Daimler und andere Aktien und Finanz-Produkte

Seite 1 von 1583
neuester Beitrag: 22.07.24 13:09
eröffnet am: 06.06.21 21:15 von: pfaelzer777 Anzahl Beiträge: 39557
neuester Beitrag: 22.07.24 13:09 von: Dschägga Leser gesamt: 8218084
davon Heute: 9022
bewertet mit 16 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1581 | 1582 | 1583 | 1583  Weiter  

06.06.21 21:15
16

4544 Postings, 1609 Tage pfaelzer777Daimler und andere Aktien und Finanz-Produkte

Ausflüge  in andere Aktien und Finanzmarkt-Produkte
ausdrücklich erlaubt.
Sowie Themen , deie auch indirekt dazu gehören,
Zentralbanken,  Politik , usw

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1581 | 1582 | 1583 | 1583  Weiter  
39531 Postings ausgeblendet.

22.07.24 08:46

35 Postings, 41 Tage NewGrazerBiden

Ich denke das es deutlich zu spät war mit seiner Entscheidung nicht mehr anzutreten.
Harris steht nicht so in der Öffentlichkeit und müsste erst einmal aufgebaut werden. Dazu reichen die paar Wochen bis zur Wahl nicht.

Unterm Strich muss man sagen, das Biden seiner Partei einen Bärendienst erwiesen hat mit seinem Altersstarrsinn.

Aber gut, schauen wir mal, beim Brexit waren die Quoten ja auch eindeutig für den Verbleib.  

22.07.24 08:57

111 Postings, 701 Tage BStammi66Biden

Glaube auch dass der Rückzug zu spät kommt. Der Ausgang der Wahl im November, hängt meiner Meinung nach sehr stark von den unentschlossen, swing states, ab. Denn die verbohrten trump fans kann man mit Argumenten wahrscheinlich nicht erreichen. Nur meine Meinung.  

22.07.24 09:01
1

704 Postings, 7154 Tage marknVarta

Was man mit den Varta Aktionären macht ist schon der Hammer.
Allerdings hat sich das Drama ja schon seit längerer Zeit angedeutet. Aber das die Aktionäre jetzt komplett leer ausgehen sollen...
Die können sich bei Alfred Maydorn für den heißen Tipp bedanken ;-)
Wirecard stand anfangs ja auch auf seiner "Empfehlungsliste".
Einmal mehr Augen auf in was man investiert!
Mir verdreht es ja manchmal schon die Augen was unser St über VW hier alles so schreibt, aber im Vergleich dazu ist VW schon ein sicherer Hafen, da muss ich ihm zustimmen.  

22.07.24 09:19
1

1492 Postings, 1859 Tage Grandland 2Enagas

So die Enagas Dividende wird auf 1 Euro/ Jahr runtergefahren. Das war aber teils schon bekannt.
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...ich-schlaegt-konkurrenz

Analysten wie immer unens. Ich bleibe momentan bei meinen hohen 15, 14 Euro. Kein Verkauf mit Verlust geplan, aber vor Mitte August auch kein nachkauf. Nachkauf vielleicht mit anderem Depot.

Mal sehen wie sich derw eitere Kursverlauf darstellt.

NewGrazer, was ist deine momentane Meinung zu Enagas?  

22.07.24 09:19

3069 Postings, 378 Tage St2023markn

Pass auf das sie nicht stehen bleiben dann schielst.

https://www.bing.com/ck/...5jb20vd2F0Y2g_dj1seS1KNW5JaEtHdw&ntb=1
Ich habe ihn in Delfingrau macht einfach nur spaß.  

22.07.24 09:26
1

704 Postings, 7154 Tage marknSt2023

Mein Touareg Bj. 2012 kann das leider noch nicht ;-)
Der hat mich aber noch nie im Stich gelassen,
das ist auch viel wert :-)  

22.07.24 09:31

3069 Postings, 378 Tage St2023VW Gruppe

warum sind sie so groß geworden?
Ja richtig sie haben sich die Sahneteile ( Filestücke)von maroden Unternehmen gekauft .
Und auf Vordermann gebracht man muss nur die Augen auf halten und vorausschauend denken.
Als ich mit 50 noch ein Mietshaus gebaut habe hat man mich auch belächelt und einige haben da auch die Augen verdreht. Ich habe es erkannt und in die Zukunft gedacht heute lache ich denen ins Gesicht und beim vorbeifahren hupe ich sogar noch.
Es ist immer sehr schwierig das richtige zu machen und darum ist es auch wichtig viele viele Meinungen zu hören und zuzuhören und nicht versuchen immer wieder zu widersprechen. Gute Ratschläge bekommt man selten im leben. Aber die muss man erkennen.  

22.07.24 09:41

3069 Postings, 378 Tage St2023Fehler gemacht

Ich habe es ja schon mal gesagt als ich vor 2 Jahren mit Immobilien Aktien angefangen bin hatte Hurt mich aufdringlich gewarnt aber ich war zu stolz es zu akzeptieren. Das war meine größte Pleite die ich in meinem Leben hingelegt habe . Ich war mit 40 tausend Euro im minus. Und dann bin ich angefangen zu Zocken hin und her und hatte noch sehr sehr viel Glück gehabt. und bin da halbwegs wieder hingekommen war sogar zwischenzeitlich im Plus. Aber der VW Kurs ist auch nicht da wo ich ihn sehe und meine Wasserstoff war ich zu gierig und wollte mehr.  

22.07.24 09:46

1492 Postings, 1859 Tage Grandland 2Rio Tinto

Ich habe Rio Tinto auf der Watch List. Die sind dal letzte mal so schön raufgegengen von U60.

Gucke ich die Kurse an, dann ergibt sich Mitte August und im Oktober immer mal wieder ein tief.
Noch tiefer als die 58,5 momentan.

2x habe ich es verpasst die letzten male weil ich noch gewartet habe.

Aber um die 57 ziehe ich meinen gegenwärtigen Einstieg.

Markn falls du Zeit hast:
Was würde denn zusätzlich vom Fundamentalen die Chart Analyse zu Rio Tinto ausspucken?  

22.07.24 09:56

35 Postings, 41 Tage NewGrazerGrandland - Enagas

Hatte ich schon etwas weiter oben kundgetan, ich schließe mich der Analyse des Artikel an.
Aktuell halte ich es wie du, Aktien bleiben, Nachkauf evtl. später.

Aber Enagas hat jetzt keine Prioriät bei mir. Ist eher eine kleinere Position und läuft so mit.
Überlege im Moment eher ob ich einen Put auf den Dax setze mit kleinen Hebel und mir Zeit bis Ende Oktober dafür gebe.

Finde Riedl hat es gut analysiert, wie die Entwicklung in den nächsten Wochen ausschauen könnte. Ist für mich sowieso einer der wenigen Analysten, den ich Gehör schenke.

https://www.wiwo.de/finanzen/boerse/...sen-boersentrend/29905490.html  

22.07.24 10:01
1

704 Postings, 7154 Tage marknRio Tinto

Noch knapp über dem roten Aufwärtstrend.
Leicht überverkauft, aber hat noch Luft nach unten.
Wenn ich da reingehen wollte würde ich noch etwas warten.
Aber gib mir nicht die Schuld wenn sie schon vorher dreht ;-)  
Angehängte Grafik:
screenshot_20240722_095738_samsung_intern....jpg (verkleinert auf 48%) vergrößern
screenshot_20240722_095738_samsung_intern....jpg

22.07.24 10:02

1492 Postings, 1859 Tage Grandland 2Keine Goldwoche - denke ich

Nachdem die Wochenbilanz aufgrund der doch sehr guten Gold Gewinne richtig gut war, obwohl ich bei Weitem nicht das theoretische Maximum rausgeholt habe, rechne ich nicht so schnell mit einer Wiederholung.

Es verbleiben 3 niedrig dimensionierte Calls im Minus.

Innerhalb der Woche, vielleicht schon heute könnte es nochmal 20-50 USD runter gehen.
Bevor der Zeiger nicht wieder nach Plus zeigt, gibt es erstmal keine Gold Call Käufe.
So ab 2370 USD etwas Wiedereinstieg wäre mein Plan.

Das ist natürlich eine Flaschensammler Analyse eines Sandkasten Investors.

Und wieder könnte Markn was zum Chart sagen- ich lese zwar auch Strategie Vorschläge mancher CFD Buden, aber die machen ja für jedes Szenario gleich ein Dutzend Vorschläge.

Gut, dass ich mich danach nicht richte.
 

22.07.24 10:31

1492 Postings, 1859 Tage Grandland 2Moderation erforderlich


Moderation erforderlich
Grund: Der Beitrag wurde gemeldet.
Ein Moderator wird den Beitrag prüfen und anschließend freischalten oder entfernen.


 

22.07.24 10:53

1492 Postings, 1859 Tage Grandland 2VK DB Call

So nach dem heutigen Anstieg habe ich den DB Call mit 0,49% Plus verkauft, also schwarze Null.
Bei sowas zeigt sich wirklich der Vorteil eines Neo Brokers.

WKN: SV3VPE
EK: 6,13  am 12.7.
VK: 6,17 vor einige MInuten

Könnte zu früh sein.  

22.07.24 11:24

2842 Postings, 5457 Tage DschäggaGrandland2

Du zeigst wieder einmal völlig wirre Handlungsverläufe. Innerhalb von nur 30 Minuten revidierst Du Dich mit einer 180 Grad Wende - ohne dass fundamental dafür eine Erklärung da wäre.
Natürlich musst Du Dein Handeln hier auch nicht rechtfertigen. Jedoch legst Du ja hier sehr häufig großen Wert, uns zu erklären, dass Du ja kein Zocker, Junkie oder sonst was bist, sondern strikt nach dem Grandland2-System vorgehst.
Wie passt dann sowas zusammen?
Ich frage für einen Freund.
-----------
Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm...
I told u.

22.07.24 11:45

1492 Postings, 1859 Tage Grandland 2Auch der beste Plan wird mal über den Haufen gewor

Ja,so ist das Dschägga
Auch der Beste Plan wird mal über den Haufen geworfen, wenn sich die Situation ändert.

Intuitiv aufgrund der Lage (Minutenchart) gegen die Methodik geplant und Kapital Freistellung und absoluten Gewinn neu höher bewertet als Chancen, weil die Chancen drastisch gesunken waren.

Da muss man im Zweifel innerhalb von MInuten entscheiden. Gut, dass ich am Desktop war. Das ging dann zack zack zack manuell von Call zu Call. Ein wirklich schönes Plus hat es gegeben und etwa 1-3h später wäre etliches davon weg gewesen.

Trotzdem ist das schöne Plus aufgrund meiner Methodik entstanden, dadurch, dass mein Kapitaleinsatz sich erst mit dem Erfolg (im Plus) anderer Calls erhöht. So war das Polster zum Zeitpunkt des Generalverkaufs noch verdammt gut.

Meine Überschrift hat doch gepasst. Statt Geschwätz von gestern wäre noch Geschwätz von eben besser gewesen. Ich stehe zu meinem Handeln.

Was man hat ist wichtig und das Ergebnis ist jetzt mehr Plus in der Kasse.
 

22.07.24 11:56

35 Postings, 41 Tage NewGrazerVarta - welch traurige Geschichte

Tja, es ist wie so oft, da wollen Geschäftsführer und Manager, dass das Unternehmen um jeden Preis wächst und gehen ein so hohes Risiko ein, dass es zum Schluss fast, oder ganz, den Bach runter geht.

Ich habe es selbst als Vertriebstleiter in Österreich, bei einem sehr bekannten Markenartikeler, gesehen. Mit dem Ursprungsportfolio waren wir super erfolgreich, aber den Managern in DE reichte es nicht und so musste ein Unternehmensbereich aufgebaut werden, wovon wir keine Ahnung hatten und unterm Strich über Jahre nur Geld verbrannt haben.

Das Ganze getragen von Zustimmung von Managern die nur ihre Karriere im Auge hatten und sich andienen wollten. Immer schön nach dem Mund reden ...

Was ich nicht wusste, ist, dass man nach dem Unternehmensstabilisierungs- und -restrukturierungsgesetz (StaRUG) jederzeit Aktionäre vor die Tür setzen kann.
Daher, wer wirklich glaubt Anteilseigner einer Firma mit Aktien zu sein, der glaubt auch daran, um es mit Damirs Worten zu sagen, das ein Zitronenfalter Zitronen faltet ;))  

22.07.24 12:03

3069 Postings, 378 Tage St2023NewGrazer

Darum sage ich ja auch VZ Aktien. Geben mehr Sicherheit werden bei Insolvenz anders bewertet als ST Aktien. Darum empfehle ich VZ Aktien als Kleinaktionär. Weil unsere stimme zählt nicht.
 

22.07.24 12:04

3069 Postings, 378 Tage St2023VZ Aktien

sagt der Name ja schon wird bevorzugt bedient.  

22.07.24 12:30

187 Postings, 234 Tage JokurtVarta VZ.

Also wären die Varta Vorzugsaktien, wenn es sie denn geben würde, in der Pleite die bessere Wahl? Pleite gehen mit Vorzügen? Oder vorzüglich Pleite gegen?

Warum wären die vom StaRUG denn nicht betroffen?  

22.07.24 12:30
1

35 Postings, 41 Tage NewGrazerSt

Es ist egal ob du Stamm- oder VZ-Aktien hast. Bei einen Insolvenzantrag stehst du als Aktionär ganz hinten, da du ja kein Gläubiger bist.
Im ungünstigen Fall kann sogar die Dividenzahlung der letzten Jahre zurückgefordert werden.
Daher macht man mit Bluechips oder Firmen die einen guten Burggaraben haben weniger falsch, da eine Insolvenz eher unwahrscheinlich ist. Aber selbst große Firmen erwischt es hin und wieder mal, wie die Geschichte zeigt.
Beste Strategie dagegen: Diversität im Portfolio

Vertiefende Lektüre dazu (bei Insolvenzantrag): https://www.schultze-braun.de/news/...nsolvenz-bitte-hinten-anstellen  

22.07.24 12:40

2842 Postings, 5457 Tage DschäggaNewGrazer

Dein Riecher in Sachen Aktien war schon mal deutlich besser. Heute Mius 70 Prozen aktuell.
-----------
Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm...
I told u.

22.07.24 13:06

4973 Postings, 6296 Tage herrmannbVZ Aktien

meiner Erinnerung nach besteht der Unterschied zu den Stammies nur darin, dass die VZs im Konkursfall vor den Stammies bevorzugt bedient werden. Dass beide im Pleitefall ganz hinten stehen, ist klar, und macht diesen "Vorzug" der VZs praktisch bdeutungslos.

Dass Vorzugsaktien "garantierte Dividenden" haben sollen, wie hier kolportiert, hörte ich zum 1. mal. Wie das gehen soll, ist auch unklar. In welcher Höhe garantiert, was ist, wenn es nichts gibt, was als Dividenden ausgeschüttet werden kann ? "Ausgeschüttet2 ist auch ein tolles Wort, da denkt man an große Eimer, die das Geld wie Wasserfälle ausschütten :o).

Wer Aktien einer Firma kauft, die ein Pleiterisiko hat, der ist selbst schuld, und zahlt dann zu recht. Die meisten DAX MDAX Unternehmen haben kein tatsächliches Pleiterisiko, nicht = 0, aber gering. Insofern habe ich nichts übriig gehabt für VZ Aktien, weil das Stimmrecht der Stammies unter gewissen Umständen viel Geld wert ist, wie VW Stamm 2012 oder so.

Der Fall ist aber sehr selten, trotzdem würde ich im Zweifelsfall immer auf Stammaktien setzen, fall der Fall X doch unverhöfft eintritt. Wenn Varta Stammaktien hätte (haben die die ?), dann wären die im Übernahmefall Porsche Varta sicher die bessere Wahl.

Übrigens würde ich es Schreiber gönnen, wenn der mit Varta plus minus Null raus kommt. Geduldig und mit richtiger Gewichtung den Absturz von EK 82 auf aktuell 3,50 oder so mit gemacht, geraxelt wurde nicht, und Maydorn hat er auch nicht verklagt :o). Wenn er in VAtta allerdings 1/2 des Depotwerts drin gehabt hätte, ouh, ouh, ouh.  

22.07.24 13:09

2842 Postings, 5457 Tage DschäggaZumindest könnte

er jetzt richtig gut verbilligen.
-----------
Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm...
I told u.

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1581 | 1582 | 1583 | 1583  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben