EnviTec Biogas AG

Seite 8 von 65
neuester Beitrag: 28.12.22 18:48
eröffnet am: 03.07.07 10:49 von: BackhandSm. Anzahl Beiträge: 1622
neuester Beitrag: 28.12.22 18:48 von: Vermeer Leser gesamt: 417270
davon Heute: 134
bewertet mit 26 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 65  Weiter  

14.11.07 20:47
2

537 Postings, 5779 Tage FlexaWer ist denn noch so bescheuert und investiert in

Aktien von Biogasanlagen-Hersteller? Zumindest bei uns in Deutschland sollte das Thema doch vorerst wohl durch sein. Und 3x dürft ihr raten warum:  

14.11.07 22:31

174 Postings, 5850 Tage SVWerderdanke für diesen beitrag, flexa

und lässt du uns noch an deinem "wissen" teilhaben?  

14.11.07 22:59

1506 Postings, 5819 Tage MühlackerHallo Flexa

Das war ja ne Nullnummer von dir. Warte immer noch auf dein 3 x raten. Hättest besser geschwiegen. Also diesen Beitrag ist leider den Chatplatz hier nicht wert, auch wenn er nur virtuell ist.

Gruß  

14.11.07 23:05
1

232 Postings, 8677 Tage Me262:Flexa

Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole.

Ein Wert der Nahe am inneren Wert börsenkapitalisiert ist, profitabel wirtschaftet, mit einem Umsatz- und Gewinnwachstum von jährlich ca. 50% und einem KGV 2008 von derzeit 10, kann ja wohl nicht vollkommen schlecht sein.

Außerdem hast du zwei Sachen übersehen.

1. Envitec baut nicht nur die Anlagen, sondern betreibt diese auch zunehmend selber.

2. Envitec erwirtschaftet schon einen Teil der Umsätze im Ausland und will/wird diesen Anteil weiter steigern. Die Abhängigkeit von Aufträgen aus Deutschland wird also abnehmen.

Das Chance-Riskio-Verhältnis ist deshalb m.E. überschaubar. Ein positiver Gesamtmarkt vorausgesetzt, würde ich Wetten darauf annehmen, dass die Aktie dieses Jahr die 20€ noch sieht, was 20% bei meinem Einstiegskurs bedeuten würde.

Für die anderen, die teuerer zugegriffen haben, tut es mir natürlich leid, aber mittel- bis langfristig wird sich die Aktie erholen, sofern die neuen Prognosen eingehalten werden (derzeitiger Auftragsbestand spricht ja dafür).

Einziger Wermutstropfen ist die bislang sinkende Marge auf mittlerweile 16%. Die sollte sich langsam stabilisieren. Dies ist aber wohl abhängig von der Auslastung/Unterhaltskosten der selbstbetriebenen Biogasanlagen.

Schauen wir mal was Morgen wird.  

15.11.07 08:59

537 Postings, 5779 Tage Flexa@Me262

Erstmal endschuldige ich mich dafür das ich hier aufgetaucht bin, und Euch dann so im unklaren lasse. Aber Eure Reaktion zeigt mir das hier bei einigen die Nerven ein wenig blank liegen. Ich hoffe keiner ist allzusehr mit Entitec im Minus.
Me262 das was du schreibst hört sich sehr gut an, zugegeben. Jedoch übersiehst du in Punkt 1 das was wirklich Fakt ist.
Um eine Biogasanlage erfolgreich zu betreiben braucht man vor allen Mais und Getreide. Gülle alleine reicht nicht aus. Und der Getreidepreis ist in den vergangenen Monaten erheblich gestiegen. Allein im Landkreis Cloppenburg gibt es über 90 Anlagen. Die Betreiber, vorwiegend Landwirte müssen nun Getreide und Mais zukaufen, da Ihr eigenes hierfür meist nicht ausreicht. Bei ihren Investionen haben die Betreiber jedoch die Einkaufspreise von vor 2-3 Jahren den Banken vorgelegt. Und da ging die Rechnung noch auf.
Um eine Anlage mit dem Zeug befüllen zu können, werden Schlepper und LKW eingesetzt. Diese brauchen nunmal Dieselkraftstoff der bekanntlich auch gestiegen ist. Also sind die Unterhaltskosten erheblich gestiegen. Die erste Betreiber sind bereits mit ihren Anlagen Konkurs gegangen. Hier steigen nun die großen Energiekonzerne ein. Ob die solche Anlage jedoch neu bauen würden ist fraglich. Sicherlich ist es nicht förderlich fürs Geschäft von Envitech.
Vieleicht hab ihr ja recht und das Auslandgeschäft läuft super. Jedoch sind die Dieselpreise im Ausland auch hoch...

Meiner Meinung nach, und die werde ich ja wohl äußern dürfen, geht es hier noch ein ganzes Stück weiter runter. Wie gesagt nur meine Meinung.  

15.11.07 11:31

232 Postings, 8677 Tage Me262Aktienknappheit?

Von den ausgegebenen 5,16 Mio. Aktien sind ja auch nur noch 4,5 Mio. übrig. Die restlichen hat ja jemand im "Director's Dealing" eingesammelt. Für die restlichen Aktien müßte ja noch die Look-Up-Frist gelten. Kein Wunder also das der Wert so markteng ist und deshalb auch so große Kurssprünge zustande kommen.

@ Flexa:

Natürlich darfst du deine sachliche Meinung äußern. Das bringt uns doch produktiv weiter. Hatte am Montag ??? einen Bericht zu Biogas-Anlagen im ZDF gesehen. Der Ausblick sah dabei auch durch die Betreiber der Anlagen nicht so schlecht aus. Insbesondere vor dem Hintergrund der neuen Fruchtfolge, was zu mehr Input-Material führen wird. Es stimmt allergings auch, dass die Vorräte an Getreide weiter abnehmen. Ein Bauer meinte sogar, dass es mittlerweile für ihn günstiger wäre sein Getreide zu verkaufen, als es an seine Schweine zu verfüttern.

Ich vermute, dass Envitec die Marge nicht wird halten können, weil diese mit der den selbstbetriebenen Anlagen weiter sinken wird. Allerdings werden die neuen Anlagen auch immer effizienter. Man wird halt abwarten müssen, was die Zukunft bringt.

Ich denke allerdings, dass Envitec gut aufgestellt ist. Auch im Vergleich zu Schmack.  

15.11.07 11:41
1

537 Postings, 5779 Tage FlexaNicht nur in Deutschland - Probleme

Auch in Österreich haben die ersten Betreiber von Biogasanlage erste Probleme:

Umweltminister fordert Hilfe für Biogas-Anlagen 25.10.2007 | 14:55 | (DiePresse.com) Josef Pröll will die Hersteller von Ökostrom finanziell unterstützen. Durch den massiven Anstieg der Rohstoffpreise ist jede fünfte Anlage in ihrer Existenz bedroht. Durch die gestiegenen Rohstoffpreise ist jede fünfte Biogas-Anlage in Österreich in ihrer Existenz gefährdet. VP-Umweltminister Josef Pröll betonte, dass man diese Anlagen mit öffentlichen Geldern unbedingt unterstützen müsse. Würden diese Ökostrom-Anlagen vom Netz gehen, könne Österreich seine ambitionierten Klimaschutzvorhaben niemals erreichen, meinte Pröll. Beim Thema Ökostrom ist langfristig ein Anteil von zehn Prozent im österreichischen Stromnetz als Ziel definiert. Drei bis fünf Euro Mehrbelastung pro Jahr Geht es nach Umweltminister Pröll, soll diese zusätzliche Hilfe keine Dauereinrichtung sein: "Dieses Jahr war atypisch, was die gestiegenen Rohstoffpreise angeht. Biogas und Biomasse für die Verstromung - mit einer stärkeren Wärmenutzung - soll auch künftig gegeben sein, dazu bekenne ich mich." Die finanzielle Mehrbelastung pro Haushalt wird Berechnungen zufolge nicht mehr als drei bis fünf Euro pro Jahr betragen. Pröll stellte fest, dass das für die Verbraucher nicht zu teuer sein darf: "Mir begegnen Stromkonsumenten, die nur im Sinn haben: 'Stoppt den Klimawandel'. Und das kostet auch Geld, das geht nicht gratis." Totalreform des Klimaschutzgesetzes Die Grünen gehen in ihren Klimaschutzforderungen weiter als der Umweltminister: Sie verlangen eine "Totalreform des Ökostromgesetzes nach Vorbild des deutschen Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG)." Eine punktuelle Forcierung von Wind- und Wasserkraft sowie das Fördervolumen von 21 Millionen Euro reichen nicht aus. Auch die österreichische Energieagentur bestätigt in ihrem Bericht, der am Donnerstag vorgestellt wird, den "unmittelbaren und umfassenden Novellierungsbedarf des Ökostromgesetzes 2006". Zuständig für das Ökostromgesetz ist nicht Pröll, sondern sein Parteikollege, Wirtschaftsminister Martin Bartenstein. Von ihm heißt es, er vertrete hauptsächlich die Interessen der Industrie. Die will naturgemäß möglichst wenig für Ökostrom zahlen. Bartenstein will demnächst einen neuen Gesetzesentwurf vorlegen. (Ag./Red.) -------------------------------------------------- Versenden | Drucken | AAA Schriftgröße -------------------------------------------------- Bookmarken bei [?]:

 

15.11.07 12:42
1

1506 Postings, 5819 Tage Mühlackerkein Rebound heute ?!

Hallo,
hatte eigentlich mal mit ner technischen Gegenreaktion gerechnet. Verharrt immer noch um die 17€, also Allzeittief! Wundert mich, dass es nicht nach oben geht. Anscheindend ist der Boden noch nicht gefunden.
Bezüglich der Rohstoffe ist zu sagen, dass der Trend weggehen wird von qualitativ hochwertigen, (Mais, Weizen, Rohrzucker etc.) hin zu schnell nachwachsenden Rohstoffen wie Gülle, Stroh etc. Und außerdem bleibt die Entwicklung (technischer Fortschritt) der Biogasanlagen nicht stehen. In Zukunft werden sie immer kleiner und effizienter werden. Und die Reichweite bzw. Leistung wird auch steigen. Bin ganz positiv gestimmt über die Branche!

Gruß  

15.11.07 13:40

232 Postings, 8677 Tage Me262Abwarten!

Denke wir sehen aufgrund des schwachen Gesamtmarktes heute keine Gegenreaktion. Sollte diese aber demnächst einsetzen, wird wohl Envitec vorne mit dabei sein.

MfG  

15.11.07 18:06

139 Postings, 5595 Tage MargincallME262

laß dich von Flexa und sonstigen Broschen nicht beeindrucken, Envitec heute gegen den allgemeinen Markttrend im Plus, Schmack imMinus, das sagt doch alles. Der REBOUND ist eingeläutet.
Wundert mich, daß die Schmackbude nicht noch stärker fällt, nach den miesen Zahlen, aber muß jeder selbst wissen, halte an Enivitec fest, das Kursniveau ist eine Einladung.  

15.11.07 18:17
1

139 Postings, 5595 Tage MargincallLege mich mal fest

morgen sehen wir wieder die 18 und in spätestens 3 Handelstagen die

20 !

 

15.11.07 21:11

537 Postings, 5779 Tage FlexaDa wünsch ich euch alles Gute!

15.11.07 21:54

1506 Postings, 5819 Tage MühlackerAusgeflext !

Hallo Gleichgesinnte,
Marcincall hat ganz recht, Schmack mit ihren Mießen kannste vergessen! Envitec wird kommen. Bin überzeugt, dass wir in 2008 die 30€ sehen werden! Die Zahlen sind in Ordnung. Nur der Markt hat leider mit noch besseren Zahlen gerechnet. Das ist nicht nachvollziehbar bei dieser Aktie. Umsatz- und Gewinnwachstum nächstes Jahr mind. 20%!
Envitec wird einer der Highflyer in 2008 sein. Habe lieder nur kein Geld mehr um noch mal einzusteigen.
PS: Flexa hat ausgeflext !

Gruß  

16.11.07 08:40
2

232 Postings, 8677 Tage Me262Na, Na kommt Jungs!

Konstruktive Meinungsäußerungen sind doch gut und produktiv, weshalb sich Flexa hier gerne mit einbringen kann.

Das ich meine Kaufs- und Verkaufsentscheidungen davon abhängig mache, ist wohl eher unwahrscheinlich. Dafür bin ich schon zu lange dabei.

Aber man muss auf jeden Fall die Entwicklung in Bezug auf die Einhaltung der Prognosen im Auge behalten. Die Prognosen waren so ambitioniert, dass sie sie jetzt ständig revidieren müssen (wenn auch nur leicht). Das führt natürlich zur Verärgerung und Vertrauensverlust. Und das ist immer schlecht für den Börsenkurs.

Die Halbierung des Kurszieles der WestLB auf 16 € ist allerdings eine Retourkutsche, dafür dass sie offensichtlich angelogen worden sind von Envitec. Objektiv ist es jedenfalls nicht nachvollziehbar. Jedenfalls hat sich Envitec damit keinen großen Dienst erwiesen. Das kommt halt davon, wenn man neu im Börsengeschäft ist. Da wird schlechte PR gleich hart abgestraft. Schade nur, dass das Lehrgeld der Anleger zahlt.

Aber Kopf hoch! Denke auch das die Aktie bis Jahresende die 20€ wieder sieht und nächstes Jahr weitere 50% zulegen kann, vorausgesetzt sie halten die Prognosen ein und der Gesamtmarkt spielt mit.

Ich bleibe jedenfalls investiert, weil man an erneurbaren Energien heutzutage nicht mehr vorbeikommt. Außerdem bin ich ja insgesamt auch noch im Plus (wenn auch nur 0,50€). :-)  

16.11.07 12:16

5465 Postings, 5714 Tage bull2000@me: Dein Kursziel ist sehr konservativ, wenn

die Novelle des EEG in punkto Einspeisevergütung so oder besser ausfällt, wie erwartet. Wenn die Politik hier enttäuscht, wovon ich nicht ausgehe, wird es sehr schwierig für die inländische Branche, denn dann müsste man verstärkt ins stärker geförderte Ausland ausweichen. Aber auch hier ist Envitec ja bereits Vorreiter. Möglich wäre, dass Solarenergie weniger stark gefördert wird, da sie als übersubventioniert gilt, und die Biogasbranche davon profitiert. Solange aber hier für alle Beteiligten Unsicherheit herrscht, werden wir uns wohl eher seitwärts bewegen.  

16.11.07 13:04

537 Postings, 5779 Tage FlexaWundert mich schon, das sich

Envitec bei dem Gesamtmarkt so gut hält. Na ja, mal abwarten.  

16.11.07 13:37

5465 Postings, 5714 Tage bull2000Envitec und andere gute Nebenwerte haben

eben das schon hinter sich, was der Gesamtmarkt jetzt nachholt.....  

16.11.07 13:47

232 Postings, 8677 Tage Me262Hey 18,00€!

Vielleicht war meine Prognose doch zu konservativ und reduziere das Kursziel von 20,00€ um einen Monat (also bis 30.11.)  

16.11.07 16:40

1506 Postings, 5819 Tage MühlackerSchmack +7% !

Hallo,
naja wenn ich es mit Schmack vergleiche, ist Envitec heute eher enttäuschend unterwegs. Und die 18€ kannste auch wieder von unten sehen. Aktuel: 17,55€! Find ich also nicht so berauschend!

Gruß  

20.11.07 09:10
2

232 Postings, 8677 Tage Me262Sinkende Preise für Füllmaterial

Die Preise für das Füllmaterial der Biogasanlage fallen wieder seit dem Höchststand im September (280€). Gestern lag der Preis "nur" noch bei 220€. Der Abwärtstrend scheint aber ungebrochen (siehe Grafik).  
Angehängte Grafik:
wf08_lin.gif
wf08_lin.gif

20.11.07 14:15
1

1506 Postings, 5819 Tage MühlackerEnttäuschend !

Hallo,
enttäuschender Kursverlauf heute! Obwohl der Markt stark nach oben geht, liegt Envitec bei 17€. Schwach!
Wie geht es weiter mit Envitec? Anfang Dezember wird doch das (EEG) Erneuerbare Energien Gesetz neu verhandelt. Wahrscheinlich wird es erst ab da neue Impulse für die Aktie geben?!

Gruß  

21.11.07 13:01

1506 Postings, 5819 Tage Mühlackerkeine Meinung ?

Hallo,
was ist denn los mit euch? Keine Beiträge mehr von euch?! Wie gehts denn weiter mit Envitec? Wird die Neuverhandlung des EEG Anfang Dezember für neue Impulse sorgen? Soll man lieber verkaufen? Was meint Ihr denn?

Gruß

 

21.11.07 13:11
1

33260 Postings, 6540 Tage BackhandSmashnun der Chart sagt es dir

abwarten bis zur Bodenbildung dann wieder einsteigen !  
Angehängte Grafik:
en.jpg (verkleinert auf 93%) vergrößern
en.jpg

21.11.07 14:11
1

232 Postings, 8677 Tage Me262Wenn man mal nix zu sagen hat, ...

Meines Erachtens ist schon alles gesagt. Fundamental sieht es insbesondere auf dem derzeitigem Kursniveau sehr gut aus. Proftables Wachstum und reichlich Kohle aus dem Börsengang. Fragt sich halt nur, wie viel davon in die Errichtung eigener Anlagen fließt und wie wirtschaftlich diese arbeiten.

Man sieht aber sehr deutlich, dass zu diesen Kursen kaum einer die Aktien aus der Hand geben will. Der Handel ist ja praktisch zum erliegen gekommen.

Viel hängt ja auch vom Gesamtmarkt ab und der sieht momentan alles andere als rosig aus. Ich denke aber, dass bei Envitec der große Ausverkauf schon vorbei ist.

Es bleibt halt abzuwarten, was die entgültigen Zahlen am 29.11. bringen.

Den 05.12. sollte man sich auch mal rot anmalen!
Am 5. Dezember - passend zum Auftakt der Bali-Konferenz - wird das Kabinett in Berlin ein umfassendes Gesetzespaket beschließen», sagte der Minister (Gabriel). Ziele seien dabei unter anderem ein noch stärkerer Einsatz von Kraft-Wärme-Koppelung, noch mehr erneuerbare Energie auf dem Strommarkt, noch schärfere Auflagen für Energiesparen beim Neubau oder bei der Altbausanierung, ein Biogas-Einspeisegesetz sowie die Umstellung der Kfz-Steuer auf die Höhe des CO2- Schadstoffausstosses
 

22.11.07 14:18
2

5465 Postings, 5714 Tage bull2000@flexa: Z.B. der Vorstand (kauft).....

DGAP-DD: EnviTec Biogas AG deutsch

DJ DGAP-DD: EnviTec Biogas AG deutsch


Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach §15a WpHG

Directors'-Dealings-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Mitteilungspflichtige verantwortlich.
=-------------------------------------------------

Angaben zum Mitteilungspflichtigen
Firma: von Lehmden Beteiligungs GmbH

Person mit Führungsaufgabe welche die Mitteilungspflicht der juristischen Person auslöst
Angaben zur Person mit Führungsaufgaben
Funktion: Geschäftsführendes Organ

Angaben zum mitteilungspflichtigen Geschäft

Bezeichnung des Finanzinstruments: Aktie
ISIN/WKN des Finanzinstruments: DE000A0MVLS8
Geschäftsart: Kauf
Datum: 13.11.2007
Kurs/Preis: 16,935
Währung: EUR
Stückzahl: 589442
Gesamtvolumen: 9982200,27
Ort: XETRA

Angaben zum veröffentlichungspflichtigen Unternehmen

Emittent: EnviTec Biogas AG
Industriering 10a
49393 Lohne
Deutschland
ISIN: DE000A0MVLS8
WKN: A0MVLS


Ende der Directors' Dealings-Mitteilung (c) DGAP 14.11.2007

Financial News transmitted by DGAP
ID 4160


(END) Dow Jones Newswires  

Seite: Zurück 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 65  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben