Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 6774 von 7034
neuester Beitrag: 01.12.22 02:38
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 175847
neuester Beitrag: 01.12.22 02:38 von: Fillorkill Leser gesamt: 25735875
davon Heute: 4541
bewertet mit 109 Sternen

Seite: Zurück 1 | ... | 6772 | 6773 |
| 6775 | 6776 | ... | 7034  Weiter  

05.10.22 22:01
1

13266 Postings, 6898 Tage sue.vitja ..

""  Ukraine entsteht als militärische Großmacht zwischen NATO und Russland ""
https://www.washingtonexaminer.com/...aine-major-military-nato-russia

...Blinken lehnte es ab, "in die Details zu gehen, was das beinhaltet", aber die Entwicklung eröffnet die Aussicht, dass die Ukraine die Ausrüstung und Ausbildung entwickelt, um eine Armee auf NATO-Niveau aufzustellen,
selbst wenn der ehemalige sowjetische Satellitenstaat außerhalb des transatlantischen Bündnisses bleibt.
      Diese Vorkehrungen werden eine wichtige Rolle in den umfassenderen Bemühungen spielen, die Verteidigung von 17 anderen Ländern zu verbessern, die "potenziell durch eine künftige russische Aggression gefährdet sind", wie Blinken es bei seinem Besuch in Kiew im vergangenen Monat ausdrückte.......................................................­..............................................


 

05.10.22 22:09
2

15163 Postings, 1923 Tage Shlomo SilbersteinNord Stream 2 intakt

GEnauer gesagt: Einer von zwei Strängen.

Wer jetzt glaubt, es war Russland: Warum sollten die dann die Hlfte von NS2 zusammen mit NS1 sprengen? Macht alles keinen Sinn, alle 4 Stränge wurden/werden gebraucht, es war nicht vorgesehen, von NA1 auf NS2 zu switschen. NS1 sollte weiterlaufen, nur NS2 zusätzlich.

Es macht für den Verkäufer Null Sinn, sich selbst 3 von 4 Leitungen wegzusprengen. Wahrscheinlicher ist schlicht ein Versagen der Sprengung an NS2.2. Fehler passieren auch bei solchen Operationen.    

05.10.22 22:16

13266 Postings, 6898 Tage sue.vi@21:57

die  450 Mio Leut  "überlassen" .. Das wuerd ich nicht wollen
 

05.10.22 22:23
2

62865 Postings, 5290 Tage Fillorkillköstlich

'Der mutmaßliche Sabotageakt gegen die Nord Stream Pipelines hat nach Angaben aus Moskau offenbar die von Russland präferierte Leitung Nord Stream 2 verschont. „Was Nord Stream 2 betrifft, so ist diese Pipeline bisher nach vorläufiger Einschätzung tatsächlich in technisch geeignetem Zustand“, sagte Russlands Energieminister Alexander Nowak am Mittwoch im Staatsfernsehen. Er bot an, durch diese Leitung Gas nach Europa zu liefern. Zugleich forderte er eine Beteiligung Russlands an den Ermittlungen zur Sabotage...Russlands Präsident Wladimir Putin hatte zuletzt Briten und US-Amerikaner des Anschlags auf die Gasleitung beschuldigt. Diese seien die Profiteure des Sabotageakts, behauptete er.'*

Laut den russischen Ermittlungen haben also die angeblichen Saboteure US und UK die von Russland präferierte Leitung NS II verschont und nur die von ihm nicht-präferierte gelöchert, um auf die Weise zu profitieren. Klingt logisch.  
-----------
all things are

05.10.22 22:27
1

77176 Postings, 6783 Tage Anti Lemming#325 Aber der Nowak lässt mich nicht verkommen

05.10.22 22:32
1

15163 Postings, 1923 Tage Shlomo Silbersteinpräferierte Leitung NS II verschont

Wie gesagt, möglich wäre auch ein Versagen der entsprechenden Sprengung.

Es macht für Russland zumindest Null Sinn, EINE der beiden NS2 zu sprengen. Würde Russland uns NS2 aufdrücken wollen, hätten sie BEIDE verschont.  

05.10.22 22:33

13266 Postings, 6898 Tage sue.vi.

Deutschland wird einige seiner alternden Tornado-Bomber Jets mit in den USA hergestellten F-35A Lightning II Flugzeugen ersetzen, die in der Lage sind, Atomwaffen zu tragen

https://www.aljazeera.com/news/2022/3/15/...-carrying-nuclear-weapons  

05.10.22 22:37
2

15163 Postings, 1923 Tage Shlomo SilbersteinGaspreisbremse ist kontraproduktiv

"44 Prozent aller Haushalte würden mit ihrem kompletten Bedarf mit subventioniertem Gas versorgt. Wobei sich die Überversorgung keineswegs auf die armen Haushalte konzentriere. Vielmehr werde selbst bei den reichsten 20 Prozent für ein Drittel der Haushalte jeder Anreiz, Energie zu sparen zerstört, monieren die beiden Ökonomen."

https://www.welt.de/wirtschaft/article241435115/...ht-viele-kaum.html

 

05.10.22 22:37
2

77176 Postings, 6783 Tage Anti Lemmingalternative Erklärung für Verschonung

05.10.22 22:40

77176 Postings, 6783 Tage Anti Lemming# 333

Nein, nur der Grenzwert ist zu großzügig bemessen.  

05.10.22 22:42
1

15163 Postings, 1923 Tage Shlomo Silberstein#34 ist die Erweiterung meiner These

"versuchte, aber nicht geglückte Sprengung"

AL wird mit seiner These wohl recht behalten, der nichts explodierte Sprengstoff wird mit Sicherheit kyrillische Buchstaben drauf haben und der anhängede Lieferschein die Moskauer Adresse des KGB.  

05.10.22 22:44
1

603 Postings, 666 Tage Febsqueeze2021Untersuchung

Dänemark, Schweden und Doofland werden eine „Untersuchung“ zu NS durchführen. Und wer war’s dann?  

05.10.22 22:45

13266 Postings, 6898 Tage sue.viFlugzeuge,die in der Lage sind, Atomwaffen zu tra


die Zeiten sind so unsicher geworden,   in Europa  ,  

dass es anders  gar nicht mehr geht  ..

Jaja
   

05.10.22 22:46

15163 Postings, 1923 Tage Shlomo SilbersteinUnd wer wars dann?

Entweder die Russen oder "keiner". Ich tippe auf letzters, selbst wenn "es die Russen waren" (zwinkerzwinker)  

05.10.22 22:48
2

75887 Postings, 8435 Tage KickyMit Volldampf in den Öko-Sozialismus

https://www.cicero.de/innenpolitik/...erve-atomkraft-oeko-sozialismus
Robert Habeck will zwei Atomkraftwerke in „Einsatzreserve“ halten – und damit den Strompreis weiter erhöhen. Seine Vorschläge wirken angesichts der bevorstehenden Wirtschaftskrise geradezu bizarr und sorgen entsprechend für Empörung sogar innerhalb der Ampel-Koalition. Dabei handelt der grüne Bundeswirtschaftsminister durchaus konsequent. Es geht ihm und seiner Partei um die Transformation Deutschlands in eine obrigkeitsstaatliche Öko-Republik.
„Er ist da, der Preisschock – gut so!“ Als der WDR-Redakteur Detlef Flintz bereits im vergangenen Oktober in seinem Tagesthemen-Kommentar die steigenden Energiepreise bejubelte, war das noch kein Grund zum Aufhorchen. Solche Meinungen sind im öffentlich-rechtlichen Fernsehen, wo man sich dank Gebührenfinanzierung wenig Gedanken über die eigenen wirtschaftlichen Grundlagen machen muss, schließlich keine Seltenheit. Inzwischen schaut die Lage etwas anders aus: Die bei der ARD offenkundig systematische Mischung aus Geldverschwendung und parteipolitischer Einflussnahme in Kombination mit einer abermals exorbitanten Steigerung der Preise für Strom und Gas haben selbst im duldungsstarren Deutschland für eine gesunkene Toleranz gegenüber jener Hybris geführt, die zum vermeintlichen Wohle der Demokratie quasi täglich in die Wohnzimmer übertragen wird. Detlef Flintz, dessen Vorstandstätigkeit bei den Grevenbroicher Grünen erst jüngst bekannt wurde, soll künftig jedenfalls keine Energiethemen mehr kommentieren.
Umso interessanter, was der grüne WDR-Reporter damals noch so alles zu sagen hatte. Zum Beispiel, dass die Bürger „froh sein“ sollten, aufgrund der gestiegenen Energiekosten dazu „gezwungen“ zu werden, „Konsum und Produktion zu ändern“. Und weil „die Energiewende dauerhaft teuer“ werde, müsse eben auch das Sozialsystem umgebaut werden – „ganz simpel“, indem „die Reichen ein bisschen ärmer werden und die Armen ein bisschen reicher“. Auch hierfür hatte der weitsichtige Herr Flintz die Lösung parat, nämlich „ein ordentlich ausgestattetes Grundeinkommen“. Eine Minute und 35 Sekunden Redezeit reichten aus, um in den Tagesthemen den Kern der grünen Ideologie kompakt herunterzubeten: Sozialismus durch die energiepolitische Hintertür. Im September 2022 ist dieses Ziel beinahe erreicht.

https://www.tichyseinblick.de/meinungen/...rke-habeck-transformation/
Hinter Habecks Vorhaben, den Bau von Gaskraftwerken zu fördern, steht nicht nur die Absicherung der Windkraft, sondern der größere Plan, die Soziale Marktwirtschaft in die klimaneutrale Kommandowirtschaft zu transformieren – indem man durch Verstaatlichung den Energiemarkt in einen staatlichen Energiesektor umwandelt. ...

Denn nur unter magischen Gesichtspunkten lässt sich der neueste Geniestreich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Zauberei verstehen. Die Meiler D und E des Kohlekraftwerks Neurath sollten ursprünglich wie die drei Kernkraftwerke bis zum Ende des Jahres vom Netz gehen. Doch dank der großen Erfolge von #DankeRobert in der Gasbeschaffung, da er uns doch unabhängig von russischen Gaslieferungen gemacht hat, werden die Kernkraftwerke und die Kohlekraftwerke mehr denn je benötigt. Der Deal mit RWE sieht nun folgendermaßen aus. Die beiden Meiler in Neurath bleiben nicht bis zum 31.12.2022 am Netz, sondern bis Ende März 2024. Im Gegenzug wird in NRW der Kohleausstieg vorgezogen...
Anstatt am an sich falschen Kohleausstieg 2038 zu rütteln, wird er nun auch noch auf 2030 vorgezogen. Doch damit sendet das Bundesministerium für Wirtschaft und Zauberei falsche Signale in den Markt, die uns teuer zu stehen kommen werden, uns, nicht RWE, ..Laut einem Bericht der WELT einigten sich darüber hinaus die Bundesregierung und RWE auf den Bau von Gaskraftwerken bis 2030 mit einer Leistung von 3000 Megawatt in Nordrhein-Westfalen...Weit und breit keine Gaslieferungen, aber nach dem Willen der Grünen soll RWE Steuergelder zum Bau von Gaskraftwerken erhalten.  

05.10.22 22:50

804 Postings, 4344 Tage acmis@ 22.16

Es sieht so aus als wollen nach Blinken die US Regierung die Ukraine als nicht NATO Block zwischen EU und Russland etablieren.
Und gleichzeitig eben den möglichen Eurasischen Bund verhindern.
Mit den Geburtswehen die wir eben bemerken.  

05.10.22 22:50
1

15163 Postings, 1923 Tage Shlomo SilbersteinJetzt geht es um die Wurst

Tipp vom Profi: "Einfach nur den Verkauf einstellen, anstatt insolvent zu gehen".


Strom zehnmal teurer als sonst
Metzger müsste 160 Euro pro Kilo Fleischwurst verlangen
Die stark gestiegenen Stromkosten stellen Unternehmen vor schier unlösbare Herausforderungen. Ohne drastische Preissteigerungen wird der Betrieb zum Minusgeschäft. Ein Metzger erklärt, warum die Weitergabe der Mehrkosten an die Kunden nicht immer realistisch ist.

https://www.n-tv.de/mediathek/videos/wirtschaft/...ticle23630292.html

 

05.10.22 22:53

75887 Postings, 8435 Tage KickyDie drohende Götterdämmerung für die Parteien

https://www.cicero.de/innenpolitik/...ter-energiekrise-ampelkoalition
Deutschland steht vor einem Winter der massiven Krisen. Astronomische Energiepreise, galoppierende Inflation und eine erneute Massenmigration könnten in der Ampel-Koalition zu einem Zustand der Handlungsunfähigkeit führen und die bestehende Parteienlandschaft dadurch sogar sprengen.....
In Deutschland wird sich hingegen ein gänzlich anderes Bild als in Katar bieten: Wegen astronomischen Energiepreisen infolge von Energiemangel droht eine Pleitewelle und für viele der Abstieg in die Armut. Es wird weniger Beleuchtung in den Städten geben, damit weniger Sicherheit. Weniger Mobilität, da sie unerschwinglicher geworden ist. Die Weihnachtsmärkte werden kleiner oder ganz ausfallen. Ein saures Fest steht bevor, und die beiden kältesten Monate des Jahres werden dem erst noch folgen. Nicht zu vergessen, dass auch andere Krisen, teils alte Bekannte, das gesellschaftliche und politische Klima belasten: aufbrechenden Interessengegensätze in Europa, mäandernde Coronapolitik, galoppierende Inflation, eine erneute Migrationskrise, marode öffentliche Infrastruktur, Zuspitzung der demographischen Schieflage und Reformstau in der Verwaltung.

"und die bestehende Parteienlandschaft dadurch sogar sprengen": das wäre ja langsam überfällig
 

05.10.22 23:00

804 Postings, 4344 Tage acmisJa, Ja

Einst als Natoosterweiterung vorangetrieben.
Auch von Lobbys im Zuge der Agrarpolitik auserkoren.
Also von beiden Seiten zwischen zwei Seiten manövriert ist die Ukraine nun Figur im Schach der Großmächte.
Eine neue europäische  Sicherheitsordnung von Amerikas Gnaden.  

05.10.22 23:02

804 Postings, 4344 Tage acmisUnd die Kassen besser nie klingen

Natürlich sind die Kaymänner die Rahm Abschöpfen.
Und die FIAT Gelder sind untergebracht.  

05.10.22 23:05
2

75887 Postings, 8435 Tage KickyVolle Speicher doch das Gas ist gar nicht für D

für Deutschland, sondern wird im Ausland verteilt
Der Focus berichtet über ein Schreiben des Wirtschaftsministeriums an den stellvertretenden Unions-Fraktionsvorsitzenden Jens Spahn: „Kenntnisse darüber, wohin das einzelne eingelagerte Gas fließt, liegen der Bundesregierung nicht vor“, hieß es darin. Die Bundesnetzagentur sagte gegenüber der “Bild am Sonntag”: „Das gespeicherte Gas ist in weiten Teilen Eigentum von Gashändlern und -lieferanten, die häufig europaweit agieren.“
Pikant: Das betrifft auch das Gas, das die Trading Hub Europe mit Staatshilfe einkauft und unter Treuhandverwaltung der Bundesnetzagentur im ehemaligen Gazprom-Speicher in Rehden eingelagert hat. Dieses Gas wurde zwar mit Steuermitteln finanziert, ist aber nicht für Deutschland reserviert. Es kann von allen nationalen und internationalen Unternehmen, die im deutschen Gasmarkt registriert sind, gekauft werden: Entscheidend dabei ist nur, wer den Höchstpreis bietet....Auch Spahn kritisierte dies scharf: “Das sehr teuer eingekaufte Gas in unseren Speichern muss im Winter bei den deutschen Verbrauchern ankommen”, forderte er.

https://report24.news/...eutschland-sondern-wird-im-ausland-verteilt/



 

05.10.22 23:16

13266 Postings, 6898 Tage sue.vidie Reputation Deutschlands

Was die Kehrtwende in der Verteidigungs- und Energiepolitik für Deutschland bedeutet

What U-turn on defence, energy policy means for Germany
https://www.aljazeera.com/news/2022/3/1/...y-policy-means-for-germany

......"Das Schlimmste für den Ruf Deutschlands wäre es, das autoritäre Regime von Wladimir Putin zu unterstützen und sich auf der falschen Seite der Geschichte wiederzufinden"
......the worst thing for Germany’s reputation would be to support the authoritarian regime of Vladimir Putin and find itself on the wrong side of history

 

05.10.22 23:26
2

75887 Postings, 8435 Tage KickyEU will 15.000 ukrainische Soldaten ausbilden

Um die ukrainischen Streitkräfte weiter zu unterstützen, ist nun eine gemeinsame Mission der EU-Staaten geplant. Auch die Bundeswehr ist beteiligt.
Die EU will die Ukraine  nicht nur mit Waffen unterstützen. Am Montag sind nun neue Details zur Ausbildung ukrainischer Soldaten bekannt geworden. Wie der Spiegel  berichtete, einigten sich die Mitgliedstaaten der EU  in den letzten Wochen darauf, so schnell wie möglich bis zu 15.000 ukrainische Soldaten außerhalb des Landes aus- und weiterzubilden.
Etwa 3000 Soldaten sollen eine Spezialausbildung bekommen. Als Beispiele wurden die taktische Gefechtsausbildung für Kommandeure oder Lehrgänge für Pioniere genannt.
Ausbildungsmission soll Mitte Oktober beschlossen werden
Aktuell trainiert die Bundeswehr in Deutschland ukrainische Streitkräfte für die von Berlin gelieferten Waffensysteme wie die Panzerhaubitze 2000 oder den Flugabwehrpanzer Gepard. Die EU-Mission soll den Plänen zufolge eine zentralisierte Ausbildung der ukrainischen Soldaten ermöglichen. Die letzten Details für die EUMAM-Mission sollen in der kommenden Woche in Brüssel verhandelt werden.

https://www.berliner-zeitung.de/news/...-soldaten-ausbilden-li.273031


 

05.10.22 23:34

13266 Postings, 6898 Tage sue.vi.

"die Kassen besser nie klingen"23:02

Ironischerweise beruht der Vorstoß in Richtung Kohlenstoffrationierung und CBDCs
auf der gleichen Einsicht von Verfechtern von gesundem Geld: Fiat ist wertlos.
https://www.technocracy.news/...rbon-rationing-cbdcs-and-sound-money/  

05.10.22 23:41
3

1289 Postings, 4802 Tage VanDelftWer wars ?

".....Dänemark, Schweden und Doofland werden eine „Untersuchung“ zu NS durchführen. Und wer war’s dann?....."

Ausgeführt hat die Arbeit sicher jemand, der die logistischen und technischen Möglichkeiten hatte.
Partner oder Auftraggeber könnte aber natürlich auch jemand anderes sein.

Ich beispielsweise habe vom Bruder des Schwagers eines entfernten Onkels einer ehemaligen Schulfreundin eines Schulfreundes von mir gehört, daß es auf diesem Planeten ein Land geben soll, das bis in die 2030er Jahre laufende take-or-pay-Verträge mit der Firma Gazprom über rund 50.000.000.000 cbm Gas jährlich hatte.  
Die weise Regierung dieses Landes beschloß aber, kein Gas mehr von der Firma Gazprom abnehmen zu wollen, weil viele junge Schulschwänzer und Studienabbrecher messerscharf erkannten, daß dieses Gas ganz, ganz böse ist und die faulen deutschen Unternehmer sich endlich mal etwas einfallen lassen und statt mit Gas mit der Kraft der Sonne (das ist die, die keine Rechnung schickt) und des Windes ihre Produkte erzeugen sollten.
Und weil auch die Regierung dieses Landes zu maßgeblichen Teilen aus gleichartigen Lebensversagern, Geisteswissenschaftlern, Studienabrechern und gewöhnlichen Hust...brechern bestand, erkannte man dort, daß diese langlaufenden Verträge mit dem zuverlässigsten und fairsten Energie-Rohware-Lieferanten, den dieses Land in den letzten Jahrzehnten hatte, unter Studienabbrecher-Prämissen nun etwas "lästig" sind.

Nur wie kommt man aus solchen Verträgen, die auch dann die Bezahlung von Gas verlangen, wenn man das Gas ganz, ganz dolle nicht mehr haben möchte,  heraus ?

Ganz einfach: "höhere Gewalt".
Zur höheren Gewalt zählen auch "versehentlich an der Gasleitung niedergegangene China-Böller".  




 

Seite: Zurück 1 | ... | 6772 | 6773 |
| 6775 | 6776 | ... | 7034  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben