Von nun an ging´s wieder bergauf...

Seite 1 von 102
neuester Beitrag: 05.08.20 15:08
eröffnet am: 30.03.12 22:20 von: proxima Anzahl Beiträge: 2535
neuester Beitrag: 05.08.20 15:08 von: JesseL Leser gesamt: 512982
davon Heute: 702
bewertet mit 12 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
100 | 101 | 102 | 102  Weiter  

30.03.12 22:20
12

4758 Postings, 5242 Tage proximaVon nun an ging´s wieder bergauf...

Aktuell dürften wir dann das Tief hoffentlich verlassen:

  • am 24.  Mai 2012 Hauptversammlung
  • Vorschlag bei HV Jahresdividende in Höhe von  1,75 Euro je Aktie, die am ersten Bankarbeitstag nach der  HV ausgezahlt werden soll
  • Geschäftsbericht für 2011 veröffentlicht
  • Guter Jahresstart in 2012
  • EBIT-Marge von über 20% für 2012 erwartet
  • Konzernumsatz im Geschäftsjahr 2011: 26,6 Mio. Euro (i. Vj. 22,1 Mio. Euro)
  • EBIT-Marge 17,5% (i. Vj. 20,9%) - Rückgang resultiert im Wesentlichen aus Umsatzverschiebungen, Verzögerungen bei Verkaufsabschlüssen sowie einmaligen Sondereffekten
  • Konzernjahresüberschuss 3,1 Mio. Euro (i. Vj. 3,2 Mio Euro)
  • Ergebnis je Aktie somit 2,64 Euro (verwässert und unverwässert)  entspricht (i. Vj. 2,81 Euro)
  • Für Gesamtjahr 2012 hält der Vorstand an seiner  Prognose einer Umsatzerhöhung von mehr als 20% zum Vorjahr fest
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
100 | 101 | 102 | 102  Weiter  
2509 Postings ausgeblendet.

27.07.20 17:32
1

3087 Postings, 5089 Tage allavista@Hamburch, kommt...

Mit Gartner hat man wohl auch angebandelt....

Gartner and SNP: Effectively Optimizing Costs in Mergers and Acquisitions, IT Integration
 

27.07.20 17:38

3087 Postings, 5089 Tage allavistaIn der Präsentation, hat man auch schön

unter strong partner Network     accenture und Deloitte     prominent stehen....


Denke zur Zeit laufen die Partnergespräche auf Hochtouren. Hier sollten dieses Jahr noch n  paar Prominente Namen auftauchen. Kann sich eigentlich keiner leisten, so große Vorteile dem Kunden vorzuenhalten. Zumal der technische Ansatz in Zeiten Corona, nochmal immense Vorteile bringt....

Wir stehen hier noch ganz am Anfang, haben aber jetzt schon die Strukturen für den Roll out stehen...  

27.07.20 17:48
3

2017 Postings, 1749 Tage unratgeberHamburch

Das war bei Hypoport auch so bis 2015 der Markt aufmerksam wurde. Ich freue mich, auf SNP "noch rechtzeitig davor" aufmerksam gemacht worden zu sein. Danke an AF :-)

Wenn (gemeint: falls) wir in 5 Jahren irgendwo bei 250 - 400 stehen, hat es sich schon gelohnt ein early bird gewesen zu sein :-)  

28.07.20 15:15
4

3777 Postings, 4083 Tage AngelaF.@unratgeber

Das mit den Kooperationen erinnert mich stark an die Entwicklung bei Finmas/Genopace.
Auch da hat es eine (gefühlte) Ewigkeit gedauert, bis die beiden Plattformen angenommen wurden. Auch da hat RS gesagt, es ist nicht die Frage ob Finmas/Genopace von den Banken und Sparkassen genutzt wird, sondern wann. :)

Manche Dinge brauchen einfach Zeit, um ins Rollen zu kommen. So auch hier bei SNP. Das Schöne daran ... so, wie damals mit jeder Bank/Sparkasse, die auf Genopace/Finmas gewechselt ist, sich der Druck auf die "noch Nichtnutzer" erhöht hat - so erhöht sich mit jeder Kooperation die SNP  vereinbart, der Druck auf die Firmen, die der SNP-Software noch keine Beachtung schenken.

Ab einem gewissen Zeitpunkt, kann das dann (wie auch bei Finmas und Genopace mit ihrem extremen Zulauf die letzten Quartale) zu einem "Selbstläufer" werden.

Einfach die Anteile festhalten und der Sache die Zeit geben, die es braucht.  

28.07.20 15:45
5

231 Postings, 862 Tage JesseLcovid-19

wird uns noch lange beschäftigen. Im Grunde beschleunigt die Krise längst fällige Veränderungen.
Der Beratermarkt steht vor tiefgreifenden Veränderungen. Kunden fordern flexiblere, schnellere, sichere und günstigere Methoden.

Aktuell werden keine 5% aller Transformationen softwarebasiert abgewickelt. In Zukunft wird es ohne Software nicht mehr funktionieren, die Überlegenheit in der ganzen Breite ist zu deutlich.

Sofern ist die aktuelle Krise für SNP die große Chance, den Standard deutlich schneller zu setzen. Jetzt schön auf dem Gas bleiben und keine verrückte Dinge tun.

Bin gespannt wie der Rollout gelingt und was für News in nächster Zeit aufschlagen.

 

31.07.20 10:43
1

195 Postings, 891 Tage BrokerPKKursanstieg

entgegen dem Gesamtmarkttrend entwickelt SNP eine bei beeindruckende relative Stärke - der Markt antizipiert langsam was zukünftig möglich ist an Potential bei SNP (55,50 EUR aktuell).  

31.07.20 10:54
1

3777 Postings, 4083 Tage AngelaF.El Gordo

Ja, sehr stark momentan. Der kleine "El Gordo" bei 55, wurde vorhin mit einer Einzelorder von ca. 8000 Stück beiseite geschoben. Jetzt noch den Widerstand im 56er Bereich überwinden, dann sollte das ATH ins Visier genommen werden können.

Vielleicht kommt in Kürze ja wieder mal eine News zu einer Koop.  

31.07.20 11:02
3

231 Postings, 862 Tage JesseLHandel

unglaublich stark, starke Nachfrage und kaum Abgeber.

Aktionärsstruktur scheint jetzt auch zu passen, nicht unwesentlicher Faktor für steigende Kurse.

Ja, Chart ab 56 frei, Deckel dürfte bald fliegen.

Wäre mal wieder Zeit für ne News-)  

31.07.20 11:26
2

593 Postings, 1485 Tage GaarySNP

Man muss festhalten: Die aus meiner Sicht stark verbesserte und sehr gute Präsentation der Roadshow zeigt Wirkung. Natürlich kann man ewig darüber diskutieren ob und welche institutionellen Investoren jetzt den Weg in die Aktie gefunden, aber das sieht alles schon sehr gut aus.

Wenn man es jetzt charttechnisch über die 56/56,6 schafft, ist der Weg frei. Fantasie sollte es genug geben und mal ganz ehrlich: Was sind denn aktuell die performanceorientierten Investmentalternativen? Hier und da noch ein E-Commerce Schnäppchen, ein paar übliche verdächtige deutsche Nebenwerte und Big Tech (aber bei denen sind nun auch alle überragenden Zahlen bekannt). Fühle mich derzeit jedenfalls auch mit einer größeren Position SNP im Depot sehr wohl.  

31.07.20 12:41

2787 Postings, 2491 Tage Benz1Gaary

Darf ich Dich was fragen, was ist für Dich größere Investition? Ist halt ein sehr dehnbarer Begriff. Für mich zählt zu der größeren Investition so ab 7000,00 Euros.  

31.07.20 13:16
2

593 Postings, 1485 Tage GaarySNP

@Benz1

Depotgrößen, Risikobewertungen etc. machen für mich nur Sinn in einer prozentualen Betrachtung und nach Aspekten der prozentualen Gewichtung. 7000 ? sind für ein Depot von 1 Mio ? natürlich keine große Position (0,7%), bei einem Depot von 100000 ? allerdings aus meiner Sicht eine schon größere Position (7%).

Unabhängig davon habe ich SNP in meinem Depot mit 6,8 % und in meinem Wikifolio mit 7,7 % gewichtet.  

03.08.20 14:05
1

3087 Postings, 5089 Tage allavistaTja, die Verkaufsseite ist ziemlich ausgedünnt

viel kommt da nicht.  Kaufdruck ist da

CC am Freitag wird spannend. Mal schaun ob wir dazu oder vorab auch ne News kriegen..

Bei den ganzen Verhandlungen müsste an sich mal wieder eine aufschlagen

Sieht richtig gut aus... Dazu heute mal endlich geregnet, danach kommt wieder Sonnenschein.
Da wir die Regenphase bei SNP schon hinter uns gelassen haben....

 

03.08.20 14:17
2

231 Postings, 862 Tage JesseLziemlich

unaufgeregt testet man die Hürde im Bereich 56/57.

Ruhige Hände haben das Kommando, die zittrigen hat es rausgespült.

Vorfreude auf das, was noch so alles kommt-)

 

03.08.20 14:48

273 Postings, 1559 Tage FritzBoxIch schnalle ab!

Was für ein mustergültiger Anstieg. Da kommt einfach nur Freude auf. Allen Investierten weiterhin Good Luck!  

03.08.20 17:14

2787 Postings, 2491 Tage Benz1Jaaaa

Klasse Sprung nach oben............  

03.08.20 17:18
1

273 Postings, 1559 Tage FritzBoxIm Grunde ist jetzt charttechnisch der Weg

nach oben frei. Erster Zwischenstopp Allzeit  

03.08.20 17:19

273 Postings, 1559 Tage FritzBox*Allzeithoch

05.08.20 11:57

231 Postings, 862 Tage JesseLVCM

erhöht die Shortposition. Gute Reise und viel Spaß beim Eindecken...-)

Voleon Capital Management LP
Datum der Position: 04.08.2020
Prozentsatz des ausgegebenen Aktienkapitals: 0,71 %  

05.08.20 14:18

2017 Postings, 1749 Tage unratgeberals Wirecard Geschundener

kann ich nur sagen: scheiß Leerverkäufer. Das gehört verboten ohne Wenn und Aber.  

05.08.20 14:36

3087 Postings, 5089 Tage allavista@unratgeber, wieso, die haben doch im Falle

Wirecard alles richtig gemacht und waren ein großes Warnzeichen.

Das Geld versickert und Bilanzen gefäscht hat Wirecard, nicht die Shorties.

Mittel- und langfristig entscheidet eh nur die operative Performance, so lange man sich da nicht vor Kurskapriolen verrückt machen lässt und auf den Stücken sitzen bleibt, passiert ja nix. Letztendlich muß jeder Leerverkäufer, die Aktien wieder zurückkaufen und beeinflusst somit nur temporär das Geschehen.

Manche sichern sich damit ja auch nur ab.. letzendlich ist auch egal.

Im Falle SNP, mit den ganzen Verhandlungen mit neuen Partnern und den aussichten, find ich das ganze äußerst Riskie. aber wie gesagt eigentlich egal...

Bin auf den CC gespannt...  

05.08.20 14:38

771 Postings, 7359 Tage königFluch oder Segen?

Leerverkäufer würde ich generell nicht überbewerten.
Mal gewinnen die, mal verlieren sie....

Auch bei Hypoport hat es vor einigen Jahren mal Blackrock mit einer kleinen Position versucht.
Da war ein mit quantitativen Daten prall gefüttertes Softwareprogamm der Meinung, es wäre Zeit zum shorten.....ging aber ähnlich schief, wie damals bei VW oder jüngst bei Tesla.
Selten haben die Leerverkäufer einen echten Wissensvorsprung, wie es z.b. bei Wirecard der Fall war.
In so einem Fall sind Leerverkäufer sogar nützlich und  können im Idealfall möglichen Fehlbewertungen Einhalt gebieten.  

05.08.20 14:48

231 Postings, 862 Tage JesseLwegen

mir kann er  sein Position weiter ausbauen-)

Momentum ist klar auf der Longseite. News können jederzeit aufschlagen, Verhandlungen mit möglichen Partner gibt es ja reichlich.....

Verkaufsdruck ist trotz KE und Anstieg nicht erkennbar, dazu ne News.....gute Reise und viel Spaß beim Eindecken-)

Größere Blöcke sind erstmal verteilt, starker und ruhiger Handel. Kurse machen News, oder?-))

 

05.08.20 14:57
1

12 Postings, 29 Tage OnceinalifetimeAufgabe Leerverkäufer

Die Aufgabe der Leerverkäufer ist es überwertete Aktien wieder auf den Boden der Tatsachen zurückzuholen. Ganz einfach. Jeder beschwert sich nur, wenn es rasant runter geht, aber wenn es hoch geht wird nur gejumbelt. Typisch. So kommt aber ein Gleichgewicht zustande, sonst würde es ja nur Mondkurse geben.  

05.08.20 15:03

3777 Postings, 4083 Tage AngelaF.Ist doch

für Longies eine perfekte Situation, wenn Leerverkäufer ihre Position erhöhen, ohne dass der Kurs stärker zurück geht.

Was leerverkauft wird, wird irgendwann auch wieder eingedeckt ... muss irgendwann wieder eingedeckt werden.  :)

 

05.08.20 15:08

231 Postings, 862 Tage JesseLeben,

er soll ruhig aufstocken-)

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
100 | 101 | 102 | 102  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben