Secunet hat Potential!

Seite 1 von 25
neuester Beitrag: 30.03.24 17:44
eröffnet am: 02.11.10 00:29 von: Hawede Anzahl Beiträge: 610
neuester Beitrag: 30.03.24 17:44 von: Rerrer Leser gesamt: 298580
davon Heute: 79
bewertet mit 5 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
23 | 24 | 25 | 25  Weiter  

02.11.10 00:29
5

35 Postings, 5719 Tage HawedeSecunet hat Potential!

Für die Secunet scheint sich die breite Masse nicht wirklich zu
interessieren. Wie kommts? IT- Security ist doch ein Wachstumsmarkt
sondergleichen. Die Positionierung des Unternehmens kann sich sehen lassen.
Ist da nicht mehr drin?  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
23 | 24 | 25 | 25  Weiter  
584 Postings ausgeblendet.

17.01.24 16:12
1

434 Postings, 4073 Tage snug_hoodieQ4 als Wegweiser

Wenn die Q4 Zahlen nicht widerspiegeln dass hier ein paar öffentliche Stellen vor Jahreswechsel noch mal bei Secunet shoppen waren, dann verabschiede ich mich mit Verlust. Bis dahin hege ich die Hoffnung dass die Firma diese einzigartige Marktstellung hat.  

18.01.24 16:12
1

2780 Postings, 4690 Tage PurdieHaushaltssperre

secunet erhält seit November keine neuen Aufträge vom Bund, daher auch der aktuell schwache Kurs. Der Haushalt soll nun wohl in der Woche ab 29. Januar verabschiedet werden. Dann sollte die Aufträge m.E. auch für secunet nachgeholt werden.

Diese Bundesregierung ist leider eine Katastrophe.  

23.01.24 17:11
1

434 Postings, 4073 Tage snug_hoodieHaushaltssperre

Ohne hier in politische Diskussion abdriften zu wollen:

das unsägliche Theater um die Haushaltssperre verdanken wir meiner Meinung nach nicht der enttäuschenden Bundesregierung, sondern hauptsächlich der dem damaligen verfassungspolitischen Desaster, eine Schuldenbremse ins Grundgesetz zu schreiben.

Mist, jetzt bin ich ja schon abgedriftet. Ich bitte um Verzeihung :)  

24.01.24 11:42
2

2780 Postings, 4690 Tage Purdiesecunet erhält Projektförderung der EU

Hochsichere Edge-Cloud-Infrastruktur: secunet erhält Projektförderung der EU

[Essen, 24. Januar 2024] Im Rahmen eines von der EU und dem Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz geförderten Projekts wird secunet, Deutschlands führendes Cybersecurity-Unternehmen, gemeinsam mit Partnern hochsichere und sich automatisch vernetzende Edge-Cloud-Infrastrukturmodule entwickeln. Diese Edge-Cloud-Nodes können dezentral an Energieerzeugungsanlagen wie zum Beispiel Windrädern implementiert und somit energieeffizient betrieben werden. Verbunden mit anderen Nodes bilden sie dann große Rechennetzwerke. Das Projekt läuft bis Ende 2026. Es verringert die Abhängigkeit von Technologien, die nicht aus der EU stammen, und trägt somit zur digitalen Souveränität Deutschlands und Europas bei.

Um die Entwicklung einer (Edge-)Cloud-Infrastruktur anzustoßen, hat die EU das IPCEI-CIS-Programm ins Leben gerufen. IPCEI steht für „Important Project of Common European Interest“, CIS für „Cloud Infrastructure and Services“. Die Förderung und der Rahmen für die Zusammenarbeit mit Partnern auf europäischer Ebene erleichtern es erheblich, Lösungen und Produkte in diesem Bereich zu entwickeln. Beteiligt sind mehr als 100 Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus 12 EU-Mitgliedsstaaten.

„Der Bedarf an hochsicheren Edge-Cloud-Lösungen wächst“, so Dr. Kai Martius, Chief Technology Officer von secunet. „Verteilte Infrastrukturen können flexibel und besonders ressourcenschonend Rechenleistungen erbringen, insbesondere wenn die Nodes an Orten der Energieerzeugung platziert werden und sich auch per Mobilfunk, mit dem künftigen Standard 6G, vernetzen lassen. Es wird allerdings darauf ankommen, dass die Lösungen einfach zu implementieren sowie skalierbar und interoperabel sind. Solche Lösungen werden wir im Rahmen des IPCEI-CIS-Projekts entwickeln und danach zu ausgereiften, industriell herstellbaren Produkten ausbauen.“

Da diese Edge-Cloud-Infrastrukturen insbesondere auch für den Einsatz in kritischen Infrastrukturen relevant sind und besonders schützenswerte Daten verarbeiten sollen, bestehen hohe Anforderungen an die Sicherheit. secunet kann in diesem Zusammenhang auf seine jahrzehntelange Erfahrung als IT-Sicherheitspartner der Bundesrepublik Deutschland bauen: In den zu entwickelnden Lösungen werden anspruchsvolle Kryptografie und fortschrittliche Virtualisierungstechnologien zum Einsatz kommen. Zudem verfügt das Unternehmen über eine Open-Source-basierte hochsichere Cloud-Plattform und baut derzeit Schritt für Schritt sein Angebot souveräner Cloud-Lösungen für Behörden und Unternehmen mit hohen Sicherheitsansprüchen aus, das mit einem Edge-Cloud-Angebot optimal ergänzt wird.

Im Sinne von Nachprüfbarkeit und Transparenz wird secunet auch die Edge-Cloud-Nodes auf der Basis von Open-Source-Technologien entwickeln und die Ergebnisse des Projekts wiederum in Form von Open-Source-Bausteinen allgemein zugänglich machen.

secunet hat sich in der Vergangenheit bereits mehrfach an Forschungsprojekten beteiligt. So leitet das Unternehmen aktuell ein Konsortium, das mit Förderung des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) vertrauenswürdige 5G- und 6G-Systeme mit Blick auf Verfügbarkeit und Resilienz entwickelt und erprobt.  

24.01.24 14:11
1

2780 Postings, 4690 Tage PurdieIT/OT Security

Dr. do Carmo im Interview hierzu auf dem IT/OT-Security Solution Day (November 2023)

https://youtu.be/gLUswzi_yy0?t=3  

25.01.24 09:34
1

33 Postings, 2281 Tage Tarantino_c3Na bitte

25.01.24 09:38
4

2780 Postings, 4690 Tage PurdieZahlen 2023

[Essen, 25. Januar 2024] Die secunet Security Networks AG (ISIN DE0007276503, WKN 727650), Deutschlands führendes Cybersecurity-Unternehmen, hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2023 ihren Wachstumskurs fortgesetzt. Gemäß vorläufigen Berechnungen verzeichnete der secunet Konzern einen Umsatz von rund 393 Mio. Euro, was einem deutlichen Anstieg von 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (347,2 Mio. Euro) entspricht. Das Unternehmen übertraf damit die zuvor kommunizierte Umsatzprognose (circa 375 Mio. Euro) und erzielte im zehnten Jahr in Folge eine Umsatzsteigerung. Das vorläufige Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag mit etwa 43 Mio. Euro (Vorjahr: 47,0 Mio. Euro) im Rahmen der Prognose (circa 42 Mio. Euro).

Das zurückliegende vierte Quartal, das traditionell als das stärkste im Jahresverlauf gilt, erwies sich erneut als entscheidend für die Ergebnisse und markierte zugleich das bisher erfolgreichste Quartal in der Unternehmensgeschichte. Im Zeitraum von Oktober bis Dezember 2023 erwirtschaftete der secunet Konzern einen Umsatz von rund 154 Mio. Euro. Dies entspricht einer Steigerung von 15 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal (134,2 Mio. Euro). Das EBIT belief sich auf etwa 33 Mio. Euro - ein signifikantes Plus von 42 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal (23,1 Mio. Euro).

"Das Geschäftsjahr 2023 war angesichts schwieriger konjunktureller Bedingungen, die von geopolitischen Krisen und Haushaltskürzungen geprägt waren, ein weiterer Beleg für unsere Stärke und das Engagement unseres Teams", so Axel Deininger, Vorstandsvorsitzender der secunet Security Networks AG. "Wir haben nicht nur einen neuen Rekordumsatz erreicht, sondern blicken auch zurück auf das bisher erfolgreichste Quartal in der Geschichte unseres Unternehmens. Zudem haben wir beträchtliche Investitionen getätigt, um unsere Wachstumsperspektiven zu stärken. Darunter fällt insbesondere der Aufbau eines speziell für Ministerien, Behörden und Sicherheitsorganisationen entwickelten Cloud-Ökosystems. Dieses System wird sämtliche Sicherheitsniveaus bis hin zur hohen Geheimhaltungsstufe GEHEIM abdecken und maßgeblich zum weiteren Unternehmenserfolg beitragen."

Die finalen und geprüften Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2023 sowie die Prognose für das Geschäftsjahr 2024 wird die secunet Security Networks AG am 22. März 2024 in ihrem Geschäftsbericht veröffentlichen.  

25.01.24 09:45

434 Postings, 4073 Tage snug_hoodieEin paar Beiträge später

...und mein Anliegen aus #586 wird zufriedenstellend eingelöst. Wenn es doch immer so laufen könnte :)

Vielen Dank für die interessanten Informationen und weiterhin gutes Gelingen wünsche ich.  

25.01.24 10:27
6

434 Postings, 4073 Tage snug_hoodieInformationssicherheit

Ich will indes auch nicht unbemerkt lassen: der steile Anstieg kommt hier wirklich erst NACH der Veröffentlichung der Zahlen, was darauf schließen lässt, dass offenbar keine Insider-Informationen kursierten und/oder die Daten der Secunet AG irgendwo ein Leck haben.  

Das erlebe ich häufig anders und ist ein Hinweis darauf, dass man hier die Tugenden seines Kerngeschäfts auch auf sich selbst anzuwenden weiß.

 

25.01.24 10:40
2

2780 Postings, 4690 Tage PurdieRe

ich kenne kein Unternehmen, das vorbildlicher arbeitet als secunet. Man sollte den Absatz mit der Cloud genau lesen.

"Das Geschäftsjahr 2023 war angesichts schwieriger konjunktureller Bedingungen, die von geopolitischen Krisen und Haushaltskürzungen geprägt waren, ein weiterer Beleg für unsere Stärke und das Engagement unseres Teams", so Axel Deininger, Vorstandsvorsitzender der secunet Security Networks AG. "Wir haben nicht nur einen neuen Rekordumsatz erreicht, sondern blicken auch zurück auf das bisher erfolgreichste Quartal in der Geschichte unseres Unternehmens. Zudem haben wir beträchtliche Investitionen getätigt, um unsere Wachstumsperspektiven zu stärken. Darunter fällt insbesondere der Aufbau eines speziell für Ministerien, Behörden und Sicherheitsorganisationen entwickelten Cloud-Ökosystems. Dieses System wird sämtliche Sicherheitsniveaus bis hin zur hohen Geheimhaltungsstufe GEHEIM abdecken und maßgeblich zum weiteren Unternehmenserfolg beitragen."  

25.01.24 11:47
1

2780 Postings, 4690 Tage Purdiebörsengeflüster

auch Gereon Kruse mit einem Update zu secunet
https://www.boersengefluester.de/...security-networks-starkes-finish/

Ich habe meine Security Werte von USA stark Richtung Europa verlagert, da mir die US Werte inzwischen zu teuer sind. Meine Favoriten sind secunet und WithSecure ... mal schauen, ob diese Entscheidung richtig war. secunet hat mich noch nie enttäuscht und heute gezeigt, wie stark das Schlussquartal sein kann mit 33 Mio EBIT.  

25.01.24 15:46

334 Postings, 6507 Tage CoolhawkIm herbst eingestiegen..

...bei "günstigen 181 Euro und mir dann die kalte Dusche gegönnt :(

Der heutige Tag und die Zahlen dazu zeigen, dass nicht alles so schlimm war wie erwartet. Ich hoffe, man geht jetzt wieder Richtung Norden und an die 200 Euro Marke ran... langfristig.  

26.01.24 10:59

20200 Postings, 986 Tage Highländer49Secunet

Die Aktie des Cybersecurity-Unternehmens Secunet machte am Donnerstag einen gewaltigen Sprung von rund +25% und steht am Freitag bei aktuell 162,40 €. Der Grund hierfür waren gute Unternehmensnachrichten. Ist das der Beginn der Trendwende?

https://www.finanznachrichten.de/...ie-geht-es-nach-25-weiter-486.htm  

31.01.24 11:13

1027 Postings, 8709 Tage königHighländer49

Trendwende vollzogen? Ich denke  ja! Hier stimmt inzwischen einfach alles - auch das Momentum. Daher ein perfekter Nährboden für explosiv steigende Kurse  

01.02.24 17:14
1

2780 Postings, 4690 Tage Purdiesecunet

secunet und Cloud&Heat lösen gemeinsame Tochter secustack auf und beschließen Intensivierung ihrer direkten Partnerschaft

[Essen/Dresden, 1. Februar 2024] Der Cloud-Service- und Cloud-Technologie-Provider Cloud&Heat Technologies und Deutschlands führendes Cybersecurity-Unternehmen und IT-Sicherheitspartner der Bundesrepublik Deutschland secunet haben ihre gemeinsame Tochtergesellschaft secustack zum Ende des Jahres 2023 einvernehmlich aufgelöst, verstärken allerdings ihre direkte Zusammenarbeit. Nach der Auflösung der secustack GmbH werden die Aktivitäten der gemeinsamen Tochter im secunet Produkt SINA Cloud fortgeführt.

Zu diesem Zweck haben die beiden Unternehmen eine strategische Partnervereinbarung geschlossen. Neben ihrer Partnerschaft engagieren sie sich auch weiterhin im gemeinsam gegründeten Verein ALASCA e.V., der die (Weiter-) Entwicklung betriebsfähiger, offener Cloud-Infrastrukturen vorantreibt. Damit einher geht das gemeinsame Arbeiten an Yaook, dem Lifecycle-Management-System für offene Cloud-Infrastrukturen.

Der Technologiestack SecuStack geht seit 1. Januar 2024 in der SINA Cloud auf und wird fortan vom secunet Tochterunternehmen SysEleven weiterentwickelt. Für Bestandskunden ist die Wartung des Produkts SecuStack vertragsgemäß weiterhin sichergestellt.

„Ich freue mich, gemeinsam mit Dr. Marius Feldmann von Cloud&Heat secustack gegründet und damit einen essenziellen Grundstein für den Aufbau und den Betrieb sicherer Cloud-Infrastrukturen geschaffen zu haben. In der neuen Konstellation werden der Ansatz und die technologischen Errungenschaften von secustack gut aufgehoben sein und zur Optimierung unseres Produktportfolios beitragen. Mit Cloud&Heat wissen wir zudem einen starken Partner an unserer Seite, mit dem wir gemeinsam an der Zukunft KRITIS-konformer digitaler Infrastrukturen arbeiten“, sagt Dr. Kai Martius, Chief Technology Officer von secunet.

secustack wurde im März 2019 von Cloud&Heat und secunet gegründet. Mit seinem gleichnamigen Technologiestack („SecuStack“) stellte das Unternehmen ein vollumfängliches und sicherheitsgehärtetes Cloud-Betriebssystem bereit und ermöglichte Unternehmen und Institutionen mit sicherheitskritischen Anwendungen den Schritt in die Cloud. Mit einer durchgängigen Verschlüsselung der Daten in der Cloud, einem umfassenden Schlüsselmanagement, einer infrastrukturellen Härtung sowie vielfältigen benutzerorientierten Möglichkeiten zur Kontrolle über die Schlüssel wurde eine Lösung zum Schutz und zur Kontrolle der eigenen Daten geschaffen.

Mehr Informationen zur SINA Cloud: https://www.secunet.com/loesungen/sina-cloud

Pressekontakt
Patrick Franitza
Pressesprecher

secunet Security Networks AG
Kurfürstenstraße 58
45138 Essen/Germany  

22.03.24 10:45
1

20200 Postings, 986 Tage Highländer49Secunet Security Networks

secunet Security Networks AG: Testierter Jahresabschluss und Geschäftsbericht für 2023 sowie Prognose für 2024
https://www.secunet.com/ueber-uns/news-termine/...-prognose-fuer-2024
Seid Ihr mit den Zahlen für 2023 und den Ausblick auf  2024 zufrieden?  

22.03.24 11:02
1

8920 Postings, 6675 Tage 2teSpitzeDer Markt ist

es scheinbar nicht! Unsere Meinung ist zweitrangig.
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.

22.03.24 12:01
1

8920 Postings, 6675 Tage 2teSpitzeIst schon ein

bescheidenes Zahlenwerk. Danach ist der Kurs noch zu hoch. Bin erstmal raus.
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.

22.03.24 13:29
2

105 Postings, 2544 Tage kodijackPrognose

" Basierend auf diesen Faktoren prognostizieren wir für das Geschäftsjahr 2024 eine Umsatz- und Ergebnisentwicklung im Einklang mit dem vergangenen Geschäftsjahr“. 

Das liest sich doch wie die übliche, vorsichtige Prognose zu Beginn eines jeden GJ.


Jeder, der sich schon länger mit Secunet beschäftigt (und nicht erst seit wenigen Wochen) kennt diese vorsichtigen Prognosen. Genau darum mag ich die GF so...


Abgesehen vom Katastrophenjahr 2023  kamen im Laufe des Jahres immer wieder Prognoseanhebungen, was den Kurs ja auch zu einem ATH von 600,- geholfen hatte.

So ein gut aufgestelltes Unternehmen wie Secunet gibt es kein zweites in D. Ich sehe keinen Grund hier abzugeben.

 

22.03.24 17:16

2780 Postings, 4690 Tage PurdieBGFL

https://www.boersengefluester.de/...works-jetzt-ist-die-borse-am-zug/

Einzige Ausnahme dürfte der Defence-Bereich sein. „Über das Sondervermögen haben wir einige gute Aufträge bekommen“, sagt CEO Deiniger auf der Analystenkonferenz. Zudem rechnet sich die Gesellschaft in den kommenden ein bis zwei Jahren erkleckliche Chancen im Geschäft mit der NATO aus, denn die Beitrittsländer Schweden und Finnland haben Nachholbedarf, wenn es um die Harmonisierung der Sicherheitstechnik im Militär geht. Aber auch erste Cloudprojekte hat secunet bereits gewonnen. Details dazu darf Deiniger freilich noch nicht verraten. Ab 2025 sollen hier dann auch größere Volumina für zählbaren Erfolg sorgen und den Wachstumsmotor wieder anschieben, verspricht Finanzvorstand Thomas Pleines. Derweil steht für das laufende Jahr eine eher unspektakuläre Prognose mit rund 390 Mio. Euro Umsatz und einem EBIT von etwa 42 Mio. Euro.

Das klingt nach Stillstand auf Hochplateau, trifft es aber ganz und gar nicht, denn hinter den Kulissen läuft der vermutlich größte Umbau bei secunet in den vergangenen Jahren. Finanziell ist das von der traditionell cashstarken Gesellschaft gut zu stemmen. Die kleine Dividendenkürzung für 2023 von 2,86 auf 2,36  Euro je Aktie fällt aufgrund der ohnehin niedrigen Dividendenrendite auch für Anleger nicht sonderlich ins Gewicht. Die Frage bleibt also, wann die Börse bei secunet vom Modus stagnierende Erträge auf Cloud-Fantasie umstellt. An den US-Börsen hätten die Investoren vermutlich bereits den Hebel umgelegt. Hierzulande dauert der Prozess etwas länger, zumal es auch keine gesicherten Erkenntnisse darüber gibt, wie gut die Cloud-Angebote am Ende von den in ihren Anforderungen doch sehr speziellen secunet-Kunden tatsächlich angenommen werden. Nun: Wenn die Services einschlagen, sollte die Kasse richtig klingeln. Dafür reicht ein Blick auf die kürzlich veröffentlichten Ionos-Zahlen mit Brutto-Margen von annähernd 50 Prozent.  

23.03.24 14:23

8920 Postings, 6675 Tage 2teSpitzeKleine Divikürzung?

Das sind fast 20 %. Klein ist das wohl nicht.
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.

24.03.24 17:59
2

2780 Postings, 4690 Tage PurdieCash

secunet weiterhin praktisch schuldenfrei, die Cashposition hat sich wieder auf 41 Mio € erhöht, die Übernahme hat man gut verdaut, der Fokus ist hier ganz klar die neue SINA Cloud, die wohl in Q4 vom BSI die Zertifizierung für VS erhält.

 
Angehängte Grafik:
screenshot_2024-03-24_at_17-55-....png (verkleinert auf 67%) vergrößern
screenshot_2024-03-24_at_17-55-....png

25.03.24 13:55

2780 Postings, 4690 Tage Purdiemwb mit KZ 190 €

 
Angehängte Grafik:
screenshot_2024-03-25_at_13-54-....png (verkleinert auf 62%) vergrößern
screenshot_2024-03-25_at_13-54-....png

25.03.24 13:58

2780 Postings, 4690 Tage PurdieTI Gataway

Telematikinfrastruktur für alle: secunet und Worldline entwickeln TI-Gateway

TI-Gateway ermöglicht Anschluss beliebig vieler Leistungserbringer an die Telematikinfrastruktur (TI)
Auch kleinere Einrichtungen und mobile Leistungserbringer profitieren vom einfachen Zugang zur TI
Die Basis für das TI-Gateway bilden der secunet Highspeedkonnektor und das Worldline Zugangsmodul

[Essen, 25. März 2024] Sicherer Zugang zur Telematikinfrastruktur (TI) ohne Konnektor: Das ist ab Q3 2024 möglich. Denn secunet, Deutschlands führendes Cybersecurity-Unternehmen und Marktführer unter den Konnektor-Herstellern, entwickelt gemeinsam mit Worldline ein TI-Gateway (TIG). Dieses ermöglicht den Anschluss beliebig vieler Leistungserbringer an die TI. Basis dafür ist der secunet Highspeedkonnektor (HSK).

Ob bereits angebundene Leistungserbringer wie Praxen und Apotheken oder neue Nutzer*innen der TI: Das TI-Gateway spielt künftig eine zentrale Rolle für alle Stakeholder im Gesundheitswesen. Der digitale Dienst basiert auf einer hochperformanten Serverinfrastruktur und durch die gematik zugelassenen hochverfügbaren Highspeedkonnektoren. Komplettiert wird das TIG durch ein sogenanntes Zugangsmodul bzw. ein webbasiertes Nutzerportal. So können auch kleinere Einrichtungen und insbesondere mobile Leistungserbringer wie Physiotherapeuten oder Pflegedienste vom TI-Zugang über das TIG profitieren und müssen keine eigenen Konnektoren in ihren Praxen bzw. Räumlichkeiten betreiben. Das TIG löst mit der TI-Anbindung „as-a-service“ die stationären Konnektoren ab.

Für die Entwicklung des TI-Gateways haben sich zwei starke Partner mit langjähriger Expertise und Marktführerschaft im Gesundheitswesen zusammengeschlossen: secunet und Worldline. Erst im Dezember 2023 hat secunet, als erster Anbieter im Markt, die Zulassung für einen Highspeedkonnektor erhalten. Dieser bildet mit weiteren Komponenten die Grundlage für das TI-Gateway. Worldline, auch bekannt als Marktführer für eHealth-Kartenterminals mit über 350.000 installierten eHKTs im deutschen Gesundheitswesen, bringt insbesondere die Expertise im Betrieb zertifizierter Konnektivitätsplattformen mit ein, die belastbar und flexibel bei über 500.000 Geräten im Einsatz sind. Die Plattform ist die technische Grundlage für den Zugang zur TI für die Leistungserbringer. Die Kombination macht diese Partnerschaft einzigartig.

Das TI-Gateway unterstützt alle Anwendungen der TI wie z. B. CardLink, TI-Messenger (TIM) sowie Kommunikation im Medizinwesen (KIM) - passend zu den Bedürfnissen der Anwender*innen. Zudem haben Leistungserbringer Zugang zur sicheren Gateway-Plattformtechnologie secunet medical connect, für eine intelligente und flexible Anbindung der TI und darüber hinaus.

Eine Zulassung der einsatzfähigen HSK-Version 1.1.0 wird in Kürze erwartet und die HSK-Version des TI-Gateways im dritten Quartal 2024. Beide Technologien präsentiert secunet vom 9. bis 11. April auf der DMEA (Halle 1.2, Stand E-107), Europas führendem Event für Digital Health.

„Nicht weniger als das bestmögliche TI-Gateway zu entwickeln – das ist das Ziel unserer Partnerschaft mit Worldline. Mit unserer Marktführerschaft und gebündelter Kompetenz in allen Facetten des Gesundheitswesens möchten wir die Digitalisierung vorantreiben und Innovationen nicht nur denken, sondern auch umsetzen: skalierbar, einfach und datenschutzkonform“, so Markus Linnemann, Vice President Division eHealth, secunet.


 

30.03.24 17:44

1631 Postings, 2658 Tage RerrerWas haltet ihr von Inuvo

Hab mich da mal neben hier positioniert  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
23 | 24 | 25 | 25  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben