SMI 11'138 -0.2%  SPI 14'442 -0.4%  Dow 33'337 0.1%  DAX 13'796 0.7%  Euro 0.9665 -0.6%  EStoxx50 3'777 0.5%  Gold 1'802 0.7%  Bitcoin 22'712 0.7%  Dollar 0.9414 0.0%  Öl 98.3 -1.2% 

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 6445 von 6553
neuester Beitrag: 14.08.22 00:32
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 163825
neuester Beitrag: 14.08.22 00:32 von: QuBa Leser gesamt: 22926275
davon Heute: 2829
bewertet mit 108 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 6443 | 6444 |
| 6446 | 6447 | ... | 6553  Weiter  

04.07.22 18:03
4

74176 Postings, 8326 Tage Kickywill Saudi Arabien zu den Brics?

Es ist sehr merkwürdig, dass dieser Artikel von Newsweek, der massive geopolitische Auswirkungen hat und sich auf identifizierte saudi-arabische Quellen beruft, im Vorfeld des Besuchs von Joe Biden im Königreich Saudi-Arabien erscheint.
https://www.newsweek.com/...seek-bring-iran-saudi-arabia-fold-1720780
"Im Osten hingegen streben sicherheits- und wirtschaftsorientierte Blöcke unter der Führung Pekings und Moskaus die Aufnahme neuer Mitglieder an, darunter Iran und Saudi-Arabien, zwei einflussreiche Rivalen im Nahen Osten, deren Interesse an einer verstärkten Zusammenarbeit an dieser neuen Front erhebliche Auswirkungen auf das globale geopolitische Gleichgewicht haben könnte.

Bei den beiden Organisationen handelt es sich um die Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit (SCO) und die BRICS. Erstere wurde 2001 als sechsköpfige politische, wirtschaftliche und militärische Koalition gegründet, der China, Russland und die zentralasiatischen Staaten Kasachstan, Kirgisistan und Tadschikistan angehörten, bevor 2017 die südasiatischen Erzfeinde Indien und Pakistan hinzukamen, während letztere eine Gruppierung aufstrebender Wirtschaftsmächte ist, die bei ihrer Gründung 2006 ursprünglich aus Brasilien, Russland, Indien und China (BRIC) bestand und 2010 Südafrika einschloss....
Jenseits des Persischen Golfs hat Saudi-Arabien Berichten zufolge ebenfalls erwogen, sich um eine BRICS-Mitgliedschaft zu bewerben, wie der russische Außenminister Sergej Lawrow bei seinem Besuch im Königreich Ende Mai bekannt gab. Die Ankündigung erfolgte, nachdem Saudi-Arabien zusammen mit Argentinien, Ägypten, Indonesien, Kasachstan, Nigeria, Senegal, Thailand und den Vereinigten Arabischen Emiraten auf Einladung Chinas an einer "BRICS+"-Diskussion teilgenommen hatte...."  

04.07.22 18:28
1

7831 Postings, 4641 Tage SufdlKanada LNG, evtl. in drei Jahren

Canada will not financially support two proposed LNG export projects, although it will help with the negotiations with the prospective buyers in Germany, Natural Resources Minister Jonathan Wilkinson told the Globe and Mail in an interview.

Demand for LNG has soared this year as EU members seek to reduce their energy dependence on Russia. After becoming the largest buyer of U.S. LNG, the EU seems to be looking for diversification options over the longer term.

Reuters reported at the end of last month that Germany was in talks with Canada about liquefied natural gas exports from Canada’s east coast, following debates in the Canadian federal government from earlier this year about how it could speed up the development of two proposed LNG export terminals.

“Our view is the private sector should be putting up the money for these projects, and it should be done on a commercial basis,” Wilkinson told the Globe and Mail.

“We’re certainly willing to assist in the conversations with our friends in Germany who are looking for these kinds of supplies to ensure that there are long-term arrangements, contractual arrangements that provide certainty for the private sector.”

Currently, there is one LNG export terminal under construction in Canada—Shell-led LNG Canada in Kitimat, British Columbia, which is scheduled to start exporting in three years

 

04.07.22 18:31

7831 Postings, 4641 Tage SufdlTeuer, teurer und wo soll das Gas herkommen?

The $15.7 billion (15 billion euro) that Germany has extended as a credit line for gas purchases this summer may not be enough to help Europe’s biggest economy reach adequate levels of gas storage by the winter, according to the head of the German federal network agency, Bundesnetzagentur.

If Russian gas to Germany stops flowing after the end of Nord Stream’s regular two-week maintenance beginning on July 11, the country would see gas shortages through the autumn, the winter, and next spring, the agency’s president Klaus Müller told WirtschaftsWoche magazine in an interview published on Monday.

 

04.07.22 18:40
3

74176 Postings, 8326 Tage Kicky40 Prozent d. Schüler nichtdeutscher Herkunftsspra

https://www.welt.de/politik/deutschland/...cher-Herkunftssprache.html
In Berlin beträgt der Anteil von Schülern mit ausländischen Wurzeln mancherorts bis zu 90 Prozent. Schulsenatorin Busse (SPD) rät Eltern ab, das als Ausschlusskriterium zu sehen – sie könnten „positiv überrascht“ werden
LOL
Ich kenne einen Grundschullehrer im Wedding ,der aus Verzweiflung einen Migrantensohn ohrfeigte, der drohte sofort mit seinem Anwalt und seinem Vater , der Lehrer erhielt Bemerkung in die Personalakte...
Es gibt auch Türken, die ihre Kinder einfach an Schulen mit geringerer Anzahl von Migrantenkindern anmelden, zumal die Lernergebnisse in Berlin, wie Vera zeigt,  äusserst miserabel sind.Notfalls zieht man in einen anderen Bezirk um oder meldet das Kind in einem anderen Bezirk an.  

04.07.22 18:42
2

7831 Postings, 4641 Tage SufdlZum Heizen in Stadthäuser ohne Gärten

Kommen jetzt Luftwärmepumpen ins Spiel. Sie haben einen katastrophalen Wirkungsgrad und verbrauchen daher viel Strom und Platz irgendwo auf dem Dach? Ohne Heizung müssen wir die Lebensräume nördlich von den Alpen abschreiben. Am besten wir wandern geschlossen in Afrika ein. Ob die uns aber haben wollen? 😎

 

04.07.22 18:51
1

74176 Postings, 8326 Tage KickyIndustrie will Produktion im Notfall drosseln

Während der Bundeskanzler mit einer "konzertierten Aktion" den Kampf gegen die Inflation inszeniert, kündigen Industrieunternehmen an, die Produktion in Deutschland zu drosseln, wenn die Gaslieferungen auf unter die Hälfte der bisherigen Mengen sinken. Die Inflation würde dann noch weiter steigen....
Viele Industrie-Unternehmen, die laut „Notfallplan Gas“ der Bundesregierung vor den Privathaushalten womöglich aus Erdgas verzichten müssen, bereiten sich jetzt mit eigenen Notfallplänen darauf vor, entweder auf Öl und Kohle umzusteigen – oder die Produktion deutlich zu drosseln. Das berichtet das Handelsblatt auf Basis von Aussagen aus Unternehmen.

Wenn letzteres tatsächlich geschieht, bedeutet das nach dem Corona-bedingten einen weiteren, vermutlich noch deutlich schärferen Angebotsschock im produktiven Kern der deutschen Wirtschaft, seiner Industrie. Die Folge wäre eine Rezession – und gleichzeitig würde es auch weiter antreiben, was Scholz an diesem Montag mit seinem ersten Treffen im Rahmen der „konzertierten Aktion“ zu bremsen versucht (oder zumindest so tut): die Inflation....
Der weltgrößte Chemiekonzern BASF zum Beispiel rechnet laut Handelsblatt zwar damit, „den Produktionsverbund am Stammsitz Ludwigshafen mit reduzierter Last weiterbetreiben zu können“, aber nur sofern die gelieferte Gasmenge nicht „deutlich und dauerhaft unter 50 Prozent“ sinkt.
https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/...-herunterzufahren/

konzertierte Aktion Scholz heute im Video https://www.zdf.de/nachrichten/zdfheute-live/...aktion-video-100.html

"wir werden nur gut durchkommen wenn wir uns unterhaken"...  

04.07.22 18:53
4

7831 Postings, 4641 Tage SufdlNeuer Block, alle wollen in den BRICS Club

Die G7 Enteignungsaktion, Sanktionen und Russlands Ausschluss aus SWIFT werden katastrophale Folgen haben. KEIN Land ausserhalb der G7/EU traut dem Westen mehr über den Weg. Das Vertrauen in das Finanz- und Handelssystem wurde komplett zerstört.  

04.07.22 18:57
1

7831 Postings, 4641 Tage SufdlIch denke diese Entwicklung

Meinte März als er den SWIFT Ausschluss als "Atombombe" bezeichnete. Schnell wurde er auf Linie gebracht und schreit längst am Lautesten nach Eskalation, der BlackRocker.  

04.07.22 19:10
2

74176 Postings, 8326 Tage KickyMelnyk soll zurück in die Ukraine

Der ukrainische Botschafter Andrij Melnyk soll Deutschland verlassen. Das berichtet die  Bildzeitung unter Berufung auf die ukrainische Regierung.
https://www.bild.de/bild-plus/politik/ausland/...ionToLogin.bild.html

 

04.07.22 19:15
2

545 Postings, 183 Tage hhuberseppDreckiges Öl

gibt es vor allem im Westen.
In Russland scheinen die Ölfelder unerschöpflich zu sein. In Sibirien, ich habe leider den Namen vergessenm, war ein Feld leergepumpt und füllte sich wieder, woher auch immer.
Das möchte der Wertewesten gerne haben, Versuche wurden ja bereits auf andere kriminelle Art unternommen: Yukos.

Dass der Westen von Verbrennungsenergie und Atom wegkommen muss, kapieren diese Strategen nicht. Dann wäre man völlig unabhängig von Russland.
Wird konsequent unterdrückt, siehe Thorium, um nur ein Beispiel zu nennen. Es gibt auch so einen verrückten Ami, der ein Auto gebaut hat, das mit Wasser angetrieben wird, d.h. es erzeugt Wasserstoff, der dann wieder oxidiert wird zu Wasser. Es ist kein perpetuum mobile! Der Mann wurde entsorgt.
Aber mit Wasser kann man ziemlich verrückte Sachen machen, völlig CO2-neutral.  

04.07.22 19:38
3

545 Postings, 183 Tage hhuberseppUniper im freien Fall

Das Wirtschaftsministerium arbeitet nach Angaben einer Sprecherin "unter Hockdruck" an Lösungen wegen der angespannten Lage des Energiekonzerns Uniper
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...iner-schieflage-11500042

Kommentar: Ja was soll man da noch sagen? Bitte lieber Habeck, keine Lösungen für die Industrie, Das wird sowieso nix und auflösen kann sie sich auch selber.
(andere Unternehmen, deren Geschäft durch die Sanktionen hochgradig geschädigt wird, gibt es zuhauf; BASF, EON, Covestro, ,,, in der Folge: ALLE)

Welche Beweise, dass diese Ampelmännchen den Morgenthauplan verfolgen, brauchen die dt. Vakuumgehirne denn noch?  

04.07.22 19:53
2

545 Postings, 183 Tage hhuberseppHier der Vergleich D-GB-China

der letzten drei Monate. Der Knick nach unten in den dt. Indizes passierte wegen des Teilausfalls NS1
Zu jeder Zeit vor dieser unseligen Ampel hätte der Druck auf die Politik, NS2 zu öffnen, derart zugenommen, dass zumindest Gedanksnspiele stattfanden.
Man beachte die grottenschlechte Performance des MDAX, dessen AGs noch stärker von dem Mangel betroffen sind, dort stecken die Arbeitsplätze drin,
Solche Regierungen braucht wirklich niemand, ausser Selbstmörder  
Angehängte Grafik:
bildschirmfoto_vom_2022-07-04_19-48-31.png (verkleinert auf 50%) vergrößern
bildschirmfoto_vom_2022-07-04_19-48-31.png

04.07.22 20:41
4

74815 Postings, 6674 Tage Anti LemmingIch muss wohl Weihnachten wieder

in die Tropen...

https://www.welt.de/politik/deutschland/...en-und-duschen-sollen.html

Jetzt geht es darum, wann die Deutschen heizen und duschen sollen

Die Kommunen arbeiten an einem Stufenplan zum Gas-Einsparen im Krisenfall. Vielerorts gehen Städte und Gemeinden schon jetzt erste Sparschritte. Teilweise erfinderisch – ob in Schwimmbädern, im Sportverein oder bei der öffentlichen Beleuchtung.

---------------

Plan B wäre, Nord Stream 1 + 2 in Betrieb zu nehmen. Man könnte das den Grünen gegenüber damit begründen, dass die Gaspreise dann stark sinken, was Russland ungeheuren ökonomischen Schaden zufügt. Dann ist Baerbock zufrieden, und zugleich die deutsche Industrie sowie sämtliche Warmduscher. Win Win.

 

04.07.22 21:04
6

2416 Postings, 334 Tage isostar100erster vorschlag: duschen nur zu zweit

ich würde vorschlagen, duschen nur noch zu zweit.
spart energie und kann ziemlich viel spass machen....

zweiter vorschlag: schlafzimmer dürfen nicht geheizt werden.
da hilft dann nur noch kuscheln...

ich hätte noch viel mehr super vorschläge. haben sie bedarf, herr habeck? einfach eine mail an isostar100@ariva.de und schicke ihnen eine ganze liste.
mfg isostar100  

04.07.22 21:24
2

4695 Postings, 8235 Tage fwsPutin's Kriegsopfer in Afrika

"... Schon vor Putins Einmarsch in die Ukraine wurde die Schere zwischen dem riesigen humanitären Bedarf und den bereitgestellten Geldmitteln immer größer. Diese Kluft hat sich nun noch mal vergrößert. Die russischen Panzer und Bomben zerstören nicht nur Wohnblöcke in Kiew und Mariupol. Der Krieg in der Ukraine tötet auch Kinder in Somalia."

https://www.spiegel.de/ausland/...65587c6-3b30-45fb-9560-28cdd415f0b1

 

04.07.22 21:53
2

4695 Postings, 8235 Tage fwsDie russischen Besatzer benötigen Hilfe

"... +++ 20:39 Hilferuf aus Mariupol: Medizinische Versorgung nicht mehr möglich +++
Der Bürgermeister von Mariupol, Vadym Boychenko, berichtet von einem akuten Mangel an Medikamenten in der von Russland besetzten Stadt. Es gebe keine ausreichende Versorgung für Patienten, die an Krebs, Diabetes, Tuberkulose oder Schilddrüsenerkrankungen leiden, schreibt Boychenko auf Telegram. Er berichtet von Amputationen, die verhindert werden könnten, wären ausreichend Medikamente vorhanden. Das Leben der Menschen sei in Gefahr, schreibt der Bürgermeister weiter und bittet die internationale Gemeinschaft um Hilfe. ..."

https://www.n-tv.de/politik/...-Todesurteil-ein--article23143824.html

Offenbar können die russischen Besatzer effektiv nur Wohnhäuser und andere Infrastruktur der Ukraine zerstören sowie die Bevölkerung terrorisieren  - tun sonst allerdings nichts in den von ihnen besetzten Gebieten. Auf diese Art werden sie die eroberte Rest-Bevölkerung sicher nicht für sich gewinnen können.

 

04.07.22 22:02
2

2206 Postings, 717 Tage Coronaafws,

die Nachrichten sind für solche Leute wie du es bist maßgeschneidert.
Schau mal nach wo dieser Bürgermeister jetzt ist und wer jetzt tatsächlich Bürgermeister ist.
Merkst du nicht das du ständig nur veralbert wirst ?
 

04.07.22 22:35
11

1473 Postings, 1991 Tage InstanzLafontaine nagelt es aber so was von.....

"Öffnet Nord Stream 2!"

Ich kann das Gejammere von Steinmeier, Scholz und anderen über die sozialen Verwerfungen, die entstehen werden, wenn der Gaspreis sich verdreifacht, nicht mehr hören. Wenn man nur von Staaten wie den USA, Saudi-Arabien oder Katar und Russland, denen man völkerrechtswidrige Kriege vorwirft, Energie beziehen kann, dann sollte man den Lieferanten bevorzugen, der die beste und günstigste Ware hat. Das ist Russland. Es wird zudem immer deutlicher, dass die deutsche Wirtschaft auch bei vielen anderen notwendigen Rohstoffen und Ersatzteilen eng mit Russland verflochten ist.

Man kann es nicht oft genug wiederholen: Wenn man wegen Menschenrechtsverletzungen die Verbindungen zu einem Land abbricht, dann darf man mit den USA, die für die meisten Menschenrechtsverletzungen in der Welt verantwortlich sind, keinen Handel treiben.

Es war doch wirklich peinlich, mit anzusehen, wie Biden auf der Pressekonferenz mit Scholz in Washington diesem überdeutlich machte, wer bestimmt, ob die Ostseepipeline Nord Stream 2 in Betrieb genommen wird oder nicht.

Wann wird es einen Bundeskanzler geben, der den Mut hat, Washington zu sagen, bis hierhin und nicht weiter. Woher kommt diese deutsche Sucht, sich zu unterwerfen, wenn man sieht, wie sich deutsche Journalisten und Politiker gegenüber Washington verhalten?

Wenn man an die eigene Bevölkerung denkt, gibt es nur eine Lösung: Öffnet Nord Stream 2, um das Schlimmste zu verhindern. De Gaulle wusste noch, Staaten haben keine Freunde, sondern Interessen. So wie die Amis seit 100 Jahren versuchen, das Zusammengehen deutscher Technik mit russischen Rohstoffen zu verhindern (George Friedman), so sollte die Bundesregierung endlich einsehen, dass die Sanktionen nicht Russland und den USA schaden, sondern in erster Linie Deutschland und Europa.

Bundesregierung und deutsche Medien können nicht länger leugnen, was ihnen der renommierte US-Ökonom Jeffrey Sachs kürzlich wieder ins Stammbuch geschrieben hat: „Der Krieg in der Ukraine ist der Höhepunkt eines 30-jährigen Projekts der amerikanischen neokonservativen Bewegung (Neocons). In der Regierung Biden sitzen dieselben Neokonservativen, die sich für die Kriege der USA in Serbien (1999), Afghanistan (2001), Irak (2003), Syrien (2011) und Libyen (2011) starkgemacht und die den Einmarsch Russlands in die Ukraine erst provoziert haben.“

Wenn man einen großen Fehler gemacht hat, muss man den Mut haben, ihn zu korrigieren. Keine Bundesregierung hat das Recht, Millionen Deutsche ärmer zu machen und die deutsche Wirtschaft zu ruinieren.

https://de-de.facebook.com/oskarlafontaine/  

04.07.22 23:11
2

4695 Postings, 8235 Tage fwsDas Kriegshandbuch aus "The Third Empire"

Diese russische nationalistische utopische Fiktion aus 2006 könnte Putin zu seinem Angriffskrieg und seinen Kriegsverbrechen in der Ukraine inspiriert haben - falls die Idee dazu, nicht sogar damals von seinen eigenen Beratern erstellt wurde.

Eine dominante Rolle des russischen Volkes - von vielleicht noch 143 Mio. Einwohnern Ende 2021, das außer einer großen Landmasse, Rohstoffen und Atomwaffen auch nicht viel mehr besitzt -  gleich über ganz Europa und auch noch Amerika, ist allerdings doch sehr weit entfernt von der Realität. Die EU mit GB und anderen west- und osteuropäischen Staaten sowie den USA dürften mehr als 900 Mio. Menschen ausmachen und haben im Vergleich mit Russland ein noch viel größeres Vielfaches an ökonomischer Power sowie mindestens die gleiche Atompower. Dies scheint für diese russischen Nationalphantasten aber alles kein Problem zu sein. In der Science Fiktion geht ja auch meist sehr viel mehr (z.B. ein ganz großes Schutzschild) als in der grauen Realität - wie Putin in den letzten Monaten in der Ukraine schon selber erfahren durfte.

https://www.theatlantic.com/ideas/archive/2022/03/...strategy/629388/
https://sin4enko.jimdofree.com/...d-empire-putin-s-special-operation/

 

04.07.22 23:53

4695 Postings, 8235 Tage fws#117: Glaube du dem Lügner Putin und ...

... seiner Lügenmaschinerie. Was denkst  du, was mich das interessiert.

Auch wenn Boychenko als Bürgermeister aus Mariopol flüchten musste, kann der Mann sicher von außerhalb sehr gute Informationen aus seiner Stadt beziehen.

Wer gerade über irgendwelche Gegebenheiten in der Ukraine lügt, ist nicht zu verifizieren. Ich halte mich allerdings an den Spruch: "Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht". Putin baut offensichtlich und bewiesenermaßen zusammen mit seiner Propagandamaschinerie auf notorische Lügen und ist ein Vertragsbrecher - somit sind News, die von dieser russischen Propaganda kommen, jedenfalls absolut nicht vertrauenswürdig.

 

05.07.22 00:49

4695 Postings, 8235 Tage fws#118: Sieht aber so was nach der "Handschrift" ...

... von seiner Dr. Wagenknecht von der Kommunistischen Plattform aus. Bitte, bitte, liebes Deutschland,  finanziere Russland den Krieg in der Ukraine doch auch künftig einfach weiter ...

 

05.07.22 01:17
4

518 Postings, 3136 Tage stelukWow

"Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht".

Und wem glaubst du jetzt noch? Relotius, Lauterbach, Biden, Baerbock, Habeck, Scholz usw.

Junge, erzähl bitte keine Märchen. Aber vielleicht steht Merkel ja ganz oben auf deiner Liste. Du könntest auch dem Wahrheitsministerium vorstehen, dann würde ich sicher besser schlafen. Wow  

05.07.22 01:20
6

3830 Postings, 2133 Tage KatzenpiratUkraine-Krieg spaltet Europäer

Eine aktuelle Umfrage zeigt: Nur 22 Prozent der Europäer sind für die Fortsetzung des Krieges bis zu einer Niederlage Russlands.

Eine aktuelle Umfrage zeigt: Nur 22 Prozent der Europäer sind für die Fortsetzung des Krieges bis zu einer Niederlage Russlands.
 
Angehängte Grafik:
la__ndervergleich_ecfr.jpg (verkleinert auf 79%) vergrößern
la__ndervergleich_ecfr.jpg

05.07.22 02:04
1

74176 Postings, 8326 Tage KickyRussland mit 80 Millionen Tonnen neuem Ölfeld

in der Pechora Sea, wo Rosneft Rechte besitzt
https://oilprice.com/Energy/Energy-General/...ctic-Oil-Discovery.html
Oil Prices Jump As OPEC+ Confirms 648,000 Bpd Production Hike
https://oilprice.com/Energy/Crude-Oil/...000-Bpd-Production-Hike.html

Preis für Nickel steigt auch rasant wegen britischen Sanctionen https://finance.yahoo.com/news/...s-surge-uk-sanctions-210000676.html  

05.07.22 03:28
6

3830 Postings, 2133 Tage KatzenpiratDie Ukraine ist die neueste Katastrophe

amerikanischer Neocons"

Berliner Zeitung

Die Deutschen wollen es nicht hören, doch es gehört zur Wahrheit: Die amerikanischen Neocons sind für den Ukraine-Krieg mitverantwortlich. Ein Essay.

https://www.berliner-zeitung.de/...e-amerikanischer-neocons-li.242093  

Seite: Zurück 1 | ... | 6443 | 6444 |
| 6446 | 6447 | ... | 6553  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben