SMI 10'391.1 -0.8%  SPI 13'317 -0.7%  Dow 29'927 -1.2%  DAX 12'471 -0.4%  Euro 0.9703 -0.1%  EStoxx50 3'433 -0.4%  Gold 1'714 -0.2%  Bitcoin 19'849 0.3%  Dollar 0.9907 0.8%  Öl 94.8 1.1% 

Varta (WKN: A0TGJ5) wieder "geladen"

Seite 1 von 674
neuester Beitrag: 06.10.22 18:27
eröffnet am: 26.11.16 12:04 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 16833
neuester Beitrag: 06.10.22 18:27 von: sg-1 Leser gesamt: 4278425
davon Heute: 1438
bewertet mit 35 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
672 | 673 | 674 | 674  Weiter  

26.11.16 12:04
35

32621 Postings, 6427 Tage BackhandSmashVarta (WKN: A0TGJ5) wieder "geladen"

Der Batterie-Hersteller Varta strebt Finanzkreisen zufolge zurück an die Börse.

Der Name Varta ist eine Abkürzung für „Vertrieb, Aufladung und Reparatur transportabler Akkumulatoren“. Die Quandts hatten den Batteriekonzern 2002 zerschlagen.

jetzt soll es ein Comeback geben !

bis zum  29.11.16 kann gezeichnet werden.
Start am 02.12.16
Preis: 9,00 - 12,50
Kurse zur Zeit: 11,70 € - 11,89 €  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
672 | 673 | 674 | 674  Weiter  
16807 Postings ausgeblendet.

04.10.22 15:35
1

2543 Postings, 5520 Tage rotsUnd noch

Geschäften a) Beschreibung des Finanzinstruments, Art des Instruments, Kennung
      Art:     Aktie
     ISIN: DE000A0TGJ55§
b) Art des Geschäfts
Verkauf: Erläuterung: Der gegenständliche Verkauf ist Teil eines am 23.9.2022 über ein Kreditinstitut beauftragten Paketverkaufs.
c) Preis(e) und Volumen
  Preis(e)   Volumen§
37.4188 EUR 14967520.00 EUR
d) Aggregierte Informationen
     Preis§Aggregiertes Volumen
37.4188 EUR 14967520.00 EUR
e) Datum des Geschäfts
26.09.2022; UTC+2
f) Ort des Geschäfts
Außerhalb eines Handelsplatzes
04.10.2022 CET/CEST Die EQS Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate  

04.10.22 15:36

2375 Postings, 836 Tage slim_nesbit@Kadek

Ich habe noch nie verstanden, wieso Kleinanleger immer gegen Trend, gegen die Aufassung der Fachpresse, gegen das Kursbild oder gar gegen die Zentralbanken handeln wollen.
Es ist nicht wichtig, wieviel Prozent der Appleakkus exakt von Varta kommen. Es wurde in diesem Thread immer gg. dieses Klumpenrisiko angeschrieben. Es wurde primitiv über Analysten hergezogen. Warum? Weil man glaubt, besonders helle zu sein oder sich einen Vorsprung verschaffen kann, wenn man gegen den Strom handelt?
Es ist nicht wichtig, wieviel Varta an Apple liefert, wenn Apple jederzeit Vartas Finanzplan kippen kann. Allein die Möglichkeit reicht. Black Mama ist wahrscheinlich schon raus, und er war der erste der die Dinger aufgesägt hatte und nun posthum recht bekommt. Es steht im Handelsblatt und damit ist es an Varta sich den Kopf zu zerbrechen und nicht Aufgabe des Anlegers.  

04.10.22 15:43
1

33 Postings, 2150 Tage FINMAYVerkauf & Kauf

Es ist doch so, wenn jemand verkauft, dann kauft auch jemand ? Die Frage ist wer ?  

04.10.22 16:58

1925 Postings, 574 Tage HöllieEs ist schon richtig

daß es egal ist, wieviel Prozent der Appleakkus exakt von Varta kommen. Die Frage ist bzw. war, ob überhaupt andere Anbieter in den Airpods stecken.

Wenn es auch im Handelsblatt stand , scheint es wahr zu sein. Und das sind keine guten Aussichten. Konkurrenz belebt nicht nur das Geschäft, es drückt oft leider auch auf die Margen.

Unklar ist allerdings immer noch, was Apple zu weniger guten Akkus treiben könnte. Oder gar dazu, die Airpods mit krass unterschiedlichen Laufzeiten anzubieten. Das macht irgendwie keinen Sinn.  

04.10.22 21:59

678 Postings, 1750 Tage Grish.

Man sollte vielleicht auch im Hinterkopf haben, dass es von außen unmöglich ist ohne konkrete Aussagen die Beweggründe von z.B. Apple exakt zu bewerten. Da kann es tausend Gründe geben: Möglicherweise ist Varta nicht in der Lage sicher ausreichende Stückzahlen zu liefern oder die Akkus von Varta weisen bei längerem Gebrauch schneller Mängel oder einen Leistungsabfall auf oder, oder, oder....

Entscheidend ist, dass Varta mit dem zwischendurch hoch bewerteten Spekulationsgeschäft offenbar keine nennenswerte Fortschritte macht und gleichzeitig das Basis-Brot&Butter-Geschäft Konkurrenzdruck bekommt  oder möglicherweise sogar schon von Samsung in Beschlag genommen wurde. Sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen!  

05.10.22 00:13
1

127 Postings, 714 Tage Kadek@slim_nesbit Trend und Fachpresse

Der aktuelle Trend ist für langfristige Anleger ist eher unrelevant. Ich versuche nur in Dinge zu investieren, die ich einigermassen verstehe und auch selber für gut empfinde, zumindest soweit es sich bewerten lässt.

Die meiste Fachpresse versteht leider nix vom Fach. Habe schon soviel gelesen, was einfach nur blind wiedergegeben wurde und deswegen versuche ich die Fakten zu sortieren und zu recherchieren.

Ich halte es für sehr unwahrscheinlich, dass Apple buttoncells mit verschiedenen Lesitungen in ein und das selbe Produkt baut. Und wenn jetzt Apple auch keine Varta CP in den TWS mehr nutzt, sowie Samsung, Sony und Jabra, dann frage ich mich wo die Dinger überhaupt noch nennenswert verbaut werden. Das wiederspricht einigen Angaben die Varta gemacht hat.
 

05.10.22 09:22
1

340 Postings, 864 Tage MMM83@Kadek

Vielleicht war der Plan von Apple die Varta Batterie in die Pro 2 einzubauen. Varta konnte aber nicht sicherstellen das sie Menge auch geliefert werden kann. Lieferkettenprobleme, Krieg, Energiekriese Europa. Und man hat sich für Samsung entschieden und das Risiko nicht einzugehen. Daher auch der minimale Unterschied zwischen 3 und Pro 2. Glaube es ist nur eine halbe Stunde länger bei der Gesprächszeit und sonst gleich.  Vielleicht kündigt Apple  eine Pro+ 2 an mit einer längeren Laufzeit.

Nur eine Theorie mehr nicht.  

05.10.22 09:43
1

340 Postings, 864 Tage MMM83oder Apple

hat bewusst die Entscheidung für Samsung getroffen um zu zeigen dass sie nicht nur von einem Lieferanten abhängig sind. Da die Dual Source Strategie nicht funktionieren würde, wegen der unterschiedlichen Leistungen der Batterien  

05.10.22 10:33

2375 Postings, 836 Tage slim_nesbit@Kadek

Das liest sich für mich als wolltest Du gerne Stockpicking betreiben und glaubst, Du hättest einen Wert vor Dir, den zu analysieren Dir einen Vorsprung, einen Wissensvorsprung verschaffen könnte.

Klar kann man das versuchen, dazu benötigt man aber ein enormes Wissen mit betriebs- und volkswirtschaftlichem Hintergrund, Wissen um Wertpapieranalysen und im Falle von Varta auch noch ein bisschen Ingenieurwissen.
Unter der Voraussetzung, dass die notwendigen Informationen zugänglich oder bezahlbar (Analyse, market reports) sind, kann es dann evtl. klappen.

Im Regelfall kann der Kleinanleger maximal einen dieser Punkte halbwegs gut erfüllen. Alles andere geht schon in den Semiprofessionellen und professionellen Bereich.

Solange man sich kein Wissen um Wertpapiergeschäfte draufschaufelt, wird das nix.

Wer außer der Konzern selbst behauptet, dass er die beste Technologie hat? Apple sieht das anders, VW und Toyota auch.
Heißt übersetzt, Anleger die das, was in Fachpresse steht, simpel übernehmen und keine Zeit mit den Informationenzusammenklauben, interpretieren von Interviews und Kaffeesatzdeuterei vergeuden, ziehen performancetechnisch an Euch vorbei, weil sie sich einfach auf die Aktien konzentrieren, die einfacher zu bewerten sind.

Darüber hinaus gibt es bei jeder Rezession eine regelmäßige Reihenfolge, welche Branchen wann steigen.

Am Anfang  des Analysethread haben wir mal die realen und analysierten Wachstumszahlen der Branche eingebaut. So falsch war das gar nicht, denn genauso wachsen die anderen. Warum Varta das auf Dauer anders machen sollte, kann mit keiner erklären.  


 

05.10.22 14:00
1

127 Postings, 714 Tage Kadek@slim_nesbit Natürlich hast du recht

Wir alle haben fast immer nur einen kleinen Teil an Informationen und müssen aufgrund dieser häufig Entscheidungen treffen. Ich bin aber auch lange genug dabei, um selbst erfahren zu haben, dass Analysten und Presse häufig selbst keine Ahnung haben und ihre Kursziele nach dem aktuellen Trend anpassen. Ich meine kein Analyst hatte bisher ein Kursziel von 30€ bei Varta. Tesla hatten Sie damals alle schon Pleite gesehen und bei Adobe hatten alle den Daumen nach oben. Im Nachhinein wusste es natürlcih jeder vorher oder hat es geahnt. Aber klar kannst du dann das Geld bei der Bank parken und nix machen. Dann frisst es die Inflation auf. Ich selbst kaufe halt möglichst keine Aktien, deren Produkt ich nicht verstehe und von dem ich nicht überzeugt bin. Genauso wenig wie ich in ethisch oder ökologisch problematische Firmen investiere.

Bei Varta habe ich mich verschätzt und bin noch am Versuch das Ganze einzuordnen. Es sind noch zu viele Fragen offen.    

05.10.22 15:42

2375 Postings, 836 Tage slim_nesbitSiehst Du und genau das

ist nachparlieren. Diese Meinung ist nah bei den Konsumenten von den Käseblättern oder dieses Forums. Überall anders wird die Einschätzung von Analysten analysiert. Sachlich. Und auch fachlich.
Ich hab 30 Jahrel lang die Bezahlanalysen gelesen. Und bin froh, dass es sie gibt. Die Großen handeln auch meistens danach. Merkwürdig, oder?  

05.10.22 20:31
3

735 Postings, 717 Tage NutriaLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 06.10.22 13:37
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

06.10.22 09:22

1459 Postings, 5327 Tage S2RS2#16731 vom 29.09.

Sehr schade, dass sich meine Mutmaßung rund um Apple als Auslöser für die massiven Kursverluste mittlerweile bestätigt hat, bzw. sich die Situation sogar noch schlimmer darstellt sofern Apple künftig vornehmlich auf Samsung setzt. :(

Es ist nicht nur ein Privileg für Apple zu produzieren, sondern leider gehen damit auch gewisse Gefahren aus, sofern Apple gleichzeitig der Kunde mit den größten Volumina und Profitabilität ist, denn früher oder später kann Apple seine Marktstellung und Einkaufsmacht entsprechend ausnutzen - mit entsprechenden Konsequenzen für die betroffenen Zulieferer.
AMS Osram hatte es vor knapp 2 Jahren getroffen, nun war VARTA an der Reihe. :(
Gerne auch mal einen Blick auf Foxconn werfen, der Kurs des Apple Auftragsfertiges steht auch ziemlich unter Druck.  

06.10.22 09:53

685 Postings, 696 Tage sg-1@S2RS2

Stecken in den von SDI verwendeten Zellen Technologien von Vartas Coinpower?  

06.10.22 10:46

1196 Postings, 1389 Tage Naggamolah unser sg-1

Turbolader, ich dachte immer du kennst dich so gut aus mit Varta.  

06.10.22 11:52
1

127 Postings, 714 Tage Kadek@sg-1

Das glaube ich bei Samsung SDI eher weniger. Die Leistung ist auch mit 49 mAh nicht besonders hoch. Aber sicher weiß man das nicht.

Bei den Galaxy Buds von Samsung steckten nach Batterien von Varta später welche von Eve drin. Da gab es Patentverletzung und Varta hat den Streit gewonnen:
https://www.varta-ag.com/en/about-varta/news/...-in-favor-of-varta-ag

Das Schweigen von Varta ist allerdings insgesamt wenig hilfreich, um Klarheit zu bekommen. Denn mir fällt leider keine andere Produktneuerscheinung ein, bei der Varta beteiligt sein könnte und die den erhofften Boost für die 2te Jahreshälfte bringen sollte und dabei noch so ein Geheimnis draus machen müsste. Und ohne diesen Umsatz würde es dann erstmal wirklich nicht gut aussehen. Kann mir aber auch nicht vorstellen, dass es da keine Verträge vorab gab. Oder Apple nimmt erst mal ein paar Batterien ab, legt sie irgendwo hin und verlängert dann die Verträge nicht, was auch nicht toll wäre. Da kann man leider nur spekulieren.  

06.10.22 13:43

1429 Postings, 3985 Tage Bullenrideres

dürften in nächster Zeit weitere Gewinnwarnungen regnen, daher entweder short gehen auf indizes oder kohle trocken halten. meine Meinung und keine handlungsempfehlung  

06.10.22 14:57

852 Postings, 4266 Tage tanzvogelalles i.O. soweit, keine weiteren Verkäufe von M.T

Verkauf eines Aktienpakets der VARTA AG erfolgte längerfristig geplant und wurde vorschriftsgemäß durchgeführt

Reinach (pts017/03.10.2022/10:30) -

Die Montana Tech Components AG des österreichischen Unternehmers DDr. Michael Tojner hält (über die VGG AG) die Mehrheit an der VARTA AG. Nach dem Verkauf eines kleineren Aktienpakets in der vergangenen Woche kam es zu medialer Berichterstattung und Fehlinterpretationen dieser längerfristig geplanten Transaktion.

Die Montana Tech Components AG hat als Mehrheitseigentümerin der VARTA AG, der Aluflexpack AG sowie der Montana Aerospace AG mit Blick auf eine langfristige Beteiligungsstrategie entschieden, den Anteil an der VARTA AG geringfügig zu reduzieren, um damit die Liquidität für Wachstumsprojekte in den anderen Divisionen zu stärken.

Dies Veräußerung wurde vorschriftsgemäß durchgeführt und auch entsprechend gemeldet.

Die Montana Tech Components AG wird auch weiterhin die Mehrheit an den Unternehmen VARTA, Aluflexpack und Montana Aerospace halten. Eigentümer und CEO Michael Tojner verfolgt in seiner Industriegruppe seit Gründung im Jahr 2006 eine langfristige Wachstumsstrategie, mit dem Ausbau aller drei Divisions durch vor allem organisches Wachstum. Allein in den vergangenen fünf Jahren seit 2017 und auch während der Corona-Pandemie wurden in der Unternehmensgruppe insgesamt mehr als 1,6 Milliarden Euro investiert und über 4.000 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen.  

06.10.22 15:25

127 Postings, 714 Tage Kadek@tanzvogel Meldung find ich eher negativ

Das kam schon gestern oder vorgestern. Ich fand diese Nachricht aber eher negativ. Ich hatte gehofft, dass der Verkauf vielleicht an einen Autobauer ging, der sich an der V4Drive beteiligen will. Jetzt stellt sich die Frage, wer hat die gekauft? Zudem, was bedeutet längerfristig? Warum zu so einem niedrigen Kurs? Geringfügiger Posten war das auch nicht. Und dann Liquidität für Wachstumsprojekte in den anderen Divisionen stärken? Gerade jetzt wo es Varta für Wachstum und Vertrauen gebrauchen könnte.

 

06.10.22 15:29

852 Postings, 4266 Tage tanzvogelmal schauen ob ein D-Autobauer zugeschlagen hat

Grüße nach Stuttgart!


dass der Verkauf vielleicht an einen Autobauer ging, der sich an der V4Drive beteiligen will.  

06.10.22 16:55

340 Postings, 864 Tage MMM83wenn dann porsche

und die haben auch nicht die kompletten 3,9% abgenommen, sonst hätte eine Meldeschwellen-Meldung reinflattern müssen. Die 3,9% wurden in 4 Paketen außerbörslich zu unterschiedlichen Kursen veräußert.  

06.10.22 16:59

685 Postings, 696 Tage sg-1@MMM83

Das ausbleiben von Meldungen auch im bundesanzeiger ist auf jeden Fall interessant. Ich denke, der Bogen ist derzeit extrem gespannt  

06.10.22 17:00

340 Postings, 864 Tage MMM83hatte ich schon mal geschrieben

M.T. verkauft die letzten 3 Jahre ständig Pakete. Er braucht Kapital für die Aerospace-Sparte (Montana Aerospace AG). Sagte er in einem Interview 2019 oder 2020. Müsste ich nochmal raussuchen.

War jetzt eigentlich der blödeste Zeitpunkt soviele Aktien zu verkaufen. Wäre die letzten 2 Jahre immer besser gewesen. Aber da hatte er vermutlich keine Abnehmer für die Menge.  

06.10.22 17:03

340 Postings, 864 Tage MMM83@sg-1

mal sehen wann der nächste LV  anfängt einen Teil zu covern. Zwei haben schon angefangen am FR und MO. Am Freitag haben aber andere die Position noch ausgebaut.  

06.10.22 18:27

685 Postings, 696 Tage sg-1@MMM83

der Anstieg und die ausbleibenden Meldungen sind schon mal etwas, was man sich anschauen sollte (also die shortrate)

der Abbau von SIH von 1,58% auf 1,48% am Montag  war ganz sicher nicht für den hohen Anstieg verantwortlich.

 

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
672 | 673 | 674 | 674  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben