SMI 11?844 0.2%  SPI 15?375 0.2%  Dow 34?798 0.1%  DAX 15?688 1.0%  Euro 1.0824 -0.1%  EStoxx50 4?189 0.7%  Gold 1?759 0.5%  Bitcoin 40?571 1.5%  Dollar 0.9257 0.2%  Öl 79.1 1.3% 

Cresco Labs

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 18.08.21 12:49
eröffnet am: 13.11.19 10:32 von: Musterdepot2. Anzahl Beiträge: 55
neuester Beitrag: 18.08.21 12:49 von: Mänk Leser gesamt: 13129
davon Heute: 8
bewertet mit 0 Sternen

Seite: Zurück
| 2 | 3 Weiter  

13.11.19 10:32

18 Postings, 746 Tage Musterdepot2019Cresco Labs

für mich persönlich ein schlafender  Cannabis-Riese. Hab Sie lange gesucht und nun endlich gefunden im großen Sumpf der Cannabis-Firmen.   Sehr gutes Management, sehr solide geführt.  Noch relativ unbekannt, aber in meinen Augen mit sehr viel Potiential. Derzeit werden gerade ein paar Firmen übernommen, wie zBsp. Origin House oder Tryke.  Für mich persönlich derzeit einer der besten Cannabis-Aktien, bei denen man auch ruhig schlafen kann.  Hab mir mal ein paar Aktien gekauft.  Und hoffe, dass ich mich in ca. 2-3 Jahren darüber freuen kann. Bin zumindestens überzeugt von dieser Firma.  Abwarten und Tee-Trinken.  Wie gesagt ist nur meine persönliche Meinung und soll keine Kaufempfehlung etc. darstellen.  Ich habe gesucht und denke eine gute Wahl getroffen zu haben.  Die Zeit wird es zeigen.
 

17.12.19 18:55

27 Postings, 875 Tage OnePunchPotentialWeiß jemand,

woher der Kursverfall heute stammt?  

18.01.20 13:36

1589 Postings, 1419 Tage Teebeutel_Cresco und GTI

Sind meine Favoriten. Hatte kurzzeitig Auch Trulieve aber FL wird denen bald Probleme bereiten wenn die nicht expandieren. Illinois könnte eine Cash Cow werden, der Markt ist erstmal streng reglementiert und die Eintrittsbarrieren sind hoch. Denke 5$ war das tief, schade hätte mehr ORHOF holen müssen (gab es zeitweise für knapp über 2$, bei 0,7 als conversion ratio reden wir hier von 3,4$). Einmalige Gelegenheit, werden uns nun den alten Ständen aus 2018 nun nähern den dieses Jahr sollte die Strory stimmen.  

27.04.20 23:30

1589 Postings, 1419 Tage Teebeutel_Tryke Deal

Wurde abgeblasen. Dementsprechend niedrigerer Umsatz für Q1/20 mit 60 Mio als erwartet. Scheinbar ist Green Thumb wohl deutlich besser aufgestellt.  

21.08.20 11:13

1589 Postings, 1419 Tage Teebeutel_Umsatz Q2

https://www.newcannabisventures.com/...42-sequentially-to-94-million/

Umsatz: $94.3M (+42% growth QoQ)
EBITDA: $16.5M

Im Juni war man zudem cashflow positiv.

Eine recht positiver Analyst hat mit weniger gerechnet:
https://www.cantechletter.com/2020/08/...ore-upside-says-atb-capital/

Auszug:
- Q2: $83.3M, $9.6M
- Umsatzerwartung 2020: $373.8M, EBITDA $55.1M
- Umsatzerwartung 2021: $657.7M, EBITDA $162.8M

Selbst seine ursprüngliche Prognose mit $90.2M Umsatz und $15.5M EBITDA hat man übertroffen. 2020 wird man daher wohl >$400M Umsatz erreichen und 2021 eher >$700M. Bin total begeistert von den Zahlen.  

21.08.20 11:19

1589 Postings, 1419 Tage Teebeutel_Es wird zudem spekuliert das Trump

Cannabis vor der Wahl im November legalisieren könnte. Harris als VP ist ja total dagegen, sollten die Dems an die macht kommen, wird das wohl auch nicht so schnell passieren wie manche hoffen.

Bin mir unschlüssig ob das gut ist. Die Firmen werden dann alle Gewinne machen können, da nun Abschreibungen möglich sind, andererseits ist der Markt eigentlich recht gut abgeschottet und ermöglicht US-Firmen zu prosperieren. Käme dann die Legalisierung, wäre der Markt schon  besetzt. Schwierig.  

25.08.20 17:04

337 Postings, 3972 Tage Data01nicht wirklich schwierig

Bei einer abgeschwächten legalisierung der dems, wäre legal was auf state ebene erlaubt ist.
Heißt banking und abschreibungen wären möglich, die kleinen Märkte aber nach wie vor Oligopole.

imho:
Da es vorgeschriebene Lizenzen gibt, dürfte man nichtmal cannabis von einem state in den anderen verschiffen. Aber ganz sicher bin ich da nicht.

PS: Harris ist nach diversen statements aus früheren interviews eigtl dafür. Außerdem wurde von Sanders/Biden eine Vorlage entworfen.  

25.08.20 19:23

1589 Postings, 1419 Tage Teebeutel_Harris ist dagegen

Die Info kam aus dem US-Forum, könnte aber falsch sein.

"Da es vorgeschriebene Lizenzen gibt, dürfte man nichtmal cannabis von einem state in den anderen verschiffen. Aber ganz sicher bin ich da nicht."

Ist aktuell der Fall.

Der Safe Banking Act wird aktuell im Kongress noch blockiert, hoffe da gehts bald durch, dann sind direkte Bankgeschäfte möglich und Kunden könnten auch bargeldlos bezahlen. Aktuell müssen sich die Cannabis Firmen Kredite von privaten Institutionellen holen die halt 10% und mehr Zinsen verlangen.  

26.08.20 13:13

337 Postings, 3972 Tage Data01Ist aktuell der Fall.

Ist mir bewusst. Die Frage ist, ob "interstate" deliveries im Falle einer Teil-Legalisierung der Demokraten erlaubt sind.

Harris:

https://www.forbes.com/sites/emilyearlenbaugh/...ds-now/#10583a34232b

While Harris? past history on cannabis was certainly not one that suggested advocacy for cannabis reform, she seemed to shift gears rapidly over the last few years. Suddenly, she was voicing support for cannabis legalization and even talking about her own experiences with the drug. And it wasn?t just talk, she cosponsored multiple bills aimed at improving things for the cannabis industry, and those impacted by the war on drugs.  

10.09.20 12:52
1

1589 Postings, 1419 Tage Teebeutel_Kurs hat schön korrigiert

Vor den Q3 Zahlen stocke ich nochmal auf. Die monatlichen Canbabis Sales schauen vielversprechend aus, hätte auch nicht erwartet das in Kalifornien monatlich über $300M umgesetzt werden, In den amerikanischen Foren wird zudem spekuliert dass Cresco in Q3 schon Green Thumb überholen könnte :)

Damit wäre man Nr 2 in den USA. Hoffe auch das man im Juli, August usw cashflow positiv war. Die MA Bewertungen auf Indeed sind dafür nicht so prall, aber das sind diese bei keiner einzigen Cannabis Firma, denke hire & fire wird da wörtlich genommen.  

12.11.20 21:29
1

1589 Postings, 1419 Tage Teebeutel_GTI

Green Thumb Industries  (OTCQX:GTBIF):

Q3 GAAP EPS of $0.04 beats by $0.04.

Revenue of $157.1M (+131.1% Y/Y) beats by $21.56M.

Adj. Operating EBITDA increased 50.2% Q/Q to $53.2M.

Cresco Zahlen dürften ähnlich sein. Geil.  

18.11.20 18:51
1

1589 Postings, 1419 Tage Teebeutel_Was für ein Monster

Cresco Labs (OTCQX:CRLBF):
Q3 net income of $4.9M
Revenue of $153.3M (+323.5% Y/Y) beats by $37.01M.
Adjusted EBITDA of $46.4M, +182% QoQ.  

02.12.20 22:34
1

428 Postings, 1326 Tage MänkTop Zahlen

War lange auf der Suche nach einem geeigneten Canna UN und habe hier nun zugeschlagen :-)
Mit Biden/Harris an der Spitze und einer damit verbundenen möglichen Legalisierung in den USA sehe ich hier fast tenbagger Potenzial - gerade auch unter dem Aspekt der letzten Quartalsberichte.

Zieht man den Vergleich zu Canopy erscheint mir die These gar nicht so abwegig....  

02.12.20 22:40

428 Postings, 1326 Tage Mänkinteressante Aussage nach den Q2 Zahlen

"Besonders bemerkenswert ist, dass Cresco in acht der neun US-Bundesstaaten, in denen das Unternehmen derzeit tätig ist, gegenüber dem Vorquartal ein Umsatzwachstum von mindestens 30 % erzielt hat. Die einzige Ausnahme war Massachusetts, das wegen der Pandemie den Verkauf von frei erhältlichem Marihuana während des Q2 vorübergehend einstellte. Die Cannabismärkte, in denen Cresco tätig ist, dürften auch in Zukunft weiter wachsen."

-> wie an den Q3 Zahlen ersichtlich hält das Wachstum in den Staaten an  

03.12.20 17:58

1589 Postings, 1419 Tage Teebeutel_Ich persönlich hoffe die Legalisierung

Kommt noch nicht so schnell. Dann bleibt der Eintritt eine Hürde für ausländische Unternehmen. Die Kanada Buden hocken auf massig Cannabis den die gerne loswerden möchten. Bleiben die ausgesperrt können die US MSOs weiter wachsen, Marken erschaffen, Kunden binden. Klar, das geht wegen dem fehlenden Tax Break massiv ins Geld, aber so ist Amazon auch ein Monster geworden. Ist alles besetzt und erst dann wird der Markt geöffnet, ist der Kuchen schon verteilt und die Gewinne der MSOs werden explodieren. Erstmal muss der SAFE Act durchgehen, dann kann man endlich auch mit einer Kreditkarte bezahlen (aktuell nur Bar), man hat weniger Risiko (Trulieve Stores wurden schon mehrfach ausgeraubt), man bekommt günstigere Kredite (aktuell zahlt man an private Geldgeber 12 - 15%).  

03.12.20 18:01

1589 Postings, 1419 Tage Teebeutel_Für mich sind die US MSOs

ganz klare Tenbagger. Bereue es im März/ April nicht massiv aufgestockt zu haben, wobei ich mir damals auch nicht sicher war. Die Q1 Zahlen waren schwach mit $68M Umsatz. Hatte da mehr erwartet.  

03.12.20 18:12

1589 Postings, 1419 Tage Teebeutel_Cresco wird 2021

Wohl so $750M Umsatz generieren. Falls CA weiter so skaliert und die Illinois Zahlen auch weiter so stetig steigen könnte das noch mehr werden. 2022 sind wir aber definitiv bei >$1B. Die Marge liegt aktuell bei 53%, in Q3 betrug der EBITDA 30% des Umsatzes. Das sind Zahlen die manche teurere Techbuden um Welten schlägt. Bin auch gespannt ob man zukaufen wird. Wird der Tyrke Deal noch mal aufgenommen? Es gibt auch Gerüchte das Trulieve zu einen der großen passen würde. Cresco ist in Florida aktuell gar nicht vertreten, denke das würde sich gut ergänzen. Bei Curaleaf bin ich mir etwas unsicher, es gab da viele teure Übernahmen, die wachsen auch weniger stark wie Green Thumb und Cresco. Mit knapp ~$4B ist Cresco aber auch nicht billig. Wenn die Wachstumsraten aber bleiben ist es das Wert. Q4 rechne ich mit weniger QoQ Wachstum.  

06.01.21 11:08

428 Postings, 1326 Tage MänkMit einer positiven Senatswahl in Georgia

Sollten beide Senatssitze in Georgia an die Demokraten gehen, könnte hier der Deckel weg fliegen.
Zumal noch kurstechnischer Nachholbedarf zu GTI besteht :D  

06.01.21 14:13

1589 Postings, 1419 Tage Teebeutel_Bin mir nur unsicher ob das gut ist

Daher gehen die Kanada Buden auch stärker hoch. Kommt eine Legalisierung zeitnah führt das zu einer Neubewertung und die wird potentiell negativ sein. In Kanada herrscht zu viel Wettbewerb und es gibt nur geringe Margen. In den USA ist das größtenteils alles noch reglementiert, bspw teilen sich Illinois wenige Player auf. Margen von 50% und mehr wären dann nicht mehr haltbar, hoffe der US Markt bleibt noch eine Weile abgeschottet. Wäre langfristig für Cresco gut wegen brand awareness.  

21.01.21 11:07

428 Postings, 1326 Tage Mänkneuer CEO mit Kontakten zu Pepsi

https://investors.crescolabs.com/investors/...ng-Officer/default.aspx

Könnte interessant werden :-)
Lässt hoffentlich seine Kontakte zu Pepsi spielen...  

22.01.21 00:03

1589 Postings, 1419 Tage Teebeutel_COO

Hast mir kurz Angst gemacht das Charlie abgehauen wäre :) Cresco professionalierst sich immer mehr, denke in paar Jahren hat man ne zweistellige Cap.  

23.01.21 06:48

8 Postings, 261 Tage SpobrokelHot Stock Empfehlung des aktuellen Aktionärs ...

Hot Stock Empfehlung des aktuellen Aktionärs ...sehr positiv gestimmter Artikel und ne klare Kaufentscheidung mit Verdopplungspotential...  

25.01.21 12:03

1589 Postings, 1419 Tage Teebeutel_Interessant

Ein ITM Power ist aktuell ähnlich bewertet (4,5 Mrd. ?) wie Cresco (345,895,755 Mio. Aktien x 12,12? = 4,2 Mrd. ?) . Die haben kaum Umsatz, verlieren Geld und ist nur durch den Wasserstoff Hype getrieben. Hier wettet man also auf die Zukunft und das Wasserstoff sich durchsetzt. Falls die Batterietechnik besser wird, erwarte ich einen deutlich geringeren H2 Markt als erwartet.

Nur wächst Cresco Labs dreistellig, Gewinn nach Steuern ist halt noch nicht sonderlich hoch da Cannabis auf Bundesebene illegal ist und damit kein Steuerabzug der Betriebsmittel möglich ist (Miete etc.). Nach der Übernahme von Burma Wellness rechne ich nun mit 1 Mrd. Umsatz für 2021. Tipp:  Wer Burma kauft erhält aktuell ein 10% Discount. Wer hebeln will holt sich die Warrants (kann die leider nicht kaufen).

@Spobrokel:
Was ist deren Kursziel? Falls Canopy Growth auch in Zukunft 20 Mrd Wert ist, sehe ich für Cresco in den nächsten Jahren noch deutlich weiter steigende Kurse. Aktuell fließt auch viel Kapital über SPACs in den Markt.  

Seite: Zurück
| 2 | 3 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben