SMI 10’770 0.3%  SPI 13’879 0.3%  Dow 31’097 1.1%  DAX 12’813 0.2%  Euro 1.0012 0.0%  EStoxx50 3’448 -0.2%  Gold 1’807 0.0%  Bitcoin 18’571 -1.6%  Dollar 0.9601 0.5%  Öl 111.3 -3.1% 

VECTRON - fundamentaler Top-Pick !

Seite 1 von 39
neuester Beitrag: 27.06.22 09:08
eröffnet am: 17.09.07 19:43 von: Fundamental Anzahl Beiträge: 956
neuester Beitrag: 27.06.22 09:08 von: DERR1N Leser gesamt: 397496
davon Heute: 26
bewertet mit 6 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
37 | 38 | 39 | 39  Weiter  

17.09.07 19:43
6

6268 Postings, 6170 Tage FundamentalVECTRON - fundamentaler Top-Pick !

Ich konnte meinen Augen kaum glauben, als mir am Wochenende dieser Wert "in die Finger geraten" ist. Ich habe in letzter Zeit einige äußerst interessante Werte entdeckt, aber das was Vectron zu bieten hat, habe ich in dieser Form überhaupt noch nicht erlebt:

 -   Ein Wachstumswert mit Technologie-Führerschaft
 -   Umsatzwachstum 2007e mindestens 25%
 -   Gewinnverdopplung trotz IPO-Kosten
 -   KGV 2007e von 11
 -   Extrem starker CashFlow
 -   6% Dividendenrendite bei 75% Ausschüttungsquote !!!
 -   ausserordentlich hohe weitere Wachstumsperspektiven
 -   Eigenkapitalquote 75%
 -   bewusst konservativ planenendes Management

Kann nur allen Usern empfehlen, sich mit diesem Wert einmal ganz genau auseinanderzusetzen – ich jedenfalls habe VECTRON heute zu meinem größten Depot-Wert gemacht.


To be continued,

- ValueTitel -
 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
37 | 38 | 39 | 39  Weiter  
930 Postings ausgeblendet.

28.01.22 11:46

1922 Postings, 2213 Tage KorrektorLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.06.22 10:03
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Unterstellung

 

 

28.01.22 13:26

226 Postings, 729 Tage MBrWThanx

Ich hatte mich schon gewundert. Kursziel bei 2 Euro fand ich schon extrem.  

28.01.22 13:32

754 Postings, 5734 Tage DERR1NKursziel 2,24...

... so langsam kommen wir in den Bereich.

@Korrektor: Welcher "bekannte Leerverkäufer" soll denn hinter dem Bericht von Sphene Capital stecken?

Leider braucht es aktuell gar keine weiteren Berichte über niedrig gesteckte Kursziele, um den Kurs zu drücken. Bei dem niedrigen Handelsvolumen reicht es aus, wenn jemand für einen fünfstelligen Betrag verkaufen will, um den Kurs fast zweistellig zu knüppeln. Das ist das Problem, wenn auf der Käuferseite keiner bereit steht, um so etwas aufzufangen.

Schade, dass das Management nicht ein Zeichen setzt und einfach mal selbst kauft. Das würde vielleicht etwas Beruhigung reinbringen. Die Info, dass einer aus dem Beirat für 10.000 Euro Aktien gekauft hat, ist wohl eher ein Witz. Wenn selbst so einer hier nicht richtig einsteigt, warum sollten es dann Leute tun, die nicht so nah dran sind und das Geschäft noch viel weniger einschätzen können?

Bleibt  zu hoffen, dass die dunklen Wolken sich etwas lichten, wenn Omikron und sonstige Corona-Angstszenarien verflogen sind und die Leute verstehen, dass es "die Gastronomie" nicht gibt und "die Gastronomie" auch nicht pleite geht. Die Läden werden immer wieder neu besetzt und neu eröffnet, auch wenn mal welche auf der Strecke bleiben. Und Geld will schließlich auch in Zukunft gewaschen werden ;)  

09.02.22 23:13

226 Postings, 729 Tage MBrWUpmove 16%

Finde keine News. Habe ich was verpasst?  

09.02.22 23:46

72 Postings, 164 Tage gornikFinde ich auch keine News


Meine vermutung
soll instergram aus europa( mit meta) verschwinden ,kann für kassensysteme von vectron software gut sein.?
Ich sehe bei vielen Bäcker an der Kasse instergram Software.  

10.02.22 13:47

226 Postings, 729 Tage MBrWHm??

HABE zu dem Thema Instagram Abechnungsoftware mal gegoogled, aber nichts gefunden. Gibt's ne verlässliche Quelle?  

23.02.22 16:48

13 Postings, 493 Tage Bishop of DiebachInstergram software .....

....oder ist das ein Schreibfehler. Würde mich an dieser Stelle nicht wundern. Damit meine ich die Kommentare nicht nur bei Vectron sondern bei allen möglichen Aktien. Was da manche Zeitgenossen für einen Rechtschreib Müll hinterlassen - da wird mir schlecht. In der Deutsch Stunde immer gefehlt oder geschlafen !  

01.03.22 14:38

4196 Postings, 332 Tage Highländer49Vectron

Vectron veröffentlich Planzahlen für das laufende Geschäftsjahr 2022
https://www.ariva.de/news/...vectron-verffentlich-planzahlen-10023596  

29.03.22 17:47

226 Postings, 729 Tage MBrWTalfahrt muss ja mal ein Ende haben:

4Investors schreibt: "Während im 1. Quartal 2022 die Auswirkungen der Corona-Maßnahmen insbesondere in der Gastronomie zu einer gewissen Investitionszurückhaltung geführt haben, erwartet die Gesellschaft ab dem 2. Quartal eine Rückkehr zur Normalität“, heißt es am Dienstag in einer Mitteilung der Gesellschaft." Das Q2 steht bevor, Lokalitäten öffnen wieder, Corona Regeln fallen, das sollte zumindest der exorbitante Kursverfall mal ein Ende finden, oder was meint ihr?  

28.04.22 09:54
1

754 Postings, 5734 Tage DERR1NQuartalszahlen Q1/2022

Vectron liefert die Zahlen für das erste  Quartal ab. Auch wenn diese unterschiedliche Abrechungsweise nach HGB oder IFRS etwas verwirrend ist, finde ich die Zahlen dennoch überraschend gut, dafür dass das erste Quartal noch sehr unter dem Corona-Damoklesschwert lief und die Gastronomie gerade erst wieder aufwacht. Wenn in so einem Quartal und ohne den Schub aufgrund der gesetzlichen Änderungen zu den Kassen aus dem letzten Jahr zumindest ein Umsatz von gut 6 Mio Euro drin ist und (viel wichtiger) keine roten Zahlen geschrieben wurden, besteht die große Hoffnung, dass es in den nächsten Quartalen parallel zur Gastronomie wieder deutlich sonniger werden könnte.

Zudem scheint es genug Leute zu geben, die im Bereich von 5 Euro genug Aktien aufkaufen. Wenn die Nachfrage mal wieder etwas steigt, kann das Vectron bei den niedrigen Aktien-Umsätzen auch schnell mal wieder zweistellig steigen lassen.  

23.05.22 13:36

226 Postings, 729 Tage MBrWMein lieber Jolly

Die Talfahrt nimmt kein Ende.  

23.05.22 20:06
4

20 Postings, 1313 Tage Fab B.KBV/KUV/KGV 2022e

Mit dem aktuellen Verfall notieren die Aktien bald zum Buchwert des Eigenkapitals.

Aus dem Geschäftsbericht 2021:
https://www.vectron-systems.com/fileadmin/Content/..._2021_DE_web.pdf
- 8,056 Mio Aktien
- 25,5 Mio Eigenkapital (davon ca. 19,8 Mio Cash auf der Aktiva)
- pro Aktie 3,16 € Eigenkapital (davon allein 2,45 € Cash) zum 31.12.2021
- das Q1/2022 mit einem Ebitda von 0,1 Mio dürfte daran nicht viel geändert haben

--> Aktienkurs 3,5 bei 3,16 EK = 1,1 KBV (günstig)
--> Umsatz 2022e = min 33 Mio bei 8,056 Mio Aktien = 4,1 € Umsatz / Aktie = KUV von 0,85 (günstig)

Aber KGV ist natürlich in Anbetracht der mauen Aussicht für dieses Jahr noch relativ happig.
aktualisierte Prognose aus März 2022: Für das Geschäftsjahr 2022 erwartet die Gesellschaft nach der Rechnungslegung IFRS einen Umsatz von EUR 33 Mio. bis EUR 36 Mio. bei einem EBITDA von EUR 1,9 Mio. bis EUR 3,4 Mio.

Nehmen wir einen mittleres EBITDA von 2,5 Mio, dann werden wir abzgl Abschreibungen von 1,6 Mio bei EBIT von 0,9 Mio landen. Ebit = Ebt (hoher Cashbestand, auch in 2021 kaum Zinsen), dann kommen ca. 20% Steuern runter ergibt ein net income von 0,72 Mio bzw. 9 ct pro Aktie...Dann hätten wir nun ein KGV von 38. Da wir aber ein Unternehmen haben, dass in Wachstumsmärkte investiert und in 2022 eine bescheidene Konjunktur erwarten, würde ich auf dieses KGV nicht viel geben.

Fazit: Ich hab mir mal eine zweite Charge gegönnt (erste vor paar Tagen zu 4,05 € und zweite eben zu 3,62€) :-D
 

25.05.22 10:32
1

14626 Postings, 8214 Tage Lalapoauch mal

mit nem ersten Fuß drin .....vor 12 Monaten noch bei fast 15 € ....zieht man Cash ab kostet die Aktie gerade noch nen Euro ....verrückt ..  

20.06.22 16:49

1922 Postings, 2213 Tage KorrektorHmmm ...

nach der heutigen Rücknahme der Prognose beim Umsatz um ca. 20 % und den Rutschen in die Verlustzone bleibt in der Tat - wie in der Präsentation angedeutet - für die Streubesitzaktionäre wohl nur die Übernahme auf US-Niveau als Hoffnungsschimmer. Denn in den Folgejahren wird es wohl kaum besser werden - wo soll Hoffnung herkommen, wenn Mietumsatz (erstmal) viel weniger Gewinn bedeutet?

Ob der Chef sich weit weg von den Kursen der letzten Jahre zurückziehen würde? - Das kann man angesichts der bisherigen Verbundenheit wohl kaum annehmen.

Somit wohl ein ganz schwieriges Investment, bei dem man schon eine Menge Liebe mitbringen muss.  

20.06.22 18:42

4196 Postings, 332 Tage Highländer49Vectron

Vectron passt die Planung für das laufende Geschäftsjahr 2022 an
https://www.finanznachrichten.de/...de-geschaeftsjahr-2022-an-022.htm  

20.06.22 19:12

754 Postings, 5734 Tage DERR1NGewinnwarnung einen Tag vor der Hauptversammlung?

Was ist das denn für ein Timing? Und dann morgen wieder irgendwelche abstrusen Pläne und Versprechen auf der Hauptversammlung vom Vorsitzenden?  

20.06.22 23:13

182 Postings, 4479 Tage shareman2Ist schon

eine Frechheit, erst einen Tag vor der HV mit einer Gewinnwarnung zu kommen.
Da ist man für morgen wieder gespannt (wie Derr1n schon schrieb), was für
hochtrabende Ziele und Pläne vom Vorstand kommen.
Dieses Investment ist voll für den A... . Kann man wohl abschreiben.
Da werden unsere "Freunde" von Sphene Capital nochmal einen drauf hauen,
und ihre Kursprognose von 2,50€ weiter eindampfen.  

21.06.22 08:10

517 Postings, 1606 Tage wavetrader1die Aktie ist tot !

"Da werden unsere "Freunde" von Sphene Capital nochmal einen drauf hauen,
und ihre Kursprognose von 2,50€ weiter eindampfen.  "

Sphene Capital hat recht behalten, Vectron ist Schrott !  

21.06.22 16:14

754 Postings, 5734 Tage DERR1NKursziel 1,03 Euro...

https://www.ariva.de/news/...n-systems-ag-von-sphene-capital-10200676

Das ist wirklich lustig! :)

Macht eine Marktkapitalisierung von gut 8 Mio Euro bei einem Cash-Flow von knapp 20 Mio.

Der Unternehmenswert liegt also laut Spene Capital bei - 12 Mio Euro.

@wavetrader1: Soviel zum Thema, dass die Recht haben.  

22.06.22 15:44

20 Postings, 1313 Tage Fab B.Aktuelle Analysten Ziele 10-11 Euro

https://www.vectron-systems.com/de/unternehmen/...relations/analysen/
Die Analysten von Warburg und GBC haben Ihre mittelfristigen Kursziele auch reduziert und kommen auf 10-11 € Kursziel.

Wie schon mehrfach besprochen reagiert der Markt vollkommen über, aber Geld verdient man hier erstmal nur mit Geduld.
Die Aktie notiert aktuell zum Buchwert des Eigenkapitals, wovon 2/3 allein in Cash aufm Bankkonto liegen. Übertrieben gesagt, notiert die Aktie beinahe zum Zerschlagungswert bei Liquidation und Abwicklung der Firma.

Allerdings haben wir hier den Branchenführer im deutschsprachigem Raum für Kassensysteme der Gastronomie und Bäckerei-Branche. Wer die Fiskalisierung als "Einmaleffekt" bezeichnet, liegt vollkommen daneben. Durch die stetig erhöhten Anforderungen des Fiskus für alle Bargeldintensiven Branchen, wird ein jährlich steigender Prozentsatz der Unternehmen auf rechtssichere, digitale Kassenlösungen umsteigen müssen. Einmal gewechselt, wechselt man nicht so schnell wieder das Kassensystem. Die Fiskalisierung sorgt für permanenten Rückenwind in den kommenden Jahren.

-> Ich hab 2% vom Depot in Vectron angelegt (Einstand aktuell 3,70). Ich gebe der Aktie nun 2-3 Jahre Zeit und ich halte es für äußerst abwegig, dass sich mein Kapitaleinsatz in der Zeit nicht verdoppeln wird (selbst bei 7,40 wäre die Aktie noch günstig). Natürlich kann der irrsinnige Mister-Market die Aktie kurzfristig auch noch weiter runterdrücken, aber fundamental begründbar ist das aktuell m.E. schon lange nicht mehr.

-> Die Stimmung hier im Forum würde ich mal als sehr negatives Sentiment betrachten, was i.d.R. schon ein guter Kontraindikator für einen long Einstieg ist.

Also liebe Leute: Frohes Traden und ärgert euch nicht über die krassen Kursverwerfungen an der Börse zur Zeit. Mr. Market bietet zur Zeit wieder viele richtig gute Deals für solide Unternehmen (nicht nur hier bei Vectron). In 2-3 Jahren werden hier wieder alle sagen, hätte man damals doch bloß gekauft...
 

23.06.22 00:17

182 Postings, 4479 Tage shareman2Und die

Aktie ist heute schon wieder rund 9% im minus, selbst bei einer Kaufempfehlung von GBC.
Obwohl, die von GBC hier mit ihrer Kaufempfehlung schon ewig daneben liegen (selbst mit
dem gekürzten Kursziel).
Keine Ahnung woher FAB B. seinen Optimismus nimmt und auf eine Kursverdopplung hofft.
Die miese Stimmung im Forum zu Vectron kommt ja nicht von ungefähr.
Mit einer Gewinnwarnung kurz vor der HV und schlechten Aussichten, ist das doch klar.
 

23.06.22 12:43

20 Postings, 1313 Tage Fab B.Alles eine Frage der Perspektive

Natürlich kann die Aktie auch kurzfristig noch weiter deutlich fallen, wir haben doch alle keine Glaskugel. Wer nun auf einen schnellen Gewinn hier hofft, der wird zu 90% enttäuscht, das wird ne längerfristige Turnarround Story...2-3 Jahre muss man da wahrscheinlich schon einplanen.

Meinen LANGFRISTIGEN Optimismus erhalte ich, weil ich sehe, dass hier am Markt gerade ein Unternehmen verramscht wird, dass auch weiterhin eine dominante Rolle am deutschen Markt für Kassensysteme spielen wird. Natürlich ist das, was das Unternehmen so präsentiert absolut bescheiden, aber dafür bekommt man den Unternehmensanteil aktuell auch echt hinterhergeworfen. Der Markt preist im Prinzip ein Vectron im Dauersiechtum ohne wirkliche Erholungsperspektive ein.

- Ich sehe kein Insolvenzrisiko.
- Die Firma hat genug Cashreserven aufgebaut, um diese Durststrecke zu überwinden.
- Zu der aktuellen Bewertung wurde schon genug geschrieben.
- Die deutsche Fiskalisierung wird auch weiterhin für Rückenwind sorgen. Es geht um die Dokumentation von Bargeldströmen in bargeldintensiven Unternehmen, da wird der Gesetzgeber nicht mehr das Rad zurückdrehen.

-> Ich zahle zur Zeit je Aktie fast nur den Cash, der auf diese Aktie entfällt.
-> Die Beteiligung am Unternehmen und die Entwicklung der nächsten Jahre bekomme ich aktuell gratis.
-> Natürlich braucht der Markt als Summe aller Marktteilnehmer auch Zeit so eine Chance zu realisieren.

Fazit: Geld verdient man an der Börse meist mit warten. Günstig zuschlagen und dann Abwarten + Tee trinken :-)
 

27.06.22 09:06

754 Postings, 5734 Tage DERR1NWenigstens einer glaubt an das Unternehmen

Herr Prenner aus dem Aufsichtsrat hat jetzt schon zum zweiten Mal zugeschlagen und sich Aktien gekauft. Ich weiß zwar nicht, was der sonst so macht, aber wenn er den Vorstand überwacht und trotz  (oder gerade wegen) des starken Kurssturzes kauft, scheint er nicht einfach so Geld verbrennen zu wollen. Er vertraut offenbar auch darauf, dass der Kurs besser wird. Die notwendigen Infos dürfte er haben.
 

27.06.22 09:08
1

754 Postings, 5734 Tage DERR1NVita Prenner

Den Lebenslauf kann man auf Vectrons Website abrufen:

https://www.vectron-systems.com/fileadmin/Content/...1/CV_Prenner.pdf

Er hat wohl zumindest einen Gewissen Sachverstand, was Wirtschaft angeht und war auch lange Controller.  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
37 | 38 | 39 | 39  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben