Nordex vor einer Neubewertung

Seite 1521 von 1529
neuester Beitrag: 19.09.20 11:23
eröffnet am: 20.06.13 10:12 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 38207
neuester Beitrag: 19.09.20 11:23 von: beegees06 Leser gesamt: 9035153
davon Heute: 859
bewertet mit 94 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 1519 | 1520 |
| 1522 | 1523 | ... | 1529  Weiter  

04.08.20 13:00

147 Postings, 1735 Tage BausparerIndependent Research erhöht Kursziel um 44%

Jetzt müssen die Analysten sich aber beeilen, dass sie mit ihren Anpassungen noch hinterherkommen.  

04.08.20 13:44

124 Postings, 1020 Tage Newcomer_2017Analysten...

Die sind eigentlich recht flott, denn gestern hat ja Jefferies das Kursziel für Nordex  von 12,00 auf 14,50 Euro angehoben und das Goldman Sachs bei 9,50 Euronen geblieben ist, na ja da konnte ich die letzten Jahre verlässlich immer 2 Euro dazurechnen. Bin ja schon sehr gespannt was nach den Q2 Quartalszahlen so abgeht. Vieleicht gibs ja noch ne Jahres Porgnosse für 2020? Die fehlt meines Wissens noch.  

05.08.20 09:07

1568 Postings, 3299 Tage Flaterik1988weiß jemand aus dem kopf

wie Nordex an und vor den Quartalszahlen in der Vergangenheit performt hat?  

05.08.20 11:14
11

15855 Postings, 4381 Tage ulm000N149 der am häufigsten genehmigte Anlagentyp

Der deutsche Markt ist ja für Nordex bei weitem nicht mehr so wichtig wie noch vor 3 Jahren bis auf den Service/Wartungebereich, aber ich will trotzdem mal einen größeren Blick auf den Nordex Heimatmarkt machen.

Der deutsche Onshore-Markt hat sich etwas berappelt in diesem Jahr nach dem desaströsen Jahr 2019. Es gab zwar im 1. Halbjahr 2020 in Deutschland beim Ausbau der Onshore-Windenergie eine deutliche Zunahme von 319 MW auf 590 MW gg. dem Vorjahreszeitraum, aber dieser Zubau ist nach wie vor richtig schwach.

Zubau an Onshore-Windmühlen im 1. Hj. in Deutschland nach Turbinenbauer:

1. Enercon 261,6 MW (1. Hj. 2019: 61,2 MW)
2. Vestas 186,9 MW (1. Hj. 2019: 90,9 MW)
3. Nordex 93,3 MW (1. Hj. 2019: 29,4 MW)
4. General Electric 66,1 MW (1. Hj. 2019: 35,5 MW)
5. Vensys 38,5 MW (1. Hj. 2019: 31,0 MW)

Nordex konnte im 1. Hj. 2020 ihren Marktanteil im Heimatmarkt auf 15,9% steigern. Meine Daten liegen etwas niedriger wie die 93,3 MW, da ich den Windpark "Adorf" mit 2 N131/3600 noch ins Jahr 2019 mit einbezogen habe. Ich komme daher für Nordex im 1. Hj. auf 85,5 MW.

Mit Blick auf genehmigte Windanlagen bis jetzt in diesem Jahr sieht das zwar auch wieder besser aus mit insgesamt 292 neue Anlagen bzw. 1.179 MW an Onshore-Windleistung (Zubau 1. Hj.: 186 Turbinen bzw. 588 MW), aber nach wie vor gibt es zahlreiche Klagen gegen erteilte Genehmigungen, infolge derer der Bau der Windturbinen mindestens verzögert, wenn nicht gar unmöglich wird.

Im 1. Halbjahr war die Nordex-Turbine N149 der am häufigsten genehmigte Anlagentyp in Deutschland:

1. Nordex N149 - 46 Turbinen
2. Vestas V150 - 32 Turbinen
3. Enercon E-138 - 28 Turbinen
4. Vestas V136 - 26 Turbinen
4. Enercon E-115 - 26 Turbinen
6. Vestas V126 - 25 Turbinen

Desweiteren wurden im 1. Hj. jeweils 7 Nordex-Turbinen N117 und N131 genehmigt und 2 Nordex Starkwindturbinen N133.

Hier die Top 5 Turbinenbauer nach genehmigten Anlagen im 1. Hj.:

1. Vestas 362 MW bzw. 88 Turbinen
2. Enercon 330 MW bzw. 92 Turbinen
3. Nordex 269 MW bzw. 62 Turbinen
4. General Electric 100 MW bzw. 21 Turbinen
5. Gamesa 65 MW bzw. 16 Turbinen
Der Link zu den ganzen Zahlen:

https://www.fachagentur-windenergie.de/fileadmin/...XP4OvXYH2jF6qyrww

Nordex wird zwar bei weitem in Deutschland nicht an die Errichtungszahlen von vor 3 Jahren hin kommen mit jährlich über 500 MW, aber die Lage für Nordex in Deutschland ist mittlerweile bei weitem nicht mehr so schlecht wie im letzten Jahr mit gerade mal 108 MW an Errichtungen. In diesem Jahr sollten über 200 MW Windleistung mit Nordex-Turbinen in Deutschland errichtet werden. Fürs kommende Jahr habe ich jetzt schon über 150 MW in meiner Deutschlandliste für Nordex stehen. Hier ist der 49,5 MW große Repowerwindpark "Güstow" von Denker & Wulf mit 11 N149/4500 der größte davon. Gefolgt vom 27 MW großen Innogy Windpark "Jüchen" mit 6 N149/4500.

Das sind die Windparks mit Nordex-Mühlen, die im 1. Hj. in Betrieb gegangen sind (9x N117 - 8x N149 - 3x N131 - 2x N133):

- "Hoort 1" - LOSCON - 32,4 MW - 9 N117/3600
>>> seit Mitte Juni alle Mühlen am Netz >>>
- "Kirberger Wald" - Bürgerwindpark - 13,5 MW - 3 N149/4500
>>> seit Anfang Juni alle Mühlen am Netz >>>
- "Braunsrath/Waldfeucht" - NRW - Energiekontor - 13,5 MW - 3 N149/4500
>>> seit Ende Januar komplett fertig >>>
- "Gauaschach" - Green Energy 3000 - 12,3 MW - 2 N149/4500 + 1 N133/3300
>>> seit Anfang März in Betrieb >>>
"Bruchwald" - BayWa r.e. - 9 MW - 3 N131/3000
>>> Inbetriebnahme war Mitte Mai >>>
- "Schellerten" - innovent - 4,8 MW -1 N133/4800
>>> seit Anfang März in Betrieb >>>

Diese Nordex-Mühlen werden nach meinem Kenntnisstand noch im 2. Hj. ans deutsche Stromnetz gehen (127,7 MW/21x N149 - 10x N131):

- "Meerhof" -  Bürgerwindwindpark - 34,5 MW - 7 N149/4500 + 1 N131/3300
>>> mit den Errichtungen der Turbinen wurde schon begonnen >>>
- "Jacobsdorf" - Energiekontor - 18 MW - 4 N149/4500
>>> Baubeginn war im Februar 2020 >>>
- "Drackenstein" - Alb-Elektrizitätswerk Geislingen-Steige - 16,5 MW - 5 N131/3300
>>> im August sollen alle 5 Mühlen ans Stromnetz gehen >>>
- "Leeskow II & IV? - UKA - 13,5 MW - 3 N149/4500
>>> alle 3 Mühlen werden wohl spätestens im September ans Netz gehen >>>
- "Haltern II" - RAG - 13,5 MW - 3 N149/4500
>>> Fundamentbau startete   im April 2020 >>>
- "Wenzelstein" - ABO Wind - 9,9 MW - 3 N131/3300
>>> im Juni wurde mit dem Fundamentbau begonnen >>>
- "Schale"- Bürgerenergiegesellschaft Windpark Schale - 8,2 MW - 2 N149/4200
- "Reher" - Bürger-Windpark Reher - 4,5 MW 1 N149/4500
- "Waldfeucht"- NRW- BMR Windenergie - 4,5 MW - 1 N149/4500
- "Rütgers-Gelände"- NRW - Stadtwerke Castrop-Rauxel - 3,6 MW - 1 N131/3600

Sind jetzt aber alles nur Projekte die ich kenne. Heißt, dass die Wahrscheinlichkeit schon groß ist, dass es das eine oder andere Windprojekt mit Nordex Turbinen gibt, das ich nicht kenne und somit nicht in meiner der Liste aufgeführt ist.

Nordex wird in 2020 und 2021 zusammen in etwa so viele Turbinen installieren wie in Chile. Das zeigt dann schon, dass der deutsche Markt nicht so wichtig ist für Nordex manch einer denkt. Folgende Windparks sind derzeit in Chile im Bau mit Nordex Turbinen. Bis auf den Windpark "Tolpan" werden diese Windparks alle mit N149-Turbinen gebaut werden:

151 MW - "Calama" - Engie - Inbetriebnahme: August 2021
110 MW - "Los Olmos" - AES Gener - Inbetriebnahme: August 2021
86 MW - "Alena" - Mainstream - Inbetriebnahme: März 2021
84 MW - "Tolpan" - Acciona - Inbetriebnahme: Oktober 2020
67 MW - "Mesamávida" - AES Gener- Inbetriebnahme: Januar 2021

Der lateinamerikanische Markt ist grundsätzlich für Nordex ein sehr wichtiger Markt. In 2019 wurden in Lateinamerika 3.761 MW (1.278 Windkraftanlagen) an Windkapazitäten installiert, die meisten davon in Mexiko, Brasilien und Argentinien. Nordex hatte dabei einen Marktanteil von 23,6% und war hinter Vestas der zweitgrößte Windhersteller in der Region. So sieht das aktuelle Nordex-Auftragsbuch (Stand Ende Q2) für Lateinamerika aus nach meiner Liste:
Brasilien rd. 850 MW (ca. 320 MW in 2020 schon verbaut)
Chile 420 MW (78 MW in 2020 schon verbaut)
Mexiko 214 MW (122 MW in 2020 schon verbaut)
Kolumbien 185 MW
Argentinien ca. 70 MW (ca. 180 MW in 2020 schon verbaut)

https://www.energiaestrategica.com/...cvp3V3B5JZtNBwWV88_O1EyQSekVkZc

Der wichtigste Markt überhaupt für Nordex ist aber natürlich Europa. Nach meinen Listen stehen Stand Ende Juni, die Installationen vom 1. Hj. sind da also schon abgezogen, 4.570 MW an Aufträgen aus Europa in den Nordex Büchern. Das sind gut die Hälfte des gesamten Nordex Turbinenauftragsbestandes Stand Ende Juni, der bei rd. 8.800 MW liegt.

Hier mal die Top 8 Europa-Märkte vom Nordex Auftragsbuch nach meiner Liste Stand Ende Juni:
1. Schweden 897 MW
2. Türkei ca. 630 MW
3. Spanien ca. 570 MW
4. Norwegen 451 MW
5. Holland 370 MW
6. Finnland 320 MW
7. Schottland 311 MW
8. Deutschland rd. 290 MW  

05.08.20 12:03

6295 Postings, 5333 Tage beegees06Die 11 ? sind eine harte Nuss

wenn wir diese Marke signifikant genommen haben, sehe ich den Kurs bei 12/12,50 ?  

06.08.20 13:29
3

15855 Postings, 4381 Tage ulm000Bald neuer Brasilien Großauftrag

Die brasilianische Tochter Enerfin der spanischen Elecnor-Gruppe hat heute angekündigt, dass man in Brasilien den São Fernando Wind Complex deutlich erweitern wird mit 75 Nordex/Acciona-Mühlen AW132/3465 (= 260 MW):

https://www.evwind.es/2020/08/06/...d-energy-projects-in-brazil/76304

Dieser Auftrag dürfte wohl für 2022 schon sein.

Mit diesem Auftrag, den Nordex wohl bald offiziell melden dürfte, wird der brasilianische Markt seine Wichtigkeit für Nordex zementieren. In diesem Jahr wird Brasilien mit um die 750 MW an Errichtungen die Nr. 2 bei Nordex werden hinter den USA (um die 1.500 MW) und vor der Türkei (ca. 550 MW).

Ich warte bei Brasilien aber eigentlich auf einen anderen größeren Auftrag und zwar für die neue Nordex-Turbine N163. Nordex wird ja rd. 10 Mio. ? in ihre brasilianische Produktion investieren für Fertigungslinie für die Produktion der neuen Nordex Mühle N163/5.X. Die brasilianische Fertigungskapazität für die N163 soll nach Nordex-Angaben zwischen 600 bis 700 MW im Jahr betragen. Also so 110 bis 120 Mühlen. Nordex geht davon aus, dass man bis Mitte 2021 mit dem Aufbau der neuen Fertigungskapazität fertig sein wird:

https://clickpetroleoegas.com.br/...AQZK-alWibjSI0fOwI9EVHviKu_Lp4O7M
 

06.08.20 19:46

272 Postings, 460 Tage LuxusasketDanke für die Information

Trotzdem scheint das Pulver fürs erste Mal wieder verschossen zu sein. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. 2021 sehen wir dann endlich Kurse über 25 Euro, ganz bestimmt...  

06.08.20 20:51
1

6295 Postings, 5333 Tage beegees06Luxusasket

warum soll das Pulver schon verschossen sein?  

07.08.20 09:26

9 Postings, 2076 Tage 228797799LNordex erhält revolvierenden Konsortialkredit

DGAP-News: Nordex Group erhält revolvierenden Konsortialkredit in Höhe von 350 Mio. EUR (deutsch)
Fr, 07.08.20 07:30· Quelle: dpa-AFX


Nordex Group erhält revolvierenden Konsortialkredit in Höhe von 350 Mio. EUR

^
DGAP-News: Nordex SE / Schlagwort(e): Finanzierung
Nordex Group erhält revolvierenden Konsortialkredit in Höhe von 350 Mio. EUR

07.08.2020 / 07:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------

Nordex Group erhält revolvierenden Konsortialkredit in Höhe von 350 Mio. EUR

Hamburg, 7. August 2020. Die Nordex Group hat einen revolvierenden
Konsortialkredit in Höhe von EUR 350 Mio. im Rahmen des Bürgschaftsprogramms
der Bundesregierung und unter Beteiligung der Länder Mecklenburg-Vorpommern
und Hamburg erhalten.

"Mit der Kreditlinie sichern wir uns gegen die Auswirkungen auf unser
operatives Geschäft und verbleibende Unsicherheiten durch die
Covid-19-Pandemie gut ab", sagt Christoph Burkhard, Finanzvorstand der
Nordex Group. "Entscheidend für den Erfolg ist dabei das von den staatlichen
Bürgen und dem Bankenkonsortium entgegengebrachte Vertrauen in die Nordex
Group als zukunftsfähig aufgestelltes Technologieunternehmen im Bereich der
erneuerbaren Energien, einer Schlüsselbranche im 21. Jahrhundert."

Bereits im Mai hatte das Unternehmen seine Absicht mitgeteilt, als
Vorsichtsmaßnahme staatliche Unterstützung im Rahmen des
Corona-Bürgschaftsprogramms zu beantragen, um die Mittel des Unternehmens
angesichts der Krise zu stärken. Dieser Prozess ist nun erfolgreich
abgeschlossen.

Der revolvierende Konsortialkredit läuft bis zum 30. April 2022. 90 Prozent
der Kreditlinie werden von der Bundesrepublik Deutschland, der Stadt Hamburg
und dem Land Mecklenburg-Vorpommern garantiert. Das Bankenkonsortium besteht
aus den Banken Banca Bilbao Vizcaya Argentaria S.A., BNP Paribas S.A.,
Commerzbank Aktiengesellschaft, Crédit Agricole Corporate und Investment
Bank, HSBC Trinkaus & Burkhardt AG, Intesa Sanpaolo S.p.A., UniCredit Bank
AG, Norddeutsche Landesbank und der Coöperatieve Rabobank U.A.

Auch dieses Finanzierungsinstrument enthält eine ESG-Komponente und fügt
sich damit nahtlos in die nachhaltige Finanzierungsstruktur der Nordex Group
ein.

Das Unternehmen wird im Rahmen der Finanzberichterstattung weitere
Einzelheiten zu der Transaktion bekannt geben.


Die Nordex Group im Profil
Die Gruppe hat über 28 GW Windenergieleistung in über 40 Märkten installiert
und erzielte im Jahr 2019 einen Umsatz von etwa EUR 3,3 Mrd. Das Unternehmen
beschäftigt derzeit über 7.500 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören
Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA, Indien, Argentinien und
Mexiko. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen der 2,4-
bis 5,X-MW-Klasse, die auf die Marktanforderungen von Ländern mit begrenzten
Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten ausgelegt sind.


Ansprechpartner für Rückfragen:
Nordex SE
Felix Zander
Telefon: +49 (0)40 / 300 30 - 1116  

07.08.20 12:36
2

4686 Postings, 1049 Tage MarketTraderder anfang vom ende?

erst verkauft man das tafelsilber aka projektgeschaeft an rwe und nun auch noch ein riesenkredit zusaetzlich aufgenommen!!!

warum das alles? weil man sonst nicht ueberleben kann. man braucht(e) dringendst cash! corona sei dank!

lass corona noch 1-2 jahre wueten, dann gehen hier die lichter aus. natuerliche auslese. vestas und goldwin und gamesa... werden ueberleben, der rest wird von denen eingesammelt. imho

https://www.ariva.de/news/...-eur-jetzt-insgesamt-reicht-fuer-8640999  

07.08.20 13:06
9

27 Postings, 719 Tage Skystormer@MarketTrader

wo haben sie dich denn wieder rausgelassen? Hast Du schon mal was von Betriebsmittelkredit gehört? Aufgrund des hohen Auftragsbestandes muss Nordex natürlich für Materialkosten in Vorleistung gehen, weil über Anzahlungen nicht alles gedeckt ist. Ein ganz normaler Vorgang in Industrieunternehmen!!
Davon abgesehen, wenn Corona in 2 Jahren immer noch ein Thema ist, gehen überall die Lichter aus  

07.08.20 14:17
4

4686 Postings, 1049 Tage MarketTraderfuer die,die es nicht kapieren. die huette brennt!

BRIEF-Nordex Announces Syndicated Loan Of ?350 Mln
   Aug 7 (Reuters) - Nordex SE :
   *

NORDEX GROUP RECEIVES REVOLVING SYNDICATED LOAN OF EUR 350
MILLION
   * WE ARE SOUNDLY PROTECTING COMPANY AGAINST EFFECTS ON OUR
OPERATING BUSINESS AND REMAINING UNCERTAINTIES CAUSED BY COVID
19 PANDEMIC


Source text for Eikon: [nEQ2vZFD1a]
Further company coverage: [NDXG.DE]

(Berlin Speed Desk)
((frankfurt.newsroom@thomsonreuters.com;))

 

07.08.20 14:37
4

15855 Postings, 4381 Tage ulm000Nordex schließt neuen Rotorblattliefervertrag ab

https://renews.biz/62291/ge-nordex-agree-new-blade-deals-with-tpi/" style="font-size:12px; font-weight:bold; color:black; text-decoration:none;">GE, Nordex agree new blade deals with TPI - reNews - Renewable Energy News
Nordex hat mit dem US Rotorblatthersteller TPI Composites einen weiteren großen, langjährigen Liefervertrag abgeschlossen. In der Türkei stellt ja schon seit Jahren TPI Composites für Nordex Rotorblätter her. Der neue Vertrag gilt für die neue TPI Composites Produktion in Indien, Chennai. und gilt ab Q1 2021.

Nordex hat mit diesem Vertrag 2 Fertigungslinie "bestellt". Das dürften dann etwa 300 bis 350 Rotorblätter im Jahr sein. Das jährliche Vertragsvolumen des neuen Rotorblattliefervertrag wird sich so bei um die 60 bis 70 Mio. ? nach meiner Schätzung bewegen. Betriebsmittel wie z.B. Vorrichtungen sind hier nicht dabei, aber die muss Nordex ohnehin selbst bezahlen.
 

07.08.20 18:23

279 Postings, 1266 Tage PoolmanArmer Markettrader

jetzt weiß ich warum du  keine Zahlen im Nordex Geschäftsbericht findest, du hast mit deinen Handy anscheinend nur Zugriff auf die Englische Seite !
Und das einzige was brennt hier wird dein Put sein, dürfte bald in den KO gehen oder wie soll ich deine Panik deuten.

 

07.08.20 20:10

272 Postings, 460 Tage Luxusasket@Beegees

Die letzten Nachrichten haben derart gepusht, dass meiner Meinung nach eine Konsolidierung ansteht. Ich hatte eigentlich schon guter Hoffnung einen Test des 11,45er-Widerstands erwartet. Den Abwärtstrendkanal haben wir leider noch nicht verlassen, deswegen erwarte ich eine Konsolidierung bei 10,15 Euro, mit etwas Pech  kann es auch noch bis zur Unterstützung bei 9,60 Euro runtergehen. Mittelfristig bin ich aber mittlerweiler wieder etwas positiver gestimmt, dass der Kurs eher steigen als fallen wird. Die Informationen von Ulm geben zumindest Hoffnung für die Zukunft.  

08.08.20 15:38

4686 Postings, 1049 Tage MarketTradernordex braucht zum ueberleben hilfe vom staat!

08.08.20 16:33

1 Posting, 966 Tage Pardoe5000Besser raus hier

Staatshilfe ist nie gut und sind ein schlechtes Vorzeichen. Wir haben in der Vergangenheit bereits bei vielen anderen Unternehmen gesehen wohin das geführt hat. Der Kurs wurde zwar in den letzten Wochen ganz schön beflügelt durch positive News, doch jetzt werden Anleger hier erstmal raus aus der Nummer da kommende Woche Zahlen erwartet werden und die sollen wohl nicht so berauschend werden. Darum besser jetzt schon raus hier!  

08.08.20 20:51
1

147 Postings, 1735 Tage BausparerJa, geht ihr mal raus, ich bleib drin

Der Staat hat Vertrauen in Nordex und bürgt deshalb dafür.
Die Auftragsbücher sind voll und trotz Corona sind die  Nordex-Mitarbeiter fleissig und geben ihr bestes. Fast hab ich den Eindruck, mancher hat sich mit Puts verkalkuliert, tut mir leid für Euch. Bleibt fair und jammert nicht so viel, jetzt gehts erst mal mittelfristig Aufwärts! Langsam aber sicher ist Land in Sicht.
 

09.08.20 00:03
1

211 Postings, 1511 Tage hattingenIhr labert hier einen Bullshit

Bei allem Respekt, Ihr labert hier einen Bullshit zusammen - das ist ein Diskussionsforum und keine Bullshit-Ablade-Plattform.
Der Einzige der hier was zum Thema beiträgt ist ulm000 - der Rest ist Kinderkacke.  

09.08.20 05:45
1

63 Postings, 43 Tage AllistiaLöschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 09.08.20 19:52
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für für immer
Kommentar: Spam

 

 

09.08.20 10:48

4686 Postings, 1049 Tage MarketTrader#38019

aha. du lieferst hier also ausschliesslich "Kinderkacke" ab?! na, wer haette das gedacht, ausser allen! gut zu wissen.  

10.08.20 08:58
1

5527 Postings, 5696 Tage gindantsNordex ist ein Unternehmen der Zukunft

und steht erst am Anfang. Hier werden wir schon bald viel höhere Kurse sehen.  

10.08.20 10:36

5527 Postings, 5696 Tage gindantsWie wahrscheinlich ist eine Übernahme von Nordex?

Dies war ja auch immer ein Thema hier in den letzten Jahren...  Nordex ist ja immer besser und besser aufgestellt.  

10.08.20 13:21

6295 Postings, 5333 Tage beegees06hattingen

wenn Du schon schreibst, alle hier labern nur rum, dann teile uns doch mal deine Meinung zu den kommenden Zahlen mit. Bin gespannt ...  

10.08.20 16:30
2

1568 Postings, 3299 Tage Flaterik1988Tja sieht schlecht für mich aus

aber so ist es halt manchmal, die märkte spielen einfach verrückt. sogar in dem schwachen monat Agust steigt es weiter. Ich denke jetzt ist der Zug erstmal abgefahren, nachdem die 11 gebrochen sind. Wird wohl tatsächlich bis zu den zahlen auf 12 laufen. Glückwunsch an alle die dabei sind :/

Diese scheisse mit der KE.... fuckt mich mega ab langsam... so eine unnötige panik mache  

Seite: Zurück 1 | ... | 1519 | 1520 |
| 1522 | 1523 | ... | 1529  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben