SMI 11’161 0.3%  SPI 14’479 0.4%  Dow 32’803 0.2%  DAX 13’626 0.4%  Euro 0.9760 -0.3%  EStoxx50 3’747 0.6%  Gold 1’775 0.0%  Bitcoin 23’141 3.8%  Dollar 0.9591 -0.3%  Öl 94.5 -0.2% 

Biontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

Seite 1 von 1051
neuester Beitrag: 08.08.22 20:37
eröffnet am: 25.11.20 12:01 von: 51Mio Anzahl Beiträge: 26274
neuester Beitrag: 08.08.22 20:37 von: detwin Leser gesamt: 5951115
davon Heute: 9881
bewertet mit 70 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1049 | 1050 | 1051 | 1051  Weiter  

25.11.20 12:01
70

4149 Postings, 3800 Tage 51MioBiontech & MRNA: Revolution in der Pharmaindustrie

Ich öffne diesen Thread, um über das Unternehmen Biontech, die MRNA Technologie im Kontext der Pharmaindustrie zu diskutieren. Bitte keine täglichen Tradingerfolge, keine Einzeiler a la Kurs fällt oder steigt heute. Das kann jeder selber sehen.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1049 | 1050 | 1051 | 1051  Weiter  
26248 Postings ausgeblendet.

08.08.22 13:09
1

149 Postings, 174 Tage DBCooperStarke Reaktion

Abverkauf der zittrigen Hände von 185 bis 160 und direkt wieder auf 175 rauf.
Wer da bei 160 verkauft hat dürfte sich jetzt ganz schön ärgern  

08.08.22 13:14
1

373 Postings, 320 Tage PhoenixKADämpfer

Oha. Das hätte ich jetzt mal nicht erwartet...

Für mich nicht verständlich was da schief gelaufen ist in Q2. Pfizer ist mit 8.8$ Mrd. Comirnaty-Umsatz rausgekommen. Und wir machen nur 3.2 Mrd. Umsatz?  Die Gewinnmarge ist auch gesunken von 57,8% auf 52,3%..
Kursreaktion nachvollziehbar, wenn auch heftig. Rechne mit Abverkauf bei US-Handelsbeginn. Ausbruch nach oben erstmal vorbei.  

08.08.22 13:17

2609 Postings, 2005 Tage Aktienvogel#Detwin

Du fragst welches Spiel. Doch nicht wirklich. Wir sind doch alles Taschengeld Anleger. Keiner von uns macht Gewinne mit rein/raus. Genau dazu motivieren aber doch die Großen wenn sie die Kurse bewegen. Bitte aber jetzt keine Grundsatzdiskussion.  

08.08.22 13:39

22139 Postings, 7571 Tage lehna#220 doetsch84

""Der wichtige Chart ist in Dollar.""

Stimmt natürlich, dass Wallstreet die Kurse macht und wir als Lakaien nur hinterher hecheln.
Aber auch in Dollar sollten die 160 am besten gehalten werden, nicht nur bei uns.
Sollte der Bereich nochmal getestet werden, juckts natürlich zum aufstocken.
BioNTech schwimmt in Kohle von mehr als 9,3 Milliarden Euro und will insgesamt bis zu 1,5 Milliarden Dollar in das ARP stocken.
Die Zahlen waren heute schwächer als von Sterndeutern prognostiziert.
Insofern gibts ein paar auf die Mütze.
Mal gespannt, wie dass die New Yorker Weltleithengste heute sehn...
ariva.de







 

08.08.22 14:02

373 Postings, 320 Tage PhoenixKASchade

Bin sehr gespannt, wie der US-Markt auf den Miss reagiert. Denke das wird alles nicht gut aufenommen. Abverkauf bis €120 denkbar.. Was sollte den Kurs stabilisieren.  

08.08.22 14:05
1

2609 Postings, 2005 Tage AktienvogelPhoenix

... Abverkauf bis 120, ja wie geil wäre das denn? Zwar ziemlich unrealistisch aber nehme ich gerne mit  

08.08.22 14:09

18180 Postings, 5260 Tage TrashBevor

das auf 120 geht wirds eher wieder grün heute. Denn im Grunde hat sich mittelfristig absolut nichts verändert , die Ziele stehen nach wie vor und die Share ist auch nicht grad überbewertet im Vergleich.  

08.08.22 14:12

1244 Postings, 591 Tage Denker1979Aktienvogel

von dir sind ungefähr ein Drittel der Beiträge gelöscht.

Warum?  

08.08.22 14:15
1

2609 Postings, 2005 Tage AktienvogelDenker

Wenn ich das wüsste? Ich bin einfach nicht verwandt oder verschwägert mit den Mods ;-)  

08.08.22 14:20
3

373 Postings, 320 Tage PhoenixKAhm

BNTX war schon seit Jahresbeginn nie überbewertet, selbe Guidance wie jetzt und ist dreimal siginifikant von 150€ auf an 120€ abgerutscht. Und da hatten wir einen satten Q1 Earnings Beat, hat den Kurs nicht gejuckt.

Diese Q2-Zahlen sind dann doch ein kleiner Schlag, weil ich ehrlich gesagt wieder mit einem Beat gerechnet hatte.

Was mir nicht klar ist: Pfizer meldet für HJ1 2022 $22.1 Mrd. Comirnaty-Umsatz. Macht für uns ~10.2 Mrd. € Umsatz, wenn man einen durchschnittlichen Dollarkurs von 1,0823 für die Periode HJ1 2022 zu Grunde legt.[1] Das ist eine Differenz von ~0.6 Mrd. € oder ~ 2.5 € pro Aktie. Wo ist dieser Umsatz hin? Wie erklärt man sich das?

[1] https://www.ecb.europa.eu/stats/...s/html/eurofxref-graph-usd.de.html

Pfizer hebt Guidance an und wir bleiben unverändert. Nicht cool. Ich bin nach wie vor vom Unternehmen überzeugt, aber das ist suboptimal gelaufen in Q2.  

08.08.22 14:21

38508 Postings, 8067 Tage Robinob die

Amis den Wert bis auf € 150 ziehen ???  bin mal gespannt    

08.08.22 14:55

5377 Postings, 2495 Tage JacktheRippphoenix

phoenix: da ist kein Umsatz verloren gegangen (rechnerisch), da man nach Abzug der Produktionskosten teilt. Wenn die Bruttomarge wegen geringerer Stückzahlen geringer wird, dann bekommt natürlich auch Biontech weniger von Pfizers Umsätzen  

08.08.22 15:01
1

830 Postings, 1407 Tage Artikel 14BioNTech

Pfizer hat im internationalen Geschäft eine andere zeitlich Abgrenzung des Quartals als BioNTech.
(siehe Pfizer Präsentationen)  

08.08.22 15:04
1

1244 Postings, 591 Tage Denker1979Danke Artikel 14

das wird leider immer wieder vergessen, hat in der Vergangenheit aber halt auch dazu geführt, dass die Zahlen von Biontech besser waren  

08.08.22 15:14
2

702 Postings, 2592 Tage bugs1Wenn man einen Aktienrückkauf beschließt

Sollte man es sich nicht mit einer Prognoseanhebung unnötig schwer machen. Ziel ist das Pharma-Schwergewicht in 3-5 Jahren… Wer keine Geduld hat darf gerne Zocken …  

08.08.22 15:42

5377 Postings, 2495 Tage JacktheRippmoderna

und gleich mal Moderna mit runtergezogen :-)
Ist schon eine seltsame Klientel die Covid-Impfstoff Aktieninhaber .....  

08.08.22 15:47

4560 Postings, 971 Tage NoCapNachkauf

Sieht ziemlich günstig bewertet aus die Aktie!

Selbst, wenn es eine Versorgeraktie wäre, aber Moment Biotechnologie?

Na, muss jeder selber wissen  

08.08.22 17:19
6

19 Postings, 511 Tage MagnesiumQ2 Bericht

Der heutige Absturz ist nach dem veröffentlichten Q2 Bericht leider absolut folgerichtig. Die Markterwartungen wurden unterboten und es wurden keinerlei positiven neuen Infos gegeben... Insgesamt ein recht einfallsloser Bericht, der leider zeigt, dass man hier nicht mit US Konzernen wie Moderna in Sachen Investoren Management mithalten kann. Wenn man die Markterwartungen unterbietet dann sollte man zumindest professionell mit positiven neuen Informationen gegensteuern! Nachdem wir nun im August sind kann es auch nicht sein, dass sich rein gar nichts am Ausblick für das Volljahr ändert. Ein börsennotiertes Unternehmen ist mit „Tiefstapeln“ nicht gut beraten. Es kommt einem so vor, als wären dem Unternehmen die Aktionäre nicht so wichtig… das hat sich schon an der schwachen Performance hinsichtlich der doppelt abgezogenen Steuer bei der ausgezahlten Dividende gezeigt… solche Fehler dürfen einem Mrd Unternehmen nicht passieren. Es ist auch nicht professionell im Q2 Bericht im Nebensatz von Wertberichtigungen bei den Beständen („Aufwendungen aus der Abschreibung von Vorräten“) zu reden, ohne eine Zahl zu nennen. Das ist keine gute Berichtskultur.
Ich hoffe außerdem sehr man konzentriert sich auf das Wesentliche und unterlässt philanthropische Spielereien (Stichwort:  Biontainer für Afrika).  

08.08.22 17:40
1

1216 Postings, 789 Tage FashTheRoad@Magnesium

Stimme dir da voll zu. Was die ?Aufwendungen aus der Abschreibung von Vorräten? angeht, geht es
anscheinend um eine größere Summe ..... siehe Pfizer Q2 Bericht.


"a $450 million write-off of inventory related to COVID-19 products that have exceeded or are expected to
exceed their approved shelf-lives prior to being used."

"eine Abschreibung von 450 Millionen US-Dollar auf Lagerbestände im Zusammenhang mit COVID-19-Produkten,
die überschritten wurden oder voraussichtlich überschritten werden ihre genehmigte Haltbarkeitsdauer vor der
Verwendung überschreiten."

https://s28.q4cdn.com/781576035/files/...022-PFE-Earnings-Release.pdf


Also anscheinend müssen auch Biontech/Pfizer Impfstoff abschreiben .... genau wie auch Moderna.  

08.08.22 18:27
1

3269 Postings, 8274 Tage PieterDafür werden sie aber hoffentlich dem Omicron

Stoff doppelt so teuer verkaufen. Die Nachfrage regelt den Preis. Wenn der bisherige Stoff geschrottet werden muß, da alle lieber auf den Omikron warten, dann sollte nach dem Motto verfahren werden, wer am meisten zahlt, der bekommt zuerst. Wer geizt, der soll eben erstmal wieder seine Schulen schliessen.
 

08.08.22 18:39
4

605 Postings, 607 Tage klaus1234Der Bericht kam heute nicht gut an

Die wesentlich Gründe dafür sind aus meiner Sicht:

- Guidance nicht erhöht
- Impfstoff abgeschrieben, um die 400 Mio laut fragerunde am webcast Ende
- bnt122 melanoma: Daten aus Phase 2 nun leider erst in 1h/23 anstatt 2h/22 wie angekündigt, laut sahin gab es coronabedingte Verzögerung bei der Rekrutierung
- Keine Info zum matinas Deal, obwohl die genannten 90-120 Tagen meiner Rechnung zu Folge bereits abgelaufen sind, mal schauen was matinas am Mittwoch bei ihren q2 dazu sagt..

Ansonsten läuft es gut,  baillie gifford hat im q2 zumindestens nochmal aufgestockt:
https://fintel.io/so/us/bntx/baillie-gifford-

 

08.08.22 18:59
1

5377 Postings, 2495 Tage JacktheRippzahlen

Gerechterweise steht der Kurs jetzt auch wieder relativ exakt dort, bevor er durch die Moderna Zahlen hingepusht wurde. Kann man sich nicht beschweren, denn Moderna hatte einfach die positiv überraschenderen Zahlen.  

08.08.22 19:28
2

597 Postings, 1882 Tage Gonzo14Ja im Prinzip ....

... kann ich mich denn Vorschreibern nur anschließen .

Bewertung hin oder her , das Management ist schlecht  in Sachen Public Relations .Warum bringt man denn nicht einfach mit Pfizer zusammen die Zahlen raus . Dieses ganze Theater ist absolut nervig . Und ja richtig  - die letzten 10er Böcke hat Biontech nur wegen Moderna gemacht.

Zum Thema Abschreibungen und Co :
Was erwartet Biontech denn ? Sollen wir uns alle mit dem alten  , und scheinbar  aktuell völlig unwirksamen Impfstoff noch 20zig mal impfen ? Bestimmt nicht .

Zum einen haben und hatten sehr viele Menschen im Moment Corona  und können sich derzeit gar nicht impfen lassen und zum anderen muss man sich die Frage stellen  ,  ob sich überhaupt noch jemand impfen lässt  , solange da nix neues kommt .

Nun ist natürlich die Frage  , wer das bezahlt ? Die Regierungen bzw Gesundheitssysteme  , die das bestellen  , oder Biontech selber ?

Und die Gutmenschnummer mit den Biotainern  klingt auch immer nur gut  . was bringt das ?
US Unternehmen handeln auch viel expansiver  - warum kauft man nicht kleine Firmen dazu  , die zum Produkt passen ?
Aktienrückkäufe machen doch nun wirklich gar keinen Sinn . Und die lächerlich kleine Dividende hätte man sich auch sparen können  . Dann wieder dieses Theater mit der Steuer .

Ich habe das Gefühl  , dass sich hier überhaupt nichts tut im Moment und man sich wirklich nur auf dem Stoff  , der nix ( mehr ) bringt ausruht . Oder ist dieser ganze Zufall mal wieder so gewollt  , damit man in der Spätherbstwelle mit dem neuen " Stoff " voll abkassieren kann ?
Schwierig .

An eine Krebsimpfung  , wie der Laie es sich vorstellt , glaube ich in 100 Jahren nicht . Das ist in meiner Wahrnehmung heisse Luft .

Trotzdem  wird hier sehr viel Geld versdient   - unabhängig von allen Kriegen und Sanktionen . Man muss nur mal was draus machen .

Wie immer ist alles subjektiv zu betrachten . Ich wünsche allen gute Kurse und einen schönen Abend

Gonzo

 

08.08.22 20:37

1224 Postings, 739 Tage detwin@Gonzo14

> Und die Gutmenschnummer mit den Biotainern  klingt auch immer nur gut  . was bringt das ?

Das Wirtschaftswachstum in Afrika ist gut. Für mich heißt das, dass die angebliche Nicht-Gewinnorientierung nur für bestimmte Zeit besteht.
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/...toinlandsproduktes/
https://libmod.de/...-wirtschaft-und-demografischen-wandel-in-afrika/

Wenn BioNTech in Afrika ein guter Arbeitgeber ist, werden in Afrika auch die Impfstoffe von BioNTech gekauft, nehme ich an. Indiens und Chinas Verhalten bezüglich Corona-Impfstoff-Import geben einen kleinen Einblick darin, wie freier Handel Zwecks Schutz inländischer Industrie unterbunden werden kann.

Ansonsten lässt sich natürlich sagen, dass diese BioNTainer nicht nur in Afrika funktionieren. Mit den BioNTainern kann BioNTech überall hin kostengünstig Produktionskapazität aufbauen - die vielleicht nichteinmal benötigt würde, aber es geht den jeweiligen Ländern eben auch um Arbeitsplätze, Produktion inländischer Unternehmen (Abfüllung und Verpackung) und weiteren Steuereinnahmen.

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1049 | 1050 | 1051 | 1051  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: 0815trader33, eintracht67, BichaelMurry, greenhorn24