WEF 2020 in Davos

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 24.01.20 17:32
eröffnet am: 17.01.20 10:00 von: quantas Anzahl Beiträge: 22
neuester Beitrag: 24.01.20 17:32 von: quantas Leser gesamt: 1244
davon Heute: 2
bewertet mit 6 Sternen

17.01.20 10:00
6

15242 Postings, 5597 Tage quantasWEF 2020 in Davos

«Ich werde nach Davos gehen»

Laut «Fox News» wird US-Präsident Donald Trump nächste Woche in die Schweiz reisen und am WEF teilnehmen ? und das obwohl in den nächsten Tagen der Impeachment-Prozess im Senat beginnt. «Ich werde nach Davos gehen. Ich werde die grössten Wirtschaftsführer treffen», sagte Trump am Donnerstag.

Zudem bezeichnete er am Rande einer Zeremonie für den Tag der Religionsfreiheit in Washington das Amtsenthebungsverfahren als einen «Schwindel». Er sei überzeugt, dass der Senat die Angelegenheit schnell abschliessen werde.
https://www.20min.ch/finance/news/story/...Trumps-WEF-Besuch-31042712

Bin selbst nicht begeistert, aber man muss es nehmen wie es kommt.
-----------
"Wir leben Zürich und Bangkok"

17.01.20 15:05
4

15242 Postings, 5597 Tage quantasHochbetrieb aus Anlass des WEF an drei Airports

20.01.20 13:21
4

15242 Postings, 5597 Tage quantasTrump landet Morgen früh in Zürich

Die Ankunft des US-Präsidenten wird morgen, 21.01. zwischen 8-10 Uhr auf Piste 16 erwartet.
Darum öffnen wir die Zuschauerterrasse B bereits um 7 Uhr. Start der Air Force One ist am frühen Mittwochnachmittag vorgesehen. Alle Angaben sind ohne Gewähr.

https://www.20min.ch/finance/news/story/...Trumps-WEF-Besuch-31042712
-----------
"Wir leben Zürich und Bangkok"

20.01.20 17:12
4

15242 Postings, 5597 Tage quantasGreta hat Fieber!

Eigentlich sollte die Ikone der Klimabewegung am Dienstag um 14 Uhr an einer Medienkonferenz im Arctic Basecamp teilnehmen. Dort allerdings tauchte sie nicht auf. Sie sei krank, heisst es, Fieber habe sie. Die Organisatoren hoffen, dass sie sich im Laufe der Woche erholt und doch noch an Veranstaltungen teilnehmen kann.

Ursprünglich hätte die Pressekonferenz zum Start der Kampagne im Beisein der der 17-Jährigen Umweltaktivistin Greta Thunberg stattfinden sollen. Aufgrund einer «Terminkollision» sagte die Schwedin ihre Teilnahme am Anlass jedoch kurzfristig ab. Später schob ihre Pressesprecherin nach, Thunberg sei krank. Sie erhole sich, damit sie am Dienstag ihre Rede halten könne.

Es war die vergangenen Tage eher ruhig um die junge Klima-Aktivistin: Sie twitterte kaum, begnügte sich nur mit einigen Retweets. Schon die dreitägige Wanderung der Klima-Aktivisten von Landquart nach Davos muss ohne den schwedischen Teenager stattfinden.
https://www.blick.ch/news/schweiz/wef/...a-hat-fieber-id15711196.html

Macht mir nichts aus bin kein Fan von ihr, wünsche gute Besserung und dann ab nach Hause.
-----------
"Wir leben Zürich und Bangkok"

20.01.20 18:47
2

8021 Postings, 6352 Tage RigomaxDa sollte Greta sich aber schnell davon machen,

damit die Gletscher wegen ihrer gestiegenen Körpertemperatur nicht noch schneller schmelzen!  

20.01.20 22:21
2

12893 Postings, 7458 Tage TimchenVielleicht kann man das WEF-Treffen in Davos

verschieben bis Greta wieder fit ist. Ohne sie macht das ganze doch keinen Sinn.
-----------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.

20.01.20 23:42
1

6066 Postings, 1764 Tage bigfreddy#9 der war gut..

Evtl. Kann ihre deutsche Kollegin da mal kurzfristig einspringen.

Zusammen mit Siemens-Kaeser als Dreamteam.  

21.01.20 07:47
2

15242 Postings, 5597 Tage quantasTrump im Anflug auf Zürich

Was bringt der Tag?

   Trump wird um 8.25 Uhr auf dem Flughafen Zürich landen und dann per Helikopter «Marine One» nach Davos weiterfliegen.
   08.30 Uhr: Schon vor der offiziellen Eröffnung wird Greta Thunberg an einer ersten Klimadiskussion teilnehmen. Der Anlass steht unter dem Motto «Einen nachhaltigen Weg in eine gemeinsame Zukunft gehen».
   10.45 Uhr: Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga, WEF-Gründer Klaus Schwab und US-Präsident Trump werden das WEF offiziell eröffnen.  
   14.15 Uhr: Der stellvertretende Regierungschef Han Zheng spricht.

https://www.nzz.ch/wirtschaft/nzz-blog-live-vom-wef-ld.1535287
-----------
"Wir leben Zürich und Bangkok"

21.01.20 14:42
1

15242 Postings, 5597 Tage quantasDonald Trump preist eigene Wirtschaftspolitik

Der amerikanische Präsident Donald Trump hat in einer Rede auf dem Weltwirtschaftsforum ein hervorragendes Bild vom Zustand der Wirtschaft der Vereinigten Staaten und seiner Präsidentschaft gezeichnet. ?Die amerikanische Wirtschaft befindet sich in der Mitte des größten Booms, den die Welt jemals gesehen hat?, sagte Trump. ?Der amerikanische Traum ist schöner da als jemals zuvor. Er favorisiert vor allem die Mittelschicht.?

Beigetragen zu diesem Aufschwung hätte unter anderem seine Handelspolitik: ?Die Vereinigten Staaten haben mehrere Handelsverträge geschlossen, die als Muster für das 21. Jahrhundert dienen können, weil sie die Interessen der Beschäftigten in den Mittelpunkt stellen.?

Vor seiner Wahl habe niemand etwas gegen die chinesischen Praktiken gegenüber Handelspartnern getan. Er habe das Problem angepackt und obwohl es nicht immer einfach gewesen sei, komme man jetzt gut voran. ?Möglicherweise ist das amerikanisch-chinesische Verhältnis niemals besser gewesen als heute?, betonte der Präsident. ?Ich freue mich darauf, mit dem wunderbaren neuen britischen Premierminister ein großes Handelsabkommen zu verhandeln?, kündigte der Präsident an.

Trump zeichnete ein düsteres Bild der amerikanischen Wirtschaft unter seinem Vorgänger Barack Obama. Er selbst habe aber niemals an der Zukunftsfähigkeit der Vereinigten Staaten gezweifelt. ?Seit meiner Wahl sind in Amerika sieben Millionen neue Arbeitsplätze entstanden?, sagte Trump. ?Unter keiner Präsidentschaft bevor ist die Arbeitslosigkeit so niedrig gewesen. Dies betrifft auch afrikanische und asiatische Amerikaner. Die Arbeitslosigkeit von Frauen befindet sich auf dem niedrigsten Stand seit dem Jahr 1953.? Diese Erfolge hätten sich eingestellt, obgleich die Notenbank Fed ihre Zinsen zunächst zu schnell erhöht und danach zu langsam gesenkt hätte. ?Anderswo gibt es sogar negative Zinsen?, sagte der Präsident. ?Das könnte mir gefallen.?

Trump beschränkte sich in seiner Rede wie vor zwei Jahren in Davos weitgehend auf wirtschaftliche Themen, um für Investitionen in Amerika zu werben. Er stellte die im Vergleich zu Europa niedrigen Energiepreise heraus und lud die Europäer dazu ein, amerikanisches Gas zu beziehen. ?Europa muss nicht bei unfreundlichen Lieferanten einkaufen,? sagte Trump mit unverhülltem Hinweis auf die Energiepolitik der Bundesregierung.

Amerika werde eine Initiative des Weltwirtschaftsforum unterstützen, die das Pflanzen von einer Milliarde Bäume anstrebt. Trump warnte davor, der Zukunft mit zu viel Pessimismus entgegenzutreten. Untergangspropheten habe es immer gegeben und sie hätten immer falsch gelegen. Eine freiheitliche Marktwirtschaft könne dank ihrer Innovationskraft alle Herausforderungen bestehen. ?Es gibt auf der Welt keinen besseren Platz als die Vereinigten Staaten?, sagte Trump.

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...itik-in-davos-16593105.html
-----------
"Wir leben Zürich und Bangkok"

21.01.20 14:57
1

15242 Postings, 5597 Tage quantassind die Beziehungen zwischen Deutschland und den

USA so schlecht?

Fazit: Donald Trump ist Heute und Morgem Gast am WEF.

Angela Merkel kommt aber erst am Donnerstag ans WEF.

Weicht sie Donald Trump aus? Dies ist aber nicht gut für Deutschland.
-----------
"Wir leben Zürich und Bangkok"

22.01.20 10:01
2

15242 Postings, 5597 Tage quantasTrumps heutiger Tag vor dem Abflug Richtung USA

Das macht Trump am zweiten Besuchstag

Das Weisse Haus hat das Programm für Donald Trumps zweiten Besuchstag in Davos veröffentlicht. Demnach bleibt der US-Präsident der Schweiz noch bis am frühen Nachmittag erhalten. Dann hebt die Air Force One um 13.20 Uhr am Flughafen Zürich ab.

Um 9.15 Uhr wird Trump zum Frühstück mit US-Geschäftsleuten im Kongresszentrum erwartet. Danach stehen diverse Treffen auf dem Programm, etwa mit dem irakischen Präsidenten Barham Salih.

Um 12.05 Uhr Trump verlässt Trump das Kongresszentrum Richtung Heliport Davos.

12.15 Uhr: Ankunft am Heliport Davos.

https://www.blick.ch/news/schweiz/...cht-trump-am-wef-id15711731.html

12.25 Uhr: Trump hebt mit dem Helikopter ab und fliegt Richtung Zürich.

Um 13.10 Uhr wird Trumps Ankunft mit dem Helikopter Marine One am Flughafen Zürich erwartet.

13.20 Uhr: Der US-Präsident verabschiedet sich von der Schweiz und hebt mit der Air Force One in Richtung Washington ab.
-----------
"Wir leben Zürich und Bangkok"

22.01.20 10:16

15242 Postings, 5597 Tage quantasDa staunt die Trump-kritische New York Times

«Die Davoser Plutokraten erwärmen sich für Trump», titelt das Blatt.

«Die CEOs haben den Präsidenten trotz seiner populistischen Ansichten und seines ?Regieren-mittels-Twitter?-Stils akzeptiert. Steuersenkungen und ein Rekord-Börsenmarkt sprechen Bände.»Als Trump vor zwei Jahren nach Davos gereist sei, hätten ihn die führenden Vertreter aus Wirtschaft und Politik mit tiefer Skepsis, wenn nicht Verachtung betrachtet.
Dieses Jahr sei es anders: «Das Gefühl wächst, dass er akzeptiert, wenn nicht sogar umarmt wird», gibt die Zeitung zu.

Blick.ch

-----------
"Wir leben Zürich und Bangkok"

22.01.20 17:17

15242 Postings, 5597 Tage quantasSo Donald Trump ist wieder auf dem Heimflug

Allerdings mit 3 stündiger Verspätung gings um 16'30 Uhr in die Luft in Zürich.
Von Davos nach Zürich musste er das Auto nhmen. Der Flughafen ist in dichtem Nebel und darum
für Helikopter zu gefährlich.

Tschüss Mister President hast es gut gemacht in der Schweiz!
-----------
"Wir leben Zürich und Bangkok"

22.01.20 17:25
1

16133 Postings, 5939 Tage cumanaUnser Spezialreporter quantas!

Von Ihnen kommen bereits bal bla bla,
gut analysiert weiter so.  

22.01.20 17:37

15242 Postings, 5597 Tage quantasJa Cumana hast recht

und Trump hatte recht als er sagte Greta solle sich nicht in inneramerikanische Angelegenheiten einmischen.

Er hat ihr gezeigt wo durch er will. Bravo!
-----------
"Wir leben Zürich und Bangkok"

23.01.20 13:26

15242 Postings, 5597 Tage quantasAngela Merkel heute in Davos

Nach dem die deutsche Bundeskanzlerin dem amerikanischen Präsidenten ausgewichen ist, wird sie heute Nachmittag am WEF eine Rede halten.

Ich finde das Verhalten von Angela Merkel gegenüber Donald Trump beschämend.
Reagiert so eine Regierungschefin aus dem Land das sich vermeintlich als Leader in Europa sieht so?
Er wird ihr die Retour Kutsche geben.
-----------
"Wir leben Zürich und Bangkok"

23.01.20 16:20

15242 Postings, 5597 Tage quantasAngela Merkels Rede am WEF

Alle gemeinsam, sonst droht das Elend

Angela Merkels Rede in Davos war wie immer ausgewogen. Aber an einigen Stellen kritisierte die Bundeskanzlerin sehr direkt.

https://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/wef/...339240?dossier-id=2521
-----------
"Wir leben Zürich und Bangkok"

24.01.20 15:24

15242 Postings, 5597 Tage quantasBundeskanzler Kurz ein Klasse Mann

Die europäische politische Landkarte werde bunter, sagt Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz in Davos. Die Grünen würden die Sozialdemokraten in Europa als maßgebliche politische Kraft zunehmend ablösen.
Österreichs Bundeskanzler und ÖVP-Chef Sebastian Kurz sieht in seiner Koalition mit den Grünen ein mögliches Modell auch für Deutschland. ?Ich würde mich jetzt wahrscheinlich in dem Fall sogar wetten trauen, dass eine ähnliche Konstellation für Deutschland nach der nächsten Wahl nicht unwahrscheinlich ist?, sagte Kurz am Freitag auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos. Generell dürften in Europa die Grünen die Sozialdemokraten als maßgebliche politische Kraft mehr und mehr ablösen, meinte Kurz. ?Die europäische politische Landkarte wird in Summe bunter.?
In Sachen Klimaschutz warb der 33-Jährige für eine Politik mit Augenmaß und Ambition. ?Es wird sich nicht von heute auf morgen ändern lassen, was wir tun?, sagte er mit Blick auf Gewohnheiten und Notwendigkeiten gerade bei der Mobilität. Beim Klimaschutz müsse die Politik auf globale Wettbewerbs-Gerechtigkeit für die Industrie achten. ?Es wäre ein Fehler, die europäische Wirtschaft zu belasten und dann gleichzeitig Billigprodukte aus Drittstaaten nach Europa zu importieren, die unter schlechteren Umweltstandards hergestellt werden als in der Europäischen Union.? Eine CO2-Bepreisung müsse aus Gründen eines fairen Wettbewerbs Hand in Hand gehen mit CO2-Zöllen.

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/...r-deutschland-16598645.html
-----------
"Wir leben Zürich und Bangkok"

24.01.20 15:26

4068 Postings, 225 Tage Max P@Europa vereinigt euch

24.01.20 15:34

15242 Postings, 5597 Tage quantasmehr als 1 Million Klicks für Trump

Der Konvoi von US-Präsident Donald Trump sorgte am Mittwoch für Aufsehen. Das Video von Blaulichtreporter Beat Kälin wurde über eine Million Mal angeschaut.

Hier zu sehen:

https://www.20min.ch/schweiz/ostschweiz/story/...ahnvignette-28707747
-----------
"Wir leben Zürich und Bangkok"

24.01.20 15:45

15242 Postings, 5597 Tage quantasGreta Thunbergs ernüchterte WEF-Bilanz

Greta Thunberg ist kaum zu sehen. Drei Dutzend Jugendliche und Erwachsene laufen mit ihr durch Davos, wo das Weltwirtschaftsforum gerade zu Ende geht. Diese freitägliche Klimademonstration wird umsummt von Journalisten, es sind wohl mehr Reporter unterwegs als Aktivisten. Am Anfang versuchen alle, ganz brav auf dem Trottoir zu stehen, damit die SUVs und Teslas vorbeifahren können (und zwischen all den Autos ein Fahrrad). Dann zieht die Gruppe rund einen Kilometer über die Hauptstrasse, ein Polizeibus fährt vorweg. Es ist eine leise Kundgebung, die Aktivisten halten Schilder gegen den Klimawandel hoch, damit die Fotografen Bilder machen können. Ein indischer TV-Journalist läuft vor der Demonstration und macht eine Liveschaltung.

Der Marsch über die Hauptstrasse in Davos ist auch ein Marsch durch die Welt des Kapitals: Fast jedes Ladenlokal ist für viel Geld an einen Konzern oder an ein Land vermietet, um Investoren oder Kunden anzulocken. An dem Stand einer Versicherung ruft eine Bedienung: Danke, Greta! Hol dir hier einen Kaffee! ? Lasst das, zischt der neben ihr stehende Security-Mann.
Hier gehts weiter:
https://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/wef/...285073?dossier-id=2521
-----------
"Wir leben Zürich und Bangkok"

24.01.20 17:32

15242 Postings, 5597 Tage quantasDas 50. WEF ist zu Ende

Es war ein Treffen der Politik Prominenz der wichtigsten Manager und natürlich der Klima Aktivisten.
Nun gehen auch die Aktivisten nach Hause mit dem Fahrad, mit dem Auto, mit dem Zug oder gar mit dem Flugzeug.

Ich weisse es nicht.
-----------
"Wir leben Zürich und Bangkok"

   Antwort einfügen - nach oben