14 Gründe für ein Investment in BVB.

Seite 1 von 1720
neuester Beitrag: 25.07.24 15:45
eröffnet am: 24.05.11 15:08 von: atitlan Anzahl Beiträge: 42990
neuester Beitrag: 25.07.24 15:45 von: redmachine Leser gesamt: 8130387
davon Heute: 7609
bewertet mit 70 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1718 | 1719 | 1720 | 1720  Weiter  

24.05.11 15:08
70

5367 Postings, 7163 Tage atitlan14 Gründe für ein Investment in BVB.

 

  1. Nach viel Jahre von sportlichem so wie wirtschaftlichem Rückgang, hat vor einige Jahre eine neue Zeitrechnung angefangen der  in die deutsche Meisterschaft kulminierte.

  2. BVB reduzierte dabei die vergangen Jahre (und zwar fast ohne europäische Teilnahme) ihre Verschuldung um mehr als 100 Mio. Euro... ein starkes Beleg dafür welche Freier Cashflow unter vernünftige Führung bei ein Club wie die BVB möglich ist

  3. Die Bundesliga ist zeitgleich sportlich aufgestiegen.
    Im Saison 2009/2010 belegte es den 1. Platz in Europa 2010/2011 den 2. Platz (UEFA Wertung). Von daher sind 4 CL Plätze erstmals garantiert.

  4. Dies ist auch ein Beleg dafür das deutsch Spitzenmannschaften relativ stärker geworden sind, bzw. vom Qualität her im CL viel bessere Chancen haben als vor einige Jahre.

  5. Eine Erfolgreiche Liga bringt mehr Euros aus internationale TV Vermarktung.

  6. Der internationale Konkurrenz.. kommt aus Länder die es wirtschaftlich nicht sehr gut geht.. dafür boomt es in Deutschland. Dies wird für den Clubs mehr Geld einbringen.. dafür weniger bei die Wettbewerber aus England, Italien usw.

  7. Die Europäischen Spitzenmannschaften sind meist restlos überschuldet.. b.z.w. sind von daher im Wettbewerb schwacher aufgestellt.

  8. BVB hat in Watzke, Zorc, Klopp, ein tolle Führungsmannschaft.

  9. Die BVB hatte die jüngste Meisterschaftmannschaft aller Zeiten in die zweitstärkste Europäische Liga... hat von daher extrem gute sportliche Chancen national.. sowie international.

  10. Hat einzigartige Einzeltalente wie Götzke, Bender, Kagawa, Hummels, Schmelzer und noch einige mehr. Im Kader.

  11. Mit 130 Mio. Euro, zusätzlich eine Nettoverschuldung von 40 Mio., hat die BVB ein sehr niedrige Gesamtbewertung (Enterprise Value) .. verschiedene Wettbewerber aus Spanien, England über 1 Milliarde.. dies zeigt den Potenzial bei Erfolg.

  12. Die Einkünfte aus Merchandising / TV / CL werden 2011/2012 sehr stark zulegen (schätzungsweise 50 bis 80 Mio. Euro). Dann müsste wenigstens 30 Mio. Euro Reingewinn übrig bleiben.. zu ein KGV von 10/12 bringe das ein Kurs von 5/6 €

  13. Es könnte sehr wohl ein großer ausländischer Investor auf die BVB aufmerksam werden.
    Ein arabischer Scheich muss ziemlich blöd sein wenn er ein Einzelspieler für 180 Mio. verpflichten möchte.. wenn er dafür den ganzen BVB (inklusive das tolle Stadium) kaufen kann.

  14. Atitlan ist ein Beleg dafür das schon die ersten ausländischen Kleininvestoren auf die BVB aufmerksam werden

-----------
Deutschland... schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1718 | 1719 | 1720 | 1720  Weiter  
42964 Postings ausgeblendet.

25.07.24 07:59

224 Postings, 3164 Tage trefrtman

Muss ja beiballdem sagen, dass unser " Supermann" seit Wochen die Foren vollschreibt mit seiner Leerverkaufsleier...
Zunächst bleibt fest zu halten, dass der Kurs nun vom Hoch nun fast 25 Cent gefallen ist...trotz Eindeckumg. ..
Aber die gNz Traumgeschichte ist ja auch an sich selbtzusammen gefrickelt denn
Der Leerverkäufer könnte auch 0,49 Gehalten haben und hat nur 0,11 zusätzlich leer verkauft..wenn hg behaupten kann und es einfach als Tatsache hinstellt..dass 0,6 leer verkauft wurden kann man umgekehrt von 0,11 ausgehen..das wiederum würde heissen, daß der lv schon über 25% eingedeckt hat bei fallenden Kursen sogar...jetzt müsste ich hingehen und das in sämtlichen Foren 20 mal täglich posten undzusätzlich  überall versuchen  alle sperren zu lassen, die irgendwas anderes schreiben. ..wie verzweifelt müsste ich sein? Vielleicht sollten wir ihn einfach machen lassen...ich denke jemanden der so unterwegs ist geht es schlecht genug.  

25.07.24 09:24

3097 Postings, 3776 Tage cally19843,555 Euro Chapeau

Herzlichen Glückwunsch allen Investierten!

 

25.07.24 09:28
1

1939 Postings, 2012 Tage redmachineDie Aussage

Dass nichts verpufft ist, ist somit endgültig verpufft.

10 Cent bis zum Sommer tief und fast 30 Cent bis 3,85.

Läuft!

Es ist wirklich schön grotesk mit welcher Zuverlässigkeit die HG Thesen untergehen.  

25.07.24 09:57

1424 Postings, 3109 Tage David YuanSelbst gewisse Insider ....

.... lassen bei diesen Kursen die Finger von der Aktie. Auffällig ist, dass z.B. die Insider wie Ralph Dommermuth Beteiligungen GmbH oder Geske, Bernd nicht (mehr) nachkaufen.
Dommermuth hatte zuletzt am 03.03.22  - 550.000Stück zu einem Kurs von 3,99 Euro erworben. Bei Bernd Geske war sogar am 08.10.21 mit 490.010 Stück zum Kurs von 4,81 Euro Schluss mit dem Kauf der BVB Aktie.

Quelle:  https://www.finanzen.net/insidertrades/bvb

Hier stellt sich dann doch die Frage (für mich), warum greifen diese wahren Insider  bei diesen Kursen nicht zu? Dies würde doch womöglich zu einem "Up"  des (der) Tagesumsatzes (-sätze) führen, das wiederum (eventuell) einen Kursanstieg nach sich ziehen könnte?

Nur so meine Meinung aber Time will tell, sag ich mal  

25.07.24 10:22

1939 Postings, 2012 Tage redmachineHG Thesen, die demnächst verpuffen könnten

Nur ne kleine Übersicht:

- CL Reform - bislang ne Luftnummer für den Kurs. Ist eigentlich bereits verpufft
- SommerpauseTheorie: zwei Drittel von der SP vorbei, läuft bislang in die falsche Richtung
- SDAX: bei aktuellen Kursen ist der Abstieg fast garantiert, falls sich nichts in den kommenden Wochen tut - ist BVB am 01.09 raus aus dem SDAX
-Klub WM: auch hier wird es in August entschieden in welche Richtung es läuft. Von Absage bis Verschiebung alles noch drin.
-LeerVerkäufer: der brutale Anstieg von der ersten LV Eindeckung ist längst komplett verpufft. Ohne irgendeine registrierte LV Aktivität ist der Kurs in einer Woche  30 Cent runter. Die Vorfreude auf weitere Eindeckungen steigt!

Egal was sich HG auf die Fahne schreibt, scheint verflucht zu sein. und wo bleibt die erhöhte Frequenz?!  

25.07.24 11:01

1787 Postings, 3264 Tage tulminDavid Yuan - Großaktionäre

Das wundert dich?

Geske hat mehrmals verkündet, dass er nicht verkaufen wird. Er tradet die Aktie also nicht in dem Sinne, dass er Anteile dann auch wieder mit Gewinn verkauft. Das würde dann ja auch meldepflichtig werden und käme einem Wortbruch gleich. Wieviele Millionen an Aktien besitzt er nun? Ist es nicht vielleicht denkbar, dass sein persönliches Limit nun nach Jahren des Nachkaufens erreicht ist?

Das gleiche gilt für Donnermuth. Als Sponsor eng mit dem BVB verbandelt, Frau Donnermuth sitzt im Aufsichtsrat. Auch Donnermuths spekulieren nicht mit der Aktie.

Bei dieser Aktie fehlen leider Großaktionäre, die hoch investiert sind und die diese Aktie aktiv handeln.  Also bei einer Short-Attacke den Kurs stützen und zu anderen Zeiten dann auch mal Gewinne mitnehmen.

Das begünstigt die Spekulation eines LV. Hinzu kommen die vielen impulsgetriebenen Kleinaktionäre, die bei steigenden Kursen einsteigen, weil eine Trophäe winkt und bei fallenden Kursen das Handtuch schmeißen. Und von Bilanzen und Unterbewertung wahrscheinlich weniger verstehen, als von Tabellenplätzen.

Genau das, wird das Spekulationsmotiv sein, hier Leerzuverkaufen. Trotz Unterbewertung und Rekordgewinnen. Und damit findet der LV ja auch in diesem Forum beste Unterstützung, was die emotionale Bewertung des Geschehens betrifft.

Ironie, Schadenfreude, Häme im Stundentakt. Keine ernstzunehmende Aktie — das ist hier doch der Tenor. Eine selffulfilling Prophecy also, genau was ein Leerverkäufer jetzt dringend braucht um auf Gewinne spekulieren zu können. Und andere Shortseller auch.

Du fragst nach Geske und Donnermuth — du könntest auch fragen, warum hier im Forum so wenig Front gemacht wird gegen Bashing.


 

25.07.24 11:14

1939 Postings, 2012 Tage redmachineVergessen wir mal die Insider

Ist eher ein RandThema.

Die einzigen, die hier dauerhaft was ändern können sind die Instis.

Wo bleiben die? Oder verstehen die auch nur Tabellenplätze und nichts von den Bilanzen?

Bei den Instis bewegt sich nichts.  

25.07.24 11:24

1424 Postings, 3109 Tage David Yuan@tulmin - Großaktionäre

Ich habe nirgends behauptet, das weder Geske noch Dommermuth die BVB Aktie traden. Wenn ich mir jedoch die Historie der beiden genannten Großaktionäre ansehe, dann muss man einfach erkennen, dass beide bis zu einem gewissen Zeitpunkt (siehe meinen vorherigen Kommentar) ihr Invest immer weiter aufgestockt haben.



Dommermuth  03.03.22 , Bernd Geske 08.10.21  - seitdem hat keiner mehr nachgekauft. (ist nicht gleich traden). Wenn mich nicht alles täuscht, haben beide bisher keine einzige BVB Aktie  verkauft. Darum meine Frage: Warum wird seit diesen Zeitpunkten von diesen Insidern ihr BVB Invest nicht weiter aufgestockt?


Außerdem soll ich fragen, warum wird hier im Forum  so wenig Front gemacht  gegen Bashing?

Bis denne, vom David

 

25.07.24 11:29

1424 Postings, 3109 Tage David Yuan@redmachine - Instis


Dies wäre meine nächste Frage gewesen.  Da hast du mir das Thema vorweg genommen. (:->)  

25.07.24 11:52

1787 Postings, 3264 Tage tulminInstis

Ja, da hat sich wenig bewegt. Die Gründe wurden hier oft thematisiert.

Einbruch der Eventbranche durch Corona bis 2023,
Ukrainekrieg mit Nebenwerteschwäche ab 2022,
Katastrophale Bilanzen der englischen Vorzeige Liga, also Premier League, die in der englischsprachigen Finanzwelt stärker im Fokus steht.

Fussballaktien standen daher als Branche nicht im Fokus der Großanleger. Da wurde der BVB in Sippenhaft genommen.

Da sich die FairPlay Regeln verschärfen und damit aus dem überhitzten Spielermarkt Luft abgelassen wird und im Fußball zunehmend amerikanische Investoren aktiv sind, denen es um Rentabilität geht, ist damit zu rechnen, dass Fussballaktien als Investment wieder mehr Aufmerksamkeit bekommen.  

@david - die Frage hatte ich doch beantwortet warum Donnermuth und Geske nicht nachkaufen oder trafen. Bei Geske vermute ich es. Und Donnermuth hat sich vor etlicher Zeit zu seinem Aktienbestand sogar persönlich in einem Interview geäußert.
 

25.07.24 12:23

3097 Postings, 3776 Tage cally1984Sichere 30 Cent in

3 Wochen. Wo bleiben die Käufer?
Wie blöd muss man sein.
Man lässt das Geld einfach auf der Straße liegen.

Schön blöd wie ich finde. Zudem absolut risikofrei. Wo findet man sowas heute?  

25.07.24 12:52
1

14060 Postings, 4865 Tage crunch time#42973

David Yuan: "...Darum meine Frage: Warum wird seit diesen Zeitpunkten von diesen Insidern ihr BVB Invest nicht weiter aufgestockt?.."
_______________________________________________
Ich würde sagen bei dem Dommermuth-Paket ist es ja so ähnlich wie mit den Anteilen von Signal Iduna , Puma oder Evonik. Nur hat anstatt 1&1 hier dann der Mehrheitseigentümer von 1&1 das Paket hier auf seinen Namen laufen. Diese Pakete sind ja keine finanziellen Investments, sondern strategische  Investments in Kombination mit großem und dauerhaften Sponsoring. Die Strategie des BVB lautet ja die größten Sponsoren sollen halt auch die größten Ankeraktionäre sein. Hat der BVB  von Bayern München abgeschaut. Beim Geske würde ich mal vermuten, daß sein Paket inzwischen eine Größe erreicht hat welches nach internem Wunsch vielleicht nicht ausgebaut werden soll, um möglichst kein Ungleichgewicht zwischen den anderen großen Aktionären zu erzeugen.  Zudem würden weitere Käufe der großen Aktionäre den Streubesitz wieder verkleinern, was z.B. nachteilig sein kann, wenn es um Indexzugehörigkeit geht. Möglicherweise auch das mit ein Grund.

 
Angehängte Grafik:
screenshot_2024-07-25_at_12-37-....png (verkleinert auf 66%) vergrößern
screenshot_2024-07-25_at_12-37-....png

25.07.24 13:09

3097 Postings, 3776 Tage cally1984Innerhalb einer Woche also

vom Hoch mal eben 10 Prozent abgegeben. Steht das auch so in der Sommerpausen-Bibel?

Naja, hauptsache das Testspiel hat gefallen.

Darf ich jetzt eigentlich Rohrkrepierer schreiben?

So eine Schrottaktie...

Hoffentlich geht es irgendwann nochmal unerwartet stark hoch...
 

25.07.24 13:43

3097 Postings, 3776 Tage cally1984Es finden sich einfach keine Käufer.

Da reichen dann auch ein paar wenige Verkäufer aus, um den Kurs zum sinken zu bringen!

Wenn jetzt hier ein Leerverkäufer noch massiv Aktien auf den Markt werfen würde, dann könnte man ja den Kursverlauf noch einigermaßen nachvollziehen.

Aber so? Lächerlich niedriges Volumen und trotzdem 10 % Kursverlust!

Auffällig ist:

In den 3 Tagen, wo der Kurs dann mal ordentlich (20 Cent) zugelegt hat, war das Volumen mit 108 K, 139 K und 224 K Aktien verhältnismäßig hoch.

Seitdem gab es keinen Tag mehr mit mehr als 100 K Aktien auf Xetra! Der Kurs ist trotzdem stark gesunken.

Schlussfolgerung: Der Kurs kann nur steigen, wenn der Leerverkäufer eindeckt! Ansonsten gibt es scheinbar aktuell keinen größeren Käuferkreis.

Und es interessiert auch niemanden die CL-Reform, die Klub-WM oder das dreimalige anheben der Gewinnprognose.  

25.07.24 13:48

1939 Postings, 2012 Tage redmachineBemerkenswert

Bei diesem 30 Cent ist das MICKRIGE Volumen.

Bei XETRA wurden seit dem 19.07 gerade mal ~ 300.000 Aktien gehandelt.
Und das in 4,5 Handelstagen. Das es auch anders geht sieht man sogar in Juni 2014, da gibt es einzelne Handelstage mit mehr als 300-600k Stück Umsatz.

Es gibt buchstäblich NULL Interesse auf der Käufer Seite an der Aktie.  

25.07.24 14:42

1787 Postings, 3264 Tage tulminKäuferinteresse

Gegen niedriges Volumen habe ich nichts einzuwenden.

Nach dem CL Finale habe ich mich bereits bei niedrigen Kursen positioniert. Und warte jetzt ab. So viel zum Thema Kaufinteresse.

Definitiv werde ich nicht verkaufen zu diesen Kursen, weil ich davon ausgehe, dass sich in absehbarer Zeit das Kaufinteresse durch die LV erhöht. Und gute Nachrichten zur Bilanzpressekonferenz mit erhöhter internationaler Medienpräsenz folgen.

Man kann das niedrige Volumen auch so deuten, dass nur noch wenige verkaufen. Vielleicht werden jetzt einige Kleinaktionäre bei fallenden Kursen nervös und denken verstärkt über Verkäufe nach. Das wäre günstig für die Leerverkäufer, die auf Verkaufsinteresse angewiesen sind – wenn sie halbwegs günstig zurück kaufen wollen.

War nicht bei 3,54 noch ein Gap, oder täuscht mich das?
 

25.07.24 14:53

1787 Postings, 3264 Tage tulminAch ne, das gap

war ja schon vor Wochen…  

25.07.24 15:04

3097 Postings, 3776 Tage cally1984Sagt ja auch keiner, dass du verkaufen

sollst. Aber nur weil du nicht verkaufen wirst, heißt das ja nicht, dass das die richtige Entscheidung ist.

Ich habe dummerweise auch nicht zu höheren Kursen verkauft.

Sollte sich der Kurs nochmal irgendwann in Richtung 5 Euro bewegen, bin ich auf jeden Fall raus.
Aber das wird wohl noch Jahre dauern. Dann sind die 5 Euro inflationsbereinigt auch nur noch 3,50 Euro wert.

 

25.07.24 15:19

1939 Postings, 2012 Tage redmachineEs kann schon zackig nach oben gegen

Siehe Hype Mai 23.

Allerdings habe ich keine Phantasie - was einen Hype auslösen könnte. LV Quote von 0,57% wird es definitiv nicht sein.
Und CL Hype ist sogar trotz Finale ausgeblieben. Was soll man sportlich liefern?

Aber wer weiß - vllt schlägt Sahin ähnlich wie Alonso ein und liefert eine Traumsaison.

Möglich aber eher unwahrscheinlich.  

25.07.24 15:28

3097 Postings, 3776 Tage cally1984Geht so weiter...

Und wenn jetzt der Saisonstart glückt, dann...

Wenn sich abzeichnet, dass die CL fix, dann...

Wenn man sich für das CL-Achtelfinale erreicht, dann....

Wenn der Leerverkäufer alle Aktien eingedeckt hat, dann...


Und in einem Jahr stehen wir hier immernoch bei 3,50 Euro und keiner weiß warum.

 

25.07.24 15:32
1

1787 Postings, 3264 Tage tulminCally,

Falls du tatsächlich Aktien hältst, was ich ja ernsthaft bezweifel, würde ich dir raten dich von so einer gehassten Rohrkreppierer-Schrottaktie umgehend zu trennen.

Heute noch. Walk as you talk.

Warum eigentlich nicht? Aber wenn du keine eigenen Aktien zu verkaufen hast,  gehts natürlich nicht! Also stell ich mich auf weiteres Gejammer ein ;-)
 

25.07.24 15:38

1939 Postings, 2012 Tage redmachineKann dir auch einen Ratschlag geben

Bitte Kauf mehr und stütze den Kurs.

Dann steigt der Kurs und die "Basher" verschwinden!

Win-win!

Abgemacht?  

25.07.24 15:39

3056 Postings, 8456 Tage aramedIch frage mich immer wieder,

Warum ihr glaubt, dass die Aktie in ein paar Jahren wieder bei 5 Euro sein wird. Ich halte das für extremst unwahrscheinlich. Warum soll der BVB in Zukunft bessereBilanzen haben? Im Gegenteil, die Ausgaben werden in der weltweit, anwachsenden Fußballkonkurrenz immer größer werden; die Erfolge wohl kaum. Da muss man sich den Kuchen eher mit mehreren teilen. Ist ja jetzt schon so. Bayern holt keinen Titel und der BVB auch nicht. Gabs das zuletzt.
Ich bleibe dabei. Die Fußballaktien stagnieren oder werden auch mit Hilfe von KE immer weiter langsam sinken bis sie ein Pennystock sind. Beispiele gibts genug ….  

25.07.24 15:42

3097 Postings, 3776 Tage cally1984Jaja @tulmin

Wenn ich keine Aktien hätte, dann bräuchte ich mich nicht über diesen miserablen Kurs aufzuregen. Aber glaube, was du meinst.

Kannst von mir aus auch an den lieben Halbgottt glauben...  

25.07.24 15:45

1939 Postings, 2012 Tage redmachineAlso zuletzt stand der BVB in CL Finale

Hat unterwegs die bettelarmen PSG, Milan, Newcastle und Athletico eliminiert.

Muss nicht jedes Jahr so kommen. Aber "zuletzt" sehe ich nicht, dass die Konkurrenz übermächtig geworden ist.

PSG & co waren auch vor 10 Jahren finanziell stärker. Ich bezweifle dass die Kluft noch größer wird. Eher stabil.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
1718 | 1719 | 1720 | 1720  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben