Die " Dreierfusion "

Seite 4 von 126
neuester Beitrag: 30.06.20 20:43
eröffnet am: 03.03.06 08:57 von: megalith Anzahl Beiträge: 3137
neuester Beitrag: 30.06.20 20:43 von: megalith Leser gesamt: 373651
davon Heute: 2
bewertet mit 34 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 126  Weiter  

31.03.06 12:20

2927 Postings, 6182 Tage VerdampferÄtsch ERSTER Gelesen wird erst nach´m posten. ;)

Segler Du hast rescht. ;)

... Wie in der Hauptversammlung der GlobalWare AG vom 21.12.2005 beschlossen,
wird die Gesellschaft zukünftig unter GROUP Technologies AG firmieren. ...

Erst alles von GAP und GROUP in GLOBAL und dann umbenannt in GROUP?
Etwas verwirrend ... wird aber seine guten Gründe haben.
Wo bin ich da nur rein geraten?  ;)

Mit Gruß vom Dampfer ...be happy and smile

  

 

31.03.06 12:32

Clubmitglied, 12517 Postings, 7525 Tage Lalapoes

geht alles seinen Lauf ;)

Schönes WE ...und nochmal vielen Dank an Mega für seine Arbeit hier !

Gruss Lali  

31.03.06 15:28
1

1552 Postings, 5662 Tage megalithZur Adhoc bzgl. Fusion

- Die Verschmelzungen der Gesellschaften so wie auf den HVs beschlossen ist jetzt wirksam und im Handelsregister eingetragen.

- Die 12.162.568 neuen Stückaktien der GlobalWare AG   -( welche, die noch einzuziehenden Gap und Group Aktien ersetzen )-   zum rechnerischen Nennwert von 1,00 Euro je Aktie werden bis zu ihrer Ausgabe an die umtauschberechtigten Aktionäre von der durch die GAP AG für GSM Applikationen und Produkte und die GROUP Technologies AG beauftragten Treuhänderin verwahrt.

- und jetzt ein sehr wichtiger Satz:

Die zum Börsenhandel zugelassenen Aktien der GAP AG für GSM Applikationen und Produkte und der GROUP Technologies AG werden bis zu ihrem Umtausch in handelsfähige Aktien der GlobalWare AG als Umtauschanspruch weiterhin unter der gleichen ISIN/WKN über die Börse gehandelt.

d.h. es werden die jetzigen Gap und Group Aktien weiterhin bis zum Tauschtag ganz normal gehandelt, also nicht irgendwie für eine längere Zeit ausgesetzt, wie das schon des öfteren bei anderen Firmen geschehen ist.
Nach einer Info die allerdings schon 4-5 Wochen zurückliegt, ist der Umtausch dann eine Sache von 1-3 Tagen bis die Aktien eigezogen und die Neuen ins Depot eingebucht werden.

Durch die nur kurze " Nichtverfügbarkeit" der Gap und Group Aktien von 1-3Tagen gibt es somit keine Gründe auch in diese Aktien zu investieren und die Notierungsunterschiede auszunutzen......., über das Umtauschverhältnis wurde ja schon oft geschrieben.....  

Gruss
megalith  

31.03.06 15:45
1

2892 Postings, 5829 Tage RockeFällerBei den Volumen

die derzeit bewegt werden müssen, um Globalware auf 90 Cent hochzukaufen, sind 1 -3 Tage ein relativ ausreichender Zeitraum, um darüber nachzudenken sich GAP ins Depot zu legen.

Ich kaufe in den nächsten Tagen insgesamt z.B. 25.000 GAP zu 62 Cent. macht 15.500 ?. In der "Nichthanelsphase" kaufe ich für das gleiche Geld nochmal Globalware. für durchschnittlich 80 Cent. und kaufe den Kurs auf 90 Cent hoch.

Jetzt wird umgetauscht und ich bekomme für meine 25.000 GAP jeweils 90 Cent, was dann 22.500 ? sind. Dazu kommen noch einmal 1 Cent je GAP Aktie. also nochmals 250 ?. Das macht allein durch den Umtausch einen Buchzugewinn von 7250 ?.

Ich finde das schon recht interessant.

RF  

31.03.06 16:36

1552 Postings, 5662 Tage megalithKlarstellung

bei nochmaligem lesen des Posting 78 bin ich darauf gestossen das der letzte Absatz eventuel missverstanden werden kann

**** "Durch die nur kurze " Nichtverfügbarkeit" der Gap und Group Aktien von 1-3Tagen gibt es somit keine Gründe ((( die dagegen sprechen ))) auch in diese Aktien zu investieren und die Notierungsunterschiede auszunutzen......., über das Umtauschverhältnis wurde ja schon oft geschrieben....."****  

((( zusätzlich eingesetzt , so wäre es dann richtig )))

Hiermit meine ich das man die Differenzen im Kurs der 3 Firmen ausnutzen sollte und entsprechend auch Gap und Group kaufen kann wenn sie günstiger angeboden werden....., denn die  " Nichtverfügbarkeit" ist ja nur 1-3 Tage !!!

Gruss
megalith


 

31.03.06 17:23

10635 Postings, 7370 Tage Ramses IIlecker, 73 cent für globalware bez. in ffm

die umsätze ziehen auch bei gap an.

schönes wochenende.  

31.03.06 20:07

1552 Postings, 5662 Tage megalithich wünsche


euch allen ein schönes Wochenende

Grüsse
megalith  

31.03.06 20:11

10635 Postings, 7370 Tage Ramses IImega, jeweils 72 cent

danke für den tipp und die arbeit.

grüße  

31.03.06 20:35

2927 Postings, 6182 Tage VerdampferEin schönes Wochenende allen hier :) o. T.

03.04.06 11:01
2

1552 Postings, 5662 Tage megalithMit Umtauschaktion ist wohl kurzfristig zu rechnen

Nachdem die Verschmelzungen der Gesellschaften jetzt wirksam und im Handelsregister eingetragen ist, rechne ich nun auch mit mit einer schnellen, relativ zeitnahen Umtausch-Aktion der Gap und Group Aktien in Globelware Aktien......

Der Umtausch könnte evtl., nach meinen Infos, noch in dieser Woche über die Bühne gehen.....

abhängig ist die ganze Sache von der Bafin, die das Zulassungsprospekt für die  12.162.568 neuen Stückaktien der GlobalWare AG noch absegnen muß......dieser Vorgang ist jetzt mehr oder weniger eine Formalitätssache.......
(die  12.162.568 neuen Stückaktien der GlobalWare AG sind die Aktie die jetzt beim Treuhänder liegen und die dann einzuziehenden Gap und Group Aktien ersetzen werden )


Gruß
megalith  

03.04.06 17:12

2892 Postings, 5829 Tage RockeFällerWeiß denn jemand

welcher Kurs (XETRA, FFM...) zu welchem Zeitpunkt (Schlußkurs, Kassa...) für den Umtausch ausschlaggebend sein wird? Oder wird das vom Unternehmen "taktisch operativ" entschieden?

RF  

03.04.06 18:58
2

4750 Postings, 6354 Tage KleiUmtausch geht los !

wenn Ihr mal auf GAP oder Group geht, werdet Ihr sehen, dass diese bereits mit dem Zusatz "UMT." für "in Umtausch" notieren!!!  

03.04.06 19:15

1552 Postings, 5662 Tage megalith@ RockeFäller

Tausch ist völlig unabhängig von einem bestimmten Kurs......., das Umtauschverhältnis steht doch schon fest.....

das Tauschverhältnis:

für 1 Gap Aktie bekommt man 1 Globelware Aktie + 1 cent in bar (1:1)
für 1 Group T. Aktie bekommt man 13 Globelware Aktie + 7 cent in bar (1:13)

die Globelware Aktie läuft mit ihrer Notierung ganz normal die 1 - 3 Tage, während der Umtauschaktion in den Depots für Group und Gap, weiter.......
dann sind die neu eingebuchten Globelware sobald sie im Depot eingebucht sind sofort ganz normal zu handeln.......,
gute Sache....., die haben eine saubere Arbeit abgeliefert......


Gruß
megalith




 

04.04.06 10:28
2

1552 Postings, 5662 Tage megalithZum Umtausch ist alles vorbereitet

Klei hat da recht, in meinem Depot (Consors) sind sowohl die Gap wie auch die Group Aktien mit dem Kürzel UMT (Umtausch) gekennzeichnet, der Umtausch kann also jeder Zeit losgehen.......

Die Kurse haben sich gestern, entsprechend der Umtauschverhältnisse angeglichen......

jetzt können wir schon mal langsam das erste Zwischenkursziel von 1,18 ? in Angriff nehmen.........,

denn:

- die im Rahmen der Verschmelzung durchgeführten, nach konservativen Bewertungsstandards des Instituts der Wirtschaftsprüfer (IDW) erstellten Bewertungsgutachten auf die einzelnen Firmen Globelware, Gap und Group Technologies (also jede Firma für sich alleine), ergeben umgerechnet auf eine Globelware, ja schon einen Wert von jeweils ca. 1,18 Euro !

und bei 1,18 ? sprechen wir noch nicht von:

- Synergieen
- profitablem Geschäft
- Marktführerschaft
- Kundenakzeptanz
- neuen zukunftsweisenden Produkten
- Marktgewichtung
- Zukäufen
- Übernahme ( Aussage Vorstand Ott )
- usw.........

Die Fusion ist da erst das Vorspiel......, das was dann kommt ist die eigentliche Story....

Gruss
Megalith
 

04.04.06 15:45

225 Postings, 6994 Tage casino@megalith= welche übernahme..?

von welcher übernahme sprichts du da? möchte ott etwa nochmehr unternehmen übernehmen. und sieht er die künftige group ag selbst womöglich als übernahmekandidat. woher stammt deine quelle bzw. wann und wo hat ott diese aussage gemacht..?

gruß & good trades,

casino  

04.04.06 17:39

1552 Postings, 5662 Tage megalithcasino o.T.

Soweit ich mich erinnere, Gespräch Vorstand Ott mit Betafaktor.....:

Am 19., 20. und 21. Dezember, kurz vor dem Weihnachtsfest, stehen
die außerordentlichen Hauptversammlungen der drei Fusionskandidaten
an. In München trafen wir Globalware-Vorstand und Mastermind der
Verschmelzung, Jörg Ott.
Die geplanten Zahlen klingen ja gut: Der neue Konzern soll im Jahr
2006 knapp 20 Mio. EUR umsetzen und dabei 1,5 Mio. EUR Gewinn
machen, im Folgejahr sogar 2,5 Mio. EUR Gewinn bei knapp 22 Mio.
EUR Umsatz. Das wäre ein 07er-KGV von 5. So weit so gut. Aber die
Hürde dahin besteht nicht nur im Erreichen dieser operativen Ziele,
sondern in einer Meisterung der HVs ohne eine Kanonade an
Anfechtungsklagen. Ott versucht daher bereits im Vorfeld möglichen
Dissonanzen vorzubeugen, indem mit bestimmten Kreisen vorab geredet
wird. Trotzdem ist die Gefahr gegeben, dass HV-Querulanten die
Eintragungen der Kapitalmaßnahmen ins Handelsregister blockieren
bzw. verzögern. Aus unserer Sicht ist das derzeit das größte
Investitionshindernis in die Aktien.
Diese Unsicherheit spiegelt sich auch in den derzeitigen Kursen wider:
Die geplanten Umtauschverhältnisse sind: Für 1 GAP-Aktie gibt es 1
Globalware-Aktie plus 1 Cent cash, für 1 Group-Aktie 13 Global-
ware-Aktien plus 7 Cent cash. Die derzeitigen Kurse zeigen eine
leichte Überbewertung der Group und eine leichte Unterbewertung der
GAP in Relation zu Globalware. V.a. bei Group ist das verständlich:

Scheitert die Fusion, steht diese Gesellschaft substantiell noch am
besten da. Aber gehen wir mal von einer Zustimmung (die ist wohl nicht
gefährdet) und keinen Anfechtungsklagen aus.
Dann ist ein Einstieg in GAP (aktuell rund 58 Cent) oder Globalware
(aktuell rund 62 Cent) schon überlegenswert. Zumal Otts Lieblingskind,
die E-Mail-Software Twister, mit keinem einzigen Euro in den Planungen
drin ist. Twister wird wohl zur CeBIT 2006 fertig und soll dann ab April
vermarktet werden ? u.a. in einer Aktion mit Medion über Aldi. Otts
neueste Marketing-Idee: Die 10 EUR Jahresgebühr kann man sich fürs
erste Jahr sparen, wenn man einen neuen Kunden anwirbt. Auf diese
Weise soll die Software eine massive Verteilung erfahren ? zunächst also
nur mit marginalem bzw. gar keinem Umsatzbeitrag. Otts Kalkül: »Wer
Twister einmal installiert hat gibt es nicht mehr her«.
Das Endziel bleibt klar: In 24 bis 36 Monaten soll der neue Konzern (der
dann von Globalware in Group umbenannt werden wird) komplett
verkaufen. 2 bis 2,5 EUR/Aktie sieht dabei Ott als Untergrenze an.
Wenn die Planung Wirklichkeit wird, ist das auch realistisch. Jetzt muss
aber erstmal die Fusion reibungslos klappen.
Wer bei dieser Spekulation mitmachen will, sollte sich an obigen
Umtauschverhältnissen orientieren und die billigste Aktie nehmen.
Übrigens, noch eine interessante Information: Neuer CEO der Gruppe
soll Gary MacDonald werden - der war vorher immerhin Marketing-Vice-
President vom Speicherhersteller Kingston Technology. Auch nicht die
schlechteste Referenz.
 

04.04.06 18:30

225 Postings, 6994 Tage casino@megalith

ach so! der text ist allerdings schon einen tag älter. ausserdem geht weder aus dem noch aus vergangenen beiträgen heraus, ob macdonald wirklich ceo wird oder zukäufe/ übernahmen geplant sind! trotzdem danke für deine mühe!

good trades,
casino  

05.04.06 08:34

1552 Postings, 5662 Tage megalithcasino o.T.

so alt ist das Gespräch auch nicht, stammt aus Anfang Dez. 05........
und Vorstand Ott hat schon eine Menge der Aussagen abgearbeitet/realisiert......

ich nehme mal an das er auch weiterhin an den noch ausstehenden Aussagen arbeitet........, dann dürfte noch einiges auf die Aktionäre zukommen.......

deswegen schrieb ich oben Zwischenkursziel, halt erstmal den konservativen Wert der einzelnen Firmen, jede für sich alleine gesehen.... also ohne Synergien nach der Fusion........

und wenn dann eine Übernahme kommt für 2,0 - 2,5 ? als Untergrenze......., dann soll es mir auch recht sein.....

die Analysten / schreibenden Medien werden dann von 400% oder so berichten......., und im Gegensatz zu denen, kündigt es hier der Vorstand selbst an....., ob es so kommt wird die Zukunft zeigen....., noch stehen wir hier ganz am Anfang.......

Gruß

megalith
 

05.04.06 10:24
2

70 Postings, 5249 Tage SeglerheiniInfos...

Eisenach/Karlsruhe, 5. April 2006 ? Die Verschmelzung des Spezialisten für
E-Mail Lifecycle Management GROUP Technologies AG sowie der GAP AG für GSM
Applikationen und Produkte auf die GlobalWare AG wurde am 31. März 2006
durch Eintragung in das zuständige Handelsregister wirksam. Damit ist der
Weg zur Verwirklichung einer Strategie für lückenloses E-Mail Lifecycle
Management auf Basis von Lotus Notes/Domino und Microsoft Exchange frei.

'Die Verschmelzung der drei Unternehmen hat viele finanzielle und
technologische Vorteile. Das haben auch die Aktionäre so gesehen ? sonst
wäre es nicht die erste Fusion von drei börsennotierten
Aktiengesellschaften, die zudem ohne Klagen und noch dazu innerhalb von nur
acht Monaten vollzogen wurde,? erklärt Joerg Ott, Vorstandsvorsitzender der
Gesellschaft. 'Zum einen sparen wir Kosten ein, die aus der Börsenzulassung
und der internen Verwaltung der bisher drei Unternehmen resultieren. Das
Service-Portfolio wird erweitert und Ressourcen gebündelt, so dass Kunden
optimal betreut werden. Zum anderen entwickeln wir durch die Integration
der Technologien eine Plattform, die eine gravierende Lücke in vielen
IT-Strategien schließt und ein unverzichtbares Element von
Standard-Applikationen aller Art werden wird.?

Durch den Zusammenschluss der drei Unternehmen soll die erste
Technologie-Plattform für E-Mail Lifecycle Management entstehen, die
unabhängig vom zugrunde liegenden Messaging-System in beliebige
Standard-Software etwa für Enterprise Content Management, Workflow und
Customer Relationship Management, ILM, Compliance oder ERP integriert
werden kann. Dazu wird die iQ.Suite von GROUP Technologies für alle
Anbieter solcher Applikationen verfügbar gemacht. Über offene
Schnittstellen können sie die ELM-Plattform schnell und unkompliziert
einbinden.

E-Mails können mit der iQ.Suite vom Zeitpunkt ihres Entstehens oder
Eintreffens im Unternehmensnetz geschützt, gefiltert, und klassifiziert,
verwaltet, für Geschäftsprozesse genutzt, archiviert und nach Ablauf der
für sie geltenden Aufbewahrungsfrist gelöscht werden. Dafür liefert die
Software integrierte Module etwa für Spam- und Virenabwehr,
Verschlüsselung, automatische Weiterleitung sowie die Übergabe von E-Mails
an Geschäftsapplikationen, Compliance- und Archivierungssysteme.

Durch die Integration der Human Language Technology (HLT) der Gesellschaft
lassen sich E-Mails und Anhänge künftig noch besser analysieren und
weiterverarbeiten. Sie ermöglicht das Durchsuchen, Extrahieren,
Zusammenfassen und Kategorisieren von Texten nach ihrem Inhalt. Dank der
CRM- und Workflow-Elemente aus dem Portfolio des Konzerns werden
Verknüpfungen mit für die Bearbeitung der Nachricht wichtigen Daten
möglich. Die ELM-Plattform liefert dann zum Beispiel zu einer E-Mail
automatisch eine Übersicht der letzten zehn Nachrichten desselben Absenders
zu demselben Thema. Der Empfänger muss nicht lange nach den dazu gehörenden
Informationen suchen, sondern kann die Nachricht sofort produktiv für seine
Arbeit nutzen.


Unternehmensprofil

Die Gesellschaft ist einer der weltweit führenden Softwarehersteller für
E-Mail Lifecycle Management. Die ideal aufeinander abgestimmten Produkte
unter der Marke iQ.Suite ermöglichen hohe Sicherheit und effiziente
Organisation des E-Mail-Managements, von der E-Mail-Verschlüsselung,
Virenschutz und Anti-Spam über E-Mail-Klassifizierung bis hin zur sicheren
Archivierung. Sie sind für die Plattformen Lotus Domino, Microsoft Exchange
und SMTP erhältlich.

Zu den Kunden der Gesellschaft zählen zahlreiche renommierte Unternehmen,
wie Deutsche Bank, Ernst & Young, Honda, Heineken und Miele. Mehr als sechs
Millionen Anwender schützen und organisieren sich mit den GROUP
Technologies-Produkten.

Die Gesellschaft ist an Standorten in Eisenach, Karlsruhe, Fulda,
Braunschweig und Dresden tätig und vertreibt ihre Lösungen international
sowohl direkt als auch über Partnerunternehmen.

Internet: www.group-technologies.com
 

05.04.06 10:36

Clubmitglied, 12517 Postings, 7525 Tage LalapoMoin .. schon erstaunlich

mit was für einem Tempo diese Fusion über die Bühne geht .. spricht für Ott und Co.und das was kommen wird .
Ott wird die Braut jetzt schmücken ..ich rechne mit einer feinen Newslage ... und wenn dann der Ritter kommt .. dann ....

Aber wie immer ..erst mit kommenden steigenden Kursen wird auch das Interesse zunehmen .... denn .. warum billig kaufen... wenn es teuerer auch geht .  

05.04.06 10:36

2892 Postings, 5829 Tage RockeFällerDas Ding hat Zukunft

und wird auch dementsprechend gut laufen, wenn der Markt es erstmal für sich entdeckt hat.

RF  

05.04.06 10:54
3

4750 Postings, 6354 Tage KleiKaufen !

Strategie für lückenloses E-Mail Lifecycle Management

Verschmelzung der GROUP Technologies und der GAP auf die GlobalWare
rechtswirksam

Eisenach/Karlsruhe, 5. April 2006 ? Die Verschmelzung des Spezialisten für
E-Mail Lifecycle Management GROUP Technologies AG sowie der GAP AG für GSM
Applikationen und Produkte auf die GlobalWare AG wurde am 31. März 2006
durch Eintragung in das zuständige Handelsregister wirksam. Damit ist der
Weg zur Verwirklichung einer Strategie für lückenloses E-Mail Lifecycle
Management auf Basis von Lotus Notes/Domino und Microsoft Exchange frei.

'Die Verschmelzung der drei Unternehmen hat viele finanzielle und
technologische Vorteile. Das haben auch die Aktionäre so gesehen ? sonst
wäre es nicht die erste Fusion von drei börsennotierten
Aktiengesellschaften, die zudem ohne Klagen und noch dazu innerhalb von nur
acht Monaten vollzogen wurde,? erklärt Joerg Ott, Vorstandsvorsitzender der
Gesellschaft. 'Zum einen sparen wir Kosten ein, die aus der Börsenzulassung
und der internen Verwaltung der bisher drei Unternehmen resultieren. Das
Service-Portfolio wird erweitert und Ressourcen gebündelt, so dass Kunden
optimal betreut werden. Zum anderen entwickeln wir durch die Integration
der Technologien eine Plattform, die eine gravierende Lücke in vielen
IT-Strategien schließt und ein unverzichtbares Element von
Standard-Applikationen aller Art werden wird.?

Durch den Zusammenschluss der drei Unternehmen soll die erste
Technologie-Plattform für E-Mail Lifecycle Management entstehen, die
unabhängig vom zugrunde liegenden Messaging-System in beliebige
Standard-Software etwa für Enterprise Content Management, Workflow und
Customer Relationship Management, ILM, Compliance oder ERP integriert
werden kann. Dazu wird die iQ.Suite von GROUP Technologies für alle
Anbieter solcher Applikationen verfügbar gemacht. Über offene
Schnittstellen können sie die ELM-Plattform schnell und unkompliziert
einbinden.

E-Mails können mit der iQ.Suite vom Zeitpunkt ihres Entstehens oder
Eintreffens im Unternehmensnetz geschützt, gefiltert, und klassifiziert,
verwaltet, für Geschäftsprozesse genutzt, archiviert und nach Ablauf der
für sie geltenden Aufbewahrungsfrist gelöscht werden. Dafür liefert die
Software integrierte Module etwa für Spam- und Virenabwehr,
Verschlüsselung, automatische Weiterleitung sowie die Übergabe von E-Mails
an Geschäftsapplikationen, Compliance- und Archivierungssysteme.

Durch die Integration der Human Language Technology (HLT) der Gesellschaft
lassen sich E-Mails und Anhänge künftig noch besser analysieren und
weiterverarbeiten. Sie ermöglicht das Durchsuchen, Extrahieren,
Zusammenfassen und Kategorisieren von Texten nach ihrem Inhalt. Dank der
CRM- und Workflow-Elemente aus dem Portfolio des Konzerns werden
Verknüpfungen mit für die Bearbeitung der Nachricht wichtigen Daten
möglich. Die ELM-Plattform liefert dann zum Beispiel zu einer E-Mail
automatisch eine Übersicht der letzten zehn Nachrichten desselben Absenders
zu demselben Thema. Der Empfänger muss nicht lange nach den dazu gehörenden
Informationen suchen, sondern kann die Nachricht sofort produktiv für seine
Arbeit nutzen.


Unternehmensprofil

Die Gesellschaft ist einer der weltweit führenden Softwarehersteller für
E-Mail Lifecycle Management. Die ideal aufeinander abgestimmten Produkte
unter der Marke iQ.Suite ermöglichen hohe Sicherheit und effiziente
Organisation des E-Mail-Managements, von der E-Mail-Verschlüsselung,
Virenschutz und Anti-Spam über E-Mail-Klassifizierung bis hin zur sicheren
Archivierung. Sie sind für die Plattformen Lotus Domino, Microsoft Exchange
und SMTP erhältlich.

Zu den Kunden der Gesellschaft zählen zahlreiche renommierte Unternehmen,
wie Deutsche Bank, Ernst & Young, Honda, Heineken und Miele. Mehr als sechs
Millionen Anwender schützen und organisieren sich mit den GROUP
Technologies-Produkten.

Die Gesellschaft ist an Standorten in Eisenach, Karlsruhe, Fulda,
Braunschweig und Dresden tätig und vertreibt ihre Lösungen international
sowohl direkt als auch über Partnerunternehmen.

Internet: www.group-technologies.com



Kontakt:
Kirstin Fischer
Hospitalstraße 6,
99817 Eisenach,
Deutschland
E-Mail:
investors@globalware.ag,
kirstin.fischer@group-technologies.com
Tel.: +49-3691-7353-12,
Fax: +49-661-964299-619,
http://www.group-technologies.com

P-Age die Presse-Agentur GmbH
Ursula Schemm
Fürstenrieder Straße 275
D-81377 München
Tel.: +49-(0)89-790860-18
Fax: +49-(0)89-790860-10
E-Mail: ursulas@p-age.de
Internet: http://www.p-age.de


(c)DGAP 05.04.2006
--------------------------------------------------
Sprache:      Deutsch
Emittent:     GlobalWare AG
             Hospitalstr. 6
             99817 Eisenach Deutschland
Telefon:      +49 (0)3691-7353-0
Fax:          +49 (0)3691-7353-99
Email:        investors@globalware.ag
WWW:          www.globalware.ag
ISIN:         DE0005104509
WKN:          510450
Indizes:      
Börsen:       Geregelter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr
             in Berlin-Bremen, Düsseldorf, München, Stuttgart

Ende der Mitteilung                             DGAP News-Service

--------------------------------------------------  

05.04.06 13:15

2892 Postings, 5829 Tage RockeFällerIch sehe schon

zweistellige Kurse für Globalware... zukünftig aber links vom Komma ;-D

RF  

05.04.06 14:40

7852 Postings, 6886 Tage gvz1Die Group Techn. ist immer noch am günstigsten

zu bekommen! 8,75 ? - 0,07 ? = 8,68 ? nach Umtausch 8,68 ? : 13 = 0,66769?  

05.04.06 18:34
1

225 Postings, 6994 Tage casino0,75 euro- marke nicht zu knacken..!

solange die 0,75 euro nicht genommen sind, wird's nichts mit dem upmove. medien springen auf die nachrichten, die eigentlich alle schon längst bekannt sind einfach nicht auf, selbst frick & co. nicht.daher auch kein rückwind in nächster zeit. da müssen wohl endlich mal brauchbare und vor allem handfeste zahlen her, um endlich das pennystock-niveu zu verlassen! und da wird's dann spannend...

good trades,
casino  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 126  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben