Merck KGaA

Seite 53 von 54
neuester Beitrag: 21.11.22 13:53
eröffnet am: 08.06.07 11:40 von: sulla Anzahl Beiträge: 1335
neuester Beitrag: 21.11.22 13:53 von: Highländer49 Leser gesamt: 389831
davon Heute: 17
bewertet mit 12 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 |
| 54 Weiter  

27.12.21 12:43

214 Postings, 898 Tage Franz EberhardtVV Garijo Lopez, Belén hat

wieder viele Aktien am 23.12 zum 220€ gekauft. Ein sehr gutes Zeichen  

07.01.22 11:34

6602 Postings, 487 Tage Highländer49Merck

Merck hat eine Vereinbarung zum Kauf der US-Biopharma-Firma Exelead unterzeichnet, haltet Ihr das für sinnvoll?
https://www.merckgroup.com/de/news/...reement-exelead-06-01-2022.html  

10.01.22 21:33

944 Postings, 3235 Tage buzzlerSinnvoll

Der Zukauf ist auf jeden Fall sinnvoll und passt er doch auch zur Strategie von Merck möglichst viel für mRNA Medikamente / Impfstoffe im Angebot zu haben.

Der Covid-19 Impfstoff war ja nur ein "Abfallprodukt" der mRNA- Forschung. Der Kuchen wird größer in den nächsten Jahren und Merck wird das Mehl, die Eier, die Kuchengabeln und auch den Backofen hierzu verkaufen.

Die aktuelle Korrektur im Kurs war total überfällig. So starke Rücksetzer kamen immer wieder vor, langfristig waren es immer Kaufgelegenheit...  

12.01.22 07:56

385 Postings, 846 Tage Yves81Sgeht hier was etwas kurzfristiger?

bräuchte ne 210-220 in den nächsten 5-6 Handelstagen :-)  

19.01.22 16:04

214 Postings, 898 Tage Franz EberhardtYves81S :Merck

hat nur so gut verdient und die Prognosen erhöht, weil das Impfstoff noch relevant war.  Es wird jeden Tag weniger relevant. Der Kurs wird sich richtung 180 bewegen mMn  

19.01.22 19:47

214 Postings, 898 Tage Franz Eberhardterst aber nach dem Verfallstag

Man sieht hier das die Scheine im Geld sind bei 188€..also Kurs soll über 188€ stehen  
Angehängte Grafik:
merck.jpg (verkleinert auf 90%) vergrößern
merck.jpg

19.01.22 23:00
1

944 Postings, 3235 Tage buzzlerQuatsch

Auch wenn Merck gut Geld verdient hat mit den Grundstoffen für die Impfstoffe, so.istbder Konzern dich viel weiter aufgestellt und profitabel.

Die etwa 20% Kursrückgang sind die längst überfällige Korrektur der Aktie, die sie bisher immer zeigte, wenn das KGV weit über 20 stand. Nun nähern wir uns dem KGV von 20 an und die Abwärtsbewegung flacht schon wieder ab. Korrektur bei Merck ist immer heftig, sieht man ja im Chart.

Noch kein Kauf, aber verkaufen würde ich langfristig orientiert auf keinen Fall.  

21.02.22 13:02

11749 Postings, 6899 Tage fuzzi08Merck hat die Zulassung

der europäischen Kommission/Arzneimittelagentur (CHMP) für sein Krebsmedikament Tepmetko (Tepotinib) erhalten.  
Das Medikament  dient zur Behandlung von "fortgeschrittenem nicht-kleinzelligen Bronchialkarzinom bei erwachsenen Patienten".
Laut Merck ist Lungenkrebs Schätzungen zufolge in Europa die zweithäufigste Krebsart und mit 388.000 Todesfällen im Jahr 2018 die häufigste krebsbedingte Todesursache.  

03.03.22 11:35

6602 Postings, 487 Tage Highländer49Merck

Geschäftsjahr 2021: Merck erzielt Rekordwachstum und höhere Profitabilität
https://www.merckgroup.com/de/news/financial-results-2021-03…

Wie schätzt Ihr die weiteren Aussichten für 2022 ein?  

04.03.22 11:45

6602 Postings, 487 Tage Highländer49Merck

Die Kursziele der Analysten nach den Zahlen
Deutsche Bank 248 Euro
Credit Suisse 208 Euro
Goldman Sachs 198 Euro

Allen ein schönes Wochenende  

07.03.22 19:39

944 Postings, 3235 Tage buzzlerPigmentgeschäft

Hoffen wir, dass die Berichte über den Verkauf des Pigmentgeschäfts falsch sind. Die Börse hat diese schwachsinnige Idee heute schon abgestraft. Das ist eine Gelddruckmaschine mit solidem wiederkehrenden Erträgen. Das verkauft man nicht.  

16.03.22 12:28

11749 Postings, 6899 Tage fuzzi08Technik: der Kurs hat

bei 165,- Euro einen dreifach getesteten Zwischenboden gebastelt (21.02. sowie 07.-09.03.). Zudem wurde heute der Widerstandscluster aus den Zwischentiefs im September und Oktober 2021 bei 183,- Euro überwunden.
Damit dürfte eine tragfähige Basis für den Return-to-the-Top geschaffen sein. Endgültig klar sollte es sein, wenn alle GDLs zurückerobert worden sind. Der 20er und per heute auch der 50er sind bereits abgehakt (vorbehaltlich Tagesschlusskurs >185,21 Euro). Der wichtigste, der 200er verläuft aktuell bei 191,- Euro. Bis dahin sind es noch 4,35- Euro bzw. 2,3%. Sollte kein Problem sein. Nach seinem Break kaufe ich die nächste Position Turbos zu.

Danach geht es an den wichtigen Widerstand bei 200,- Euro. Da der Slow Stochastic bereits bei 90 steht, kalkuliere ich einen Rücksetzer bei spätestens 200,- Euro ein.  

06.04.22 15:01

6602 Postings, 487 Tage Highländer49Merck

Merck erweitert Bioprocessing-Angebot durch Erwerb der MAST®-Plattform, einem führenden automatisierten Probenahmesystem für Bioreaktoren, von Lonza
https://www.merckgroup.com/de/news/...orm-acquisition-05-04-2022.html  

04.05.22 15:54

11749 Postings, 6899 Tage fuzzi08das Kursziel

das JP Morgan ausgegeben hat lautet auf 250,- Euro. Die nach den anstehenden Zahlen zu erwartende Erholung beinhaltet ein Gesamt-Potenzial von rund 238%, abgesurft mit einem Open End-Turbo mit Hebel 5.
Die Merck-Turbos, mit denen ich aktuell unterwegs bin, haben einen Hebel von rd. 3,8. Wenn die Zahlen am 12.05. vielversprechend sind, weite ich meine Turboposition mit höherem Hebel aus.  

06.05.22 13:12

214 Postings, 898 Tage Franz EberhardtEs werden gerade höhe Mengen auf dem Mark geworfen

12.05.22 12:57

6602 Postings, 487 Tage Highländer49Merck

ERSTES QUARTAL: STARKER START INS GESCHÄFTSJAHR 2022
https://www.merckgroup.com/de/media-center/press-kits/q1-2022.html
Was sagt ihr zu den Zahlen und den weiteren Aussichten?  

12.05.22 13:24

11749 Postings, 6899 Tage fuzzi08die Zahlen

sehen sehr gut aus. Aber Zahlen alleine besagen nichts. Mich interessiert ausschließlich der Kurs der Aktie. Wenn der nach guten Zahlen einbricht, pfeife ich auf die Zahlen.
Falls der Kurs jetzt die Unterstützung bei 160,- Euro reißt, geht es weiter bis 150,- Euro, den Hochs vom Januar und April 2021. Das wäre dann ein weiteres Minus von 6,25%.
Falls auch diese Unterstützung nicht hält, läge die nächste Unterstützung bei rd. 125,- Euro, dem Hoch vom Februar 2020/Tief vom März 2021. Das wäre dann noch einmal ein Minus von fast 17%. Die Gesamtkorrektur läge in diesem Fall bei 46%. Für einen Standartwert wir Merck bei weitem zuviel.

Ich gehe deshalb davon aus, dass die Korrektur jetzt, bei 160,- Euro, zuende ist, oder, im äußersten Fall bei 150,- Euro. Die Gesamtkorrektur läge dann bei 31% bzw. rd. 35%.  

12.05.22 20:26
1

944 Postings, 3235 Tage buzzlerBombe

Super Zahlen, guter Ausblick. Sehr gut.

Mit dem erhöhten Gewinnaussichten und der Korrektur ist die Merck KGaA nun wieder mit einem KGV deutlich unter 20 bewertet. Das war auch in der Vergangenheit immer notwendig damit der Kurs neuen Anlauf nimmt.

Merck hat immer wieder mal Rücksetzer von 30 bis 50%, die langfristig jedes Mal gute Kaufgelegenheiten waren.

Warum sollte es diesmal anders sein?  

13.05.22 09:57

214 Postings, 898 Tage Franz Eberhardtbuzzler: Weil der Markt

offensichtlich entschieden hat, dass der Wert ist eindeutig ein Coronagewinner und demnach geht es nach unten...  

13.05.22 11:48

11749 Postings, 6899 Tage fuzzi08Ausblick: wenn die Aktie

ausschließlich Corona-getrieben wäre (wobei ich mich dann fragen müsste, wie der "gute Ausblick" der Geschäftsleitung zu begründen wäre), müsste/sollte/könnte der Kurs wieder auf das Vor-Corona-Niveau zurückkehren, also das im Februar 2020 erreichte Hoch bei rund 125,- Euro. Dieses Hoch bildet zusammen mit dem Tief vom März 2021 eine starke Unterstützung. Bis dahin  wären es weitere 20% abwärts.
Weit darüber, bei 150,- Euro, bieten die Hochs vom Januar und April 2021 ebenfalls eine starke Unterstützung, die ich ja auch schon in meinem gestrigen Beitrag erwähnt habe.

Die Fibonacci Retracements, nach denen die Algorithmen des elektronischen Börsenhandels programmiert sind, zeigen folgendes:
Die 23,6er und die 38,2er sind passé. Käme als nächstes das 50er:
Ausgehend vom März-Tief 2020 (Corona-Einbruch) bei rund 80,- Euro, stieg der Kurs bis Dezember 2021 bis auf rund 232,- Euro. Das 50er Fibonacci-Retracement läge somit bei rund 156,- Euro. Das 50er FR stellt den Kurs-Median. D.h. beim Rückgang auf diesen Kurs gibt es für alle, die seit dem Februar 2020 eingestiegen sind, weder Gewinner, noch Verlierer. Die "Wette" hat sich "ausgependelt" und es gibt keine Mehrheit an Gewinnen, die glatt zu stellen wären. Daraus ergibt sich ein stabile Unterstützung.

Da die Unterstützung bei 150,- Euro auch charttechnisch belegt ist und da auch die Trendfolger in den überverkauften Bereich geraten, dürfte der Kurseinbruch mit einiger Wahrscheinlichkeit an dieser Marke zum Halten kommen. "Durchschläger" berücksichtigen und ebenso Trader, die bereits vor Erreichen dieser Marke einsteigen und den Kurs bereits oberhalb des FR nach oben drehen lassen.
 

14.05.22 10:22

944 Postings, 3235 Tage buzzlerCoronagewinner

Merck war auch schon vor Corona ein gut laufender Wert. Das Coronageschäft ebbt schon eine Weile ab und ist auch nicht maßgeblich für den Konzern.

Das Unternehmen hat mehrere Säulen, die alle stabile und moderat wachsende Erträge bringen, daher ist die Merck KGaA nun doch schon relativ günstig bewertet im Vergleich zu den Vormonaten. Ich bleibe auf der Lauer und wenn ich das Gefühl habe, die Korrektur ist vorbei, dann kaufe ich wieder mal eine Tranche.  

27.05.22 08:59

214 Postings, 898 Tage Franz EberhardtRe: fuzzi08

Danke für die Analyze. Was sagt TA für das Aufwärtspotenzial?  

01.06.22 16:46

214 Postings, 898 Tage Franz EberhardtAW: fuzzi08

Kannst du uns eine aktuelle technische Analyze schreiben?  

02.06.22 11:42

11749 Postings, 6899 Tage fuzzi08Chart & Technik

Chart: am 20. Mai entstand ein Aufwärtsgap zwischen 168,55 und 166,25 Euro. Dieses Gap dürfte wieder geschlossen werden. D.h. eine Kurskorrektur bis rund 166 Euro wäre der Normfall.
Technik:  Der RSI hat wieder nach unten gedreht und befindet sich in "unverdächtigem" aussagelosen Bereich. Ebenso der Slow Stochastic und der MACD.

Insgesamt sehen wir wohl eine eher belanglose Zwischenkorrektur, ähnlich der vom 21. bis 25. März. Auch dabei wurde ein Gap geschlossen.

Bis diese Zwischenkorrektur abgearbeitet ist und der Kurs wieder das alte Zwischenhoch bei rund 180,- Euro erreicht hat, dürften 14 Handelstage vergehen. In der Zwischenzeit sinkt der GD 200, was seine anschließende Überwindung erleichtert. Zudem besteht die Möglichkeit, dass der ansteigende GD 50
den GD 200 nach oben schneidet und ein "golden Cross" entsteht.

Schaut man den Chart seit Februar an, erkennt man, dass der Kurs an einem unteren W arbeitet! Es fehlt nur noch der letzte Ast nach oben und der Break der Nackenlinie bei rd. 196,- Euro. Dann ginge die Post ab! Kursziel wäre in diesem Fall das alte Hoch bei 231,- Euro.  

08.06.22 12:31

214 Postings, 898 Tage Franz EberhardtAW: fuzzi08

Seite: Zurück 1 | ... | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 |
| 54 Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben