Veganz Group: Appetit auf den Börsengang

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 22.03.23 17:07
eröffnet am: 27.10.21 14:09 von: oli25 Anzahl Beiträge: 31
neuester Beitrag: 22.03.23 17:07 von: Vassago Leser gesamt: 11900
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  

27.10.21 14:09
1

1094 Postings, 2844 Tage oli25Veganz Group: Appetit auf den Börsengang

https://www.bondguide.de/topnews/veganz-appetit-auf-boersengang/
Erster Handelstag wird voraussichtlich der 10. November sein.  
Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
5 Postings ausgeblendet.

10.11.21 12:09

792 Postings, 3800 Tage Warpoh

Veganz starten knapp unter Ausgabepreis - Kurs sinkt danach  

10.11.21 12:26
1

10203 Postings, 3123 Tage Ebi52Interessant, aber

für mich ist Abwarten angesagt. Erstmal schaun,wo der Kurs bleibt, wenn die ausführenden Banken die schützenden Hände zurückziehen! Aber muß natürlich jeder selbst entscheiden!  

10.11.21 13:08

29830 Postings, 6515 Tage Terminator100unter 78 bin ich auch mal dabei

-----------
* an der Börse ist alles möglich,  auch das unmögliche !

10.11.21 17:39

4599 Postings, 1826 Tage neymarVeganz-Aktien starten schwach in den Handel

10.11.21 19:36
3

6 Postings, 1209 Tage HamburgerjungNachkaufen

Ich hab meine für den Ausgabepreis von 87 bekommen. Ärgerlich, dass der Kurs direkt so stark runter ist. Wenn es noch weiter runter geht werde ich nachkaufen.

Ich für die Zukunft sehr positiv gestimmt. Durch die Kooperation mit RB und die Präsenz dort im Stadion dürfte der Bekanntheitsgrad deutlich gesteigert werden. Wenn bei den Verhandlungen mit Aramark etwas gescheites herauskommt und die Produkte plötzlich in noch deutlich mehr Stadien/Arenen zu erwerben sind, würde der Effekt nochmal enorm verstärkt werden.

Darüber hinaus sehe ich den Namen als äußerst genial an. Mit dem Namen Veganz lassen sich die Produkte direkt assoziieren und er ist sehr einfach zu merken. In Kombination dürfte das einen sehr guten Wiedererkennungswert bieten.

Grundsätzlich sollte man in den nächsten Jahren nicht davon ausgehen, dass schnell große Gewinne erwirtschaftet werden. Mich würde es nicht wundern, wenn es nach den Veröffentlichungen der Zahlen regelmäßig Kursrücksetzer gibt, die einem die Chance geben günstig nachzukaufen.  

10.11.21 23:11
4

2783 Postings, 2345 Tage ChaeckaEin Kauf?

Veganz hat im ersten Halbjahr 2021 einen Umsatz von gut 15 Mio. gemacht und einen Verlust von 3,8 Mio. erzielt.
Selbst Beyond Meat macht immer noch knackige Verluste (steht heute bei 82 Euro, kann man also ab jetzt gut im Kursverlauf vergleichen).
Von Modern Meat will ich gar nicht reden.

Ich mag die Produkte generell nicht. Nicht, weil ich nicht gerne vegetarisch esse, sondern, weil es meistens besser schmeckt, wenn man Linsen oder Erbsen isst, ohne Fleisch nachbilden zu wollen, was in der Regel nur mit zahlreichen Zusatzstoffen möglich ist.
Quorn ist so ein Beispiel für mich. Es gibt deutlich schmackhaftere Eiweissquellen.

Ausserdem stört mich, dass diese Unternehmen jahrelang Verluste schreiben und kaum eine Chance zu haben scheinen, jemals die Gewinnschwelle zu überschreiten.

Nein, kein Kauf. Allen Invetsierten trotzdem viel Glück!  

12.11.21 19:12

306 Postings, 2573 Tage medi81Freu mich über den 10 % Anstieg heute.

Konnte aber keine News dafür finden. Vielleicht wirds ja ne Meme-Aktie :D  

19.11.21 20:49

42 Postings, 1548 Tage Pilger1513

Beiträge im forum, seid Listing..... wow, jetzt erstmal nen schönes Schweinesteak mit Fettrand!
... bin bei 98,- rein, und hoffe auf weiter gute, wertvolle, bezahlbare Lebensmittel, die jeder Kaufen will.
vor allem von Veganz.


 

23.02.22 11:29
1

660 Postings, 5391 Tage solvitTraurige Kursentwicklung

Vegan liegt voll im Mainstream-Trend, wenn man sich die Werbung in den Frauenzeitschriften ansieht, aber im Aktienkurs schlägt es sich leider nicht nieder.

Ich hoffe jetzt mal auf den Facebook-Effekt. Dort ging es auch erst mal runter, bevor es dann nachhaltig und kontinuierlich aufwärts ging.  

24.02.22 10:36

850 Postings, 2378 Tage Beyondnun bei dem Marktumfeld

jetzt auch nicht verwunderlich !  

24.02.22 16:42

184 Postings, 2859 Tage derhulk12witzig kurz vor der pleite der laden

wenn der kredit nicht kommt  

25.02.22 11:19

2783 Postings, 2345 Tage ChaeckaVergleich

Im Vergleich zu Beyond Meat hält sich Veganz mit nur 30% Verlust erstaunlich stabil.
Erstere brechen heute wegen weiterhin katastrophaler Zahlen weiter ein. Beyond Meat hat seit November deutlich stärker verloren und steht nur noch bei 39 Euro.

Ich lege mich fest: Das hier wird nichts.  

19.05.22 13:06

660 Postings, 5391 Tage solvitUnd jetzt ...

... ist nicht einmal die Webseite erreichbar!! So wird das nichts. Die allgmeine Visibility von Veganz ist - trotz des hervorragenden Markennamens - absolute mies. Bitte mit mehr "Wumms" rangehen. Also, Geschichten erzählen, Influenzer postieren, Strahlkraft über alle Kommunikationskanäle hinweg erzeugen, raus aus der Berliner Nische, ...  

24.05.22 10:32

2990 Postings, 3468 Tage Bilderbergganz schlechtes timing

die Idee war gut.
es hätte auch was werden können.
aber nur noch Handel und dann kommt die Inflation generell.
wer jetzt noch drin ist braucht viel Glück um seinen Einstandskurs wieder zu sehen.
Meine Meinung  

24.05.22 11:22

10589 Postings, 2113 Tage VassagoVeganz 19.60€

Lieferkettenprobleme sowie den Auswirkungen des Ukraine-Kriegs belasteten das erste Quartal.
https://www.bondguide.de/topnews/...m-ersten-quartal-quasi-auf-diaet/  

24.05.22 14:59
1

660 Postings, 5391 Tage solvitEinstandskurs ...

... von dem träume ich jetzt.
"Für das Geschäftsjahr 2022 plant das Unternehmen, die Markenbekanntheit konsequent weiter auszubauen."
Super tolle Idee, macht einfach mal.  

31.05.22 19:19
2

4034 Postings, 1894 Tage Der Paretointeressanter Wert - interessantes Thema

und der Kurs scheint zum Einstieg ebenfalls interessant. Ich bin dann mal los und habe in meiner
näheren Umgebung 6 REWE und 7 EDEKA abgeklappert:  null Präsenz in den Regalen - diese
werden von dem "Rügenwalder Müller" und 2-3 No Names  dominiert.

Veganz bekommt hier mMn keine Fläche - also ist man von der Strahlkraft der Marke wohl wenig
überzeugt .

Quelle: einfach mal selber "Marktforschung" betreiben ...    

31.05.22 19:30
1

140 Postings, 1104 Tage MonkeyDonkeyMein Gefühl

Ist eher dass Veganz versucht alle möglichen Produkte herzustellen. Dabei überzeugen viele nicht so richtig. Klassischer Fall von viel machen und nichts richtig machen. Dafür gibt es mittlerweile zu viele die auch vegan können. Der USP fehlt irgendwo bisschen.  

14.06.22 18:14

418 Postings, 2433 Tage neu-bertschaut man sich den Geschäftsbericht an,

sieht man eine in weiten Teilen gute Transparenz. So ist auch zu sehen, daß der Vorstandsvorsitzende mit 350 T€ recht gut honoriert wird. Er sollte mal überlegen, ob er wirklich so viel wert ist.

Da ist es natürlich aller tollstes Toll, daß es einen Supermindestlohn für die anderen Nichtvorstände von glatten 12,5 € pro Stunde gibt. Der Vorstandsvorsitzende verdient da immer noch das 15-fache eines einfachen Beschäftigten. Ein soziales Unternehmen oder besser eine Unternehmensführung, die diesen Anspruch hat, sollte auch mal in den Spiegel oder besser auf den eigenen Lohnzettel und zum Vergleich auf der anderen sehen.


Auch ist zu sehen, daß die Markenrechte mit 14 Mio äußerst amitioniert bewertet werden. Da ist keine Luft für den Traum auf eine mögliche stille Reserve. Eher das Gegenteil. Da sind wohl die GmbH-Anteile, die die Gründer an der mitverschmolzenen Gesellschaft heftig aufgepäppelt worden.

Vor dem Börsengang wurden alle Schätze gehoben, sicherlich alles aber auch alles neu- und übertoll bewertet. Ansosten hätten sie ja auch nicht so viel  Geld bekommen.

Die sonstigen Betrieblichen Aufwendungen von 11 Mio sind bei einem Umsatz von 30 Mio eindeutich übertrieben.  In diese Position wurde reingepackt was rein könnte. Auch, was nicht reingehört, z.B. Plazierungskosten.  Für die Übersicht einfach an der falschen Stelle, denn angefallen sind sie ja wohl.

Ganz abgesehen davon, daß der Materialaufwand in Bezug auf die Umsätze auch recht hoch ausfällt.

Alles in allem haben die Gründer (der GmbH) bei der Verschmelzung und dem Börsengang kräftig für sich selbst abgesahnt. Eine vorweg genommene Gewinnausschüttung.

 

15.06.22 18:59
2

309 Postings, 3118 Tage AufigehtsToller Name, ...

aber nichts dahinter. Es fehlt ein klares Konzept, was die Firma machen will, keine gute Story. Daher kann auch nichts kommuniziert werden, was die Phantasie wecken könnte. "Vegane Lebensmittel herstellen" das können andere auch. Hierzu gibt es TV-Sendungen, die zeigen, wie man aus billigem Öl Käse produzieren kann. Das haut keinen vom Hocker.
Die Gründer haben toll abgesahnt und für die Aktionäre wird es wohl zum Totalverlust, wenn jetzt nichts "disruptiv" passiert.  

19.09.22 16:40

8742 Postings, 600 Tage Highländer49Veganz Group

VEGANZ GROUP AG: KONJUNKTUREINTRÜBUNG VERANLASST VEGANZ ZU ANPASSUNG DER JAHRESPROGNOSE 2022 UND EINEM MASSNAHMENPAKET

https://ir.veganz.de/news/...et/30807957-67f4-4e7a-bb3c-79e705f863e8/
Wie schätzt Ihr die weiteren Aussichten ein?  

15.11.22 11:24
1

8742 Postings, 600 Tage Highländer49Veganz Group

Quartalsmitteilung Q3 2022
https://ir.veganz.de/publikationen/
Was sagt Ihr zu dem Ergebnis?  

17.11.22 10:01
1

418 Postings, 2433 Tage neu-bertDer Vorstand weiß, den Gürtel enger zu

schnallen.

Bei anderen!

Denn es seine Vergütung bleibt unangetastet, bleibt also dem Ergebnis seiner eigenen Arbeit unangemessen hoch. Hier wäre noch Einsparungspotential.

Das bleibt dann auch solange so, bis die Barmittel verbraucht sind.  

18.01.23 15:52

2783 Postings, 2345 Tage ChaeckaVeganz-Produkte bei Lidl

Bei meinem Lidl gab es eine Auswahl von Veganz-Produkten zu kaufen, teils auf einem separatem Display.
Das könnte zumindest dem Umsatz gut tun.  

22.03.23 17:07

10589 Postings, 2113 Tage VassagoVeganz 11.95€

Ich weiß nicht ob sich in Zeiten steigender Kosten (Inflation) jeder deren Produkte leisten kann/will. Könnte mir vorstellen, dass die Verbraucher ihr Konsumverhalten anpassen.  

Seite: Zurück 1 | 2 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben