SMI 11?141 0.1%  SPI 14?340 0.3%  Dow 34?328 -0.2%  DAX 15?401 0.0%  Euro 1.0963 -0.1%  EStoxx50 4?011 0.1%  Gold 1?872 0.3%  Bitcoin 39?526 0.6%  Dollar 0.8971 -0.6%  Öl 69.8 0.3% 

WENG FINE ART (518160) Geld mit Kunst...

Seite 1 von 190
neuester Beitrag: 18.05.21 13:57
eröffnet am: 11.04.12 11:36 von: Lalla-KR Anzahl Beiträge: 4743
neuester Beitrag: 18.05.21 13:57 von: CEOWengFi. Leser gesamt: 499836
davon Heute: 941
bewertet mit 2 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
188 | 189 | 190 | 190  Weiter  

11.04.12 11:36
2

17 Postings, 4585 Tage Lalla-KRWENG FINE ART (518160) Geld mit Kunst...

Diese Aktie sollte man im Auge behalten, denn die Entwickung kann sich sehen lassen!  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
188 | 189 | 190 | 190  Weiter  
4717 Postings ausgeblendet.

13.05.21 22:27
5

436 Postings, 293 Tage moneymakerzzzWFA ins Handelsblatt/Börsenzeitung!

wär ich ein Journalist würd ich ne Story schreiben. am besten im vergleich zu den Delistingabzockern wie Rocket/Centrotec oder Selbstbedienungsläden wie Artnet.

Wir hatten bisher wirklich ungewöhnliche Akti(e)onen: ceo verzichtet auf Divi für Kleinaktionäre, freiwilliges Rückkaufangebot im Delisting an Verkaufswillige zu fairem Preis, freiwilliges Angebot ArtXX zu kaufen (hätt ich aber auch gemacht); Marktstabilisierung bei Aktionär mit Kapitalbedarf; Abgabe UNTER Marktpreis; Sonderzeichnung ArtXX zu 6 Euro; Sachdivi ArtXX - hab ich was vergessen? ach ja, transparente Infos im Forum und auf der HV, Einsatz bei den Banken für korrekte Steuerabrechnung, evtl. dann noch Zeichnungsvorrecht bei ArtXX Börsengang. Also Aktionärsfreundlicher geht es doch nicht! und alles neben dem Job als CEO. Wow!  

14.05.21 01:31

1483 Postings, 1031 Tage CEOWengFineArtMoneymaker

Vielen Dank für dieAnerkennung !  

14.05.21 08:30

1483 Postings, 1031 Tage CEOWengFineArt@ Investor xy

Ich bin unterwegs und weiß nicht, ob es noch freie Plätze gibt. Einfach probieren.

Orders bitte an Bolz@Wengfineart.com senden. Wir schauen dann am Montag was wir machen können.  

14.05.21 12:13

5189 Postings, 4787 Tage simplifyArtnet AG

Artnet Kurs zieht wieder brutal an. Vorstand Pabst hat eine Dividende angekündigt. Als Ankeraktionär dann ein Geldsegen für die Weng Fine Art AG.  

14.05.21 12:18

84 Postings, 176 Tage Spinnfischersimplify

wow!! da muss man sich fragen wo das geld denn herkommt bzw. inwieweit man vor herrn weng ""schon"" einknickt!!  Sp.  

14.05.21 12:31

84 Postings, 176 Tage Spinnfischersimplify

bin ich da ein wenig auf dich reingefallen, mein freund??
pabst kann sich vorstellen eine dividende auszuschütten (irgendwann!!) du schreibst "" hat angekündigt"" , oder!?! nichts für ungut, ruhe bewahren... Sp.  

14.05.21 13:18

2171 Postings, 784 Tage RoothomKunst heute

Topthema beim manager magazin. Gleich mehrere Artikel - allerdings alle kostenpflichtig.  

14.05.21 14:41
5

1483 Postings, 1031 Tage CEOWengFineArtArtnet

Jacob Pabst versteht wohl nicht viel von Bilanzrecht - denn sonst wüsste er, dass er erst den Bilanzverlust in der Größenordnung von 50 Mio. EUR tilgen muss bevor er an eine Dividende denken kann. Dafür muss er erst einmal 50 Mio. Gewinn nach Steuern machen oder eine Kapitalherabsetzung vornehmen, die ohne uns gar nicht machbar ist.

Mein Kommentar: Best Case ?dummes Pusher-Geschwätz? von Jacob Pabst ...  

14.05.21 15:31
1

84 Postings, 176 Tage Spinnfischerartnet - div.geschwätz

hallöchen herr weng, danke, ich hatte hier ja schon die frage gestellt wo denn das geld überhaupt herkommen soll, aber was sie hier schreiben setzt dem ganzen artnet-zirkus wiedermal die krone auf!! und so jemand ist vorstand = das ist ja peinlich bis dort hinaus!! dieses leicht anbiedernde gesabbel betreffs ihrer person im interview ist auch nicht sauber, denn nicht nur hier weiß doch mittlerweile jeder wie die familie pabst zu ihnen und ""unserer"" wfa steht = ebenso peinlich!! gönnen sie sich bitte ein wochenende ohne wirtschaftszirkus, herr weng, mal entspannen! Sp.    

14.05.21 16:26
1

5189 Postings, 4787 Tage simplifyArtnetbeteiligung

https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...-nichts-1030303203


Zum taktuellem Kurs ist allein  die Artnetbeteiligung 16,2 Millionen Euro wert.

Ja die Dividende hat Pabst nur in Aussicht gestellt, was aufgrund des hohen Verlustvortrages gar nicht möglich ist. Oben nochmals der Link zum Interview.

 

15.05.21 09:29

44 Postings, 1552 Tage Prof_Bsimplify

Danke für den Link zu Boerse Online: Das Interview ist echt witzig. ;-)  

15.05.21 12:26
1

5189 Postings, 4787 Tage simplifyBlockchaintechnologie

Die Blockchain steht erst am Anfang und es gibt immer mehr Anwendungen in der realen Wirtschaft, die weit über den Bitcoin hinausgehen.

Ich bin froh, dass unser CEO keinerlei Berührungsängste zu dieser neuen Technology hat und sogar ein Vorreiter ist. Ist außergewöhnlich, da eine Weng Fine Art ja nicht aus der IT Branche kommt.



Bisher hat Herr Weng  ja in diversen Interviews, Artikeln und in seinen Reden auf den HVs die Meinung vertreten, dass in der Kunstbranche der Zeitfaktor keine Rolle spielt. Sprich es gewinnt nicht derjenige, der  am schnellsten  ist, sondern derjenige der das richtige Timing hat und erkennt wann der Markt aufnahmebereit ist.


Bezogen auf die Faktualisierung, Tokenisierung und NFTs ist der Markt nun aufnahmebereit. Jetzt sehe ich den Zeitfaktor schon als entscheidend. Jetzt gewinnt der, der am schnellsten ist, der First Mover. Auch in Bezug auf die Plattform, auf der die Kunsttokens gehandelt werden.

Ohne dass ich Werbung machen möchte gibt es jetzt auch ein erstes Blockmagazin, wo die realen Anwendungen der Blockchain besprochen werden. Hier wird auch explizit auf die Tochter peaq der Advanced Blockchain AG eingegangen, die ich als idealen Partner für die Weng Fine Art AG betrachte.

Hier der Link dazu:

https://blockmagazin.de/

 

16.05.21 11:48
1

84 Postings, 176 Tage Spinnfischersim...

fast alles schön und gut und vom prinzip her treffend formuliert, mit der schnelligkeit hab ich aber meine zweifel und bedenken, so wie es auch mit herrn pabst dividendenaussage ein schnellschuss war, gell!!  wie dürfen keinesfalls vergessen wo jetzt die große kompetenz bei herrn weng, herrn röhl und den wfa-beschäftigten liegt und jeder sprung ins haifischbecken der blockchainanwendungen muss sehr genau überlegt werden, lieber simplify!! du weißt genau, dass das umfeld um peaq ein etwas anderes metier als die seriösität im normalen kunstmarkt innehat, oder (!?), denke, dass herr weng hier sowieso als absolut erste priorität auf den tatsächlicheng gewinn=ertrag für uns alle schauen wird!! Sp.  

16.05.21 14:20
1

1483 Postings, 1031 Tage CEOWengFineArtSpinfischer

Wir wollen, wie immer, möglichst alles mit Bedacht umsetzen. Das bedeutet aber nicht, dass es langsam vorangeht!  

16.05.21 14:23
2

1483 Postings, 1031 Tage CEOWengFineArtFriends & Family Programm

Wir werden Aufträge noch bis Montag 24.00 Uhr (statt heute 24.00 Uhr) annehmen, da das eine oder andere per Post avisiert, aber noch nicht eingegangen ist und bei dem einen oder anderen Rückfragen noch heute Rückfragen beantwortet werden mussten.

Wir liegen bereits über 70.000 Aktien, die geordert wurden und müssen noch darüber nachdenken, wie wir mit dieser unerwarteten Situation umgehen. Aber das ist ja jetzt eher ein Luxusproblem ...

Wir werden hierzu im Laufe der Woche eine Meldung machen.  

17.05.21 11:11
1

244 Postings, 790 Tage jerobeammasterworks

Die Seite www.masterworks.io sollte man sich einmal ansehen. Interessantes Konzept und es würde mich nicht wundern wenn WFA etwas ähnliches planen würde (oder evtl. eine Kooperation?).
Sie arbeiten ähnlich wie WFA mit eigenem Geld im Einkauf, verbriefen die Werke und machen Sie "handelbar". Nach eigenen Angaben schon dreistellige Millionensummen.  

17.05.21 14:29
2

271 Postings, 966 Tage Schweinezuechter@jerobeam

Ja, das Konzept ist interessant. Einzig die rechtliche Ausgestaltung erschließt sich noch nicht so recht: Offensichtlich hat man dort für jedes Kunstwerk eine eigene Gesellschaft gegründet (Masterworks 0xy LLC). Je nach formellen Anforderungen mag sich das bei millionenschweren Objekten lohnen ... bei Objekten im vier- bis fünfstelligen Euro-Bereich u.U. nicht mehr. Hier kommt es darauf an, wie bzw. wo der Rahmen des Ganzen günstig genug ist, so etwas auch "im kleineren Rahmen" umzusetzen ...!?  

17.05.21 15:59
1

84 Postings, 176 Tage Spinnfischererstes quartal

soeben artnet mit starken zahlen (gewinne?), da kann man sich bei der wfa/artxx wohl auf einiges gefasst machen - vermute nicht negativ!! Sp.  

17.05.21 17:47
5

1483 Postings, 1031 Tage CEOWengFineArtArtnet

Bei Veröffentlichungen von Artnet muss man immer vorsichtig sein. Die berichten -ähnlich wie NAGA- nur ausschnittsweise und exklusiv nur von dem, was gut läuft. Und zum Gewinn sagt man üblicherweise gar nichts. Offensichtlich scheint es beim Geschäft mit der Datenbank, mit der Galerieplattform und im Anzeigengeschäft nicht so gut zu laufen - sonst hätte man längst etwas dazu gehört. Und ob außer der Familie Neuendorf jemand von Mehreinnahmen profitiert - das muss man erst einmal sehen!

Aber man erkennt an den vorgelegten Zahlen zumindest, dass es dem Kunsthandel und dem Kunstauktionsgeschäft in 2022 nicht ganz so schlecht geht ...  

17.05.21 20:10
2

436 Postings, 293 Tage moneymakerzzzAktuelle Zahlen

Bisher haben wir ja nur viel von den Entwicklungen/Plänen gehört. Aber wenn ich es nicht übersehen habe stand in den PMs nix zum aktuellen Jahr. Weder ArtXX noch WFA. Auch sonst kein Satz wie "sind gut ins 1.Quartal gestartet"  o.ä. bei den Zahlen. Wann wird es denn hier mal Infos geben?  

18.05.21 10:31
3

1483 Postings, 1031 Tage CEOWengFineArtmoneymaker

Wir sind wieder in "normalen Zeiten" und werden daher auch zum normalen Rhythmus zu unseren  Geschäftszahlen berichten: https://wengfineart.com/investor-relations/finanzkalender.

"Wasserstandsmeldungen" erscheinen mir in diesem Jahr unnötig und Prognosen vermeide ich, weil ich kein Hellseher bin und die Dynamik derzeit zu stark ist, um realistische Vorhersagen machen zu können. Daher kommunizieren wir derzeit rein faktenbasiert, was ich so schon in der HV im Dezember angekündigt hatte.

Um den aktuellen Kunstmarkt und unsere Zahlen muss sich niemand Sorgen machen, aber viel wichtiger sind im Moment die zukunftsgerichteten Entscheidungen, denn der Kunstmarkt befindet sich mitten in einer starken Transition. Wir arbeiten daran, dass wir auch in dieser Phase vorne bleiben werden.  

18.05.21 12:03

84 Postings, 176 Tage Spinnfischerherrn weng, erbitte aufklärung

hallöchen, haben sie gestern laut insider.-meldung aus dem bestand der ag zu 25 euros 20.000 wfaaktien übernommen, um das f&f programm besser bedienen zu können, danke herr weng!! Sp.    

18.05.21 13:34
1

5189 Postings, 4787 Tage simplifyKunstmarkt die Jahrhundertchance

Der Kunstmarkt vermischt sich mit dem Finanzmarkt. Das sind nie dagewesene Umwälzungen.  Die  potentielle Käuferschicht kann sich vertausendfachen. Jetzt kann durch die Tokenisierung Kunst wie ein ganz normales Wertpapier gehandelt werden.

Der Kuchen wird größer und neu verteilt.  

18.05.21 13:53
1

1483 Postings, 1031 Tage CEOWengFineArt@Spinnfischer

Ich darf der WFA AG natürlich keine Aktien abkaufen. Aber ich kann jederzeit von anderen Aktionären außerbörslich Stücke kaufen wie ich es auch schon im Januar gemacht habe.

Zum "Friends & Partner Programm" wird es morgen eine Meldung geben.  

18.05.21 13:57

1483 Postings, 1031 Tage CEOWengFineArtP.S.

Ich kann nicht "jederzeit" Aktien außerbörslich kaufen sondern natürlich nur dann, wenn ich nicht in einer "Closed Periode" bin, bzw. nicht dann, wenn ich durch Insiderinformationen vom Handel temporär ausgeschlossen bin.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
188 | 189 | 190 | 190  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben