BASF

Seite 1 von 450
neuester Beitrag: 05.12.23 11:12
eröffnet am: 20.11.06 13:17 von: Georg_Büch. Anzahl Beiträge: 11250
neuester Beitrag: 05.12.23 11:12 von: St2023 Leser gesamt: 4231092
davon Heute: 255
bewertet mit 49 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
448 | 449 | 450 | 450  Weiter  

20.11.06 13:17
49

Clubmitglied, 4998 Postings, 6250 Tage Georg_BüchnerBASF

BASF: Shortpositionen aufbauen?
--------------------------------
Auch wenn die Aktie von BASF jüngst über das bisherige Verlaufshoch bei 68,45 Euro ausgebrochen ist, kann die Gesamtlage des Aktienkurses nicht rundweg als bullish bezeichnet werden.


 


 - Doppeltop oder Aufbruch zu neuen Ufern, lautete die Devise. ( mic )


Also ACHTUNG aufpassen was kommt !

 
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
448 | 449 | 450 | 450  Weiter  
11224 Postings ausgeblendet.

24.11.23 10:26

15817 Postings, 855 Tage Highländer49BASF

Allerdings gibt es nun einen unverhofften Hoffnungsschimmer, was den Verkauf der Tochter Wintershall angeht.
https://www.finanznachrichten.de/...h-kommt-adnoc-um-die-ecke-486.htm  

24.11.23 10:55

512 Postings, 5287 Tage GrünerMann@Highländer49: BASF 23.11.23 18:25 #11225

Bitte nur seriöse Nachrichten/Berichte/Einschätzungen mit wenigstens etwas Neuigkeitswert posten, nicht solchen Müll. Danke!  

27.11.23 10:41
2

783 Postings, 150 Tage St2023BASF

Die können schreiben was sie wöllen ich werde auf jedenfall halten. Und wenn es wirklich runter geht kann man ja noch mal 100St kaufen.  

27.11.23 11:03
1

780 Postings, 922 Tage Lioness13will da

noch wer billig nachlegen? Scheint so, wenn gekaufte Basherartikel auftauchen.  

27.11.23 11:11
1

512 Postings, 5287 Tage GrünerMannHighländer49 postet leider zu oft Müll...

So dumm kann man doch gar nicht sein...  

27.11.23 11:32
1

9105 Postings, 3372 Tage Kursrutschunglaublich

Deutsche Bank Research belässt BASF auf 'Buy' - Ziel 54 Euro
und die Aktie schmiert ab auf 43,09

https://www.boerse-stuttgart.de/de-de/nachrichten/...2008622961337936

nur Artikelschreibermeinung die ich mir nicht zu eigen mache
keine Aufforderung zum Kauf/Verkauf von sog Wertpapieren



 

27.11.23 11:36
2

9105 Postings, 3372 Tage Kursrutschdanke

mit 43,0x kann man abwarten und Tee trinken
 

27.11.23 11:39

9105 Postings, 3372 Tage KursrutschKursrutsHammer liegt bereit um weiter zuzuschlagen

he he

die Börse der größte legale? Schimmelhaufen des gesamten Univwersums
 

27.11.23 12:03
1

783 Postings, 150 Tage St2023Wintershall DEA

wenn die verkauft sind bekommen wir locker unsere Kurse von 50 bis 55 wieder. Und dann  ärgern sich viele die auf die Analystenmeinungen reingefallen sind und verkauft haben.  

27.11.23 12:12
3

1055 Postings, 1278 Tage TillyIHighländer

Vielleicht ist es dem einen oder anderen aufgefallen, dass der Kollege in diversen Foren ausschließlich Links mit kurzer generischer Beschreibung einstellt, die direkt oder indirekt auf Sharedeals verweisen. Am Ende endet man immer dort, wenn man auf "weiterlesen" klickt. Daher ist klar, dass ist ein bezahlter Post Verfasser, um so zu werben oder sogar ein Bot. Auf jedem Fall ist ihm Eure Antwort egal, ggf. ist es an den Mods, hier zu klären, ob dass so o.k. ist. Einfach ignorieren.  

27.11.23 12:15

1055 Postings, 1278 Tage TillyIDen WDAG Verkauft

würde ich weder zwingend als dauerhaften Kurstreiber sehen, noch als gut. Ich habe mich ja hier ein paar Mal dazu mit Begründung geäußert, daher wiederhole ich es nicht mehr. Das ist ein strategischer Fehler, man hätte vielmehr das Gasgeschäft halten und ausbauen und gleichzeitig das Transformationsgeschäft hierüber laufen lassen sollen. Man braucht nun das Geld, um China fertig zu bauen (würde aber auch anders gehen). Vor allem hätte man, Privatanleger hin oder her, temporär die Dividende in Frage stellen können, wenn es wirklich Probleme bereitet, Cash zu generieren.

Das ist aber alles müßig, die Entscheidung ist getroffen, ich bin mal gespannt, aber skeptisch, ob der Verkauf schnell kommt, kurzfristig wird er ein paar Prozente bringen.  

27.11.23 16:19

347 Postings, 1097 Tage The Winner takes .We'll see

if it's just a temporary setback. Betting on falling prices now becomes riskier  

27.11.23 17:47
1

487 Postings, 1960 Tage jeckedijeich sehe schon Licht am

Ende des Tunnels.

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/...fsmanagerindex-emi/

Die Lager wurden runter gefahren, jetzt müssen sie wieder aufgefüllt werden.

Die hohen Zinsen bremsen noch, aber die Inflation ist rückläufig. Kapitalmarktexperten rechnen im nächsten Jahr bereits mit ersten Zinssenkungen der FED. Die EZB wird dann wohl auch folgen denn im Euroraum sinken die Zinsen ebenfalls und werden vielleicht im nächsten Jahr die Zielmarke 2% erreichen.
Dann zieht auch wieder die Invest.-Wirtschaft kräftig an, denn es gibt was aufzuholen. Da die Börsen ja die Zukunft handeln sehe ich im nächsten Jahr anziehende Kurse.
Auf jeden Fall scheint die Talsohle durchschritten zu sein.
Wenn nicht wieder ein schwarzer Schwan um die Ecke kommt geht´s jetzt wieder aufwärts.

Grüsse vom Aniliner a.D.  

27.11.23 21:05
2

783 Postings, 150 Tage St2023jeckedije

geh von 3% Zinsen aus günstiger wirst du die nicht bekommen. man möchte 2% Inflation haben.  

28.11.23 12:30

54 Postings, 3407 Tage kailash@ TillyI

dass die dividende in der bisherigen höhe wirklich ausgezahlt wird - das ist meines erachtens noch nicht in trockenen tüchern  

30.11.23 09:53

9105 Postings, 3372 Tage Kursrutschwie weit nach unten?

30.11.23 09:57
1

9105 Postings, 3372 Tage Kursrutschalle 10 Cent gibts was auf die Mütze

he he  

01.12.23 09:38

966 Postings, 1577 Tage brianinho....

Sie darf nicht hoch....ausgemacht Sache  

01.12.23 10:57

512 Postings, 5287 Tage GrünerMannSo wie das Wetter...

sicherlich böse Mächte im Hintergrund.  

01.12.23 23:56

1090 Postings, 969 Tage Gonzo 52Bodenbildung?

Endlose Kursdaddelei aber geht nicht tiefer. Schaun mer mal.......  

04.12.23 09:38
4

783 Postings, 150 Tage St2023BASF

NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Bank JPMorgan hat BASF in einem Ausblick auf die europäische Chemiebranche auf "Overweight" mit einem Kursziel von 58 Euro belassen. Der zyklische Sektorabschwung, der Ende des zweiten Quartals 2022 begann, sei extrem schlimm und lang gewesen, schrieb Analyst Chetan Udeshi in einer am Montag vorliegenden Studie. Der Abbau der Lagerbestände bei den Kunden dürfte nun aber enden. Sobald sich die Gesamtwirtschaft im neuen Jahr verbessere, dürfte eine rasche Erholung der Volumina und der Gewinne in der Chemiebranche folgen. Er erwarte, dass sich die Konsensschätzungen für BASF und andere Chemieunternehmen dann erheblich verbesserten. Solvay, BASF und Novozymes sind seine "Top-Long-Positionen" im Sektor./ck/tih  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
448 | 449 | 450 | 450  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben