SMI 12?046 0.1%  SPI 15?535 0.1%  Dow 35?603 0.0%  DAX 15?564 0.6%  Euro 1.0672 -0.1%  EStoxx50 4?194 0.9%  Gold 1?794 0.6%  Bitcoin 58?010 1.5%  Dollar 0.9168 -0.2%  Öl 85.0 0.3% 

14 Gründe für ein Investment in BVB.

Seite 1 von 949
neuester Beitrag: 21.10.21 14:46
eröffnet am: 24.05.11 15:08 von: atitlan Anzahl Beiträge: 23701
neuester Beitrag: 21.10.21 14:46 von: Lannigsta Leser gesamt: 2962180
davon Heute: 1276
bewertet mit 62 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
947 | 948 | 949 | 949  Weiter  

24.05.11 15:08
62

5367 Postings, 6156 Tage atitlan14 Gründe für ein Investment in BVB.

 

  1. Nach viel Jahre von sportlichem so wie wirtschaftlichem Rückgang, hat vor einige Jahre eine neue Zeitrechnung angefangen der  in die deutsche Meisterschaft kulminierte.

  2. BVB reduzierte dabei die vergangen Jahre (und zwar fast ohne europäische Teilnahme) ihre Verschuldung um mehr als 100 Mio. Euro... ein starkes Beleg dafür welche Freier Cashflow unter vernünftige Führung bei ein Club wie die BVB möglich ist

  3. Die Bundesliga ist zeitgleich sportlich aufgestiegen.
    Im Saison 2009/2010 belegte es den 1. Platz in Europa 2010/2011 den 2. Platz (UEFA Wertung). Von daher sind 4 CL Plätze erstmals garantiert.

  4. Dies ist auch ein Beleg dafür das deutsch Spitzenmannschaften relativ stärker geworden sind, bzw. vom Qualität her im CL viel bessere Chancen haben als vor einige Jahre.

  5. Eine Erfolgreiche Liga bringt mehr Euros aus internationale TV Vermarktung.

  6. Der internationale Konkurrenz.. kommt aus Länder die es wirtschaftlich nicht sehr gut geht.. dafür boomt es in Deutschland. Dies wird für den Clubs mehr Geld einbringen.. dafür weniger bei die Wettbewerber aus England, Italien usw.

  7. Die Europäischen Spitzenmannschaften sind meist restlos überschuldet.. b.z.w. sind von daher im Wettbewerb schwacher aufgestellt.

  8. BVB hat in Watzke, Zorc, Klopp, ein tolle Führungsmannschaft.

  9. Die BVB hatte die jüngste Meisterschaftmannschaft aller Zeiten in die zweitstärkste Europäische Liga... hat von daher extrem gute sportliche Chancen national.. sowie international.

  10. Hat einzigartige Einzeltalente wie Götzke, Bender, Kagawa, Hummels, Schmelzer und noch einige mehr. Im Kader.

  11. Mit 130 Mio. Euro, zusätzlich eine Nettoverschuldung von 40 Mio., hat die BVB ein sehr niedrige Gesamtbewertung (Enterprise Value) .. verschiedene Wettbewerber aus Spanien, England über 1 Milliarde.. dies zeigt den Potenzial bei Erfolg.

  12. Die Einkünfte aus Merchandising / TV / CL werden 2011/2012 sehr stark zulegen (schätzungsweise 50 bis 80 Mio. Euro). Dann müsste wenigstens 30 Mio. Euro Reingewinn übrig bleiben.. zu ein KGV von 10/12 bringe das ein Kurs von 5/6 €

  13. Es könnte sehr wohl ein großer ausländischer Investor auf die BVB aufmerksam werden.
    Ein arabischer Scheich muss ziemlich blöd sein wenn er ein Einzelspieler für 180 Mio. verpflichten möchte.. wenn er dafür den ganzen BVB (inklusive das tolle Stadium) kaufen kann.

  14. Atitlan ist ein Beleg dafür das schon die ersten ausländischen Kleininvestoren auf die BVB aufmerksam werden

-----------
Deutschland... schönes Land, schwierige Rechtschreibung (für Ausländer)
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
947 | 948 | 949 | 949  Weiter  
23675 Postings ausgeblendet.

19.10.21 16:41
1

103799 Postings, 7892 Tage KatjuschaSorry, wir haben diametral andere

Vorstellungen von Sport.

Meine Aussagen vorhin bezogen sich auf die aktuelle Bundesliga und ChampionsLeague. Eine SuperLeague ist bei mir gar keine Option. Darüber denke ich garnicht erst nach. Das wäre der Tod jeder europäischen Fussballtradition. Kein organisierter Fan würde noch ein Spiel seines Vereins besuchen. Die Folgen sind garnicht absehbar, gerade auch finanziell. Ich kenne niemanden in meinen persönlichen Umfeld, der sich dann noch ein Spiel des BVB oder der Bayern anschauen würde. Ich würde auch sofort meinen DaZn-Account löschen, wenn DaZn die Superleague übertragen würde. Natürlich auch jeder andere Streamingdienst würde boykottiert werden.
-----------
the harder we fight the higher the wall

20.10.21 09:11
2

518 Postings, 645 Tage LannigstaVorverkauf Köln

Mal was positives im Vergleich zum letzten Heimspiel.
Seit gestern läuft der Vorverkauf für Dauerkarteninhaber für das nächste Heimspiel gegen Köln.
Ich habe mit meinen Dauerkarten aktuell nur Zugriff auf die Südtribüne/Stehplatz oder Sitzplätze in den Südecken.
Nach nicht mal 24 Stunden sind so gut wie alle Tickets aktuell ausverkauft - vorbehaltlich Rückläufer der Fanclubs.
Diesmal konnte ich 4 Karten zu den günstigen Preisen erwerben. Hier der offizielle Text dazu:
Zudem kann jeder Süd-DK-Inhaber maximal vier Plätze buchen, um möglichst viele Dauerkarteninhaber berücksichtigen zu können. Auch hier gilt: Es wird nicht der Tageskartenpreis erhoben, sondern der auf einen Spieltag heruntergerechnete Dauerkartenpreis.

Morgen um 12 Uhr beginnt dann der Mitgliedervorverkauf. Dann habe ich auch Einsicht auf die anderen Tribünen.
Ab Freitag 10 Uhr würde dann ein freier Verkauf stattfinden. Ich gehe auf jeden Fall von einem ausverkauften Stadion aus.
Beim freien Verkauf könnten eventuell auch Köln Fans die eher ungeliebten Plätze rund um den Gästebereich kaufen.  
Angehängte Grafik:
sued_koeln.png
sued_koeln.png

20.10.21 09:47
1

450 Postings, 176 Tage scooper666...

Kurs sagt heute ganz gut: "Es ist nichts passiert". Platz 2 ist für mich mehr oder weniger Safe in der Gruppe. Platz 1 dürfte weg sein - Angesichts der anderen Klopper-Gruppen ist das sportlich im Achtelfinale eher irrelevant.

Die Reputation hat ordentlich gelitten, was dem Kurs (glücklicherweise) auch egal ist. Und diesmal ist garnicht der FC Bayern und die Bundesliga schuld. ;)

P.S.
Reaktion von Reus mal wieder typisch, phlegmatisch & zu wenig reflektiert. Rose fand ich gut. Sammer (in seiner Doppelfunktion) zu apologetisch.  

20.10.21 11:02
2

518 Postings, 645 Tage LannigstaAussagen danach

Also Sammer fand ich mehr als seltsam... Sorry das war nur eine billige Ausrede. Natürlich hatte der BVB mit Verletzungen zu kämpfen aber es stand immer noch eine absolute Millionentruppe auf dem Platz und wer einen Can, Hazard und Wolf einwechseln kann braucht sich darüber nicht beschweren. Es fehlten schlicht und einfach die absoluten Grundtugenden im Fußball.
Einsatz, Wille und Laufbereitschaft. Und das schon ab der 10. Minute. Da kann Kraft und Müdigkeit noch keine Rolle spielen.
Als BVB Fan erinnert man sich an ein Rückspiel gegen Real zu Hause nach einer 3:0 Hinspielpleite.
Damals stand ein Oliver Kirch, Manuel Friedrich und Milos Jojic in der Startelf.
Hier mal zwei Presseauszüge nach dem Spiel - ich will damit auch nicht Jürgen Klopp feiern oder nachtrauern.
Aber es ist letztendlich einfach unglaublich wie lethargisch die BVB Mannschaften immer wieder mal wirken.
Letzte Saison nach der Niederlage gegen Frankfurt und dem gefühlten Aus was die CL Plätze angeht hat sich die Mannschaft zusammengerissen und in jedem Spiel einen riesigen Fight hingelegt. Unter anderem auswärts in Wolfsburg in Unterzahl gewonnen.
Als Fan will man einfach eine Mannschaft die auf dem Platz alles gibt. Nicht mehr, nicht weniger. Und das war gestern einfach überhaupt nicht zu sehen und spüren. Und solche Aussagen vom Kapitän nach der höchsten Niederlage der Vereinshistorie in 152 CL Auftritten.
Da brauch ich keine Ausreden zu suchen. Es gab schlechtere Spieler die in der Vergangenheit auf dem Platz standen und die gegen noch namhaftere und stärkere Teams nicht so untergegangen sind. Mentalität ist und bleibt ein Thema bei der launenhaften Diva BVB.

"Borussia Dortmund schnupperte im Viertelfinal-Rückspiel gegen Real Madrid an der Sensation. Doch der 2:0-Sieg reichte nicht, um das 0:3 aus dem Hinspiel in Madrid wettzumachen. Die Dortmunder waren trotz akuter Verletzungssorgen von der ersten Minute an gewillt, alles in die Waagschale zu werfen, um den Halbfinaleinzug doch noch zu schaffen."

"Rennen, kämpfen, opfern: Klopp macht BVB-Bubis zu Helden! Die „königlichen“ Fußballer von Real Madrid hecheln ängstlich über den Rasen, sie befinden sich mitten im BVB-Tornado: Mit einer Rumpf-Elf wirft Borussia Dortmund den Favoriten beinahe aus der Champions League – Jürgen Klopp macht es möglich."
 

20.10.21 14:09
1

8 Postings, 1052 Tage Kashu222Lannigsta,genau so ist es

Aber auch solche Niederlagen passieren,leider.
Es fehlt die Leidenschaft,es fehlt das Miteinander,es fehlt die Härte,auch die Härte
gegen sich selbst.
Man sieht keine funktionierende Mannschaft,für mich wirkt das wie gehemmt.
Sieht man Bayern,dann spielt dort eine Mannschaft,die nur eines im Sinn hat und
das ist Chancen zu erarbeiten.Gegen Frankfurt hätte Bayern 7:2 gewinnen können,ja müssen.
Sieht man den BVB,sehe ich eine planlose Mannschaft,dagegen spielt selbst Freiburg überragend.
Ich hoffe das 0:4 war ein rechtzeitiger Warnschuss für alle Verantwortlichen.
Der Trainer ist da besonders in der Verantwortung,die Mannschaft auch mental zu stärken
und die leitlichen Formschwankungen einiger Spieler anzusprechen und zu korregieren.
Auch die letzten gewonnenen Spiele vom BVB haben mich nicht überzeugt,teilweise recht
glücklich und reiner Ergebnisfußballund das Spiel in Lissabon wird ein Schlüsselspiel.
Nicht auszudenken,wenn man dort 0:2 verliert...  

20.10.21 18:11

97 Postings, 66 Tage Bullish99Zweiter Versuch gescheitert

Der Kurs steigt, auch nach Niederlagen.
Mensch, so ein Mist aber auch, dass diese These wieder nicht zutrifft !

Ab dem 8.10. wird es sicherlich bergauf gehen mit dem Kurs.
Mensch, so ein Mist aber auch, dass diese These wieder nicht zutrifft !

Jetzt klammert sich Baron Münchhausen schon an Quoten von Wettanbietern, die sind genau so seriös wie seine aufgestellten Thesen.

 

20.10.21 18:18
2

2190 Postings, 1758 Tage Wolle185ich

als Gladbach Fan sage euch dieser Rose ist ein Blender und ihr werdet das auch noch erleben.
Beim BVB gebe ich dem größenwahnsinnigen Rose noch 6 Monate bis er fliegt.
Nur meine persönliche Meinung und Beobachtungen in der Vergangenheit.
In diesem Sinne bleibt alle gesund  

20.10.21 19:16
1

97 Postings, 66 Tage Bullish99Zu viele falsche Entscheidungen

wurden die letzten Monate von der Führung getroffen.
Mit dem Trainerwechsel ging es los, da war man in einer Zwickmühle.
Man führte Verhandlungen mit Rose, als es unter Terzic nicht gut lief.
Dann kamen die Siege und der spätere Pokalsieg, was tun mit einem Terzic ?
Einen Posten wird man schon finden, um ihn griffbereit zu halten, wenn es mal mit Rose nicht gut laufen sollte.
Durch die KE ist natürlich auch frisches Geld da zur Verfügung, da kann man einen Rose auch entlassen und sein Gehalt weiter bezahlen, oder eben eine Abfindung.
Transfers im Sommer, die den Verein weiterbringen ?
Fehlanzeige, außer Kobel im Tor.
Ein Malen wird nicht mal ansatzweise einen Sancho ersetzen können, er wird als Mitläufer wie Hazard enden.
Witsel, Wolf, Brandt, Schulz, alles Top bezahlte Spieler, die man nicht losbringen konnte und das schon seit langer Zeit.
Was kommt dann nach Haaland, wenn es vorne keinen gibt, der jedes Spiel trifft ?
Kennt jemand noch Talente im jungen Alter von der Qualität, weil die gestandenen Spieler kommen nicht zum Ausbildungsverein Borussia.
Wie man sich gegen eine Mannschaft wie Ajax 4 Dinger einfangen kann auf diesem Niveau, ist unerklärlich.
Wo war denn wieder der Schön Wetter Fußballer, seines Zeichens Kapitän Reus ?
Der trumpft auch nur auf, wenn es gegen Mainz oder Bielefeld geht.
Was er gegen die Bayern die letzten Jahre vollbracht hat, ist erbärmlich.
Da kann man aber froh sein, das er überhaupt 3 Spiele am Stück macht, ohne sich am Fußnagel zu verletzen und auszufallen.
Und mit solchen Leuten wagt man es tatsächlich, das Wort Meisterschaft in den Mund zu nehmen.
Volksverarsche ist das.
Jetzt kommt bloß nicht mit, die Bayern haben mehr Geld und mehr Möglichkeiten.
Am Geld alleine liegt es nicht, wenn es danach gehen würde, hätte Lille nie Meister vor Paris werden können.
Da sind die Unterschiede noch extremer als zwischen BVB und FCB.
Aber, ganz wichtig, Watzke wird sich feiern lassen, der Verein ist schuldenfrei.
Wie man schuldenfrei geworden ist, ist nebensächlich.
Danach fragt auch keiner, außer der doofe Kleinaktionär.
 

20.10.21 19:32

303 Postings, 1472 Tage Tom7070Na toll

Erstes Spiel in der CL als Aktionär
und gleich die höchste Klatsche ever...  

20.10.21 21:32

104 Postings, 149 Tage JAF 23Hauptversammlung

Die ist wann ?
Und weiß jemand ob man persönlich dabei sein muss um Fragen zu stellen ?

Das Spiel gestern: Das war ein Klassenunterschied!
Respekt vor Ajax. Geiler Trainer, geiler Fussball, geile Truppe (nicht alles Gold aber insgesamt traue ich der Mannschaft mehr zu als dem BVB (so wie sie gerade zusammengesetzt sind).  

 

21.10.21 00:52

330 Postings, 1828 Tage Magnus1993Locker bleiben

Bleibt doch mal locker? jetzt ging 1 spiel mal in die Hose und alles wird schon wieder in Frage gestellt.

Ist doch nichts passiert außer das man 1 Spiel in der cl verloren hat?. Man hat weiterhin alles in der eigenen Hand! Vielleicht hat man Ajax unterschätzt?das wird im Rückspiel in Dortmund ganz anders laufen?

Nur meine Meinung!  

21.10.21 02:35

103799 Postings, 7892 Tage KatjuschaHaaland wertvollster Spieler der Welt

tja, ist halt auch irgendwie typisch deutsch, dass man alles schlechte sieht, das es bei dem Ajax-Spiel ohne Frage gab. Aber es gibt auch einiges Positive, gerade auch aus Sicht der Aktionäre.

Es mag wegen der möglichen Klausel egal sein, aber das Haaland derzeit der wertvollste Spieler (höchster Marktwert) der Welt hat, wäre eigentlich mal eine Schlagzeile wert, die den BVB in den Fokus von Investoren rücken könnte.
Das gleiche betrifft den starken Anstieg des Marktwerts von Jude Bellingham, der nur über 70 Mio ? wert ist.
Und man hat noch einige junge Spieler mit Entwicklungspotenzial.

Und was Ajax angeht, muss man nicht weiter drüber reden. Das war einfach nur hundsmiserabel. Aber letztlich steht der BVB immernoch in allen drei Wettbewerben gut da. Vielleicht kam so eine Klatsche sogar zur rechten Zeit. Hätte man knapp 2:3 verloren, hätte man sich auf die Schulter geklopft und gemeint "Pech gehabt". Jetzt muss man sich wieder voll fokussieren und vielleicht auch im Training einiges ändern.  
-----------
the harder we fight the higher the wall

21.10.21 06:06

6114 Postings, 3284 Tage derbestezockerMeiner Meinung nach wird der BVB

keinen Titel holen in dieser Saison und was macht dann Haaland?

https://www.bild.de/sport/fussball/fussball/...aal-78013864.bild.html  

21.10.21 06:22

103799 Postings, 7892 Tage Katjuschatypischer BILD-Schwachsinn

Wieso sollte Haaland seinen Verbleib von einem Titel in dieser Saison abhängig machen?

Mal abgesehen davon, dass beim BVB eh niemand mit Meisterschaft oder CL-Titel gerechnet hat (Pokal wäre wieder der einfachste Weg), kommt es doch drauf an, ob Haaland das Gefühl hat, die nächsten Jahre einen Titel zu gewinnen. Dann würde er vielleicht bleiben, wobei ich selbst das bezweifle, weil anderswo Titel viel eher garantuert sind und er dort viel mehr Geld verdient. Wenn er dieses Jahr den DFB-Pokal-Titel gewinnen würde, würde das garnichts ändern. Im Gegentei, vielleicht sagt er dann erst recht, dass er einen Titel für sich und die Fans gewonnen hat und nun leichter gehen kann.
-----------
the harder we fight the higher the wall

21.10.21 06:28

6114 Postings, 3284 Tage derbestezockerMit dieser Gurkentruppe

ist halt keine Titel zu holen und wenn Haaland das weiß, kann ich mir gut vorstellen, dass er bei nächster Gelegenheit geht, denn der Junge will Titel holen, wenn nicht mit Dortmund, dann mit dem FC Bayern.  

21.10.21 06:41

103799 Postings, 7892 Tage Katjuschasag ich ja

Hat halt überhaupt nichts mit dieser Saison zu tun.

BILD wollte mal wieder ne Schlagzeile.
-----------
the harder we fight the higher the wall

21.10.21 06:49

1509 Postings, 536 Tage WireGoldHaaland

Glaube schon das er sich gut überlegt wo er ein gutes Umfeld vorfindet um eine Dynastie aufzubauen. So wie ich ihn einschätze geht es da nicht primär um Geld sondern um die Chance dauerhaft um den Titel der CL mitzuspielen.

Ich glaube das er zwar auch ohne das Spiel sich gegen Dortmund entscheiden hätte aber jetzt fällt es ihm noch einfacher.  

21.10.21 08:08

4531 Postings, 4928 Tage XL10@derbestezocker

Das Haaland zu den Bayern wechselt halte ich für ausgeschlossen:

1.) Die Bayern würden niemals 85 Millionen Euro nach Dortmund überweisen
2.) Haaland winkt in der Premier Leauge ein Gehalt von 20 Mio+ jährlich -auch das würden die Bayern nicht bezahlen
3.) Lewandowski ist immer noch Platzhirsch und zwei Alpha Männchen im Team is ungesund und das wissen die Bayern
4.) Haalands Vater ist für einen Wechsel in die PL
5.) Haalands Berater würde Haaland niemals in der BL belassen wollen.

Da können die Bayern Fans zwar träumen, aber hier gilt "nur gucken, nicht anfassen"  

21.10.21 08:13

4275 Postings, 3797 Tage Der TschecheÜbermüdetes Posting um 6:49...

...Du wirst doch nicht an's Verkaufen denken, WireGold?  

21.10.21 08:45

450 Postings, 176 Tage scooper666..

Hab ich hier was von nem Haaland-Verbleib gelesen? Dass er nicht aufs Geld schaut? Dass ich nicht lache...

Er wird auch 1000pro nicht zum FC Bayern wechseln, sondern in die 1. Garde der Scheich- und Pleitenklubs. Für 70 Mio ? Ablöse, gleiche Summe in Handgeld plus Gehalt -> 5-Jahres-Volumen von ~350 m?.  

21.10.21 08:56

6114 Postings, 3284 Tage derbestezockerXL10. Lewandowski

geht vermutlich  bald nach Spanien und Haaland ist der der beste Nachfolger für die Bayern wir werden sehen.  

21.10.21 10:06

2465 Postings, 1613 Tage HamBurchLetztendlich sollte der BVB

an seinem chronischen Mentalitätsproblem arbeiten und den Fokus nicht zu sehr auf Haaland legen...Er wird früher oder später die Flatter machen...
Dann gibt es immer noch eine Mannschaft ohne Haaland, die rein sportlich betrachtet in der Bundesliga locker um Platz 2-4 mitspielen kann.
Voraussetzung: Mannschaftliche Geschlossenheit und Kämpferherzen...Unter Terzic waren diese Attribute schon erkennbar...  

21.10.21 12:08

1615 Postings, 7449 Tage aramed@ der tscheche

Nö, wiregold schaut erst mal nach, was Dynastie wirklich bedeutet.  

21.10.21 13:40

1509 Postings, 536 Tage WireGold@tscheche

Nö Wiso sollte ich ?
Weil haaland nun zu 99%geht und nicht wie vorher zu 80%?

Finde ihn mega aber das man gegen Ajax so desolat Auftritt hat nichts mit ihm zu tun  die Mannschaft braucht mehr Fitness  

21.10.21 14:46
2

518 Postings, 645 Tage LannigstaVorverkauf Köln

Seit heute Mittag 12 Uhr läuft der Vorverkauf für Mitglieder für das nächste Heimspiel gegen Köln.
Nachdem von den Dauerkarteninhabern/Fanclubs viele auf der Süd zugegriffen hatten war ich ja positiv gestimmt.
Nun sieht es etwas anders aus. Die Dauerkarteninhaber durften bereits seit Dienstag kaufen, also vor dem sportlichen/mentalen Offenbarungseid von Amsterdam. Ich denke mit einer positiven Reaktion auf dem Platz am Samstag könnte sich die Gemütslage mancher Fans wieder schnell ändern und den Vorverkauf nochmal ankurbeln. Fakt ist die Mannschaft ist nach der erbärmlichen Vorstellung in der Bringschuld.
Da braucht jetzt auch niemand was von Ausrutscher zu sagen. Ich habe es bereits nach dem Spiel hier geschrieben und stehe zu der Meinung. Es war die höchste Niederlage in 152 CL Auftritten dieses Vereins und das Ergebnis war noch mit das Beste am Spiel. Es war bis auf den Torwart ein kollektives Versagen, vor allem von den sogenannten Führungsspielern. Sich hinterher in Interviews noch rausreden zu wollen gibt einfach ein schwaches Bild ab. Keine Ahnung ob unter so Voraussetzungen eine Aufarbeitung stattfindet.
Die Mannschaft hat seit Jahren ein Motivationsproblem in Spielen in die man sich hineinarbeiten muss.
Es gab immer wieder gute Phasen, zuletzt der Saisonendspurt unter Terzic. Der Auftritt in Amsterdam ließ davon aber alles vermissen und war mehr als nur ein Dämpfer. Sportlich ist das Ergebnis eventuell nicht ganz so wichtig, das wird man erst nach den nächsten 3 CL Spielen beurteilen können. Aber so eine chancenlose, vogelwilde Mannschaft vom BVB sieht man normal nur beim alljährlichen Auswärtsspiel in München. Falls Sammer in seiner Beraterrolle beim BVB bislang genauso arbeitet wie als "Experte" am Dienstag dann gut Nacht. Dann ist es für mich kein Wunder wenn bislang nie der Finger in diese Wunde gelegt wurde. Der BVB will der zweite Leuchtturm in Deutschland sein und in Europa dauerhaft als Top 16 Mannschaft wahrgenommen werden. Dann muss die Mannschaft auch endlich lernen dies in jedem Spiel zu leben. Das sind verdammt hohe Anforderungen, aber das ist der Weg den die Geschäftsführung im Unternehmen Borussia Dortmund nun mal vorgegeben hat. Die bestbezahltesten Angestellten, also Spieler und Trainer, müssen sich daran messen lassen.

Sorry für´s abschweifen vom Thema bezüglich der Karten.
Keine Ahnung weshalb der BVB nicht mehr angibt wie viele Tickets noch in welchem Block verfügbar sind. Eventuell lesen sie ja hier mit.-)
Dann bitte mal Aki Bescheid geben - die KE war für uns Kleinanleger mies.  
Angehängte Grafik:
vorverkauf_koeln.png (verkleinert auf 98%) vergrößern
vorverkauf_koeln.png

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
947 | 948 | 949 | 949  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben