Wirecard AG: Mobile Payment und Risikomanagement

Seite 422 von 425
neuester Beitrag: 25.07.20 00:09
eröffnet am: 03.03.16 14:31 von: Fred vom Ju. Anzahl Beiträge: 10619
neuester Beitrag: 25.07.20 00:09 von: Fred vom Ju. Leser gesamt: 1810794
davon Heute: 392
bewertet mit 32 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 420 | 421 |
| 423 | 424 | ... | 425  Weiter  

18.06.20 15:27

3489 Postings, 3790 Tage Fred vom Jupiter@ rikedberwhe

Ich würde nix mehr machen, raus aus der Aktie! Möglich, dass die nochmal sich verdoppelt, kann aber genauso gut sein, dass es einfach nur noch Richtung 0 geht. Das wäre jedenfalls der definitive Fahrplan, wenn ab übermorgen die Kredite gekündigt werden. Dann ist das Ding insolvent.  

18.06.20 15:30
2

1810 Postings, 347 Tage BioTradeWirecard

fuXa. Bezahlte Pusher glaube ich nicht. Wenn man sich komplett in ein Unternehmen verliebt hat und sich eine hohe Rendite bzw Gewinne erhofft, möchte man kritische Stimmen einfach nicht hören. Ich kann das schon nachvollziehen. Es gibt ja auch recht plumpe Pusher/Basher ... die einfach nur für schlechte Stimmung sorgen wollen. Wenn ein Dax-Unternehmen allerdings 3x hintereinander die 2019 Bilanzen verschiebt ... der KPMG Bericht auf Seite 20 deraert dilettanisches Vorgehen seitens Wirecard aufdeckt ... man Unterlagen einfach nicht herausgeben will und Unternehmen un Dubai einfach dicht machen..ohne Begründung... .... die Bafin dann noch zusätzlich wegen Marktmanipulation ermittelt ...spätestens dann sollte man hellhörig werden. Das hat nichts mit Bashing zutun, waren und sind Fakten. Niemand wollte davon irgendwas wissen. Stattdessen vertraut man einem Unternehmen welches man eigentlich überhaupt nicht kennt ... welches seit Jahres mit Vorwürfen konfrontiert wurde ... spätestens dann sollten bei einem gesunden Menschenverstand die Alarmglocken läuten ...
Ich hab ja gesagt ... wenn heute alles glatt läuft ... ein astreines und uneingeschränktes testat  von E&Y vorliegt ... kann man immer noch einsteigen .... geht aber kein Risiko ein. Dann hieß es heute im laufe des Vormittags .... ?!?! spätestens dann hätten wirklich alle Alarmglocken läuten müssen ...
Ich glaube wir haben erst die Spitze des Eisberges gesehen ... bin hier aber sowieso fertig.
Wirecard ist für mich durch. Vertrauen ist dahin.  

18.06.20 15:47

1810 Postings, 347 Tage BioTradeWirecard

Es gibt derzeit noch gute Trading-Möglichkeiten. Nur bitte auf eigenes Risiko.
Schaut euch mal Erdgas an (Henry Hub) und Kaffee .... vielleicht wäre da eine kleine Longspekulation
derzeit nicht verkehrt .... stehen beide komplett im Keller ...  

18.06.20 15:54

3489 Postings, 3790 Tage Fred vom JupiterKaffee

bin ich gestern fast rein, hab aber noch nix gemacht. (Future Sept.)...sieht aber interessant aus.
 

18.06.20 16:11

91 Postings, 122 Tage He3LySoo der Schlag

saß tief. Frag mich, ob der Captain Bio jetzt einen goldenen Stern von dem Minikohle oder wer diesen Kinderquatsch bald verliehen bekommt? Und sich einige Leute bei ihm entschuldigen. Bin ein Longie mit 10% Anteil von Depot. Hab, aber schon früh erkannt, dass Bio ein Fuchs ist und es mehrmals im Forum geschrieben...  

18.06.20 16:43
2

190 Postings, 464 Tage Bärenfalle123So meine Freunde...

Ich habe lange gebraucht, um mich zu fassen und das ganze erstmal gründlich zu verarbeiten. Das was heute passiert ist und vor allem wie Wirecard damit umgeht (Stichwort Kommunikation) ist unter aller Sau. Einfach nicht Dax würdig! Das Geschäftsmodell ist Dax fähig, aber dieser Vorstand und die IR/PR Abteilung ist einfach nur ein Witz. Butter bei der Fische, ich bin seit vielen Jahren in dieses Unternehmen investiert und habe bis heute morgen keine Sekunde an das Unternehmen gezweifelt, aber das heute war eine riesige Enttäuschung.


Deswegen mal eine kurze rationale Einordung wie die aktuelle Sachlage aussieht:

Ich habe mir den gesamtem KPMG Bericht heute erneut durchgelesen, da nirgendwo mehr Antworten auf unsere Fragen zu finden sind, als in diesem Bericht. Das muss man Wirecard schon lassen: Den kompletten Sonderbericht (KPMG) ohne große Änderungen zu veröffentlichen, ist schon sehr mutig, aber zugleich auch transparent.

Es gibt einen Absatz der die aktuelle Lage vermutlich am genausten erklärt und viele Fragen beantwortet: Siehe Screenshot - Leider kein copy + paste möglich

ES gibt 3 Treuhänder: TH1, TH2 und TH3. Dabei fällt der größte Anteils des Kapitals (>80%) auf TH1. E&Y hat sich vermutlich all die Jahre mit den reinen Saldenbestätigungen des TH1 zu Frieden gegeben. Es liegen jedoch keine Bankbestätigungen/Kontoauszüge für die Baken des TH1 vor. Dies hat KPMG bemängelt und damit E&Y indirekt gezwungen das in der Zukunft zu berücksichtigen. Siehe DGAP heute morgen: "Frühere erteilte Bestätigungen der Banken wurden vom Wirtschaftsprüfer nicht mehr anerkannt. "
Im Untersuchungszeitraum 2016-2018 betrug die Einzahlungen bei TH1 circa 1 Milliarde, bemängelt werden aktuell jedoch 1,8? Milliarde. Dies resultiert vermutlich hauptsächlich aus zusätzliche Einzahlungen aus dem GJ2019.

Zusammenfassend: Die 1.8 Milliarde ? wurden eingezahlt, jedoch ist nicht nachweisbar, ob dieses Geld wirklich auf der Bank des TH1 ankam, bzw. wo es ist.
Das was mich leider noch etwas stutzig macht, ist die Passage: "Da der TH1 [...] auf Anfragen von Wirecard nicht mehr reagiert". Bedeutet nicht unbedingt was gutes, passt auch zu der Aussage von Braun heute mittag: "[..] wir wurden betrogen". Widerspricht sich aber leider zu der anderen Aussage von Braun: "Wir stehen im Austausch mit dem vor Ort anwesenden Treuhänder."  
Angehängte Grafik:
kpmgtreuh.png (verkleinert auf 63%) vergrößern
kpmgtreuh.png

18.06.20 16:53
2

1810 Postings, 347 Tage BioTradeWirecard

Vielleicht bereue ich es ... aber ich bin tatsächlich bei 37.- wieder eingestiegen.  
Da läuft einiges schief bei Wirecard ......das Vertrauen ist erstmal komplett am Arsch ....aber der Umsatz stimmt nach wie vor. Nach langer Überlegung wieder rein. Hab aber vorher schon alles abgeschrieben. Reiner hochriskanter Zock! Keinerlei Handlungsempfehlung. Die Märkte übertreiben gerne mal ...
 

18.06.20 18:33

1245 Postings, 4243 Tage SchmengerWas für ein Beben ...

wer hätte das erwartet? Ich jedenfalls nicht.
Ist ja schon fast wie in einem Hollywood Thriller ...

Habe mir den Spuk jetzt den ganzen Tag angeschaut und am Ende des Tages meine eigenen persönlichen Schlüsse gezogen. An Vorsatz glaube ich nicht, eher vielleicht an Naivität. Der Vorstand scheint auf jeden Fall überfordert. Das kann man beheben. Die Chancen auf einen Wandel sind heute dramatisch gestiegen.

1. )
@BioTrade: Chapeau! Du hattest den richtigen Riecher. Davor ziehe ich meinen Hut.

2.)
Ich habe nochmal nachgekauft bei 39?.
Meine bisher kleine Position im Depot ( 6% ) wächst damit.  Mein Durchschnittspreis verbilligt sich auf 54?.

Das ist ( ausnahmsweise ) ein reiner Zock. Mein Gesamtdepot ist komfortabel im Plus. Die Gefahr für diese Position ist aus meiner Sicht eine Insolvenz. Daran mag ich nicht glauben. Bei allen anderen Optionen, wie schmerzlich sie auch sein mögen gehe ich aufgrund des intakten Geschäftsmodells, der Zuwachsraten und der Gewinne von einer langfristigen Erholung aus.

Ist ausdrücklich nicht zur Nachahmung empfohlen, nichts für schwache Nerven. Ich rechne mit der Möglichkeit eines Totalausfalls und werde die Papiere auch über mehrere Jahre liegen lassen.  

18.06.20 18:50

23 Postings, 213 Tage ron5968was für ein Beben....

vorher würde ich eher eine Übernahme für wahrscheinlich erachten!

Nach wie vor halte ich es für kontraproduktiv, dass keine Handelsaussetzug und keine LV-Verbote verhängt werden können.  

18.06.20 18:55
2

443 Postings, 490 Tage AnderbrueggeAch so, und da war ja noch

der Riedle-Report vom 22.5., der vermutlich viele Anleger in die Aktie gezogen hat mit folgendem Bild:

und den Erläuterungen, dass, ginge man davon aus das der Cash-Bestand anstatt 2,1 Mrd   "Null" wäre, hätte dies keinen fundamentalen Einfluss auf die Bewertung.

Einfach nochmal reinhören !!

https://www.youtube.com/watch?v=hr75XpXQq34  
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_2020-06-18_um_18.jpg (verkleinert auf 74%) vergrößern
bildschirmfoto_2020-06-18_um_18.jpg

18.06.20 18:59

200 Postings, 1164 Tage Kite98Slogan, immer noch auf der Startseite zu finden.

Neue Technologien für einen neuen Start. Warum digitale Unternehmen mit der aktuellen Situation besser zurechtkommen.

Entdecken Sie die Plattform der unbegrenzten Möglichkeiten


Hahaha  

18.06.20 19:22

77 Postings, 544 Tage Maxl05war jemand...

schon in so einer situation?

hinsichtlich einer Klage (denke mehrere partein haben hier versagt) sollte man seine Position besser halten und nicht handeln schon gar nicht kaufen oder ?  

18.06.20 22:23

278 Postings, 4212 Tage Finance123Wirecard nähert sich Buchwert



KBV > 1 = -
KBV = 1 = +/-
KBV < 1 = +  

18.06.20 22:59
1

144 Postings, 710 Tage MannixerDas ist nur noch peinlich

was Wirecard hier abliefert.
Nach der 3. Verschiebung der Zahlen im Mai damals auch noch die Aussage:

Der Konzern erwartet aber weiter ein uneingeschränktes Testat und keine wesentlichen Abweichungen zu den veröffentlichten vorläufigen Zahlen.

Und heute so ein Desaster bei der Veröffentlichung.
Laut dem Artikel dürften die Tage von Braun wohl gezählt sein anhand der Bedingungen für ein Verbleib:
1. Wirecard braucht das uneingeschränkte Testat von EY für seinen Jahresabschluss 2019
2. Der Bezahldienstleister darf sich keinen Ärger mit der Finanzaufsicht BaFin einfangen.
Zu 1.) Es gibt nicht mal einen neuen Termin nach der vierten Verschiebung der Zahlen. Unglaublich!
Zu 2.) Da gibts aber gewaltigen Ärger, der jetzt sogar noch zunimmt.
Das sieht übel aus.
Jetzt  steht wohl das ganze Asien Geschäft auf der Kippe !
Das Europa Geschäft scheint ja immerhin gut zu laufen, aber da ist die Marge wohl geringer.
Wenn Braun auch noch gehen müsste, dürfte es wohl zu einer Zerschlagung kommen und ein Big Player, vielleicht sogar Adyen  wird sich die Sahnehäubchen unter den Nagel reißen !
Die nächsten Wochen wird es wohl richtig turbulent in der Aktie .
Nach dem heutigen Kurssturz von über 60% geht die Zockerei erst richtig los.


https://www.onvista.de/news/...ung-an-bedingungen-geknuepft-363047155
 

18.06.20 23:09

3489 Postings, 3790 Tage Fred vom JupiterMorgen...

...müsste der Jahresbericht schon testiert veröffentlicht werden. Ist das nicht der Fall, droht Insolvenz, falls die Gläubiger Kredite bzw. Kreditlinien kündigen. Mindestens wäre aber der Handlungsspielraum derart begrenzt, dass auch die Planungen der weiteren Zukunft so nicht aufrecht erhalten werden könnten.

Wenn morgen tatsächlich etwas derartiges veröffentlicht wird, was dann "wasserdicht" wäre, könnte es wieder aufwärts gehen. Alles andere reicht nicht mehr, Wirecard steht das Wasser bis zum Hals, die heutigen Ereignisse sind außerdem symptomatisch für schlechtes Management in Bezug auf die PR. Auch das müsste definitiv behoben sein, bevor sich die Kurse wieder auf ein Niveau einpendeln könnten, das etwa dem zuletzt gesehenen entspricht.

Ich würde es ja jedem wünschen, dass z. B. mit einem kurzfristigen Anstieg Verluste begrenzt werden könnten, allerdings ist das ein riskantes Spiel, weil schon wegen der finanziellen Lage eine Insolvenz ebenfalls nicht auszuschließen ist.

Als seriöses Papier eines Dax-Konzerns kann man die Wirecard-Aktie jedenfalls derzeit nicht betrachten.  

19.06.20 03:58

254 Postings, 985 Tage kid7Immer wieder nur peinlich


Als Anleger der gefickt wurde (seit Monaten) soll das Video auf YT das einzige "Klärung" seitens Wirecard reichen? Ist das alles was ich mit meinen dreistelligen Verlusten verdiene?

DRECKSBUDE von jeder Seite!


 

19.06.20 04:01

254 Postings, 985 Tage kid7SORRY

....mit Vierstelligen Verlusten.

Ein Scheißvideo (sogar nicht veröffentlicht!, sic!) auf YT von einem DAX Konzern als "Beruhigung". Wo leben wir? Ernstes Unternehmen? Der Fris wird schneller gehen als er gekommen ist.

SO EINE SCHEIßE diese FIRMA  

19.06.20 08:12

911 Postings, 789 Tage m4758406zum Video

Hat er gut abgelesen, ich hätts nicht besser hinbekommen :)
Fries grinst, nicht mehr lange ...
Der Große hingegen weiss schon was im blüht.  

19.06.20 08:18
1

1810 Postings, 347 Tage BioTradeWirecard

Schaut man sich die Summen an, die bei Übernahmen der konkurrierenden aber wesentlich kleineren Zahlungsdienstleister bezahlt wurden, ist die aktuelle Marktkapitulasierung ein Witz. Ich spekuliere daher auf eine Übernahme durch die Konkurrenz.  Vielleicht war das auch immer das Ziel. Nicht nur Alipay steht in den Startlöchern. Trotzdem alles sehr spekulativ und riskant.  

19.06.20 11:11

730 Postings, 1410 Tage ThomasDB70Philippinen?????

"Wie zum Teufel kommt man auf die Philippinen????"

Vielleicht um den einzigen "Standortvorteil" zu nutzen: Korruption im privaten und öffentlichen Sektor

www.transparency.de/cpi/cpi-2016/cpi-ranking-2016/?L=0

Singapur: Platz 7
Deutschland: Platz 10
Hongkong: Platz 15
Philippinen: Platz 101 gleichauf mit Niger und hinter(!) Benin !!!!  

19.06.20 13:19

4538 Postings, 4170 Tage Diskussionskultur@Biotrade

In der seit Deinem Posting nochmals geschrumften MK stecken aber auch einige Extras: potentielle Schadensersatzklagen, Insolvenzrisiko, . . .

Der eben verkündete Abgang von Braun ist für mich allerdings eher ein Anzeichen, dass zumindest letztere vorerst einmal vermieden werden kann.  

19.06.20 13:41
3

3489 Postings, 3790 Tage Fred vom JupiterInsolvenz

Wäre ja nun auch eher unklug von den kredit gebenden Banken, die Kreditlinien direkt zu kündigen. Damit müssten rund 1,5 Mrd. abgeschrieben werden. Das machen Banken tendenziell ungern ;-)  

19.06.20 14:38
2

1810 Postings, 347 Tage BioTradeWirecard

Braun ist weg ...somit das Ziel der Leerverkäufer erreicht ... Weg frei für eine Übernahme? Warum sollten Banken Wirecard fallen lassen. Kredite abschreiben? Das Geschäft läuft ja weiter ...Umsatz/Expansion passen ja auch. Vertrauenskrise könnte man in den Griff bekommen. Braun / CFO als Sündenbock.
solange die Kunden jetzt nicht wegrennen. Könnte vielleicht die Wende sein. Fähige Leute müssen her. Nochmal ein paar Stücke bei 25 aufgesammelt.  Gehts in die Hose, auch egal. Reine Zockerposition.
Viel Glück allen.  
 

19.06.20 15:14

4538 Postings, 4170 Tage Diskussionskultur#10547

deshalb ja der Abgang, oder warum sonst?  

19.06.20 16:02

1810 Postings, 347 Tage BioTradeWirecard

Könnte mir gut vorstellen, dass die Leerverkäufer noch eine Insolvenz-Meldung verbreiten und kurzfristig für Panik zu sorgen ...  

Seite: Zurück 1 | ... | 420 | 421 |
| 423 | 424 | ... | 425  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben