SMI 10’785 -0.2%  SPI 13’852 -0.5%  Dow 31’076 0.4%  DAX 13’054 -1.3%  Euro 0.9989 -0.8%  EStoxx50 3’522 -0.8%  Gold 1’817 -0.2%  Bitcoin 19’164 -1.3%  Dollar 0.9524 -0.5%  Öl 120.1 1.6% 

Krieg in der Ukraine

Seite 1 von 318
neuester Beitrag: 30.06.22 07:22
eröffnet am: 11.03.22 21:45 von: LachenderHa. Anzahl Beiträge: 7933
neuester Beitrag: 30.06.22 07:22 von: SzeneAltern. Leser gesamt: 657965
davon Heute: 3113
bewertet mit 18 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
316 | 317 | 318 | 318  Weiter  

11.03.22 21:45
18

Clubmitglied, 3032 Postings, 202 Tage LachenderHansKrieg in der Ukraine

Hier geht es ausschließlich um den Krieg in der Ukraine. Corona, angebliche Biowaffen aus der Ukraine, Syrien, Irak etc. spielen hier keine Rolle.  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
316 | 317 | 318 | 318  Weiter  
7907 Postings ausgeblendet.

29.06.22 00:03
4

2059 Postings, 1844 Tage Bitboyder russe hat für die raketen keine chips mehr

und ersatzweise müssen die zielpositionen per hand eingegeben werdem.  wenn dazu übermäßig alkohol
noch im spiel ist, dann kommt sowas dabei raus.  also hat der iwan eindeutig das ziel nicht erreicht.  jetzt müssen die russen nur noch aufpassen, das die dinger den selber nicht um die ohren fliegen.  

 

29.06.22 00:15
3

Clubmitglied, 731356 Postings, 2920 Tage youmake222Bundeswehr stellt 15.000 Soldaten für neue Eingrei

Mit einer spektakulären Mobilmachung reagiert die Nato auf die russische Aggression. Die Bundeswehr stellt 15.000 Soldaten für die Eingreiftruppe, sie müssen im Ernstfall innerhalb von zehn Tagen an der Front sein.
 

29.06.22 00:20
1

1985 Postings, 1482 Tage gdchs@börsianer 23:46 Hier noch was

Video des Einschlags (bei  0:06 kann man wenn man das Video laaaaangsam spult die Rakete sehen) :
https://twitter.com/nexta_tv/status/1541899711161966593

und hier das Bild der X-22  Rakete  aus dem Video als Einzelbild :
https://pbs.twimg.com/media/FWXuergXoAIJtcW?format=jpg&name=large

Soweit man sehen kann ist das Video von der Fabrik nahe dem Amstor Shopping Centre gefilmt.
Die Rakete fliegt über die Fabrik weg und schlägt dann knapp *hinter* oder an der Rückseite des Shopping Centers ein  (deswegen sah vor dem Abbrennen die Vorderfront auch noch recht wenig beschädigt aus und ebenso sah der Parkplatz relativ gut aus da der Einschlag auf der anderen Seite war).
Eine 2. Rakete ging dann noch direkt auf die Fabrik (wo dann auch ein großer Krater entstand).  

29.06.22 07:16
1

25214 Postings, 7725 Tage Tony FordGedanken zur Inflation in Russland ...

liegt mittlerweile bei ~18%
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/...nsrate-in-russland/

bedenkt man noch die Stärke des Rubels, so ergeben sich ziemlich heftige Preissteigerungen
https://www.finanzen.net/devisen/euro-russischer_rubel-kurs

Beispielrechnung:
Kostete ein Brot in Russland vor einem Jahr noch 1€
so wären es mittlerweile 1.80€, würde man das Brot in Euro bezahlen.

Zum Vergleich die Preissteigerungen in Dtl.
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/...sse-in-deutschland/

D.h. die Stärke des Rubels in Verbindung einer hohen Inflation verstärkt die Wirkung der Inflation, denn Einerseits steigen die Preise in Rubel drastisch, Andererseits werden dank des starken Rubels keine Lohnsteigerungen zu erwarten sein.
Hart wird es auch für Jene, die Kredite laufen haben, weil sie Zinsen in Höhe von 17% und mehr bezahlen müssen.

Würde der Rubel abwerten, wie es normal zu erwarten wäre, würde das Brot Heute immer noch ~1€ kosten, die Löhne im Zuge der Abwertung steigen, die Folgen damit etwas abgefedert. Wobei hier dann die Gefahr einer Inflationsspirale bestünde.

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/finanzen/...-sanktionen-101.html  

29.06.22 08:50
6

37001 Postings, 5499 Tage börsenfurz1Gasspeicher füllen sich

https://www.focus.de/politik/...timatum-an-russland_id_108028650.html

Mittwoch, 29.06.2022, 07:35
Berechnungen einiger Ökonomen zufolge ist die Wahrscheinlichkeit einer Versorgungslücke mit Erdgas im Fall eines russischen Lieferstopps weit geringer als im April. Es sind nicht alle Risiken gebannt, dennoch fordern erste Wissenschaftler nun, den Spieß umzudrehen und Putin die Pistole auf die Brust zu setzen.

Die Wahrscheinlichkeit einer Versorgungslücke mit Erdgas im Fall eines Stopps russischer Lieferungen ist nach einer Studie führender Wirtschaftsforscher deutlich geringer als noch im April. Allerdings seien trotz inzwischen besser gefüllter Speicher noch nicht alle Risiken für die Gasversorgung der Industrie im Winterhalbjahr gebannt, teilten das Münchner Ifo-Institut, das Kieler Institut für Weltwirtschaft (IfW), das Essener RWI und das IWH Halle am Dienstag auf Basis neuer Simulationsrechnungen mit. Als Gegenmaßnahme empfehlen die Ökonomen unter anderem, „zeitnah die Preissignale bei den Verbrauchern ankommen zu lassen“ - also die Preise zu erhöhen, damit weniger Gas verbraucht werde.

Grund für die günstigere Prognose ist, dass die Gasspeicher in Deutschland inzwischen deutlich besser gefüllt sind. Wie am Montagabend aus der Webseite von Europas Gasinfrastruktur-Betreiber (GIE) hervorging, waren die Speicher zu 60,26 Prozent voll. usw


29.06.22 10:57
3

815 Postings, 698 Tage selsingenRussland und China, kaufen sich ihre Vetomänner.


Der Vetochampion ist Viktor Orbán. Der ungarische Premier blockiert die EU-Entscheidung über ein wirksames Ölembargo gegen Russland.
Er blockiert die globale Unternehmenssteuer der EU und kritische Erklärungen über Chinas Menschenrechtsverletzungen.
Er blockiert Sanktionen gegen den russischen Patriarchen Kyrill, der den Angriffskrieg gegen die Ukraine segnet und stützt.
Wann immer es Orbán passt, legt er die EU lahm.
Erdogan und Orbán sind längst von ihnen abhängig geworden. Sie degradieren sich selbst zu autoritären Befehlsempfängern totalitärer Staaten.    
https://www.zeit.de/politik/ausland/2022-06/...cht-nato-tuerkei-5vor8  

29.06.22 11:11
1

10791 Postings, 6744 Tage sue.vi.

SCOOP! Großbritannien plant Pipelines in die EU zu kappen, wenn sich die russische Gaskrise verschärft
.............................................
7:38 AM · 29 juin 2022
https://twitter.com/AndyBounds/status/...129?cxt=HHwWgsC-ieyrreYqAAAA  

29.06.22 11:12
3

815 Postings, 698 Tage selsingenGegenoffensive - Rückeroberungen im Süden

Den ukrainischen Truppen ist es gelungen, Gebiete nahe Cherson zurückzuerobern.
Vermutlich mit einem von den USA gelieferten HIMARS-Mehrfachraketensystem soll es den ukrainischen Streitkräften gelungen sein, ein Waffendepot in dem von Russland kontrollierten Gebiet in der Region Luhansk anzugreifen.
Der Gouverneur der Oblast Luhansk, Serhij Hajdaj, sprach von brennenden Lagerhäusern und Kasernen der russischen Besatzer.
Dies kann ihren Vormarsch in Richtung Lyssytschansk verlangsamen", fügte Hajdaj hinzu.

Nach Einschätzung des Institute for the Study of War (ISW) werden die russischen Truppen einige Zeit benötigen, um ihre Kampffähigkeiten wieder herzustellen.
Ein namentlich nicht genannter Pentagonbeamter erklärte, dass die russischen Streitkräfte bei den Kämpfen – auch um kleine Gebietsgewinne – erhebliche Verluste hätten hinnehmen müssen.

Das ukrainische Einsatzkommando Süd erklärte, dass die russischen Streitkräfte erfolglos versuchten, zuvor verlorene Stellungen im Nordwesten der Oblast zurückzuerobern. Um die ukrainische Gegenoffensive zu stören, setzten sie ihren Beschuss und Luftangriffe fort.

Der ukrainische Widerstand zeigt sich auch in den besetzten Gebieten.
Das ukrainische Widerstandszentrum berichtete, die Besatzungsverwaltung versuche, eine Gesundheitsreform nach russischem Vorbild durchzuführen.
Das ukrainische Gesundheitspersonal weigere sich jedoch, mit den Besatzungsbehörden zusammenzuarbeiten. Das durchkreuze auch die Pläne zur Einführung von Rubel-Gehältern in der Oblast Cherson.
https://www.zeit.de/politik/ausland/...frontverlauf-truppenbewegungen  
Angehängte Grafik:
gegenoffensive.jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
gegenoffensive.jpg

29.06.22 11:14
1

815 Postings, 698 Tage selsingenErgänzungen



Gute Lagedarstellung!
Dazu nur drei Ergänzungen:
1) Osint-Quellen zufolge haben die Ukrainer sich heute Nacht offenbar erfolgreich aus Lysitschansk nach Westen zurückgezogen
Das schreiben so auch solche russische Militärblogger, denen man halbwegs glauben kann
Eine Mikroeinkesselung ist den Russen wie auch schon beim vergeblichen Versuch bei Zolote-Hirske also wohl wieder nicht gelungen.

2) Die Ukrainer kämpfen mit denMitteln die sie haben exzellent ein riesengroßes Verzögerungsgefecht. Lysitschansk und Severodonetsk sind zwar gefallen, aber die Russen haben dafür sehr viele ihrer Ksmpfressourcen verbraucht und derKampf dort hat bisher Slovjansk undKramatorsk erfolgreich geschützt

3)Ich bin überzeugt, dass mit einer früheren und umfangreicheren Lieferung der modernen westlichen Artilleriesysteme und hier insbesondere. der HIMARS Lysischantsk zu halten gewesen wäre.
Seit Freitag schießen die Ukrainer mit den HIMARS den Russen sämtliche großen Munitionsdepots 50 km hinter der Front kaputt.
Erst gestern ging ein solches großes Lager bei Luhansk hoch.
Auf Satellitenbildern aus dem Weltraum sieht das ganze wie ein Vulkanausbruch aus - mit einer 100 km langen Rauchfahne.
Leider kommt nun diese neue Fähigkeit der Ukrainer zu spät um die Artillerie-Feuerwalze der Russen im Falle Lysistschans noch aufhalten zu können

Um im Falle von Slovansk und vielleicht auch bald wieder Charkiv dasselbe zu verhindern muss der Westen jetzt endlich massiv schwere Waffen liefe
https://www.zeit.de/politik/ausland/...frontverlauf-truppenbewegungen
 

29.06.22 11:48
3

6919 Postings, 926 Tage qiwwiWas die Russen erobern, ist nur ein Trümmerhaufen

und langsam schwinden ihre Munitionsvorräte, während die Ukraine weiter beliefert wird.  Die Zerstörung russischer Munitionsdepots im Hinterland tut ein übriges.  Es wird deshalb vermehrt ungenauere und ältere Munition eingesetzt, so wie beim vorgestern getroffenen Einkaufszentrum, das wohl doch nicht absichtlich, sondern eher versehentlich getroffen worden war, wie auch aus ukr. Quellen mittlerweile verlautet.

Russland versucht, seine 'Eroberungen' zu konsolidieren und sich in den Städten festzusetzen, bevor die präzisen schweren Waffen in noch größerer Zahl aus dem Westen eintreffen.  

29.06.22 12:25
6

25214 Postings, 7725 Tage Tony FordRusslands Kasperle ...

sagt, dass die NATO-Erweiterung destabilisierend wirkt.

Lieber Kasper im Kreml, da gebe ich dir recht, die NATO - Erweiterung wirkt für Russland destabilisierend.

Aber lieber Kasper, wenn du selbst permanent für krass instabile Verhältnisse sorgst, wie soll da noch etwas destabilisiert werden? Dazu müsstest du erstmal für stabile Verhältnisse sorgen, damit ein Schuh draus wird.  

29.06.22 12:30
3

25214 Postings, 7725 Tage Tony Ford11:48 interessant dürfte auch werden ...

inwieweit Russland überhaupt bereit und fähig ist, den Wiederaufbau in den eroberten Gebieten voranzutreiben. Denn irgendwo müssen die Menschen vor Ort ja hausen können.

Und da sprechen wir von faktisch nahezu komplett zerstörten mittelgroßen Städten.

Allein dafür dürften die Mehreinnahmen durch steigende Außenhandelsüberschüsse schon drauf gehen.

Vermutlich wird man die Städte nicht bzw. nur partiell wieder aufbauen und das Gebiet eher zu einem militärischen Sperrgebiet erklären, weil man sich Anderes nicht leisten kann.

Man sieht das u.a. ja in den Seperatistengebieten, wie die Spuren des ersten Krieges immer noch sichtbar und vorherrschend sind.

 

29.06.22 12:37
4

25214 Postings, 7725 Tage Tony FordNorwegen verhindert Frachtlieferung ...

nach Spitzbergen.

Schon ziemlich witzig, wie Russland Norwegen einen Vertragsbruch vorwirft.

Ihr russischen Kasper im Kreml, fangt doch erstmal damit an, Völkerrecht nicht mehr zu brechen, bevor ihr Anderen irgendwelche Vertragsbrüche unterstellt.

https://interaktiv.tagesspiegel.de/lab/...-in-der-ukraine/?from=embed  

29.06.22 13:05
5

4473 Postings, 1814 Tage Bullish_HopeTony Ford : Putin will Beziehungen zu Taliban...

" Tony Ford : Putin will Beziehungen zu Taliban verbessern ..."

Damit kämen ja die 2 richtigen Terrorclubs zusammen.  

29.06.22 13:13
4

6919 Postings, 926 Tage qiwwiNATO begrüßt neue Mitglieder Schweden u. Finnland

Dieses Video wird aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen nicht abgespielt. Wenn Sie dieses Video betrachten möchten, geben Sie bitte hier die Einwilligung, dass wir Ihnen Youtube-Videos anzeigen dürfen.

https://youtu.be/dOULSflptM8  

29.06.22 13:19
6

815 Postings, 698 Tage selsingenRussland hat Vertrauen "in die Luft gesprengt

Außenministerin Annalena Baerbock kreidet Russlands Präsidenten Wladimir Putin an, Vertrauen zerstört zu haben.
Wir wollten in Frieden weiter mit Russland leben. Es war nie Ziel der NATO, in Konfrontation mit Russland zu gehen", sagt die Grünen-Politikerin dem Fernsehsender Welt. Es sei versucht worden, Vertrauen zwischen der NATO und Russland aufzubauen, etwa mit der NATO-Russland-Grundakte.
Aber dieses Vertrauen hat Russland im wahrsten Sinne des Wortes in die Luft gesprengt.
Die NATO sei eine Verteidigungsunion.
Wir haben alles dafür getan, weiterhin in Frieden zu leben, deswegen haben wir ja in den letzten Jahren nicht so massiv aufgerüstet", so Baerbock. "Jetzt ist es leider notwendig, weil der russische Präsident uns dazu zwingt."
https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...sprengt-1031556880  

29.06.22 13:33
6

453 Postings, 652 Tage SmeagulDieser Kreml-Sprecher erinnert stark an

"Bagdad-Bob", dem Sprecher von Saddam im Irak-Krieg. Er wurde von den Amis mit diesem Namen verhohnepipelt, weil seine Schilderungen zum Verlauf des Kriegs im grotesken Widerspruch zur Wirklichkeit standen. Legendär war sein Auftritt an einem Fluss in Bagdad, als er in seiner wirren Art davon sprach, dass "die Kreuzritter an den Mauern von Babylon zerschellen werden", während an der anderen Uferseite schon die amerikanischen Abrahams-Panzer aufgefahren waren.  

29.06.22 19:25
1

16362 Postings, 1914 Tage SzeneAlternativRussen-Gehirnwäsche

Die russische, gehirnwaschende Manipulation
über Jahre hat bei einigen wenigen Russlandeutschen
Spuren hinterlassen. Es wird sich bei diesen Russlanddeutschen
vermutlich um sehr naive, bildungsferne und
somit leicht zu beeinflussende Putin- Ergebene handeln.
Putin lacht sich über seine blind ergebenen Opfer scheckig.
Möge das Schicksal ihnen gnädig gestimmt sein.  

29.06.22 22:30
1

815 Postings, 698 Tage selsingenNorwegen liefert drei Mehrfachraketenwerfer

Norwegen sagt der ukrainischen Armee die Lieferung von drei Mehrfachraketenwerfern zu.
Wir müssen die Ukraine weiterhin unterstützen, damit sie ihren Kampf für Freiheit und Unabhängigkeit fortsetzen kann", erklärt der norwegische Verteidigungsminister Björn Arild Gram.
Die Lieferung der Geschütze erfolge in Kooperation mit Großbritannien. Norwegen werde der Ukraine außerdem 5000 weitere Granaten zur Verfügung stellen, fügt Gram hinzu.
https://www.n-tv.de/politik/...r-an-die-Ukraine--article23143824.html  

29.06.22 23:24
1

815 Postings, 698 Tage selsingenBrutalität schockt ausländische Kämpfer

Hunderte Menschen aus Ländern wie Georgien, Großbritannien und Kanada haben sich seit Kriegsbeginn als freiwillige Kämpfer in der Ukraine gemeldet.
Sie haben in Afghanistan oder dem Irak gekämpft, und dennoch sind viele freiwillige ausländische Kämpfer von der Brutalität des Ukraine-Krieges schockiert.

Der Sprecher der Internationalen Legion, der Franzose Damien Magrou, räumt ein, dass die ausländischen Kämpfer - viele von ihnen aus NATO-Staaten - von der Brutalität der Kriegsführung überrascht seien.
Ein Amerikaner, der in sechs Kriegen gekämpft hat, meinte zu mir, das sei das Schlimmste, was er je gesehen habe", berichtet der 33-Jährige. "Raketen, Bombardierungen - vor Ort ist es ganz anders, als sie es vielleicht erwartet haben.

Zwischen 10 und 30 Prozent der Rekruten hätten bereits nach kurzer Zeit die Waffen niedergelegt, sagt Magrou.
Fast alle Teilnehmer sind ehemalige Soldaten, ein Drittel von ihnen kommt aus einem englischsprachigen Land.

Manch einem bringt der Einsatz in der Ukraine in seinem Heimatland Probleme.
In Staaten wie Italien oder Südkorea "riskiert man eine Klage", sagt Sprecher Magrou. London riet britischen Soldaten und Veteranen von der Teilnahme an dem Konflikt ab.

https://www.n-tv.de/politik/...endische-Kaempfer-article23426962.html
 

30.06.22 00:29

10791 Postings, 6744 Tage sue.vi....

https://edition.cnn.com/2022/06/17/politics/...ing-ukraine/index.html

(CNN)Präsident Joe Biden sagte am Freitag, er sei über die drei Amerikaner informiert worden,
die in der Ukraine vermisst werden, nachdem sie in das Land gereist waren, um an der Seite der ukrainischen Streitkräfte gegen Russland zu kämpfen.
...............................
"Wir wissen nicht, wo sie sind, aber ich möchte noch einmal betonen:
Amerikaner sollten jetzt nicht in die Ukraine reisen", sagte Biden auf eine Frage von MJ Lee von CNN im Weißen Haus.
 

30.06.22 05:16
1

10791 Postings, 6744 Tage sue.viimperiale Ambitionen.

„Die Ukraine und das Wohlergehen der ukrainischen Bevölkerung sind nicht das Ziel des kollektiven Westens und der NATO ...........“
Putin wirft NATO „imperiale Ambitionen“ vor
https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/...onen-vor-18139004.html  

30.06.22 07:08
2

25214 Postings, 7725 Tage Tony FordPutin und Imperialismus ...

Was man Putin nicht abstreiten kann ist, dass er weiß, was Imperialismus bedeutet, denn dass was er selbst tut, ist Imperialismus in reinster Form.

Vielleicht sollte er ( und so manch Russlandversteher ) mal auf die Landkarte schauen, wer Gebiete erobert und erobert hat. Es sind eben nicht NATO-Länder, welche Gebiete von Russland erobern, sondern Russland, welches Gebiete von anderen Ländern erobert.
Ferner hat die NATO die Souveränität von Russland nie in Frage gestellt, Russland hingegen tut genau das.

Der Einzige der hier Imperialismus betreibt ist Russland.  

30.06.22 07:22

16362 Postings, 1914 Tage SzeneAlternativPutin lügt, wenn ers Maul aufmacht

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
316 | 317 | 318 | 318  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben

  10 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: bigfreddy, der boardaufpasser, Lausbube60, BichaelMurry, Lucky79, Nightwashy, telev1, Petersfisch, Rubensrembrandt, Stegodont