Stox schau dir mal heut LVMH an ;-)))) Rakete!!!

Seite 1 von 10
neuester Beitrag: 17.04.24 10:40
eröffnet am: 26.02.02 13:22 von: Pichel Anzahl Beiträge: 226
neuester Beitrag: 17.04.24 10:40 von: Tamakoschy Leser gesamt: 125605
davon Heute: 59
bewertet mit 3 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7 | 8 | 9 | 10 | 10  Weiter  

26.02.02 13:22
3

25951 Postings, 8426 Tage PichelStox schau dir mal heut LVMH an ;-)))) Rakete!!!

ich hab den call noch ;.)

Gruß Pichel  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7 | 8 | 9 | 10 | 10  Weiter  
200 Postings ausgeblendet.

13.04.23 14:49

1468 Postings, 1205 Tage Mr. MillionäreLVMH Kursziel

Barclays belässt LVMH auf 'Overweight' - Ziel 905 Euro

(13.04.2023 13:31 von dpa-AFX)



LONDON (dpa-AFX Analyser) - Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für LVMH nach Umsatzzahlen zum ersten Quartal auf "Overweight" mit einem Kursziel von 905 Euro belassen.

Das China-Geschäft des Luxusgüterkonzerns habe positiv überrascht, titelte Analystin Carole Madjo in einer am Donnerstag vorliegenden Studie.

Insgesamt habe das Unternehmen solide abgeschnitten.
 

14.04.23 10:16

1468 Postings, 1205 Tage Mr. MillionäreLVMH: Unendliches Wachstum?


LVMH: Unendliches Wachstum?
Es sieht fast so aus!



Wer bei den französischen Luxusgüterkonzernen bullisch war und blieb, hat Recht behalten: Während der Konsum insgesamt wankt, läuft LVMH: Unendliches Wachstum? Es sieht fast so aus!

14.04.2023 08:17 | Aufrufe: 58

Wer bei den französischen Luxusgüterkonzernen bullisch war und blieb, hat Recht behalten: Während der Konsum insgesamt wankt, läuft Luxus weiter hervorragend. LVMH legte am Mittwochabend Zahlen für das 1. Quartal vor, die beeindruckten. Wird das die Endlos-Hausse?

weiter hervorragend.

LVMH legte am Mittwochabend Zahlen für das 1. Quartal vor, die beeindruckten.

Wird das die Endlos-Hausse?
 

26.05.23 22:04

292 Postings, 2369 Tage m_rkVom feeling her ein gutes Gefühl

Hab wenig Zeit Geschäftsberichte und Bilanzen zu lesen und verlasse mich bei Aktien oft auf mein Bauchgefühl. Im Fall von LVMH wars ne gute Entscheidung. War die Woche in Paris, da lief gefühlt jeder Zweite mit ner Louis-Tasche rum, vor den Louis-Stores waren lange Schlangen. Viele viele Kunden. Und ich glaube der Chinese mag solche Produkte auch. Also offenbar gute Zeiten für das LVMH-Imperium, und Leute mit Kohle bzw. Leute ohne Kohle die ihre Produkte trotzdem haben wollen wird es immer geben.  

26.07.23 11:30

3479 Postings, 5283 Tage TamakoschyZahlen

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...sen-schwaechelt-12670832

ROUNDUP: LVMH wächst weiter - Geschäft in USA sowie mit Spirituosen schwächelt
26.07.23 09:41 Uhr

PARIS (dpa-AFX) - Der französische Luxusgüter-Konzern LVMH (LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton) ist im zweiten Quartal trotz Schwierigkeiten im US-Geschäft stärker gewachsen als erwartet. Vor allem in China waren die teure Kleidung und Luxus-Handtaschen des Konzerns gefragt, teilte der Anbieter von Marken wie Louis Vuitton, Rimowa-Koffern und Hennessy Cognac am Dienstagabend nach Börsenschluss in Paris mit. In den USA kühlte sich die Nachfrage der Kunden hingegen ab. Die Aktie des EuroStoxx 50-Schwergewichts (EURO STOXX 50) gab in den ersten Handelsminuten bis zu vier Prozent auf 819 Euro nach.

Experten sehen in der sich abschwächenden Nachfrage in den Vereinigten Staaten ein Warnsignal für den Luxuskonzern, dessen Geschäfte in den vergangenen Jahren glänzend liefen. Aus diesem Grund gehörten die LVMH-Aktien seit einiger Zeit zu den gefragtesten Standardwerten Europas. In den vergangenen zehn Jahren zog der Kurs des Papiers um mehr als 600 Prozent an - seit dem Frühjahr ist der Höhenflug allerdings ins Stocken geraten.
Nach dem Rekordhoch von etwas mehr als 900 Dollar Ende April ging es inzwischen wieder fast zehn Prozent nach unten. Mit einem Börsenwert von etwas mehr als 410 Milliarden Euro ist LVMH derzeit der mit Abstand wertvollste Konzern der Eurozone. Hauptprofiteur des Kursanstiegs in den vergangenen Jahren ist Unternehmenschef Bernard Arnault, dem fast die Hälfte der Anteile gehören. Die Nachrichtenagentur Bloomberg taxiert sein Vermögen auf umgerechnet rund 200 Milliarden Dollar - er ist damit nach dem Tesla-Chef Elon Musk der zweitreichste Mensch der Welt.

Der Umsatz stieg im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahr um 13 Prozent auf etwas mehr als 21 Milliarden Euro. Aus eigener Kraft - also ohne Währungs- und Übernahmeeffekte betrug das Umsatzplus 17 Prozent, womit sich die Entwicklung aus dem ersten Quartal fortsetzte. Analysten hatten mit einem schwächeren Wachstum gerechnet. Vor allem die Geschäfte mit Leder und Schmuck liefen im abgelaufenen Quartal wieder gut, Wein und Spirituosen waren hingegen weniger gefragt.
Mit Ausnahme der USA legten alle Regionen beim Umsatz zu. Das Geschäft in Asien lief mit über einem Drittel Wachstum besonders gut. Die schwächere Nachfrage in den Vereinigten Staaten führte Finanzchef Jean-Jacques Guiony vor allem auf Kunden in kleineren Städten zurück, die seiner Aussagen nach wegen der schleppenden Konjunktur weniger für Luxusprodukte der Einstiegsklasse ausgaben. Auch der Cartier-Konzern Richemont und Burberry hatten in den vergangenen Wochen bereits von einer schwächeren Nachfrage in den USA berichtet.

Zwar verlangte LVMH auch höhere Preise, dennoch blieb der Gewinn aus wiederkehrenden Geschäften im ersten Halbjahr mit 11,6 Milliarden Euro etwas hinter den Erwartungen der Analysten zurück. Unter anderem belasteten den Konzern höhere Marketing-Kosten, beispielsweise für Modeschauen. Guiony erwartet aber, dass sie in der zweiten Jahreshälfte niedriger ausfallen werden.
Guiony sieht zudem eine Normalisierung der Nachfrage nach Luxusgütern insgesamt. Anders als 2021 und 2022 gebe es momentan weltweit keine so starken Nachholeffekte mehr, sagte der Manager. Die exzessive Kauflaune der Menschen normalisiere sich. Auf die zweite Jahreshälfte blickt Konzernchef Arnault insgesamt mit Zuversicht und Optimismus. Gleichzeitig müsse man beim aktuellen wirtschaftlichen Umfeld wachsam sein./lew/he/zb/mis  

08.09.23 15:23

42 Postings, 406 Tage mrxxScheint erstmal einen Boden gefunden zu haben :)

Bin heut eingestiegen, falls es nochmal runter geht kauf ich nach, langfristig wird LVMH gut performen.  

11.09.23 15:48
1

18 Postings, 322 Tage Petra1975mrxx

Ich habe heute auch mich eingekauft, und selbst wenn die nun noch fallen es wird hier auch wieder bergauf gehen bin ich mir sicher .  

13.09.23 11:59

9103 Postings, 6774 Tage 2teSpitzeBin auch mal

dabei. Da die Reichen immer reicher werden, hat LVMH auch gute Zukunftsaussichten. Luxus läuft.
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.

11.10.23 11:52

9103 Postings, 6774 Tage 2teSpitzeHabe nachgelegt.

-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.

12.10.23 16:46
1

958 Postings, 2923 Tage Joe2000Die Aktie

hat sich gut gehalten über der 700er Marke nun ist die durch , das kann sein das ein weiterer Abverkauf stattfindet bis auf 575 € ,deswegen warte ich noch bis Ende des Jahres mit einem Einstieg .  

12.10.23 18:15

420 Postings, 1707 Tage MiaSanMiaKurs

Hoffentlich:-) Läuft im Sparplan  

19.10.23 16:51

23 Postings, 3178 Tage paul12345habe mal eine Frage

Hatte noch nie franz. Aktien. Kann mir mal einer sagen wie das mit der Besteuerung läuft geht das automatisch oder muss ich irgendwie selbst tätig werden. Darauf hätte ich nämlich keinen Bock
Wenn es automatisch abgezogen wird ist es ok. Weiß da jemand Bescheid.  

19.10.23 17:50
1

496 Postings, 7573 Tage Prof. Dr. WeissnixMeines Wissens...

Musst Du grundsätzlich nicht tätig werden wie bei deutschen Aktien auch. Die Depotbank behält die abzuführenden Steuern grundsätzlich automatisch ein. Auf Dividenden fallen jedoch in Frankreich Quellensteuern an, die ebenfalls dort einbehalten werden. Diese sind nach dem aktuellen DBA in Höhe von 12,8 % anrechenbar. Zwar kannst Du Dir die zu viel gezahlte Quellensteuer zurück holen. Das ist aber mir relativ hohen Kosten verbunden und wird sich wohl nicht lohnen, es sei denn, Du bist hier richtig hoch investiert.
-----------
Gruß
Prof.Dr.Weissnix

Rechne immer mit dem Schlimmsten...
und Du kannst nur positiv überrascht werden :-)

19.10.23 18:16

23 Postings, 3178 Tage paul12345Danke

Naja hoch investiert bin ich nicht habe bei 660,- Euro mal ein Limit vielleicht doppelter Boden aber bei 2 Stück kann man wohl nicht viel verkehrt machen. vielen herzlichen Dank für Deine schnelle Antwort  

02.01.24 13:10

958 Postings, 2923 Tage Joe2000Also

ich bin nach einem Bericht von Bernstein Research zu dem Entschluss gekommen ich werde hier keine Anteile mehr kaufen , BR stuft LVMH Outperfomer ein ich denke es wird sich hier nicht viel tun und werde meine jetzigen Anteile auch abstoßen.  

11.01.24 18:56
1

6007 Postings, 2806 Tage dome89zu den Preisen wird es mal intressanter

Da mir noch eine weitere Aktie in dem Bereich fehlt möchte ich hier auch bald investieren. in 3-4 Tranchen 660 € habe ich mal mein erstes Limit. 2tes Richtung 600 und dann 540.  Este Lauder hab ich auch ne Kleine Posi bei 110 gekauft gehabt. LVMH ist aber wensentlich besser aufgestellt.  

15.01.24 12:24
1

958 Postings, 2923 Tage Joe2000Interessant ?

Für mich sieht dies nicht mehr interessant aus alleine schon von den Bewertungen und den Kurszielen , ich gebe ja eigentlich nichts auf Analystenmeinungen heute 800 € nächste Woche 600 € . Hier fehlt die ganze Kaufkraft der Russen da war noch Potenzial vorhanden in dem Sector .  

17.01.24 20:18

6007 Postings, 2806 Tage dome89Als ob die Russen das Zeug nicht in China

Kaufen könnten… es klappt dich nicht mal bei Öl und Glas. Die Sanktionen nutzen fast mehr wie die schaden…. Vitalem Schaden diese Deutschland. Ich warte jetzt aber noch ab bis zu den Zahlen. China schwächest noch etwas. Denke du könntest recht haben 600 Euro wären prima und darunter sowieso ist ja für Long Depot.  

25.01.24 20:22
1

3479 Postings, 5283 Tage TamakoschyGute Zahlen

https://de.marketscreener.com/kurs/aktie/...-Umsatz-im-GJ23-45815252/

LVMH steigert Nettogewinn und Umsatz im GJ23
Am 25. Januar 2024 um 18:14 Uhr

(MT Newswires) -- LVMH (MC.PA) hat am Donnerstag mitgeteilt, dass der Nettogewinn und der Umsatz im Jahr 2023 im Vergleich zum Vorjahr gestiegen sind.
Der Anteil der Gruppe am Nettogewinn für die 12 Monate bis zum 31. Dezember 2023 betrug 15,17 Milliarden Euro, verglichen mit 14,08 Milliarden Euro vor einem Jahr. Das Ergebnis je Aktie lag bei 30,33 Euro gegenüber 28,03 Euro.

Der Umsatz des Luxuseinzelhändlers lag bei 86,15 Milliarden Euro, verglichen mit 79,18 Milliarden Euro vor einem Jahr.

Die von Visible Alpha befragten Analysten hatten mit einem Nettogewinn von 15,64 Milliarden Euro oder 31,21 Euro pro Aktie gerechnet, während der Umsatz auf 85,83 Milliarden Euro geschätzt wurde.

Unterdessen schlug der Vorstand eine Dividende von 13 Euro je Aktie für den Berichtszeitraum vor, wobei die Schlussdividende von 7,50 Euro am 25. April an die Aktionäre ausgezahlt werden soll. Vor einem Jahr hatte das Unternehmen 12 Euro je Aktie gezahlt.

 

25.01.24 22:52
1

958 Postings, 2923 Tage Joe2000Na und

der Kurs hat auch schon vor kurzer Zeit 150€ höher gestanden , für mich ist dies kein Investment, zumal die Zukunft gehandelt wird und da scheint es nicht so gut auszusehen laut Kurs oder ?  

26.01.24 16:49
1

59 Postings, 1440 Tage Matthias1988Joe2000 #221

@Joe2000 #221: Hoffentlich bekommst du kein FOMO ;-)  

26.01.24 16:51

140 Postings, 342 Tage Thomas.D50Schöner grüner Tag...

.. ich war schon leicht am zweifeln in den letzten Monaten.  

26.01.24 16:55

6007 Postings, 2806 Tage dome89läuft doch wird schon irgendwann wieder günstiger

hoffentlich konnte nur bei 660 Euro rum ein Limit bekommen.  

26.01.24 17:08

594 Postings, 4825 Tage TrimalchioGeil...

Bin vor einer Woche bei 650 Euro eingestiegen.
Dass das so schnell geht,  hätte ich jetzt auch nicht geglaubt.
Aber es soll ja ein langfristiges Investment sein....

Wäre schön, wenn es bei ADM jetzt auch schnell nach oben ginge ;-)  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
7 | 8 | 9 | 10 | 10  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben