SMI 11?982 0.5%  SPI 15?373 0.4%  Dow 34?034 -0.8%  DAX 15?711 -0.1%  Euro 1.0899 0.0%  EStoxx50 4?152 0.2%  Gold 1?819 0.3%  Bitcoin 35?270 1.3%  Dollar 0.9080 -0.1%  Öl 74.2 0.5% 

NIKOLA Corporation US6541101050 Nachfolge Thread V

Seite 347 von 358
neuester Beitrag: 16.06.21 21:47
eröffnet am: 05.06.20 09:49 von: Papago65 Anzahl Beiträge: 8943
neuester Beitrag: 16.06.21 21:47 von: Strathan x Leser gesamt: 1367559
davon Heute: 1172
bewertet mit 12 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 345 | 346 |
| 348 | 349 | ... | 358  Weiter  

17.05.21 19:50

75 Postings, 138 Tage remaiNikola - Video 16.5. Fabriksbau Coolidge

Ich bin schon neugierig, wann in einem Video zu sehen sein wird, dass mit den Aufbau der Maschinenanlagen begonnen wurde. Bisher ist das nicht der Fall. Vielleicht wird damit erst begonnen werden, wenn die Hallenaußenmauern fertiggestellt wurden und die Halle verschlossen werden kann.

 

17.05.21 20:01

299 Postings, 103 Tage Strathan xDa bekam einer eine Schreibpause

und legte auch gleich noch eine Denkpause ein...... oder führte dies fort.
Wieviele hirnlose Beiträge wurden denn von diesem User gelöscht? Rekord würde ich sagen.  

17.05.21 22:47
2

2245 Postings, 3918 Tage sonnenschein2010keep cool

sehr spannend diesen Sentiment-Wechsel zu beobachten.

Nikola hat die Chance definitiv auch beim Anlegervertrauen wieder Boden gut zu machen,
wenn die Amis irgendwann checken, was da für ein Geschäftsmodell dahinter steht, ist sowieso kein Halten mehr....

Für heute erstmal gut, dass Nikola die Wallstreet Bergauf rollen kann ;-)
 

18.05.21 07:22
1

1727 Postings, 418 Tage Squideye@sonnenschein.:

Zitrat: "Für heute erstmal gut, dass Nikola die Wallstreet Bergauf rollen kann ;-)"

Eventuell nur eine Frage der Zeit, bis die richtige Hausnummer an der Wallstreet erreicht wird. Dann könnten der Truck-Akku dort aufgeladen werden...

 

18.05.21 07:29
1

1727 Postings, 418 Tage Squideye.......

Der EV-Hersteller ist besonders für ESG-Investoren interessant, da Elektro-LKWs eine zentrale Rolle in der Zukunft unserer Lieferketten spielen werden. Während es bereits einige Unternehmen gibt, die diese Idee vorantreiben, ist dies der einzige Fokus von Nikola, was bedeutet, dass es einen Vorteil gegenüber anderen hat, die sich vielleicht zu sehr zersplittern.

Obwohl Nikola kurzfristig ein riskantes Spiel bleiben wird, treibt das Unternehmen die Entwicklung voran. Wedbush-Analyst Daniel Ives schließt sich dieser Meinung an und erklärt: "Investoren werden weiterhin eine vorsichtige, abwartende Haltung einnehmen, aber ich denke, dass sich das Blatt hinsichtlich einer Menge schlechter Nachrichten im Rückspiegel potentiell wendet."

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)
Tesla has dominated the EV sector in recent yeas, but this “second wave” of electric vehicles could benefit 2 stocks that are not EV manufacturers
 

18.05.21 09:24

54 Postings, 164 Tage rafinadNikola Erholung

Vorsicht geboten. Es werden aus allen Löchern AnalLüser gekrochen und versuchen unseren invest zu retten. Z.b. uns zu raten Einsteigen erst bei 14 oder 22?.
Der Aktionär ist demnächst dran mit der Analyseverweis auf die Analyse von irgend jemanden.
Bin ab 9,3 fett dabei.
 

18.05.21 10:25

1665 Postings, 368 Tage ProBoyder kurs schaut ja

richtig gut aus wenn ich da bin geht es in die richtige Richtung  

18.05.21 11:02
2

374 Postings, 658 Tage Jürgen1964Prima :-))

Wir machen Dich jetzt zu unserem Maskottchen. Wie so ein Wackeldackel auf der Heckablage mancher Autos  :-))  

18.05.21 13:05

54 Postings, 164 Tage rafinadWallstreet Online News. Vor Börsenstart

Waren heute bekannteste 2 Dixi Klos von Nikola Motors ersteigert. Es gab zwei Gewinner.
Beide Klos gehen an Hindenburg researge.
Zweite Hauptgewinn und zwar, nur den Injalt von den beiden Klos, geht an ProBoy.
Es wird demnächst mit dem Prototyp BEV Nikola tree zu seinem Aufenthaltsort geliefert.  

18.05.21 15:49

842 Postings, 1790 Tage Epi89hätte wenn und wäre

wäre man hier letzte Woche eingestiegen, dann hätten man schon ordentlich plus.

habe aber jetzt alles durchforstet, wirkliche News für den rasanten Anstieg finde ich nicht.

oder meint ihr vielleicht echt, dass die Amis gecheckt haben, dass dies alles real ist.  

18.05.21 15:51
4

1727 Postings, 418 Tage SquideyeSchaut so aus, als wenn die

Nikola-Ingenieure die Nacht durchgearbeitet haben und mit der neuen Overdrive Software das Fahrverhalten auf der holprigen Wallstreet verbessern konnten. Der Wackeldackel auf der Heckablage schüttelt ungläubig den Kopf...  

18.05.21 16:26
1

299 Postings, 217 Tage Kater GysmoEpi89,

ich weiß jetzt nicht mehr wer von euch beiden das Interview letzte Woche hier eingestelt hat, du oder das schilende etwas mit den hübschen Augen, mit Russel und KIm :-)))

Egal, da durften ja die 3 Analen die beiden befragen, und da sagte doch Russel was von 25 Flottenchefs waren vor Ort und durften fahren usw. Von den 25 Spedis hat wohl nur einer Nein zu Nikola gesagt, und Russel meinte er müsse den nochmal anrufen. Anders, die anderen 24 hatten wohl ihren Spass und Interesse. Von daher kann man wohl davon ausgehen das es dort neue aufträge geben wird.

Von daher finde ich das nicht wirklich überraschend. Eigentlich eher dass das niemanden wirklich aufgefallen ist.  

19.05.21 09:25
1

1727 Postings, 418 Tage SquideyeDie letzten Tage absolvierten die

Nikola-Ingenieure die Wallstreet Teststrecke mit Bravour. Auch die vergangene Nacht wurde in Flagstaff ausgiebig an der Overdrive Software gearbeitet. Heute ab 10:00 geht es dann weiter in den Grand Canyon. Es bleibt abzuwarten, wie Nikola die Steigungen meistert.

Anbei Bild des Dolly Dollar Parcours...
 
Angehängte Grafik:
gc.jpg (verkleinert auf 51%) vergrößern
gc.jpg

19.05.21 12:27

1727 Postings, 418 Tage SquideyeThe federal government is considering up to

$2 trillion in spending on efforts to boost the economy, including rebuilding aging infrastructure like highways and bridges, and investing in technologies to reduce greenhouse gas emissions.

https://azcapitoltimes.com/news/2021/05/18/...s-clean-energy-economy/  

19.05.21 12:55

54 Postings, 164 Tage rafinadLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 19.05.21 13:01
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

19.05.21 13:13

54 Postings, 164 Tage rafinadLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 19.05.21 13:50
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Marktmanipulation vermutet

 

 

19.05.21 14:37
1

1727 Postings, 418 Tage SquideyeDrohne

19.05.21 17:15
1

299 Postings, 103 Tage Strathan xHey Kontrollauge

Das ist aber nicht, was man krankes Hirn mir sagt, was es sein könnte?  
Angehängte Grafik:
c69e443a-7848-466e-a59a-3fca298f629f.jpeg
c69e443a-7848-466e-a59a-3fca298f629f.jpeg

19.05.21 17:32
5

50 Postings, 65 Tage FX_1Das Unternehmen als Start-Up begreifen

Nikola Motors ? Das Unternehmen als Start-Up begreifen
17. Mai 2021 von Sven Geitmann

Ein Start-Up hat eine neue Geschäftsidee, besser noch, einen Businessplan und bereits vorzeigbare Technologie. Mancher Risikoinvestor (VC = Venture Capitalist) ist sogar bereit, nur in eine Idee zu investieren mit logischen zwischenzeitlichen Verlusten. Da muss der Finanzplan des Geschäftsplanes als Grundlage dienen, wonach Gelder/Kapital fließt, wie festgelegt oder nach Zielsetzungen (Milestones).

Nichts anderes macht Nikola Motors. Das Unternehmen hat erkannt, dass der erste richtig große Markt für den Einsatz der Brennstoffzelle und Wasserstoff in Nutzfahrzeugen liegt, also Lkw. Parallel sieht man auch die Batterie im Einsatz ? je nach Nutzerprofil eines Logistikers. Deswegen wurde Software entwickelt und mit Partnern (u.a. wie Bosch, Iveco) Prototypen sowie eine Mengenproduktion aufgebaut. Die Börse gab das Kapital, um den Businessplan umzusetzen.
Wer hier wie ein VC denkt, investiert da, wohl wissend, dass der Durchbruch (Aufträge, Produktion, Gewinne) erst später kommen. So werden dieses Jahr wohl 50 bis 100 Fahrzeuge auf den Markt kommen, 2022 vielleicht 1.200 bis 1.500, aber 2023 vielleicht dann 10.000+ (ohne Obligo) usw. Parallel baut Nikola ein eigenes Tankstellennetz für Wasserstoff auf, denn ein Elektrofahrzeug mit Brennstoffzelle wird schwer verkäuflich sein, wenn man keinen Wasserstoff zum guten Kurs mit anbieten kann. Dies ist in Kurzform das Geschäftsmodell ? durchaus ähnlich wie das von Tesla vor acht Jahren ? nur halt bei denen mit der Batterie und auf E-Autos bezogen.

Die Börse antizipiert die Zukunft und speist die Erwartungen in die Unternehmensbewertung ein. Man kann auch sagen: ?Der frühe Vogel fängt den Wurm? oder ?no risk, no fun?.

Mit RIG hat Nikola jetzt eine Kooperation als Vertriebspartner abgeschlossen. Ein Unternehmen mit 65 Service Centern an wichtigen Standorten (Interstate-Highways). Zudem wurden Abkommen für regenerativen Strom abgeschlossen, womit Preisparität zum Diesel erzielt werden kann. Parallel gab Iveco in Ulm bekannt, dass die dort produzierten BZ-Lkw auch in Europa vertrieben werden sollen. Dann gab es ? neben den bestehenden Absichtserklärungen von Unternehmen wie Anheuser Bush ? jüngst einen weiteren für 100 Lkw. Mit 25 großen Flottenbetreibern steht Nikola in Verhandlung und hat Besuche empfangen.

Der Bau der Fabrik in Coolidge in Arizona läuft planmäßig. Aus circa 530 Mitarbeitern sollen bis Jahresende 1.000 werden. Auf der Bank liegen noch 763,8 Mio. US-$ Bargeld per 30. März 2021. Der Verlust im ersten Quartal 2021 in Höhe von 120,2 Mio. enthielt Stock Compensation in Höhe von 50,3 Mio. US-$. Alles in Linie der Erwartungen und des Businessplanes.

Der Mangel an Microchips ist noch zu klären. Hier stehen die US-Amerikaner mit Zulieferern in Asien in engem Kontakt. Der Bau der H2-Infrastrktur ist in der Umsetzung ? H2-Tankstellen an gut gelegenen Orten wie auch in der Nähe von potentiellen Großkunden. Hier werden gerade 30 Mio. US-$ in fünf Tankstellen investiert. Die Gewichtung im NFZ-Bereich wird im Verhältnis 30 : 70 % (Batterie : Brennstoffzelle) gesehen ? man adressiert beide Märkte.

Mein Fazit: Wer hier Zeit mitbringt, dürfte in der Aktienkursentwicklung nicht enttäuscht werden. Ich spekuliere darauf, dass die nächste größere Kapitalmaßnahme (Aktienausgabe) dem Unternehmen genau das Kapital bringt, um den Business Plan 1 : 1 umzusetzen. Zudem könnten neue strategische Partner auf der Bildfläche auftauchen, um sich zu beteiligen oder bestehende Anteile aufzustocken. Die aktuellen Kurse enthalten manche negative Erwartung, aber keine positive ? ich setze auf letztere.

https://www.hzwei.info/...tors-das-unternehmen-als-start-up-begreifen  

19.05.21 21:46
5

1727 Postings, 418 Tage SquideyeNikola-Manager spielen das lange Spiel und nehmen

$1-a-year post-SPAC Gehälter

Das Erreichen des 3-Jahres-Aktienkursziels könnte dem CEO eine Auszahlung von 2,2 Mrd. $ bringen.

Nikola Corp. CEO Mark Russell und andere Top-Führungskräfte des Startup-Unternehmens für Elektro-LKWs spielen das lange Spiel, indem sie $1 pro Jahr an Gehältern und aktienbasierter Vergütung akzeptieren, die riesige Auszahlungen bringen könnten, wenn die skandalgeschüttelten Aktien wieder an Wert gewinnen.

Das am Mittwoch veröffentlichte Proxy Statement des Unternehmens zeigt, dass die gesamte Vergütung der Führungskräfte für drei Jahre gefährdet ist. Aber wenn die Aktie bis dahin wieder auf 55 Dollar pro Aktie steigt, könnte CEO Mark Russell eine Auszahlung von 2,2 Milliarden Dollar erhalten. Andere namentlich genannte Führungskräfte könnten Dutzende von Millionen erhalten.

"Wir glauben, dass der beste Maßstab für unsere Leistung ist, wie wir langfristig bewertet werden", heißt es in der Vollmacht. "Um unsere Führungskräfte auf das Erreichen von Schlüsselinitiativen zu fokussieren und sie mit der Schaffung von langfristigem Wert zu belohnen, bezahlen wir sie hauptsächlich mit Restricted Stock Units, die eine lange Sperrfrist haben."

Wenn also der Hersteller von batterieelektrischen und wasserstoffbetriebenen LKWs der Klasse 8 ins Trudeln gerät, bekommen die Führungskräfte einen Dollar pro Jahr. Nikola ist auf dem besten Weg, bis zum Ende des Jahres 50 bis 100 batterieelektrische Tre-Modelle in den Werken in Ulm und Coolidge, Arizona, zu bauen. Die Produktion von Brennstoffzellen-LKWs soll 2023 folgen.

Jede Führungskraft erhielt ein Bargehalt für die ersten fünf Monate des Jahres 2020 als Teil der Zustimmung von Nikola zu einem Unternehmenszusammenschluss mit der Special Purpose Acquisition Company (SPAC) VectoIQ Acquisition Corp., die 565 Millionen Dollar für den Börsengang von Nikola aufbrachte.

Die Aktien stiegen im letzten Juni bis auf 93,99 $, bevor sie eine lange Talfahrt begannen, teilweise angetrieben durch einen Skandal, der in Form von Untersuchungen der Securities and Exchange Commission und des Justizministeriums wegen Betrugsvorwürfen über dem Unternehmen schwebt.

Die aktienbasierte Vergütung wurde am 20. September zurückgesetzt, als der Gründer und Chief Executive Officer Trevor Milton das Unternehmen verließ. Die Führungskräfte baten den Vorstand darum, dass sie ihre Gehälter gegen Aktienzuteilungen riskieren dürfen, die den Wert für die Aktionäre wiederherstellen würden. Der Vorstand stimmte zu.

"Unsere Mischung aus geringer Barzahlung und hohen Aktienzuteilungen zeigt, dass unsere Führungskräfte an unser langfristiges Potenzial glauben und bringt die Interessen unserer Führungskräfte mit denen unserer Aktionäre in Einklang", heißt es in der Vollmacht.

Die Berechnungen für die Aktienausschüttungen basieren auf dem ursprünglichen $10-Kurs der VectorIQ-Aktien. Die Führungskräfte verdienen nichts, es sei denn, die Nikola-Aktie übersteigt $25 pro Aktie, gefolgt von $40 pro Aktie und schließlich $55 pro Aktie. Ein Drittel der Aktien wird in jedem der nächsten drei Jahre unverfallbar. Aber bis zum 3. Juni 2023 kann keine Aktie eingelöst werden.

Um alle drei Kursmeilensteine zu erreichen, müsste Nikola seine anfängliche Marktkapitalisierung von ca. 4 Mrd. $ um ca. 18 Mrd. $ erhöhen.

"Unser Vergütungsprogramm für Führungskräfte ist darauf ausgelegt, die erfolgreiche Entwicklung und Kommerzialisierung von Transport- und Energielösungen zu belohnen, Ziele, von denen wir erwarten, dass es mehrere Jahre dauern wird, sie vollständig zu realisieren", heißt es in der Vollmacht. "Wir belohnen nicht das knappe Erreichen einiger weniger diskreter, kurzfristiger Leistungsziele, weder finanziell noch anderweitig."

Nikola veröffentlichte eine Tabelle mit Produktionsmeilensteinen als Teil einer Rehabilitierung, die auf Miltons Abgang folgte, der in der Vollmacht zum ersten Mal als Kündigung bezeichnet wurde.

Milton bleibt mit 20,2 % der rund 400 Millionen ausstehenden Aktien der größte Aktionär des Unternehmens. Er erhielt 16,5 Millionen Dollar in bar für den Verfall von 6 Millionen gesperrten Aktien, die im vergangenen Juni gewährt wurden.

Miltons Angeberei und Aussagen über die technologischen Fähigkeiten und Errungenschaften des Unternehmens wurden vom Leerverkäufer Hindenburg Research im September 2020 systematisch dekonstruiert. Eine interne Nikola-Untersuchung ergab, dass neun von Miltons Aussagen entweder teilweise oder ganz unwahr waren, als er sie machte.

In dem Versuch, mit der jüngsten Vergangenheit des von Milton gesteuerten Hypes zu brechen, fügte Nikola drei erfahrene externe Direktoren hinzu und erklärte kürzlich, dass sich alle Vorstandsmitglieder jedes Jahr zur Wahl stellen würden, anstatt einer gestaffelten Wahl, bei der nur ein Drittel der Mitglieder zur Wahl stehen würde.

Operativ hat Nikola mehrere Lieblingsprojekte von Milton gestrichen, darunter einen batterieelektrischen Pickup-Truck namens Badger, und eine Powersports-Abteilung geschlossen. Beides wurde als Ablenkung von Nikolas Streben nach Elektro-LKWs und einem Netzwerk von Wasserstofftankstellen angesehen, sagte Russell zuvor gegenüber FreightWaves.

Russell's Anteil
Zusätzlich zu den 6 Millionen Dollar an Restricted Stock Compensation besitzt Russell etwa 39,9 Millionen Aktien an einem Unternehmen mit Milton. Nur Russell kann diese Aktien verkaufen. Milton hat die Stimmrechte. Russell hat außerdem 1 Million Aktien im Alleineigentum und Optionen zum Kauf von 8,8 Millionen weiteren Aktien bis Anfang Juli.

VectoIQ-CEO Steve Girsky, der nach Miltons Ausscheiden den Vorsitz bei Nikola übernommen hat, besitzt 1,78 Millionen Aktien, darunter 181.441 Aktien, die er in Form von privaten Optionsscheinen erhalten hat, die zu je 11,50 Dollar ausübbar sind, sowie 25.665 Restricted Stock Units, die Anfang Juli ausübbar sind.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Nikola?s top five executives are taking $1-a-year salaries with huge stock payouts ahead if they restore lost share value.
 

20.05.21 07:27

1727 Postings, 418 Tage SquideyeLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 20.05.21 08:50
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

20.05.21 07:51

299 Postings, 217 Tage Kater GysmoSquideye

um was geht es da? Kann den Link leider nicht öffnen, danke.  

20.05.21 08:08

1727 Postings, 418 Tage SquideyeCommon Stock Prospectus 07:27

Seite: Zurück 1 | ... | 345 | 346 |
| 348 | 349 | ... | 358  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben