlanta, Georgia, ansässige GMT Capital Corp. („ GMT “) gegen diese wertschöpfende Transaktion vorgebracht hat. Aktionäre von Pipestone („ Aktionäre “) sollten sich darüber im Klaren sein, dass die spekulativen Argumente von GMT in ihrem Dissidenten-Proxy-Rundschreiben, das sich auf kurzfristige, sorgfältig ausgewählte Daten konzentriert, nichts Neues sind und dass GMT auch keinen Wertsteigerungsplan für das eigenständige Unternehmen hat Unternehmen. Das Argument von GMT lässt sich wie folgt zusammenfassen: „Mach den Deal kaputt und hoffe auf das Beste.“ Aber Hoffnung ist keine Strategie, die die Direktoren von Pipestone (der „ Vorstand “) und Pipestone unterstützen können. Das sollten die Aktionäre auch nicht tun.

Die Entscheidung des unabhängigen Ausschusses (des „ Sonderausschusses “) des Vorstands erfolgte nach einem umfassenden und robusten strategischen Überprüfungsprozess, bei dem alle Pipestone zur Verfügung stehenden Alternativen berücksichtigt wurden, einschließlich der von GMT vorgebrachten Argumente und Optionen, und der durch die Beratung von unterstützt wurde Die Finanz- und Rechtsberater von Pipestone.

Der 18-monatige Überprüfungsprozess, der Anfang 2022 begann, bewertete über 75 potenzielle Gegenparteien. Im Februar 2023 erhielt Pipestone ein erstes Angebot von Strathcona. Die Bedingungen des Strathcona-Vorschlags wurden durch mehrere überarbeitete Vorschläge verbessert. Die endgültige Vereinbarung mit Strathcona wurde am 31. Juli 2023 unterzeichnet und umfasst Unterstützungsvereinbarungen des Managements und von Riverstone Holdings LLC, einem bedeutenden und hochqualifizierten Aktionär von Pipestone. Den unabhängigen und konfliktfreien Mitgliedern des Sonderausschusses war klar, dass der Strathcona-Vorschlag im besten Interesse der Aktionäre war.

„Wir freuen uns, dass erfahrene unabhängige Stimmrechtsberater, deren Ziel es ist, den Anlegern objektive Ratschläge zu geben, die Empfehlung unseres Vorstands an die Aktionäre unterstützen“, sagte Gord Ritchie, Vorstandsvorsitzender von Pipestone.

Pipestone ist davon überzeugt, dass die Vereinbarung den Aktionären zahlreiche Vorteile bietet. Die All-Share-Gegenleistung wird es den Aktionären ermöglichen, vollständig am Aufwärtspotenzial eines viel größeren und diversifizierteren Produzenten zu partizipieren, der voraussichtlich von der Größenordnung von 185.000 boe/d profitieren wird; eine gut aufgestellte Reservebasis und eine deutlich längere Laufzeit von über 38 Jahren; besserer Zugang und geringere Kapitalkosten; Verlängerung unseres Steuerschutzes um mehr als zwei Jahre; eine potenzielle positive Neubewertung durch die Märkte; und eine Möglichkeit für Pipestone-Aktionäre, weiterhin am Aufwärtstrend des kombinierten Unternehmens zu partizipieren. Der Sonderausschuss und der Vorstand sind zu dem Schluss gekommen, dass die Vereinbarung im besten Interesse von Pipestone und den Aktionären liegt und über die volle, unterzeichnete Unterstützung des Managements von Pipestone verfügt.

„Die volle Unterstützung des Managements für die Vereinbarung ist das Ergebnis unserer detaillierten betrieblichen Kenntnisse über Pipestone und seine Reserven, der Vorteile einer Beteiligung an einem großen, diversifizierten Produzenten und dem relativen Risiko, das mit der Tätigkeit als eigenständiger Produzent verbunden ist“, sagte Dustin Hoffman, Chief Operating Officer und Interimspräsident und Chief Executive Officer.

Während des gründlichen strategischen Überprüfungsprozesses von Pipestone verglichen der Sonderausschuss und der Vorstand die Strathcona-Transaktion konsequent mit dem Status quo als eigenständiger Einzelanlagenproduzent und mit anderen potenziellen Alternativen für das Unternehmen. Dazu gehörten Alternativen, die im Rahmen des langen und umfassenden strategischen Überprüfungsprozesses ans Licht kamen, und auch die von GMT vorgeschlagenen.

Die Empfehlungen der unabhängigen Stimmrechtsberatungsfirmen ISS und Glass Lewis, dass die Aktionäre „FÜR“ für die Vereinbarung stimmen, unterstreichen die Empfehlung des Vorstands. Die Aufgabe von ISS und Glass Lewis besteht darin, die Transaktionsbedingungen und -prozesse im Detail zu prüfen und Anlageverwaltern, Investmentfonds, Pensionsfonds und anderen institutionellen Anlegern eine Anleitung zur Stimmrechtsvertretung anzubieten.

Antworten auf die fehlerhaften und irreführenden Argumente von GMT

Pipestone ist mit den Argumenten von GMT aus vielen Gründen nicht einverstanden, die hier näher erläutert werden . Vor allem aber berücksichtigt GMT nicht angemessen die Risiken, die entstehen, wenn Pipestone ein eigenständiges Unternehmen bleibt, oder die Vorteile einer Beteiligung an der Aufwärtsentwicklung eines viel größeren, größeren Unternehmens Als diversifizierter Produzent ist er auf eine Reihe fehlerhafter und nicht unterstützter Annahmen angewiesen, um seine subjektiven Überzeugungen, Gefühle und Argumente zu stützen.

1. Umtauschverhältnis

GMT argumentiert, dass das Umtauschverhältnis verwässernd sei. Diese Behauptung basiert auf einer fehlerhaften und unzureichenden Analyse auf der Grundlage von Einzelpunktschätzungen, die den langfristigen Wert und die Nachhaltigkeit des Unternehmens nicht berücksichtigen. Unabhängige Reservekennzahlen sind ein geeigneteres Maß für den relativen Wert, da sie die Langlebigkeit der Reserven und ihre wirtschaftliche Rentabilität berücksichtigen. Basierend auf dem 2P-Nettoinventarwert trägt Pipestone nur 8,8 % zum Pro-forma-Unternehmen bei, während die Pipestone-Aktionäre einen größeren Anteil von 9,05 % am Pro-forma-Unternehmen erhalten, was das Umtauschverhältnis für Pipestone-Aktionäre attraktiv macht.

Darüber hinaus berücksichtigt GMT selbst bei der Konzentration auf die Einzelpunktschätzungen von GMT drei wichtige Elemente in seiner Analyse nicht. Erstens beträgt der Reservelebensdauerindex (ein Maß dafür, wie lange die Produktion aufrechterhalten werden kann) für Strathcona 38 Jahre, verglichen mit 18 Jahren für Pipestone allein. Zweitens erzielt das Pro-forma-Unternehmen deutlich mehr Gewinn pro Barrel Öläquivalent, gemessen am operativen Nettogewinn von Strathcona von 35,30 $/boe gegenüber dem eigenständigen Pipestone von 19,51 $/boe (basierend auf dem zweiten Quartal 2023 auf ungesicherter Basis). Schließlich wurden Ölsand-Konkurrenten wie das Pro-forma-Unternehmen in der Vergangenheit mit einem etwa 2,0-fachen EV/DACF-Aufschlag gegenüber Konkurrenten aus Montney gehandelt und lieferten so einen höheren Shareholder Value für den gleichen DACF-Dollar.

Darüber hinaus basiert der von GMT geschätzte Marktwert von Pipestone auf GMTs internen „Schätzungen“ des EBITDA von Pipestone im Jahr 2025 und ist in vielerlei Hinsicht fehlerhaft: (1) Diese Analyse ignoriert die Tatsache, dass Pipestone im Jahr 2025 ein erheblicher Steuerzahler sein wird, was auch der Fall sein wird wahrscheinlich seinen EBITDA-Multiplikator beeinflussen, (2) der angenommene EBITDA-Multiplikator liegt deutlich über dem Handelsmultiplikator der Small-Cap-Konkurrenten von Pipestone in Montney, und (3) der Multiplikator von Pipestone ist in der Vergangenheit aufgrund der technischen Herausforderungen im Zusammenhang mit seiner Vermögensbasis hinter seinen Montney-Konkurrenten zurückgeblieben und seine konzentrierte Aktionärsbeteiligung.

2. Chancen als eigenständiges Unternehmen

GMT argumentiert, dass es Möglichkeiten gibt, den Wert von Pipestone als eigenständiges Unternehmen zu steigern. Tatsächlich haben der Vorstand und das Management alle diese Punkte geprüft und sind zu dem Schluss gekommen, dass die Strathcona-Transaktion überlegen ist.

Um nur ein Beispiel zu nennen: GMT argumentiert, dass H 2 S kein wesentliches Problem darstellt. Im Gegensatz zu den Spekulationen von GMT, dass durch zusätzliche technische Arbeiten erhebliche Reserven hinzugefügt werden könnten, ist die Mischung und der Aufbau einer schrittweisen Sauergasverarbeitung bereits im Plan des Managements enthalten. Der unabhängige Reservenbewerter von Pipestone, McDaniel & Associates Consultants Ltd., hat bereits Reserven für etwa 80 % seiner Fläche zugewiesen und widerlegt damit die Behauptung von GMT, dass das Unternehmen seine Ländereien nicht ordnungsgemäß abgegrenzt habe.

Die Risiken und Kapitalaufwendungen, die mit dem Aufbau einer bedeutenden Infrastruktur einhergehen, können von Unternehmen mit großer Größe und einer diversifizierten Vermögensbasis besser getragen werden als von einer einzelnen Vermögenswertgesellschaft. Pro forma wird das Unternehmen durch den Zusammenschluss über mehrere Jahrzehnte hochwertiger Bohrstandorte in einer vielfältigen Vermögensbasis verfügen, was das technische Risiko erheblich reduziert.

3. Eine Kombination ist einem Verkauf überlegen

Genau wie GMT sind auch das Management und der Vorstand von Pipestone davon überzeugt, dass es zu einer Verbesserung auf den Energiemärkten kommen wird , und dass eine reine Aktienzusammenführung und kein Verkauf gegen Barzahlung den Pipestone-Aktionären eine vollständige und kontinuierliche Teilnahme am Marktaufschwung ermöglicht. Im Gegensatz zum Management und dem Vorstand bietet GMT jedoch keine konkreten Lösungen an und geht auch nicht auf die Risiken ein, mit denen Pipestone als eigenständiges Unternehmen konfrontiert ist, selbst in verbesserten Energiemärkten.

Der Zusammenschluss ermöglicht den Pipestone-Aktionären den vollen Zugang zu sich verbessernden Energiemärkten, allerdings aus einer Position der Stärke. Erstens wird das Pro-forma-Unternehmen über eine wesentlich stärker diversifizierte Vermögensbasis verfügen, wodurch das Einzelvermögensrisiko von Pipestone deutlich reduziert wird. Zweitens werden die Aktionäre von Pipestone Teil eines Unternehmens mit beträchtlicher Größe und erheblicher Relevanz auf den Kapitalmärkten und bei institutionellen Anlegern. Drittens wird das Pro-forma-Unternehmen besseren Zugang zu Kapital zu geringeren Kosten haben, um die eigenständigen Herausforderungen von Pipestone anzugehen.

Weitere Einzelheiten dazu, warum Pipestone glaubt, dass die zahlreichen Argumente von GMT fehlerhaft und irreführend sind, finden Sie hier .

Was ist die wahre Agenda von GMT?

Aktionäre sollten sich fragen:

Was ist die wahre Agenda von GMT? Und steht es im Einklang mit den Interessen der anderen Aktionäre?
Hat GMT eine umsetzbare Vision und Strategie für Pipestone formuliert?
Warum sollte GMT unzureichende Kennzahlen auswählen, um die Transaktion in ein möglichst unvorteilhaftes Licht zu rücken?
Der Sonderausschuss und der Vorstand sind zu dem Schluss gekommen, dass die Vereinbarung im besten Interesse von Pipestone und den Aktionären liegt und die volle Unterstützung des Managements genießt.

Pipestone dankt den Aktionären für die starke Unterstützung, die sie bisher gezeigt haben, indem sie FÜR die Vereinbarung gestimmt haben, und ermutigt alle Aktionäre, vor 10:00 Uhr (Calgaryer Zeit) am Montag, dem 25. September 2023, für die Vereinbarung zu stimmen. Einzelheiten dazu können Sie hier erfahren finden Sie weiter unten.

PIPESTONE SONDERVERSAMMLUNG DER AKTIONÄRE

Aktionäre müssen vor 10:00 Uhr (Calgaryer Zeit) am Montag, 25. September 2023, abstimmen

Am 28. August 2023 reichte Pipestone im Zusammenhang mit der Sonderversammlung der Aktionäre (die „ Versammlung “) ein Management-Informationsrundschreiben und zugehörige Sitzungsunterlagen (die „ Versammlungsunterlagen “) ein. Das Treffen ist für den 27. September 2023 um 10:00 Uhr (Calgary-Zeit) geplant und wird in einem rein virtuellen Format abgehalten, das per Live-Audio-Webcast durchgeführt wird, der unter https://web.lumiagm.com/ zugänglich ist . 218234565 .

Der einzige Zweck der Versammlung besteht darin, dass die Aktionäre die Vereinbarung prüfen und, falls dies für ratsam erachtet wird, genehmigen. Weitere Einzelheiten zur Versammlung sind im Rundschreiben aufgeführt.

Der Vorstand von Pipestone hat der Vereinbarung zugestimmt und empfiehlt den Aktionären, auf der Versammlung FÜR die Vereinbarung zu stimmen.

Kopien der Sitzungsmaterialien sind auf www.pipestonestrathcona.com und im SEDAR+-Profil von Pipestone unter www.sedarplus.ca verfügbar .

WIE MAN ABSTIMMT

Pipestone hat Kingsdale Advisors als seinen Stimmrechtsvertreter und strategischen Aktionärs- und Kommunikationsberater im Zusammenhang mit der Versammlung beauftragt. Aktionäre können sich bei Fragen gerne per E-Mail oder unter einer der folgenden Nummern an Kingsdale Advisors wenden:

Nordamerika (gebührenfrei): 1-877-659-1824
Außerhalb Nordamerikas (R-Gespräch): 416-623-2514
E-Mail: contactus@kingsdaleadvisors.com
Besuchen Sie: www.pipestonestrathcona.com

STIMMEN SIE JETZT „FÜR“.

Abstimmungs-QR-Code
Ein Foto zu dieser Ankündigung ist unter https://www.globenewswire.com/NewsRoom/...75b2-45e3-80d5-328bf1ccd290 verfügbar

Einzelheiten zur Stimmabgabe finden Sie auch im Rundschreiben unter „Informationen zur Stimmabgabe“. Allen Aktionären wird empfohlen, vor der Versammlung durch einen Bevollmächtigten abzustimmen, unabhängig davon, ob ein Aktionär beabsichtigt, persönlich (virtuell) an der Versammlung teilzunehmen oder nicht.

Pipestone-Firmenkontakt

Dustin Hoffman, Chief Operating Officer und Interim President und Chief Executive Officer
(587) 392-8423
dustin.hoffman@pipestonecorp.com

Medienkontakt

Martin Cej, Partner
Longview Communications and Public Affairs
(403) 512-5730
mcej@longviewcomms.ca

Beratung zu Nicht-GAAP-Kennzahlen

Nicht-GAAP-Kennzahlen

Diese Pressemitteilung enthält Hinweise auf Finanzmaßnahmen, die üblicherweise in der Öl- und Erdgasindustrie eingesetzt werden. Der Begriff „schuldenbereinigter Cashflow“ („DACF“) ist in den International Financial Reporting Standards (IFRS) nicht definiert, die in die kanadischen GAAP übernommen wurden, wie in Teil 1 des Chartered Professional Accountants Canada Handbook – Accounting dargelegt, nicht separat werden nach GAAP definiert und sind möglicherweise nicht mit ähnlichen Kennzahlen anderer Unternehmen vergleichbar. Das Management ist davon überzeugt, dass die Darstellung der nicht GAAP-konformen Kennzahlen nützliche Informationen für Investoren und Aktionäre liefert, da die Kennzahlen für mehr Transparenz und die Möglichkeit sorgen, die Leistung besser zu analysieren und mit früheren Zeiträumen zu vergleichen.

DACF (Schuldenbereinigter Cashflow)

Der DACF wird als Funds from Operations („FFO“) berechnet, indem Zinsen auf Schulden und realisierte Gewinne/Verluste aus Risikomanagementverträgen hinzugerechnet werden. Der schuldenbereinigte Cashflow ist eine nützliche Messgröße für Anleger, da er den generierten Cashflow vor den Auswirkungen von Absicherungsaktivitäten und Schuldendienstkosten darstellt und daher unter anderem mit dem Gesamtunternehmenswert eines Unternehmens als Unternehmen vergleichbar ist Bewertungsmetrik.  

22.09.23 11:32

12 Postings, 319 Tage Rost123bitte lesen

https://www.globenewswire.com/news-release/2023/...Resources-Ltd.html

Dies ist ein offenen Brief vom GMT Präsident mit neuen Infos...

Pipestone hat schon reagiert. Sie haben Angst, dass der Deal nicht kommt, da sie sich alles so schön ausgemalt haben Abfindun gen etc.).

Es bleibt spannend - mit NEIN stimmen
Rost

 

22.09.23 14:24

6342 Postings, 5627 Tage Buntspecht53Bin voll im Bilde

warte immer noch auf meine angeforderte Kontrollnummer von meiner  Depotbank damit ich noch bis 25.09. 10Uhr abstimmen kann, ich bin gegen den Deal, nach den ganzen Infos die ich seit Tagen in Stockhouse Forum lesen konnte. Pipestone  hat besseres verdient und ist wesentlich wertvoller als im Deal mit Strathcona zugestanden wird. Hoffe es gibt ein mehrheitliches NEIN zum Deal.!!  

27.09.23 18:54

12 Postings, 319 Tage Rost123Deal ist durch

Wir sind "verschachert" worden und das Mangement  hat dabei nicht gut ausgesehen - naja, sie werden schon ihr schäfchen ins Trockene gebracht haben....

Anfang Oktober geht es mit der neuen firma weiter - mal schauen, wann wir die Aktien auch dann endlöich im Depot haben...

LG
alles Gute
Rost  

27.09.23 18:54

12 Postings, 319 Tage Rost123Deal ist durch

Wir sind "verschachert" worden und das Mangement  hat dabei nicht gut ausgesehen - naja, sie werden schon ihr schäfchen ins Trockene gebracht haben....

Anfang Oktober geht es mit der neuen firma weiter - mal schauen, wann wir die Aktien auch dann endlöich im Depot haben...

LG
alles Gute
Rost  

27.09.23 19:22

6342 Postings, 5627 Tage Buntspecht53Na dann ab 3.10. Übernahme und neuer Name

https://stockhouse.com/news/press-releases/2023/...cona-to-create-new

Hoffe nur das der Kurs der neuen Aktie nicht unter 35$ fällt  

05.10.23 17:16
1

12 Postings, 319 Tage Rost123Kurs hat sich an Pipe orientiert

und nicht an dem Wert der neuen Firma...

Wir sind nun bei 30 $ (Can) und ich bin zuversichtlich, dass es noch weiter hoch gehen wird, da die "Experten" eigentlich wissen, dass Pipe verschenkt und am Ende runtergeprügelt worden ist....

Schauen wir mal!
LG und alles Gute
Rost  

05.10.23 17:16

12 Postings, 319 Tage Rost123Kurs hat sich an Pipe orientiert

und nicht an dem Wert der neuen Firma...

Wir sind nun bei 30 $ (Can) und ich bin zuversichtlich, dass es noch weiter hoch gehen wird, da die "Experten" eigentlich wissen, dass Pipe verschenkt und am Ende runtergeprügelt worden ist....

Schauen wir mal!
LG und alles Gute
Rost  

05.10.23 18:05

6342 Postings, 5627 Tage Buntspecht53Hatte mit höheren Kurs gerechnet

06.10.23 08:29

182 Postings, 1689 Tage carpediem1963Fast 5 % am 1. Tag nach oben

wenn man sich die Fa Strathcona Res genau anschaut,  ist mir klar warum Riverstone nur diesem Deal zugestimmt hat.

Ist es nicht banal zu sagen Riverstone und Pipestone sind ....  und die anderen sind ganz ganz clever ?

Wurden anderweitig  nicht  aufwendig  Ängste und Sorgen geschürt  - basierend auf Vermutungen ?

Vielleicht dass man nochmals richtig günstig nachkaufen kann ?

Allen ein schönes WE







 

06.10.23 09:13

6342 Postings, 5627 Tage Buntspecht53@carpediem196

Ist es nicht banal zu sagen Riverstone und Pipestone sind ....  und die anderen sind ganz ganz clever ?

Wie meinst du das ??  Setzt mal ein oder mehrere Worte für die Punkte nach sind ...

Man hat doch absichtlich seitens Riverstone Monate lang auf diesen Deal hin gearbeitet und Pipestone künstlich verbilligt. Ich möchte nicht wissen wieviele Millionen Aktien der Vorstand von Pipestone und andere immer schön in kleinen Tranchen verkauft hat und dadurch Pipestone "schlachtreif" gemacht.
Möchte nicht wissen was da alles im dunkeln vereinbart wurde und wieviel Schwarzgeld da geflossen ist. Eines ist Fakt _ vom Höchstand der Pipestone letztes Jahr bei über 4 Euro !! sind wir Meilenweit entfernt, die 5% von gestern sind Peanuts. Gut nur das ich letztes Jahr fast zum Höchststand einen Teil von Pipestone verkauft habe und einen schönen Gewinn erzielt habe. Mittlerweile wieder zugekauft aber immer noch in der Gewinnzone mit dem Rest - allerdings wurden wir alle die in Pipe investiert sind zu billig verramscht - das dazu.  

07.10.23 08:02

182 Postings, 1689 Tage carpediem1963Buntspecht 53

z. B. Loser , Gauner, Egoisten

Es gibt immer Übertreibungen nach oben und unten.

Vielleicht war bei Pipe das Problem , dass man die  damaligen  Traumpreise für Gas... , die beim Verkauf erzielt wurden , nicht abgesichert hat ?

Schau doch die letzten  schlechten Quartalszahlen an.

Es gibt  z.  Z.  einige Unternehmen , die nur mit einem Drittel der  Mitbewerber bewertet werden .
Fachleute sagen , es gebe keine Gründe dafür.

Z. B. KGV 4 üblich bei Mitbewerbern KGV 12







 

07.10.23 18:16
1

12 Postings, 319 Tage Rost123das Problem war

das das Pipemanagement schon ein Jahr an dem Deal gearbeitet hat und ich bin voll bei Buntspecht, dass zu viel nicht mit rechten Dingen zugegangen ist. Natürlich sind die Gas - Preise runter und ich rede ja auch nicht von den 6,5 $ die wir mal hatten, aber durch "Wechsel der Strategie", durch Nichtveröffentlichungen von Bohrlöchern etc. wurde NICHTS mehr für die Aktionäre getan. Auch das Umtauschverhältnis ist blanker Hohn und es hätte nicht viel gefehlt, dass der Deal NICHT zustande gekommen wäre.
Es hat massives "Geschmäckle" gehabt - und ich fühle mich sehr veräppelt und auch beraubt durch das Management von Pipe.

Das nach dem runterprügeln nun der Kurs ein wenig steigt und auch noch weiter steigen wird, weil sie Pipe soooo günstig schlucken konnten ist nicht verwunderlich.

LG
Rost  

10.10.23 20:16

182 Postings, 1689 Tage carpediem1963Alles verkauft

Bei soviel Zweifel und Frust gehe ich davon aus , dass ihr noch 0 Aktien von Pipe bzw jetzt St. habt.

Bei meinem Basisseminar habe ich gelernt, wenn du nicht mehr an eine Aktie bzw deren "Köpfe"glaubst, sofort   ALLES verkaufen , sonst bist du ein Narr  

11.10.23 15:34

12 Postings, 319 Tage Rost123Ist doch super

dann gratuliere ich dir, so ein gutes Basisseminar gemacht zu haben. Ich bin mir sicher, dass du alle Leitsätze immer ohne zu überlegen und konsequent befolgst.
Das dies ein schleichender Prozess ist und man abwägt, wann es ein guter Zeitpunkt ist dies umzusetzen, hat bei diesen "SOFORT" Leitsätzen - zu MÜSSEN - natürlich keinen Platz...

Ja, nach dieser Definition ich bin ein Narr.

Vielen dank für diese konstruktiven Hinweise.

LG
Rost  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
16 | 17 | 18 | 18  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben