Traidingstrategie

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 12.04.15 21:32
eröffnet am: 12.04.15 18:45 von: kologe Anzahl Beiträge: 18
neuester Beitrag: 12.04.15 21:32 von: ulsi Leser gesamt: 3512
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

12.04.15 18:45
1

4435 Postings, 3960 Tage kologeTraidingstrategie

funktioniert das?

Hallo,

ich spiele mit dem Gedanken einer selbstüberlegten Traidingstrategie.

Aktien bzw. Indizes reagieren nach mehrtägigen Gewinnen oder Verlusten oft mit technischen Gegenreaktionen, je nach dem ob ein Bullen- oder Bärenmarkt vorliegt. Und das möchte ich traden.

man müsste sich beispielsweise jeweils die Tagesergebnisse von Dax, etc. anschauen und dann noch wann es technische Gegenreaktionen gab.

Beispiel: der Dax schließt 4 Tage hintereinander im Plus, am 5 Tag gibts dann die technische Gegenbewegung und das kann man traden.

was haltet ihr davoN?  

12.04.15 19:41

17779 Postings, 4569 Tage Terrorschweinich glaub du bist mehr so der Casinotyp :-)

-----------
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>
Spirit of Terri - the smell of freedom
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>

12.04.15 19:45
1

33935 Postings, 5585 Tage Jutobinäre optionen

wäre dann was.
ist aber verarsche.
gugel mal.  

12.04.15 19:46
2

25086 Postings, 3374 Tage Lumberjack77ja schön und gut, aber was machste wenn

die gegenreaktion erst am 10 tage kommt und du schon am 5. drauf spekulierst?  

12.04.15 19:47
2

52393 Postings, 5340 Tage RadelfanMit dieser Strategie (?) kannste auch ins Kasino

gehen und nach viermal Schwarz auf Rot setzen, weil die Wahrscheinlichkeit für Rot immer höher wird...
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

12.04.15 19:51
3

5113 Postings, 2816 Tage materialschlachtnö nö nö, die wahrscheinlichkeit für rot liegt

immer bei knapp unter 50%, ejal wie oft vorher schwatt kam *klugscheißmodus aus*  

12.04.15 19:57

5422 Postings, 4395 Tage anjabmein Gott Radelfan radel nicht so oft mitm radl

statt dessen lieber ein Kapitel über Wahrscheinlichkeitsrechnung lesen  

12.04.15 20:02
....wobei die Wahrscheinlichkeit, 4 Mal schwarz zu bekommen, rechnerisch bei gerade Mal 6,25 % liegt...off  

12.04.15 20:06
1

5422 Postings, 4395 Tage anjabauch falsch

es sind 5,6%  

12.04.15 20:11

4721 Postings, 2278 Tage Astragalaxia1Rechenfehler ?

...0,5x0,5x0,5x0,5=0,0625  

12.04.15 20:16
1

5113 Postings, 2816 Tage materialschlachtastra, du vergisdt die grüne null

18 rote felder zu einer gesamtmenge von 37 feldern macht roundabout 48,65%  

12.04.15 20:19

25086 Postings, 3374 Tage Lumberjack77Material - mit den rechenkuensten ist

Astra nicht so vertraut.

 

12.04.15 20:20

5113 Postings, 2816 Tage materialschlachtnana, keine sticheleien. sowas artet immer aus :)

12.04.15 20:21

4721 Postings, 2278 Tage Astragalaxia1Kann man auch nur wissen

...wenn man im Casino war....-)
Ok, bin von fifty-fifty ausgegangen...  

12.04.15 20:35

4721 Postings, 2278 Tage Astragalaxia1.-)

...Lj, ich sag nur:

Postleitzahl/Alter=0,0028

.-))  

12.04.15 20:49
1

4435 Postings, 3960 Tage kologerot schwarz

Hallo,

ja ich weiß, beim Roulette ist die Wahrscheinlichkeit immer von Neuem knapp 50% auch wenn 10 mal hintereinander rot kam.

Aber Börse ist kein Roulette... Und des Risikos bin ich mir bewusst. Man könnte neben den statistischen Werten noch andere Faktoren mit in die Strategie einfließen lassen.

Bezüglich Risikos gibts ja Verlustbeschränkungsmöglichkeiten, SL, etc.. Ist ja nicht so dass man sofort alles verliert wenn man nicht richtig liegt.  

12.04.15 20:51

4435 Postings, 3960 Tage kologedas

gibt es ja bestimmt schon. Diese Strategie die ich mir überlegt hab ist jetzt ja auch kein einmalig genialer Geistesblitz, sondern relativ simpel. Aber obs in der Praxis funktioniert ist eine andere Frage.

 

12.04.15 21:32
1

1428 Postings, 2513 Tage ulsischau mal hier nach

http://www.wikifolio.com/de/SK080004

sie fährt so eine statistikbasierte Antizyk-Strategie und ist damit zwischendurch ziemlich auf die Nase gefallen.

Liegt daran, daß sie bewußt KEIN aktives Risikomanagement einsetzt. Bei Antizyk-Strategien brauchst du ein taffes Risikomanagement.  

   Antwort einfügen - nach oben