SMI 10’794 3.3%  SPI 13’946 3.4%  Dow 31’501 2.7%  DAX 13’118 1.6%  Euro 1.0116 0.0%  EStoxx50 3’533 2.8%  Gold 1’827 0.2%  Bitcoin 20’448 0.9%  Dollar 0.9593 -0.2%  Öl 113.2 3.1% 

Warum Nazis und Sozialisten eine gemeinsame

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 11.11.21 13:41
eröffnet am: 14.06.21 12:55 von: bauwi Anzahl Beiträge: 24
neuester Beitrag: 11.11.21 13:41 von: bauwi Leser gesamt: 3237
davon Heute: 2
bewertet mit 2 Sternen

14.06.21 12:55
2

9565 Postings, 8273 Tage bauwiWarum Nazis und Sozialisten eine gemeinsame

Herkunft haben, und dies bis heute ableugnen, obwohl die geschichtlichen Fakten alles hierzu offenlegen. Deswegen mutet es mehr als absurd an, wie sich bspw. die linke AntiFa mit NAZI-Gruppen auseinandersetzt, teilweise prügelt und bis auf's Messer bekämpfen.
Sie haben beide diesselbe politische Wiege und bewegen sich im radikalen politischen Spektrum.
Die ideologische Verblendung ist genauso beiden Gruppierungen gemein.
Wenn man den geschichtlichen Hintergrund nun auf die aktuellen Zuordnungen überblendet und nüchtern betrachtet, kann man sich eines Eindrucks nicht erwehren, dass die politisch Verantwortlichen im Innnenministerium, der Regierung insgesamt, und beim Verfassungsschutz im speziellen, allesamt um Geschichtsdilettantentum handelt. Allesamt Personen in hochdotierten Positionen, die im Geschichtsunterricht geschlafen haben oder was niemand hofft, als Überzeugungstäter die ganze Bevölkerung massiv täuschen.
Weder Soziologen, Geschichtswissenschaftler, noch sonst irgend jemand aus der geistigen Elite dieses Landes hat es jemals für nötig gehalten, diese Geschichsklitterung zu erwähnen oder gar um Korrektur zu bitten. Dies ist ein beschämender Zustand für eine Kultur aus der einmal Göthe und Schiller erstanden sind. Eine intellektuelle Erniedrigung sondersgleichen!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

14.06.21 13:03
5

Clubmitglied, 48199 Postings, 7957 Tage vega2000Wo finde ich den Nachweis für Deine Theorie?

14.06.21 13:08
2

9565 Postings, 8273 Tage bauwiDer Verfassungsschutz untersteht dem Innenminister

Ein krasser Webfehler unserer demokratischen Grundordnung. Wir unterscheiden uns damit nicht mehr von totalitären Staaten, über die in den Medien ansonsten gern negativ berichtet wird.
Doch sollte man nicht vorher erst einmal vor der eigenen Haustüre kehren?
ARD und ZDF unterdrücken diese Thematik auf Anordnung der Bundesregierung!
Was unterscheidet uns denn noch von Weißrußland?
Und erneut wird sich das Bundesverfassungsgericht darum kümmern müssen!
Es ist jedoch genauso ein massives Versagen aller vermeintlichen DEMOKRATEN, bzw. die sich als solche sehen. Die Dimension dieser Thematik wird das Vertrauen in die Demokratie tief erschüttern, da sehr deutlich ist, dass der Rechtsstaat auf dem Altar parteilicher Interessen geopfert wird.
Der Rechtsstaat ist dem Machterhalt dieser politischen Gruppierungen sogar ein Hinderniss.
Wo sind die sonst so klugen Geister dieser Republik, die dieses Machtspiel durchschauen könnten?
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

14.06.21 13:27

9565 Postings, 8273 Tage bauwi@ vega2000 Nachweise sind zu finden

in zig Publikationen und in jedem fundierten Geschichtsbuch.
Es gibt u.a. auch Videos zu dem Thema. Aktuell fällt mir dieses ein, das ich allerdings für etwas zu aufgemotzt empfinde. Die Fakten sind jedoch alle korrekt aufgeführt. Im Grunde ein Teaser um an an das Thema heran zu führen. Die Tiefe findet man dann in den objektiven Veröffentlichungen.
(Literaturhinweise möchte ich noch nachliefern, da dies gründlich erfolgen sollte.)
Hier der etwas reißerische Teaser:
https://www.youtube.com/watch?v=xglcex_l-Hk&t=3s

Wichtig ist, das Hintergrundwissen auf tagesaktuelle Entwicklungen anzuwenden, womit man sehr schnell die Farce hinter den jeweiligen Argumenten entdeckt. Schlimm ist, dass die Mittel der Propaganda mit dem Auslöschen der NAZI-DIKATUR nicht verschwunden sind, sondern mehr denn je in versteckter Weise angewandt werden und die politische Meinungsbildung ständig auf den Prüfstand gestellt werden muss. Wir leben in Zeiten maximaler Manipulation und Verunglimpfung!
Dies führt zu vielen unbedeutsamen Nebenkriegsschauplätzen, die basale Kräfte rauben, sowie einer gesellschaftlichen Entsolidarisierung bei immer mehr Beteiligten ohne gesundes Urvertrauen, da sie machtpolitisch missbraucht werden, sowie vor allem dem Verlust staatlicher Integrität!
Ich bezweifle, dass die politisch Verantwortlichen diese Ausführungen überhaupt verstehen wollen. Sie haben andere Interessen!!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

14.06.21 13:29
1

179349 Postings, 7571 Tage GrinchWas uns von Belarus (so heisst Weißrussland)

unterscheidet?

Naja, wenn du sowas wie in #3 schreibst, fällt komischerweise deine Tür aus den Angeln und du verschwindest im Keller der Staatspolizei. Ich find das ist schon mal ein Unterschied...

Ach ja, der von dir so kritisierte Verfassungsschutz steht nur bedingt unter dem Innenministerium. Da wir uns in einem Rechtsstaat befinden, kann eine Maßnahme des Verfassungsschutzes gerichtlich geprüft werden. Denn selbst der Verfassungsschutz, der ja unsere Verfassung (genannt Grundgesetz) schützt, steht in erster Linie auf dem Boden des (ACHTUNG JETZT KOMMTS) Grundgesetzes. Das ist das mit den Menschenrechten und der Meinngsfreiheit etc... dann erst kommt irgendwann der Innenminister (ist so... tut mir leid für dich).

-----------
Ich bin ein gröhlendes Rudel tätowierter Flohkattiteppiche!

14.06.21 13:30

10644 Postings, 7548 Tage der boardaufpasserLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 14.06.21 14:24
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Unterstellung

 

 

14.06.21 13:45

9565 Postings, 8273 Tage bauwi@ Grinch Es geht nicht nur um den

Verfassungsschutz, sondern die grundlegend falsch erhobenen Daten zu radikal-extremen Straftaten, da diese seit vielen Jahren völlig falsch zugeordnet werden. Inzwischen wird dies selbst der CDU zu heiß, weshalb sie etwas ändern möchte. Doch, wer hat jahrelang wissentlich nicht nur zugesehen, sondern diese untaugliche Zuordnung gut geheißen?
Die letzte Bastion ist das Bundesverfassungsgericht, an der diese Willkür dann hoffentlich wieder scheitert. Mit der AntiFa und den Nazis ist es ähnlich..........solange die sich nur gegenseitig die Köpfe einschlagen und keine unbescholtenen Bürger betroffen sind, kann man sich über deren beiderseitige Blödheit nur wundern. Denn beide stammen aus dem extrem-sozialistischen Lager. (Internationale Sozialisten und Nationale Sozialisten!!)
Insofern ist das Framing von Linken und Grünen gegenüber den konservativen Bürgern völlig daneben, die mit diesen sozialistischen Extremen überhaupt nichts zu tun haben.
Rechts ist, was für den Rechtsstaat eintritt! So einfach ist ist der Sachverhalt auf den Punkt zu bringen!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

14.06.21 13:47

10644 Postings, 7548 Tage der boardaufpasserLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 14.06.21 14:26
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

14.06.21 14:02

10644 Postings, 7548 Tage der boardaufpasserLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 14.06.21 14:27
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

14.06.21 14:25

54891 Postings, 5981 Tage Radelfan@vega: Du bist aber wirklich hoffnungslos

uneinsichtig!

Du brauchst doch eigentlich nur auf den Namen zu schauen, um die Zusammenhänge wie in #1 geschildert zu erkennen:

"Nationalsozialisten", sagt dir das denn garnichts? Da hast du doch schon ganz eindeutig den Beweis und brauchst nicht mehr lange nach Quellen zu fragen, tzz, tzz, tzz....


;-)
-----------
Dies ist meine eigene Meinung, daher keine Quellenangabe möglich!.

14.06.21 14:49
2

6448 Postings, 4574 Tage JJ09Aus berufenem Mund:

Angehängte Grafik:
9d223c9a-0340-4fbc-b18d-1a517c370d98.jpeg
9d223c9a-0340-4fbc-b18d-1a517c370d98.jpeg

14.06.21 14:54
1

54891 Postings, 5981 Tage Radelfan#14:49 Genausoisses

Nur etwas inkonsequent, dass man die Kommunisten und Sozialisten ins KZ steckte. Aber wahrscheinlich ist dies wieder so ein Fall, von dem der "Führer" nix wusste! :-)))
-----------
Dies ist meine eigene Meinung, daher keine Quellenangabe möglich!.

15.06.21 02:06

6448 Postings, 4574 Tage JJ09Schon mal

die SED genau erkundet?
Kommunisten die Sozialisten/Sozialdemokraten so zu sagen „vereinnahmt“ haben.
Zentrumspartei? - Bekannt?  

15.06.21 08:49
4

34409 Postings, 7968 Tage DarkKnightDie m.E. beste Definition für den Unterschied

habe ich sicher schon mal gepostet, finds aber immer noch bemerkenswert: in beiden Fällen geht es um Entrechtung der Menschen, um (was auch sonst) Tribute und Gehorsam .... oder, wie wir heute sagen: um Steuern und gesetzestreue Bürger. Dabei gilt:

Sozialismus ist der Zwang zur schweigenden Zustimmung

Faschismus ist der Zwang zur jubelnden Zustimmung

Leider erleben wir aktuell ähnliches: es wird Zustimmung abverlangt zu  "Maßnahmen" und "Nachhaltigkeit". Dabei wird m.E. gerade ein dritter Weg ausprobiert, eine Art autoritäre Demokratie, die dem Einzelnen alles abverlangen oder zumuten darf vor dem Hintergrund der Vertreter der Wissenschaft. Aber sind nur einzelne Vertreter und immer diesselben ... früher nannte man diese Typen "Hohepriester" und wer deren Erkenntnisse in Frage stellt, begeht Gotteslästerung am "Allerheiligsten".

Ehrlich: ich hätte nie gedacht, dass wir mal wieder ins Mittelalter zurückfallen .... fehlt nur noch die Neuauflage der Inquisition ... aber in Filmen wie "Minority Report" wird so ein zu erwartendes Szenario m.E. schon vorweggenommen.  

15.06.21 13:38
1

42940 Postings, 7738 Tage Dr.UdoBroemmeWissenschaft hat ja den Vorteil, dass sie

überprüfbar ist.

Von daher kann jeder ihre Erkenntnisse in Frage stellen, sollte dann aber auch entsprechende Fakten liefern( in der Wissenschaft heißt das: Versuche müssen jederzeit wiederholbar sein und unter gleichen Versuchsbedingungen zum immer gleichen Ergebnis führen).

Die Interpretation der erlangten Versuchsergebnisse sollte dann so erfolgen, dass damit ein Höchstmaß der Fragen sinnvoll erklärt werden kann.

Im Prinzip handelt es sich aber immer um Modelle, die im Laufe der Zeit immer mehr präzisiert werden, von denen aber niemand behauptet, dass sie exakt die Wirklichkeit wiedergeben.

So reichte Anfangs der Chemie ein einfaches Modell vom Aufbau der Elemente, jeder wird es aus dem Chemieunterricht kennen. Allerdings ließen sich damit viele Eigenschaften nicht erklären, also wurde es weiter aufgeschlüsselt, bis hin zu dem Modell, wo man den Teilchen gar keinen festen Aufenthaltsort mehr zuordnet.

Von daher sind es nicht nur die paar Wissenschaftler, die man in den Medien wahrnimmt, sondern dahinter stehen natürlich Tausende von Forschenden, die ihre Ergebnisse meist als Aufsatz in wiss. Zeitschriften veröffentlichen und die dort diskutiert werden.

-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

15.06.21 13:52
1

34409 Postings, 7968 Tage DarkKnightJa Doc, so einer war ich früher auch mal ....

... aber dann kamen Philip K. Dick und Donald Trump.

Seither bin ich mir sicher: wir leben in einer Art Matrix, aber nur mit dem Unterschied: die Realität bleibt manchmal, auch wenn wir nicht mehr daran glauben.

Und die wichtigste  reale Frage lautet: wieso kann mir die angeblich "unveräußerlichen Grundrechte" wegnehmen? Waren das Rechte, die mir jemand irgendwann gegeben hat? Und wie kommt der dazu, mir zu sagen, was meine Rechte seien und was nicht?

Wo also ist der Haken an dem Mist, den man mir bisher erzählt hat?

Ich sach's Dir: an der Wissenschaftsshow. Das ist die Religion, die neues Wissen erschafft anstatt das alte bisherige zu nutzen. Aber auch das geht vorbei .....  

15.06.21 13:59

42940 Postings, 7738 Tage Dr.UdoBroemmeDie Menschenrechte wurden universell in der

UN-Carta formuliert, wenn ich mich nicht täusche.
https://www.un.org/depts/german/menschenrechte/aemr.pdf

von der UN-Vollversammlung abgesegnet, also auch nur Menschenwerk und keine göttliche Gabe.

-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

15.06.21 15:41
1

9565 Postings, 8273 Tage bauwiSogar die Menschenrechte können in dieser Matrix

irgendwann abgesprochen werden, wenn ein Anlass diesen Schritt für Machthabende notwendig macht.
Entsprechende Machtverhältnisse machen jede heute noch undenkbare massive Einschränkung im morgen dennoch möglich.
Wer hätte denn vor 5 Jahren noch gedacht, dass ein WDR-Redakteur einem Schauspieler aufgrund einer harmlosen Meinungsäußerung den beruflichen Werdegang von einem Tag auf den nächsten zunichte machen kann?
Die Wölfe in den Schafspelzen sind die gefährlichsten! Deshalb ist nicht gesagt, dass Sozialisten in ihrem Ansinnen einen sozialeren Gedanken pflegen, als dies bspw. ein heimatverbundener Handwerker in seiner Heimatgemeinde tut, obwohl er konservativ wählt.
Zielt es nicht an der Lebensrealität der Menschen vorbei, wenn immer noch mit unzutreffenden und überholten Begrifflichkeiten politische Schubladen gezogen werden? Der Begriff "rechts" ist inzwischen vollkommen verbrannt. Obwohl alle statistisch zugeordneten Straftaten korrekterweise "links" zugeordnet werden müssten. Denn "braun" ist nicht rechts, sondern "links".
Die Nationalsozialisten hatten eine linke sozialistische Ideologie, die zur damaligen Zeit in nichts der Idelogie eines Stalin nach stand. Stalin brachte als Kommunist millionenfach Landsleute (Sozialisten) um!
Zudem gibt es keinen einzigen geschichtlichen sozialistischen Erfolgsverlauf. Selbst der Sozialismus in der ehemaligen DDR gab nicht viel auf Menschenrechte, wenn es um die Machtwahrung des Regimes ging.
Selbst heute werden Menschenrechte auf dem Boden der BRD schändlich von Parteien wie den Grünen gebilligt. Ansonsten hätten sich die Grünen den Gesetzesinitiativen die Zwangsheirat, Verstümmelung junger Frauen und weitere Straftaten verhindern würden, längst anschließen können.
Obwohl die Partei der Grünen nach außen für die Menschenrechte eintritt.
In der Schweiz wundern sich sehr viele Bürger über unser antidemokratisches System, und die Unmündigkeit der Deutschen. Wortwörtlich!!!
In dem Moment habe ich mich wirklich geschämt, und nichts mehr zu sagen gewusst!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

15.06.21 15:45
1

9565 Postings, 8273 Tage bauwiGemeint waren "Menschenrechtsverletzungen

auf dem Boden der BRD". So war's gemeint:
Selbst heute werden Menschenrechtsverletzungen auf dem Boden der BRD schändlich von Parteien wie den Grünen gebilligt. Ansonsten hätten sich die Grünen den Gesetzesinitiativen....die Zwangsheirat, Verstümmelung junger Frauen und weitere Straftaten verhindern würden, längst anschließen können.
Traurig , aber wahr!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

15.06.21 16:47

6448 Postings, 4574 Tage JJ09A. E. :

15.06.21 16:51
2

6448 Postings, 4574 Tage JJ09...

 
Angehängte Grafik:
bad69a36-a90c-41e3-bfe1-ccff35fc5843.jpeg (verkleinert auf 52%) vergrößern
bad69a36-a90c-41e3-bfe1-ccff35fc5843.jpeg

16.06.21 10:53
2

42940 Postings, 7738 Tage Dr.UdoBroemmeDas Buch zum Thema "Wissenschaftsshow"

https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/...newtab-global-de-DE
-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

16.06.21 11:56
1

34409 Postings, 7968 Tage DarkKnightHier: Punk Science ... oder eben: Show

Leider auf Englisch ... aber in US ein Hit und m.E. mehr als empfehlenswert. Damit sollte jedem klar werden, wie die Umstände zu werten sind:

https://www.amazon.de/...;sprefix=punk+science%2Caps%2C149&sr=1-1  

11.11.21 13:41
1

9565 Postings, 8273 Tage bauwiDie Linken sind Geschichtspornografen

Faschismus ist letztlich eine von links kommende politische Extremphilosophie, die auf eine massive Aufrüstung des Staates abzielt. Faschismus ist zudem ein Epochenbegriff, der in einer ganz bestimmten Zeit und politischen Auseinandersetzung entstanden ist, nämlich einem aufbranndelnden Bolschewismus, Marxismus und dem sich dagegen stellenden Faschismus, der allerdings in vielerlei Hinsicht den Kommunismus, Sozialismus  kopiert und sich derselben Instrumente hat und sich darüber hinaus mit konservativen Symbolen bis zur Folkore, sowie kulturellen Emblemen unverblümt getarnt hat.
Dass genau diese Linken die  konservativen und freiheitsliebenden Bürger nun in die Faschismusecke drängen wollen, ist geschichtsvergessene üble linke Polemik, die geschichtsblind und letztlich als geschichtspornografisch zu werten ist.  
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

   Antwort einfügen - nach oben