SMI 10’770 0.3%  SPI 13’879 0.3%  Dow 31’097 1.1%  DAX 12’813 0.2%  Euro 1.0006 -0.1%  EStoxx50 3’448 -0.2%  Gold 1’811 0.2%  Bitcoin 18’622 -1.3%  Dollar 0.9593 0.4%  Öl 111.5 -3.0% 

USA meilenweit voraus vor D

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 07.05.22 11:51
eröffnet am: 09.02.22 11:05 von: ParadiseBird Anzahl Beiträge: 7
neuester Beitrag: 07.05.22 11:51 von: Zeitungslese. Leser gesamt: 1083
davon Heute: 4
bewertet mit 2 Sternen

09.02.22 11:05
2

1466 Postings, 4769 Tage ParadiseBirdUSA meilenweit voraus vor D

https://www.focus.de/finanzen/geldanlage/...d-sparer_id_50893126.html

Mal ein paar Pretiosen aus diesem Artikel:

"Während der Nasdaq-100 seit seinem Start im Oktober 1985 bis heute rund 12.720 Prozent zulegen konnte, erreicht der Dax im gleichen Zeitraum gerade einmal ein Plus von rund 1.176 Prozent."

"Von den zehn Unternehmen der Fortune 500 Liste mit den größten Gewinnzahlen kamen 2020 sechs aus den Vereinigten Staaten. Das erste deutsche Unternehmen – Volkswagen – erreicht nur Platz 24."

"Eine Firmengründung beispielsweise dauert laut der Weltbank in Deutschland durchschnittlich acht Tage. In den USA sind es nur vier."

"Die Durchschnittsgehälter in den USA liegen bei 55.522 US-Dollar und damit rund zehn Prozent über dem durchschnittlichen deutschen Gehalt."

""Und auch beim Pro-Kopf-Geldvermögen stechen die USA mit 218.469 Euro gegenüber Deutschland mit 61.760 Euro deutlich hervor.



 

09.02.22 11:15

1466 Postings, 4769 Tage ParadiseBirdund dazu ein Chart

Im diesem DAX-Chart sind als Performance-Chart zudem alle Dividenden drin, das ist bei den anderen Indizes nicht der Fall.  
Angehängte Grafik:
chart_all_dax.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
chart_all_dax.png

09.02.22 13:02
2

3960 Postings, 4531 Tage ZeitungsleserUSA

-das Gesellschaftsrecht lässt Quartals- und Monatsdividenden zu
-das Gesellschaftsrecht ist bei dem Erwerb eigener Anteile weniger restriktiv
-in den USA wird der Goodwill abgeschrieben, während man in Deutschland nur sehr zaghaft abschreibt (Entstehung von Goodwillblasen)
- die Bilanzqualität ist aus meiner Sicht in den USA besser als in Deutschland
-es gibt mit der SEC eine starke Finanzaufsicht
-die FASB überträgt die Sitzungen zur Änderung von Rechnungslegungsvorschriften live im Internet, die FASB Rechnungslegungsvorschriften kann man jederzeit einsehen
-Q&A auf Investorenkonferenzen können für alle Investoren nachvollzogen werden
-lächerliche Quartalsmitteilungen wie bei Delivery Hero sind in den USA undenkbar
-in Deutschland zockt man die Kleinanleger mit K.O.-Zertifikaten ab (in den USA verboten)
-pro Forma Angaben müssen in einem Zusatzdokument erläutert werden
...
 

13.03.22 14:56
1

3960 Postings, 4531 Tage ZeitungsleserUS-Regulierung update

SEC Plans to Propose Climate-Change Disclosure Rules

Die Börsenaufsichtsbehörde (Securities and Exchange Commission) plant auf einer Sitzung am 21. März Regeln vorzuschlagen, die börsennotierte Unternehmen zur Offenlegung von Informationen über den Klimawandel und damit verbundene Risiken verpflichten.

New Rules Aim to Prevent Private-Equity Firms from Passing Legal Costs to Investors


Neue Regeln sollen verhindern, dass Private-Equity-Firmen Rechtskosten auf die Anleger abwälzen.
Die SEC will verhindern, dass Private-Equity-Firmen Rechtskosten auf die Anleger abwälzen. Damit will sie unter anderem der seit langem bestehenden Sorge dieser Anleger begegnen, dass sie am Ende möglicherweise für die Verfehlungen eines Vermögensverwalters aufkommen müssen.

Foreign Companies Accountable Act (FCAA)  - Chinese Firms Need to Open Their Books


Die Wertpapier- und Börsenaufsichtsbehörde muss möglicherweise bis Anfang 2024 den Handel mit rund 270 mit China verbundenen Unternehmen verbieten. Der Grund dafür liegt in den Bilanzskandalen von Enron und WorldCom.

Crypto poses serious 401(k) risks


Kryptowährungen und andere damit verbundene Investitionen wie NFTs stellen "erhebliche Risiken" für 401(k)-Investoren dar, so das US-Arbeitsministerium am Donnerstag. Die Behörde warnte die Arbeitgeber, mit äußerster Vorsicht vorzugehen, bevor sie diese in einen Altersvorsorgeplan aufnehmen, da dies gegen ihre gesetzlichen Verpflichtungen verstoßen könnte. Finanzunternehmen haben in den letzten Monaten Kryptowährungen für 401(k)-Pläne angeboten, so die Behörde.

 

13.03.22 15:31

3960 Postings, 4531 Tage ZeitungsleserForbes: S&P 500 ROIC/WACC

 
Angehängte Grafik:
sp_500_roic.jpg (verkleinert auf 79%) vergrößern
sp_500_roic.jpg

13.03.22 16:39

3960 Postings, 4531 Tage ZeitungsleserS&P 500 u. Kapitalkosten

Ich finde die aktuellen Daten leider nicht mehr. Ganz grob das Ausmaß des rein zinsinduzierten Anstiegs der Unternehmenswerte:
Ewige Rente (2008; WACC: 0.08% per 1.000  = 12.500)
Ewige Rente (2022;WACC: 0,045% per 1.000 = 22.222)

+78% allein zinsinduziert

Source: https://www.forbes.com/sites/greatspeculations/...21/?sh=60e3b89e4fc4 (LLC Constructs)  
Angehängte Grafik:
roic_wacc.jpg (verkleinert auf 81%) vergrößern
roic_wacc.jpg

07.05.22 11:51

3960 Postings, 4531 Tage ZeitungsleserDer Fall Adler Group (nach US-GAAP nicht möglich)

Keine Aufblähung der Bilanzen durch Modellwerte bei Investment Properties nach US-GAAP möglich

Nach ASC 360 ist zwingend das Anschaffungskostenmodell anzuwenden, da es sich bei der Adler Group um keinen REIT und um keinen Fonds handelt.

"Under US GAAP, a company accounts for real estate it owns, for purpose other than sale in the ordinary course of business, using the principles for property, plant and equipment. Accordingly, unlike IFRS Standards, investment property is measured using the cost model."

Lediglich für REITS gibt es spezielle Industry GAAP mit einem fair value model wie bspw. REIS (Real Estate Information Standards)

(Quelle: KPMG, https://advisory.kpmg.us/articles/2022/investment-property.html)  

   Antwort einfügen - nach oben