"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Seite 1 von 12934
neuester Beitrag: 02.12.22 12:32
eröffnet am: 10.11.16 01:24 von: andrej683 Anzahl Beiträge: 323348
neuester Beitrag: 02.12.22 12:32 von: pfeifenlümme. Leser gesamt: 36054967
davon Heute: 10473
bewertet mit 370 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12932 | 12933 | 12934 | 12934  Weiter  

02.12.08 19:00
370

5878 Postings, 5497 Tage maba71"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

Dieser Thread soll, auch insbesondere zum aktuellen Geschehen an den internationalen Finanzmärkten, das immerwährende Thema Gold und dessen Beziehung und Verflechtung zu Währungen / Währungssystemen/ Zentralbanken genau durchleuchten. Der Entstehung des eigentlichen "Mythos" Gold sind schon zahlreiche Threads gewidmet worden, die dies ausführlichst analysiert haben.

Von großem Interesse dürften die Zukunftsaussichten der Edelmetalle, insbesondere Gold, aufgrund der seit 1 Jahr anhaltenden Finanzmarktkrise sein, welche sich nunmehr rapide über die ganze Welt in eine globale Wirtschaftskrise verwandelt!

Noch immer gilt Gold als der "sichere Hafen" in schweren Zeiten!

Gold erreichte in diesem Jahr 2008 zum ersten Mal sein Allzeit-High im März von 1.032 US-Dollar! Währendessen wurde Gold in gehandelten US-Dollar um rund 25% abgewertet, während hingegen Gold sich in den meisten internationalen Währungen (z.B. Euro) immer noch beim Allzeithoch befindet, und das rund 9 Monate später! Ebenso ist die Nachfrage nach dem Edelmetall signifikant angestiegen im letzten halben Jahr, daß mittlerweile die größten Prägeanstalten der Welt Ihren Verkauf total eingestellt haben! In der Öffentlichkeit wird dies als "Überforderung" der einzelnen Prägeanstalten in Ihrer Produktion verteidigt, doch Insider im Edelmetallmarkt wissen genau, daß vor wenigen Jahren  bei weitem eine viel größere Anzahl von Gold- und Silbermünzen über die Theken gingen, und dies ohne eine Schließung oder Einstellung von Produktionen von statten ging! Es drängt sich der Verdacht auf, daß auch hier eine "regulierende Hand" von Oben in das freie Marktgeschehen eingreift, eingreifen muß, oder das es eine wirklich signifikante Knappheit des Edelmetalles mittlerweile gibt, die  jedoch der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden soll, um einen noch schlimmeren Ansturm auf das gelbe Metall zu verhindern, als er sowieso schon ist! Darüber wird zu diskutieren sein!

Im Moment teilt sich das Goldlager in unterschiedliche Preisgefüge auf! Große Edelmetallexperten wie z.B. Theodore Butler  bezichtigen öffentlich die amerikanische Finanzregierung, insbesondere die damit verbundene "COMEX" der Manipulation! Silber und Gold ist von den Wall-Street-Banken in großem Stile "short" manipuliert! Die 3 größten "Short-Positionen" umfassen mittlerweile mehr Unzen des Edelmetalles Gold, als überhaupt in einem Jahr gefördert werden kann. Bei Silber sind die rund 8 größten Silberhändler mit rund 200 Tagen der Weltminenproduktion "Short"! Das heißt, dass der physische Markt mit Hilfe des Papierhandels sowie von Verleihungen und Verkäufen der Zentralbanken und Bullionbanken von einigen wenigen Akteuren entscheidend beeinflusst werden kann! Auch hierüber gilt es zu diskutieren!

Es werden Hilferufe laut, die Welt benötigt ein neues Währunsgsystem oder zumindest eine Neuregulierung! Ebenso spielt hier Gold mit eine entscheidende Rolle! Goldstandard hat es schon gegeben, wurde 1971 wieder abgeschafft! Initiator war seinerzeit US-Präsident Roosevelt, der in den 30er Jahren dann gleich Nägel mit Köpfen machte und sogar ein "Goldverbot" mit Androhung von Gefängnisstrafe aussprach. Meiner Meinung nach war dies die größte Enteignungsmaschinerie des letzten Jahrhunderts am amerikanischen Volke! Dies soll nur beleuchten, zu was für Möglichkeiten Regierungen der Welt fähig sein können, wenn das so heiß geliebte System des "Fiat-Moneys" ins Wanken gerät!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben! Jeder Anstieg des Goldes wirft einen Schatten auf das existierende Papiergeld-System, welches auf Zins und Schulden aufgebaut ist! So gesehen ist Gold trotz seiner Stellung an der Seitenauslinie ein "stiller Wächter" über das Finanzwesen und vor Allem dessen Akteure!

Selbst ein ehemaliger Notenbankchef, Alan Greenspan über Gold (am 24.07.1998 vor dem U.S.House Banking Commitee):

"Papiergeld wird in extremis von niemandem angenommen - Gold dagegen schon!"

"Die USA sollten an Ihrem Goldstandard festhalten, Gold repräsentiert immer noch die höchste Zahlungsform der Welt!"

Oder einer der mächstigsten Bankiers der Welt, J.P.Morgan:

" Gold ist Geld und nichts anderes!"

Wie dem auch sei, Gold hat Jahrtausende überstanden, Kaiser, Kriege und Könige, steht für Sicherheit und Stabilität, ist Mythos und Nährboden zugleich für Theorien aller Art!

Ein Edelmetall, über das es sich zu reden lohnt! Heute und Auch in Zukunft!

Deswegen freue ich mich auf rege Diskussionen, eben wegen der Brisanz des Themas oft auch emotional geführt, jedoch nicht unter die Gürtellinie! Pro und Kontra sind herzlich willkommen, wenn es sachlich und unterlegt geführt wird! Ebenso soll auch das aktuelle Tagesgeschehen hier nicht zu kurz kommen, in der heutigen Zeit ist alle Art von Information wichtig für Anleger am Finanzmarktgeschehen! Leute die sich mit Charts und deren Deutung auskennen, sind herzlich eingeladen, ab und zu hier ein Update als Diskussionsgrundlage einzubringen!

Gold wird natürlich von den meisten Bankern der Welt "gemieden", aber nur in der Öffentlichkeit! Im Keller der Banken lagern die wahren Schätze und Reserven! Das Geld des kleinen Sparers jedoch sollte schon gefälligst im Kreislauf des Finanzwesens bleiben!

-----------
"An der Börse sind 2 + 2 nicht 4, sondern 5 - 1 !"
"Papier ist nicht nur geduldig, es brennt auch gut!"
Angehängte Grafik:
goldbild.jpg
goldbild.jpg
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12932 | 12933 | 12934 | 12934  Weiter  
323322 Postings ausgeblendet.

01.12.22 12:18
1

5817 Postings, 1212 Tage KK2019das war eine Tauben-Rede vom Jerome

man kommt sich ein wenig vor wie im Good-Cop-Bad-Cop-Spiel. Tage zuvor klangen die FED-Mitglieder noch ganz anders als Jerome gestern Abend. Durch diese Spielchen wird der Markt getestet.

Früher hieß es: Don't fight the FED.
Heute: Die FED ist eine lame duck.

Und der Jerome will garantiert nicht in die Geschichte als Zerstörer des globalen Geldsystems eingehen. Deswegen gehe ich nun auch von weiter steigenden Kursen bei Aktien und sehr bald sinkenden Zinsen aus:  
Angehängte Grafik:
unbenannt.jpg (verkleinert auf 38%) vergrößern
unbenannt.jpg

01.12.22 12:26
1

5817 Postings, 1212 Tage KK2019also ohne 1929 erstmal

ich war bislang von einer Mischung aus 1923/1929-1933 ausgegangen. Aber ich denke, die Geschichte scheint sich zu wiederholen: Erst kommt 1923, dann 1929ff. - Muß aber nicht einen Abstand von 6 Jahren haben.

Für Gold-Eigentümer/-Besitzer spielt der Ablauf aber letztlich keine so große Rolle.  

01.12.22 12:41

18697 Postings, 6576 Tage pfeifenlümmelzu #323

Basf: Durchschnittsrendite 10 Jahre bei 4%, erwartet für 2022 3%.
Bei Nullzinsen nicht schlecht, dafür aber die Risiken der Kursschwankungen.  

01.12.22 12:59
2
wird stärker, am 20.12.2022 aber erst neue Leitzinsangabe der BoJ (bisher noch -0,1%).
Fakt: Geld fließt nach Japan ( zurück ).
Wo beginnen die Japaner auszusteigen?  

01.12.22 13:46
5

139 Postings, 46 Tage aicherKK, siehe Fugmann

Hast du wirklich seine Videos gesehen?
Er erwartet eine Rezession, wegen des historisch niedrigen Zinsspread der Kurz- und Langläufer als klarer Indikator dafür.
Wie soll daraus eine Hyperinflation entstehen?
Der Vergleich mit 1923 ist müßig, weil es ein spezifisches Problem in De war. Hier wurde einfach Geld gedruckt wegen der irren Reparationsleistungen.
Auch Venezuela u.a. Länder waren immer punktuelle Inflationen, bisher gab es nie einen Flächenbrand.
Der Great Reset bedeutet große Depression, und keine Hyperinflation.
Ich denke, dass bewußt Mangel und Probleme geschaffen werden, um Alles abzuwürgen: Corona und C-Maßnahmen, auch der Ukraine-Krieg ist willkommen.
Profiteure gibt es aktuell auch genug, zB die westlichen, sprich US-/Aus/Can-Rohstoff und Energieiunternehmen. Schau einfach mal deren Aktienkurse an. Es ist ein Wirtschaftskrieg, auch gegen Deutschland.
 

01.12.22 15:25
2

5817 Postings, 1212 Tage KK2019aicher klar schaue ich

fugi geht von einem Crash aus danach wird Geld gedruckt

ich gehe mittlerweile davon aus, dass vor dem Crash schon umgeschwenkt wird. Begründung in meinen letzten Posts.

Dass die FED nu sagt, dass man die Zinsen langsamer aber am Ende höher als bisher gedacht, plant, glaub ich nicht mehr dran. Es ist zu viel Geld in den Märkten.

Das "langsamer" deutet für mich darauf hin, dass man das neue Hoch bei den Zinsen garnicht mehr erreichen wird/(will?). - Heute sieht es der Markt wie ich. Wer kennt schon das Morgen ...

So oder so am Ende ist das Ergebnis das Gleiche :-)

Gold heute schön stark :-)  

01.12.22 15:33
1

12 Postings, 2 Tage FynnyblumeWeißt du, du hast Recht mit diesem

Weißt du, du hast Recht mit diesem Thema und ich kann dir etwas sagen, dass Gold eine der wichtigsten Ressourcen ist. Also denke ich, dass die Regierung uns Gold zur Verfügung stellen muss, um uns glücklicher zu machen, nicht wahr?  

01.12.22 16:37
4

10862 Postings, 981 Tage 0815trader33Umkehrung der Renditekurve erreicht extreme Ausmaß

Umkehrung der Renditekurve erreicht extreme Ausmaße
01.12.2022 09:00
Zehnjährige US-Staatsanleihen erzielen derzeit weitaus geringere Renditen als zweijährige. Diese Umkehrung der Renditekurve deutet auf eine harte Rezession.
https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/...reme-Ausmasse?src=live
 

01.12.22 16:57
4

10862 Postings, 981 Tage 0815trader33Wie europäische Regierungen ihre Bürger überwachen

Nicht nur Autokraten spähen ihre Bürger aus, sondern auch demokratische Regierungen. Das Europaparlament untersucht, wie Staatstrojaner in der EU missbraucht werden, um politische Gegner und Journalisten zu überwachen. Das Ausmaß der Affäre ist überraschend groß – und reicht bis nach Deutschland.
Wie europäische Regierungen ihre Bürger überwachen
Stand: 30.11.2022

Nicht nur Autokraten spähen ihre Bürger aus, sondern auch demokratische Regierungen. Das Europaparlament untersucht, wie Staatstrojaner in der EU missbraucht werden, um politische Gegner und Journalisten zu überwachen. Das Ausmaß der Affäre ist überraschend groß – und reicht bis nach Deutschland.
Diana Riba ist Abgeordnete des Europäischen Parlaments. Im Oktober 2019, wenige Monate nach ihrer Wahl, telefonierte die katalanische Politikerin mit ihrem Mitarbeiter. Wenige Minuten nach dem Gespräch erhält der Mitarbeiter wieder einen Anruf. Am anderen Ende hört er nicht erneut seine Chefin, sondern eine Aufnahme des gemeinsamen Gesprächs von zuvor.

 

01.12.22 17:02
2

10862 Postings, 981 Tage 0815trader33EU Twitter

Am Mittwoch hat die Europäische Union dem neuen Chef der Plattform, Elon Musk (51), ein knallhartes Ultimatum gesetzt: Entweder Musk setzt bis zum nächsten Jahr geltendes EU-Recht um, oder Twitter wird aus Europa verbannt!  

01.12.22 17:37

93 Postings, 5733 Tage nonprofitkapitalist1Weder noch

Tippe immernoch auf stagflation  

01.12.22 17:39
1

10862 Postings, 981 Tage 0815trader33Goldpreis steigt über 1800 Dollar

Goldpreis steigt über 1800 Dollar

Der Goldpreis hat am Donnerstag weiter zugelegt und den höchsten Stand seit Mitte August erreicht. Im Hoch kostete eine Feinunze (etwa 31,1 Gramm) des Edelmetalls 1804 US-Dollar und damit rund 35 Dollar mehr als am Vortag. Der Silberpreis legte ebenfalls deutlich zu und stieg mit 22,72 Dollar je Feinunze auf den höchsten Stand seit Anfang Mai

https://...hten.de/701286/Goldpreis-steigt-ueber-1800-Dollar?src=live  

01.12.22 18:37
1

3391 Postings, 1034 Tage ScheinwerfererSilber jahrelang In grau

ist zwar nicht Gold aber da läuft man halt einmal die Treppenstufen hoch und nicht hinab. Sehr angenehm. #29  

01.12.22 19:49
1

18697 Postings, 6576 Tage pfeifenlümmelSilber

hat die 22 hinter sich gelassen und strebt nun höheren Zielen zu, nimmt das Gold mit an die Hand.
Bei Gold ist es nun wieder spannend, ob die 1800 merklich überwunden werden.
Der Dollar ist heute auch weicher und bildet die Stütze für das Gold.
Öl wird auch wieder teurer, es ist so schön, wenn alles teurer wird ( grins ).
Auch der 2,5% US Treasury 15/45 konnte heute um fast 2% zulegen, was aber eine geringere Verzinsung bedeutet.
Paul wirds schon richten, Inflation weiter hoch und Aktienkurse ebenso.
Es geht eben nichts über den Privatverein FED.
 

01.12.22 19:57

10862 Postings, 981 Tage 0815trader33USA: Industriestimmung deutet auf wirtschaftliche

USA: Industriestimmung deutet auf wirtschaftliche Schrumpfung hin
3 Std
Die Stimmung in der US-Industrie hat sich im November erneut eingetrübt und deutet damit auf eine wirtschaftliche Schrumpfung hin. Der Einkaufsmanagerindex ISM fiel im Vergleich zum Vormonat um 1,2 Punkte auf 49,0 Zähler, wie das Institute for Supply Management (ISM) am Donnerstag in Tempe mitteilte. Das ist nicht nur der tiefste Stand seit Mai 2020. Auch liegt die Kennzahl erstmals seit Mitte 2020 unter der Grenze von 50 Punkten, die Wachstum von Schrumpfung trennt. Analysten hatten im Schnitt einen Wert von 49,7 Punkten erwartet.

https://...immung-deutet-auf-wirtschaftliche-Schrumpfung-hin?src=live  

01.12.22 20:28

3391 Postings, 1034 Tage ScheinwerfererDer Zauberer möchte

auch zur güldenen Seiten wechseln. Dieser Muss dass aber so kaschieren das nie etwas gewesen war. Die ZB‘s sammeln fleißig. Schau doch mal da brauchts auch kein Finanzprofi.  

01.12.22 20:38
1

10862 Postings, 981 Tage 0815trader33Erstes Land plant Fahrverbote für Elektroautos

01.12.22 21:04

5817 Postings, 1212 Tage KK2019Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 02.12.22 11:38
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

01.12.22 21:24
5

18697 Postings, 6576 Tage pfeifenlümmelMal etwas anderes,

wenn ich sehe, dass in Klinken kein Personal mehr ist, wenn in den Schulen die Lehrer fehlen, das alles ist ein Zeichen von verrückter Politik, nein von unverantwortlicher Politik!!!  Wenn man den öffentlchen Dienst hier runter macht und die Bubies aus den Banken zu den großkotzigen Führern einer Finanzpolitik erhebt, dann hat Deutschland auch nicht anderes verdient mehr als den Zusammenbruch. In letzter Not sollen nun alle von außen noch mal schnell eingebürgert werden, kaschieren um jeden Preis ist die Devise inzwischen in diesem Land. Zum Kotzen!!!
 

01.12.22 22:03

10862 Postings, 981 Tage 0815trader33Deutschland verpasst Einzug ins Achtelfinale

Die deutsche Nationalmannschaft ist bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar ausgeschieden. Das Team von Bundestrainer Hansi Flick siegte zwar gegen Costa Rica mit 4:2. Weil jedoch im anderen Spiel der Gruppe E Japan gegen Spanien mit 2:1 gewann, reichte das Ergebnis nicht für den Einzug ins Achtel ...
Deutschland verpasst Einzug ins Achtelfinale der Fußball-WM  

02.12.22 08:05

7344 Postings, 3152 Tage Robbi11Wie die Nationalmannschaft

Mit weltverbessernden Armbinden in die Armut von 1945.  

02.12.22 08:52
3

5817 Postings, 1212 Tage KK2019Nicht normale Zeiten

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/...eicht-extreme-Ausmasse

Crash vor dem ganz großen Gelddrucken?
Oder großes Gelddrucken ohne Crash, d. h. zur Crash Vermeidung?

Mit Gold auf jeden Fall auf der richtigen Seite  

02.12.22 08:54
3

10801 Postings, 4164 Tage herrscher2Politheuchler


Jetzt hat diese heuchlerische Werte-Politkaste sogar die dt. Nationalmannschaft in den Abgrund geschickt!

Die Zerstörung schreitet hurtig voran!  

02.12.22 10:37

10862 Postings, 981 Tage 0815trader33Hochsteuerland Deutschland

Verglichen mit den anderen Industrieländern liegt die Steuerlast in Deutschland deutlich über dem Durchschnitt. Fast 40 Prozent der Wirtschaftsleistung fließen mittlerweile in Steuern und Abgaben. Bei der Belastung einer Gruppe steht Deutschland sogar weltweit an der Spitze.
https://www.welt.de/wirtschaft/plus242420681/...gaben-weit-vorne.html  

02.12.22 12:32

18697 Postings, 6576 Tage pfeifenlümmelManche Verlage

haben es immer noch nicht kapiert, siehe #347.
Mit einer Kurznachricht wollen sie Abonnenten ködern ( weiterlesen nur mit Verpflichtungen möglich).  Die Frage sei allerdings erlaubt, wieviele verschiedene Abonnements vom Nachrichteninteressierten abzuschließen sind.
Die Finanzierung geht nur über Werbung. Alles andere hat keine Zukunft. Obendrein geht die Klickerei los, wenn man keine Tracker haben möchte. Das ist inzwischen geradezu eine Seuche geworden. Früher habe ich nur einmal in der Woche  ein Antitrackerprogramm ( Tracker löschen ) laufen lassen, jetzt inzwischen mindestens einmal am Tag mit manchmal 200 Trackern und mehr.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
12932 | 12933 | 12934 | 12934  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben