"Welcome to Idiotistan" - Time to discuss !

Seite 1 von 610
neuester Beitrag: 02.12.23 23:25
eröffnet am: 24.12.20 07:44 von: Vitomasa Anzahl Beiträge: 15241
neuester Beitrag: 02.12.23 23:25 von: pfeifenlümme. Leser gesamt: 1558360
davon Heute: 2287
bewertet mit 122 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
608 | 609 | 610 | 610  Weiter  

18.09.20 19:59
122

3354 Postings, 1552 Tage Leonardo da Vinci"Welcome to Idiotistan" - Time to discuss !

Nachdem leider alle Threads mit dem Wort "Kakistokratie" gelöscht, gesperrt und geschlossen wurden fehlt mir hier bei Ariva irgendwie ein Thread in dem die "Verlorenen Seelen" dieser Threads sich wieder finden können.

Wie ich schon mal geschrieben habe bin ich ja nicht lange aktiv dabei, lese aber seit 9/11 fast täglich hier im Forum mit, früher auch im Börsenforum - da hatte ich noch Geld zum "Spielen"

Ich lasse es hier mal offen für alle, keine Ausschlüsse. Wer aber meint hier provozieren zu müssen, andere User beleidigt oder durch völlig wertfreie Postings hier eine vernünftige, offene Diskussion stört wird hier von den so hoch gelobten "kleinen Hausrecht" des Thread-Leiters erfahren.

Ich lade hier ALLE User ein sachlich und mit Anstand über ALLE aktuellen Themen zu reden und bitte aber darum, nicht jedes Posting zu melden nur weil es der eigenen Meinung nicht entspricht. Dafür gibt es noch immer die Bewertung "uninteressant", das sollte ausreichen um die Moderation hier nicht übermäßig mit sprichwörtlich "jedem Scheiss" zu beschäftigen.

Ich werde hier nicht unbedingt jeden Tag schauen was los ist, wenn etwas aus dem Ruder läuft gerne mit BM bei mir melden.

Wenn es komplett aus dem Ruder  läuft werde ich selbst dafür sorgen, dass der Thread wieder geschlossen wird.

Fruen würde ich mich wenn dieser Thread gut angenommen wird, gute Diskussionen beinhaltet und die Quote von Meldungen, Löschungen und Sperrungen Null bis minimal wäre.

Vieln Dan und los geht´s!!

Leonardo da Vinci  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
608 | 609 | 610 | 610  Weiter  
15215 Postings ausgeblendet.

01.12.23 21:45
4

9972 Postings, 1132 Tage Lionell2015

Da gingen die Brennpunkte los.
Altes Sprichwort
Die Geister die ich rief,die bring ich nicht los!
Wie sagte Herr Haldenwang
die Gefahr des Terrors ust sehr,sehr hoch..
 

01.12.23 22:10
3

302 Postings, 10 Tage bewingel21:45

Ich wohne in einem Brennpunktviertel

Ich will sofort, dass ich ein Brennpunkt- Wohnbonus bekomme !!!  

01.12.23 22:23
5

20225 Postings, 6942 Tage pfeifenlümmelzu #216

Die wissen nicht mehr ein und aus. Abgewirtschaftet.
Aber gewählt ist gewählt.
Was solls.
Jeder bekommt , was er will, manche wissen nicht, was sie bekommen haben.

 

01.12.23 22:40
3

302 Postings, 10 Tage bewingelCrash geht weiter

Modebranche: S.Oliver streicht weitere Stellen in der Zentrale

1.12.23
Die Modemarke S.Oliver hat sich aus der Krise gekämpft. Der neue Vorstandschef will das Familienunternehmen nun digitaler aufstellen.

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/...er-zentrale/29536596.html

Das ist eigentlich auch logisch, wenn man digitalisiert, dass man Personal dementsprechend auch abbaut - von daher ist das mit dem Fachkräftemangel eine Vorspiegelung falscher Tatsachen.


 

01.12.23 22:41
1

302 Postings, 10 Tage bewingel22:10

war nur Jux. Wohne nicht im Brennpunkt.  

01.12.23 22:48
1

302 Postings, 10 Tage bewingelpfeifenlümmel: zu #216

Die beladen die Kommunen, das Land und letztendlich den Staat nur noch mit Kosten, die schnellstmöglich in die Höhen zu treiben. Je schneller das geht, umso schneller ist man doch auch vor die Wand gefahren. Ist doch alles vollste Absicht. So dumm kann man doch gar nicht sein.  

02.12.23 00:20
5

10805 Postings, 2981 Tage bigfreddy#21:25 Die Brennpunkt-Locations

Neben der Zulage von 350 Euro würde ich auch einen kostenlosen Kursus in Sachen Selbstverteidigung empfehlen, möglichst  vor Dienstantritt. Schließlich hat der Staat ja eine gewisse Fürsorgepflicht für seine Arbeitnehmer.

Beim Bau gelten ja auch strenge Sicherheitsvorschriften, bei Nichteinhaltung sind hohe Bußgelder fällig.

 

02.12.23 00:30
5

10805 Postings, 2981 Tage bigfreddyAuf Lügner Ofarim kommen wohl doch noch

erhebliche Kosten zu.
Bis zu 100.000 Euro könnten es werden.
Ich meine das wäre ein angemessenes Lehrgeld für so ein schäbiges Verhalten.
Ob da Spendenaufrufe gestartet werden ?
Ofarim-Prozess: Sensation im Gericht! Gil Ofarim gesteht, dass er gelogen hat - FOCUS online
Der Verleumdungsprozess gegen Gil Ofarim ist vorbei. Der Musiker gesteht am 6. Verhandlungstag, dass er gelogen hat. „Die Vorwürfe treffen zu“, so Ofarim. Das Verfahren wird gegen die Zahlung eines Betrags in Höhe von 10.000 Euro eingestellt. Alles zum Fall Ofarim im Newsticker.
 

02.12.23 09:19
4

3633 Postings, 6746 Tage Borealis@ MEHT 20:47

"benutzen Sie bitte nicht mehr das Wort Clan-Kriminalität, weil es auch in diesen Clans und Familien tolle Leute gibt, die tolle Ausbildungen machen und tolle Jobs haben"

Das eine muß doch das andere nicht ausschließen. Sprache sollte man bedarfsgerecht einsetzen.
Wenn wir die Kriminellen meinen, dann sprechen wir von Clan-Kriminalität und wer auf die Vorbilder hinweisen will, der kann ja von den vielen Clan-Nobelpreisträgern reden.  

02.12.23 10:40
3

20225 Postings, 6942 Tage pfeifenlümmelCO2 oder die Sonne?

Der Begriff Sonnenzyklus steht für eine etwa elf Jahre dauernde Periode, in der sich die Aktivität der Sonne beständig verändert. Sichtbar wird das durch die Anzahl der Sonnenflecken auf der Sonnenoberfläche. Eine aktivere Sonne bedeutet auch, dass von ihr häufiger und heftiger Plasma ins Weltall geschleudert wird, das dann auch die Erde treffen kann. Ein sogenannter Sonnensturm verursacht auf der einen Seite wunderschöne und farbige Polarlichter – kann jedoch auch zu Problemen und Schäden führen.
https://www.fr.de/wissen/...frueher-sonnensturm-weltall-92647753.html
----
Auch die Sonne(nstrahlung) hat unterschiedliche Stärken, nicht nur im 11 Jahres Zyklus.

 

02.12.23 14:07
1

302 Postings, 10 Tage bewingelEnteignung und Demobilisierung gehen weiter

Neues EU-Gesetz sieht massenhafte Beschlagnahmung von PKWs vor

Enteignung, Beschlagnahmung, Verschrottung: Das sind die aktuellen Pläne der EU bei der Erneuerung der "Altauto-Richtlinien".

Pass für Auto
Konkret geht es um die Ausweitung und Erneuerung der „Altauto-Richtlinie“, die nun mit einer Reihe von neuen Kriterien erweitert werden soll. Das ist der erste Schritt. Der zweite Schritt: Sollte ihr Auto diese Kriterien nicht mehr erfüllen können, wird der Besitzer enteignet, das Auto beschlagnahmt und verschrottet. Im Namen des Klimas.

https://tkp.at/2023/11/30/...assenhafte-beschlagnahmung-von-pkws-vor/


@Wenn ihr ein altes Auto besitzt, werden sie es euch wegnehmen und dann wird es verschrottet, oder gegebenenfalls wird es nach Afrika verschifft, dort können sie es gebrauchen. Wenn ihr euch aber weigert und das nicht wollt, werden sie euch den Führerschein abnehmen. Dann könnt ihr auch nicht mehr fahren. Ist das digitale Geld erst eingeführt, haben sie dann noch mehr Sanktionen parat. Und wehe dem du weigerst dich, dann stellen sie dir nämlich dann Zuhause den Strom und das Wasser ab.
 

02.12.23 14:16
1

302 Postings, 10 Tage bewingelbigfreddy: Auf Lügner Ofarim kommen wohl doch noc

So langsam kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass hier diese ganze Geschichte irgendwo total stinkt.

Die haben hier einen schönen, guten, aber banalen Film gedreht, mit Regisseur, Drehbuch, Schauspieler im Hotel und mit diesem drittklassigen Schauspieler Ofarim. Die wollen wahrscheinlich nur wieder das seine Religion in den öffentlichen Fokus gerät. Wie oft der den Stern vor die Mattscheibe gehalten hat und wie oft sie den bei der Verhandlung gezeigt haben, ist schon anormal. Hat man das Kreuz bei anderen Verhandlungen vielleicht auch dermaßen in den Fokus gerückt und so oft gezeigt?  

02.12.23 14:31
1

302 Postings, 10 Tage bewingel14:07

wegen dem 'ne Meldung  
Angehängte Grafik:
bekloppt_wand-klatsch.gif
bekloppt_wand-klatsch.gif

02.12.23 15:40
4

10951 Postings, 4973 Tage mannilueSchönes WE

 
Angehängte Grafik:
rassist.jpg (verkleinert auf 92%) vergrößern
rassist.jpg

02.12.23 15:47
2

10805 Postings, 2981 Tage bigfreddy14:07 na ganz so dick kommts wohl nicht

Aber die alten Kisten gehen heute schon nach Afrika.
Laufen dort noch bestimmt über 200.000 km.
Deutsche Dieseltechnik, wertbeständig und nachhaltig.
Ressourcenschonend halt.

Bei uns wären sie auf dem Schrottplatz gelandet.  

02.12.23 15:51
1

10805 Postings, 2981 Tage bigfreddy#15:40 iiigitt, kulturelle Aneignung

Ach nee, doch nicht- sorry!  

02.12.23 16:58
5

2778 Postings, 6515 Tage SilberlöweDas Ende der bürgerlichen Gesellschaft

ganzer Bericht hier:
https://www.goldseiten.de/artikel/...-buergerlichen-Gesellschaft.html

Das Ende der bürgerlichen Gesellschaft
10:37 Uhr  |  Prof. Dr. Eberhard Hamer
Nach Ende des Adelsfeudalismus sollte nach dem 1. Weltkrieg eine bürgerliche Gesellschaft in Deutschland Freiheit, Demokratie und Wohlstand bringen. Diese bürgerliche Gesellschaft des "Weimarer Reiches" ist aber an den Kriegsreparationen für die Siegermächte und dem daraus folgenden Wirtschaftszusammenbruch gescheitert. Die Macht wurde von einer sozialistischen Arbeiterpartei und einem Kommandosystem von herrschenden Proletariern übernommen, deren Maßlosigkeit zu Krieg und Untergang, zu Not und Armut geführt hat.

Nach dem 2. Weltkrieg wurde die "Bonner Republik" bewusst wieder als bürgerliche Gesellschaft gegründet, von bürgerlichen Regierungen Bedingungen für den Mittelstand geschaffen, die diesem einen beispiellosen Aufstieg ermöglicht haben ¹.

In West und Ost konkurrierten dann jahrzehntelang zwei Systeme: Im Osten der proletarische Kommunismus und Kollektivismus, im Westen der bürgerliche Individualismus; - im Osten die proletarische Gesellschaft, im Westen die bürgerliche Gesellschaft.

Erst 1989 brach das Kollektivsystem im Osten zusammen und konnte sich dort langsam und unter Schwierigkeiten wieder eine bürgerliche Gesellschaft entwickeln.

Die bürgerliche Gesellschaft galt und gilt seitdem als Gesellschaft persönlich selbstbestimmter, souveräner Menschen, die zum eigenen Wohl arbeiten und in welcher nicht öffentliche Amateurunternehmer nach Kollektivvorschriften produzieren, sondern private Unternehmer in ihren eigenen freien Unternehmen in marktwirtschaftlicher Wettbewerbsfreiheit.

Diese bürgerliche marktwirtschaftliche Wirtschaftsordnung war die erfolgreichste überall in der Welt und hat auch bei uns das Wirtschaftswunder und unseren Wohlstand gebracht.

Seit 1968 haben aber sozialistische Ideologen entdeckt, dass der Wohlstand in Deutschland "ungerecht" verteilt sei, dass fleißige und tüchtige Menschen wohlhabender geworden seien als andere, die aus welchen Gründen auch immer, in ihrer Leistung zurückgeblieben oder nichts geleistet haben.

Seitdem wurde unter dem Schlachtruf angeblicher "sozialer Gerechtigkeit" nicht mehr nur die Gleichheit der Startchancen, sondern "gleiche Teilhabe", gleiches Ergebnis für alle an unserem wirtschaftlichen Wohlstand gefordert.

Der Angriff richtete sich nicht gegen die Konzerne, deren Eigentümer zu 70% ohnehin im Ausland sitzen und dort die Gewinne kassieren, sondern gegen den einheimischen Mittelstand, der nicht mit seinen Gewinnen ins Ausland flüchten kann und dem schon das "Besserverdienen" aus seiner Mehrleistung mit den höchsten Steuern und Sozialabgaben der Welt abgesteuert wird.

Eine wachsende Armee von Sozialfunktionären entdeckt dafür immer mehr Bevölkerungsgruppen, die „sozial benachteiligt“ seien, jedenfalls noch sozial betreut werden könnten und importiert zusätzlich Millionen von Armen und Gescheiterten aus der Welt, um das Sozialpotenzial zum eigenen Nutzen zu vergrößern.

So werden die Abgaben der Leistungsträger immer größer und die Zahl der produktiven Leistungsträger immer geringer, während die Zahl der Leistungsnehmer dramatisch steigt und ihre Sozialansprüche ebenfalls.

Aus der bürgerlichen Gesellschaft mit der Hälfte Mittelstand in Deutschland ² wird so wieder eine dominierend proletarische Sozial- und Transferleistungsgesellschaft. Die Mehrheit lebt längst von einer Minderheit: 34% Unternehmer und ihre produktiven Mitarbeiter müssen auf dem Markt nicht nur ihren eigenen Lebensunterhalt und den für ihre Angehörigen verdienen, sondern mit ihren Zwangsabgaben für Staat und öffentliche Sozialorganisationen auch den Lebensunterhalt für weitere zwei Drittel unserer Bevölkerung (allerdings eingeschlossen der Angehörigen) ³.
 

02.12.23 18:03
5

22642 Postings, 5209 Tage Linda40Ich Glückspilz...

-----------
Nicht das Beginnen wird belohnt - sondern einzig und allein das Durchhalten
Angehängte Grafik:
sommer.jpg
sommer.jpg

02.12.23 20:16
5

3633 Postings, 6746 Tage BorealisTerminabsage

Das für den 3. 12. mit Harald Lesch geplante Gespräch über Klimaerwärmung  mußte wegen Wintereinbruch leider abgesagt werden.
https://www.haz.de/kultur/regional/...5TOKM2LH7NB23F7F33IAO73GHE.html

Himmel hilf. Wird Zeit, daß der Petrus endlich vom Verfassungsschutz wegen Delegitimierung des Staates (insbesondere seiner Klimapolitik) überwacht und ihm die Zuständigkeit über das Wetter entzogen wird.  

02.12.23 21:24
2

20225 Postings, 6942 Tage pfeifenlümmelEine Notlage nach der anderen,

darin gefällt sich diese Ampelregierung.
Karlsruhe hat klar gesagt, dass die 60 Milliarden nicht angerührt werden durften.
Nun wird anscheinend abermals der Notstand ausgerufen, um die 60 Milliarden doch als inzwischen größtenteils verbraucht noch "legal"  "verbuchen" zu dürfen, eine Ungeheuerlichkeit. Diese Notstandserklärung macht doch das Karlsruher Urteil wirkungslos, nein es macht es sogar lächerlich. Hat man das Geld unrechtmäßig "verbraten", och ne , ist doch nicht so schlimm, dann machen wir wieder "einen auf Notstand" und können uns höher verschulden und die 60 Milliarden gehen wieder zurück ins Töpfchen. Dazu brauchen wir nur die Hälfte der Abgeordneten im Bundestag. Müsste doch so klappen.
Das Bundesverfassungsgericht kommt mit seinem Urteil im Endeffekt nicht durch, der neue "Trick  Notstand "unterläuft das Urteil.

Eine Zweidrittelmehrheit für eine Änderung des Grundgesetztes bezüglich der Schuldenbremse bekommt die Ampelregierung wohl nicht durch. Die Schuldenbrems hat ihren Sinn; sie soll verhindern, dass sich die jeweilige Regierung hemmungslos neu verschuldet darf, um zu glänzen und eine Art von Schlaraffenland zu erzeugen. Die nachfolgenden Regierungen dürfen die Folgen  der entstandenen Inflation und der Überschuldung als Suppe auslöffeln.  

02.12.23 21:29

20225 Postings, 6942 Tage pfeifenlümmelAber Heidschi Bumbeidschi

als Wiegenlied sollte man jeden Tag vor den Nachrichten laufen lassen.  

02.12.23 21:45
2

302 Postings, 10 Tage bewingelEil

Bombendrohung: Polizei räumt Weihnachtsmarkt


In Göppingen ging am Abend eine mutmaßliche Bombendrohung ein. Der Weihnachtsmarkt wurde geschlossen.

Nach einer Drohung wurde in Göppingen (Baden-Württemberg) der Weihnachtsmarkt geschlossen. Das berichten mehrere Medien unter Berufung auf die örtliche Polizei. Ein Anrufer soll mit einem Bombenanschlag gedroht haben.

Die Polizei soll mit einem Großaufgebot vor Ort sein, wie die "Südwest Presse" berichtet.

Bombendrohung: Polizei räumt Weihnachtsmarkt- https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/...hnachtsmarkt-.html  
Angehängte Grafik:
eil.png
eil.png

02.12.23 22:38
1

302 Postings, 10 Tage bewingelbewingel: Eil

Am besten gleich kurzen Prozess machen und Breuers Elitetruppen dahin schicken. Den Weihnachtsmarkt dann komplett bis Weihnachten abriegeln und dann wieder abbauen.
Nächstes Jahr aber dann bitte mit Hochsicherheitszaun und Wachtürmen plus Drohnen. Nur so wirds was mit dem Wintermarkt,...ähm Winter-Märchen  a la Märchenmarkt.  

02.12.23 23:25

20225 Postings, 6942 Tage pfeifenlümmelKeine Umbenennung,

aber die Namen Maria und John  sollten nicht gewählt werden, weil diese Namen  typischerweise mit einer bestimmten Religion verknüpft sind.
Aber:
-----
"Maria und Josef sollen nicht umbenannt werden
Der Name Josef wird in dem Leitfaden gar nicht genannt, sondern John, also die englische Form von Johannes. In der englischsprachigen Variante der Bibel wird aus Josef aber nicht John; er heißt dort ebenfalls Joseph.

Es geht also in dem Leitfaden gar nicht um das Paar Maria und Josef aus der Bibel, sondern die Namen Maria und John werden allgemein als Beispiele für christliche Namen genannt. Es geht in dem Leitfaden um zufällige Namen, die für Veranschaulichungen und Beispielsätze verwendet werden. Dabei solle man nicht auf Namen zurückgreifen, die typischerweise mit einer bestimmten Religion verknüpft sind, sondern darauf achten, neutrale Namen zu wählen. So könne man statt von Maria und John von Malika und Julio sprechen, wird empfohlen. "
https://correctiv.org/faktencheck/2021/12/07/...hten-nicht-abschaffen
----
Weihnachtsmärkte in ihrer Namensgebung sind entsprechend ebenfalls mit einer bestimmten Religion verknüpft und sollten wohl auch neutrale Namen bekommen. Ein versuchter Anschlag auf einen Lichtermarkt würde den Anschlag in einem anderen Lichte darstellen, wobei allerdings sich auch  Malika und Julio bedauernswerterweise  unter den bedauerlichen Opfern befinden könnten.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
608 | 609 | 610 | 610  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben