Balda schnelle 100 Prozent

Seite 5 von 546
neuester Beitrag: 28.11.16 18:37
eröffnet am: 28.11.08 20:05 von: tradingstar Anzahl Beiträge: 13628
neuester Beitrag: 28.11.16 18:37 von: El Primero Leser gesamt: 2389479
davon Heute: 127
bewertet mit 44 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 546  Weiter  

09.09.09 11:59

2234 Postings, 6391 Tage MeckiNeue Insider-Grübeleien von deraktionaer.de

Neue Wege: Balda wird selbstbewusster

Werner Sperber

Balda, Hersteller von Kunststoff-Baugruppen und Elektronikkomponenten vor allem für die Telekommunikation (Sparte Infocom) und berührungsempfindlichen Bildschirmoberflächen (TPK-Beteiligung), geht mit dem neuen Management neue Wege, abseits der Mobilfunkindustrie.

Michael Sienkiewiez, der neue Vorstandsvorsitzende von Balda, ist nach Aussagen von Clas Röhl, Leiter Investor Relations, noch mehr bei den Kunden, als sein Vorgänger Dr. Dirk Eichelberger. Sienkiewiez stärkt mit seinen Kontakten in Asien und vor allem in den USA den Vertrieb von Balda. Bei dem Hersteller von Kunststoff-Baugruppen und Elektronikkomponenten (Sparte Infocom) und berührungsempfindlichen Bildschirmoberflächen (38-Prozent-Beteiligung an der TPK) mit Sitz in Bad Oeynhausen scheint ein neues Selbstbewusstsein entstanden zu sein. Bei der Frage, was denn der Eigentümer von TPK, Michael Chiang, mit TPK beziehungsweise mit Balda vorhat, scheint jetzt mehr von Balda auszugehen, als früher. Welche Auswirkungen das haben wird respektive wie die Verbindung von Balda und TPK rechtlich geregelt sein wird, ist aber unklar.

Balda USA als Wegweiser

Sienkiewiez dringt in neue Bereiche abseits der Mobilfunkindustrie vor. Balda möchte, als allgemeiner Kunststoffproduzent, verstärkt in den Markt für Automobil-Equipment, Hörgeräte, Solar-Zubehör oder artverwandte Produkte vorstoßen, wie es sich auf der Internetseite Balda USA bereits andeutet. Hier arbeitet Balda USA bereits mit einer Firma in den USA zusammen, die Michael Chiang nahe steht. Gespräche mit Dell kann Clas Röhl dagegen nicht bestätigen. Hier wurde darüber spekuliert, dass Balda Aufträge von Dell erhält, wenn der Computerhersteller sein Smartphone in China einführt. Dennoch laufen die Geschäfte in der Volksrepublik zumindest am Standort Peking prächtig. Die Aufstockung der Personalstandes seit Ende März um 28,6 Prozent auf fast 6.200 Mitarbeiter belegt das. Röhl erklärte im Gespräch mit DER AKTIONÄR, ?die in Peking überwiegend als Zeitarbeiter angestellten Mitarbeiter erledigen Aufträge für andere Firmen. Die Auslastung ist also gut.?

Gespräche laufen

Balda drückten zum 30. Juni noch immer Nettoschulden von 91,7 Millionen Euro, obwohl der Konzern mit dem Abbau der Verbindlichkeiten gut und planmäßig vorankommt. Derzeit ist Finanzvorstand Rainer Mohr damit beschäftigt, die Verhandlungen mit den Banken über eine Anschlussfinanzierung bis zum Jahresende abzuschließen. Dabei geht es um den in den 91,7 Millionen Euro enthaltenen Konsortialkredit in Höhe von 54 Millionen Euro und ein Schuldscheindarlehen, bei dem 22,5 Millionen Euro offen sind. Davon hat Balda im laufenden Jahr planmäßig elf Millionen Euro getilgt. Die Summe, über die Mohr verhandelt, beläuft sich also noch auf zirka 65 Millionen Euro. Angesichts zumindest annehmbarer Zahlen dürfte das nach Ansicht von DER AKTIONÄR zu machen sein. Vor allem die zum Verkauf stehende Sparte Medical entwickelt sich gut. DER AKTIONÄR kann sich durchaus vorstellen, dass Balda vielleicht sogar mit der Meldung überrascht, Medical bleibt als stabilisierender Faktor und Gewinnbringer im Konzernverbund. In der Rezession ist es ohnehin schwer, einen Käufer zu finden, der einen angemessenen Preis bezahlt. Für die Sparte, wie auch für die Immobilie in Bad Oeynhausen, gibt es aber nach wie vor Interessenten, wie Röhl versicherte.

Einen Blick wert

Balda ist immer für eine Überraschung gut. Vielleicht folgen nun einige positive, nachdem es in den vergangenen Jahren negative Nachrichten genug gegeben hat. Charttechnisch sollte die Balda-Aktie auf Notierungen von mehr als 1,25 Euro zulegen, um einen kurzfristigen Abwärtstrend zu überwinden. Insgesamt bleibt DER AKTIONÄR dabei, dass die Aktie mit einem Kursziel von 1,50 Euro und einem Stoppkurs bei 1,05 Euro einen Blick wert ist.

Quelle: http://www.deraktionaer.de/xist4c/web/...ter_id_43__dId_10841909_.htm
-----------
Wer auf einen fahrenden Zug springt, ist im wirklichen Leben wagemutig, an der Börse risikoscheu.

22.09.09 14:15

1993 Postings, 5477 Tage GadricBalda, es passiert was

Hi,
habe die Aktie jetzt schon eine Weile, was meint ihr, ist es soweit, dass es einen Sprung nach oben macht?  

22.09.09 19:22

1993 Postings, 5477 Tage Gadric+10,40% +0,13

Widerstand bei 1.37 euro gerade überwunden, bin gespannt auf morgen. Gibt es News, die diesen Kurssprung untermauern?  

23.09.09 09:59

1993 Postings, 5477 Tage Gadricheute schon wieder +5,97%

Was geht? Weis jemand was?  

23.09.09 10:48

1993 Postings, 5477 Tage GadricGibt es denn hier gar kein Interesse mehr an Balda

Bin ich echt der einzige, der die Aktie hier gerade im Depot hat? Schaut euch den Chart an, das kann doch jetzt noch ein bisl weiter nach oben gehen oder? Was meinen die Charttechniker von euch?  

23.09.09 10:49

20 Postings, 4177 Tage wowa2410endlich wieder im Plus

Der letzten Analyse zu glauben, heißt 120 % plus für mich, die Frage ist, wann??!!  

25.09.09 13:48

597 Postings, 6180 Tage coltyich denke

Balda sollte anfang der nächsten Woche Intraday bis 1.45 ? gehen... Glücklicher Weise konsolidiert der Wert ja augenblicklich bei angemessenem Volumen sehr eindeutig über 1.25 ?... Und das Bollinger-Band zieht schön nach... Auf 4-Wochen-Sicht sollten dann die 1,50 ? auf Schlusskurs-Basis fallen... Gepaart mit antizipierten guten Q3-Zahlen könnte -wir werden es sehen- könnte dann sogar ein neues Jahreshoch winken...  

25.09.09 14:34

597 Postings, 6180 Tage coltyzur Erinnerung

für alle Unschlüssigen:

- Umsatzerlöse im zweiten Quartal von 24,5 Millionen Euro (erstes
Quartal 2009: 27,8 Millionen Euro)

- Halbjahresüberschuss im Gesamtkonzern von minus 16,8 Millionen Euro um
22,0 Millionen Euro auf 5,2 Millionen Euro gesteigert

- Operativer Cash-flow von minus 7,9 Millionen Euro um 23,0 Millionen
Euro auf 15,1 Millionen Euro gesteigert

- Ziel 2009: Mindestens ausgeglichenes Ergebnis und damit eine deutliche
Verbesserung gegenüber 2008  

26.09.09 22:31

3716 Postings, 4576 Tage sharpals@Gadric

doch ich hab sie auch , aber lasse sie einfach liegen. Solange die aktie nicht unter 1e10 läuft lass ich sie als leiche im keller , andernfalls freue ich mich. Aber nachdem ( der letzen zwei monate ) kursverlauf, ist diese aktie nicht gerade attraktiv um mehr mit ihr zu machen. 

Gruß Michael 

 

27.09.09 09:49

269 Postings, 4035 Tage iceteaBin ich echt der einzige (...) ?

Gadric, Du bist sicher nicht der Einzige!

Nur...

Viele haben diesen Titel als Depotleiche in den Büchern und sind noch weit entfernt davon, euphorisch zu werden!

Aber:

Balda ist ein mega heißer Turnaround-Kandidat!!! Die meißten haben Balda noch gar nicht auf ihrem Zettel!

Das wird sich bald ändern...
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil. (A.K.)

27.09.09 10:44
1

269 Postings, 4035 Tage iceteaZu Balda...

Ergänzend zu  dem Posting von colty:

> EK 102,1 Mio (Quote 37,3%)
> SES R. beziffert den Wert der TPK Anteile mit 99 Mio.
> TPK -Beteiligung hat allein im ersten Halbjahr`09 5,2 Mio. beigesteuert
>
> TPK wird sich auch weiterhin glänzend entwickeln. Einziger Markt mit Wachstum (China, Indien)
> Balda Medical entwickelt sich hervorragend (Verbleib im Unternehmen?)
> stetiger, deutlicher Abbau der Finanzverblk., noch über den Erwartungen der Analysten

> Nettofinanzverblk. z.Zt. von 91,7 Mio (Überdeckung allein durch TPK)
> Von diesen sind allein 65 Mio neu zu verhandeln (kein Problem)
> Gewinn aus TPK-Anteile allein deckt Zinsaufwendungen

> Balda stellt sich neu auf! Sienkiewicz will Abhängigkeit des Konzerns verringern (Sony Ericsson).
> Neue Geschäftsfelder (Infocom), neue Kunden!

Ne Menge Musik und Luft nach oben...
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil. (A.K.)

27.09.09 11:08
1

269 Postings, 4035 Tage iceteaZu Balda...

http://www.ftd.de/it-medien/it-telekommunikation/...ung/50013263.html

(...) Auch Handyhersteller müssen neue Geräte entwickeln, die LTE-tauglich sind. "Die werden wir sehr bald sehen", sagte Steffen Grosch, Produktmanager bei dem Handyhersteller Sony Ericsson.
.................................................................­.................................................................­...

> LPKF hat vor Tagen den größten Auftrag ihrer Unternehmensgeschichte eingefahren (MID Technologie)
> Beginnend am 21.09. wurden in den darauf folgenden 3 Tagen 1,65 Mio Aktien von Balda gehandelt...
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil. (A.K.)

06.10.09 10:27
1

232 Postings, 4274 Tage ManycamCool ...

Realtime BID: 35,49 / ASK: 1,30  

13.10.09 23:16
1

2234 Postings, 6391 Tage MeckiHier ist eine interessante Einschätzung

zum Wert von Balda und zu möglichen Interessen der Hauptakteure Sienkiewiez und Chiang (Quelle: deraktionaer.de)

Balda ist eigentlich noch viel mehr wert

Werner Sperber

Die Aktie von Balda hat sich zuletzt weiter verteuert und das Kursziel von 1,50 Euro bei erhöhten Handelsumsätzen erreicht. Die nächsten Hürden warten bei 1,60 und 1,80 Euro, ehe bei zwei Euro ein starker Widerstand überwunden werden muss. Neben der Charttechnik besitzt die Aktie noch Fantasie aus einer ganz anderen Richtung.

Regelmäßig erhöhen sich die Handelsumsätze mit den Aktien von Balda. Doch diesen gesteigerten Umsätzen stehen keine entsprechenden Kurssteigerungen gegenüber. Dabei müssten die Notierungen deutlich zulegen: Zum 30. Juni hat der in Bad Oyenhausen ansässige Hersteller von Kunststoffbaugruppen und Elektronikkomponenten (Sparte Infocom) und berührungsempfindlichen Bildschirmoberflächen (38-Prozentanteil an der TPK) Eigenkapital in Höhe von 104 Millionen Euro ausgewiesen. Die Nettoschulden beliefen sich auf knapp 92 Millionen Euro. Da der Konzern im ersten Halbjahr ohne die TPK und ohne Sondereffekte einen Verlust von 2,3 Millionen Euro erwirtschaftet hat, ist die alleinige Balda wohl kaum etwas an der Börse wert. Tatsächlich kostet der Konzern bei einem Kurs von 1,50 Euro je Anteilschein aber 75 Millionen Euro. Diese Marktkapitalisierung ist zum Großteil den 38 Prozent an der TPK geschuldet, die im ersten Halbjahr einen Gewinn von 5,2 Millionen Euro zum Balda-Ergebnis beigetragen haben. Selbst ohne die übliche Steigerung im zweiten Halbjahr würde die TPK im Gesamtjahr 10,4 Millionen Euro an Ertrag beisteuern. Bei einem angenommenen KGV von 10 wären die 38 Prozent an der TPK also mehr als 100 Millionen Euro wert. Demzufolge wären Notierungen von 1,90 bis zwei Euro für die Balda-Aktie angemessen.

Sienkiewiez und Chiang als mögliches Traumpaar

Dennoch notiert der Kurs der Aktie 25 Prozent niedriger. Das muss einen Grund haben und der dürfte Michael Chiang heißen. Der hält über seine Gesellschaft Maxgain knapp 30 Prozent an Balda sowie die restlichen Anteile an der TPK. Chiang hat bei der Hauptversammlung Anfang Juli das gesamte Management ausgetauscht, bis auf eine Person: Den ehemaligen Aufsichtsrat und jetzigen Vorstandsvorsitzenden Michael Sienkiewiez. Der wiederum führt Balda von der TPK weg. Es darf also durchaus darüber spekuliert werden, dass Michael Chiang die wachstumsstarke und gewinnträchtige TPK komplett übernehmen und sich von seinem verlustreichen Engagement in Balda trennen will. Er selbst hält bereits fast 30 Prozent an Balda. Wenn nun Helfer in der Vergangenheit für geschätzte 15 Millionen Euro gut 20 Prozent an Balda gekauft haben, ohne jeweils über die meldepflichtige Schwelle von drei Prozent zu geraten, dann könnte Chiang schnell mit einem mehr als 50-prozentigen Anteil Balda kontrollieren. Ein fälliges Übernahmeangebot an die restlichen Balda-Aktionäre könnte so gestaltet werden, dass diese nicht bereit wären zu verkaufen. Chiang wiederum könnte für eine Aufspaltung von Balda sorgen: Er tauscht seine Aktien an Balda, die bei einem Kurs von 1,50 Euro etwa 38 Millionen Euro wert sein würden, gegen den 38-prozentigen Anteil den Balda an der TPK hält und legt noch Bargeld drauf. Das müssten mindestens 62,5 Millionen Euro sein, wenn der angenommene Marktwert von 100 Millionen Euro erreicht werden soll.

Neues Kursziel

Chiang hätte sich damit elegant und kostengünstig die TPK komplett zurückgeholt und sich ebenso elegant von Balda verabschiedet. Balda wäre dann nur mit den Gewinnaussichten für die Sparten Infocom und Medical zu bewerten, denn es darf angenommen werden, dass die bislang zum Verkauf stehende Medizinsparte doch im Konzern bleibt. Mit dem Verkauf der Immobilie am Firmensitz und dem Bargeld von Chiang würde Balda vielleicht nicht die kompletten Nettoschulden tilgen können, aber wohl doch so viel, dass der Rest nicht mehr besonders stark belastet. Vorstandsvorsitzender Michael Sienkiewiez könnte die derzeit bereits ausgelastete kostengünstige Produktion in Asien ausbauen und die Produkte in den USA verkaufen, wo er gute Kontakte besitzt. Die Sparte Medical entwickelt sich gut und stabilisiert die Lage von Balda. Die Aussichten für den Konzern und die Aktie wären gut. Bis dahin warten die Anleger auf die Zahlen für das dritte Quartal, die am 4. November präsentiert werden sollen. DER AKTIONÄR legt das neue Kursziel aus charttechnischen Gründen auf 1,80 Euro fest. Der Stoppkurs sollte auf 1,15 Euro nachgezogen werden.

(Quelle: deraktionaer.de)
-----------
Wer auf einen fahrenden Zug springt, ist im wirklichen Leben wagemutig, an der Börse risikoscheu.

15.10.09 15:30

269 Postings, 4035 Tage iceteaBaldas 38% TPK Beteiligung!

Transtouch, Cando, TPK plans to list on TSE mainboard

http://www.digitimes.com/NewsShow/NewsSearch.asp?DocID=PD000?
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil. (A.K.)

15.10.09 15:33

269 Postings, 4035 Tage iceteaBaldas 38% TPK Beteiligung!

http://www.digitimes.com/NewsShow/...000000000000012041&query=TPK

so funktioniert es!
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil. (A.K.)

19.10.09 20:27

232 Postings, 4274 Tage Manycam...

Also mir macht die Aktie Spaß ! ;-)  

19.10.09 21:36

269 Postings, 4035 Tage iceteaDer Spaß...

...hat noch nicht einmal richtig angefangen...:)
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil. (A.K.)

20.10.09 16:56
2

269 Postings, 4035 Tage iceteaHerrlich!

Ist sie nicht schön?
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil. (A.K.)
Angehängte Grafik:
large.png (verkleinert auf 80%) vergrößern
large.png

20.10.09 17:28
1

20 Postings, 4177 Tage wowa2410sehr schön

warum sollte ich die jetzt nicht verkaufen???

 

 

Irgend wie wird es über die Aktie gar nicht geschrieben heute, obwohl die fast 15 % an einem Tag zugenommen hat...

 

20.10.09 17:42
2

269 Postings, 4035 Tage iceteaBalda schweigt und steigt...!

Wann bist Du denn eingestiegen?

Balda nähert sich nun ihrer fairen Bewertung:

Eigenkapital               104 Mio
Wert TPK Anteile         99  Mio

- Verbindlk.                  92 Mio

= 2,05 je Aktie!

Obiger Kurs bei einem nur ausgeglichenem Ergebnis in 2009!

Marktumfeld, nicht zuletzt durch die gestrigen SUPER Zahlen von Apple, lassen Gutes erhoffen.

Wenn Balda in 2010 auf Konzernebene nur einen kleinen Mio. Gewinn erzielt, plus Ergebnisbeitrag TPK, der ebenfalls höher als in 2009 ausfallen dürfte, dann:

Balda 2010 geschätzt:

Gewinn Balda      5 Mio
TPK                    14 Mio
= Gewinn 19 Mio!

Über Formel KGV:

Balda als High-Tech Unternehmen, KGV von 15 ok:

15= x(Kurs) : Gewinn je Aktie (0,35)

x(Kurs)=   5,25 !

Zahlen und Ausblick am 4ten November. Es wird spannend!!!
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil. (A.K.)

22.10.09 20:18

3716 Postings, 4576 Tage sharpalsalle gewinne

eingeammelt ? Scheint so , daß sie richtung 1e30 zurückdreht. Nun lohnt sich zwar kein verkauf mehr, aber wohl eine erneute kauforder be ca 1e30 ?

Gruß Michael 

 

22.10.09 22:53

269 Postings, 4035 Tage iceteaKeine SK mehr unter 1,60!

Sehe ich anders:

Am Montag nach Börsenschluß in den USA wurden die Q4 Zahlen von Apple herausgegeben.

Balda eröffnete Dienstag morgen mit einem GAP den Handel und schloß unter einem sehr hohen Volumen von  728 Tausend Stücken bei Euro 1,80 auf xetra.

Am Mittwoch, ebenfalls von einem guten Volumen begleitet, erreichte Balda im laufenden Handel einen neuen Jahreshöchstkurs von Euro 1,88!!!

Balda schloß bei Euro 1,73.

Zu beachten ist dabei, daß der Durchschnittskurs an diesem Handelstag bei Euro 1,82 lag, also sogar noch einen Cent höher als der Schlußkurs vom vorherigen Tag.

Der deutlich niedrigere Schlußkurs war einem sehr schwachem BID geschuldet, der den wenigen abgegebenen Stücken zwischen 1,70 - 1,80 nichts entgegen zu bringen hatte. Der überwiegende Handel hat aber über der Marke von Euro 1,80 stattgefunden, daher natürlich auch, mathematisch bedingt, der hohe Durchschnittskurs.

Nur leider verfehlt ein solches Minus nicht seine optische Wirkung und sendet dem Markt entsprechende Signale.

Diese Signale im Zusammenspiel mit dem heutigen tiefroten Markt, hat Balda unter schwachem Volumen punktgenau bis zum GAP bei Euro 1,59 geführt. Dieses wurde somit geschlossen.

Das BID war den ganzen Tag über nicht sehr stark besetzt. Die Käufer haben sich in den charttechnisch bedingten relevanten Bereich von 1,50 - 1,60 zurückgezogen. Auch dieses Verhalten ist u.a. dem heutigen, sehr schwachen allg. Handel geschuldet.

Nach Schließung des GAPS war das heutige BID prall gefüllt mit über 100 Tsd. Stücken zwischen 1,50 - 1,60.

Aus dem ASK kamen keine Abverkäufe mehr an die 1,60 Euro Marke heran.

Mein Fazit:

In der bisherigen Handelswoche ist wieder viel Geld in Balda geflossen. Der weitaus größere Teil, ist in diesem Titel verblieben.

Das BID zeigt sich überaus stark im Bereich von Euro 1,50 - 1,60.

Ich wage die Prognose und sage, dass Balda (ceteris paribus "erfolgreicher Turneround), keinen Schlußkurs mehr unterhalb von Euro 1,60 sehen wird.

We will see
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil. (A.K.)

23.10.09 08:13

3716 Postings, 4576 Tage sharpals:-)

Werde bei der aktie auch kein SL setzen , das dürfte zu gefärlich sein ...

Gruß Michael 

 

23.10.09 09:46
1

269 Postings, 4035 Tage iceteaNie ohne SL!

Natürlich setzt Du einen Stop-Los!!!

Ohne SL darf man NIE abeiten! Ohne ihn zu arbeiten, wäre das gefährliche!

Sollte es jetzt mit Balda wieder aufwärts gehen, dann wird diese Aktie keine heftigen Kursverluste mehr erleben.
Sollte dieses dennoch passieren, dann ist etwas gehörig in Schieflage und die Turneround Story im Eimer.

Ich würde einen SL bei Euro 1,50 setzen!

Daneben braucht Dir nur eine Nachricht solchen Typs ins Geschirr fahren: BEISPIEL!!!
Balda sieht sich dem Verdacht der Bilanzmanipulation ausgesetzt! Unternehmen weist Vorwürfe entschieden zurück!!!

Tja, dann hast du innerhalb von 5 Minuten den Kurs wieder im Cent Bereich!

Weiß man`s? Dieses gilt für JEDES Unternehmen und jede Spekulation!
-----------
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil. (A.K.)

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
| 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 546  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben