Meyer Burger Technology AG - AB 2022

Seite 1 von 93
neuester Beitrag: 06.12.22 15:40
eröffnet am: 05.01.22 01:42 von: rudmaxer Anzahl Beiträge: 2303
neuester Beitrag: 06.12.22 15:40 von: Rothaus1a Leser gesamt: 740292
davon Heute: 1995
bewertet mit 9 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
91 | 92 | 93 | 93  Weiter  

05.01.22 01:42
9

276 Postings, 1796 Tage rudmaxerMeyer Burger Technology AG - AB 2022

Ein neues Forum für eine komplett neu gedachte und gemachte Meyer Burger - 2.0 wie von einigen vorgeschlagen und von vielen Forenmitgliedern gewünscht. Also ab jetzt alles weitere zu der neuen Meyer Burger AG hier nachfolgend posten.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
91 | 92 | 93 | 93  Weiter  
2277 Postings ausgeblendet.

30.11.22 18:35
1

3142 Postings, 448 Tage isostar100nun denn

ende 2023 steht mbt bereits für mehr als  ein prozent der weltweiten jahreskapazität an pv-modulen. ein schöner anfang für die neue konzernstrategie (wie wernzi richtig bemerkte).

und es scheint logisch anzunehmen, dass der beschleunigte ausbau der kapazitäten auch danach weitergehen wird. würd mich nicht wundern, wenn das ursprünglich kommunizierte ziel von 7 gw jahreskapizität nicht wie anfänglich geplant in 2027 sondern bereits 2025 erreicht wird. (was dann bereits 2% der dann bestehenden weltweiten jahreskapazität sein dürfte).  

01.12.22 08:00

135 Postings, 2192 Tage fredy_sarmibin gespannt

ob sich diese News positiv auf den Kurs auswirkt. Lassen wir uns überraschen.  

01.12.22 10:08

9 Postings, 783 Tage Mister82Sollte die Politik mehr in den Markt eingreifen?

Sind wir noch viel zu langsam?

https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-12/...A%2F%2Fpr0gramm.com%2F

Aktuell sehe ich das Meyer Burger-Geschäftsmodel als Nischenprodukt und in mit den geplanten Produktionsvolumen gut ausgelastet aber in den nächsten Jahren nicht der Volumenhersteller (mit den aktuellen Lieferpreisen und Kapazitäten ist China einfach das Volumen) . Aber was passiert, wenn auch nur ansetze von dem oben beschriebenen Artikel passieren? Wie weit sind wir 2027? Ich denke in keinem Fall weit genug. Nur wie können wir das ganze Problem lösen?  Sollten die Politik noch mehr in den Markt eingreifen und deutsche Hersteller fördern? Dies würde definitiv die Kosten in die Höhe treiben bei Freiflächen Solaranlagen wenn ein Großteil nur Meyer Burger Module zum Beispiel verbaut werden dürften.    

02.12.22 11:43

286 Postings, 3195 Tage Fuchs96Interessantes aus der Tagesschau

"Für europäische Verhältnisse ist Meyer Burger ein Branchenriese, weltweit gesehen aber ein Zwerg."
Im Vergleich zu Firmen aus China ist die deutsche Solarbranche heute unbedeutend. Doch mehr Energie-Unabhängigkeit ist das politische Ziel. Haben deutsche Hersteller eine Chance mit Nischenprodukten?​ <em>Von David Zajonz.</em>
 

03.12.22 09:43
2

3142 Postings, 448 Tage isostar100steuerfrei in de!

jetzt ist es offiziell, der bundestag hat das jahressteuergesetz beschlossen:
- null prozent umsatzsteuer beim kauf einer solaranlage ab 1.1.23
- einkommensteuerbefreiung auf kleineren anlagen, sowohl neuen wie auch bestehenden ab 1.1.23

bravo. bravo. bravo.
so macht man intelligente förderung, nicht durch subventionen sondern durch steuerbefreiung. (jetzt fehlt bloss noch breItflächiger bürokratieabbau bei der bewilligungspraxis).

https://www.pv-magazine.de/2022/12/02/...hotovoltaik-anlagen-ab-2023/
Null Prozent Umsatzsteuer für Photovoltaik-Anlagen ab 2023
Steuertipps: Der Bundestag hat das Jahressteuergesetz beschlossen. Damit wird eine Anschaffung von Photovoltaik-Anlagen ohne Mehrwertsteuer möglich sein. Betreiber kleiner Anlagen werden zudem von der Einkommensteuer befreit.

 

03.12.22 10:14

2988 Postings, 2275 Tage 2much4u...

Meyer Burger wird im Aktionär im Quick-Check zum Kauf empfohlen mit Kursziel von € 1,10

Ein neues Allzeithoch ist in Sichtweite. Anleger bleiben geduldig und weiterhin investiert.  

03.12.22 10:44
2

3142 Postings, 448 Tage isostar100margenanstieg in sicht

lange erwartet, nun ist es soweit: die wafer-siliziumpreise beginnen zu sinken. der aktuelle preisabstieg wird durch währungsgründe noch etwas verdeckt, doch die profis erwarten für 2023 sehr deutlich tiefere preise aufgrund grosser zusätzlicher produktionskapazitäten.
link: https://www.bernreuter.com/polysilicon/price-trend/
"...The long awaited decline of the average polysilicon spot price has now set in, though somewhat tempered by a stronger Chinese yuan and the rising market share of mono-grade polysilicon."


da die nachfragesituation nach modulen weiter super bleiben wird, bedeuten sinken einkaufspreise vor allem eines: steigende margen......

 

04.12.22 22:31

924 Postings, 2561 Tage mimama2much4you

Allzeithoch in Sicht?
2011 bei 20 Euro
Bist du sicher du meinst MBT?  

04.12.22 23:07

75 Postings, 273 Tage Camper22@mimama

... er meint vermutlich seit der Neuaufstellung.  

05.12.22 12:42

3142 Postings, 448 Tage isostar100Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 06.12.22 10:05
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

05.12.22 13:35

6383 Postings, 2332 Tage KautschukLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 06.12.22 10:31
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Fehlender Mehrwert für andere Forenteilnehmer

 

 

05.12.22 17:41

75 Postings, 273 Tage Camper22@Kautschuk

Alte Börsenweisheit: lege nie alle Eier in einen Korb.

Entweder bist Du ein blutiger Anfänger, ein Übermütiger oder jemand, der hier nur ein mittelprächtiges Motivationspost absetzen wollte...  

05.12.22 21:36
1

6383 Postings, 2332 Tage KautschukKurz erklärt

Bin seit 1996 dabei! Größere Erfolge und Riesen Pleiten erlebt.
Zuletzt reichlich € bei OTI vernichtet. Von dem Rest versuche ich jetzt den Verlust
wieder reinzuholen. Macht wenig Sinn mit Siemens, Lanxess, VW etc.
Deshalb muss ich was suchen was eventuell sich vervierfachen kann aber auch
nicht komplett Risikoreich ist. Deshalb alles auf MB.
Habeck und Konsorten müssen was tun.
Das man das nicht macht als guter Anleger ist mir natürlich klar aber es ist der einzige Weg  

06.12.22 10:48

75 Postings, 273 Tage Camper22@ Kautschuk

Danke für die Erläuterung. Klingt nachvollziehbar. Bist halt ein Risiko-orientierter Anleger. Und MBT ist da vermutlich eines der solideren Investments. Solltest halt nur für den Fall eines weiteren Verlusts einen Seelen-guten Plan B haben. So was wie „SurflehrerIn in Australien“ oder „Kinderbuch-Vorleser“,…  

06.12.22 12:23

6383 Postings, 2332 Tage KautschukAlso da gibt es ja die Grundregel

Nur das einsetzen, was du nicht zum Überleben benötigst  

06.12.22 12:29

6383 Postings, 2332 Tage KautschukAber es läuft

Der Chart sieht gut aus und die Zukunft kann nur Photovoltaik heißen.  

06.12.22 12:57

924 Postings, 2561 Tage mimamaMBT ist so tief gefallen...

da kann es ja nur aufwärts gehen, Geschäftsmodell stimmt.
Ich überlege aufzustocken  

06.12.22 14:02

18 Postings, 650 Tage Bishop of DiebachIsostar , das ist ....

....mit der Steuerbefreiung (Mwst ) ein alter Hut und ging auch schon vorher. Man bekam die 19 % auf Antrag zurück erstattet. Ich habe eine PV Anlage seit 2011 und den ganzen staatlich veranstalteten UNSINN mitgemacht !

Und die Steuerbefreiung der Einspeisevergütungen  für PV Anlagen gewisser Grösse und Blockheizkraftwerke BHKW ist auch inzw. ein alter Hut. Das haben die Mathe Genies in Berlin endlich begriffen, daß die privaten Leute mit einer kleinen PV Anlage (bis vor kurzem noch bis 10 KW peak) bei ständig sinkenden Einspeisevergütungen eben keine Gewinne mehr machen, wenn dann noch die Anlagen Abschreibung und Finanzierungskosten etc. jährlich bei der Einkommensteuer Erklärung vom PV Anlagen Betreiber logischerweise  in Anspruch genommen wird.

Das hat dazu geführt , daß VATER STAAT gesagt hat : Ihr könnt eine Regelung (entschieden 29 Oktober 2021, nachzulesen unter : GZ.IV C 6 S 2240/19/10006:006,DOC 2021/1117804) in Anspruch nehmen die euch das lästige Ausfüllen der EÜR ( Einnahmenüberschussrechnung) erspart. Klar hat VATER STAAT damit wieder den grössten Vorteil. Die Leutchen auf den Finanzämtern brauchen sich mit diesem sinnlosen BULLSHIT nicht mehr zu befassen - und die privaten Anlagenbetreiber können keine Verluste mehr geltend machen - und sind im Prinzip damit die "Gearschten"

So sieht das aus !  

06.12.22 14:03

18 Postings, 650 Tage Bishop of DiebachSchade isistar ,

06.12.22 14:05
1

18 Postings, 650 Tage Bishop of DiebachLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 06.12.22 14:56
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Provokation

 

 

06.12.22 15:39
1

5 Postings, 623 Tage Rothaus1aIAE: Gigantische Ausbauvolumina für Sonne und Wind

06.12.22 15:40
1

5 Postings, 623 Tage Rothaus1aNachtrag

Das sind so gigantische Ausbauvolumina, das ist ist irre! 1 GW entspricht ca. 1 Mrd. Marktkapitalisierung bei den Solaris, es könnten 3000 GW final werden - nur mal, um ein Gefühl für die Potentiale zu bekommen....  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
91 | 92 | 93 | 93  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben