WENG FINE ART (518160) Geld mit Kunst...

Seite 115 von 133
neuester Beitrag: 24.09.20 19:46
eröffnet am: 11.04.12 11:36 von: Lalla-KR Anzahl Beiträge: 3314
neuester Beitrag: 24.09.20 19:46 von: Roothom Leser gesamt: 282527
davon Heute: 84
bewertet mit 1 Stern

Seite: Zurück 1 | ... | 113 | 114 |
| 116 | 117 | ... | 133  Weiter  

29.07.20 10:11
1

4784 Postings, 4552 Tage simplifyEntwicklung

War wie bei Hypoport, die ist auch Jahre lang zwischen 8 -10? rumgedümpelt und dann kam die Kursexplosion, wo der Kurs in wenigen Jahren auf 400? hochspaziert ist.

Sowohl eine Explosion der unternehmerischen Entwicklung und als Folge eine Kursexplosion des Kurses.

nirac du siehst man muss seine Chancen nur erkennen. Man kann sich aber natürlich auch in Kleinkriege verzetteln.  

29.07.20 13:23
1

4784 Postings, 4552 Tage simplifyEntwicklung

Ganz allgemein gesprochen. Es gibt immer wieder Aktiengesellschaften wo die Gewinne über Jahre stagnieren und dann kommt der Durchbruch und die Gewinne gehen steil nach oben.

Bei so Gesellschaften muss man beim Einstieg einfach das richtige Timing haben.

Ich hatte sowas schon erlebt bei der Aktie Hypoport.  

29.07.20 23:14
2

4784 Postings, 4552 Tage simplifyEntwicklung

Offensichtlich ist halt, dass man im Editionsgeschäft einen deutlichen Sprung nach vorne gemacht hat. Hier hat man exorbitant Marktanteile dazu gewonnen.  

30.07.20 06:50
1

156 Postings, 555 Tage jerobeamnirac2020

Wenn Hr. Weng etwas zu Naga schreibt, dann beantworte dass doch bitte dort, besprecht das dort, und lass uns hier damit in Frieden.
Ob Naga Abzocke, Luftblase oder was auch immer ist interessiert die WFA-Aktionäre nur äußert periphär.  

30.07.20 09:23
1

1009 Postings, 796 Tage CEOWengFineArtJerobeam

Zu den NAGA-Betrügereien werde ich natürlich weiterhin nur im NAGA-Board schreiben, zumal ich ausschließlich privat über NAGA schreibe.

Lediglich bei der ?Weng Fine Art? bin ich als ?CEO? unterwegs.

Leider wollen die MODS keine zwei Nicknames für den beruflichen und den privaten Teil. Ist ein weiterer Konstruktionsfehler dieser Boards ...  

30.07.20 09:29

1009 Postings, 796 Tage CEOWengFineArt@Ahorncan

Die Aktionärsstruktur hast Du richtig kommuniziert. Es war bisher nicht unsere Absicht, eine möglichst liquide Aktie an den Markt zu bringen - sonst wären wir gleich in den regulierten Markt eingestiegen. Alles zu seiner Zeit.

Im Übrigen: Unser Free Float ist immerhin dreimal höher als der von NAGA (10 % nach deren Angaben).

Daneben muss man auch berücksichtigen, dass es in der WFA-Aktie wenig Trader gibt, zumal ich immer darauf hinweise, dass man eine Investition in WFA-Aktien langfristig sehen sollte. Wer beim Listing im Mai 2018 dabei war, liegt jedenfalls jetzt 100 % im Plus. Dazu die Dividenden. Ist sicher keine schlechte Rendite ...

 

30.07.20 11:51

175 Postings, 653 Tage Kronos01@Herr Weng,

was mich interessieren würde ist, warum sich die Hauptversammlung und die testierte Konzernbilanz sowie der Einzelabschluss für 2019 auf Dezember verschoben hat. Die Daten dafür sollten ja längst vorliegen. Wenn man diese veröffentlichen würde könnte man sicher dem einen oder anderen Basher hier (und leider auch im WO Forum) die Argumente entziehen.

Lg  

30.07.20 16:54

156 Postings, 555 Tage jerobeamDezember

wer hat denn was von Dezember gesagt, auf der Webseite steht Q4 (was natürlich auch Dezember sein KÖNNTE).  

30.07.20 17:33

156 Postings, 555 Tage jerobeamArtnet, put-option

Hallo Herr Weng,

könnten Sie uns etwas näher erläutern, was es mit der Put-Option in der Stimmrechtsmitteilung von Artnet auf sich hat?
https://www.dgap.de/dgap/News/pvr/...iten-verbreitung/?newsID=1377497
 

31.07.20 09:36
1

10 Postings, 57 Tage MorgenrotLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 01.08.20 19:23
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

31.07.20 09:56
7

156 Postings, 555 Tage jerobeamlustig

Danke für diesen humorvollen Beitrag. Ich habe sehr gelacht, wahrscheinlich wie alle hier die sich mit WFA schon lange beschäftigen und gut auskennen.  

31.07.20 10:04

4784 Postings, 4552 Tage simplifyMorgenröte

Ein alter Bekannter kann es nicht lassen und ist mit seinem ersten Posting zurück.

Hater gibt es hier genug. Die muss man sich erst verdienen. Insoweit ein Kompliment.  

31.07.20 10:32

111 Postings, 849 Tage Master Magnolia....

31.07.20 10:57
1

10 Postings, 57 Tage MorgenrotLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 01.08.20 19:25
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

31.07.20 11:09

111 Postings, 849 Tage Master Magnoliadoch

nur Ahorncan...  

31.07.20 11:15

156 Postings, 555 Tage jerobeamhm

und warum löschst du dich nicht selber? Fragen über Fragen...  

31.07.20 11:19
1

10 Postings, 57 Tage MorgenrotLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 01.08.20 19:26
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer
Kommentar: Doppel ID

 

 

31.07.20 11:40

10 Postings, 57 Tage MorgenrotLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 01.08.20 19:26
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer
Kommentar: Doppel ID

 

 

31.07.20 11:47
1

10 Postings, 57 Tage MorgenrotLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 01.08.20 19:26
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer
Kommentar: Doppel ID

 

 

31.07.20 13:22

156 Postings, 555 Tage jerobeamput

Ich weiss was eine put-option ist, danke.
Aus der Meldung geht aber nicht hervor, welche Parameter dieser zu Grunde liegen und wer Inhaber der Option ist.  

31.07.20 14:08
4

3 Postings, 57 Tage naja_PSEUDOLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 01.08.20 19:50
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer
Kommentar: Doppel ID

 

 

31.07.20 15:30

988 Postings, 2776 Tage speaLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 01.08.20 19:42
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

01.08.20 00:49
6

1009 Postings, 796 Tage CEOWengFineArt@Kronos

Wir haben dieses Jahr die Möglichkeit, die HV erst zum Jahresende auszutragen. Natürlich hat man einen immensen Vorteil, wenn man die Bücher erst spät im Jahr endgültig schließen muss, weil man Bewertungsfragen ex-post viel einfacher beantworten kann. Und da wir die vorläufigen Zahlen (ohne Abschreibungen und Bewertungen) bereits kommuniziert hatten, drängt uns derzeit auch niemand mehr.

Im März/April/Mai haben wir die Corona-Situation ganz anders bewertet als wir dies heute tun. Von daher bin ich froh, dass wir uns entsprechend Zeit gelassen haben. Ein Beispiel:

In der Schweiz kann man derzeit eine COVID-19-Rückstellung noch in den 19er Abschluss einbauen. Immerhin bis zu 500.000 CHF. Diese muss dann allerdings 2020 wieder gewinnerhöhend aufgelöst werden. Damit kann man einen schlechten 2020er Abschluss noch retten (zulasten 2019) und erzielt einen Steuerstundungseffekt. Aber da sich inzwischen abzeichnet, dass die WFA Online als im wesentlichen digital operierendes Unternehmen durch das Virus-Geschehen nicht nennenswert beeinträchtigt wird und sie 2020 wohl noch einmal bessere Zahlen als 2019 vorlegen kann, verzichten wir jetzt auf die Bildung einer solchen Rückstellung. Diese wäre natürlich auch auf das Konzernergebnis durchgeschlagen.

Ein weiteres Beispiel:
Wenn die Pandemie zu Wertverlusten im Kunstmarkt geführt hätte, dann hätte man bereits in 2019 aus kaufmännischer Vorsicht Abwertungen vornehmen können. Da es allerdings zu diesen Bewertungsabschlägen im Kunstmarkt, wie wir jetzt feststellen, überhaupt nicht gekommen ist, haben wir auf Abwertungen im Warenbestand der WFA Online AG verzichten können und (steuerlich gesehen) auch verzichten müssen.

So gibt es eine Vielzahl von Themen, die sich im Herbst besser einschätzen lassen als im Frühjahr. Wir werden allerdings noch im August mit der finalen Bilanz der WFA Online AG (mit Dividendenvorschlag und GV-Einladung) kommen. Entsprechendes kann man von der Weng Fine Art AG voraussichtlich im September/Oktober erwarten. Ein größeres Überraschungspotential sehe ich allerdings nicht - sonst hätten wir längst etwas gemeldet. Offen ist auch noch, in welcher Form wir unsere Aktionäre an dem guten Ergebnis teilhaben lassen wollen. Auch hier ist eine Entscheidung spät im Jahr leichter zu treffen als zum Jahresanfang.

Mit den Prüfungen unserer Jahresabschlüsse haben wir bisher noch nie Probleme gehabt. Unsere Buchhaltung ist schlank, sehr sauber und ausgesprochen transparent. Bei uns gibt es kaum jemals komplexe Vorgänge. Und auch hier gilt natürlich: Wenn die Forderungen (spät im Jahr) schon alle ausgeglichen ist, hat es der WP leicht und muss die Werthaltigkeit der Forderungen oder den Ansatz von Rückstellungen zumeist gar nicht mehr überprüfen.
 

02.08.20 11:17

988 Postings, 2776 Tage speaLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 03.08.20 12:23
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

02.08.20 14:07

419 Postings, 2358 Tage straßenköterUnd warum...

...stellst Du diesen Irrtum meines Hundekollegens hier ein, obwohl die Korrektur zeitnah vor Deinem Posting im Thread bereits erfolgte?

Wie dort im Thread geschrieben, war das besagte Posting kein ?Späßchen? vom CEO, sondern es resultierte von einem fast identischen Fakeaccount.  

Seite: Zurück 1 | ... | 113 | 114 |
| 116 | 117 | ... | 133  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben