Schaeffler unterbewertet!?

Seite 1 von 354
neuester Beitrag: 19.02.24 10:16
eröffnet am: 24.11.15 13:34 von: MilchKaffee Anzahl Beiträge: 8845
neuester Beitrag: 19.02.24 10:16 von: Highländer49 Leser gesamt: 3025535
davon Heute: 267
bewertet mit 10 Sternen

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
352 | 353 | 354 | 354  Weiter  

24.11.15 13:34
10

2158 Postings, 4759 Tage MilchKaffeeSchaeffler unterbewertet!?

Aktien im derzeitigen Freefloat: 75 Millionen
+ Aktien nach 6 monatiger Sperrfist: 91 Millionen (ab 09.04.2016)
= gesamter Freefloat: 166 Millionen
Gestamzahlt der Aktien: 666 Millionen

Entsprichtig einem derzeitigen Börsenwert von 9,99 Milliarden.

KGV in etwa 9-10. 10-13% kontiniuierlicher Wachstum in den letzten 5 Jahren pro Jahr. KGV dürfte eher im Doppelten des derzeitigen Bereiches anzusiedeln sein.

Nahezu gesicherte Aufnahme in den SDAX am 21.12.2015

Ziemlich gute Aussichten hier, würde ich sagen.

Erste Kursziele liegen bei 17-18 Euro. Persönlich denke ich eher, dass durchaus höhere Ziele möglich sind.

PS. Die zweite Conti? (Ist mit einem Augenzwinkern zu betrachten). ;)  
Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
352 | 353 | 354 | 354  Weiter  
8819 Postings ausgeblendet.

11.01.24 12:25
5

454 Postings, 968 Tage eisbaer1Ablauf der Vitesco Verschmelzung

Ein Blick ins Umwandlungsgesetz erleichtert die Rechtsfindung. Die Aktien des übertragenden Rechtsträgers (Vitesco) gehen im Rahmen der Verschmelzung unter. Gleichzeitig gehen sämtliche Vermögenswerte und Schulden der Vitesco AG auf den übernehmenden Rechtsträger (Schaeffler AG) über. Soweit die Aktien der Vitesco AG vor Verschmelzung nicht im Eigentum des übernehmenden Rechtsträgers stehen (nach Ablauf des Barabfindungsangebotes sind dies ca. 70%), erhalten die Vitesco Aktionäre im Gegenzug zur Abtretung ihrer Aktien an die Schaeffler AG neue Aktien der Schaeffler AG (Aktientausch=Kapitalerhöhung gegen Sacheinlage)
Im Ergebnis hat die Schaeffler AG 30% der Vitesco Übernahme fremdfinanziert (Anleihen). 70% werden durch Aktientausch (Sachkapitalerhöhung) finanziert.
Lt. Übernahmeprospekt hatte sich die Schaeffler AG zur kurzfristigen Finanzierung des maximal 50% der ausstehenden Vitesco Aktien adressierenden Barabfindungsangebotes (die von der Familie Schaeffler gehaltene 50% Vitesco Beteiligung nimmt am Barabfindungsangebot ausdrücklich NICHT teil und wird im Rahmen der Sacheinlage gegen Gewähr neuer Schaeffler Aktien an die Schaeffler AG abgetreten) eine kurzfristige Kreditlinie i.H.v. 1,8 MRD EUR gesichert. Nachdem der Schaeffler AG im Rahmen des Barabfindungsangebotes lediglich 30% der maximal möglichen 50% Vitesco Aktien angedient wurden, beträgt der endgültige FK Anteil der Transaktion nunmehr 30% bzw. 1,1 MRD EUR.

Ein Weiterverkauf der gegen Barabfindung erworbenen Vitesco Aktien stand niemals zur Debatte und wäre mit dem Verschmelzungsvorhaben vollkommen unvereinbar!

Bedeutung des finalen Abschlusses der Fremdfinanzierung des Übernahmevorhabens für die zukünftige Aktienkursentwicklung der Schaeffler AG:
Mit erfolgreichem Abschluss der mittelfristigen Fremdfinanzierung ist das Mantra der Shortseller komplett in sich zusammengefallen. Die Vitesco Übernahme ist nunmehr 100% durchfinanziert mit 30% FK und 70% EK. Schaeffler benötigt zur Übernahmefinanzierung weder eine Barkapitalerhöhung noch eine Dividendenkürzung. Beide Argumente waren DIE Angstthemen, mit denen auf Dummenfang gehende Shortseller den Absturz der Schaeffler Aktie nach Veröffentlichung des Übernahmeangebots begründet haben. Diese Begründung hat sich spätestens mit Abschluss der Anleihefinanzierung als Bullshit erwiesen. Obendrein beweisen die mehrfache Überzeichnung der Anleiheemission und die vergleichsweise sehr niedrigen Zinssätze von 4,5% bzw. 4,75%, dass der Kapitalmarkt die Bonität der Schaeffler AG als sehr hoch einschätzt. Ganz im Gegenteil zur jahrelangen Witzbewertung der Aktie.

Wer sich ernsthaft dem objektiven Unternehmenswert der Schaeffler AG nähern möchte, sollte sich mit dem IPO Gutachten 2015 zu befassen und sich mental von der jahrelangen Fehlbewertung der Börse lösen. Ein Übernahmeangebot für die Schaeffler AG würde die Familie Schaeffler im Traum nicht unter dem IPO Preis 2015 (12,50 EUR) akzeptieren. Schaeffler steht zum 31.12.2023 bilanziell, umsatz- und ertragsseitig um Welten besser da als vor dem IPO 2015. Vor diesem Hintergrund gehe ich davon aus, dass der innere Wert der Schaeffler Aktie heute signifikant über 12,50 EUR liegt. Demnach kann man bei Schaeffler unverändert den EUR weit unter 50 Cent kaufen... die Vitesco Übernahme hat m.E. das Potenzial dieses jahrelange Marktversagen zu beenden und eine umfassende Neubewertung auszulösen. Wer trotz fundamentaler Änderungen des Wachstumspotenzials und der Marktstellung des Schaeffler Konzerns weiterhin auf Charttechnik und Wiederholung historischer Chartmuster hofft, könnte sich im Fall einer Neubewertung massiv verzocken. Wir sind ein freies Land, daher jedem Shortseller sein persönliches Waterloo!  

19.01.24 21:19

158 Postings, 5418 Tage NEBELderERDENoch mal gute

Kurse zum Nachkaufen heute.

Die letzten Tage waren doch mehr Kleinanleger Short als ich gedacht habe.

Trend hat aber gedreht.
Großteil long.

Mal schauen was die nächsten Wochen bringen .

Ich denke der 2.2. bringt ohne wirklich unerwartete Neuigkeiten noch mal einen Schub.  

23.01.24 15:06

158 Postings, 5418 Tage NEBELderERDEWallstreet Online

Schaeffler erwirbt weitere 9 Prozent an Vitesco
Aktienpaket wurde von der BofA Securities Europe S.A. im Rahmen eines Total-Return-Swaps mit Schaeffler aufgebaut
Preis für zusätzliche Vitesco-Aktien unterhalb der Gegenleistung des Erwerbsangebots
Gemeinsam mit IHO Holding verfügt Schaeffler über 88,81 Prozent des Grundkapitals und der Stimmrechte an Vitesco
Herzogenaurach | 23. Januar 2024 | Die Schaeffler AG („Schaeffler“) hat mit der BofA Securities Europe S.A. den Erwerb eines Aktienpakets von 3,6 Millionen Aktien an der Vitesco Technologies Group AG („Vitesco“) vereinbart. Dies entspricht einem Anteil von etwa 9,00 Prozent an Vitesco. Die BofA Securities Europe S.A. hatte die Aktien im Rahmen eines Total-Return-Swap-Geschäfts nach Ankündigung des öffentlichen Erwerbsangebots durch Schaeffler im Markt erworben. Der Preis für die zusätzlich erworbenen Aktien liegt unter der im Rahmen des Übernahmeangebots durch Schaeffler gezahlten Gegenleistung.

Durch den Erwerb des Aktienpakets erhöht sich der Anteil von Schaeffler an Vitesco auf rund 38,87 Prozent. Die IHO als Holding der Familie Schaeffler hält weiterhin rund 49,94 Prozent der Anteile an Vitesco, so dass Schaeffler zusammen mit der IHO Holding über rund 88,81 Prozent des Grundkapitals und der Stimmrechte an Vitesco verfügt. Weiterhin ist geplant, dass ein Zusammenschluss mit Vitesco im vierten Quartal 2024 und die Vereinheitlichung der Aktiengattung mit vollen Stimmrechten der Schaeffler AG im Ergebnis zu einer verbesserten Liquidität in der Aktie führen wird. Das Ziel, einen erhöhten Streubesitz von voraussichtlich etwa 30 Prozent zu erreichen, bleibt unverändert bestehen.

Quelle :
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...rbt-9-prozent-vitesco/2
 

24.01.24 11:43

1052 Postings, 2343 Tage BiotecfanWieso kauft

die Schaeffler AG nochmals Aktien den Sinn kann ich derzeit nicht erkennen.
Gemeinsam mit IHO Holding verfügt Schaeffler über 88,81 Prozent des Grundkapitals und der Stimmrechte an Vitesco, zudem Verfügen die Schaeffler Holding inzwischen einen Aktienanteil von 78 Prozent der Scheaffler AG.
So wird der Steubesizt keine 30 Prozent erreichen.
 

30.01.24 09:15
2

416 Postings, 4124 Tage FrankeninvestorSchaeffler mit Perspektiven

Ich sehe das ganze relativ entspannt und vor allem als langfristiger Investor (bin jetzt bei 5,80 eingestiegen und baue sukzessive aus). Die Aktie von Schaeffler erscheint mir rein fundamental betrachtet eher günstig als teuer und im Chart sehe ich mehr Chancen als Risiken.

Ich hoffe auf eine ähnliche Entwicklung wie bei SAF Holland und der Haldex-Übernahme.
Da „verstand“ der Markt auch bis September 2022 die Logik hinter der Transaktion nicht wirklich und v.a. die mittel- bis langfristigen Perspektiven. Danach zog die Aktie stark an (tief damals umra 6 Euro auf nun über 14 Euro). Trotz des Anstiegs ist die Aktie aktuell noch immer nicht teuer (KGV ca. 8,5 und DIVRe ca. 5,1%).
Ich kann mir vorstellen, dass die Schaeffler-Aktien nach Abschluss der Transaktion und der avisierten stärkeren „Sichtbarkeit“ am Kapital-, v.a. aber Aktienmarkt der Kurs anziehen wird.
 

01.02.24 09:51

12 Postings, 199 Tage Erdbeerbecher1hab ich was verpasst?

Moin,
ich guck mich grad mal durch die IR-Seite von Schaeffler...
da fällt mir das hier auf:

"außerordentliche Hauptversammlung und gesonderte Versammlung der Vorzugsaktionäre am 02.02.2024"

Habt ihr eine Einladung erhalten? Ich nicht....

 

01.02.24 10:04

12 Postings, 199 Tage Erdbeerbecher1ok - Fehler gefunden

die DKB bekommt es anscheinend nicht auf die Reihe, die Wertpapierinformationen in die neue App zu senden. Es gibt auch keine Info, das in der alten App ein Dokument wartet....

Könntet ihr mich bitte über das Forum auf dem laufenden halten?

Danke
Erdbeerbecher  

01.02.24 10:45

59 Postings, 169 Tage crocodem79Dito

Habe auch keine Einladung erhalten (Trade Republic)  

01.02.24 11:22

30 Postings, 1087 Tage choroniEinladung

Ging bei mir am 22.12.2023 ein, ONVISTA.  

01.02.24 11:34

59 Postings, 169 Tage crocodem79Korrektur

Sorry, habe meine Einladung am 21.12.2023 von Trade Republic erhalten  

02.02.24 17:04
1

454 Postings, 968 Tage eisbaer1Umwandlung in Stammaktien + Dividende 2023

Die außerordentliche Hauptversammlung hat erwartungsgemäß die Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien beschlossen. Die Umstellung auf Stammaktien soll im Rahmen der Verschmelzung von Vitesco auf die Schaeffler AG erfolgen.

Als Zuckerl für die Aktionäre hat Schaeffler heute zudem den Dividendenvorschlag für 2023 unterbreitet. Je Vorzugsaktie sollen wie im Vorjahr 45 Cent ausgeschüttet werden. Ferner soll die Ausschüttungsquote zukünftig 40-60% des bereinigten Jahresergebnisses statt bisher 30-50% betragen.

https://www.schaeffler.com/de/investor-relations/...l.jsp?id=87999747

Die Erhöhung der Ausschüttungsquote dürfte darauf abzielen, dass die Höhe der Dividende in den Übergangsjahren 2024-2026 trotz Integrationskosten und anfänglich im Vergleich zum bisherigen Schaeffler Konzern vss. niedrigerer Profitabilität der Vitesco Sparte in etwa beibehalten werden kann.

Alles in allem gute Nachrichten für langfristig orientierte Schaeffler Aktionäre :-)  

02.02.24 18:59
2

18562 Postings, 932 Tage Highländer49Schaeffler

Schaeffler will unveränderte Dividende zahlen - Ausschüttungsquote erhöh
Der Auto- und Industriezulieferer Schaeffler (Schaeffler Aktie) will seinen Aktionären eine unveränderte Dividende für das vergangene Jahr zahlen. Vorgeschlagen werden sollen erneut 0,45 Euro je Vorzugsaktie, kündigte das Unternehmen am Freitag auf einer außerordentlichen Hauptversammlung in Herzogenaurach an. Zudem soll die Ausschüttungsquote künftig auf 40 bis 60 Prozent angehoben werden, nach bislang 30 bis 50 Prozent. Die außerordentliche Hauptversammlung stimmte unterdessen der Umwandlung der im SDax notierten Vorzugsaktien in Stammaktien im Zusammenhang mit dem Zusammenschluss mit dem Automobilzulieferer Vitesco mit großer Mehrheit zu.

Quelle: dpa-AFX

 

02.02.24 19:06
1

18562 Postings, 932 Tage Highländer49Schaeffler

Schaeffler-Aktionäre stellen Weichen für Fusion mit Vitesco
Die Aktionäre der Schaeffler (Schaeffler Aktie) -AG haben am Freitag wichtige Weichen für die bevorstehende Fusion mit der Regensburger Vitesco AG gestellt. So wurde die Aktienstruktur des Industrie- und Autozulieferers so angepasst, dass künftig ausschließlich stimmberechtigte Stammaktien ausgegeben sein werden. Bisher sind alle Stammaktien in der Hand der Unternehmerfamilie von Georg Schaeffler und seiner Mutter Maria-Elisabeth Schaeffler-Thumann.
https://www.ariva.de/news/...e-stellen-weichen-fr-fusion-mit-11134156  

05.02.24 14:12
2

158 Postings, 5418 Tage NEBELderERDEHauptversammlung und Co

waren zwei gute Veranstaltungen. Alle sehr optimistisch trotz enormer Herausforderungen.
Jetzt zumindest mal wieder eine Gute Analysten-Bewertung und wir stehen (zumindest aktuell) über 6 €
Alles in allem kann es so weiter gehen.

stay long  

05.02.24 18:34
1

94 Postings, 2729 Tage Erdbeerbecher2023 war der Kurs Anfang

Februar über 6,60€ (6,66€ am 01.02.2023)

Da ist noch Luft nach oben....

Aber schön war schon mal die Ankündigung der angestrebten Dividendenhöhe.  

07.02.24 15:15
1

158 Postings, 5418 Tage NEBELderERDEIch frage mich

wo die ganzen shortys hingekommen sind ?
88% long, keine Firmenuntergangs-Beiträge mehr im Forum…  

07.02.24 15:48
1

59 Postings, 169 Tage crocodem79Nicht ganz verschwunden...

die Firmenuntergangsnachrichten sind nun in einem anderen Forum unterwegs.
 

07.02.24 17:16

1052 Postings, 2343 Tage Biotecfanja ist hier richtig ruhig

Es gibt schon mal eine Dividende in der bisherigen Höhe, damit habe ich selbst nicht gerechnet.  

08.02.24 07:35
1

94 Postings, 2729 Tage ErdbeerbecherMoin,

naja, die Shorties, waren überwiegend Institutionelle, die spekuliert haben. Das macht aber aktuell keinen Sinn, denn der Kurs wird - wie die letzten Jahre - bis zur HV weiter steigen. Letztes Jahr waren wir bei ca. 7,50€ zur HV. Für heuer rechne ich bis dahin mit (min.) 7€.
Ich glaube auch nicht, das der Kurs nach der HV wieder auf 5€ oder darunter fallen wird. Falls ja leg ich nochmal nach. Die Gründe hat Eisbär1 ja bereits detailliert dargelegt - Stichwort IDWS1-Bewertung. An dieser Stelle nochmal Dankeschön für die guten Beiträge und Infos!

Solange keine neuen Nachrichten zur genauen Ausgestaltung der angestrebten 30% Freefloat kommen, bzw. zum Zusammenschluss allgemein, gibt es ja auch nicht viel zu sagen/diskutieren.

Angenehmen Vorfreitag!
Erdbeerbecher

 

08.02.24 10:00

158 Postings, 5418 Tage NEBELderERDESehe ich ähnlich

Wenn der Gesamtmarkt mitspielt gehe ich von ähnlichen Kursen aus.

Vielleicht gibt es noch mal einen Einbruch wenn bekannt wird wieviele Aktien das „neue Unternehmen“ haben wird.

Ich denke einige haben nicht auf dem Schirm, das es sehr wahrscheinlich mehr wie die bisherigen 666Mio sein werden.  

08.02.24 11:01

1052 Postings, 2343 Tage BiotecfanHallo miteinander

das mit den 30 Prozent Freefloat last aber auch Fragen offen.
Die Holdings besitze der Zeit 78 Prozent der Aktien von der Schaeffler AG und 50 Prozent von Vitesco.
Wenn die Schaeffler AG die 40 Prozent der einzieht wie Eisbär geschrieben hat, hätten die Holdings sogar fast 80 Prozent der freien Vitesco Aktien in Besitz.
Ist dann davon auszugehen, dass die Schaeffler Holding nach der Verschmelzung den Überschüssigen Anteil an der neuen Schaeffler AG verkaufen?
 

15.02.24 08:56

41 Postings, 5245 Tage stadtjungeSchaeffler sichert sich Millardenfinanziwrung

19.02.24 10:16

18562 Postings, 932 Tage Highländer49Schaeffler

Der Kurseinbruch im Jahr 2023 ist wieder weitestgehend aufgeholt. Lohnt sich hier ein Investment?
https://www.finanznachrichten.de/...-das-bietet-sich-jetzt-an-486.htm  

Seite: Zurück 1 | 2 | 3 | 4 |
352 | 353 | 354 | 354  Weiter  
   Antwort einfügen - nach oben