SMI 11’161 0.3%  SPI 14’479 0.4%  Dow 32’803 0.2%  DAX 13’626 0.4%  Euro 0.9760 -0.3%  EStoxx50 3’747 0.6%  Gold 1’775 0.0%  Bitcoin 23’141 3.8%  Dollar 0.9591 -0.3%  Öl 94.5 -0.2% 

Transocean hochinteressant!

Seite 5 von 69
neuester Beitrag: 05.08.22 10:45
eröffnet am: 17.05.10 22:05 von: DerAktienW. Anzahl Beiträge: 1714
neuester Beitrag: 05.08.22 10:45 von: Poelsi7 Leser gesamt: 641021
davon Heute: 9
bewertet mit 8 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 69  Weiter  

15.12.10 22:17

4435 Postings, 4646 Tage kologeusa verklagt u.a. transocean

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/...-oelpest;2713597

 

so, eigentlich müsste der kurs absacken, tut er aber nicht. wie erklärt ihr euch das? 

 

17.12.10 09:35

4435 Postings, 4646 Tage kologeus klage

bin erstmal ausgestiegen und hab gewinne mitgenommen. jetzt warte ich ab was sich bei der us-klage ergibt, da könnten schon nochmal erhebliche summen als belastung auf TO zukommen. bei solchen ereignissen sollte man grundsätzlich verkaufen bzw. short gehen. gerade bei us gerichten können exorbitante schadensersatzsummen entstehen, unvorstellbar für europäer. das hat schon einige firmen in die insolvenz geschickt...

 

04.01.11 17:01

328 Postings, 7390 Tage Purpi41sieht ja

momentan wieder ganz gut aus...trotz klage.
nachhaltig die 70$ zu knacken waere ja mal n anfang weiter nach oben blicken zu koennen...  

05.01.11 19:35

3148 Postings, 5314 Tage dolphin69Tagessieger im SMI

und zu neuen Höhen nach dem BP Desaster.  

05.01.11 21:36

4245 Postings, 4817 Tage AngelaF.Gerade schon über 73 Dollar

Hatte die letzten Tage das Gefühl daß es sich in Kürze entscheiden wird ob es noch einmal auf die 200er fällt oder ob die 70 doch noch zu knacken sind. Glücklicherweise war letzteres der Fall.
Mit der Wucht die heute an den Tag gelegt wurde kann ich mir vorstellen daß die 70 jetzt der Vergangenheit angehören könnte (wenn der Gesamtmarkt nicht stärker konsolidieren sollte).

Transocean steigt kräftig und der Euro fällt.
Super Tag heute.  

06.01.11 11:10

4435 Postings, 4646 Tage kologeus klage

die klage hatte bisher keinerlei auswirkungen auf den kurs. ich bin (leider) bei 51,- raus. das ist ja schon merkwürdig, kurs steigt trotzdem weiter, naja schade aber vllt gibts ja nochmal einen kräftigen rücksetzer... 

 

07.01.11 16:14

3148 Postings, 5314 Tage dolphin69verdammt stark

trotz lauen Gesamtmarkt ist Transocean heute wieder verdammt stark und an der Spitze des SMI.
Gefällt mir momentan sogar ne Spur besser als Halliburton (WKN 853986) und BP.

Klingt zwar abgetroschen, ab die Zeit spielt für diese Aktien. Mit jedem Tag schwindet die Erinnerung an das Öl-Desaster im Golf von Mexiko.  

08.01.11 11:48

3148 Postings, 5314 Tage dolphin69die 60 im Visier

nachbörslich nochmals zugelegt und heute bei L&S bereits bei über 58 Euro.
mich wundert es, dass die Aktie hier so wenig Beachtung findet.  

08.01.11 18:52
1

4245 Postings, 4817 Tage AngelaF.Ja, schon seltsam

wie wenig hier über die Aktie diskutiert wird. Ist aber im Transoceanthread auf w.o. genauso.

Da hat jemand vor kurzem ausschließlich Smilies gepostet mit dem Hinweis daß er einfach mal was posten wollte. Konnte wahrscheinlich auch nicht verstehen daß bei solch einer erfreulichen Entwicklung keine Beiträge im Thread kamen.

Ich glaube nicht daß die Euro -, bzw. Frankenkurse irgendwelche Bedeutung für die Aktie haben. Schau dir das Volumen in USA an, da spielt die Musik.

Für die Akteure an der Nyse ist der Dollarkurs maßgeblich.

Und hier scheint die 80 relevant zu sein (ehemals mehrmalige Unterstützung Ende 2009/Anfang 2010. Diverse Eurokurse ergeben sich aus dem Dollarkurs der Aktie und wie der Euro zum Dollar gerade steht. Charttechnisch dürfte der Eurokurs absolut keine Bedeutung haben.

Ich denke auch nicht daß das Deepwater-Unglück dem Transoceankurs im Wege stehen sollte. Sollte so langsam klar sein daß Transocean die nächsten Jahre keine Strafzahlungen leisten wird. Jedenfalls nicht freiwillig größere Summen.

Die haben auch ihre Anwälte die wissen wie solch ein Verfahren in die Länge gezogen werden kann.

Ich denke BP wird für den größten Teil der Schadenssumme gerade stehen müssen.
Einen kleinen Teil werden sie versuchen auf Transocean und Konsorten zu verteilen. Schon allein deshalb weil BP eben nicht als alleiniger Verursacher da stehen will.

Und ich denke wenn die Schadenssumme für die anderen Beteiligten nicht zu hoch ausfällt, kann da schnell eine Einigung erzielt werden.

Was ich mir überhaupt nicht vorstellen kann (und was für mich der Hauptgrund war hier zu investieren):

Warum sollte ein US-Gericht Transocean (amerikanische Firma, ca.28.000 Beschäftigte)zu bestandsgefährdenden Zahlungen verdonnern, wenn man sich an die britische BP halten kann. Mit dem eventuellen Nebeneffekt daß BP dadurch reif für eine Übernahme wird (event. EXXON?)

Wenn es den Amis an etwas mangelt, dann an Arbeitsplätzen. Die werden sich drei mal überlegen so eine Firma wie Transocean über die Klippe springen zu lassen.

Mögliche Schlagzeile wäre dann:

"US-Gericht vernichtet 30.000 amerikanische Arbeitsplätze."

Ich sehe mir seit einiger Zeit die Tickliste/Frankfurt an. Da gibt es immer wieder größere Order (500-1000 Stück und darüber). Das sind keine Kleinanleger die mal eben 40.000 - 150.000 Euro locker machen.
Für mich sieht das so aus daß sich mittlerweile auch in Deutschland vermehrt Fonds/ Instis in die Aktie einkaufen.

So, das war es meinerseits.

Schönes Wochenende  

12.01.11 12:55

328 Postings, 7390 Tage Purpi41Jetzt

sind wir wieder bei neuen Hoehen, aber diskutiert wieder weiterhin nicht.
Also Leute, was habt Ihr zu berichten ;-)  

12.01.11 12:56

328 Postings, 7390 Tage Purpi41PS

Wisst Ihr ob TO als Kontraktor von den 13 Unternehmen, die wieder im Golf bohren duerfen, mit von der Partie sein darf?  

12.01.11 14:03

328 Postings, 7390 Tage Purpi41Bohrungen vor Brasilien

Weiss jemand, wie das mit den Tiefseebohrungen vor Brasilien von Petrobras aussieht? Hat Petrobras eigene Partner und Kotraktoren oder waere auch hier TO ein geeigneter Partner? Ich meine, vor Brasilien will Petrobras in den naechsten Jahren einige Milliarden an Bohrungen ausgeben...waere natuerlich schoen, wenn To hier als Kontraktor in Frage kaeme.  

13.01.11 12:00

4435 Postings, 4646 Tage kologeman

könnt ich mir in den a... treten. bin bei 51,- raus, nachdem die meldung mit der us klage kam. und der kurs hat darauf so gut wie gar nicht reagiert und ist einfach weiter gestiegen....

oh man, madig.........

 

13.01.11 12:30

4245 Postings, 4817 Tage AngelaF.kologe

In solchen Fällen ist eine 50/50 Strategie oft besser als gleich komplett raus zu gehen.
Wobei es bei der Nachricht mit der Klage eigentlich schon im Vorfeld hätte runtergehen müssen, da so gut wie immer einige Großanleger vor der Veröffentlichung "davon Wind bekommen" und der Kurs "grundlos" stark fällt.

Da dies nicht der Fall war, war klar daß das schon eingepreist war, bzw. es nicht von Relevanz ist.

Schließlich ist eine Klage eine Sache, die andere ist der Zeitpunkt bis das Urteil endgültig rechtskräftig ist.

Und das kann dauern.

Wobei ich davon ausgehe daß Transocean glimpflich davon kommen wird (siehe oben)  

14.01.11 09:26

4435 Postings, 4646 Tage kologelehrgeld

ja im nachhinein ist man schlauer, verbuche es mal wieder als lehrgeld u. schließlich hab ich auch keinen verlust gemacht.

denke auch das TO glimpflich davon kommt, wobei us-klagen eigentlich auch unberechenbar sind. in den usa ging schon manche firma in den konkurs wg. eines urteils. aber das kann hier noch dauern, vllt sogar einige jahre. evtl. ergibt sich nochmal ein guter einstiegskurs wenn TO tatsächlich schadensersatz zahlen muss.

 

 

18.01.11 17:57

3148 Postings, 5314 Tage dolphin6980 US-Dollar bzw. 60 Euro geknackt. :-)

18.01.11 23:28

4245 Postings, 4817 Tage AngelaF.Und wie

die 80 geknackt wurden. Einfach fulminant das Teil zur Zeit.

Allein bei der Schlußauktion sind heute um 22:00:17 Uhr sage und schreibe knapp         83.000 Stück gehandelt worden (knapp 7 Mio Dollar!).

Das dürften heute die höchsten Umsätze in der Aktie seit Wochen gewesen sein.  

19.01.11 23:12

4245 Postings, 4817 Tage AngelaF.Gap zu

Das offene Gap bei 79 ist heute geschlossen worden. Bin mal gespannt ob die 80$ wieder genommen werden. Wenn der Gesamtmarkt nicht abkackt, könnte das durchaus der Fall sein.

Hier schön zu sehen.

 

http://finance.yahoo.com/echarts?s=RIG+Interactive#symbol=RIG;range=5d

 

17.02.11 17:50

3148 Postings, 5314 Tage dolphin69da sind sie wieder, die 60 Euro :-)

mal sehn, was BP so treibt...  

21.04.11 08:20

1483 Postings, 4961 Tage nothin_BP verklagt Transocean

Ein Jahr nach Ölpest: BP klagt Bohrinsel-Eigentümer    

Ein Jahr nach Beginn der Ölpest im Golf von Mexiko schlägt  der britische Ölgigant BP zurück. Das Unternehmen klagte  gestern(Ortszeit) in den USA die in der Schweiz ansässige Firma  Transocean, von der sie die Unglücksbohrinsel „Deepwater Horizon“  geleast hatte.

BP geht außerdem gerichtlich gegen das Unternehmen  Cameron International in Houston (Texas) vor, den Hersteller einer  Einrichtung, die in Notsituationen automatisch den Ölfluss aus einer  Quelle stoppt. In diesem Fall hatte dieser „Blowout Preventer“ nicht  funktioniert.

Die Ölplattform war am 20. April vergangenen Jahres  explodiert. Elf Arbeiter starben. 780 Millionen Liter Rohöl strömten ins  Meer, bis die Quelle in 1.500 Metern Tiefe im August geschlossen werden  konnte. 48.000 Menschen kämpften gegen das Öl, das 1.000 Kilometer  Küste verschmutzte.
BP will 40 Milliarden Dollar von Transocean

BP  sind wegen der Ölpest Kosten von mehr als 40 Milliarden Dollar (27,4  Mrd. Euro) entstanden - Beträge, die der Konzern nach Medienberichten  durch die Klagen zurückerstattet haben will. Sie wurden bei einem  Bundesgericht in New Orleans (US-Staat Louisiana) eingereicht - nach  Medienberichten genau vor Ablauf einer Frist für derartige gerichtliche  Vorstöße im Zusammenhang mit der Ölpest.

BP wirft Transocean vor,  dass es ohne dessen „Fehlverhalten“ nicht zu der Katastrophe gekommen  wäre - nicht zu der Explosion, dem Tod der Arbeiter, zur Ölpest. "Die  simple Tatsache ist, dass am 20. April 2010 jedes einzelne  Sicherheitssystem - und Gerät sowie Mechanismen zur Quellenkontrolle auf  der „Deepwater Horizon" versagten“, zitierte die Agentur Bloomberg aus  der BP-Klageschrift.

Transocean habe vertragliche Verpflichtungen  zur angemessenen Instandhaltung der Plattform vernachlässigt, ihre Crews  nicht ausreichend trainiert und Maßnahmen zur Bekämpfung von Feuern  nicht gut genug koordiniert.
-----------
Quis custodiet ipsos custodes?
Sacrilegia minuta puniuntur, magna in triumphis feruntur.

21.04.11 08:36

4887 Postings, 4745 Tage ridgebackMal 'nen gescheiten Put suchen? ;-)

-----------
Chartlesen ist eine Wissenschaft, die vergeblich sucht, was Wissen schafft. (André Kostolany)

21.04.11 08:45
1

1289 Postings, 4195 Tage Marshall Zhukovtransocean strong sell

21.04.11 08:52

328 Postings, 7390 Tage Purpi41und, schon fuendig bei einem put geworden?

21.04.11 08:58

4887 Postings, 4745 Tage ridgebackVT0Y5A

-----------
Chartlesen ist eine Wissenschaft, die vergeblich sucht, was Wissen schafft. (André Kostolany)

21.04.11 09:19

4887 Postings, 4745 Tage ridgebackBP verklagt Partner auf 40 Milliarden Dollar

Die Klage birgt einen gigantischen Streitwert: Der Ölkonzern BP fordert vom Plattformbetreiber Transocean 40 Milliarden Dollar Schadensersatz. So hoch sind die Kosten durch die Ölpest im Golf von Mexiko. Das Unternehmen geht auch gegen zwei weitere Partner vor - darunter der Zementhersteller.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,758379,00.html
-----------
Chartlesen ist eine Wissenschaft, die vergeblich sucht, was Wissen schafft. (André Kostolany)

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 69  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben