SMI 12?626 0.9%  SPI 16?126 0.8%  Dow 35?719 1.4%  DAX 15?735 -0.5%  Euro 1.0436 0.1%  EStoxx50 4?260 -0.4%  Gold 1?783 -0.1%  Bitcoin 45?457 -3.0%  Dollar 0.9233 -0.2%  Öl 75.8 0.7% 

S+T AG - neuer TecDAX Kandidat?

Seite 332 von 342
neuester Beitrag: 04.12.21 12:46
eröffnet am: 31.05.13 20:25 von: Klei Anzahl Beiträge: 8531
neuester Beitrag: 04.12.21 12:46 von: Alexander90. Leser gesamt: 2393605
davon Heute: 700
bewertet mit 27 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 330 | 331 |
| 333 | 334 | ... | 342  Weiter  

24.08.21 17:25
1

159 Postings, 4249 Tage transtrader1bevor ichs vergesse

scheinbar hat sich auch unter den LV's herumgesprochen, dass es jetzt an der Zeit ist, die Aktien zurück zu kaufen.
Natürlich werden sie versuchen dies so preiswert wie möglich zu gestalten.
Mein Tipp an alle Investierten: gut überlegen, ob ein SL hier sinnvoll ist (stop-loss-abzocke), es würde nur den LV's in die Hände spielen.
Aktien weg - Kurs wieder hoch

Bei KO's mit großem Hebel ist ein SL zwingend erforderlich.

Also: macht es den LV's nicht so leicht durch die Tür zu kommen und verzichtet auf enge SL's

es bleibt spannend  

24.08.21 18:36
1

6 Postings, 693 Tage schlapperplapperIch bin kenne mich ja nicht so aus, aber

sind die angezeigten Leerverkaufspositionen nicht einfach die Anzahl der dem Leerverkäufer zur Verfügung stehenden geliehenen Aktien? Aus den Daten des Bundesanzeigers lässt sich lediglich die verfügbare Menge an geliehenen Aktien ablesen. Für das Leihen zahlen die Leerverkäufer nicht unerheblich Leihbeträge. Wie lange die Aktien ausgeliehen sind bleibt unklar. Wenn nun ein Leerverkäufer seine Leihbestände abbaut und dies im Bundesanzeiger meldet, kann doch niemand sinnvoll Rückschlüsse daraus ziehen, wieviel Aktien bei der Short-Attacke eingesetzt wurden und wann Verkauf bzw. Rückkauf durch den Player erfolgten.
Es ist jedoch gut absehbar, dass die Leerverkäufer sich zurückziehen und die Lehrverkaufspositionen abbauen, um nun Leihgebühren zu sparen.

Zu meinen 'Engagement:
Habe mich stufenweise nach unten eingedeckt. Hätte noch etwas mehr etwas tiefer weiter gekauft, aber ich bin nun gut drin. Alles Tutti bei meinen neuen Liebling ;-)
 

24.08.21 19:40
1

159 Postings, 4249 Tage transtrader1leihgebühr für leerverkäufe - peanuts

nur zur Klarstellung:
die Gebühr für Leerverkäufe bewegt sich zwischen 1 und 2 Prozent, je nach Typ

also: Peanuts, das kann man daher einige Jahre mitlaufen lassen  

24.08.21 20:24

1470 Postings, 2145 Tage Werner01schlapperplap.:#8277

Du sprichst da einen Punkt an, der tatsächlich nicht völlig klar ist. Es gab diese Diskussion mit den 2 Möglichkeiten auch schon früher.
Es wurde nie 100% sicher geklärt, ob die gemeldete Quote es sich auf die ausgeliehenen oder die tatsächlich verkauften Aktien bezieht. Wenn ich mich recht entsinne, hatte Friedhelm auch die Meinung, dass die Quote sich auf die verliehenen Aktien bezieht.

Auf der anderen Seite hat Klei völlig Recht, letztendlich ist die exakte Zahl gar nicht so wichtig, Die Tatsache dass es die shorties gibt ist primär negativ und die Tatsache, dass sie nun beginnen ihre Strategie zu ändern, können wir sicher als positiv betrachten.

 

25.08.21 13:42
1

2830 Postings, 4269 Tage AckZieS&T - eine der besten Aktien momentan

Ich bin einfach nur happy, dass ich bei 18er Kursen nachgelegt habe. Nun ist die Kehrtwende eingetreten.

Mal schauen, wann die 20 überschritten wird.  

26.08.21 11:14

2830 Postings, 4269 Tage AckZieNoch mal ein Rücksetzer

Und dann könnte man den abgedroschenen Satz "S&T to the moon!" loslassen.

Bei 26 EUR werde ich dann abstoßen. Bis dahin wird der Zug nun fahren.  

26.08.21 12:00
1

21446 Postings, 7328 Tage lehna#81 Nanana, AckZie

Wenn das so einfach ist, wären wir alle Millionäre.
Das ist aber scheinbar auf Ariva nicht der Fall, da Follower hier oft in Verschwörungen abdriften und über die böse Welt da draussen randaliern.
Fakt ist, S&T dusselt unter dem 200er Schnitt im Abwärtstrend, wo aktuell auch nur Schnäppchenjäger zupacken.
Das sind aber keine Helden, die dann auch mutig über 20/ 22 treiben...
ariva.de




 

26.08.21 12:54
3

5150 Postings, 6837 Tage KleiGodmode Trade Analyse

Die sprechen nun auch von einem "MÖGLICHEN" GAP Close bei ? 17,24.

Ich habe mir ja viele Gedanken über dieses GAP gemacht, wie Ihr wisst!

Es stammt aus einer übertriebenen Korrektur nach unten, bedingt aus der Phase der zweiten Corona Welle.

Von dieser Welle war und ist S&T nur homöpatisch betroffen... also fast gar nicht und jegliche Abstrafung S&T durch die Pandemie bedingt ist somit falsch.

Ferner ist auch der Gesamtmarkt zu der Zeit in eine Übertreibung nach unten gelaufen, so dass es bei vielen Aktien ein GAP Up gegeben hat, welche ich aber auf Grund dessen, dass diese aus einer Übertreibung und dessen Erkennnis entstanden, als Runaway GAP etablieren würde!

Ich würde auch zu 80% sagen, dass dieses GAP somit NICHT mehr geschlossen werden MUSS!

Würden wir hier nicht von S&T sprechen, auf der noch immer eine pessimistische Grundstimmung lastet, wäre das etablieren als Runaway GAP für die verbliebenen Bullen sicherlich leichter!

So kann man aber mutmaßen, dass es tatsächlich ein (wenn auch übertriebener) Auslöser für die Marktteilnehmer sein KÖNNTE, dieses Runaway GAP (ein eigentlich NICHT zu schliessendes GAP!) zu schliessen, um zumindest DANN endlich genügend Mut und positive Stimmung zu generieren, den beschriebenen Ausbruch nach oben Richtung ? 28 und darüber hinaus anzusteuern.

Ich war und BIN der Meinung, dass es hier mit Sicherheit KEIN Fehler ist, bereits auf dem aktuellen Niveau zu kaufen, da das Rückschlagspotential zu diesem GAP viel geringer ist, als das Gewinnpotential. Erst Recht wenn dann im Anschluss die Kursebene über den benannten ? 28 etabliert wird und man von hier aus völlig neu denkt!

Positive Unternehmensmeldungen wären somit in der aktuellen Situation, zum jetzigen Zeitpunkt, absolut wünschenswert!  

26.08.21 12:55
1

5150 Postings, 6837 Tage Kleihier die Analyse von Godmode

26.08.21 15:25
1

292 Postings, 1681 Tage gpphjs@Klei

ich will hier kein Spielverderber sein und bin selbst investiert, aber man kann Charts so oder so zeichnen.
".....Scrollt man aber heraus, bettet sich diese Korrektur in einen überzeugenden langfristigen Aufwärtstrend ein......"(godmode)
Hab ich mal gemacht und das Tief 2009 als untersten Startpunkt benutzt (steiler geht der Trend beim besten Willen nicht). Statt eines Dreiecks (das nach unten und oben verlassen werden kann) habe ich einen Kanal eingezeichnet (der ebenfalls nach unten und oben verlassen werden kann). Den "Ausrutscher" nach unten 2020 habe ich ignoriert. Insofern nicht ganz konsequent, aber lass ich die Lunte 2009 auch weg, wird der Aufwärtstrend noch schwacher und landet dann bei 10?.
..."Eventuell stellt der Gap-Close bei 17,24 EUR eine finale Marktbereinigung dar und bietet antizyklisch Chancen....(godmode)
Ein Kurzfristchart zeigt, wenn der Kurs unter 19? fällt, ist S&T unten im Kanal und gap close wird wahrscheinlich.
Dieses Szenario tritt ein, wenn der DAX stark korrigiert und die LV's ihre Chance wittern. Also wenn es sein muss Stop-Loss nicht zu eng setzen und wenn man überzeugt ist, Geduld hat, eine Kauforder bei 17,24 reinstellen. Keine Kaufemfehlung!  
Angehängte Grafik:
s_t.png (verkleinert auf 45%) vergrößern
s_t.png

26.08.21 15:38

292 Postings, 1681 Tage gpphjsupdate

nicht 19?, sondern 18?, hier der Chart  
Angehängte Grafik:
s_t.png (verkleinert auf 45%) vergrößern
s_t.png

26.08.21 16:48
1

47 Postings, 1067 Tage Conelly90Ich will kein Spielverderber sein ...

... aber es sind nur Charts :-D  

26.08.21 17:14
1

1470 Postings, 2145 Tage Werner01@Lehna #8282

Versteh es bitte nicht falsch, aber ich habe immer noch Mühe mit Deiner 200 Tage Linie.
Diese verändert sich doch, je nachdem welchen Zeithorizont man betrachtet.
Siehe z.B. die rote 200 Tage Linie der Godmode Analyse die Klei reingestellt hat. Dort ist gar kein Problem zu sehen. Was gilt denn nun?
Manchmal habe ich das Gefühl die Charties nehmen immer das was Ihnen gerade in den Kram passt.
Würde mich freuen wenn das jemand etwas genauer beleuchten könnte.
 

26.08.21 19:30

292 Postings, 1681 Tage gpphjsDie 200 Tage Linie

ändert sich nicht mit dem Zeithorizont (Mittelwerte der vorhergehenden 200 Tage). Einfach ausprobieren, aber nicht verwechseln mit 200 Ticks.
Der gleitend Durchschnitt über 200 Ticks ändert sich mit der Periode, weil ein 20 Jahreschart weniger Ticks im Monat hat (meist nur einen) und der Jahreschart ca. 20 Ticks im Monat. Bei den Ticks änder sich der Mittelungszeitraum, bei der 200 Tage Linie sind es immer die jeweils vorhergehenden 200 Tage, über die gemittelt wird. Ansonsten stimmt es, man kann den Chart so und so interpretieren und hat nie eine sichere Aussage über die Zukunft, sondern immer nur Wahrscheinlichkeiten.  

26.08.21 19:32

292 Postings, 1681 Tage gpphjs200 Tage Linie der Godmode Analyse

im Langfristchart ist keine 200 Tage Linie. Da ging wohl was schief!  

26.08.21 19:36
1

21446 Postings, 7328 Tage lehna#88 Werner

Als Aktionär sollte man immer an seiner Strategie feilen.
Und meine heisst halt, unter dem 200er ist Baisse.
Das ist dann halt nur was für Schnäppchenjäger, aber diese Billighanseln werden niemals eine neue Hausse einläuten. Das müssen Big Boys übernehmen, die eine Top Zukunft bei dem Papier wittern.
ariva.de
Ok, hier wurschteln wir nun 4 Jahre seitwärts und der aktuelle Abkacker kann auch eine Bärenfalle sein, wie so oft bei S&T.
Ominös bleibt aber, dass S&T bei Rekordständen von Dax und co. einfach nicht auf die Beine kommt, also die großen Jungs mauern...





 

27.08.21 10:08
3

1045 Postings, 4263 Tage Alexander909Strategie

Natürlich ist es für einen Aktionär nicht erfreulich, wenn der Kurs seit 2018 mehr oder weniger seitwärts läuft. Für mich entscheidend ist allerdings, ob die fundamentale Situation und der Kursverlauf zusammenpassen oder sich hier eine Unterbewertung ergeben hat. 2018 hat S&T ein EBITDA von 90,5 Mio. ? erwirtschaftet, für 2021 erwartet man ein EBITDA von 142 Mio. ?.  Diese starke fundamentale Entwicklung hat der Kurs nicht mitgemacht. Kurz zusammengefasst, das Unternehmen ist wertvoller, der Preis im Gegenzug nicht teurerer (eher sogar billiger) geworden. Ein Grund für mich nicht in den Rückspiegel der Kursentwicklung zu schauen sondern jetzt eine größere Position bei der Aktie einzugehen.

Außerdem, vergleicht man die Kennzahlen der Mitwettbewerber von S&T, dann ist die Aktie wirklich sehr attraktiv.  

Wer auf Charttechnik abfährt und tatsächlich meint, mit dem Hokuspokus Geld zu verdienen, kann die Aktie natürlich meiden.  Jeder hat hier seine Strategie.  

27.08.21 10:14
1

457 Postings, 2230 Tage skipper2004Jedenfalls

hat irgendwann dann niemand die Ausrede, keine Zeit zum Einsammeln bzw. Zukaufen gehabt zu haben :))

mfg  

27.08.21 11:03
2

563 Postings, 1794 Tage OlliCashDie 24-25? sind sicher

Wenn man überlegt das wir die letzten 3 Jahre zwischen 15-25? geschwankt sind. Dürfte es bald wieder nach oben gehen. Wir erreichen meist 2-3 mal im Jahr die 24?. Also sind es für mich sichere Prozente  

27.08.21 13:37
1

21446 Postings, 7328 Tage lehna#92 Alex

Charts haben mit Hokuspolus nix zu tun, denn sie zeigen einem immer, wie die kursrelevanten Player drauf sind.
Das Gepushe oder Gebashe im Netz ist eh kinkerlitz, nur Fun, Unterhaltung  und Amüsement.
Wobei die Master of the Universe natürlich auch ziemlich oft ins Klo packen und können deshalb selbst von Lieschen Müller überflügelt werden.
Wegen dieser Chancen tummelt man sich ja am Markt rum...


 

31.08.21 16:30
1

10039 Postings, 4480 Tage Raymond_JamesS&T-optionsscheine: vorstand stockt auf

02.09.21 15:54

2372 Postings, 5217 Tage rotsEs geht hoch

Und keiner meckert mehr  

02.09.21 16:11

305 Postings, 6894 Tage watchwo....

Und dann wieder das gleiche runter....super  

02.09.21 16:28
1

303 Postings, 2192 Tage MedigenialBei mir noch nicht runter ;-)

03.09.21 11:25
1

54 Postings, 408 Tage derHoferGefällt mir sehr

die aktuelle Entwicklung. Weiter so und dabeibleiben.  

Seite: Zurück 1 | ... | 330 | 331 |
| 333 | 334 | ... | 342  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben