SMI 11?154 0.7%  SPI 14?322 0.5%  Dow 33?821 -0.8%  DAX 15?174 0.3%  Euro 1.1029 0.1%  EStoxx50 3?974 0.9%  Gold 1?782 0.2%  Bitcoin 50?553 -2.2%  Dollar 0.9183 0.3%  Öl 65.8 -0.8% 

mbb

Seite 27 von 31
neuester Beitrag: 20.04.21 18:31
eröffnet am: 11.10.12 17:28 von: asdf Anzahl Beiträge: 751
neuester Beitrag: 20.04.21 18:31 von: Campari Ora. Leser gesamt: 273168
davon Heute: 289
bewertet mit 9 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 24 | 25 | 26 |
| 28 | 29 | 30 | ... | 31  Weiter  

18.02.21 18:09

104 Postings, 69 Tage Campari OrangeFord investiert in Köln Milliarde in Elektroauto

Ford ist neben VW auch Kunde bei MBB's Tochter Aumann. Das ist quasi um die Ecke von Beelen. Da müssten doch ein paar Aufträge für Aumann zu ergattern sein!

Fords erstes Elektroauto für die europäischen Massen soll in Köln gefertigt werden, ein zweites Modell steht auf dem Plan. Die Standortwahl sichert das Traditionswerk - und Milliardeneinnahmen für Partner Volkswagen.
 

19.02.21 14:03

104 Postings, 69 Tage Campari Orangeweitere gute Nachrichten aus der Automobilbranche

Daimler steigert durch strikte Kosten- und Ausgabendisziplin Konzerngewinn um 50% (ggü. Vj) auf 3,6 Mrd. ? - trotz Pandemie und größtem Umbruch aller Zeiten in der Autoindustrie. Man ist mit guter Bestellungslage ins neue Jahr gegangen. Daimler's CEO:  "Wir sind zuversichtlich, dass wir unsere positive Dynamik beibehalten können, wenn die Marktbedingungen so bleiben." Die Entwicklung macht Hoffnung in Zeiten, in denen die Nachrichten aus dem Automobilsektor vor allem Sorgen ausgelöst haben.

Das dürfte früher oder später auch den Autozulieferern zugutekommen. Daimler ist einer der größeren Kunden von MBB's Tochter Aumann.

Möglicherweise hatte MBB's CEO Dr. Nesemeier zuletzt schon eine Vorahnung. In der Company Presentation von MBB vom 4. Feb ist zu lesen "Aumann mit 60%+ E-Mobility-Aufträgen mit hervorragenden Aussichten auf Turnaround".


Für Daimler scheint die Corona-Pandemie weitgehend abgehakt. Nach einem Gewinnplus von 50 Prozent im vergangenen Jahr erhöht Vorstandschef Ola Källenius die Renditeziele.
 

21.02.21 14:42

104 Postings, 69 Tage Campari OrangeIsrael Studie: Beste Meldung seit Langem!

22.02.21 12:50

104 Postings, 69 Tage Campari OrangeIfo-Index steigt deutlich, auch unerwartet

Besonders deutlich zeigt sich der Anstieg im verarbeitenden Gewerbe. Je nach dem weiteren Verlauf der Pandemie und dem Erfolg der Impfungen könnte 2021 durchaus ein vielversprechendes Börsenjahr werden.
Das Wirtschaftsklima hellt sich deutlich auf. Nicht nur die deutsche Industrie blickt mit Optimismus in die Zukunft. Doch allzu große...
 

22.02.21 13:10

3318 Postings, 5348 Tage allavistaKurzfristig bleibt der Börsengang das Hauptthema

Platzierung und der Kursverlauf danach

Die nächsten 12 Monate dann, welche Aquisechancen man nutzen kann und zum Ende des Jahres sollte der Turnaround bei Aumann sichtbar sein Hanke dürfte wieder durch die Hotel/Gastro Öffnungen profitieren und delignit auch wieder auf Touren laufen. IT sowieso...  

22.02.21 20:49

104 Postings, 69 Tage Campari Orangeweltweite EV sales in 2020 + 43%

trotz Corona. Meine mich zu erinnern, dass in alten Aumann-Präsentationen von einer erwarteten durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 29% ausgegangen worden ist.



Ford Motor Company (NYSE: F) and General Motors Company (NYSE: GM) have both started off the year strong, seeing double-digit gains. GM stock rose 20% from where it started at the beginning of 2021. Ford stock saw similar movement, surging up 35% and then settling at around 23%. Both companies are li ...
 

23.02.21 13:37

3318 Postings, 5348 Tage allavistaJournalisten/Analysten... verwirrende Überschrift

MBB: Commerzbank stuft ab ? Aktie kracht unter Chart-Unterstützung

Commerzbank hat das rating von kaufen (vor dem Kursrücksetzer) auf halten zurückgestuft, dafür das Kursziel massiv erhöht von zuvor 105 auf 155 Euro. Wär sich darauf verlassen hätte...

Zudem monierte er die starke Abhängigkeit vom Erfolg der Beteiligung Vorwerk. Der mögliche Börsengang werde zum wichtigsten Ereignis im laufenden Jahr, so Wilkinson.
Tja ist ja nun mal so dieses Jahr, im Falle Vorwerk aber kein Nachteil.

Das schlimmste was passieren könnte, wär ne Verschiebung des Börsenganges wenn das Marktumfeld abkackkt, aber selbst da glaube ich könnte man das locker durchziehen, da man unahängig von kurzfristigen Konjinkturtrends läuft. Könnt natürlich ein wenig auf den erzielbaren Preis drücken.

Naja, bin mittelfristig drin und völlig tiefenentspannt..
Die gut gelaufenen Aktien der Beteiligungsgesellschaft MBB haben im heutigen Handel durch eine Abstufung der Commerzbank Stöcke zwischen die Beine bekommen und korrigieren stark nach unten. Die Anteilsscheine verloren 9,5 Prozent auf 123,50 Euro... Informationen rund um News & Analysen, Kurse, Ch ...
 

23.02.21 16:30

104 Postings, 69 Tage Campari Orangeschöner Artikel über Ölpreis-Entwicklung heute in

der FAZ. Höhere Ölpreise werden das Thema EVs und Energiewende beschleunigen. Das wird früher oder später einem Teil der Portfoliounternehmen von MBB zu Gute kommen.

@allavista: Ja, heute etwas verwirrende Meldung.

Die Comba hat aber schon recht, dass die Ergebnisse bei MBB stark durch Vorwerk geprägt sind (unabhängig ob ein Börsengang kommt; mir wäre ja lieber, wenn erstmal kein Börsengang kommt, zu viel Transparenz und mögliche Einblicke für Mitbewerber als auch Kunden, Lieferanten etc.). Und die Abhängigkeit wird zukünftig zunehmen, sollten die Zahlen aus dem kürzlich vorgestellten financial Outlook bzgl Vorwerk realisiert werden. Von daher wäre es umso wichtiger, dass Aumann endlich wieder auf Spur kommt. Dr. Nesemeier und MBB-Team sind sich mit Sicherheit der Thematiken bewusst. Von daher wird man sich nicht nur um das Wachstum von Vorwerk und den Turnaround von Aumann kümmern (um bsphaft die beiden größten Beteiligungen zu nennen), sondern auch gleichzeitig Ausschau nach neuen Targets zur erneuten Ausbalancierung des Unternehmensportfolios halten. Mit Sicherheit wird in diesem Jahr mit mindestens einer Akquisition zu rechnen sein (bei dem Cashberg).
Der Rohölpreis steigt – und mit ihm werden Benzin und Heizöl teurer. Steckt dahinter ein Superzyklus? Die amerikanische Investmentbank...
 

23.02.21 16:45

3318 Postings, 5348 Tage allavistaEVs sind momentan ja auch von

Lieferengpässen im Chipbereich getroffen. Lieferzeiten von 9 Monaten keine Seltenheit.

Daher kann die Anlaufkurve leicht hinken, was aber absehbar ist, ist ein massiver Trend.

Wurde zuletzt ja auch berichtet, daß Batteriepacks mit 1.000 km Reichweite schon 2022 realistisch sein sollen.

Sach mal alles über 600 km im Realen Umfeld wär der Durchbruch, schnellere Ladezeiten dazu. Die Technik von Aumann wird man jetzt verstärkt ordern müssen im Bereich EV mit einem starken Trend über viele Jahre. Das man in dem Bereich gut verdient, hat man ja in früheren Jahren schon gezeigt. Optimierungen jetzt wo es nicht so läuft, werden sich ebenso hinterher auszahlen.

Das Wirtschaftsumfeld wird die nächsten 1-2 Jahre ideal für Aquisen.

Mit Aktien von Vorwerk, kann man als Käufer langfristig nix verkehrt machen.. ESG etc. werden treiben..  

23.02.21 17:37
1

104 Postings, 69 Tage Campari OrangeDas sieht ganz nach IPO von Vorwerk aus / gestrige

Bekanntmachung im Handelsregister unter Vorwerk Group SE (siehe unternehmensregister.de unter Vorwerk Group SE).

"Amtsgericht Tostedt Aktenzeichen: HRB 208170 Bekannt gemacht am: 22.02.2021 19:00 Uhr

Die in () gesetzten Angaben der Geschäftsanschrift und des Unternehmensgegenstandes erfolgen ohne Gewähr.

Veränderungen

22.02.2021


HRB 208170: Friedrich Vorwerk Group SE, Tostedt, Niedersachsenstr. 19-21, 21255 Tostedt. Die Hauptversammlung vom 10.02.2021 hat die Erhöhung des Grundkapitals um 14.880.000 EUR und die Änderung der §§ 2 (Gegenstand des Unternehmens), 4 (Grundkapital und Aktien), 6 (Anzahl, Bestellung, Abberufung und Vergütung der Vorstandsmitglieder), 11 (Aufgaben und Befugnisse des Aufsichtsrates), 14 (Einberufung von Sitzungen und Vertagung), 15 (Beschlussfassung des Aufsichtsrates), 20 (Ort und Einberufung der Hauptversammlung), 21 (Recht zur Teilnahme an der Hauptversammlung), 23 (Vorsitz der Hauptversammlung) und § 26 (Gründung und Kapitalerhöhungen) beschlossen. Es handelt sich um eine Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln. Die Hauptversammlung vom 10.02.2021 hat die Schaffung eines genehmigten Kapitals sowie die Änderung der Satzung in § 4 (Grundkapital) beschlossen. Neues Grundkapital: 18.000.000,00 EUR. Der Vorstand ist durch Beschluss der Hauptversammlung vom 10.02.2021 ermächtigt, mit Zustimmung des Aufsichtsrates das Grundkapital bis zum 09.02.2026 gegen Bar- und/ oder Sacheinlagen einmal oder mehrmals um insgesamt bis zu 9.000.000 EUR zu erhöhen wobei das Bezugsrecht der Aktionäre ausgeschlossen werden kann (Genehmigtes Kapital 2021/I)."
 

23.02.21 22:44

386 Postings, 266 Tage moneymakerzzztoller Fund!

d.h. wir kennen schon das Emissionsvolumen (9 Mio. stück maximal) und damit auch den anteil der altaktionäre (9/9+18). fehlt nur noch der Preis pro Aktie :)  

23.02.21 22:45

386 Postings, 266 Tage moneymakerzzzwas wir nicht kennen

ist wie viel stand heute mbb hält und wie viel die anderen eigner (also wer wie viel der KE eingezahlt hat)  

24.02.21 06:17
1

104 Postings, 69 Tage Campari Orange@moneymakerz

Wer Stand heute wieviel an der Vorwerk Group SE hält ist bekannt. Das ist aus der Company-Presentation vom 11.Feb bekannt. Es läßt sich aber auch aus einem Organigramm entnehmen, das immer recht aktuell ist und auf der website von MBB zu finden ist.

MBB hält 66,67% und Herr Torben Kleinfeld (CEO) hält über seine Beteiligungsgesellschaft ALX 33,33%. Faktisch sind die Beteiligungsverhältnisse MBB 60%, "Torben Kleinfeld" 30% und Irene Vorwerk (Witwe des Firmengründers) 10%. Verweise hierzu auf älteres Posting #628.

Das auf der HV am 10. Feb 21 seitens der Aktionäre (sprich MBB und ALX) beschlossene genehmigte  Kapital (2021/I) in Höhe von bis max. 9 Mio. ? ist ein sogenannter Vorratsbeschluß. Das wird in der Regel oft so gemacht, um nicht öfters die Voraussetzungen für eine KE schaffen bzw. ändern zu müssen. Somit ist man in der Lage bis Feb 2026 evtl. mehrere KE durchzuführen und muss diesbezüglich nicht immer eine HV einberufen und abhalten. Bei HVs sind immer Fristen zu beachten, das ist sehr aufwendig (formell) gerade auch wenn man als Unternehmen an der Börse ist und immer mit Kosten verbunden. Ein sog. Vorratsbeschluß schafft somit eine gewisse Flexibilität.

Was wir nicht wissen (sollte der IPO tatsächlich kommen) ist wann? und zu welchen Konditionen?

Eine weitere wichtige Formalie ist die Erstellung eines Wertpapierprospektes (i. d. R. sehr umfangreiches Dokument, meistens über 200 Seiten), das der Zustimmung der Bafin bedarf. Wie weit MBB / Vorwerk hier ist, dürfte als  Außenstehender schwer abschätzbar sein? Vielleicht ist hier in den nächsten 2 - 3 Wochen etwas zu hören.

Konditionen: interessant ist natürlich, wieviel neue Aktien durch KE ausgegeben werden. Meine persönliche heutige Schätzung ist 10-15%. Und zu welchem Preis? Hier ist zu verweisen auf mehrere ältere Beiträge, weiter oben im Thread.

Es dürfte davon auszugehen sein, dass die mögliche KE im Wege des Bookbuilding abläuft.

Bin echt gespannt zu welcher Bookbuilding-Spanne und wieviel Prozent verwässert werden.



 

24.02.21 12:44

8 Postings, 56 Tage MadHeartNeue Aktien

Hallo.
Bin noch ganz frisch (hier).  Und gleich eine Frage. Werden die neuen Aktien nur Institutionellen angeboten oder auch dem gewöhnlichen Anleger? Und wie komm ich da dran?
Danke.  

24.02.21 13:03

3318 Postings, 5348 Tage allavistaGehe von aus, dass es nur Instis angeboten wird

Musst dann warten bis Sie notiert sind..

Warten wirs ab. Hauptsache zu einem guten Kurs, dann profitieren wir sofort davon..  

24.02.21 13:36

104 Postings, 69 Tage Campari Orange@MadHeart

Erfahrungsgemäß dürften die Aktien über das normalerweise öffentliche Bezugsangebot (Wertpapierprospekt) auch Privatanlegern angeboten werden.

Im Regelfall werden Aktien bei einem IPO nicht nur Institutionellen angeboten. Oft entscheidet das public gehende Unternehmen zusammen mit den konsortialführenden Banken, welche Quoten für bestimmte Anlegergruppen (z.B. Privatanleger, institutionelle Anleger, ausländische Anleger oder auch bisherige MBB-Aktionäre etc.) zur Verfügung gestellt werden. Da das Emissionsvolumen sich bestimmt im dreistelligen Mio. ?-Bereich bewegen wird, dürfte die Quote für Privatanleger nicht so hoch sein.

Mit Sicherheit wurde auch in den letzten Wochen zusammen mit den Konsortialbanken bereits eruiert in welcher Größenordnung Interesse bei einzelnen Institutionellen vorhanden ist. Vllt gibt es hier bereits auch schon Zeichnungszusagen. Das Thema Energiewende in wessen Herz sich Vorwerk unmittelbar befindet ist hochspannend. Ein direkt vergleichbares Unternehmen zu Vorwerk (nahezu mit dem selben Geschäftsmodell), welches bereits börsengelistet ist, gibt es am Kapitalmarkt meines Wissens noch nicht. Das Interesse an Vorwerk-Aktien dürfte hoch bis sehr hoch sein. Eine deutliche Überzeichnung würde mich nicht überraschen.  

26.02.21 10:47

104 Postings, 69 Tage Campari OrangeElektrooffensive von Audi / das Thema nimmt bei

den traditionellen Automobilherstellern weiter Fahrt auf.

So langsam müßte Aumann mit vorläufigen Zahlen zu 2020 und dem Ausblick für 2021 rauskommen. Seit dem Börsengang im März 2017 lagen diese Veröffentlichungen in den letzten 3 Jahren zwischen dem 22. Feb und 3. März

https://www.businessinsider.de/wirtschaft/...-coole-autos-werden-das/  

26.02.21 11:07

104 Postings, 69 Tage Campari Orangesteigende Aktienkultur in Deutschland

26.02.21 20:12

104 Postings, 69 Tage Campari OrangeKBA: PKW mit reinem Elektroantrieb in 2020 + 206%

ggü. Vorjahr in Deutschland. "Die E-Mobilität ist in der Mitte der mobilen Gesellschaft angekommen. Positive Nutzererfahrungen verlässliche Technologien und ein wachsendes Angebot erleichtern den Umstieg in die E-Mobilität. Bei einem anhaltenden Zulassungstrend der Fahrzeuge mit elektrischen Antrieben von rund 22 Prozent wie im letzten Quartal 2020, kann das von der Bundesregierung formulierte Ziel von 7 bis 10 Millionen zugelassenen Elektrofahrzeugen in Deutschland bis zum Jahr 2030 erreicht werden?, so KBA-Präsident Damm.

Aufstockung der Förderung für Wallboxes durch den Bund um weitere 100 Mio. ?.

http://www.finanztreff.de/news/...stationen-fuer-e-autos-auf/23686678


Flensburg, 6. Januar 2021. Die E-Mobilität hat sich in Deutschland im Jahr 2020 trotz eines rund zwanzig prozentigen Rückgangs der Zulassungszahlen im Jahr der COVID 19-Pandemie stärker durchgesetzt als jemals zuvor. Alternative Antriebe (batterieelektrisch, Hybrid, Plug-In, Brennstoffzelle, Gas, Was ...
 

27.02.21 13:50

104 Postings, 69 Tage Campari OrangeWettbewerbssituation zu Vorwerk?

Haben wir hier im Thread zufällig jemand, der sich in den Branchen in denen Vorwerk unterwegs ist auskennt oder vllt sogar arbeitet bzw. Berührungspunkte hat? Könnte Dieser*e bitte einen Überblick geben und sich dabei an den untenstehenden Fragen orientieren?

Habe selbst ein wenig gegoogled. Das Wettbewerbsumfeld scheint sehr fragmentiert, mit vielen kleineren und regionalen Bauunternehmen, die im Hoch- und Tiefbau unterwegs sind  und  die einen Teil der Leistungen anbieten. Aber nicht dieses umfassende Leistungsspektrum wie Vorwerk. Es gibt wohl eine Handvoll größere Player (Max Streicher GmbH & Co KG aA, Johann Bunte Bauunternehmung GmbH und Co. KG, PPS Pipeline Systems GmbH als TG der HABAU Group, Anton Meyer GmbH & Co KG). Des weiteren die großen Baukonzerne wie Bilfinger, Hochtief, Strabag, die auch Teile des Leistungsspektrums wie z. Bsp. den Rohrleitungsbau im Portfolio haben dürften.

Auf einen eins zu eins vergleichbaren Wettbewerber von Vorwerk bin ich bisher nicht gestoßen.

Hätte hier gerne folgende Informationen:

- wer sind die großen Mitbewerber hier in Deutschland bzw. zu Deutschland angrenzenden Ländern? Bitte nennen.
- Sind diese mit dem gleichen Geschäftsmodell unterwegs? Wenn nein, wo liegen die Unterschiede?

Danke!  

27.02.21 18:46

386 Postings, 266 Tage moneymakerzzzwürde die MBB IR

genau das fragen. die sollten den markt kennen...  

01.03.21 08:50

104 Postings, 69 Tage Campari Orange1. kleinere Akquisition in 2021 für Vorwerk zur

Erweiterung des Leistungsspektrums.

Das hört sich sehr gut an und das dürfte nicht der letzte Erwerb in diesem Jahr sein!!

 

01.03.21 09:13

95 Postings, 677 Tage HaZweiAkquisition

Die Ad-Hoc schreibt, dass die gekaufte Firma ein Patent auf die Technik angemeldet hätte. Der Kauf wäre noch wertvoller, wenn die Technik letztlich auch weltweit patentierte würde. Passend ist der Kauf aber sicherlich.  

01.03.21 11:25

104 Postings, 69 Tage Campari OrangeAumann dürfte profitieren

01.03.21 12:18

386 Postings, 266 Tage moneymakerzzz@hazwei

wo steht was von Patent? sehe da nur Infos zum UN + MA aber nix zu patenten. wobei mbb sicher gerne Geld für ein globales Patent zur verfügung stellt (so es denn notwendig ist überhaupt)  

Seite: Zurück 1 | ... | 24 | 25 | 26 |
| 28 | 29 | 30 | ... | 31  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben