SMI 10’644 -1.6%  SPI 13’705 -1.6%  Dow 30’497 -1.7%  DAX 12’628 -2.9%  Euro 0.9957 -0.1%  EStoxx50 3’416 -2.8%  Gold 1’816 -0.1%  Bitcoin 18’050 -5.8%  Dollar 0.9551 0.0%  Öl 115.0 -0.7% 

Wirecard - Schadenersatzforderung nach dem Crash!!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 24.06.20 12:53
eröffnet am: 23.06.20 15:24 von: .Juergen Anzahl Beiträge: 9
neuester Beitrag: 24.06.20 12:53 von: .Juergen Leser gesamt: 4754
davon Heute: 3
bewertet mit 4 Sternen

23.06.20 15:24
4

12313 Postings, 6848 Tage .JuergenWirecard - Schadenersatzforderung nach dem Crash!!

Hilfe und Hoffnung für Geschädigte durch Wallstreet-Online!
https://www.widerruf.info/...wirecard-aktionaere-kostenlose-pruefung/

Anleger sollten sich daher jetzt kostenlos und unverbindlich darüber informieren, welche konkreten Aussichten auf Schadensersatz in ihrem Fall bestehen.
Der Crash bei Wirecard setzt sich fort und die Vorwürfe gegen das Management werden immer gravierender. Damit erhöhen sich auch die Chancen für Anleger auf Schadensersatz –
>>>>Zudem könnte eine Schadensersatzklage im Fall einer Insolvenz auch auf den langjährigen Wirtschaftsprüfer EY ausgeweitet werden. Denn es stellt sich durchaus die Frage, warum die Buchprüfer erst jetzt entdeckt haben, dass ein Konto mit angeblich fast zwei Milliarden Euro nicht existiert!!"
wir zeigen, was Sie tun müssen.
Wie Sie jetzt reagieren können: vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...tz-crash-stehen-chancen

Eine Gefahr lauert nach Ansicht von Beobachtern in einer möglichen Insolvenz von Wirecard. Denn was bringt es, Schadensersatz zu erstreiten, wenn das beklagte Unternehmen nicht mehr zahlen kann? Wir sehen diese Gefahr derzeit nicht. Wirecard verfügt offenbar über ein gesundes Kerngeschäft mit vielen namhaften Kunden. Den Banken scheint ebenfalls an einem Überleben von Wirecard gelegen zu sein. Zumindest haben sie bislang ihre Kredite trotz fehlender Bilanz für 2019 nicht fällig gestellt.

So bitter die Verluste für Wirecard-Anleger auch sind, so gut stehen die Chancen, sich zumindest einen Teil der Verluste durch eine Schadensersatzklage zurückzuholen. Doch dazu wird Geduld nötig sein. Denn ein Musterverfahren, zu dem es aller Voraussicht nach kommen wird, braucht Zeit. Und natürlich entstehen dabei Kosten. Somit stellt sich die Frage: Soll ich gutes Geld schlechtem hinterherwerfen? Deswegen bereiten wir bei der Interessengemeinschaft Widerruf eine Prozessfinanzierung vor, bei der lediglich dann Kosten entstehen, wenn für Anleger auch Schadensersatz erstritten wird. Klare Regel hier: Ohne Erfolg – keine Kosten!
https://www.widerruf.info/...wirecard-aktionaere-kostenlose-pruefung/

Auch wenn die Lage rund um Wirecard noch undurchsichtig ist, sollten Anleger jetzt bereits ihre Chancen auf Schadensersatz checken lassen. Die Prüfung erfolgt durch die führende deutsche Anwaltskanzlei im Bereich Anlegerrecht in Deutschland und ist kostenlos und unverbindlich. Danach wissen Anleger, welche Möglichkeiten sie haben, wie hoch ihre potenziellen Ansprüche sind und welche Schritte als nächstes zu gehen sind.



-----------
Für die Einhaltung der Menschenrechte Charta Art.19 (Meinungs/Informationsfreiheit).

23.06.20 15:58
3

4477 Postings, 1815 Tage Bullish_HopeBraun

Und dieser Betrüger ist gg. 5 Mio Kaution wieder auf freiem Fuß.
Unsereins würde vergammeln hinter Gittern.
Alles wie immer - die Kleinen hängt man-die Großen lässt man laufen :-(  

23.06.20 20:43
1

12313 Postings, 6848 Tage .JuergenSchadensersatz für Wirecard Aktionäre

kostenlose Prüfung:

https://www.widerruf.info/...wirecard-aktionaere-kostenlose-pruefung/

Wie Sie jetzt reagieren können Wirecard: Schadensersatz nach dem Crash – wie stehen die Chancen?

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...tz-crash-stehen-chancen
-----------
Für die Einhaltung der Menschenrechte Charta Art.19 (Meinungs/Informationsfreiheit).

23.06.20 20:59

3581 Postings, 2460 Tage Xenon_XJa wen

WC weil die Scheiße gebaut haben ,
EY weil diese Jahrelang Mist geprüft haben und wir deshalb die Aktien gekauft haben  

23.06.20 21:43
2

12313 Postings, 6848 Tage .Juergenfalls Wirecard "ausfällt"

könnte eine Schadensersatzklage im Fall einer Insolvenz auch auf

>>>>den langjährigen Wirtschaftsprüfer EY ausgeweitet werden!!

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/...tz-crash-stehen-chancen
-----------
Für die Einhaltung der Menschenrechte Charta Art.19 (Meinungs/Informationsfreiheit).

23.06.20 21:47

3581 Postings, 2460 Tage Xenon_Xden langjährigen Wirtschaftsprüfer EY au

>>>>den langjährigen Wirtschaftsprüfer EY ausgeweitet werden!!

Aber so was von  

23.06.20 21:48

3581 Postings, 2460 Tage Xenon_XGut

Bis 2017 war ja alles guuuuut.....mh  

23.06.20 22:02
1

473 Postings, 741 Tage SukramanAnleihe

Hätte man sich die Anleihe einige Tage vor dem 18. angesehen. Echter Anfängerfehler, nach über 30 Jahren ...  

24.06.20 12:53

12313 Postings, 6848 Tage .Juergendas durchschnittliche KGV im Dax 11,5 in 2019

anscheinend  hat es "erfahrene Anleger" auch nicht sonderlich an einem Invest bei Wirecard gestört,
dass es dort exorbitant hoch war? 40 !  ähnlich auch beim  KBV (9) ! (und das noch mit Milliarden die offensichtlich gar nicht vorhanden waren)

Erinnert einen auch stark an vergangene Zeiten, Neuer Markt und auch Telekom Aktie zu 100€.
Die Gier und das bestreben nach immer mehr Geld/Gewinne schaltet oftmals den Verstand aus - daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern.
Das man zudem - weder der Bafin noch Ernst & Young  vertrauen kann, hat sich jetzt bei Wirecard sehr deutlich offenbart.  

-----------
Für die Einhaltung der Menschenrechte Charta Art.19 (Meinungs/Informationsfreiheit).

   Antwort einfügen - nach oben