Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 1 von 10786
neuester Beitrag: 27.09.20 18:19
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 269633
neuester Beitrag: 27.09.20 18:19 von: Josemir Leser gesamt: 35662216
davon Heute: 18074
bewertet mit 261 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10784 | 10785 | 10786 | 10786  Weiter  

02.12.15 10:11
261

28348 Postings, 5687 Tage BackhandSmashSteinhoff International Holdings N.V.

Rechtsform Naamloze vennootschap
ISIN NL0011375019
Gründung 1. Juli 1964[1]
Sitz Amsterdam, Niederlande
Leitung Markus Jooste[2]
Mitarbeiter 91.000 (2014/15)[3]
Umsatz 134,868 Mrd. Rand (2014/15)[3]
Branche Einzelhandel/Möbelindustrie
Website steinhoffinternational.com

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Steinhoff_International_Holdings

Möbelhersteller und Möbelhändler bei uns gelistet,...

hm mal sehen was das wieder ist, kennt das jemand ?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10784 | 10785 | 10786 | 10786  Weiter  
269607 Postings ausgeblendet.

27.09.20 13:41

831 Postings, 451 Tage Investor GlobalSteinhoff

Wie ich sehe, haben wir immer noch den
Kindergartentag hier im Forum.
Kann man den Kurzen nicht mal neue Klamotten anziehen.

Aber wir wollen uns ja auf das wesentliche Beschränken.
Ich bin heute, nochmal über eine ältere Meldung gestolpert,
die mich noch mal nachdenklich gestimmt hat.


Corona durchkreuzt Steinhoffs IPO-Pläne für Pepco
12.03.20  _Von Sarah Backhaus _ finance-magazin

Steinhoff muss offenbar den IPO seiner ertragreichen Tochter Pepco
verschieben. Die Gründe: Das Coronavirus und der Ausfall eines
Managers. Der kriselnde Möbelhändler hätte das Geld gut für die
Sanierung gebrauchen können.

Das Coronavirus trifft auch den von Bilanzskandalen geplagten Möbelhändler
Steinhoff: Er muss offenbar den Börsengang der europäischen Pepco-Tochter
verschieben, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf
eine mit der Sache vertraute Personen. Ein Grund seien die hohen
Schwankungen an den Kapitalmärkten durch die Coronavirus-Pandemie.
Hinzu käme der krankheitsbedingte Ausfall eines Managers.
Laut Bloomberg handelt es sich um den CEO der Pepco-Group,
Andy Bond. Er soll explizit nicht an Covid-19, sondern einer anderen Erkrankung
leiden.

Steinhoff strebte mit dem IPO der europäischen Tochter, für den die Börsenplätze
London oder Warschau im Gespräch waren, eine Marktbewertung für Pepco von
4 Milliarden Euro an. JP Morgan und Goldman Sachs waren Bloomberg zufolge
als Bookrunner mandatiert.

Im Jahresverlauf soll es nun einen erneuten Anlauf geben.
Auch ein Verkauf der Discount-Bekleidungs- und Dekorationskette Pepco sei nicht
ausgeschlossen, heißt es bei Bloomberg.
https://www.finance-magazin.de/wirtschaft/...aene-fuer-pepco-2053931/


Nachdenklich in Bezug auf den angedachten Verkauf von Pepco.
Hier muss ich mir dann auch die Frage stellen. Was bleibt von der Holding über ?

Wir sanieren Erfolgreich, aber anscheinend nur für andere.

Gewisse Verkäufe, die wir getätigt haben, werden mit Kusshand begrüßt.
Andere vergrößern sich, weil wir es anscheinend nicht gebacken bekommen.

Riecht mir ein bisschen nach Ausverkauf.

Vielleicht habe ich aber auch nur die verkehrte Brille auf.  

27.09.20 13:46
1

1977 Postings, 2166 Tage SanjoSag mal Talisman

Was reitet dich eigentlich?
Du pisst  hier jeden an der einer positiven Nachricht irgend etwas abgewinnen möchte.
Also jetzt für alle hier:“Talisman ist Short und will nicht schon wieder ins Klo greifen.“ ok reicht das.
So und jetzt verkriech dich wieder in deine einsame, familienlose Junggesellen Bude.
P.S. Wollte eigentlich nicht mehr schreiben aber der Typ geht einem so was auf den Sack das musste sein.
Long und Plopp  

27.09.20 13:48

443 Postings, 102 Tage Lord TouretteSanjo

Welche positiven Nachrichten meinst du?  

27.09.20 13:53
1

1298 Postings, 3056 Tage klaus_2233ich weiss auch nicht..

... was anspruchsvoller als Leser ist. Dieses andauernde und ausdauernde Geschreibe von Talismann der scheinbar den kleinen Anleger "retten" will oder sonstige Hintergründe verfolgt oder ein "long und plopp" am Ende seines Textes hinzupacken.
Plopp... naja was soll man sagen, manchen werden sich schon von alleine von der Börse veranschieden, die hat eben auch die Eigenschaft das gewisse Intellektuelle Nachteile sich extrem schnell im Geldbeutel verdeutlichen. Für manche ist das einfach nichts aber ich habe ja Geduld, auch wenns mal 2 Jahre dauert.    

27.09.20 13:53

8 Postings, 1 Tag Rosesstrike@Investor

Wie immer die verkehrte Brille oder mal wieder arg beschlagen. Einfach mal einen Liter saure Milch mit Mr Steinhoff schlürfen, dann solltest Du wieder klarer sehen.  

27.09.20 14:01
1

2801 Postings, 898 Tage TalismannInvestor

?Riecht mir ein bisschen nach Ausverkauf­.?

Ein BISSCHEN?

Am Ende könnte, wie SCHON SO OFT gemutmaßt die LEERE Holding HÜLLE mit 0 Inhalt und 0,001? Kurs (man ist ja lernfähig) bleiben!
Keiner außer den paar Mitarbeitern bei der Holding verliert seinen Arbeitsplatz, da die Töchter nach Verkauf weiterleben!
Die Holding löst so weit es geht ihre Schulden ab, Wiese und Joste laufen weiter frei rum und der kleine (oder große, wie hier einige als Fake behaupten) Aktionär guckt in die Röhre!
Perfekte Inszenierung!
So und nicht anders zeigt es der Kurs, der immer Recht hat (hatten wir länger nicht)!
Gruß!
Talismann  

27.09.20 14:02
1

8 Postings, 1 Tag Rosesstrike@Talisman

Und was hast du davon?  

27.09.20 14:20
1

831 Postings, 451 Tage Investor GlobalRosesstrike : @Investor

#269613
" Wie immer die verkehrte Brille oder mal wieder arg beschlagen. "

Das einzige was mich an deiner Antwort stört ist das Wort " immer "

Da kannst du mir ja helfen wieder klar zu sehen.
Sollte unsere Führung Pepco mit Anhang wirklich komplett  verhökern.
Was bleibt für uns als Holding über, außer, das wir ca. 4 Milliarden weniger Schulden haben.
Stimmt ja so auch nicht. Sind ja noch die Gläubiger.

Dann mach doch mal eine Berechnung auf. Bin schon in Erwartungshaltung.
Zeig mal, was du so drauf hast.

Das ganze ist von mir nicht negativ gemeint, bin weiterhin investiert.
Stelle halt auch unbequeme Fragen.  

27.09.20 14:25
5

3362 Postings, 1012 Tage Manro123Als ob Pepco nur noch 4Mrd Wert ist

Da muss ich mal lachen. Wenn die weiter so wachsen bald über 6 Mrd.  

27.09.20 14:32

8 Postings, 1 Tag Rosesstrike@Investor

Mir völlig egal in welcher Haltung du dich gerade befindest. Gerechnet wird dann, wenn die Zeit dafür reif ist. Meine Empfehlung erneut an dich... Kipp dir einfach 2 Liter saure Milch in deinen Rachen, dann klappts ganz sicher auch wieder mit deinen Zählenverständnis ;)  

27.09.20 14:49

10 Postings, 99 Tage shiroccoWort zum Sonntag

Hallo zusammen,

es gibt eine Sache, die mich immer wieder daran erinnert, dass die Story hier gar nicht funktionieren kann.
Warum zur Hölle soll so vielen Idioten hier ein so riesiges Geschenk gemacht werden?
Ihr schreibt eine Scheiße zusammen, benehmt euch wie kleine Kinder und habt entweder zu wenig von eurern Eltern auf den Arsch bekommen
oder schlimmer noch zuviel...um im aller schlimmsten Fall nicht nur auf den Arsch....

Ihr seid echt peinlicher Abschaum und spiegelt bestens den niederen Teil unserer Gesellschaft dar.
Ich sprech hier definitiv nicht alle an und hoffe, dass sich die entsprechenden Personen korrekt angesprochen fühlen.
Ich bin selbst investiert und hoffe, dass der Kurs niemals mehr steigt in allen anderen Fällen ist

Life ein Bitch und fickt dich wenn du damit nicht rechnest.

Deppenpack !

Viele Grüße und nicht vergessen Fresse halten.

(fühlt sich gar nicht so schlecht an, eurer niveau - ich steig mit ein :-D)  

27.09.20 14:52

5938 Postings, 940 Tage STElNHOFFScirocco

Eher Opel Manta, oder?  

27.09.20 15:05

5938 Postings, 940 Tage STElNHOFFVor Corona

Hatten wir mit der Ipo Ankündigung 12 Cent, Da war Conforama noch nicht erledigt, Pepco hat noch mehr Läden aufgemacht, Der Lockdown hat Steinhoff Weniger belastet als andere Branchen, Und einen zweiten Lockdown in der Form wird es eh nicht geben. Angebot an die Kläger steht, Also, Erstes Zwischenziel 12 Cent.  

27.09.20 15:10

5938 Postings, 940 Tage STElNHOFFUnd

Wenn man schon das Bedürfnis hat, Herum zu zicken, Dann bitte mit etwas mehr Niveau.
Man kann tatsächlich vom lesen
Die Augen -Krätze bekommen.
 

27.09.20 15:44
2

2715 Postings, 5694 Tage manhamDer Kurs steht da

wo er steht doch nur, weil es scheibchenweise klar wird, bzw nicht anders vermittelt wird, dass  das
Eigenkapital inzwischen nicht mehr positiv ist, sondern ins Negative gerutscht ist.

Wobei mir persönlich nicht klar ist, welche Summe (positiv oder negativ) es darstellt.
Dieser Umstand ist in der mangelnden Kommunikation des Vorstandes zu suchen.

Wir wissen immer noch nicht, wie sich die vielen Verkäufe (zuletzt Conforama) auf das EK auswirken wird.

Stattdessen der Hinweis, Details unterliegen der Verschwiegenheit der Vertragspartner.
Wäre es nicht möglich zu sagen, der Verkauf von ......... wird sich positiv / negativ auf die Bilanz der Holding  auswirken.  Aber nichts dergleichen, wir können nur mutmaß en.

Und gerade dieses mutmaßen  bringt Ângste und läßt den Kurs durchrutschen.

Ganz schlechtes Kursmanagement. Insofern war es völlig ok, dem Vorstand keine Boni zu gewähren.  

27.09.20 15:57

8 Postings, 1 Tag Rosesstrike@manham

Du vergisst die Herren Gläubiger und die Fondsgesellschaften die hier Aktien verleihen um Kasse zu machen. Dadurch sinkt der Kurs. Die wissen natürlich ganz genau wie es um Steinhoff bestellt ist, von daher können Sie das auch in aller Gelassenheit machen. Der normale Sparkassenberater sieht auch, wie viel Schulden ein Kreditnehmer noch auf seinem Haus hat. So, und da Banken Geld verdienen wollen/müssen ( was auch immer) , verleihen sie halt Aktien und kassieren schön Gebühren dafür. Das sie dabei halt auch die Aktien der Kleinanleger verleihen sollte auch jedem klar sein. Nur deshalb steht der Kurs auch da wo er steht. Demnach sind die Gläubiger hier natürlich bevorteiligt und steuern Kurs sowie das mediale drum herum. Noch Fragen?  

27.09.20 16:06

2254 Postings, 1227 Tage gewinnnichtverlustAktien verleihen

Also ich habe alle meine gekauften Aktien zum Verkauf angeboten, die meisten davon zu utopischen Kursen.

Werden meine Aktien auch verliehen?

Meine eigenen Aktien werden verwendet, um den Kurs zu drücken.

Klingt eigenartig, aber könnte doch glatt so sein.

Was heute alles möglich ist, obwohl die Aktien mein Eigentum sind.

Da kann ich dem Markt als treuer Aktionär die verfügbare Aktienanzahl ja gar Beeinflussen.  

27.09.20 16:44
1

5938 Postings, 940 Tage STElNHOFFDer Kurs

Kann von mir aus gedrückt werden wie er will, Habe noch genug Pulver zum Nachlegen.  

27.09.20 16:46

5938 Postings, 940 Tage STElNHOFFNur zur Info

Falls irgendwelche LV sich hier schlau machen möchten.  

27.09.20 17:33
1

443 Postings, 102 Tage Lord TouretteSteinhoff

Bis zur Null kannst du natürlich nachlegen abermals kommt danach,ein neuer Pennystock?
Kaufe dir doch lieber einen Auerochsen von der Kohle.  

27.09.20 17:43

2801 Postings, 898 Tage TalismannExtremer

Wochenendhandel bei L&S! Die reißen sich die Aktien förmlich aus den Händen! Kein Wunder, bei den guten Nachrichten, die hier für Morgen suggeriert wurden!
Leere Homepage!
Leere Management Versprechungen!
Leeres Konto!
Schönen Abend!
Talismann
 

27.09.20 17:48

831 Postings, 451 Tage Investor GlobalRosesstrike : @Investor

269618
" Mir völlig egal in welcher Haltung du dich gerade befindest. Gerechnet
wird dann, wenn die Zeit dafür reif ist. Meine Empfehlung erneut an dich...
Kipp dir einfach 2 Liter saure Milch in deinen Rachen, dann klappts ganz
sicher auch wieder mit deinen Zählenverständnis ;) "

Das du nicht der Hellste im Forum bist beweißt du bereits mit deiner Antwort.

#269624
" Du vergisst die Herren Gläubiger und die Fondsgesellschaften die hier
Aktien verleihen um Kasse zu machen. "

Einfach nur bull shit.  

27.09.20 18:01

47 Postings, 48 Tage navloverPositiver Unsinn?

ehe ich diesen negativen Quatsch von Talismann (der nicht einmal seinen Namen richtig schreiben kann), dem kranken Tourette und Konsorten lese, schaue ich mich lieber in anderen Foren um. Vielleicht wird da ja auch Unsinn geschrieben, aber wenigstens mit positivem Tenor:

I challange you all on this forum to take a view on where will the share price settle once claims are settled?
My call R2.90 that is were it was when CW decided to sue SNH.
Comon guys put your money were your mouth is!!!!
What will be the share prce once there is a vaccine for COVID?
My take over R12 after claims settlement.
And yes I see R25  still on the horizon!!!  

27.09.20 18:04
2

4289 Postings, 683 Tage Dirty JackLust auf schwere Kost?

Zum 25.09.2020 wurden von den unten genannten Poundlandgesellschaften die 2019-er Bilanzen eingestellt.

Alles altes Zeug wird man denken.

Pustekuchen, denn dort steht in allen Bilanzen folgender Abschnitt:

?Prlncipal activity and business review
The principal activity of the Company is that of an investment holding Company. The Management have determined to close the company during 2020, accordingly the financial statements have been prepared on a basis other than going concern.?

?Hauptaktivität und Geschäftsrückblick

Die Haupttätigkeit der Gesellschaft ist die einer Investment-Holdinggesellschaft. Die Unternehmensleitung hat beschlossen, das Unternehmen im Laufe des Jahres 2020 zu schließen, dementsprechend wurden die Jahresabschlüsse auf einer anderen Grundlage als der der Fortführung des Unternehmens erstellt.?

Diese Gesellschaften hatten in 2019 bereits einen Verlustausgleich durch Herabsetzung der Kapitalreserve durchgeführt und verfügten zum 30.09.2019 dann über das unten aufgeführte Rest-EK.

Die Geschäftsaufgabe dürfte dann in einer 2020 durchzuführenden Liquidation münden, wobei von dem 2019-er EK sich noch leichte Abzüge ergeben dürften (Liquidationskosten und eventuelle weitere bilanzielle Zuschreibungen oder Abzüge und Steuern).

Hier mal die Gesellschaften aus GB mit ihrem EK zum Bilanzstichtag:

Poundland UK and Europe Ltd: EK: 139.497.000 GBP

Poundland Group Ltd.: EK: 138.710.000 GBP

Poundland Group Holdings Ltd.: EK: 121.467.000 GBP

Poundland Holdings Ltd.: EK: 121.523.000 GBP


https://beta.companieshouse.gov.uk/search?q=Poundland

Muttergesellschaft: Poundland Uk And Europe Limited-PEU (TRE) Ltd (Pepco-Refinanzierung)

Selbiges Prinzip der Wertfreisetzung durch Liquidation wird auch in den österreichischen Investment-und Holdinggesellschaften der Genesis-Gruppe und wahrscheinlich auch anderen AT-Gesellschaften angewandt:

In 2020 in Liquidation:

Genesis Investment Alpha GmbH: EK: 649.944.091,58 ?

Genesis Investment Beta GmbH: EK: -408.383,22 ?

https://auszug.at/direktkauf

Genesis in die Suche eingeben, da steht die Liquidationsnotiz. 

Fließen die Poundland Liquidationserträge über die PEU (TRE) Ltd. in die Schuldentilgung der Pepco Refinanzierung, so stehen die Genesiserträge aus den Liquidationen nach Ablauf des Sperrjahres (12 Monate ab Gläubigeraufruf) der Muttergesellschaft Genesis Investment Holding GmbH zu.

Diese Genesis Investment Holding GmbH steht mit einer Verpflichtung zur Rückzahlung ihres Anteiles bis 31.12.2021 von 2.295.711.834,85 ? im English Security Agreement der SEAG.

https://beta.companieshouse.gov.uk/company/...MBb5mrzd94gKJhtXY-AJirQ

(Schedule 2)

Also wäre der überschüssige Ertrag aus den Liquidationen als Tilgungsbeitrag für die externen Schulden anzusetzen.

Insbesondere die Genesis Investment Alpha GmbH ist hierbei interessant.

Deren Wertberichtigungen erfolgten in 2018 und bezogen sich auf nichteinbringbare Forderungen ggü. verbundenen Unternehmen in Höhe von 594.815.099,00 ?.

Dazu dann in der 2019-er:

"Der bereits wertberichtigte Restbetrag der ausstehenden Forderungen gegenüber verbundenen Unternehmen wurde innerhalb des Geschäftsjahres beglichen, wodurch ein Ertrag aus der Auflösung der Wertberichtigung iHv EUR 642.704.093,37 realisiert wurde.

Die Gesellschaft weist Eigenkapital in Höhe von EUR 649.944.091,58 (Vorjahr: EUR 1.244.677.627,64) aus."

Ein realisierter ?Restbetrag? der im Rahmen des 2020-er Liquidationsverfahrens noch kleinere Änderungen erfahren wird, aber am Ende der Sperrzeit an den Gesellschafter, die Genesis Investment Holding GmbH, fließt.

Diese wiederum hat bis zum 31.12.2021 im Rahmen des English Security Agreements ihre 2,3 Mrd ? zu begleichen.

Die Liquidationserlöse aus ihren Tochtergesellschaften werden ihr dabei helfen.

Bis Ende 2021 werden wohl noch einige alte Investment- und Holdinggesellschaften, die im Rahmen der Umstrukturierung und Verschlankung nicht mehr benötigt werden, nach durchgeführtem Verlustausgleich in die Liquidation gehen.

TdK kennt sie bereits ;-)

 

27.09.20 18:19

1717 Postings, 513 Tage JosemirSuper Dirty

da wird ja einiges frei an Tilgungspotential..Leider erst Ende 2021, aber das hilft enorm und gibt Sicherheit..Vielen Dank fürs Teilen..
Long.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
10784 | 10785 | 10786 | 10786  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben