Wie sicher ist mein "offener Immofonds"

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 14.10.08 22:03
eröffnet am: 04.10.08 08:52 von: Zwener Anzahl Beiträge: 9
neuester Beitrag: 14.10.08 22:03 von: Reinyboy Leser gesamt: 2189
davon Heute: 2
bewertet mit 1 Stern

04.10.08 08:52
1

960 Postings, 4922 Tage ZwenerWie sicher ist mein "offener Immofonds"

Guten Morgen,

ich stelle mir die Frage wie sicher ist in der jetzigen Zeit ein offener Immofonds (Schwergewichte der Branche).

Mein Portfolio beinhaltet 3 offene Immofonds kann es passieren das diese im Zuge der Finanzkrise oder fallende Immopreise in Schieflage geraten?

Was ist dann noch die Alternative? Die Kontoeinlage die dem Einlagensicherungsfonds unterliegt?

Vielen Dank für Eure Tips  

04.10.08 13:34

960 Postings, 4922 Tage Zwenerhat keiner eine Meinung?

04.10.08 13:47
1

156 Postings, 5269 Tage James85sicher ist nur der tot

wo eine höhere rendite ist ist auch ein höheres risiko und wenn du mal die rendite offener immofonds
(bis 5%) und dt. staatsanleihen (um 4%)...kann man sich ja denken dass ihr ein risiko aufschlag drin ist
aber die letzten monate haben sich die offenen immobilienfonds die weltweit in gewerbeimmo. investieren sehr gut geschlagen....-praktisch keine grossen reaktionen (siehe seb immoinvest oder cs euroreal)- anderes als z.B. so manche Geldmarktprodukte....

würde ja sagen als beimischung taugen offene immofonds auch in der akt. krise (da ja das fondsvermögen durch reale häusle dargestellt wird und die kreditaufnahme bei offenen fonds gedeckelt ist)

dennoch würde ich die lage im augebehalten- grössere Kursabschläge wären auf alle fälle ein warnsignal
 

04.10.08 17:13

960 Postings, 4922 Tage ZwenerDanke James

ich meine auch gelesen zu haben das sich die Preisstürze bei Gewerbeimmos in Spanien und Grossbritanien und Ausfälle von Mietern die aufgrund der zögerlichen Kreditvergabe Zahlungsunfähig werden hier negativ auswirken könnten. 

Ein weiteres Risiko was in dem Artikel geschrieben wurde das auch bei den Immofonds aufgrund der Finanzkrise Löcher in den Bilanzen auftauchen könnten!

 

Ich denke durch das bereinigende Gewitter 2006 des DB Grundinvest hat die Branche einiges getan und Ihr Image aufgepeppt. Bis jetzt habe ich noch keine negativen Nachrichten von Seiten der Fonds vernommen was sicher kein schlechtes Zeichen ist.

Wie du schon sagst werde ich hier besonders Aufpassen

 

 

 

 

04.10.08 17:16

7885 Postings, 7587 Tage ReinyboyPass auf, daß aus deinem.....

offenen Immobilienfond nicht ruckzuck ein geschlossener Fond wird.

Dann kommte bis auf Weiteres nicht mehr an deine Kohle.
-----------
Je genauer du planst, umso härter trifft dich der Zufall

04.10.08 17:26

7885 Postings, 7587 Tage ReinyboyEin Blick in die Vergangenheit, kann ein Blick in

die Zukunft sein.


Die Deutsche Bank hat den Offenen Immobilienfonds "Grundbesitz-Invest" (gehört zur Deutschen Bank Tochter DB Real Estate) am 13.12.2005 vorerst geschlossen. Das passiert zum ersten Mal seit 1945. Was bedeutet das für die rund 300.000 Anleger? Die Rücknahme und Ausgabe von Anteils-Scheinen des Fonds sind bis Februar 2006 ausgesetzt. Bis dahin soll es eine Neubewertung des Immobilien-Bestandes in diesem Fonds geben. Muß der Wert der Immobilien nach unten korrigiert werden, droht den Anlegern ein Teilverlust ihres Anlagekapitals.

Viele Anleger hat das und die Berichterstattung darüber im Jahr 2005 zu massiven Verkäufen veranlaßt. Als jetzt bekannt wurde, daß der "Grundbesitz-Invest" Immobilienfonds neu bewertet werden muß, löste dies eine Verkaufswelle unter den Anlegern aus. Das bringt die Fonds-Manager unter Druck und Zugzwang. Viele Anleger wollen sofort ihr Geld zurück, Immobilien lassen sich aber nicht beliebig von heute auf morgen verkaufen. Deshalb wurde er jetzt geschlossen. Kein Geld zurück (im Moment), kein neues Geld mehr in den Fonds. Durchatmen und die richtigen Entscheidungen treffen. Solche, die im Interesse aller Anleger sind.

Im Januar 2006 kam nun ein neuer Tiefschlag. Zwei weitere Immobilienfonds haben geschlossen, das heißt den Kauf und den Verkauf von Immobilienfonds-Anteilen eingestellt. Während die Kleinanleger besonnen geblieben sind, hat einige Großanleger die Panik doch noch gepackt. In drei Tagen zogen sie mehr als eine Milliarde aus Immobilienfonds ab.


Grüße Reiny
-----------
Je genauer du planst, umso härter trifft dich der Zufall

04.10.08 17:27

13786 Postings, 7663 Tage Parocorpreiny, wir haben 2008... das ist drei jahre her!

-----------
Goldman Sachs analysts are now saying long US dollar. A few months ago they said Long Oil. And 2 months ago they were telling investors to short Citigroup when it was trading at $17.

04.10.08 22:28

156 Postings, 5269 Tage James85klar @ reiny

sollte es zu einer panik kommen bei den offenen dann sind die schnell dicht - könnte ja auch sein dass banken ihre anteile flüssig machen wollen......ähnlich wies in den usa die geldmarktfonds zerlegt hat,selbst solche die nicht in ABS papieren investiert waren.....
bankeinlagen werden bei einem "run" dann aber auch eingefroren (siehe 1930)

naja, sind halt unsichere zeiten....  

14.10.08 22:03

7885 Postings, 7587 Tage ReinyboyBeim Geschlossenen Immobilienfonds

BBV 11 der Bayerischen Beamten Versicherung ist am 8. Oktober 2008 das vorläufige Insolvenzverfahren eröffnet worden

-----------
Je genauer du planst, umso härter trifft dich der Zufall

   Antwort einfügen - nach oben